Samsung KS7090 vs KS8090 – Vergleich der Samsung SUHD TV Modelle KS7090 und KS8090 aus 2016

Die beiden Samsung Modelle KS7090 und KS8090 wurden im Jahr 2016 von Samsung präsentiert und auf den Markt gebracht. Was die beiden Geräte gemeinsam haben und was sie unterscheidet, führt unser Artikel detailliert auf und gibt Tipps für eine Kaufentscheidung.

Dieser Artikel führt detailliert die Unterschiede der Modelle KS7090 und KS8090 auf und erleichert die Entscheidung für eines der Modelle. Der Artikel ist in verschiedene Unterkapitel mit den Themen Bild, Ton, Konnektivität und mehr aufgeteilt und stellt im weiteren Verlauf die Unterschiede zwischen den beiden Modelle KS7090 und KS8090 heraus.

Wer lieber einen gebogenen Fernseher mit ähnlicher Ausstattung anschauen möchte, der kann sich den Artikel Samsung KS7590 vs KS9090 – Vergleich der curved Samsung SUHD TV Modelle KS7590 und KS9090 aus 2016 durchlesen. Eine Übersicht über alle Modelle der KS-Serie aus dem Jahr 2016 finden sich in unserem Artikel Samsung TV Serie KS: Unterschiede und Vergleich der SUHD Fernseher 2016. Eine Übersicht über alle Modelle mit 10 Bit Panel findet sich in dem Artikel Samsung KS8090 vs KS9090 vs KS9590 vs KS9890 – Vergleich der Samsung Premium SUHD TV Modelle KS8090, KS9090, KS9590 und KS9890 aus 2016. Mehr Details zu den Modellen der Nachfolger-Serien MU und QLED findest Du in unserem Artikel Samsung TV Lineup 2017 – Übersicht über Samsung Fernseher der M-Serie, MU-Serie und Q-Serie/QLED-TVs.

Im September 2016 gibt es eine Cashback-Aktion für die Fernseher der KS-Serie. Mehr Details unter Samsung Cashback Aktion im September #superdeals #10gewinnt – TVs, Soundbars, UHD-Player, Wireless Audio, Portable SSDs.

Abbildung Samsung UE60KS7090 (EU Modell UE60KS7000) 152cm Flat SUHD TV PQI: 2100 UHD Dimming 4K HDR 1000
Abbildung Samsung UE75KS8090 189 cm ( (75 Zoll Display),LCD-Fernseher )

Schneller Überblick

Für die ungeduldigen Leser haben wir alle Fakten zu den beiden Modelle herausgearbeitet und in der folgenden Übersicht dargestellt. Alle fett markierten Begriffe sind Unterschiede zwischen den Modellen KS7090 und KS8090.

Samsung KS7090
Einsteiger-Modell der KS-Serie
UHD Panel (3840 x 2160)
100 Hz native Bildwiederholrate
Ultra Clear Ultimate Panel
PQI von 2100
UHD Upscaling
UHD Dimming
HDR-Fähigkeit
Ultra HD Premium Zertifizierung
40 Watt interne Lautsprecher, 2.1 Kanal
Dolby Digital- und DTS-Decoder
DVB-C/S2/T2-Tuner
4 x HDMI
3 x USB
optischer digitaler Audioausgang
CI+-Slot
Ethernet
integriertes WLAN
Smart TV mit Tizen
Apps (z.B. Streaming)
Webbrowser
Screen Mirroring
HbbTV
integrierter Mediaplayer
H.264 und H.265 Unterstützung
Game Mode mit 21 ms Input Lag
PVR (digitaler Videorekorder)
Gehäusefarbe glänzendes silber
Standfuß Branch
Premium Smart Remote
Samsung KS8090
Premium-Modell der KS-Serie
UHD Panel (3840 x 2160)
100 Hz native Bildwiederholrate
Ultra Clear Ultimate Panel
PQI von 2200
UHD Upscaling
Supreme UHD Dimming
HDR-Fähigkeit
Ultra HD Premium Zertifizierung
60 Watt interne Lautsprecher, 4.1 Kanal
Dolby Digital- und DTS-Decoder
2 x DVB-C/S2/T2-Tuner (Twin)
4 x HDMI
3 x USB
optischer digitaler Audioausgang
CI+-Slot
Ethernet
integriertes WLAN
Smart TV mit Tizen
Apps (z.B. Streaming)
Webbrowser
Screen Mirroring
HbbTV
integrierter Mediaplayer
H.264 und H.265 Unterstützung
Game Mode mit 21 ms Input Lag
PVR (digitaler Videorekorder) mit Dual-Recording
Gehäusefarbe silber
Standfuß Y-Stand
Premium Smart Remote

