LG Alpha 11 Mediaprozessor: was macht er in den 2024er TVs besser als die Vorgänger?

LG a11 AI Processor Header (© LG)

LG hat mit der OLED Serie in den Premium-Geräten G4 und M4 den Alpha 11 Bildprozessor eingeführt. Dieser ist nicht nur in der Versionsbezeichnung neu, sondern hat gegenüber dem Vorjahresprozessor Alpha 9 Gen 6 mehr zu bieten. Was es ist, findest Du in diesem Artikel heraus.

Abbildung OLED83C49LA evo TV C4 +++ 500€ Cashback +++
Abbildung OLED97G48LW 245 cm (97") OLED-TV / F
LG a11 AI Processor (© LG)
LG a11 AI Processor, auch Alpha11 genannt (© LG)

Was macht ein Mediaprozessor / Bildprozessor im TV?

Ein Bildprozessor, oft auch als Mediaprozessor bezeichnet, spielt in Deinem TV eine zentrale Rolle, die weit über die bloße Anzeige von Bildern hinausgeht. Stell Dir diesen Prozessor als das Gehirn Deines Fernsehers vor, das nicht nur für die Bild-, sondern auch für die Tonverarbeitung zuständig ist. Seine Hauptaufgabe ist es, das eingehende Signal, sei es von einem Kabelanschluss, einer Streaming-Plattform oder einem Blu-ray-Player, in ein hochwertiges Fernseherlebnis umzuwandeln. Doch wie funktioniert das genau?

Der Bildprozessor verbessert die Bildqualität, indem er eine Vielzahl von Optimierungen vornimmt. Dazu gehört das Upscaling, bei dem Inhalte niedrigerer Auflösung (zum Beispiel Full HD) so angepasst werden, dass sie auf einem 4K- oder sogar 8K-Display gut aussehen. Er passt auch Farben und Kontraste an, um ein möglichst lebensechtes Bild zu erzeugen.

Ein weiteres wichtiges Feature ist die Bewegungsschärfe. Schnelle Bewegungen, wie sie in Sportübertragungen oder Actionfilmen vorkommen, können ohne entsprechende Verarbeitung unscharf erscheinen. Der Bildprozessor arbeitet daran, diese Bewegungen glatter und klarer darzustellen.

High Dynamic Range (HDR) verbessert das Seherlebnis durch höhere Kontraste und ein breiteres Farbspektrum. Der Bildprozessor sorgt dafür, dass HDR-Inhalte korrekt interpretiert und angezeigt werden, um die Vorteile dieser Technologie voll auszuschöpfen.

Obwohl sein Hauptfokus auf dem Bild liegt, trägt der Bildprozessor auch maßgeblich zur Tonverarbeitung bei. Er optimiert den Sound basierend auf dem Inhalt, der gerade wiedergegeben wird, und passt ihn an die Akustik des Raumes an. So wird beispielsweise bei einem Konzertfilm der Klang so angepasst, dass Du das Gefühl hast, mitten im Geschehen zu sein.

Mit dem LG Explainer findest Du ein Erklärvideo von LG direkt, die auf den Alpha 9 und Alpha 7 Bildprozessor eingehen (Stand 2018, als die Prozessoren frisch eingeführt waren). Damals gab es noch keinen AI-Hype, daher hießen sie noch Intelligent Processor, nicht AI-Processor.

Im Wesentlichen geht das Video darauf ein, dass Du mit den LG-Prozessoren Alpha 9 und Alpha 7 von 2018 genießen kannst:

  • Natürlichere und reichere Farben, Du kannst Dir einen strahlend blaue Himmel und üppig grüne Felder vorstellen
  • Schärfere Kanten von Objekten auf dem Bildschirm, um die bestmögliche Bildqualität zu schaffen
  • Sanftere, schlierenfreie Bilder bei der Betrachtung von schnellen Sportarten

Durch die Verarbeitung von Bildern mit einer Rate von 120 Bildern pro Sekunde zeigen die Alpha 9 und 7 Prozessoren Live-Sport, Gaming und Actionfilme mit minimalem Bewegungsunschärfe und in scharfem Fokus.

