Samsung 2015 Fernseher Serie J, Serie JU, Serie JS: Unterschiede und Vergleich im Lineup 2015

Die Modellreihe 2015 („Lineup 2015“) der Samsung Fernseher zeichnet sich – wie in den Jahren zuvor – durch eine große Vielfalt aus. Samsung hält auch weiterhin an dem Trend fest und erhöht die Anzahl der Modelle mit gebogenem („curved“) Display. Der Fokus liegt bei der JU-Serie und JS-Serie auf dem Auflösungsstandard Ultra High Definition („UHD“). Die Modelle der J-Serie gibt es mit Full HD-Auflösung. In dem folgenden Artikel werden die Modelle J5150, J5550, J5580, J5670, J6250, J6350, JU6050, JU6450, JU6480, JU6485, JU6490, JU6495, JU6550, JU6560, JU6580, JU6640, JU6740, JU6750, JU6770, JU6850, JU7080, JU7090, JU7590, JS8090, JS8590, JS9090 und JS9590 vollständig verglichen und die Unterschiede detailliert aufgezeigt. Die EU-Modelle JU7000, JU7500, JS8500, JS9000 sowie JS9500 sind in dem Kapitel „EU-Modelle“ separat beleuchtet. Samsung hat passende Soundbars für die Fernseher der J-, JU- und JS-TV-Serie auf den Markt gebracht: Samsung HW-J Soundbar Serie 2015. Die Grundlagen des UHD-Standards erklärt der folgende Artikel UHD – alles Wissenswerte zum Ultra High Definition Format.

Die Nachfolge-Serie der J-Serie ist die K-Serie und wird im Artikel Samsung K-Serie: Unterschiede und Vergleich der Fernseher 2016 vorgestellt. Der Nachfolger der JU-Serie wurde auf der CES 2016 vorgestellt und wird im Artikel Samsung KU-Serie: Unterschiede und Vergleich der Fernseher 2016 verglichen. Ebenso gibt es den Nachfolger zur JS-Serie, welcher im Artikel Samsung TV Serie KS: Unterschiede und Vergleich der SUHD Fernseher 2016 aufgeführt wird. Einen übersichtlichen Vergleich zwischen der 2015er und 2016er Serie von Samsung findet man im Artikel Vergleich der Samsung TV Serien 2015 zu 2016: Serie J, JU, JS vs. Serie K, KU, KS. Wer den UHD-Fernseher auch direkt mit UltraHD Blu-ray Filmen füttern möchte, kann sich den Artikel Samsung UBD-K8500 – der erste UltraHD Blu-ray Player von Samsung ansehen.

Cashback-Aktionen / Samsung Promotions:





Die Serie J ist in dem Samsung Lineup 2015 diejenige mit der geringsten Ausstattung. Die Serie JU fasst die höherwertigen Modelle mit hoher UHD-Auflösung zusammen. Die Serie JS bringt den neuen Samsung SUHD Standard. Mit SUHD verbessert Samsung die Farbdarstellung, die Helligkeit und die Brillanz der Farben. Innerhalb der Serien gilt wie in den Vorjahren der Grundsatz: je höher die Modellnummer, umso höher die Ausstattung. 3D scheint in 2015 auf dem Rückmarsch zu sein und wird ausschließlich mit den höherwertigen Modellen ab JU7090 angeboten.

Details zu allen Modellen und einen Vergleich zwischen den Serien und Geräten stellt der Artikel im Folgenden dar und zeigt alle Unterschiede auf, um das richtige Gerät auswählen zu können. Weitere Artikel zum Vergleich verschiedener Samsung Modelle im Detail sind: die Modelle JU6850 und JU7090 mit guter Ausstattung in der JU-Serie, die Einsteigergeräte JU6050 und JU6450 der JU-Serie,  die Einsteigergeräte J5150 vs. J6250 sowie die Modelle J5580 vs. JU6580 mit weißem Gehäusedesign. Ein Artikel zur Vorgänger-Serie H und HU ist ebenfalls vorhanden.

Übersicht

Das Kapitel Übersicht zeigt kurz und knapp zusammengefasst die Wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen der J-Serie von Samsung. Ausführliche Details finden sich in den Kapiteln weiter unten. Die Übersicht zur JU- und JS-Serie befindet sich noch in der Erstellung.

