Samsung Ambient Mode und Art Mode: Fragen und Antworten

Die modernen TV-Geräte bieten in eingeschaltetem Gerät in der Regel ein beeindruckendes Bild in 4K, HDR und brillanten Farben. Ist der Fernseher hingegen ausgeschaltet, was in den meisten Haushalten die überwiegende Zeit des Tages der Fall sein dürfte, steht bzw. hängt er hingegen als „tote“ schwarze Fläche im Wohnzimmer oder anderen Zimmern herum.

Diesem Zustand setzt Samsung mit zwei innovativen Neuerungen in den aktuellen QLED-Geräten ein Ende. Die Rede ist vom Ambient Mode sowie dem Art Mode. Sie machen Schluss mit schwarzen Flecken und stellen stattdessen sinnvolle Informationen oder ausgewählte Kunstwerke dar. Wir geben Dir einen Überblick, was die beiden Modi bieten und was sie unterscheidet.

Was sind Ambient Mode und Art Mode bei Samsung TVs?

Der Ambient Mode ist Samsungs Allzweckwaffe gegen schwarze Bildschirme im Wohnzimmer. Dank dem Samsung-eigenen Modus soll es möglich sein, den Fernseher bestmöglich ins Ambiente der Umgebung anzupassen – daher auch der Name.

Zur Wahl stehen entweder dekorative oder informative Inhalte, die Du auf einem Fernseher von Samsung im „ausgeschalteten“ Zustand anzeigen lassen kannst. Folgende Dinge kannst Du im Ambient Mode auf Deinem Samsung TV anzeigen lassen:

  • Informationen wie Zeit, Datum, Wetter und Nachrichten
  • Dekorative Designs, die sich an die Einrichtung anpassen lassen
  • Eigene Lieblingsfotos, dargestellt als persönliche Galerie
  • Kunstwerke bekannter Fotografen und Künstler
  • Von Samsung bereitgestellte Hintergrunddesigns

Besonders ist, dass Du auch eigene Hintergründe anlegen kannst. Mache einfach mit Deinem Smartphone ein Foto von der Wand, vor der der Fernseher steht bzw. hängt. Anschließend kann der Fernseher das Wanddesign übernehmen und so die verdeckte Wand anzeigen. Besonders beeindruckend ist dies bei Tapeten mit Mustern und Motiven, sodass der Fernseher nahezu transparent wirkt.

Eingestellt wird der Ambient Modus über die Einstellungen des Fernsehers und eingeschaltet über die Fernbedienung. Ein verbauter Helligkeitssensor in den kompatiblen Modellen passt zudem die Darstellung an.

Der Art Mode bietet weniger Möglichkeiten als der Ambient Mode. Hier dreht sich alles um die Darstellung von Kunst. Dies passt perfekt zu Samsungs „The Frame“-Modellen, denen dieser Modus exklusiv vorbehalten ist.

Samsung Art Mode Moderner Rand
Samsung Art Mode Moderner Rand

Samsung bietet eine Reihe von vorinstallierten Kunstwerken verschiedener Künstler an, die Du kostenlos nutzen kannst. Wer dort nicht fündig wird, kann im Art Store auf mehr als 1.000 weitere Kunstwerke zugreifen. Die dortige Auswahl an Fotos und Gemälden wurde laut Samsung von anerkannten Spezialisten sorgfältig ausgewählt. Der Zugriff ist allerdings kostenpflichtig. Die Bezahlung erfolgt entweder im Einzelkauf oder per Art Store Abo. Bis zu vier Monate kostenlosen Zugang legt Samsung beim Kauf bei.