Gemeinsamkeiten der Modelle KS7090 und KS8090

Die folgenden Unterkapitel zeigen die Gemeinsamkeiten der beiden Modelle KS7090 und KS8090 auf.

Panel und Bildqualität

Mit dem Quantum Dot Display hat Samsung einen weiteren Marketingbegriff für seine hochwertigen Panels der KS-Serie mit erweitertem Farbraum (Wide Color Gamut) für 2016 geprägt. In 2015 hieß die Technologie noch Nano Crystal Display. Das Panel kann mit seinen Quantum Dots einen mehr Farben als die Displays der KU-Serie darstellen. Das Panel und der Bildprozessor können Farbabstufungen mit 10 Bit Farbtiefe verarbeiten, wohingegen übliche Displays nur 8 Bit Abstufungen darstellen können. Im Ergebnis sind feiner Farbverläufe möglich, so dass keine Abstufungen sichtbar sind. Wer weitere Details zu Wide Color Gamut sucht, findet sie in unserem Artikel Alles Wissenswert zum Ultra High Definition Format. Beide Modelle KS7090 und KS8090 sind mit einem Quantum Dot Display ausgestattet.

Die Modelle KS7090 und KS8090 verfügen beide über ein flaches Panel und setzen sich damit vom Trend des curved, also gebogenen, Displays ab. Damit ist die Tiefe des Panels sehr klein und liegt bei unter 5 cm Tiefe. Dadurch kann man den Fernseher auch perfekt und sehr flach an die Wand hängen. Durch den dünnen Rahmen, der das Panel umfasst, sieht das TV-Set wie ein Bild aus (wenn man mittels Kabelkanal geschickt die Kabel verstecken kann).

Das Testportal avforums.com hat einen detaillierten Testbericht zum Modell KS7000, welches dem deutschen Modell KS7090 entspricht. Im Review finden sich detaillierte Tests des Panels. Es werden gute Schwarzwerte mit 0,002 nits angegeben, was bei dunklen Szenen für echtes Kinofeeling ohne Grauschleier sorgt. Mit einer Maximalhelligkeit von 1500 nits auf kleiner Fläche bzw. 537 nits auf dem vollen Bildschirm erfüllt es die Voraussetzungen für die UltraHD Premium Zertifizierung.

Als Hintergrundbeleuchtung werden beim KS7090 und KS8090 LEDs eingesetzt, die sich am unteren Rand des Panels befinden. Durch diese Technik kann Samsung extrem flache Displays herstellen. Samsung schweigt sich leider über die native Bildwiederholrate der Displays aus, jedoch ist davon auszugehen, dass die Top-Serie mit 100 Hz (bzw. 120 Hz für USA) betrieben wird. Die Vorserie JS war mit 100 Hz Displays ausgestattet.

Beide Modelle KS7090 und KS8090 verfügen über ein Ultra Clear Ultimate Panel. Durch diese Oberflächentechnologie ist das Display des Fernsehers matt und nicht spiegeln. So werden Umgebungsreflexionen reduziert.

