Sony TV Lineup 2018 – Übersicht über Sony Fernseher der OLED- und XF-Serie

Sony TV Lineup 2018

Auf der Consumer Electronics Show 2018 (CES 2018) in Las Vegas haben die großen TV-Hersteller erneut ihr Lineup vorgestellt. Auch Sony war dabei und hat einen Ausblick auf die Sony Fernseher-Modelle des Jahres 2018 gegeben. Erfahre in unserem Artikel, was das TV-Lineup 2018 von Sony ausmacht.

Übersicht TV-Lineup 2018 mit OLED und LCD-TVs

Sonys TV-Lineup 2018 besteht wie in 2017 aus einer OLED- und einer LCD-Serie. In 2017 wurden in den LCD-TVs sowohl ein VA- als auch ein IPS-Panel verbaut. Welche Paneltypen dieses Jahr zum Einsatz kommen, werden erste Tests zeigen.

Die zu Januar 2018 bekannten Modelle AF8 (mit OLED-Technologie) und XF mit LCD-Panel sind alle TVs mit Ultra High Definition Auflösung (UHD mit 3840 x 2160 Pixeln). Alle Modelle haben ein Smart TV System mit Android (vielleicht mit Android Oreo?).

Die folgenden Kapitel zeigen jeweils die Neuigkeiten zu den OLED- und LCD-Modellen von Sony auf.

Bildprozessor 4K HDR X1 Ultimate

Auf der CES 2018 hat Sony einen neuen Bildprozessor vorgestellt: den X1 Ultimate. Dieser bildet den Nachfolger zum X1 Extreme, der in den Premium-TVs seit 2016 eingesetzt wird (z.B. ZD9, A1, XE93, XE94).

Der X1 Ultimate soll im Gegensatz zum X1 Extreme die Fähigkeit haben, Content mit 8K-Auflösung problemlos zu bearbeiten und ist damit deutlich potenter als der X1 Extreme. Ebenso kann er mit 10.000 cd/m² gemastertem Content umgehen und die Bildinformationen an das Panel weitergeben (das Panel muss diese natürlich auch darstellen können). In den im Januar 2018 vorgestellten Modellen AF8 und der XF-Serie findet sich bis jetzt jedoch nur höchstens der X1 Extreme. Wann der X1 Ultimate in welches Modell kommt, hat Sony offen gelassen.

X1 X1 Extreme X1 Ultimate
Objektbasierte HDR-Überarbeitung

Dynamische Kontrastverbesserung

 

Objektbasierte HDR-Überarbeitung

Dynamische Kontrastverbesserung

Super Bit Mapping™ 4K HDR

Dual Database Processing

Präzises Farb-Mapping

Unterstützt 8K-Inhalte

Volle HDR Kompatibilität mit gemasterten Spitzenhelligkeiten von 10.000 cd/m²

weiteres?

Mehr Details zum X1 Ultimate finden sich in dem (englischsprachigen) Artikel von techradar.com. Einen kleiner Vergleich zwischen dem X1 und X1 Extreme findet sich bei Sony.

OLED-TV Sony AF8

Mit dem Sony A1 wurde ein OLED-TV mit 55 und 65 Zoll Bildschirmdiagonale und Acoustic Surface in 2017 auf den Markt gebracht. Sony ist mit einem OLED-Panel von LG Displays in den OLED-TV-Markt gestartet und hat mit einem exklusiven Design und dem Acoustic Surface die Lautsprecher direkt in den TV integriert. Beim Acoustic Surface regen Aktuatoren das Panel zu Schwingungen an und erzeugen so einen (sehr guten) Ton direkt über das Panel. Ein Subwoofer im rückwärtig angebrachten Standfuß sorgt dabei für die tieferen Töne. Der Sony A1 wird auch in 2018 weiterhin verfügbar sein und das Premium-OLED-Segment abbinden.