Samsung Art Mode Auswahl Kunstwerke
Samsung Art Mode Auswahl Kunstwerke

Alternativ bietet Dir der Art Mode die Möglichkeit, eigene Fotos darzustellen. Diese werden einfach per Smartphone auf den Fernseher übertragen. Einer der großen Unterschiede zum Ambient Mode ist, dass der Art Mode auch das Darstellen eines Passepartouts ermöglicht. Zudem kannst Du das Bild hinsichtlich Farbdarstellung und Helligkeit individuell anpassen. Ein Bewegungs- und Helligkeitssensor passt die Darstellung an bzw. schaltet das Gerät aus, wenn niemand im Raum anwesend ist.

Aus eigener Erfahrung können wir Dir mitteilen, dass der Art Mode mit den von Samsung gebotenen Werken wirklich gut ausschaut. Er wirkt mit einem an der Wand montierten The Frame zwar nicht zu 100 Prozent wie ein an der Wand hängendes Bild, kommt dem aber schon recht nahe.

Welche TV-Modelle unterstützen die Modi?

Der Ambient Mode wurde 2018 für die teureren QLED-Modelle eingeführt. Mittlerweile ist er in allen QLED-Geräten des Modelljahres 2019 verbaut, also vom Q60R bis zum Q950R.

1
Samsung QE55Q70R

Abbildung TV Set|SAMSUNG|4K/Smart|55"|QLED|3840x2160|Wireless LAN|Bluetooth|Wi-Fi Direct|Tizen|Colour Black|QE55Q70RATXXH
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Ausgangsleistung (RMS): 40W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Recorderfunktion (PVR): Ja (N/A for IT)
  • ARC (Audio Return Channel) über HDMI: ja
  • Kosten pro Zoll: 21,660 EUR

2
Samsung QE65Q80R

Abbildung Samsung Q80R 163 cm (65 Zoll) 4K QLED Fernseher QE65Q80R (Q HDR, Ultra HD, HDR, Twin Tuner, Smart TV) [Energieklasse A+] …
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 65 Zoll
  • Ausgangsleistung (RMS): 40W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • ARC (Audio Return Channel) über HDMI: ja
  • Kosten pro Zoll: 25,385 EUR

3
Samsung QE55Q80R

Abbildung Samsung Q80R 138 cm (55 Zoll) 4K QLED Fernseher QE55Q80R (Q HDR, Ultra HD, HDR, Twin Tuner, Smart TV)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Ausgangsleistung (RMS): 40W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • ARC (Audio Return Channel) über HDMI: ja
  • Kosten pro Zoll: 22,727 EUR

4
Samsung QE55Q60R

Abbildung Samsung Qe55q60r QLED tv
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Ausgangsleistung (RMS): 20W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • ARC (Audio Return Channel) über HDMI: ja
  • Kosten pro Zoll: 14,527 EUR

5
Samsung GQ55Q70R

Abbildung Samsung GQ55Q70RGTXZG 138 cm (55 Zoll) Flat QLED TV Q70R (2019)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3300
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 17,255 EUR

6
Samsung GQ65Q85R

Abbildung Samsung GQ65Q85RGTXZG 163 cm (65 Zoll) Flat QLED TV Q85R (2019)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 65 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3800
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 33,831 EUR

7
Samsung GQ75Q70R

Abbildung Samsung GQ75Q70RGTXZG 189 cm (75 Zoll) Flat QLED TV Q70R (2019)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 75 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3300
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 29,987 EUR

8
Samsung GQ75Q90R

Abbildung Samsung GQ75Q90RGTXZG 189 cm (75 Zoll) Flat QLED TV Q90R (2019)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 75 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 4000
  • Ausgangsleistung (RMS): 60 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 48,186 EUR

9
Samsung GQ55Q85R

Abbildung Samsung GQ55Q85RGTXZG 138 cm (55 Zoll) Flat QLED TV Q85R (2019)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3800
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 23,636 EUR

10
Samsung GQ55Q80R

Abbildung Samsung GQ55Q80RGTXZG 138 cm (55 Zoll) Flat QLED TV Q80R (2019)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3700
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 22,364 EUR

Der Art Mode wurde mit dem Samsung The Frame eingeführt. Diese Geräte gibt es seit 2017 in Deutschland auf dem Markt, stehen seit Anfang 2019 in der mittlerweile dritten Generation (LS003) zum Verkauf. Erhältlich ist The Frame in den Displaygrößen 43, 49, 55 und 65 Zoll.

