Übersicht zur Serie Samsung Q9F in Fernseher

Übersicht

Fernseher
 Samsung
  Samsung Q2020
   - Samsung Q9F
2017
    └ Samsung QE65Q9F2017
    └ Samsung QE88Q9F2017
   - Samsung Q60T2020
   - Samsung Q64T2020
   - Samsung Q65T2020
   - Samsung Q67T2020
   - Samsung Q700T2020
   - Samsung Q70T2020
   - Samsung Q75T2020
   - Samsung Q77T2020
   - Samsung Q800T2020
   - Samsung Q80T2020
   - Samsung Q82T2020
   - Samsung Q84T2020
   - Samsung Q85T2020
   - Samsung Q87T2020
   - Samsung Q90T2020
   - Samsung Q950T2020
   - Samsung Q95T2020
   - Samsung Q50R2019
   - Samsung Q60R2019
   - Samsung Q64R2019
   - Samsung Q65R2019
   - Samsung Q67R2019
   - Samsung Q70R2019
   - Samsung Q80R2019
   - Samsung Q82R2019
   - Samsung Q85R2019
   - Samsung Q90R2019
   - Samsung Q950R2019
   - Samsung Q6FN2018
   - Samsung Q7FN2018
   - Samsung Q8CN2018
   - Samsung Q8DN2018
   - Samsung Q8FN2018
   - Samsung Q900R2018
   - Samsung Q9FN2018
   - Samsung Q6F2017
   - Samsung Q7C2017
   - Samsung Q7F2017
   - Samsung Q8C2017
   - Samsung Q8F2017

Gemeinsame Eigenschaften der Serie Samsung Q9F

ARC (Audio Return Channel) über HDMIja
Ausgangsleistung (RMS)60 W
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)
BildschirmformFlat
Digitaler Audio-Ausgang1 (optisch)
Digitaler Fernsehempfang (DVB)2 x DVB-T2/C/S2
Dolby-TechnologieDolby Digital Plus
HbbTVja
HDMI-Anschlüsse4
HDMI-CECJa, Anynet+
Input Lag in ms (1080p)21
Input Lag in ms (4K)21
Netzwerkanschluss (LAN)ja
Recorderfunktion (PVR)ja
USB-Anschlüsse3
WLAN integriertja

Preisübersicht

Reviews und Testberichte zu Samsung Q9F

Samsung Q9F 65 inch QLED HDR TV (QN65Q9F) Review

Bei einem ersten Test von avforums.com zum Samsung Q9F haben die Tester in ihrem Review festgestellt, dass der Q9F eine Farbraumabdeckung im DCI-P3 Farbraum von 100% erreicht. Das ist gegenüber den Vorjahresmodellen der KS-Serie ein großer Sprung. Hier macht sich bei der QLED-Serie die verbesserte Quantum Dot Technologie bemerkbar. Ebenso schafft der Fernseher bei einem kleinen Weißfenster und für einen kurzen Moment eine Spitzenhelligkeit von 1800 bis 2000 cd/m² und übertrifft damit ebenfalls die KS-Serie aus dem Vorjahr. Konstant erreicht der Q9F eine Leuchtdichte von 1400 cd/m². Diese Werte erreichte in 2016 Sony mit seinem Spitzenmodell ZD9. Beim Q9F hat Samsung also die Helligkeit richtig geregelt (im Gegensatz zu den ersten Tests mit dem Q7F). HDR2000 trifft hier also voll zu. Avforums.com hat ebenso festgestellt, dass die Lokal Dimming Funktion des Q9F mit 32 einzelnen Zonen funktioniert (2 Spalten und 16 Zeilen können einzeln gesteuert werden). Die oberen beiden und die unteren beiden Zeilen treffen dabei genau die Kinobalken, so dass diese komplett schwarz sind. Laut den Testern outperformt der Q9F damit das Vorjahresmodell KS9890 mit seiner FALD-LED-Hintergrundbeleuchtung in Sachen Schwarzwert und Spitzenhelligkeit. Hervorgehoben wird außerdem die in der Verarbeitung verbesserte Smart Remote, die sich durch das Metallgehäuse sehr viel wertiger anfühlt. Über die Spracherkennung des TVs mit der Smart Remote lassen sich jetzt auch Menüpunkte direkt via Sprache anspringen, die sonst nur über das Durchlaufen von Untermenüs erreichbar waren. So kann beispielsweise der Game Mode direkt mit der Sprachsteuerung eingestellt werden.

In einem Review von trustedreviews.com zum Q9F stellen die Tester ähnliches fest. Als weitere Infos zu avforums.com haben sie den Input Lag im Game Mode mit 12 ms gemessen. Das ist ein absolut fantastischer Wert zum Spielen am TV. Sie bemängeln aber zwei Punkte: die Blickwinkelstabilität, die einen problemlosen Sichtbereich von 25° gemessen von der zentralen Positionen ermöglicht. Das ist jedoch bauart-bedingt wegen des VA-Panels so. Samsung hat mit der 2017er Serie die Blickwinkelstabilität verbessert, erreicht aber nicht den Standard eines OLED-Displays. Der zweite bemängelte Punkt ist die Darstellung von dunklen Szenen mit hellen Punkten. Hier schafft es laut trustedreviews.com der Q9F nicht, die schwarzen Teile tatsächlich schwarz darzustellen. Das KS9590 soll hierbei besser sein. Nichts desto trotz bescheinigen die Tester dem Q9F tolle Bildergebnisse.

