Unterschiede der Samsung TV F-Serie 6 (F 6100, 6170, 6270, 6340, 6370, 6470, 6500, 6510, 6640, 6670, 6750, 6890)

Die neue LED F-Serie der Samsung Fernseher, die Anfang 2013 in den Handel kam, bringt ein paar Neuerungen gegenüber den Vorjahresmodellen mit. Bei den Features der 6er Modelle der F-Serie ist Samsung leider nicht so konsequent wie in den Vorjahren. Früher galt: je höher die Modellnummer, umso größer sind Ausstattung und Funktionen.

Der folgende Artikel stellt übersichtlich dar, welche Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Samsung Modellen bestehen. Zunächst werden die Gemeinsamkeiten der Modell aufgezeigt, um später auf die Unterschiede einzugehen. Wen die Unterschiede des Vorgängermodells interessiert, kann sich den Artikel Unterschied der Samsung TV Modelle ES 6100, ES 6300, ES 6710, ES 6890, ES 6990 durchlesen. Die 7er und 8er Modelle der F-Serie werden hier verglichen. Wer sich für ein Plasma-Gerät der F-Serie interessiert, kann sich den Artikel Unterschiede der Samsung Plasma TV Serie F (F4500, F4900, F5000, F5570, F8590) durchlesen. Die Modelle der Serie H (2014) lassen sich mit dem Artikel Unterschiede der Samsung TV H-Serie  (H5070, H5570, H5670, H5680, H6270, H6410, H6470, H6590, H7090, H8090, HU6900, HU7590, HU8590) vergleichen. Ein in die Serie passendes Home Entertainment-System findet sich in dem Artikel Unterschiede der Samsung Blu-ray Home Entertainment Serie HT-F. Wer auf der Suche nach einem äquivalenten LG LED Fernseher ist, kann sich den Artikel Unterschiede der LG Fernseher Serie LA (LA6xxx) durchlesen.

Bilder

 

F6170
F6170

F6510
F6510

F6890
F6890

Gemeinsamkeiten

Alle Modelle der 6er F-Serie verfügen über eine FullHD-Darstellung und sind in verschiedenen Größen von 32” bis hin zu den extremen 75” vorhanden. Die Geräte verfügen alle über LED-Edge-Hintergrundbeleuchtung und sind dadurch alle sehr flach. Die Tiefe beträgt gerade einmal 4,5 cm (ohne Standfuß). Ferner sind fast alle Geräte mit einem Tuner für DVB-T/C/S ausgestattet (Ausnahme: F6100 hat nur DVB-T/C). Damit lässt sich digitales terrestrisches, Kabel- oder Satelliten-Fernsehen direkt über den eingebauten Receiver empfangen. Analoge Programme lassen sich ebenfalls empfangen, das Angebot und die Qualität der digitalen Programme sollte jedoch jeden schnell zu digital wechseln lassen. Fast alle Modelle dieser Serie verfügen über die 3D-Funktion. Einzig die Modelle 6270 und 6370 bilden die Ausnahme und bringen keine 3D Funktion mit. Mit jedem der anderen Modelle werden zur Nutzung der 3D-Funktion zwei Active Shutter Brillen (Modell SSG-5100GB) mitgeliefert.

Die Geräte der 6er F-Serie sind fast alle Internetfähig (Ausnahmen sind hier die Modelle F6100 und F6170, die nicht internetfähig sind). Dies kann kabelgebunden über ein Netzwerkkabel (RJ45-Buchse) erfolgen oder direkt drahtlos per WLAN.  Die Einrichtung ist sehr einfach und wird – unterstützt durch einen Assistenten bei der Ersteinrichtung abgefragt. Wer seinen Fernseher an die Wand hängen und keine unnötigen Kabel verlegen möchte, wird sich über das integrierte WLAN freuen. Mit der Internetfähigkeit lässt sich die Smart-TV Funktion nutzen: ob es das Browsen im Internet oder das Herunterladen von Apps ist, funktioniert mit allen Modellen der 6er Serie sehr gut. Durch die verbauten Dual-Core-Prozessoren ist die Nutzung der Smart-TV Funktion auch sehr flüssig. Dies war teilweise bei der Vorgänger Serie (ES6xxx) anders, weil teilweise nur Single-Core-Prozessoren verbaut waren.

