Kaufberatung: Unterschiede zwischen den Premium TVs Samsung MU8009 vs Samsung MU7009

Samsung MU8009 vs MU7009

Du wunderst Dich über die merkwürdigen Modellbezeichnungen von Samsung? Du hast Dich schon etwas mit der Materie „neuer Fernseher“ beschäftigt, blickst aber nicht durch? Du suchst einen Premium-Fernseher mit UHD-Auflösung, willst aber kein Vermögen ausgeben?

Schaue Dir die Modelle MU8009 und MU7009 an. Lohnt der Aufpreis für den MU8009 gegenüber dem MU7009 bei gleicher Bilddiagonale? In unserem Artikel zeigen wir Dir die Unterschiede und geben Dir eine Empfehlung, welcher TV der bessere ist. Außerdem erfährst Du, wieso die beiden Modell MU7009 und MU8009 zur „Premium UHD TV“ Serie von Samsung gehören und nicht zur „UHD Serie“.

Mehr über die Samsung QLED und MU-Serie erfährst Du in dem Artikel Samsung TV Lineup 2017 – Übersicht über Samsung Fernseher der M-Serie, MU-Serie und Q-Serie/QLED-TVs.

Abbildung Samsung MU8009 189 cm (75 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Twin Tuner, HDR 1000, Smart TV) [Energieklasse A]
Abbildung Samsung MU7009 207 cm (82 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Twin Tuner, HDR 1000, Smart TV)

Übersicht Samsung MU7009 vs MU8009

Samsung MU7009
Premium UHD TV 2017
flat UHD Panel (3840 x 2160)
100 Hz Bildwiederholrate
PQI von 2300
UHD Upscaling
UHD Dimming
HDR-Fähigkeit
Kontrastverhältnis 4700:1
870 cd/m² Spitzenhelligkeit
10 Bit Panel
20 Watt interne Lautsprecher
Dolby Digital- und DTS-Decoder
2 x DVB-C/S2/T2-Tuner
4 x HDMI
3 x USB
optischer digitaler Audioausgang
CI+-Slot
Ethernet
integriertes WLAN
Smart TV mit Tizen
Apps (z.B. Streaming)
Webbrowser
Screen Mirroring
HbbTV
integrierter Mediaplayer
H.264 und H.265 Unterstützung
Game Mode mit unter 20-24 ms Input Lag
PVR und Timeshift vorhanden
Gehäusefarbe silber
Standfuß Branch
Samsung Premium Smart Remote mit Sprachsteuerung
Samsung MU8009
Premium UHD TV 2017
flat UHD Panel (3840 x 2160)
100 Hz Bildwiederholrate
PQI von 2600
UHD Upscaling
Supreme UHD Dimming
Ultra Black Panel
HDR-Fähigkeit
Kontrastverhältnis 6000:1
1060 cd/m² Spitzenhelligkeit
10 Bit Panel
20 Watt interne Lautsprecher
Dolby Digital- und DTS-Decoder
2 x DVB-C/S2/T2-Tuner
4 x HDMI
3 x USB
optischer digitaler Audioausgang
CI+-Slot
Ethernet
integriertes WLAN
Smart TV mit Tizen
Apps (z.B. Streaming)
Webbrowser
Screen Mirroring
HbbTV
integrierter Mediaplayer
H.264 und H.265 Unterstützung
Game Mode mit unter 24 ms Input Lag
PVR und Timeshift vorhanden
Gehäusefarbe silber
Standfuß Y-Shape
Samsung Premium Smart Remote mit Sprachsteuerung

Dynamic Crystal Color bei Samsungs Premium UHD TVs

Die Premium UHD Serie von Samsung (MU7009, MU8009 und MU9009) haben alle eine Edge LED Hintergrundbeleuchtung. Diese Edge LED Beleuchtung ist durch einen bestimmten Stoff dotiert, so dass die Farben, die durch die Hintergrundbeleuchtung gebildet werden, klarer und natürlicher aussehen. Samsung nennt die Technik der Dotierung in 2017 Dynamic Crystal Color. Gleiches hat sich auch in 2016 mit dem Begriff Active Crystal Color gefunden; Samsung hat hier einfach die „alte“ Technologie umbenannt.

Der MU8009 und der MU7009 haben also eine deutlich bessere Farbdarstellung als die Modelle der restlichen MU-Serie (MU6xxx). Willst Du noch bessere Farben haben, schaue Dir die QLED-Serie von Samsung an.