Modell Ausstattung Bild
J5150
  • Full HD Display (1920 x 1080)
  • 50 Hz native Bildwiederholrate
  • flaches Display
  • PQI: 200
  • 2 x 10 Watt Lautsprecher
  • Anschlüsse: 2 x HDMI, 1 x USB, optischer Digital-Audioausgang, MHL, CI+-Slot, SCART-Anschluss
  • Tripel-Tuner (DVB-T/C/S)
  • kein 3D
  • kein SMART TV
  • kein Personal Video Recorder
  • kein WLAN
  • kein H.265 Decoder
Abbildung Samsung UE55J5150 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
J5550 wie J5150, jedoch zusätzlich

  • Micro Dimming Pro
  • PQI: 300
  • SMART TV
  • Quad Core
  • DLNA
  • Ethernet, WLAN
  • Anschlüsse: 3 x HDMI, 2 x USB
  • TV Sound Connect
  • Kamera Optional
  • H.265 Dekoder
  • Kein SCART Anschluss
Abbildung Samsung UE55J5550 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
J5580  wie J5550, jedoch

  • Gehäusefarbe in weiß
Abbildung Samsung UE48J5580 121 cm (48 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
J5670  wie J5550, jedoch zusätzlich

  • PQI: 400
Abbildung Samsung UE55J5670 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
J6250 wie J5550, jedoch zusätzlich

  • 100 Hz native Bildwiederholrate
  • PQI: 600
  • Anschlüsse: 4 x HDMI, 3 x USB
Abbildung Samsung UE60J6250 152 cm (60 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
J6350  wie J6250, jedoch zusätzlich

  • gebogenes (curved) Display
  • PQI: 800
Abbildung Samsung UE55J6350 138 cm (55 Zoll) Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)

Neuerungen mit dem Samsung Lineup 2015

Flat und Curved – Flach und Gebogen

Samsung baut in 2015 die Serie mit gebogenen Displays weiter aus. Die gebogenen Displays gibt es je nach Modell in Full HD- oder UHD-Auflösung. Abhängig von der Display-Diagonale ist der Krümmungsradius des Displays unterschiedlich: bis zu einer Größe von 48‘‘ beträgt der Radius 3 Meter; ab 50‘‘ Diagonale beträgt der Radius 4,2 Meter und ist damit weniger stark gekrümmt. Samsung begründet die Unterschiede wie folgt: bei einem kleineren Gerät muss das Display stärker gekrümmt sein, damit der plastische Eindruck entstehen kann. Bei größeren Diagonalen reicht eine schwächere Krümmung aus. Die Krümmung des Displays soll den Eindruck eines größeren Bild und einen bessere räumliche Darstellung vermitteln.

SUHD – das besondere Ultra High Definition

Man könnte vermuten, dass das S in SUHD für Super steht, jedoch hat Samsung keine Erklärung für das S. Gemeint ist die Verbesserung des UHD-Displays. Neben der hohe 4K-Auflösung (Ultra High Definition) hat Samsung die Farbdarstellung, die Helligkeit und den Kontrast gegenüber bisherigen Samsung UHD Displays verbessert.

Was genau ist SUHD? Laut Samsung Werbetext wird eine 64-fach bessere Farbdarstellung geboten, die Helligkeit ist doppelt so hoch und der Kontrast ebenfalls besser. Ermöglicht wird dies durch die „Nano Crystal Color“ (Nanokristall) Technologie. Dabei wird ein dünne Nanokristall-Schicht auf das LCD gelegt, welches die Farbendarstellung verbessert, weil nur ein bestimmtes Lichtspektrum und damit nur eine Farbe durch ein spezifisches „Nanokristall“ geleitet. Die Schicht wirkt damit als Farbfilter. Die Technologie wird auch als „Quantum Dots“ bezeichnet. Details dazu gibt es in dem englisch-sprachigen Artikel „What are Quantum Dots, and why do I want them in my TV?“. Mit Quantum Dots bzw. der SUHD Technologie von Samsung kommt man von der Farbdarstellung sehr nach an die OLED-Technologie heran. Laut diesem Review zum JS9000 Fernseher kann die JS-Serie die Farbpalette DCI P3 darstellen. Wer sich zu Farbpaletten (color gamut) detaillierter informieren möchte, kann die Seite von dot-color.com mit den passenden Artikeln lesen.

