Samsung UE75NU7179 vs UE75MU6179 Kaufberatung und Kurzvergleich: Welcher Fernseher ist der Bessere? Was sind die Unterschiede?

Von einem unserer Leser haben wir folgende Frage erhalten, der wir nicht nur eine E-Mail, sondern auch einen Artikel widmen möchten: „Welcher Fernseher ist der Bessere, Samsung UE75NU7179 oder Samsung UE75MU6179? Was ist der Unterschied zwischen den beiden TVs?“

Auf den ersten Blick klingt die Frage leicht zu beantworten. In der Regel ist das neuere Modell das bessere (hier also der UE75NU7179), insbesondere weil die beiden Modelle in derselben Liga spielen. Erfahre in unserem kurzen Artikel, wieso man doch zum älteren Modell UE75MU7179 greifen sollte. Ein detailliertes Review zum NU7179 findest Du hier: Samsung NU7179 im Test: Review und Kaufberatung zum Einstiegs-TV der 2018er NU-Serie von Samsung (getestet am UE55NU7179).

Abbildung Samsung NU7179 189 cm (75 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung MU6179 189 cm (75 Zoll) Flat Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)

Einordnung der beiden Modelle NU7179 und MU6179

Wir sprechen hier über die beiden Einsteigermodelle von Samsung in die UHD-Welt. Der NU7179 ist aus 2018, der MU6179 ist ein 2017er Modell. Die Modellbezeichnungen UE75NU7179 und UE75MU6179 stehen jeweils für die 75 Zoll Variante des Fernsehers. Das Prefix UE bedeutet, dass es sich um ein LED-Hintergrundbeleuchtetes Panel handelt. Mehr Details zu den Modellbezeichnungen erfährst Du in unserem Artikel Modellbezeichnung von Samsung TVs entschlüsselt.

Mit diesen beiden TVs erhältst Du ein Bild mit ca. 190 cm Bilddiagonale. Wenn Dein entsprechender Fernsehraum groß genug ist, der Sitzabstand passt und Du kein Premium Modell suchst oder auf den Preis achten musst, dann bist Du mit diesen beiden Modellen richtig. Sie bieten ein gutes Kosten pro Zoll Verhältnis und sind damit für ihre Größe sehr günstig.

Die NU-Serie und die MU-Serie sind die Einstiegsmodelle in die Ultra High Definition Welt von Samsung. Es sind beides Smart-TVs, die einige relevante Ausstattungsmerkmale mitbringen. Welche das sind, kannst Du Dir im Detail in den beiden Artikel zu den jeweiligen Serien (NU-Serie aus 2018, MU-Serie aus 2017) durchlesen.

Wichtig zu wissen: mit der NU-Serie aus 2018 hat Samsung einen Shift bei den Modellbezeichnungen vorgenommen. Die 7er-Reihe ist bei der NU-Serie das kleinste Modell. Bei der MU-Serie war es noch die 6er-Reihe. Damit ist Samsung zu ihren US-amerikanischen Modellbezeichnungen gleichgezogen, die die Einstiegsmodelle schon häufiger mit 7 haben beginnen lassen. Die Vergleichbarkeit zwischen dem UE75NU7179 und dem UE75MU6179 sind also gegeben.

Wenn Du weißt, dass die Ausstattungsmerkmale für Dich passen, dann sind die Unterschiede der beiden Modelle UE75NU7179 und UE75MU6179 viel interessanter. Mehr dazu erfährst Du jetzt:

Bildqualität: Unterschiede und Vergleich des Samsung UE75NU7179 zum UE75MU6179

Hinsichtlich einiger technischer Daten tun sich beide Modelle nicht viel: es ist ein Ultra High Definition Panel (UHD) verbaut, welches Full HD Material mittels des integrierten Upscalers hochrechnet. Beide Modelle haben ein Vertical Alignment LCD (VA-LCD) Panel, welches für einen hohen Kontrast, aber einen geringe Blickwinkelunabhängigkeit sorgt.