Bildqualität: MU8009 besser als MU7009

Wir legen den Hauptaspekt auf die Bildeigenschaften zwischen den beiden Samsung Modellen, da diese beim Fernsehen natürlich die entscheidenden sind.

Paneleigenschaften des Samsung MU8009 und MU7009

Wie die Einordnung als Premium UHD vermuten lässt, haben die beiden Modelle ein Panel mit Ultra High Definition (UHD) Auflösung. Mit UHD zeigt das Panel 3840 x 2160 Pixel an, was viermal so viele sind wie bei Full HD (1920 x 1080). Erinnert man sich an die Zeit zurück, als die Bluray auf den Markt kam, war das Material auf der Bluray ein deutlicher Sprung in der Qualität und Schärfe. Ähnlich ist es bei dem UHD-Standard, der ein schärferes Bild verspricht und mehr Farben darstellen kann. Mehr Details zum UHD Standard findest Du unter UHD – alles Wissenswerte und alle Begriffe zum Ultra High Definition Format.

Das Panel ist ein VA-LCD-Panel (Vertical Alignment Liquid Crystal Display) und hat eine Edge LED Hintergrundbeleuchtung. Die Hintergrundbeleuchtung sitzt bei beiden Modellen in der unteren Kante, was sich leider auf die Schwarzwerte bei den Kinobalken auswirkt. Dazu aber unten mehr Details. Weitere Infos zur Paneltechnologie und der Vergleich zu anderen Technologien findest Du unter: Der Überblick über die Display-Technologien bei Fernsehern – Mehr Wissen über OLED, LCD, IPS-Panel, VA-Panel.

Durch das VA-LCD-Panel sind Farben, Helligkeit und Schwarzwerte leider bei seitlichem Blick nicht optimal. Rtings.com hat bei den folgenden Modellen eine hohe Blickwinkelabhängigkeit bei den genannten Größen festgestellt. Idealerweise sitzt man bei den beiden Modellen MU8009 und MU7009 direkt zentral vor dem TV.

Eigenschaft Samsung MU8009 Samsung MU7009
Veränderung der Farben ab 19° 19°
Veränderung der Helligkeit ab 30° 30°
Veränderung der Schwarzwerte ab 16° 20°

Die Premium UHD Modelle verfügen alle über eine native Bildwiederholrate von 100 Hz. Damit ist die schlierenfreie Darstellung von Szenen mit schnellen Bewegungen möglich, wie man sie beispielsweise bei schnellen Kameraschwenks oder Fußball-Übertragungen findet. Einschränkungen, die es leider bei den Modellen mit 49 Zoll Diagonale gibt, findest Du weiter unten. Die anderen Modelle der MU6er-Serie sind alle mit einem 50 Hz Panel ausgestattet und gehören damit nicht zur Premium UHD Serie, sondern nur zur UHD Serie.

Samsung gibt bereits seit mehreren Jahren einen sogenannten Bildqualitätsindex bei seinen Modellen an, den sogenannten Picture Quality Index (PQI). Der PQI macht die Modelle innerhalb einer Serie vergleichbar, was die Bildqualität nach Samsungs Maßstäben angeht. Das Modell MU7009 hat einen PQI von 2300, das Modell MU8009 einen PQI von 2600. Zur Einordnung: die besseren QLED-Modelle liegen alle bei über 3000. Samsung bewertet damit den MU8009 verständlicherweise höher als den MU7009 was die Bildqualität angeht – und hat damit auch recht! Warum, erfährst Du im nächsten Kapitel.

Eigenschaft Samsung MU8009 Samsung MU7009
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100 Hz (49 Zoll mit 50 Hz) 100 Hz (49 Zoll mit 50 Hz)
Bildschirmform flach flach
PQI 2600 (2000 bei 49 Zoll) 2300 (1900 bei 49 Zoll)

Bildqualität des MU7009 und MU8009 im Detail

Wie bereits oben dargestellt gibt Samsung den PQI beim MU8009 höher an und suggeriert damit, dass er Bilder besser darstellen kann als der MU7009. Rtings.com hat sich das bei beiden Modellen mit ihrem standardisierten Testkatalog angeschaut.