Mit dem Sony AF8 hat Sony in 2018 nun sein OLED-Lineup erweitert. Der Sony AF8 kommt ebenfalls mit einem Acoustic Surface, das Display steht jedoch auf einem flachen Standfuß und der Subwoofer ist im hinteren Teil des Panels integriert. Wie der A1 hat der AF8 eine leichte Neigung nach hinten, was den Design-Aspekt des OLED-TVs von Sony ausmacht,welches auch als One Slate Design bezeichnet wird. avforums.com meldet, dass beim AF8 der große Subwoofer im Stanfuß zwei kleineren Subwoofern gewichen ist. Der Sony AF8 ist nach ersten Meldungen unter dem A1 angesiedelt. Was die genauen Unterschiede sind, werden wir nach Veröffentlichung durch Sony hier präsentieren.

Sony BRAVIA AF8
Sony BRAVIA AF8 (© Sony)
Sony BRAVIA AF8 Rückseite
Sony BRAVIA AF8 Rückseite (© Sony)

Sony bringt ab März 2018 die Modelle des neuen TV-Lineups heraus und wird die Highlights bereits auf der CES 2018 im Januar vorstellen. Trage Dich hier ein und erhalte erste Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur Serie 2018 von Sony.


Der Sony AF8 kommt mit 55 und 65 Zoll Bildschirmdiagonale. Größere Modelle mit OLED-Technik sollen gerüchteweise ebenfalls in 2018 auf den Markt kommen: erwartet wird ein 77 Zoll Modell analog zum W7/W8 von LG.

HDR ist seit 2016/2017 ein neuer Hype in der Fernseh-Industrie. Hierbei werden die Kontrast-Informationen bei jedem Film als Meta-Informationen neben dem Bildmaterial gespeichert. Bei HDR gibt es verschiedene Formate: HDR10, HDR10+, HLG und Dolby Vision. HDR10 und HLG werden direkt unterstützt. Dolby Vision soll durch ein Firmware-Update von Sony nachgereicht werden. Als Bildprozessor kommt der 4K HDR X1 Extreme zum Einsatz. Dieser findet sich auch bereits in den hochpreisen Modellen A1, ZD9 XE94 und XE93 aus 2017. Im hifi-forum.de gibt es einen Thread zum Sony AF8, der Diskussionen zu dem Modell ermöglicht.

Sony XF-Serie: 4K Lineup 2018

Die XF-Serie von Sony ist die Nachfolger-Serie zur Serie XE aus 2017. Sie stellt im Wesentlichen eine Evolution dar und fasst alle LCD-Modelle mit UHD-Panel zusammen.

Sony XF75 mit 4K X-Reality Pro

Die Sony Modelle XF75 sind die Fernseher mit dem Bildprozessor 4K X-Reality Pro und der Möglichkeit, HDR-Content zu entschlüsseln. Im Gegensatz zur XF80-Serie haben sie jedoch kein TRILUMINOS Display und können damit nicht das breite Farbspektrum darstellen wie ein Modell der XF80 Serie. Wie auch die Vorserie werden die Modelle XF75 von Sony wieder mit einem 50 Hz Panel ausgestattet. Als Bildschirmdiagonalen werden 43, 49, 55 und 65 Zoll Verfügung stehen.

Sony BRAVIA XF75 (© Sony)
Sony BRAVIA XF75 (© Sony)

Sony XF80 mit TRILUMINOS Display

Die Modelle XF80 fassen die LCD-TVs mit UHD-Display und dem Bildprozessor 4K X-Reality Pro zusammen. Als HDR-Formate werden HDR10 und HLG unterstützt. Mit dem TRILUMINOS Display kennzeichnet Sony immer diejenigen Modelle, die ein erweitertes Farbspektrum darstellen können. In den vergangenen Jahren war dies unter Zuhilfenahme von Nano Crystals oder Quantum Dots als Farbfilter zur Hintergrundbeleuchtung möglich. Ob das in 2018 ebenfalls der Fall ist, wird sich noch zeigen. Die OLED-TVs haben ebenfalls die Kennzeichnung TRILUMINOS, wobei hier natürlich wegen der selbstleuchtenden OLEDs keine Hintergrundbeleuchtung relevant ist.