Samsungs HDR1000

Für High Dynamic Range Bilder gibt es aktuell zwei mögliche Standards: Dolby Vision und HDR 10. Dolby geht in seiner Spezifikation mit Dolby Vision sehr viel weiter und ermöglicht beispielsweise 12 Bit Abstufungen, was einen viel feineren Helligkeitsverlauf möglich macht. HDR 10 sieht „nur“ 10 Bit für die Abstufungen vor. Samsung unterstützt mit seiner KS-Serie nur den HDR 10 Standard, also auch die beiden Modelle KS7090 und KS8090; Dolby Vision wird nicht unterstützt. Samsung hat für die TV-Modelle der KS-Serie den Marketingbegriff HDR1000 eingeführt.  Im Kapitel Panel und Bildqualität wurde bereits die Helligkeit und die Schwarzwerte des Modells KS7000 erwähnt, welches für eine UltraHD Premium Zertifizierung ausreicht. Samsung hat eine anschauliche Seite zu HDR erstellt.

Mit den Modellen KS7090 und KS8090 kann man also problemlos HDR-Videos wiedergeben. Durch die UltraHD Premium Zertifizierung hat man ein gutes Stück Zukunftssicherheit. Die Beschränkung auf HDR 10 ist ärgerlich, jedoch wird sich erst in einigen Jahren zeigen, welcher Standard – Dolby Vision oder HDR 10 – sich durchsetzen. Eventuell könnte es auch auf beide Standards hinauslaufen. Details zum Formatkrieg zwischen Dolby Vision und HDR 10 finden sich bei cnet.com.

Keine 3D-fähigkeit des Displays

Mit allen Modellen seiner 2016er Baureihe hat Samsung die 3D-fähigkeit gekappt. Damit auch für die Modelle KS7090 und kS8090. Samsung erklärt damit die Zukunft für 3D für tot. Vielmehr sieht die Industrie den Fokus auf HDR. Das ist ein mutiger Schritt von Samsung, da beispielsweise der Konkurrent LG seine Fernseher immer noch mit passivem 3D ausstattet. Möchte man einen 3D-fähigen Fernseher von Samsung haben, muss man auf die JS-Serie zurückgreifen.

Ton

Die Audiowiedergabe kommt bei den Modellen KS7090 und KS8090 aus integrierten Lautsprechern. Die Unterschiede bei der Lautsprecherkonfiguration sind unten angegeben. Samsung schafft es erstaunlich gut, aus den flachen Fernsehern einen vollen Sound herauszuholen. Bei den ersten Flachbildschirmen war der Klang zunächst blechern und klirrte, wenn es zu laut wurde. Das ist mit den aktuellen Modellen nicht mehr der Fall. Möchte man die Klangwiedergabe trotzdem verbessern, kann man zu einer passenden Soundbar der HW-J Serie von Samsung greifen. Alternative kann man auch eine der neueren Soundbars der HW-K-Serie nutzen. Der Anschluss der Soundbar erfolgt entweder drahtlos oder via digitalen optischen Audioausgang.

Bei beiden Modellen ist ein Dolby Digital Plus- sowie ein DTS-Dekoder (DTS Studio Sound/DTS Premium Sound 5.1) vorhanden, so dass man auch die hochwertigen Tonspuren von DVDs und Blurays dekodieren kann.

Konnektivität und Anschlüsse

Die Anschlüsse werden bei den Modellen KS7090 und KS8090 über die One Connect Box von der eigentlichen Displayeinheit getrennt. Das hat den Vorteil, das lediglich zwei Kabel (Strom und Verbindung zur One Connect Box) zum Display gehen und die Geräte selber direkt an die One Connect Box angeschlossen werden. Die One Connect Box der Modelle KS7090 und KS8090 ist lüfterlos, also völlig lautlos. Samsung hat das geniale Konzept der Trennung zwischen Displayeinheit und Schnittstellen vor einigen Jahren eingeführt. Dadurch wird beispielsweise der Kabelsalat bei offener Aufstellung des Fernsehers oder bei Wandmontage verhindert.