Das Kontrastverhältnis ist beim MU8009 mit ca. 6000:1 deutlich höher als beim MU7009 mit ca. 4700:1. Damit kann der MU8009 innerhalb eines Bildes einen höheren Dynamikumfang darstellen, was schwarz und weiß angeht. Falls Du nicht weißt, was das Kontrastverhältnis ist: es ist das Verhältnis aus Leuchtdichte bei weißer und Leuchtdichte bei schwarzer Darstellung. Ganz klassisch kann man sich ein Schachbrett mit weißen und schwarzen Feldern vorstellen. Wenn der MU8009 ein besseres Kontrastverhältnis hat, bedeutet es, dass er weiß heller oder schwarz dunkler darstellen kann. Rtings kalibriert bei den Tests die weißen Flächen i.d.R. auf 100 cd/m², so dass es hier bedeutet, dass der MU8009 bessere Schwarzwerte als der MU7009 hat. In abgedunkelten Räumen oder abends ein deutlicher Vorteil.

Auch bei der Spitzenhelligkeit im HDR (High Dynamic Range) oder SDR (Standard Dynamic Range) Modus, getestet mit einem 10% großen Weißfenster hat der MU8009 eine höhere Spitzenhelligkeit als der MU7009 (siehe Tabelle unten).

Das Kontrastverhältnis und die Spitzenhelligkeit fasst Samsung unter Marketingbegriffen wie UHD Dimming und Ultra Black Panel zusammen. Falls man es in den Datenblätter nachlesen möchte: der MU7009 hat UHD Dimming, die einfachste Form des Dimmings. Der MU8009 hat Supreme UHD Dimming ausgewiesen. Zudem verfügt der MU8009 über ein Ultra Black Panel, welches bessere Schwarzwerte ermöglicht. Außerdem haben beide Modelle eine Hintergrundbeleuchtung mit local dimming. Local dimming bedeutet, dass die Hintergrundbeleuchtung zonenweise gedimmt werden kann. Damit kann innerhalb einer Szene besser die Helligkeit reguliert werden. Mit local dimming steigt der Kontrast des Panels.

Eigenschaft Samsung MU8009 Samsung MU7009
Kontrastverhältnis 6000:1 4700:1
Local Dimming ja ja
SDR Peak 10% 1060 cd/m² 870 cd/m²
HDR Peak 10% 600 cd/m² 580 cd/m²

Rtings.com verliert über die local dimming Eigenschaften der beiden MU-Modelle (Bezeichnung MU8000 und MU9000 in den USA) jedoch kein gutes Wort: local dimming ist bei beiden Modellen schlecht umgesetzt und wegen der Edge LED Beleuchtung ist immer ein blooming vorhanden. Blooming ist bei Filmen auch in den Kinobalken zu sehen. Verständlich, wenn es sich um eine Hintergrundbeleuchtung in der unteren Kante handelt. Technisch ist das auch kaum wegzubekommen. Das ist ein hartes Urteil, zumal rtings es auch für die QLED-Serie ausspricht.

Farbdarstellung bei MU7009 und MU8009 fast identisch

Eines der wichtigsten Eigenschaften bei einem Fernseher ist die Darstellung der Farben. Bei Bildwiedergebenden Geräten spricht man von einem Farbraum, der durch das Panel dargestellt werden kann. Je nach Farbraumdefinition sind dann mehr oder weniger Farben vorhanden. Üblicherweise wird die Abdeckung des Farbraums bei der Bildwiedergabe in Prozent angegeben. Farbräume sind beispielsweise DCI P3 oder Rec.2020, wobei der Rec.2020 im UHD Standard eingesetzt wird und deutlich mehr Farben umfasst als der DCI P3 Standard.

Bei den Farben können beide Modell durch Dynamic Crystal Display punkten. Im DCI-P3 Farbraum erreichen beide Fernseher eine Abdeckung von ca. 83%. Im Rec.2020 Farbraum sind es auch sehr gute 61%. Zum Vergleich: die QLED-TVs von Samsung erreichen eine Farbraumabdeckung von ca. 99% bei DCI-P3, sind aber natürlich auch deutlich teurer.

CIE DCI P3 CIE Rec.2020
Der größere Rec.2020 Farbraum ist hier im rechten Bild zu sehen. Der kleinere DCI P3 Farbraum (linkes Bild) ist insbesonderen bei den grünen Farbtönen deutlich kleiner definiert.

Mehr Details zu Farbräumen und dem UHD-Standard findest Du unter UHD – alles Wissenswerte und alle Begriffe zum Ultra High Definition Format.

