LG SJ800V im Test – Review und Testbericht zum LG Premium TV SJ800V der SJ-Reihe (49SJ800V, 55SJ800V, 65SJ800V)

LG SJ800V Testbericht

Der LG SJ800V bewegt sich im unteren Premium-Bereich, quasi ein Einsteiger-TV der SJ-Serie. Wir haben ausführlich getestet, was das TV-Modell SJ800V ausmacht. Wir haben uns den 49SJ800V (auch 49SJ80 genannt) angeschaut, die Test-Ergebnisse lassen sich auch auf die Modelle mit größerer Bildschirmdiagonale übertragen (55SJ800V und 65SJ800V). Lies Dir alle relevanten Details in unserem Testbericht zum LG SJ800V durch und erfahre, ob der LG Fernseher das richtige Modell für Dich ist. Einen Überblick über die gesamte SJ-Serie von LG findest Du in dem Artikel LG TV Serie SJ 2017 – Unterschiede und Vergleich der Super UHD Fernseher der SJ-Serie von LG mit Nano Cell Technologie. Eines der Nachfolger-Modelle findest Du mit dem SK7900 in unserem Artikel.

Zusammenfassung Review LG SJ800V (49SJ800V, 55SJ800V, 65SJ800V)

Abbildung LG 65SJ800V 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Super UHD, Triple Tuner, Active HDR mit Dolby Vision, Smart TV)

Was macht der LG SJ800V gut?

  • natürliche Farben mit Darstellung eines weiten Farbspektrums durch die Nano Cell Technologie (wide color gamut)
  • schnelles WebOS Smart TV Betriebssystem mit nützlichen Funktionen und der Magic Remote
  • Bei normalen Lichtverhältnissen ein durchaus kontrastreiches Bild

Wann ist der LG SJ800V nicht geeignet?

  • Bei dunklen Räumen/Kinoverhältnissen sieht man die Edge LED Beleuchtung, wenn das Bild dunkle Szenen mit wenigen hellen Inhalten darstellt
  • Durch das RGBW-Panel ist die Textdarstellung (als PC Monitor) trotz 4K nicht so scharf wie mit einem RGB-Panel; bei Filmen erkennt man den Unterschied nicht.

Bildqualität beim LG SJ800V

LG wirbt in der 2017er SJ-Serie mit dem Begriff Nano Cell. Was sind Nano Cells denn genau? Zusammengefasst sind Nano Cells eine Farbfilter-Schicht, die dafür sorgt, dass die Farben noch besser dargestellt werden (das sogenannte wide color gamut) und damit lebensechtere und natürliche Bilder entstehen. Mehr Details zur Nano Cell Technik findest Du in unserem allgemeinen Artikel zur LG SJ-Serie.

Dem SJ800V gelingt es tatsächlich sehr gut, Farben sowohl natürlich als auch knallig darzustellen. LG wirbt mit einer Abdeckung von ca. 90% des Farbraums DCI-P3, was einen sehr guten Wert darstellt.

LG SJ800V Bild Farben
LG SJ800V Farben

Als Panel findet sich ein IPS-Panel mit RGBW-Subpixeln und Edge-LED-Beleuchtung. Die Hintergrundbeleuchtung ist in der unteren Kante des TVs verbaut und strahlt über eine Diffusorplatte von unten das gesamte Panel an. Mit der Edge LED Technik ist der Fernseher sehr flach, jedoch bringt es auch Nachteile bei der Ausleuchtung mit: die gesamte Fläche wird nur durch eine Lichtleiste angestrahlt. Der Fernseher muss also je nach Bildinhalt die Helligkeit reduzieren oder erhöhen. Das klappt nicht immer so, wie man es sich wünscht. Der LG SJ800V kann diese Nachteile etwas durch die local dimming Funktion reduzieren. Beim local dimming wird die Hintergrundbeleuchtung in sogenannte Zonen eingeteilt, die separat gesteuert werden können. So können Bildbereiche sowohl dunkel als auch hell sein. Bei der Edge-Beleuchtung in der unteren Kante natürlich nur horizontal. Das Test-Modell 49SJ800V bringt insgesamt 6 Dimming-Zonen mit. Bei vollständig dunklem Raum und dem Testmaterial (helles Rechteck auf dunklem Hintergrund) kann man die Dimming-Zonen deutlich identifizieren. Hat man Licht im Raum, so fällt dies nicht auf. Schaut man regelmäßig unter Kinobedingungen (dunkler Raum), dann ist der SJ800V nicht die optimale Wahl. Hier sollte man besser zu einem OLED-TV oder einem anderen Premium-Modell von Sony (am besten mit FALD-Technik) greifen. Bei normalen Lichtverhältnissen wird dieser Umstand aber kaum auffallen.