Der Alpha 7 verwendet Dual Step Noise Reduction, um sauberere und glattere Bilder zu erzeugen. Der Alpha 9 führt die Quad Step Noise Reduction ein. Mit der doppelten Anzahl an Schritten ist er besser darin, sanfte Übergänge zu rendern und das Verschwimmen zwischen Farben zu reduzieren.

Wieso ist der Alpha 11 Bildprozessor besser als der Vorgänger Alpha 9 Gen6?

Der Alpha 11 Bildprozessor von LG stellt laut der Entwicklungsabteilung eine signifikante Weiterentwicklung seines Vorgängers, des Alpha 9 Gen6, dar und ist exklusiv in den OLED TVs der Serien G4 und M4 des Jahres 2024 zu finden. Die Verbesserungen, die LG mit dem Alpha 11 erzielt hat, sind das Ergebnis gezielter Innovationen in mehreren Schlüsselbereichen, die zusammen ein außergewöhnlich verbessertes Seh- und Hörerlebnis bieten.

  • 4-fache AI-Performance: Der Alpha 11 verfügt über eine viermal höhere Leistung in der künstlichen Intelligenz im Vergleich zu seinem Vorgänger. Diese Steigerung ermöglicht es dem Prozessor, Inhalte intelligent und in Echtzeit zu analysieren und zu optimieren. Dadurch wird das Upscaling von Inhalten niedrigerer Auflösung, wie beispielsweise Full-HD-Streaming, deutlich verbessert. Das Resultat sind schärfere, klarere Bilder, die näher an 4K-Qualität herankommen, basierend auf einer umfangreichen Deep-Learning-Datenbank.
  • 1,7-fache verbesserte Grafikleistung: Die Grafikverarbeitungsfähigkeiten sind um das 1,7-fache gesteigert worden, was zu einer deutlich verbesserten Darstellung von Details führen kann. Diese Verbesserung trägt wesentlich zu einem realistischeren und immersiveren Bild bei.
  • 1,3-fache Prozessorgeschwindigkeit: Die erhöhte Prozessorgeschwindigkeit sorgt für schnelleres und effizienteres Verarbeiten von Daten, so dass der Prozessor mehr Daten gegenüber dem Vorgänger verarbeiten und Berechnungen vornehmen kann.
LG G4 mit Soundbar im Wohnzimmer (© LG)
LG G4 mit Soundbar im Wohnzimmer (© LG)

Durch die erhöhte Leistung gibt es jetzt folgende Verbesserungen:

  • Verbesserte Bild- und Tonverarbeitung: Dank der gesteigerten AI-Performance kann der Alpha 11 Bildprozessor eine präzisere Rauschreduzierung und Bildoptimierung auf Pixelebene vornehmen. Dies bedeutet, dass sowohl Bildrauschen als auch Filmkorn, wenn überhaupt notwendig, intelligent reduziert werden, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen.
  • Optimierung auf Pixelebene bzw. Pixelblöcke: Anders als die bisherige Frame-by-Frame-Optimierung der Vorgeneration erlaubt der Alpha 11 eine noch detailliertere Bearbeitung direkt auf Pixelebene bzw. für Pixelblöcke. Diese granulare Optimierung führt zu einer bisher unerreichten Präzision in der Bildwiedergabe.
  • Multiview mit bis zu vier Fenstern: Mit der höheren Leistung des Alpha 11 ist es jetzt möglich, die Multiview-Funktion auf bis zu vier Fenster zu erweitern. Im Vergleich dazu unterstützte der Alpha 9 nur zwei Fenster (z.B. Picture-by-Picture oder Picture-in-Picture). Dies ermöglicht es Dir, mehrere Inhaltsquellen gleichzeitig auf einem Bildschirm zu betrachten, was besonders für Multitasking oder bei Sportveranstaltungen von Vorteil ist. Aber ganz ehrlich: für den normalen Anwendungsfall zu Hause wirst Du vermutlich kaum 4 gleichzeitig dargestellte Quellen brauchen.