Eigenschaft Samsung MU8009 Samsung MU7009
Farbraumabdeckung DCI P3 83% 83%
Farbraumabdeckung Rec.2020 61% 62%
Farbvolumen DCI P3 71% 71%
Farbvolumen Rec.2020 57% 44%

 

Einschränkungen bei 49 Zoll Bilddiagonale (UE49MU7009, UE49MU8009)

Aufpassen muss man bei der 49 Zoll Variante der beiden Modelle, die jeweils nur ein 50 Hz Panel verbaut haben. Was Samsung sich dabei überlegt hat, das kleine Modell des MU7009 und MU8009 mit einem schlechteren Panel auszustatten, bleibt leider unklar. Jedoch wird man bei den 49 Zoll Modellen nicht die Bildqualität erhalten, wie bei den größeren Diagonalen der Modell MU7009 und MU8009.

Ebenso ist bei den 49 Zoll Modellen des MU7009 und MU8009 kein natives 10 Bit Panel verbaut; die stufenlose Darstellung der Farben kann hier also nicht erreicht werden. Dadurch sinkt der angegebene PQI bei den Modellen UE49MU8009 und UE49MU7009 auch von 2600 auf 2000 bzw. von 2300 auf 1900.

Bilddiagonale: MU7009 mit bis zu 82 Zoll, MU8009 bis 75 Zoll

Der Samsung MU7009 ist in den folgenden Bildschirmdiagonalen verfügbar: 49, 55, 65, 75 und 82 Zoll. Der MU8009 hat die Bildschirmdiagonalen 49, 55, 65 und 75 Zoll. Will man also über 80 Zoll haben, muss man zum MU7009 greifen. Man muss dabei aber auch bedenken: 82 Zoll sind über 2m in der Bildschirmdiagonale!

Designunterschiede zwischen MU7009 und MU8009

Der Samsung MU7009 hat einen dünnen Rahmen (ca. 8mm rund um das Panel) und die Gehäusefarbe ist silbern. Die Standfüße sind sehr weit außen angebracht (Samsung nennt das Modell Branch), was ein breites TV Board notwendig macht. Die Rückseite des TVs ist in anthrazit. Das integrierte Kabelmanagement sorgt dafür, dass kein Kabel im Weg ist und eine Aufstellung im freien Raum so grundsätzlich möglich ist.

Der MU8009 hat ebenfalls in silber, der Rand um das Panel ist etwas breiter (ca. 10mm). Der Standfuß ist ein Y-Stand, ein sehr weit offenes Y, auf dem der TV sicher steht. Der Y-Stand ist nach hinten etwas ausladender, so dass der TV etwas mehr Standfläche vorne und hinten benötigt. Auch der MU8009 hat eine dunkle Rückseite und ein integriertes Kabelmanagement im Standfuß.

Abbildung Samsung MU8009 189 cm (75 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Twin Tuner, HDR 1000, Smart TV) [Energieklasse A]
Abbildung Samsung MU7009 207 cm (82 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Twin Tuner, HDR 1000, Smart TV)

Die Panel-Tiefe des MU8009 beträgt ca. 53mm, beim MU7009 ist es mit 61mm etwas mehr. Der MU8009 ist damit für eine flache Wandmontage besser geeignet. 1cm Unterschied hört sich im ersten Moment nicht viel an; ein flacheres Modell sieht an der Wand aber besser aus.

Insgesamt finden wir das Design des MU8009 etwas besser gelungen; dazu tragen der Standfuß und das edle Design des Rahmens bei.

Gaming klappt mit MU8009 und MU7009 gut

Mit dem MU8009 und mit dem MU7009 kann man dank Gaming-Modus am HDMI-Ausgang und des geringen Input Lags sehr gut mit Konsole oder PC spielen. Ist man kein Hardcore-Gamer, dem es auf jede Millisekunde ankommt, wird man mit den 20-24 ms Inputlag der beiden TV-Modelle sehr gut klar kommen. Der MU7009 ist dabei laut Messungen von rtings.com mit der Darstellung von 4K Bildern sogar etwas schneller.

Eigenschaft Samsung MU8009 Samsung MU7009
Input Lag 1080p 24 ms 24 ms
Input Lag 4K 24 ms 20 ms

Anschlüsse: (fast) alle relevanten Anschlüsse über die One Connect Box vorhanden

Mit dem integrierten Kabelmanagement im Standfuß bei den Modellen MU7009 und MU8009 ist es noch nicht getan: würde man viele Geräte mittels HDMI, Netzwerk und noch mehr verkabeln wollen, würde nicht alles in den Kabelkanal des Standfußes passen.