LG SJ800V Dimming Zonen
LG SJ800V Dimming Zonen aufgenommen mit Langzeitbelichtung …
LG SJ800V Dimming Zonen markiert
… es sind beim LG SJ800V (49 Zoll) insgesamt 6 Dimming Zonen der Edge LED Leiste zu sehen (siehe rote Markierungen)

Insgesamt finden wir die Ausleuchtung des Panels bei unserem Testgerät sehr gut: es sind keine Lichthöfe und kein Clouding vorhanden, das Bild ist bei monotonen Bildern ebenfalls sehr homogen. An dieser Stelle müssen wir erwähnen, dass dies bei einem anderen gekauften Modell natürlich anders sein kann. Bei einem Online-Kauf hat man den Vorteil, den TV bei solchen Problemen ohne Diskussion zum Händler zurücksenden zu können (insbesondere Amazon ist für diesen Service bekannt).

Der Blickwinkel ist IPS-typisch sehr gut, der Kontrast liegt leider wie bei vielen IPS-Displays zwischen 1000 und 1500:1. Schaut man also von der Seite auf den Fernseher, so kann man sich trotzdem über gute Farben freuen. Das ist bei einem TV mit VA-Panel nicht der Fall.

LG hat bei dem SJ800V ein RGBW-Panel verbaut. Das bedeutet, dass ein Pixel nicht aus den Grundfarben rot, grün und blau, sondern teilweise sind bestimmte Subpixel durch ein weißes ersetzt worden. Der Vorteil ist, dass die Helligkeit des Displays dadurch steigt und somit auch die Spitzenhelligkeit, die für HDR-Content wichtig ist. Bei bestimmten Szenen in HDR haben wir so die blendende Sonne auf dem Schirm sehen können. Der Effekt ist gegenüber einem SDR-Fernseher sichtbar.

LG SJ800V RGBW Subpixel-Struktur
LG SJ800V RGBW Subpixel-Struktur im Detail. Man kann klar die Treppenförmige Anordnung erkennen.

Der Nachteil der RGBW-Panels ist, dass die Farbauflösung (nicht die Gesamtauflösung) sinkt. Es wird also immer noch ein Bild mit 3840 x 2160 Pixeln dargestellt, aber jedes Pixel kann nicht jede Farbe darstellen. Gut erkennbar ist es in folgendem Bild, welches eine Grundfarbe darstellt: die Kante sollte eigentlich gerade verlaufen, sie ist jedoch ausgefranst.

LG SJ800V RGBW Subpixel-Struktur blau
LG SJ800V RGBW Subpixel-Struktur mit blauer Grundfarbe

Bei Filmen, Bildern und Spielen wirkt sich die geringere Farbauflösung kaum bis überhaupt nicht aus. Gegenüber einem TV mit RGB-Panel konnten wir bei echtem Content keinen Unterschied feststellen. Probleme bereitet jedoch das Zuspielen eines Computer-Signals mit kleinem Text, welcher etwas unscharf dargestellt wird. Ein TV mit dieser Art des RGBW-Panels eignet sich also nicht als Computer Monitor, insbesondere nicht für Textverarbeitung, weil die Schrift unscharf wirken kann.

Es sind verschiedene Bildmodi vorhanden, darunter Lebhaft, Standard, Sparmodus, Kino, Sport, Spiel, technicolor Experte, isf Experte (Hell), isf Experte (Dunkel). Wer sich ausgiebig mit den Bildeinstellungen seines Fernsehers beschäftigen möchte, findet hier in jedem Fall die Möglichkeit, Experteneinstellungen zu wählen. Der Spielemodus schaltet bei LG die verschiedenen Bildverbesserungsalgorithmen ab und ermöglicht so einen geringen Input Lag für schnelle Spiele.