1
Samsung QE43LS03R

Abbildung Samsung QE43LS03R 108 cm (Fernseher)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 43 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 2400
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll:

2
Samsung QE65LS03R

Abbildung Samsung LS03R The Frame 163 cm (65 Zoll) QLED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV)[Modelljahr 2019]
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 65 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3000
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 25,369 EUR

3
Samsung QE55LS03R

Abbildung Samsung LS03R The Frame 138 cm (55 Zoll) QLED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV) [Modelljahr 2019]
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3000
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 20,473 EUR

4
Samsung QE49LS03R

Abbildung Samsung LS03R The Frame 123 cm (49 Zoll) QLED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV) [Modelljahr 2019]
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 49 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 2400
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 18,959 EUR

5
Samsung UE49LS03

Abbildung Samsung LS03 The Frame 123 cm (49 Zoll) LED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV) [Modelljahr 2018]
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 49 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 1800
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 16,918 EUR

6
Samsung UE43LS03

Abbildung Samsung LS03 The Frame 108 cm (43 Zoll) LED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV) [Modelljahr 2018]
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 43 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 1800
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 16,256 EUR

7
Samsung UE65LS03

Abbildung Samsung LS03 The Frame 163 cm (65 Zoll) LED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV) [Modelljahr 2018]
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 65 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • ARC (Audio Return Channel) über HDMI: ja
  • Kosten pro Zoll: 27,677 EUR

8
Samsung UE55LS03

Abbildung Samsung LS03 The Frame 138 cm (55 Zoll) LED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV) [Modelljahr 2018]
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 2200
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 19,636 EUR

Ambient Mode aktivieren

Um den Ambient-Modus zu aktivieren, drücke einfach die Ambient-Mode-Taste auf der Fernbedienung. Schon schaltet sich das Gerät in dem Modus an und stellt die ausgewählten Inhalte dar.

Drückst Du bei eingeschaltetem Ambient Mode erneut die Taste oder alternativ die Zurück-Taste, öffnet sich am unteren Rand des Bildschirms das Browserfenster mit den verschiedenen Optionen und Einstellungen. Navigiere mit den Pfeiltasten zwischen den verschiedenen Möglichkeiten hin und her. Nebenbei wird Dir auf den Bildschirm eine Vorschau angezeigt.

Diese Inhaltskategorien und Hintergründe stehen zur Wahl:

  • Special Edition: Kunstwerke und Innenarchitekturinhalte von Künstlern und Designern
  • Décor: Inhalte mit einem schönen Design
  • Mein Album: per Smartphone übertragene Fotos als Hintergrundbild
  • Info: Informationen wie Wetter, Temperatur, Uhrzeit und Nachrichten
  • Kunstwerk: berühmte Fotos und Kunstwerke
  • Hintergrunddesign: von Samsung bereitgestellte Hintergrunddesigns

Folgende Inhaltseinstellungen sind möglich:

  • Hintergründe: Hintergrund für den Inhalt ändern
  • Schatteneffekte: Auswahl von Schatteneffekten
  • Helligkeit: Anpassen der Helligkeit
  • Sättigung: Anpassen der Farbsättigung
  • Farbton: Farben anpassen
  • Rotton / Grünton / Blauton: Einstellen von Rot-, Grün- und Blaukontrast

Folgende Einstellungen stehen Dir im Ambient Mode zur Verfügung:

  • Automatische Helligkeit
  • Sleep-Modus
  • Alle Fotos zurücksetzen

Ambient Mode mit eigenen Bildern?