Samsung Picture Quality Index (PQI)

In den vorherigen Modellserien konnte man für einen Vergleich der verschiedenen Displays und Display-Prozessoren die Clear Motion Rate heranziehen. Dieser Wert berechnete sich aus der tatsächlichen Bildwiederholrate und weiteren Verbesserungen durch den Displayprozessor. Samsung führt mit der Serie J, JU und JS den Samsung Picture Qality Index, kurz PQI, ein. Das ist ein einheitsloser Wert (ohne Hz) und ermöglicht einen Vergleich der Bildqualität zwischen den einzelnen Modellen. Es gilt: je höher der Wert, um so besser wird laut Samsung das Bild dargestellt. Die „geheime Berechnungsformel“ hält Samsung wohl weiterhin unter Verschluss, eine Definition ist von Samsung nicht zu bekommen. Jedoch wird sich der Wert aus verschiedenen Faktoren wie z.B. tatsächliche Bildwiederholrate des Panels (50/60Hz oder 100/120Hz), den Dimming-Funktionalitäten (Helligkeit, Schwarzwert), der Beschichtung des Panels (Ultra Clear Panel) sowie vermutlich der Bildschirmform (curved oder flat) zusammensetzen. LG ist mit seinem „PMI (Picture Mastering Index)“ ebenfalls auf diesen Zug aufgesprungen. Wie sich die jeweiligen Werte genau berechnen, ist offen. Zumindest hört mit der 2015er Serie die unsäglich hohen (berechneten) Bildwiederholungsraten von mehr als 1000 Hz auf.

Native Bildwiederholrate der Samsung Panels

Samsung macht es in diesem Jahr noch schwieriger, die tatsächliche / native Bildwiederholrate der eingesetzten Panels herauszufinden. Konnte man in den Vorjahren noch Rückschlüsse anhand des Werts in Hz bei der Clear Motion Rate ziehen, ist dies mit dem neuen Samsung Picture Quality Index nicht mehr möglich. Mit dem Aufruf des Samsung Service Menüs läßt sich der Panel-Typ herausfinden. Im hifi-Forum ist eine Umsetzungstabelle für den Displaycode angegeben, aus der sich das verbaute Panel und die echte Bildwiederholrate ablesen läßt. Nach eingehender Recherche zu den Display-Codes hat der User Mike500 herausgefunden, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit folgende Regeln für die Modelle gelten:

  • J5xxx mit 50 Hz Panel
  • J6xxx mit 100 Hz Panel
  • JU6xxx mit 50 Hz Panel
  • JU7xxx mit 100 Hz Panel
  • JS8xxx mit 100 Hz Panel

Mit dem 100 Hz Panel der J6xxx Serie wären beispielsweise die Geräte für die 3D-Funktion vorbereitet; jedoch bietet es Samsung für diese J6er-Serie nicht an. Falls es doch angeboten würde, wundert sich der Käufer eventuell, wieso die JU6er-Serie kein 3D unterstützt: weil dort genau die 50 Hz Displays eingesetzt werden, die keine 3D-Wiedergabe können. Eine Vermutung ist also, dass Samsung die J6er-Serie künstlich um die 3D-Funktion beschnitten hat, um sie nicht mit höherem Funktionsumfang als die JU6er-Serie stehen zu lassen.

HEVC (H.265)

Fast alle Fernseher der 2015er-Serie von Samsung unterstützen, wenn sie Videos aus dem Netz oder von USB abspielen können, den Video Codec HEVC (H.265). H.265 ist der Nachfolge-Codec zu H.264 und ermöglicht dem Fernseher das Abspielen von Videos, die damit codiert sind. Mit dem Codec kann man auch in den kommenden Jahren hochauflösende Videos abspielen und ist damit für die Zukunft gerüstet. Einzig das Modell J5150 unterstützt laut Datenblatt nur den Vorgängercodec H.264.

Tizen – die neue Smart OS Oberfläche

Fast alle Modelle der Samsung J-, JU- und JS-Serie sind Smart-TVs. Als Smart TV Betriebssystem wird „Tizen“ eingesetzt. Es ersetzt den Samsung Smart Hub, der bis zur H-Serie die Smart Oberfläche gebildet hat. Tizen ist ein freies Betriebssystem auf Linux-Basis, welches für Smart-TVs, Mobiltelefone und weitere Geräte mit Infotainment eingesetzt werden kann (kurze Erklärung von Samsung zu Tizen).