LG SJ800V Bildmodus
LG SJ800V Bildmodus

Das 100 Hz Panel sorgt für flimmerfreie und sehr scharfe Bilder bei schnellen Bewegungen. Das wirkt sich positiv auf schnelle Action-Szenen oder Sport-Events, wie z.B. Fußball, aus. Insgesamt finden wir das Bild des LG SJ800V für Filme gut gelungen und können den TV bei normalen Lichtverhältnissen weiterempfehlen.

High Dynamic Range (HDR)

Seit 2016 ist High Dynamic Range in aller Munde und ist das „neue 3D“, also tatsächlich ein Hype-Begriff. Mit HDR wird das Videosignal mit mehr Abstufungen (mindestens 10 Bit = 1024 Abstufungen anstelle von 8 Bit = 256 Abstufungen) aufgenommen. Kann der Fernseher HDR-Informationen verarbeiten und das Panel das mehr an Stufen auch darstellen, kommen sehr kontrastreiche Bilder zustande.

Für die Speicherung der HDR-Informationen gibt es mehrere Verfahren oder Formate: HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG und sicherlich noch einige nicht so bekannte Formate mehr. Eine wesentliche Unterscheidung ist, ob die HDR-Informationen statisch für einen Film (für den gesamten Film identisch) oder dynamisch pro Bild oder Szene aufgenommen wurden.

Der LG SJ800V unterstützt die drei wesentlichen Formate HDR (statisch), Dolby Vision (dynamisch) und Hybrid Log Gamma (HLG für die Ausstrahlung von HDR Content über Broadcaster). Mit diesen drei Formaten ist man bereits ziemlich breit aufgestellt und damit sehr zukunftssicher. HDR10+ als weiteres dynamisches (und lizenzfreies Format) steht zwar in 2018 in den Startlöchern, eine Durchdringung im Markt wird aber vermutlich noch etwas Zeit dauern. Ob der LG SJ800V über ein Firmware- oder Software-Update später auch HDR10+ verarbeiten kann, bleibt abzuwarten.

Mit dem LG SJ800V ist man für die HDR-Zukunft und die HDR-Streams und Filme auf Ultra HD Bluray gerüstet.

Anschlüsse

Der LG SJ800V ist mit allen relevanten Anschlüssen ausgestattet. Seitlich findet man zwei HDMI-Ports (einer davon mit Audio Return Channel, ARC), einen USB-Port und den CI+-Slot für die Aufnahme eines CI+-Moduls und die Smartcard für verschlüsseltes Fernsehen. Auf der Rückseite finden sich zwei weitere HDMI-Port, zwei USB-Anschlüsse, ein LAN-Anschluss, ein digitaler optischer Audioausgang und ein Klinkenanschluss für Kopfhörer. Außerdem schließt man hinten auch den Kabel- oder SAT-Anschluss an. Was man auf den Bildern nicht sieht ist das integrierte WLAN-Modul, welches die drahtlose Verbindung ins heimische Netzwerk und ins Internet ermöglicht.

LG SJ800V Anschlüsse hinten
LG SJ800V Anschlüsse hinten
LG SJ800V Anschlüsse seitlich
LG SJ800V Anschlüsse seitlich

Was man vermissen könnte, wenn man noch alte analoge Geräte sein Eigen nennt: SCART und Chinch finden sich auf dem SJ800V nicht. Möchte man ältere Geräte (z.B. eine Playstation) an einem modernen TV betreiben, so sollte man zu einem Konverter Analog hin zu HDMI greifen.

Ausstattungsmerkmale des LG SJ800V

Wie für einen Fernseher im Premium-Segment richtig, ist der LG SJ800V mit dem Smart TV System WebOS in der Version 3.5 ausgestattet. Die Smart TV Funktion arbeitet extrem schnell und mit der Magic Remote, die bereits im Lieferumfang enthalten ist, lässt sich mit einer Maus oder mit Cursor-Tasten bequem durch die Menüs navigieren. Um alle Funktionen des LG SJ800V zu nutzen, sollte man den Fernseher ins Netzwerk bzw. ins Internet hängen.