Wenn Sony das TV-Lineup analog zu 2017 aufbaut, dann werden die TVs der XF80-Serie voraussichtlich (leider) ein Panel mit 50 Hz nativer Bildwiederholrate haben. Die höheren Modelle ab XF85 werden voraussichtlich wieder mit einem 100 Hz Panel ausgestattet werden.

Sony BRAVIA XF80
Sony BRAVIA XF80 (© Sony)

Als Bilddiagonalen gibt Sony 43, 49 und 55 Zoll für die XF80-Modelle an. Aktuelle Modelle laut Sony Webseite werden sein: KD-43XF8096, KD-49XF8096 und KD-55XF8096.

Sony XF85 mit 4K HDR X1 Bildprozessor

Die Serie XF85 hat im Gegensatz zu den Modelle XF80 einen anderen Bildprozessor verbaut: hier kommt der 4K HDR X1 Bildprozessor zum Einsatz. Wie die Modelle der XF80-Serie sind hier ein 4K-Panel, ein Triluminos Display und die Unterstützung für HDR vorhanden. Außerdem wird hier voraussichtlich ein 100 Hz Panel verbaut.

Sony BRAVIA XF85
Sony BRAVIA XF85 (© Sony)

Als Bildschirmdiagonalen sind 43, 49, 55, 65, 75 und riesige 85 Zoll angekündigt. Bei der XF85 Serie wird es eine Vielzahl von TV-Modellen geben:

Serie Modell Bildschirmdiagonale Rahmenfarbe
XF8505 KD-43XF8505

KD-49XF8505

KD-55XF8505

KD-65XF8505

43, 49, 55, 65 Zoll Schwarz
XF8577 KD-43XF8577

KD-49XF8577

KD-55XF8577

KD-65XF8577

43, 49, 55, 65 Zoll silber
XF8588 KD-43XF8588

KD-49XF8588

KD-55XF8588

KD-65XF8588

43, 49, 55, 65 Zoll schwarz
XF8596 KD-43XF8596

KD-49XF8596

KD-55XF8596

KD-65XF8596

KD-75XF8596

KD-85XF8596

43, 49, 55, 65, 75, 85 Zoll schwarz
XF8599 KD-43XF8599

KD-49XF8599

KD-55XF8599

KD-65XF8599

43, 49, 55, 65 Zoll schwarz

Ob es weitere Unterschiede zwischen den Modellen der XF85-Reihe gibt, werden die finalen Datenblätter und erste Tests zeigen.

Sony XF90 mit Full Array Local Dimming (FALD) und Dolby Vision

Die Modelle XF90 werden in 49, 55, 65 und 75 Zoll verfügbar sein und zu Stand Januar die XF-Serie im Premiumbereich abrunden. Im Gegensatz zu den Modellen XF85 ist bei den XF90-TVs der 4K HDR X1 Extreme Bildprozessor verbaut. Bei den HDR-Formaten wird mit dem XF90 auch Dolby Vision (nach einem Update in 2018) unterstützt.

Außerdem kommt X-tended Dynamic Range PRO zum Einsatz, welches Sonys Bezeichnung für ein FALD-Display ist. Durch die Full Array Local Dimming (FALD) Technik kann die Hintergrundbeleuchtung zonenweise gedimmt werden. Das wirkt sich vorteilhaft auf dunkle Szenen oder Bereiche aus und erhöht das Kontrastverhältnis. Wie viele Zonen jeweils einzeln angesteuert werden können, ist noch nicht klar. Je kleiner die jeweiligen Zonen sind und je größer damit die Anzahl der Dimming-Zonen, umso besser wirkt sich das auf die Schwarzwerte und das Kontrastverhältnis aus.