Über die One Connect Box sind folgende Anschlüsse verfügbar:

  • 4 x HDMI 2.0a mit HDCP 2.2 Unterstützung und Audio-Return Channel (ARC)
  • 2 x USB-Anschluss
  • Satelliten- und Kabel-Anschluss
  • Optischer digitaler Audioausgang

Am Fernseher selber gibt es folgende Anschlüsse:

  • CI+-Slot
  • 1 x USB-Anschluss
  • (Kopfhörer über Bluetooth möglich)
  • Ethernet-Anschluss

WLAN ist verfügbar, so dass man sich direkt in das heimische Netzwerk integrieren kann. Alle relevanten (und neuen) Anschlüsse sind also vorhanden. Wer jedoch analoge Input-Möglichkeiten sucht, findet sich standardmäßig nicht. Es fehlen SCART, ein Komponenten- und ein Composite-Eingang. Diese sind der Digitalisierung zum Opfer gefallen (wer also seinen alten Betamax-Recorder an den Fernseher hängen will, braucht einen Konverter J).

Ausstattungsmerkmale

Die Modelle KS7090 und KS8090 verfügen beide über einen integrierten Videorecorder (PVR). Mit einem kompatiblen USB-Stick oder einer kompatiblen Festplatte können digitale Programme aufgenommen und später angeschaut werden. Ebenso ist das Feature Timeshift damit möglich, mit dem man das laufende TV-Programm pausieren kann.

Mit dem Betriebssystem Tizen sind die Geräte KS7090 und KS8090 ausgestattet und gehören damit zur Smart-TV Reihe von Samsung. Mit der Smart-TV Funktion kann man beispielsweise Apps nutzen, die über den Fernseher aufgerufen werden. Interessante Apps sind hierbei die Streaming-Anbieter wie z.B. Amazon Instant Video, Netflix und Youtube. Außerdem unterstützen die Geräte beide HbbTV, welches den Zugriff auf die Mediatheken der Sender via Internet ermöglicht. Bekannte Beispiele sind die ARD- und ZDF-Mediathek, bei denen man Sendungen nachträglich (bis zu 7 Tage später) anschauen kann. Die Smart-TV Fähigkeit wird durch den EXYNOS ARMv7 Quad Core Prozessor ermöglicht.

Mit der Internet- und Smart-TV-Fähigkeit haben beide Modelle einen integrierten Webbrowser, mit dem man sehr bequem vom Sofa aus auf dem großen Bildschirm surfen kann. Eine kompatible Tastatur für Samsung Fernseher ist hilfreich und ermöglicht schnellere Eingaben von Webadressen als über die klassische Fernbedienung. Ein weiteres Feature zum geteilten Bild bieten beide Modelle mit dem Screenmirroring. Dadurch lässt sich der Inhalt von Smartphones und Tablets drahtlos auf den Fernseher übertragen (kurze Anleitung zu Screenmirroring von Samsung).

Der integrierten Mediaplayer spielt Filme, Musik und Fotos via Netzwerk (DLNA-Server) oder USB-Medium ab und ist ein Alleskönner. Neben dem aktuell beliebten Codec H.264 spielen die Fernseher auch den HEVC/H.265 Codec ab und sind damit zukunftssicher.

Gaming Mode und Input Lag

Für diejenigen, die auch gerne eine Konsole oder den Computer an den Fernseher anschließen, ist der PC-Modus von Samsung interessant. Dieser wird auf dem HDMI-Port eingestellt, an den der Computer oder die Konsole angeschlossen ist und die jeweiligen Bildverbesserungsprogramme werden abgeschaltet. So sinkt der Input Lag laut Test von avforums.com von 112 ms im Movie Modus auf 21 ms im PC-Modus. Das ist ein hervorragender Wert, um Spiele ohne Verzögerung (Lagging) auf dem Fernseher spielen zu können.

Ein begeisterter Käufer lässt uns im avforums.com Forum teilhaben, wie sehr ihm doch Street Fighter und GTA auf seinem neuen KS8000 Spaß machen.