Die Oberfläche bietet verschiedene Möglichkeiten auf Inhalte oder Apps zuzugreifen. Über die Magic Remote lässt sich auf Knopfdruck die verschiedenen Anschlüsse öffnen. Hier kann man zwischen dem Live-TV, HDMI-Eingängen oder angeschlossenen USB-Medien auswählen. Ein Druck auf die Home-Taste öffnet die konfigurierbare untere Leiste mit relevanten Apps. Hier lassen sich beispielsweise direkt die installierten Streaming-Apps wie Amazon, Netflix, Rakuten und DAZN öffnen. Außerdem finden sich hier wieder die HDMI-Port und die USB-Medien. Scrollt man mit der Magic Remote weiter nach rechts, dann finden sich noch weitere Apps wie der Webbrowser, Fotos oder die Eigenen Aufnahmen. Selbst der Webbrowser ist mit der Magic Remote gut zu bedienen, weil eine optimal zu nutzende Tastatur auf dem Bildschirm aufgeht.

Hat man eine Festplatte angeschlossen, so kann man einerseits den integrierten Mediaplayer und auch die Aufnahmefunktion des LGs nutzen. Welche Festplatten kompatibel mit dem LG SJ800V sind, erfährst Du in unserem Artikel zu den Festplatten für die Aufnahmefunktion bei LG TVs. Mit Live Playback (LGs Bezeichnung für Timeshift) nimmt man das aktuelle TV Programm auf und kann es beispielsweise auch pausieren und dann vor- und zurückspulen. Was uns nicht gut gefällt: nutzt man häufig die Timeshift Funktion, so hätte eine separate Pausetaste auf der Magic Remote gut getan. Wir haben leider keine direkte Möglichkeit gefunden, um mit einem Klick Live Playback zu starten und das laufende Programm anzuhalten. Man muss immer mit der Maus auf Live Playback klicken und danach auf Pause, um das Programm anzuhalten.

LG SJ800V Aufnahme Modus und Live Playback
LG SJ800V Aufnahme Modus und Live Playback

Der integrierte Mediaplayer funktioniert auch sehr gut: alle unsere getesteten Video (MKV-Container, TS-Dateien, weitere Audio- und Videofiles) spielt der LG ohne Murren ab. Auch 4K-Videos mit HDR-Informationen werden problemlos und flüssig dargestellt. Über die Magic Remote kann die eingeblendete Leiste für schnelle Positionswechsel genutzt werden. Das hat LG wirklich sehr gut gelöst. Der Mediaplayer kann den Content von einem USB-Medium oder aus dem Netzwerk über einen DLNA-Server abspielen. Hat man eine große Video- oder Audio-Sammlung zentral in seinem Netzwerk liegen, spielt der LG SJ800V diese problemlos ab. Auch der Zugriff auf die Medien auf der USB-Festplatte läuft schnell ab. Vorbei sind die Zeiten, in denen die komplette Videosammlung minutenlang indiziert werden muss, bevor man darauf zugreifen kann.

Weitere smarte Funktionen wie Screen Share und Magic Zoom sind Bestandteil des Smart-TV-OS von LG.

Neben der vielen Streaming-Apps findet sich beim LG SJ800V auf die HbbTV-Funktion wieder, die eine Verwendung der Mediatheken bequem ermöglicht (Red-Button auf der Magic Remote). Durch die Möglichkeit des Vor- und Zurückspulens kann man so sehr schnell zur passenden Stelle im Stream springen. Der Fernseher reagiert auf die Kommandos sehr schnell, so dass die Benutzung der Funktion Spaß macht.

Der DVB-T2/C/S2-Tuner nimmt alle relevanten Broadcasting-Signale entgegen. Was wir uns noch gewünscht hätten: einen Twin-Tuner, der ein gleichzeitiges Aufnehmen und Schauen unterschiedlicher TV-Kanäle ermöglicht. So ist man bei einer Aufnahme oder Live Playback leider auf das aktuelle TV Programm beschränkt. Für einen Fernseher im Premium-Bereich wäre ein zweiter Tuner durchaus passend gewesen.

Ton

Der LG SJ800V hat zwei integrierte Lautsprecher und damit ein 2.0 Soundsystem ohne Subwoofer. Die Ausgangsleistung beträgt 20 Watt, die sich auf die beiden integrierten Lautsprecher aufteilt, welche nach unten ausgerichtet sind. Von der Seite betrachtet ist der untere hintere Teil des Gehäuse etwas ausgebeult, dort kann man die Lautsprecher erkennen.