Zusammengefasst: der Q9F ist also das absolute Spitzenmodell von Samsung in 2017. Wer sich den teuren Fernseher leisten kann, der wird mit einer Top-Bildqualität, perfekter Verarbeitung und ansprechendem Design belohnt.


zum Artikel
Samsung Q9F QLED TV REVIEW

Rtings.com hat einen Test zum Samsung Q9F gemacht, hier in der 65 Zoll Version. Das Review ist wieder mit dem Standard-Testkatalog von rtings gelaufen, welches alle relevanten Bildeigenschaften abtestet. Die Tester bestätigen, dass es sich um ein VA-LCD-Panel mit 100 Hz nativer Bildwiederholrate handelt. Die Beleuchtung ist eine Edge-LED-Leiste, die an den beiden Seiten (nicht unten) angebracht ist. Ergebnis ist ein sehr guter Schwarzwert, insbesondere bei den „Kinobalken“: der obere und untere Teil des Bildschirms kann der Samsung Q9F durch die local dimming Funktion komplett dunkel stellen, was sehr gut ist. Jedoch bemängeln die Tester den für ein Premium-Gerät nur gutes Kontrastverhältnis von ca. 5100:1. Die Top-Modelle von anderen Premium-Herstellern schaffen hier mehr.

Samsung hält seine Aussage über die Spitzenhelligkeit beim Q9F. Zwar wird nicht ganz der Wert von 2000 cd/m² im Test erreicht, aber im SDR-Modus sind es erstaunliche 1660 cd/m² und im HDR-Modus 1400 cd/m². Damit spielt der Samsung Q9F bei der Spitzenhelligkeit ganz vorne mit. Im Review des Q9F wird jedoch der Blickwinkel bemängelt, der aufgrund des VA-Panels nicht optimal ist. Jedoch hatte Samsung auf der CES mehr versprochen.

Die Farbraumabdeckung ist sehr gut und zählt in 2017 zu den höchsten unter den Fernsehern. In DCI-P3- kommt der Samsung Q9F auf 98% und im Rec.2020-Farbraum auf 73% Abdeckung. Im HDR-Modus wird HDR10 dekodiert, jedoch spart sich Samsung wie auch in 2016 die Dolby Vision Lizenz. Sehr gut finden die Tester in ihrem Review den Input-Lag bei Spielen im Gaming-Modus. Sowohl bei Full HD- als auch in der UHD-Auflösung schafft der Q9F einen Input Lag von 21 ms. Das ist ein sehr guter Wert für einen Fernseher und ermöglicht flüssiges Spielen von Konsolen-Spielen.

Rtings hebt in dem Review noch die sehr gute Verarbeitung des Gehäuses, das schlichte aber dennoch elegante Design sowie die tolle Verwendbarkeit der Smart TV Funktion und die flüssige Bedienung von Tizen.

Insgesamt ist der Q9F ein tolles Modell mit einer Farbwiedergabe auf Premium-Niveau, bei dem jedoch der Blickwinkel zu wünschen übrig lässt.


zum Artikel

Das Modell Samsung QE65Q9F

Mit einer Bildschirmauflösung von UHD (3840 x 2160 Pixel) hat das Modell QE65Q9F von Samsung eine Diagonale von 65 Zoll. Samsung hat das Modell QE65Q9F im Jahr 2017 auf den Markt gebracht. Das Modell ist für den deutschen Markt hergestellt worden.

Der Picture Quality Index ist mit 3400 von Samsung angegeben. Der Fernseher mit dem zweifachen Tripel-Tuner (2 x DVB-T2/C/S2) ermöglicht die Anzeige des Fernsehprogramm sowie eine parallele Aufnahme auf einem USB-Stick oder Festplatte. Es lassen sich auch andere Geräte über die folgenden Anschlüsse verbinden: 4 x HDMI-Anschlüsse, 3 x USB-Anschlüsse, nein x Komponenteneingang (YPbPr). Mit integriertem WLAN-Modul kann der Fernseher direkt drahtlos ins heimische Netzwerk eingehängt werden.

Das Fernsehprogramm nimmt das Gerät über den integrierten digitalen Videorekorder - mit angeschlossenem USB-Device - auf. Die Mediatheken der Fernsehsender lassen sich durch die HbbTV Unterstützung direkt mit dem Gerät nutzen. Mit einer passenden VESA Wandhalterung der Größe 400x400 kann man den Samsung QE65Q9F problemlos an die Wand hängen.

Abbildung Samsung QE65Q9F 163 cm (Fernseher)

Das Modell Samsung QE88Q9F

Das Samsung Modell QE88Q9F hat eine Bilddiagonale von 88 Zoll, das Display hat eine Auflösung von UHD (3840 x 2160 Pixel). Das Samsung Modell QE88Q9F wurde im Jahr 2017 auf den Markt gebracht. Produziert wurde das Modell für den deutschen Markt.

Samsung gibt den Picture Quality Index mit einem Wert von 3300 an. Der Fernseher mit dem zweifachen Tripel-Tuner (2 x DVB-T2/C/S2) ermöglicht die Anzeige des Fernsehprogramm sowie eine parallele Aufnahme auf einem USB-Stick oder Festplatte. Das Modell hat folgende Anschlüssen: 4 x HDMI-Anschlüsse, 3 x USB-Anschlüsse, nein x Komponenteneingang (YPbPr). Mit integriertem WLAN-Modul kann der Fernseher direkt drahtlos ins heimische Netzwerk eingehängt werden.

Mit der integrierten Rekorder-Funktion (PVR) zeichnet das Gerät das digitale Programm auf Festplatte oder USB-Stick auf. Die Mediatheken der Fernsehsender lassen sich durch die HbbTV Unterstützung direkt mit dem Gerät nutzen. Mit einer passenden VESA Wandhalterung der Größe 600 x 400 kann man den Samsung QE88Q9F problemlos an die Wand hängen.

Abbildung