Zubehör

Mit der Premium Smart Remote liefert Samsung eine kleine Bluetooth Fernbedienung mit den beiden Geräten KS7090 und KS8090 mit. Eine herkömmliche Fernbedienung mit vielen gummierten Tasten ist nicht mehr im Lieferumfang enthalten. Jedoch verfügen die Modelle noch weiterhin über einen Infrarot-Empfänger, so dass alte Samsung Fernbedienungen oder Universalfernbedienungen noch funktionieren.

Die Smart Remote ist minimalistisch aufgebaut und hat nur einige wenige Tasten, die teilweise eine intuitive Doppelbelegung haben. Zu den Tasten gehören u.a.: Ein- und Ausschalter, Steuerkreuz, Return, Play-Pause-Taste, Lautstärke- und die Kanalwechseltaste. Durch Hoch- und Runterschieben der Lautstärke- und Kanal-Taste wechselt der Fernseher die Lautstärke und die Sender. Durch Drücken auf die Kanal-Taste erscheint das EPG und man kann sich mit dem Steuerkreuz durch das Menü des EPG bewegen. Mit der Play-Pause Taste erscheint die Aufnahmefunktion und man kann mittels Timeshift das aktuelle Programm anhalten oder spulen. Mit der Hometaste erreicht man den Smart Hub, über den man verschiedene Funktionen wie Eingangsquelle, diverse Apps und Einstellungen aufrufen kann.

Von Samsung existiert ein Video mit „Lisa“, die die Premium Smart Remote aus 2016 mit einem KS-Modell ausprobiert. Dort sieht man die verschiedenen Versionen direkt am Fernseher. Insgesamt ein sehr durchdachtes Konzept von Samsung, welches die Fernbedienung auf die wichtigsten Funktionen reduziert hat. Sucht man weitere Funktionen, geht dies über wenige Klicks.

Energieverbrauch

Vergleicht man den Energieverbrauch der Modelle KS7090 und KS8090 liegt dieser bei 49‘‘ Diagonale bei guten 85 Watt im Betrieb. Ein Hauptverbraucher ist – neben dem integrierten „Computer“ natürlich das Display inklusive der Hintergrundbeleuchtung. Damit erreicht Samsung die Energieeffizienzklasse A. Der Standby-Verbrauch ist bereits seit einigen Modellreihen bei Samsung auf 0,3 Watt gesunken, was ein erstklassiger Wert ist. Hier kann man also davon absehen, den Fernseher „vom Strom zu nehmen“, wenn er nicht im Einsatz ist.

Reviews und Tests zum KS7090 und KS8090

Der KS7090 wurde durch avforums auf Herz und Nieren überprüft. Das Testteam liefert eine detaillierte Auswertung zu den Bildeigenschaften des KS7090 (dort hieß das getestete Modell KS7000, ist jedoch technisch identisch). Ein begeisterter Käufer des KS7090 in der EU-Version hat viele verschiedene Vorteile genannt, führt jedoch auch einige Nachteile auf, z.B. die Bildqualität bei SD-Material. Noch detaillierter schafft es „Andy“ in seiner sehr guten Käuferrezension bei Amazon und geht auch auf die Installation und Einrichtung des KS7090 ein.

Unterschiede der Samsung Modelle KS7090 und KS8090

Nachdem jetzt die Features der Modelle KS7090 und KS8090 erläutert sind, werden in den folgenden Unterkapiteln werden die Unterschiede zwischen den Samsung Modellen KS7090 und KS8090 detailliert aufgeführt. Kurz zusammengefasst kann man das Kapitel auch „KS7090 vs. KS8090“ nennen.