Pixelstruktur Vertikal Alignment (VA) LCD
Pixelstruktur Vertikal Alignment (VA) LCD: hoher Kontrast, aber eingeschränkter Blickwinkel

Jedoch befindet sich i.d.R. im 75 Zoll Modell des UE75MU6179 ein 100 Hz Panel, im UE75NU7179 jedoch nur ein 50 Hz Panel. Der MU6179 in 75 Zoll ist ein spezielles Modell, welches im Gegensatz zu den Modellen derselben Serie mit anderer Bildschirmdiagonale tatsächlich ein 100 Hz Panel mitbringt. Damit hat der UE75MU6179 tendenziell eine höhere Schärfe bei schnelleren Bewegungen. Jedoch postet ein Käufer beim Schnäppchen-Portal mydealz, dass sein 75 Zoll UE75MU6179 Probleme bei der Zwischenbildberechnung hat. Seine Vermutung ist, dass die Software des Fernsehers das Panel wie ein 50 Hz Panel ansteuert und dadurch das 100 Hz Panel gar nicht zum Tragen kommt.

Der MU6179 hat eine Direct LED Hintergrundbeleuchtung, die in der Regel für eine homogene Hintergrundbeleuchtung sorgt. Der NU7179 hingegen hat eine Edge LED Beleuchtung, die insbesondere bei großen Bildschirmdiagonalen nicht immer optimal ist. Wenn es Ungleichmäßigkeiten bei der Lichtleiterplatte gibt, die das Licht der Hintergrundbeleuchtung verteilen soll, sorgt das für Lichthöfe oder Clouding und kann das Bilderlebnis trüben. Bei der Direct LED Hintergrundbeleuchtung hat man häufiger ein homogeneres Bild was die Ausleuchtung angeht.

Das Kontrastverhältnis ist wegen des VA-LCDs Panels jedoch bei beiden Modellen ähnlich hoch. Es liegt beim MU6179 bei ca. 5300:1, beim NU7179 bei ca. 5700:1. Bei der Spitzenhelligkeit tut sich bei beiden Modellen nicht viel: bei einem 10% Weißfenster schafft das Modell MU6179 ca. 320 cd/m², das neuere Modell NU7179 ca. 360 cd/m². Man kann den Modellen also eine gewisse HDR-Fähigkeit testieren, jedoch darf man keine Spitzenkontraste bei HDR-Content erwarten. Hier wird deutlich, dass es eben doch Einstiegsmodelle in die UHD Welt sind und keine Premium-TVs.

Die Farbraumabdeckung ist bei beiden Modellen UE75MU6179 und UE75NU7179 ausreichend. Laut den Kollegen von rtings.com liegt die Farbraumabdeckung bei beiden Modellen im DCI-P3 Farbraum bei ca. 74%. Schaut man im deutlich weiter gefassten Rec.2020 Farbraum, dann erreichen die beiden Modelle dort ca. 53% Abdeckung. Für ein Einstiegsmodell ist dieser Wert O.K., jedoch können das die TV-Hersteller durchaus besser. Zum Vergleich: schaut man sich die (deutlich teurere) QLED-Serie (TOOD LINK) aus 2018 an, dann sieht man bei Messergebnisse einen Wert von fast 100% im DCI-P3 Farbraum! Die LG SJ-Serie schafft im DCI-P3 Farbraum eine Abdeckung von ca. 84% (am Beispiel des LG SJ8500 bei rtings.com). Es geht also besser. Hier zeigt sich die Einstiegsklasse von Samsung, die eben nicht so gute Farbwerte aufzeigen kann wie die höherwertigen Modelle.

Samsung selber gibt im sogenannten Picture Quality Index des MU6179 und des NU7179 mit einem Wert von 1300 an, es gibt also laut Datenblatt keinen Unterschied in der Bildqualität. Der Bildeindruck ist beim MU6179 jedoch etwas besser.

Mit der Direct LED Beleuchtung und dem 100 Hz Panel hat der MU6179 bei der Bildqualität leicht die Nase vorne. Alle anderen Anhaltspunkte der Tests sprechen dafür, dass Samsung hier eine ähnliche Technik hinsichtlich des Panels verbaut hat.

Design-Unterschiede zwischen dem NU7179 und dem MU6179

Der auffälligste Design-Unterschied ist der Standfuß, der sich zwischen den Modellserien gewandelt hat. Der MU6179 hatte noch einen zentralen Standfuß (Samsung nennt ihn V-Shape, also ein weit geöffnetes V) in Silber. Der NU7179 hingegen hat die Standfüße seitlich angeordnet. Das macht das Aufstellen einer Soundbar einfacher, jedoch gefällt uns persönlich das seitliche Design nicht so gut, weil es ein breites TV-Board nötig macht. Der Abstand zwischen TV-Board und dem Gehäuserahmen beträgt beim NU7179 ca. 80 mm, wenn die Standfüße montiert sind. Genauere Messungen führen wir an unserem frisch für ein Review erworbenen Gerät NU7179 noch durch.