Der Ton ist für die flache Bauweise des Fernsehers sehr gut. Bässe kann man keine erwarten, dafür ergänzt man den Fernseher besser um eine passende Soundbar (z.B. LG SJ5 oder LG SJ6, die genau unter den LG SJ800V passen und Design-technisch sehr gut abgestimmt sind). Schaltet man den Surround Sound Modus ein, wirkt der Ton tatsächlich voller und hört sich nach Surround an.

Abbildung LG SJ5 2.1 Soundbar (320W, kabelloser Subwoofer, Bluetooth) Silber
Abbildung LG SJ6 2.1 Soundbar (320W, kabelloser Subwoofer, Bluetooth) Silber

Eine besondere Funktion ist das Magic Sound Tuning von LG, welches in Kombination mit der Magic Remote eine optimale Soundausgabe abhängig vom Raum und der Sitzposition berechnet. Schaltet man die Magic Sound Tuning Funktion ein, wird ein (schwer zu ertragender) Testton über mehrere Sekunden laut abgespielt und die Magic Remote dabei auf der Sitzposition gehalten. Der Fernseher nimmt über die Magic Remote den Testton auf und berechnet daraus die optimalen Sound Einstellungen. Bei unserem Testgerät hat dies tatsächlich dafür gesorgt, dass die Stimmen klarer wirken.

LG SJ800V Magic Sound Tuning
LG SJ800V Magic Sound Tuning

Input Lag

Der Input Lag sagt etwas über die Latenz eines Fernsehers aus, die ein Signal benötigt, um vom HDMI-Port auf den Bildschirm ausgegeben zu werden. Je kleiner der Wert für den Input Lag, umso schneller wird das Bild dargestellt. Bei normalem Film ist der Input Lag nicht entscheidend, jedoch ist ein geringer Input Lag wichtig für Spielen am TV.

Der SJ800V hat einen Spielemodus in den Bildoptionen, der bei Spielen eingeschaltet werden sollte. Im Bildmodus Standard, Kino, HDR, usw. liegt der Input Lag des SJ800V bei ca. 74ms bei 1080p60 Input. Stellt man den Spielemodus ein, reduziert sich der Input Lag auf ca. 15ms, was ein extrem guter Wert für einen TV ist. Der LG SJ800V ist damit sehr gut für Spiele geeignet.

SJ800V Input Lag Spiel
SJ800V Input Lag mit Bildmodus Spiel bei ca. 15ms
SJ800V Input Lag Standard
SJ800V Input Lag mit Bildmodus Standard bei 74ms
SJ800V Input Lag HDR Effekt
SJ800V Input Lag mit Bildmodus HDR Effekt bei ca. 74ms

Design

Geschmäcker sind verschieden, aber wir finden das Design des LG SJ800V ganz gelungen. Der Metall-Rahmen um das Panel (LG nennt es Metal Frame) steigert die Wertigkeit des TVs. Der Rahmen ist zudem sehr dünn, so dass der Fernseher trotz der Größe durchaus filigran wirken kann. Gegenüber dem schwarzen Panel hebt sich der silberfarbene Rahmen natürlich ab. Die Rückseite ist aus dunkelgrauem Kunststoff, die Standfüße sind wie der Rahmen silberfarben, aber aus Kunststoff. Hier hätte LG für den wertigen Eindruck durchaus Standfüße aus Aluminium verwenden können. Die Montage der Standfüße funktioniert problemlos; sie werden mit jeweils zwei/drei Schrauben arretiert.

LG SJ800V Metal Frame
LG SJ800V Metal Frame

Die Standfüße werden an den äußeren Seiten des LG SJ800V montiert und nicht zentral unter dem TV. Das bedeutet, dass man eine Standfläche braucht, die die volle Breite des Fernsehers darstellt. Bei der 49 Zoll Variante sind dies ca. 107 cm Breite, bei 55 Zoll ca. 116 cm und bei 65 Zoll bereits 140 cm. Die Breite des TV-Möbels muss man beim Kauf des LG SJ800V in jedem Fall beachten.

LG SJ800V Standfuß Design
LG SJ800V Standfuß Design

Bei einer Wandmontage über eine passende VESA-Wandhalterung fällt die Standfußmontage natürlich weg. Der Fernseher ist mit ca. 62mm Tiefe nicht der schmalste, trägt aber durch die Edge-LED-Technik nicht so dick auf. Insgesamt kann man den LG SJ800V tatsächlich als nett anzusehen bezeichnen.