Samsung hat sich daher vor einigen Modellgenerationen für die Premium TVs im TV Lineup eine Lösung überlegt: die sogenannte One Connect Box. Die One Connect Box hat die wesentlichen Anschlüsse und wird über ein etwas dickeres Kabel mit der Paneleinheit verbunden. Die One Connect Box kann so – wie z.B. ein Bluray Player – etwas weiter vom TV entfernt stehen und nimmt sämtliche Kabel auf. Eine durchdachte Lösung. Besser geht es aktuell nur noch mit der Q-Serie, die die One Connect Box Optical mitbringt, so dass die Displayeinheit über ein dünnes optisches Kabel verbunden wird.

Zu den Anschlüssen der beiden Modelle MU7009 und MU8009: vorhanden ist 4 x HDMI mit 4K auf 60 Hz Niveau, 3 x USB und 1 optischer digitaler Ausgang. Ferner ist noch ein Ethernet-Port sowie WLAN und Bluetooth vorhanden. Der CI+-Slot ist direkt am Fernseher angebracht. Der Doppeltuner mit 2 x DVB-T2/C/S2 unterstützt sowohl den neuen terrestrischen Standard T2 als auch die gleichzeitige Wiedergabe und Aufnahme von TV-Sendungen.

Was vermisst man eventuell: die analogen Anschlüsse. Samsung hat als erster unter den TV-Hersteller angefangen, die analogen Anschlüsse aus ihren TVs zu verbannen. Hierzu kann man unterschiedlicher Meinung sein: braucht man tatsächlich noch einen Scart, Composite oder VGA-Anschluss? Hat man nur neue Geräte, dann reicht in der Regel HDMI. Möchte man jedoch ältere analoge Geräte verbinden, braucht man einen Konverter. Für die meisten Käufer von aktuellen TVs reicht allerdings die Vielzahl der digitalen Anschlüsse aus. Für viele jedoch schmerzhaft: der analoge Kopfhöreranschluss ist ebenfalls eingespart worden.

Über Bluetooth verbindet sich übrigens auch die Samsung Smart Remote, die auch eine Sprachsteuerung beinhaltet.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung UE75MU8009, Samsung UE82MU7009
 UE75MU8009UE82MU7009
Bildschirmdiagonale75 Zoll82 Zoll
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
BildschirmformFlatFlat
PQI (Picture Quality Index)26002300
[...]

Fazit: Samsung MU8009 besser als MU7009 – der Aufpreis entscheidet

Der Samsung MU8009 hat im Vergleich zum MU7009 einige Vorteile: ein besseres Kontrastverhältnis für optimale HDR-Wiedergabe, höhere Spitzenhelligkeiten und dank des Ultra Black Panels bessere Schwarzwerte. Die Farbdarstellung ist durch die Dynamic Crystal Color Technologie bei beiden Modellen gleich. Vorteil des MU7009 ist das Modell mit der extrem großen Bildschirmdiagonale von 82 Zoll. Beim MU8009 ist bei „nur“ 75 Zoll Schluss.

Aufpassen muss man bei den 49 Zoll Modellen der Serie MU8009 und MU7009: diese weisen nicht dieselben Bildeigenschaften wie die größeren Brüder auf und sollten daher nicht den Weg ins heimische Wohnzimmer finden.

Beide Modelle gehören ins Premium-Segment und werden dem Zuschauer viel Freude bereiten. Für welches Modell sollte man sich also entscheiden? Wie so oft bestimmt das auch der Preis bzw. in diesem Fall der Preisunterschied. Sollte der Preisunterschied bei beiden Modellen nicht so groß sein, raten wir: greife zum MU8009.

Schaue Dir unsere Übersicht mit aktuellen Preisen (Live-Abfrage bei Amazon) an und vergleiche die Preise bei Deiner Wunsch-Diagonale:

SerieModelle
MU8009UE49MU8009 (EUR 1.062,47)
UE55MU8009 (EUR 1.216,48)
UE65MU8009 (EUR 1.818,92)
UE75MU8009 (EUR 3.105,00)
MU7009UE49MU7009 (EUR 899,00)
UE55MU7009 (EUR 1.099,99)
UE65MU7009 (EUR 1.645,00)
UE75MU7009 (EUR 2.835,00)
UE82MU7009 (EUR 4.304,94)