Abbildung Samsung UE60KS7090 (EU Modell UE60KS7000) 152cm Flat SUHD TV PQI: 2100 UHD Dimming 4K HDR 1000
Abbildung Samsung UE75KS8090 189 cm ( (75 Zoll Display),LCD-Fernseher )

Displaydiagonale – KS8090 bis 75‘‘ Diagonale

Der KS7090 ist in drei verschiedenen Displaydiagonalen verfügbar: 49‘‘, 55‘‘ und 60‘‘. Sucht man doch etwas mehr, hilft die KS8090 Serie weiter. Hier sind die Panels in 49‘‘, 55‘‘, 65‘‘ und riesigen 75‘‘ verfügbar. Wer also 5 oder 15 Zoll mehr benötigt, greift einfach zum 65‘‘ oder 75‘‘ Modell (75‘‘ sind knapp 1,90 m Diagonale!).

Bildqualität – KS8090 mit Supreme UHD Dimming

Im Vergleich zum KS7090 (PQI von 2100) hat der KS8090 eine Picture Quality Index von 2300 angegeben. Wo kommt der Unterschied beim PQI her? Samsung hat beim Modell KS8090 Supreme UHD Dimming im Einsatz. Das Modell KS7090 hat nur das UHD Dimming als Feature. Als UHD Dimming bezeichnet Samsung eine Bildoptimierung, bei der das Bild durch einen Bildprozessor in verschiedene Zonen eingeteilt wird und jede Zone separat optimiert wird. So wird beispielsweise der Kontrast erhöht.

Beim Supreme UHD Dimming ist das Bild gegenüber dem UHD Dimming in mehr Zonen aufgeteilt, so dass der Kontrast  der jeweiligen kleineren Zone eingestellt werden kann. Die Bildqualität erhöhrt sich damit merklich, was den höheren Picture Quality Index rechtfertigt. Der KS8090 ist das erste Modell der KS-Reihe, welches Supreme UHD Dimming als Technik einsetzt. Alle Modelle unter dem KS8090 haben das normale UHD Dimming im Einsatz.

In einer älteren Version des Artikels haben wir auf die Quelle displayspecifications.com verwiesen, in der das Modell KS7090 mit einem 8-Bit-Panel aufgeführt wird. Richtig ist jedoch, dass das Modell KS7090 ein 10 Bit Panel hat. Details siehe im Artikel Samsung TV KS-Serie: Unterschiede und Vergleich der SUHD Fernseher 2016.

Das Panel des Modell KS7090 ist laut displayspecifications.com ein 8 Bit Panel mit FRC. Das bedeutet, dass das Panel pro Farbkanal 8 Bit Abstufungen darstellen kann, zum Erweitern des Farbraums jedoch die Technik Frame Rate Control (FRC) eingesetzt wird. Mittels Frame Rate Control wird zwischen zwei Farben sehr schnell gewechselt, so dass für das menschliche Auge der Eindruck einer dritten Farbe entsteht. Daher nennt sich die Technik auch „temporal dithering“. Mit dieser Technik kann man also den Farbraum eines 10 Bit Panels simulieren, es können jedoch „blinkende Artefakte, z.B. in dunklen Bildbereichen“ entstehen. Das Panel des KS7090 ist also ein 8 Bit Panel mit FRC und das Display des KS8090 ist ein natives 10 Bit Panel.

Ton – 4.1 Kanäle beim KS8090

Der Ton wird beim KS7090 über zwei integrierte Lautsprecher inklusive eines Tieftonlautsprechers (Subwoofer) wiedergegeben und ist ein 2.1 Kanal System. Insgesamt kommt das Modell KS7090 damit auf eine Ausgangsleistung von 40 Watt.

Bei Modell KS8090 sind 4 Lautsprecher integriert, welche durch den Subwoofer ergänzt werden, wodurch ein 4.1 System entsteht. Der Klang wird dadurch räumlicher, da die Lautsprecheranordnung in verschiedene Richtungen zeigt. Die Ausgangsleistung der Lautsprecher steigt damit auch auf 60 Watt.