Das in 2018 vorgestellten X-Motion Clarity wirkt der Bewegungsunschärfe entgegen, die insbesondere bei größeren Bildschirmen auffällt. In Kombination mit der Full Array Local Dimming (FALD) Hintergrundbeleuchtung und dem Bildprozessor wird das Bild analysiert und die hellen Bereiche extra hell dargestellt. Außerdem wird die Dauer der Black Frame Insertion (BFI, abgeschaltete Hintergrundbeleuchtung) je nach Bildinhalt unterschiedlich gewählt. Laut Sony wird dieses Feature in allen Bildmodi und Zuspielungen (HDR und SDR) als auch im Gaming Mode verfügbar sein. Im Gaming Mode werden eigentlich alle Bildverbesserungen abgeschaltet, so dass das Bild mit geringem Input Lag dargestellt werden kann. Sony scheint den Bildprozessor dahingegehend verbessert zu haben, dass er sehr schnell arbeitet. Aktuell ist das X-Motion Clarity Feature nur für das Modell XF90 angekündigt (das einzige Modell in 2018 mit FALD-Panel).

Sony BRAVIA XF90
Sony BRAVIA XF90 (© Sony)

Die Modellbezeichnungen des XF90 lauten wie folgt: KD-49XF9005, KD-55XF9005, KD-65XF9005 und

KD-75XF9005.

Weitere Modelle im TV-Lineup 2018?

Die oben dargestellten Modelle der XF-Serie und das neue OLED-Modell sind alle UHD-Fernseher. Völlig offen ist noch eine oder zwei Serien für FullHD-TVs. Wenn die Modellbezeichnungen analog zu den Vorjahren aufgebaut sind, vermuten wir noch eine weitere Serie WF und RF mit Full HD Panel.

Auch die Vorstellung des X1 Ultimate Bildprozessors lässt darauf schließen, dass eventuell in 2018 noch ein weiteres Premiummodell oder mehrere Premiummodelle kommen werden: beispielsweise könnte der gerüchteweise vorgestellte AF9 den X1 Ultimate Prozessor verbaut haben. Oder es kommt noch ein weiteres LCD-Modell, welches etwas höher angesiedelt ist als der XF90. Die Hoffnung ist beispielsweise, dass es einen Nachfolger zum ZD9 geben wird, dann eventuell mit der Bezeichnung ZF9. Das ist aber vielfach Spekulation!

Weitere Details zum FullHD-Lineup wird es voraussichtlich bereits in den nächsten Monaten hin zur Jahresmitte geben. Ein weiterer Termin für die neuen TV-Highlights ist die IFA, die in 2018 Ende August/Anfang September stattfinden wird.

Fazit

Sony hat zur CES 2018 eher eine Evolution als eine Revolution bei seinem TV-Lineup 2018 gezeigt. Einige Modelllinien wurden unterbrochen (z.B. kein Nachfolger für XE93 und XE94) und das OLED-Segment wird weiter aufgespannt. Welche weiteren TV-Modelle kommen werden, werden die nächsten Monate in 2018 zeigen.


Sony bringt ab März 2018 die Modelle des neuen TV-Lineups heraus und wird die Highlights bereits auf der CES 2018 im Januar vorstellen. Trage Dich hier ein und erhalte erste Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur Serie 2018 von Sony.


Weitere Quellen zu den Sony Neuheiten 2018

Einen Überblick von Sony findet sich auf der Sony Webseite mit aktuellen Produkten. Wer einen Videoüberblick sucht, kann sich die Pressekonferenz von Sony auf der CES 2018 anschauen. Auch areadvd war auf der CES und hat einige Bilder zu den Sony-Neuheiten gemacht. Im Forum von setcombg.com gibt es eine Übersicht über das 2018 Sony TV-Lineup (teilweise mit Spekulationen, da viele technische Details noch nicht bekannt sind).