Die integrierten Lautsprecher klingen trotz des flachen Designs nicht blechern. Wer jedoch ein Kinoerlebnis in das Wohnzimmer bringen möchte, greift zusätzlich zu einem AV-Receiver. Die Modelle verfügen über 3D Sound und DTS-Unterstützung. Die Anschlussmöglichkeiten sind vielfältig: HDMI, USB, Composite, digitaler Audioausgang und ein Scarteingang für die alten Geräte. Einzig die Menge der Anschlüsse unterscheiden sich bei den Modellen, worauf in den Modelldetails weiter unten eingegangen wird.

Der Fernseher spielt Filme über verschiedene Medien ab: ein angeschlossener USB-Stick oder eine Festplatte mit Filmen stellt der Samsung in vielen Formaten problemlos dar. Wer über ein Network Attached Storage (NAS) verfügt, kann die Filme auch per DLNA streamen. Timeshift sowie ein Personal Video Recorder (PVR) sind ebenfalls fast immer integriert (Ausnahme: F6100 und F6170). Man benötigt nur ein entsprechend großes Speichermedium, welches mit dem Samsung Fernseher kompatibel sein sollte.

Die Details der Unterschiede werden für die einzelnen Modell im Folgenden aufgeführt. Wer über die F-Serie diskutieren möchte, kann gerne im Hifi-Forum im entsprechenden Thread vorbeischauen.

F6100

Dieses Modell hat weniger Anschlussmöglichkeiten als die übrigen F-Modelle der 6er-Serie. Er verfügt nur über 2x HDMI und 1x USB. Wer einen AV-Receiver hat, braucht in der Regel nur einen HDMI-Eingang. Wesentlich schmerzhafter ist hingegen der nur einfach vorhandene USB-Port. Hier lässt sich also nur eine USB-Stick, Festplatte oder externes Gerät (z.B. Funktastatur) anschließen. Als einziges Modell der 6er-Serie hat der F6100 nur einen DVB-T/C-Tuner.

Leider ist es nicht Internetfähig, was auch nicht per nachträglich installiertem WLAN-Stick ausgeglichen werden kann. Die PVR-Funktion ist ebenfalls nicht möglich. Über den vorhandenen USB-Anschluss lassen sich jedoch Filme, Musik und Photos abspielen.

Die Bildwiederholrate beträgt bei diesem Fernseher 200 Hz Clear Motion Rate (CMR). CMR ist ein eigener Samsung-Standard, welcher Zwischenbilder zu den normalen Bildern berechnet, um ein schönes flüssiges Bild darzustellen. Dies gelingt Samsung auch sehr gut. Die Gehäusefarbe ist bei diesem Modell schwarz, als Fernbedienung wird das Standard-Modell TM1240 mitgeliefert (Bilder dazu weiter unten).

F6170

Im Vergleich zum Modell F6100 hat das Modell F6170 einen Dreifach-Tuner mit DVB-T/C/S. Alle weitere Eigenschaften sowie die Farbe sind zum Modell F6100 identisch.

F6270

Dieses Modell F6270 verfügt gegenüber allen andere Modellen der 6er Serie nicht über die 3D-Funktion und ist mit 100 Hz CMR mit der geringsten Bildwiederholrate ausgestattet. Gegenüber dem Modell 6170 sind hier – wie bei allen anderen Modellen – 4x HDMI und 3x USB verbaut. Die Anschlussmöglichkeiten sind bei diesem Modell also deutlich vielfältiger. Auf hier ist die Fernbedienung TM1250 inklusive sowie ein Samsung IR Blaster. Mit dem IR Blaster lassen sich Geräte über den Fernseher steuern, beispielsweise ein externer Receiver, und das über dieselbe Fernbedienung. Der IR Blaster muss dazu in der Nähe des Fernsehers stehen. Die Gehäusefarbe ist metall-silber.

F6370

Auch dieses Modell hat keine 3D-Funktionalität, verfügt gegenüber dem Modell F6270 jedoch über eine Bildwiederholrate von 200 Hz. Der Rest ist identisch zum Modell F6270. Dieses Modell ist aktuell nur als 60” Variante erhältlich.

F6470

Das Modell F6470 verfügt wieder über die 3D Funktionalität und bringt entsprechend auch wieder zwei 3D-Brillen mit. Die Bildwiederholrate beträgt 200 Hz CMR. Wie bei allen anderen Modellen sind 4x HDMI und 3x USB vorhanden. Hier werden zwei Fernbedienungen mitgeliefert, einmal das Standard-Modell TM1240 sowie über die Fernbedienung TM1360A. Die zweite Fernbedienung ist eine Touch Fernbedienung, die nur über die nötigsten Tasten verfügt. Wer sich im Detail dafür interessiert, kann sich den folgenden Blogeintrag mit Video anschauen. Die Gehäusefarbe des Modells ist schwarz. Eine ziemlich ausführliche Bewertung eines Käufers ist hier zu finden.