Wie bereits weiter oben erwähnt, kannst Du im Ambient Mode auch eigenen Fotos darstellen. Die Übertragung auf den Fernseher erfolgt per Smartphone. Du benötigst hierfür die SmartThings App, die Samsung kostenlos für Android sowie iOS anbietet.

Wähle in der App einfach die gewünschten Fotos aus. Danach kannst Du sie auf den Fernseher übertragen und dort als Hintergrund bzw. Fotomotiv im Ambient Mode anzeigen lassen.

Bilder im Ambient Mode zurücksetzen

Hast Du auf dem Fernseher Bilder gespeichert, die Du nicht mehr haben möchtest, kannst Du diese einfach löschen. Rufe die SmartThings App, die Du schon zum Übertragen der Fotos genutzt hast, auf Deinem Smartphone auf. Gehe dann in „Stil & Einstellungen“ zu „Inhaltseinstellungen“ und wähle „Foto zurücksetzen“. Schon werden die Fotos auf dem Fernseher zurückgesetzt. Alternativ kannst Du auch alle Bilder über die Option „Alle Fotos zurücksetzen“ unter den Ambient-Mode-Einstellungen auf dem Fernseher entfernen.

Dies ist auch praktisch, wenn Du z. B. Deinen Fernseher verkaufen möchtest und der neue Besitzer nicht Deine privaten Fotos erhalten soll.

Infos im Ambient Mode entfernen

Auch wenn Du im Ambient Modus ein schönes Hintergrundbild auswählst, zeigt der Fernseher in der linken oberen Ecke zusätzliche Informationen. Dort zu sehen sind das aktuelle Datum, die Uhrzeit sowie das Wetter. Dies mag den einen oder anderen Nutzer stören, der eben nur ein Bild dargestellt bekommen möchte.

Leider lässt sich dies nicht verhindern. Wie Samsung selbst bestätigt, können die eingeblendeten Infos nicht entfernt bzw. ausgeblendet werden. Es gibt weder im Menü des Fernsehers noch in der dazugehörigen App eine Option hierfür.

Stören dich die in der Ecke eingeblendeten Infos des Ambient Mode, musst Du dich für ein Gerät mit dem Art Mode entscheiden. Denn dies ist einer der großen Unterschiede zwischen der Bilddarstellung im Ambient Mode und dem Art Mode der „The Frame“-Modelle. Letztgenannte stellen auch nur das Bild dar und wirken daher nahezu wie ein echtes Bild an der Wand – vor allem in Verbindung mit den verschiedenen Passepartout-Einstellungsmöglichkeiten.

Musik im Ambient Mode hören, funktioniert das?

Einige Nutzer wünschen sich eine Möglichkeit, während des eingeschalteten Ambient Mode Musik vom Fernseher wiedergeben zu lassen, z. B. per Streaming. Wenn das Gerät schon „halb eingeschaltet“ ist, würde es sich dann auch als Musikplayer anbieten, um den recht hohen Stromverbrauch, auf den wir weiter unten noch genauer eingehen, nicht nur optisch, sondern auch akustisch zu rechtfertigen.

Leider gibt es derzeit keinerlei Möglichkeit, einen Samsung TV im Ambient Mode dazu zu bringen, akustische Signale wie eben Musik auszugeben. Das bedeutet, dass Du keine Musik über einen Fernseher von Samsung im Ambient Mode hören kannst.

Wie hoch ist der Stromverbrauch im Ambient Mode?

Dass ein TV-Gerät von Samsung im Ambient Mode Strom verbraucht, ist klar. Schließlich ist der Bildschirm permanent eingeschaltet und das Gerät nicht im stromsparenden Standby-Modus.

