Im Test Samsung S34A650UXU Curved Monitor: Review zum Ultra WQHD Monitor S6 von Samsung (S34A650, LS34A650UXUXEN)

Samsung S34A650UXU Artikel Logo

Curved, WQHD-Auflösung und 34 Zoll (86 cm) Bildschirmdiagonale. Das sind gute Voraussetzungen für einen ordentlichen Monitor. Wenn dann noch ein 100 Hz Panel, AMD Freesync und ein ordentlicher Standfuß mit Höhenverstellung hinzukommt, hast Du sowohl einen tollen Monitor zum Arbeiten als auch zum Zocken.

Abbildung Samsung Ultra WQHD Monitor S6U S34A650UXU, 34 Zoll, VA-Panel, UWQHD-Auflösung, AMD FreeSync, Krümmung 1000R, Bildwiederholrate 100 Hz, Reaktionszeit 5 ms, schwarz

All diese Features bringt der 2021 auf den Markt gekommene Samsung S34A650UXU mit. Und noch einiges mehr, wie beispielsweise diverse Videoeingänge. Nach unserem Langzeittest erfährst Du in unserem Review alle Details, die Du für einen Kauf wissen musst.

Der Samsung S34A650UXU wird auch in der Kurzform S34A650 bzw. in seiner Langform auch LS34A650UXUXEN genannt. Er gehört zur Modellreihe S6. Wir verwenden in unserem Artikel die Modellbezeichnungen synonym und meinen immer den Samsung S34A650UXU.

Auflösung von 1080p, 1440p, 2160p, 4320p: Was bedeutet das?

1080p 1440p 2160p 4320p Logo

Die meisten aktuellen Fernseher weisen eine 4K- bzw. UHD-Auflösung auf. Aber es gibt eben auch noch andere Bildschirmauflösungen wie Full-HD oder 8K. Zudem ist auch immer mal wieder von 1080p, 1440p, 2160p und 4320p die Rede. Wir geben Dir einen Überblick, was diese einzelnen Abkürzungen bedeuten und worauf Du beim Kauf eines neuen Fernsehers achten solltest.

Überblick über 1080p, 1440p, 2160p und 4320p

Die Abkürzungen 1080p, 1440p, 2160p und 4320p stehen für die horizontale Auflösung eines Displays. Die Zahl gibt also an, wie viele Pixel je Zeile bei einem Panel angesteuert werden können. die vertikale Auflösung ist dabei bei einem Bildverhältnis von 16:9 ebenfalls festgelegt. Das zeigt die Anzahl der Pixel in der Vertikalen an.