Mehr Details dazu findest Du in dem LG Video zur Produktvorstellung des LG TV-Lineups 2024 ab Minute 6.

Was sagst Du zum neuen Alpha 11 Prozessor von LG?

Alpha11 Prozessor im LG G4 und M4 TV

Wenn Du mit den beiden Modellen liebäugelst, haben wir Dir hier die aktuell günstigsten Preise zusammengestellt; sofern man bei Premium-OLED-Geräten von günstig sprechen kann…

Abbildung OLED97G48LW 245 cm (97") OLED-TV / F
SerieModelle
G4OLED55G48LW (2.799,00 €)
OLED55G49LS
OLED65G49LS (3.999,00 €)
OLED77G48LW (5.499,00 €)
OLED83G48LW (8.699,00 €)
OLED97G48LW (29999,00 EUR)

Welche Versionen der Bildprozessoren gibt es noch bei LG?

Im Jahr 2024 hat LG neben dem Alpha 11 auch die Bildprozessoren Alpha 8 und Alpha 5 eingeführt, während der Alpha 9 in der siebten Generation (Alpha 9 Gen7) fortgeführt wird. Diese Diversifizierung der Bildprozessoren ermöglicht es LG, Dir als Käufer die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen noch deutlicher zu machen. In den vergangenen Jahren waren die LG C-Serie und die LG G-Serie oft mit demselben Prozessor ausgestattet, doch dies hat sich 2024 geändert. Während der Alpha 9 Gen 7 im Modell C4 zum Einsatz kommt, ist das G4 Modell mit dem leistungsstärkeren Alpha 11 bestückt. Dies stellt ein weiteres klar definiertes Unterscheidungsmerkmal dar, das LG hervorhebt, um die spezifischen Stärken und den Wert jedes Modells innerhalb seiner Produktpalette zu unterstreichen.

Die Tabelle zeigt den Einsatz der Bildprozessoren in den Generationen 2023 und 2024:

Prozessor TV-Modelle Modelljahr
Alpha 11 G4, M4 2024
Alpha 9 Gen 7 C4, QNED99T (8K) 2024
Alpha 8 B4, viele QNED-TVs 2024
Alpha 5 QNED80T (u.a.) 2024
Alpha 9 Gen 6 C3, G3, M3 2023
Alpha 7 Gen 6 B3 (u.a.) 2023

Fazit: wir freuen uns auf die ersten Tests

Die Ankündigung des Alpha 11 Bildprozessors hat große Erwartungen geweckt. Besonders spannend wird es sein zu sehen, wie sich die Performance dieses neuen Prozessors in der Praxis zeigt, insbesondere im Vergleich zu seinem Vorgängermodell, dem G3 mit Alpha 9. Die technischen Verbesserungen und die versprochenen Leistungssteigerungen machen den Alpha 11 zu einem der am meisten erwarteten Highlights in LGs TV-Lineup für 2024. Wir sind gespannt darauf, die ersten Testergebnisse zu sehen und zu bewerten, wie signifikant die Unterschiede in der Bild- und Tonqualität tatsächlich sind. Die Zukunft sieht mit der Einführung des Alpha 11 vielversprechend aus, und wir freuen uns darauf zu erfahren, ob er den hohen Erwartungen gerecht wird.

Was sagst Du zum neuen Alpha 11 Prozessor von LG?
close

Möchtest Du mehr Infos zu aktueller TV-Technologie haben? Brauchst Du einen generellen Überblick über den TV-Modell-Dschungel?

Hole Dir jetzt unser TV-Technik-Kompendium als PDF zum Nachlesen. In der Preview-Version für Dich kostenlos!

Tablet mit ebook TV Kaufberatung

* Wir verwenden Deine E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des E-Books!