Allerdings dürfte vielen nicht klar sein, wie hoch die verbrauchte Energie ausfällt. Denn dies ist maßgeblich dafür, was der „Luxus“ des verschwundenen schwarzen Bildschirms dich monatlich kostet – und damit Deine Stromrechnung in die Höhe treibt. Leider macht Samsung keine konkreten Angaben hierzu. Auf sämtlichen Produktseiten der offiziellen Hersteller-Webseite ist nur der Stromverbrauch im normalen Betrieb sowie im Standby zu finden. Angaben zum Energieverbrauch im Ambient Mode sind Fehlanzeige.

Allerdings gibt es ein paar grobe Angaben. So gibt Samsung bekannt, dass der Stromverbrauch im Ambient Mode rund 30 Prozent geringer ausfallen soll als im normalen Betrieb. Der genaue Energieverbrauch eines Fernsehers im Ambient Mode hängt von den Bildeinstellungen (automatische Helligkeit an oder aus), Effekten und mehr ab. Auch die Bildschirmgröße hat natürlich einen großen Einfluss darauf.

Basierend auf den Prozentangaben von Samsung geben wir Dir ein paar ungefähre Werte für verschiedene Modelle an die Hand. Beginnen wir mit dem Q60R, dem günstigsten QLED-Fernseher von Samsung der 2019er-Generation. Er verbraucht in der kleinsten Größe mit 42 Zoll im Betrieb 70 Watt, sodass der Stromverbrauch im Ambient Modus bei geschätzten 50 Watt pro Stunde liegen dürfte. Bei 65 Zoll Bildschirmdiagonale sind es hingegen schon rund 80 Watt pro Stunde im Ambient Modus (118 Watt beim Fernsehen). Bei einem angenommenen Strompreis von 30 Cent pro Kilowattstunde liegen die Kosten für eine Stunde Ambient Mode somit bei 2,5 bis 3,5 Cent.

Nehmen wir den Q80R aus 2019 mit 65 Zoll als weiteres Beispiel, liegt der Ambient-Mode-Verbrauch bei rund knapp 120 Watt. „Spitzenreiter“ ist der Q950R mit 98 Zoll Diagonale. Er verbraucht im normalen Betrieb 739 Watt und somit im Ambient Mode schätzungsweise rund 520 Watt. Das dürfte seine Käufer aber vermutlich nicht wirklich tangieren. Schließlich liegen die Anschaffungskosten für diesen gigantischen 8K-Fernseher bei knapp 60.000 Euro UVP.

Um Energiekosten zu sparen, kannst Du die automatische Abschaltung nach einer bestimmten Zeit (Sleep-Modus) aktivieren. Dann schaltet das Gerät in den Standby-Betrieb, wenn binnen des ausgewählten Zeitraums keine Eingabe über die Fernbedienung erfolgt. Dann steht bzw. hängt das TV-Gerät aber wieder als schwarze Fläche herum.

Zum Vergleich: The Frame mit dem Art Mode verbraucht je nach Displaygröße zwischen ca. 60 und 130 Watt, liegt damit also ungefähr auf dem gleichen Niveau wie die bezahlbaren QLED-Modelle mit Ambient Mode.

Fazit

Samsung bietet mit dem Ambient Mode und dem Art Mode zwei spannende Funktionen, die für mehr Ambiente in Wohnräumen sorgen. Der ausgeschaltete Fernseher verschwindet und verschwimmt mit dem Hintergrund, stellt als Bild an der Wand Kunst dar oder zeigt gewünschte Informationen an.

Die Vorteile der beiden Modi sind vielzählig. Nicht von der Hand zu weise ist aber ein entscheidender Nachteil: Beide Modi kosten Energie. Dies lässt sich mit dem in den „The Frame“-Modellen integrierten Bewegungsmelder aber zumindest soweit reduzieren, dass sich die Geräte nur dann in den Kunstmodus versetzen, wenn auch jemand im entsprechenden Raum zugegen ist. Die QLED-Modelle mit Ambient Mode bieten dies leider nicht, sondern nur die automatische Abschaltung nach einer bestimmten Zeit.