Was hätte man beim LG SJ800V besser machen können? Die Kabelführung. Die meisten Kabel werden von vorne betrachtet auf der linken Seite des Fernsehers eingesteckt. Hier hätte LG beispielsweise im Standfuß eine Kabelführung integrieren können, die das Verlegen der Kabel ansehnlicher macht. So muss man sich eine Lösung zurechtbasteln, um die Kabel einigermaßen zu verstecken. Samsung macht das bei den Premium-Modellen der QLED-Serie anders: hier findet man direkt Kabelkanäle in dem Standfuß (durch die One Connect Optical führen aber auch nur zwei Kabel zum Fernseher).

Lieferumfang

Im Lieferumfang befinden sich ein Safety Manual, ein Stromkabel, die Standfüße inkl. Schrauben, ein Kabelbinder sowie die Magic Remote inkl. Batterien. Die Standfüße für die 49 und 55 Zoll Variante des TVs sind identisch. Die Standfüße für die 65 Zoll Variante werden mit jeweils drei Schrauben fixiert. Ein HDMI-Kabel vermisst man, ist mittlerweile aber bei vielen TVs standard-mäßig nicht mehr im Lieferumfang enthalten.

LG Magic Remote

Die Magic Remote von LG ist eine Fernbedienung, die sich per Bluetooth mit dem Fernseher verbindet. Eine Sichtverbindung braucht man daher beim SJ800V zur Bedienung nicht mehr. Die Magic Remote kommt mit Klavier-Lack Design und liegt gut in der Hand, weil sie ergonomisch geformt ist. Durch einen integrierten Sensor kann man durch Bewegung der Magic Remote einen Mauszeiger ziemlich einfach auf dem TV bewegen. Das macht beispielsweise die Eingabe von Texten (bei Youtube oder im Browser) viel einfacher als wenn man die Cursor-Tasten benutzen müsste.

LG SJ800V Magic Remote
LG SJ800V Magic Remote

Was gefällt uns an der Magic Remote nicht? Beim Drücken der Knöpfe hört man ein Knacken, welches signalisiert, dass man den Knopf gedrückt hat. Ein lautloses Umschalten hätten wir an dieser Stelle besser gefunden.

Ersteinrichtung

Die Ersteinrichtung geht gut begleitet mit einem Assistenten von statten. Neben diversen initialen Einstellungen wie WLAN-Zugang und weiteren Optionen startet man zum Ende hin den Sendersuchlauf. Dieser läuft im Vordergrund ab und kann bei der Ersteinrichtung etwas dauern. Leider kann man den Fernseher in dieser Zeit für nichts anderes benutzen. Samsung hat dies anders gelöst und lässt den Sendersuchlauf bei den Premium-Modellen in 2017 im Hintergrund ablaufen. Das ist ein kleiner Wehrmutstropfen den LG SJ800V betreffend, ist uns aber tatsächlich aufgefallen.

Zu welchem TV-Modell möchtest Du ein detailliertes Review von zambullo.de sehen?

  • Samsung MU6179 - der Einsteiger-TV von Samsung in die UHD-Welt (58%, 195 Votes)
  • Sony XE8005 - das UHD-Modell von Sony im mittleren UHD-Bereich (32%, 107 Votes)
  • Samsung M5590 - das Modell mit FullHD-Auflösung für die weniger Anspruchsvollen (5%, 18 Votes)
  • Sony WD755 - das Top-Modell aus der Reihe mit FullHD-Auflösung von Sony (4%, 15 Votes)

Gesamtzahl: 335

Loading ... Loading ...

TV-Alternativen zum LG SJ800V

Was sind die Alternativen zum LG SJ800V? Hierzu schaut man am besten zu den anderen Premium-TVs von LG oder anderer Hersteller.