F6340

Das Modell F6340 ist im Wesentlichen ein etwas beschnittenes Modell F6470. Das Modell war anfangs ausschließlich über MediaMarkt/Saturn zu beziehen und ist mittlerweile in anderen Shops verfügbar. Laut der Vergleichsseite von Samsung zum Modell F6340 und dem Modell F6470 hat der F6340 kein HbbTV, keinen Webbrowser, keinen Dualcore-Prozessor, kein Explore3D, keine Sprachsteuerung und nur die Fernbedienung TM1250 im Lieferumfang. Die übrige technische Ausstattung sowie die Anschlüsse sind zum F6470 identisch.

Laut einem freundlichen Leser des Artikels und Besitzers des Modells ist ein Dual-Core-Prozessor, ein Webbrowser und Explore3D vorhanden. Eine Diskussion zum Modell F6340 kann man im hifi-forum verfolgen. Die Farbe des Gehäuses ist perlschwarz.

F6500

Auch dieses Modell verfügt über die 3D Funktion und bringt sogar 400 Hz CMR mit. Damit soll das Bild deutlich flüssiger sein. Auch hier sind zwei Fernbedienungen integriert, das Touchmodell TM1360 sowie die Standard-Fernbedienung TM1240. Die Gehäusefarbe ist schwarz.

F6510

Wie das Modell F6500 verfügt das Modell F6510 über dieselbe Technik, jedoch ist die Gehäusefarbe kristallweiß. Wer eine weiße Wohnzimmer-Ausstattung besitzt, könnte sich evtl. auch mit einem weiß umrandeten Fernseher anfreunden. Die Rückseite ist ebenfalls teilweise weiß. Aufgrund der Kabel möchte man diese aber in der Regel nicht sehen.

F6640

Das Modell F6640 ist verfügt innerhalb der 6er-Serie über die meisten Features bei der Bildqualität. Die Bildwiederholrate von 600 Hz ist hier am höchsten und das Modell verfügt über Micro Dimming. Hierbei kann der Fernseher einzelne Bereiche des Panels besser dimmen, so dass bessere Schwarzwerte sowie ein besserer Kontrast erzeugt werden soll. Gegenüber den vorherigen Modellen der ES-Serie konnte dies nur die Modelle ab der Serie 7. Hier hat Samsung also eine fortschrittliche Technologie in die 6er Serie integriert. In den Datenblättern zu diesem Modell ist zudem noch die Sprachsteuerung hervorgehoben. Beispielsweise geht der Kanalwechsel über die Stimme. Wer das braucht, sollte sich dieses Modell zulegen. Die Fernbedienungen  TM1360A und TM1240 sowie der Samsung IR Blaster sind hier wieder inklusive. Die Gehäusefarbe ist “Metall Schwarz”. Das Modell wurde speziell für die Mediamarkt/Saturn-Kette hergestellt und ist nur dort erhältlich.

F6670

Technisch beinahe identisch zum Modell F6640 ist das Modell F6670. Es ist für die UK hergestellt und weist einen rechteckigen Standfuß (ggü. einem Kreuzfuß beim F6640) aus. Da es ein UK-Modell ist, wird hier Hbb-TV nicht unterstützt.

F6750

Das Modell F6750 ist identisch zu F6640 und weist nur eine Gehäusefarbe in “Titan Silber” aus. Aus technischer Sicht ist das Gerät jedoch komplett baugleich. Dieses Modell wurde speziell für Euronics hergestellt und ist nur über die österreichische Samsung-Seite einzusehen.

F6890

Das Modell F6890 verfügt über eine Bildwiederholrate von 400 Hz sowie über die 3D-Funktion. Inklusive sind auch hier die zwei Fernbedienungen sowie der IR Blaster. Hervorzuheben ist hier das ausergewöhnliche Gehäuse, welches transparent ist sowie der Standfuß, den Samsung “Y-Feet” nennt. Wer ein besonderes Design sucht, dem ist dieses Modell zu empfehlen.

Die Auswahl fällt schwer

Samsung hat es auch mit seinen neuen F-Modellen geschafft, für Verwirrung beim Kunden zu sorgen. Die Ausstattungsmerkmale sind unterschiedliche und jeder sollte prüfen, welches Modell benötigt wird. Entscheident ist nicht immer die Technik, sondern auch die Gehäusefarbe oder das Standfuß-Design.

Aktuelle Angebote