Der Gehäuserahmen ist beim MU6179 als Simple Luminus in Silber angegeben (umlaufende Rahmenbreite ca. 17mm). Der NU7179 kommt mit einem schwarzen Rahmen (New Edge, Skinny Bezel mit ca. 14mm Rahmenbreite). Je nach Raumausstattung passt die eine oder andere Farbe besser.

Abbildung Samsung NU7179 189 cm (75 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung MU6179 189 cm (75 Zoll) Flat Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)

An der Tiefe des NU7179 hat sich etwas zum Positiven geändert: gegenüber dem MU6179 (Tiefe 66 mm ohne Standfuß) ist der NU7179 um ca. 6 mm schmaler geworden (ca. 60 mm Tiefe). Das klingt wenig, fällt einem geübten Auge bei der seitlichen Ansicht jedoch auf. Zudem trägt der Fernseher bei einer Wandmontage nicht so dick auf. Planst Du den TV in eine „Schrankwand“ ohne seitlichen Einblick zu stellen, dann ist die Tiefe faktisch egal. Die geringere Tiefe kommt durch die Edge LED Beleuchtung beim NU7179.

Bluetooth beim MU6179

Ein wesentliches Ausstattungsmerkmal beim MU6179, welches sich bei neuerem Modell NU7179 leider nicht findet, ist die Bluetooth-Fähigkeit. Dadurch sind beim NU7179 einige Möglichkeiten eingeschränkt:

  • Keine Smart Remote, sondern nur die Standard Fernbedienung
  • Keine Sprachsteuerung (bei Tizen 2018 damit auch kein Bixby nutzbar)
  • Keine drahtlose Kopplung zu Samsung Soundbars
  • Keine Verbindung zu Bluetooth-Kopfhörern

Ob Samsung hier eine Marktrecherche durchgeführt hat, bei der festgestellt wurde, dass diese Funktionen beim Einstiegsmodell nicht benötigt werden oder ob es einfach eine Kostenentscheidung beim NU7179 war, können wir leider nicht einschätzen (wie vermuten allerdings Letzteres).

Wenn Du die oben genannten Funktionen benötigst, dann greife in jedem Fall zum Samsung UE75MU6179.

Gaming: Input Lag beim NU7179 besser

Mit dem neueren Modell UE75NU7179 hat Samsung den Spielemodus verbessert. Der Input Lag liegt bei diesem Modell bei nur ca. 13 ms. Das ist ein sehr geringer Wert, der für schnelle Spiele sehr gut geeignet ist.

Beim MU6179 liegt der Input Lag bei ca. 20 ms, hier hat man also etwa 7 ms mehr. Geht man von 60 Frames pro Sekunde aus, macht das ca. 1 Frame Unterschied aus, welche das Modell NU7179 das Signal schneller darstellt. Das kann bei schnellen Spielen einen echten Effekt ausmachen.

Für reine Gamer ist also der UE75NU7179 gegenüber dem UE75MU6179 die bessere Wahl.

Audio- und Video-Codes: DivX- und DTS-Unterstützung beim MU6179, beim NU7179 nicht

Bei den Audio-Codes hat Samsung in 2018 leider auch den DTS-Dekoder eingespart, den es in 2017 noch in dem Modell MU6179 gegeben hat. Sinngemäß kommt eine Meldung wie „die Audiodatei wird nicht unterstützt“. Details dazu finden sich in einem Community-Eintrag bei Samsung.

Im Handbuch ist dazu ebenfalls ein Eintrag vorhanden:

Die DivX- und DTS-Codecs werden von den Samsung Fernsehern der Modellreihe 2018 nicht unterstützt.

Eine Anekdote dazu: die 2018er Samsung TVs unterstützen damit nicht mehr das UHD Video Pack von Samsung, welches vor einigen Jahren von Samsung auf den Markt gebracht wurde, um überhaupt UHD-Content anbieten zu können.

Samsung spart sich damit natürlich Lizenzgebühren, die sie für jedes produzierte/verkaufte Gerät an DTS zahlen müssten. Bei dem Volumen, was Samsung weltweit in den Verkauf gibt, kommen sicherlich große Summen zusammen (wie die genauen License Fees bei DTS sind, konnten wir leider nicht ermitteln). Ärgerlich ist jedoch, dass die alten Generationen problemlos die Codecs abgespielt haben und Samsung das nur mit einem kleinen Eintrag im Handbuch angibt.