Abbildung LG 65SJ800V 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Super UHD, Triple Tuner, Active HDR mit Dolby Vision, Smart TV)
Abbildung LG 65SJ8109 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Super UHD, Triple Tuner, Active HDR mit Dolby Vision, Smart TV)
Abbildung LG 65SJ8509 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Super UHD, Triple Tuner, Active HDR mit Dolby Vision, Smart TV)
Abbildung LG OLED65B7D 164 cm (65 Zoll, OLED) Fernseher (Ultra HD, Doppelter Triple Tuner, Active HDR mit Dolby Vision, Dolby Atmos, Smart TV)
Abbildung LG OLED65C7D 165 cm (Fernseher,50 Hz )

Bleibt man bei der SJ-Serie von LG, so findet man den LG SJ8109 mit einem anderen, mittig angeordneten Standfuß. Technisch ist der SJ8109 ansonsten identisch. Mit dem mittig gesetzten Standfuß bringt man allerdings schwerer eine passende Soundbar unter. Das nächst bessere Modell der LG SJ-Serie ist der SJ8509, der mit einem echten RGB-Panel ausgestattet ist und daher auch kleine Schriften gestochen scharf darstellen kann. Beim SJ8509 findet man jedoch keine 49 Zoll Variante.

Eine Nummer besser, teurer und kontrast-reicher ist die OLED-Serie von LG. Mit dem LG OLED B7 oder C7 findet man die Einstiegsgeräte mit OLED-Panel. Alle anderen Geräte kommen nur mit einem anderen Design und einer integrierten Soundbar.

Abbildung Samsung QE75Q7F
Abbildung Sony KD-75XE9005 190 cm (Fernseher,1000 Hz)

Schaut man bei Samsung in die Premium-Serie, so landet man bei den QLED-TVs. Der Samsung Q7F spielt irgendwo zwischen der SJ- und der OLED-Serie von Samsung mit (laut Samsung ist die QLED-Serie natürlich ein Konkurrent zur OLED-Serie). Wie der SJ800V ist der Samsung Q7F mit der Edge LED Technik ausgestattet und bringt die local dimming Funktion mit.

Eine weitere Alternative zum LG SJ800V kann das Modell XE9005 von Sony sein. Dieser TV kommt mit einem FALD Panel, welches einen besseren Kontrast bedeutet, da die LEDs vollflächig verteilt sind und in separaten kleinen DImming-Zonen zusammengefasst sind.

Im Vergleich zum SJ800V sind die eben vorgestellten alternativen TVs jedoch alle in der Regel um einige hundert Euro teuer. Aktuelle Preise zu den TVs (sofern bei Amazon ermittelbar) finden sich in in dieser Übersicht.

SerieModelle
SJ800V49SJ800V
55SJ800V (EUR 968,50)
65SJ800V (EUR 1.249,99)
SJ810949SJ8109 (EUR 899,99)
55SJ8109
65SJ8109
SJ850955SJ8509
60SJ8509 (EUR 1.399,99)
65SJ8509 (EUR 1.799,99)
B7DOLED55B7D (EUR 1.399,99)
OLED65B7D (EUR 1.899,00)
C7DOLED55C7D (EUR 1.574,95)
OLED65C7D (EUR 2.673,00)
Q7FQE49Q7F
QE55Q7F (EUR 1.459,00)
QE65Q7F
QE75Q7F (EUR 5.299,00)
XE9005KD-49XE9005 (EUR 1.252,00)
KD-55XE9005 (EUR 1.099,99)
KD-65XE9005 (EUR 1.584,44)
KD-75XE9005 (EUR 3.194,96)

Eine Empfehlung für den LG SJ800V…

…können wir aussprechen, wenn Du einen Fernseher mit natürlicher Farbdarstellung und breiten Farbspektrum suchst und im „günstigen“ Premium-Bereich schaust. Nicht geeignet ist der LG SJ800V in einem Kino-ähnlichen Raum, der für das Filmeschauen vollständig abgedunkelt wird. Hier sieht man in dunklen Szenen leider zu stark die Edge-LED-Beleuchtung. Mit dem Smart TV WebOS 3.5 kann man beim LG SJ800V schnell navigieren und Apps sind ebenfalls schnell geladen. Die Magic Remote ermöglicht flüssiges Benutzen der Oberfläche, so dass man zumindest beim Fernsehschauen und sitzen auf der Couch das Handgelenk bzw. den Unterarm bewegt. LG hat mit der SJ-Serie und dem SJ800V einen guten und günstigen Fernseher im Premium-Bereich auf den Markt gebracht, der ein hervorragendes Bild zaubert.

Fragen oder Feedback? Schreib uns!

(*) notwendige Eingaben