Ausstattungsmerkmale – KS8090 mit Twin-Tuner

Beide Modell KS7090 und KS8090 sind mit einem Triple-Tuner mit DVB-T2/C/S2 ausgestattet. Damit lässt sich das neue terrestrische TV (T2), Kabelfernsehen sowie das HD-Satelliten-Fernsehen anschauen (S2). Im Vergleich zum KS7090 hat der KS8090 jedoch zwei von diesen Tunern (Twin-Tuner) eingebaut. Vorteil ist, dass man beispielsweise ein TV-Programm schauen und ein anderes TV-Programm, welches nicht auf demselben Transponder gesendet werden muss, aufnehmen kann.

Design – Geschmäcker sind verschieden

Der Samsung KS7090 steht auf einem Branch-Standfuß in silber. Hier sind die Füße an der Seite des Fernsehers, so dass man ein breites TV-Board braucht, welches den Fernseher auf seiner vollen Breite Stand gibt. Das Gehäuse selber ist ebenfalls in glänzendem Silber gehalten.

Der Samsung KS8090 hat einen Y-Stand, der in der Mitte des Fernsehers befestigt wird und nach vorne wie ein Y aussieht, daher auch Y-Stand, welcher in der Farbe silber geliefert wird. Das eigentliche Gehäuse des KS8090 ist anthrazit.

Beide Modelle KS7090 und KS8090 haben einen dünnen umlaufenden Rahmen, welcher den Fernseher sehr filigran und trotz der teilweise riesigen Displaydiagonalen nicht wuchtig aussehen lässt. Die Rückseiten der Modelle sind jeweils dunkel gehalten, die Kabelzufuhr auf den Rückseiten lässt sich durch eine Blende verstecken. So steht bei den beiden Modellen dem freien Aufstellen im Raum nichts im Wege – zumindest Design-technisch.

Abbildung Samsung UE60KS7090 (EU Modell UE60KS7000) 152cm Flat SUHD TV PQI: 2100 UHD Dimming 4K HDR 1000
Abbildung Samsung UE75KS8090 189 cm ( (75 Zoll Display),LCD-Fernseher )

Fazit

Die beiden Modelle KS7090 und KS8090 sind Geräte der Premium-Klasse von Samsung. Beide haben eine UltraHD Premium Zertifizierung und können HDR-Material entsprechend in hoher Qualität wiedergeben. Im Vergleich zum KS7090 hat der KS8090 ein verbessertes Bild, indem es mit dem Supreme UHD Dimming Optimierungen  vornimmt. Man muss allerdings auch erwähnen, dass das Bild des KS7090 bereits sehr gut ist. Wer noch wert auf den Doppel-Tuner sowie das verbesserte Soundsystem mit 4.1 Kanälen legt, der kann problemlos zum KS8090 greifen. Wem das nicht so wichtig ist und auf diese Features verzichten kann, greift am besten zum KS7090. Wer ein Premium-Gerät mit curved Display möchte, kann sich noch unseren Artikel Samsung KS8090 vs KS9090 vs KS9590 vs KS9890 – Vergleich der Samsung Premium SUHD TV Modelle KS8090, KS9090, KS9590 und KS9890 aus 2016 durchlesen.

Aktuelle Angebote

Für einen Preisvergleich sind die aktuellen Preise der in diesem Artikel beschriebenen Modelle KS7090 und KS8090 dargestellt. Die Preise sind vom Online-Shop Amazon ermittelt. Amazon bietet über seinen Marktplatz in der Regel bei den hochwertigen KS-Modellen lediglich EU-Modelle an. Vor und Nachteile zu den EU-Modellen der KS-Serie finden sich in dem Artikel Samsung Fernseher: EU-Modelle und Grauimporte (Serie KS, Serie JS). Diese sind meistens durch den Begriff „EU-Modell“ oder durch die Modellbezeichnung KS7000 oder KS8000 kenntlich gemacht.

SerieModelle
KS7090UE49KS7090 (EUR 1.019,00)
UE55KS7090 (EUR 1.233,00)
UE60KS7090 (EUR 1.699,00)
KS8090UE49KS8090 (EUR 1.399,00)
UE55KS8090 (EUR 1.690,00)
UE65KS8090 (EUR 2.299,00)
UE75KS8090