Die neueren Samsung-Fernseher sind beim Mediaplayer damit leider keine Allesfresser mehr, sondern man hat beim NU7179 Einschränkungen mit manchen Video- und Audio-Codecs. Wenn man eine große Filmsammlung auf der Festplatte hat und die oben genannten Codes verwendet, sollte man eher zum UE75MU6179 greifen.

PVR Freischaltung beim MU6179 mit Servicefernbedienung

Seit einigen Jahren hat Samsung leider ein Ausstattungsmerkmal zurückgefahren: die Funktion „integrierter Videorekorder“ (PVR). War diese Funktion beispielsweise bei der 2012er Serie noch Standardausstattung bei der 6er Reihe, findet sich der integrierte PVR leider bei Samsung häufig nur noch in höherwertigen Modellen.

Da die Modelle innerhalb einer Serie häufig technisch identisch sind, gab es jedoch eine Lösung dafür. Über das erweiterte Servicemenü des Samsung Fernsehers konnte man mit ein paar Einstellungen und Änderungen problemlos die PVR-Funktion nachträglich aktivieren. So auch beim MU6179 mit der folgenden Servicefernbedienung von hbbtv4you:

Abbildung HbbTV4You Service-Fernbedienung für Samsung Smart TV M/MU-Serien zur Freischaltung von PVR und TimeShift

Beim Modell UE75NU7179 und damit bei allen Modellen der NU7179 Reihe funktioniert die nachträgliche Aktivierung leider nicht mehr. Was die genauen Hintergründe sind, konnten wir leider nicht herausfinden, jedoch steht diese Einschränkung explizit bei hbbtv4you.

Solltest Du die PVR-Funktion in jedem Fall benötigen, so greife besser zum Modell UE75MU6179. Alternativ funktioniert der „Freischalt-Trick“ für die PVR-Funktion ab dem Modell NU7409.

Technische Unterschiede des NU7179 und MU6179 im Überblick

Suchst Du eine tabellarische Übersicht der Unterschiede zwischen den Modellen NU7179 und MU6179, so hilft Dir unser Vergleichsrechner weiter. Du kannst außerdem in der Ansicht noch weitere Fernseher für einen erweiterten Vergleich hinzufügen. Probier es nach einem Klick auf den Link in der Tabelle einfach aus.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung UE75NU7179, Samsung UE75MU6179
 UE75NU7179UE75MU6179
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
Bildschirmdiagonale75 Zoll75 Zoll
BildschirmformFlatFlat
PQI (Picture Quality Index)13001300
[...]

Fazit

Schade: ohne die Einschränkungen gegenüber dem Vorjahresmodell MU6179 hätte der NU7179 ein guter und „würdiger“ Nachfolger werden können. Insbesondere im Bereich des Input Lags und den damit einhergehenden Verbesserungen beim Gaming.

So gewinnt der Samsung UE75MU6179 bei der Kurzübersicht bei vielen unserer angelegten Kriterien. Suchst Du die etwas bessere Bildqualität und das (voraussichtlich) homogenere Bild (Stichwort: Panellotterie), dann greife besser zum MU6179.

Legst Du großen Wert auf das Spielen am Fernseher und spielst insbesondere schnelle Spiele, die einen geringen Input Lag notwendig machen, greife besser zum NU7179.

Angebote zum NU7179 und MU6179

Für einen Preisvergleich zwischen dem UE75NU7179 und dem UE75MU6179 findest Du unten eine Auflistung der Modelle der NU7179 und MU6179 Serie. Der MU6179 läuft voraussichtlich zum 3. Quartal des Jahres 2018 aus. Falls Du noch ein Schnäppchen beim MU6179 machen möchtest, solltest Du also noch rechtzeitig zugreifen, bevor die Lagerbestände geleert sind.

SerieModelle
NU7179UE49NU7179 (EUR 444,99)
UE55NU7179 (EUR 529,00)
UE65NU7179 (EUR 796,46)
UE75NU7179 (EUR 1.429,00)
MU6179UE40MU6179
UE43MU6179 (EUR 529,00)
UE49MU6179 (EUR 669,00)
UE55MU6179 (EUR 649,99)
UE65MU6179 (EUR 1.050,00)
UE75MU6179 (EUR 1.728,90)