Was macht man mit Tizen? Weil Tizen auf verschiedenen Geräten als Basis eingesetzt wird, könnte sich sehr schnell ein Ökosystem mit einer großen Anzahl an Apps entwickeln, die auf verschiedenen Geräten eingesetzt werden können; wenn sich eine entsprechend große Entwicklergemeinde bildet.

Das Infotainment-System auf Tizen-Basis der neuen Samsung Modelle soll noch intuitiver als vorher bedienbar sein. Am unteren Bildschirmrand werden Apps angeordnet, die man mit nur einem Klick direkt aufrufen kann. Der Weg über den Start des Smart Hubs entfällt, die Apps integrieren sich direkt in das bestehende Programm. Außerdem werden Apps nicht geschlossen, wenn man zu einer anderen App wechselt, sondern laufen im Hintergrund weiter. So soll ein schnelles Umschalten, wie man es vom Smartphone kennt, einfach und schnell möglich sein. Mit der Smart Touch Fernbedienung, sofern mitgeliefert, kann man einfach über das Display navigieren, als ob man ein Maus bewegen würde. Ein ausführliches Video im Umgang mit Tizen am Beispiel des JS9590 ist bei youtube zu finden.

Die Verbindung zu Mobilfunkgeräten oder Tablets ist ebenfalls möglich (am besten unterstützt natürlich Samsung Geräte). Einerseits ist die Übertragung vom Mobilgerät auf den Fernseher möglich. In den vergangenen Jahres wurde dieses Feature Screen Mirroring genannt. Damit kann man beispielsweise Inhalte vom Smartphone wie ein Video direkt auf dem Fernseher anschauen. Die Verbindung wird über das WLAN hergestellt. Umgekehrt funktioniert dies auch, indem das aktuelle TV-Programm auf dem Mobilgerät dargestellt wird. In den vorherigen Lineups wurde das Feature CloneView genannt.

J-Serie – die Full-HD Serie

Die Samsung J-Serie fasst alle Modelle mit Full-HD (1920 x 1080 Pixel) Display zusammen. Der Ton kommt über integrierte Lautsprecher mit 2 x 10 Watt Leistung. Für den normalen Fernsehgenuss ausreichend, der Ton hört sich keineswegs blechern an. Möchte besseren Ton erhalten, schließt man eine Soundbar oder direkt einen vollwertigen Receiver an. Einfach möglich ist das über den HDMI-Anschluss mit Audio Return Channel, den die J-Serie mitbringt. Der Audio-Receiver wird dabei einfach an den HDMI-Anschluss gesteckt und der Ton des TV-Programms wird über den Receiver ausgegeben. Der Fernseher kann den Mehrkanal-Ton-Standard Dolby™ Digital Plus dekodieren.

Weitere Anschlüsse sind: mindestens 2 x HDMI, 1 x USB, ein optischer digitaler Audioausgang, ein Mobile High-Definition Link (MHL) und ein CI+Slot (CI+ 1.3) für die Möglichkeit der Entschlüsselung von digitalen Sendern wie Sky. Jedes Gerät unterstützt ausserdem HDMI-Consumer Electronics Control (HDMI-CEC). Über diese Funktion kann man jedes angeschlossene Gerät mit ein und derselben Fernbedienung steuern, z.B. den Blu-ray-Player mit der Fernbedienung des Fernsehers. Einen SCART-Anschluss vermisst man jedoch bei vielen Geräten; diesen Anschluss-Typ hat Samsung 2015 größtenteils wegrationalisiert.

Mit der Serie 2015 sind alle Modelle mit einem Triple-Tuner (DVB-T2/C/S2) ausgestattet. Ebenso wird das Feature Instant On beworben, mit der das erste Bild nach dem Einschalten bereits nach etwas über einer Sekunde angezeigt wird. Mit Einschalten dieser Funktion steigt jedoch auch die Leistungsaufnahme im Standby (von 0,3 Watt auf 30 W laut hifi-forum). 3D wird von keinem der J-Modelle unterstützt. Ebenso ist die PVR (Personal-Video-Recorder) Funktion für keines der J-Modelle freigeschaltet. Wieso Samsung sich bei einer grundlegenden Funktion dafür entschieden hat, dies erst ab der JU-Serie anzubieten, bleibt fraglich. Eventuell werden im Laufe des Jahres 2015 Modelle nachgeschoben, die diese Funktion auch in der Einsteigerklasse mitbringen. Bis Mai 2015 bleibt die PVR-Funktion den UHD-Modellen vorbehalten.

Laut einigen Experimentier-freudigen Nutzern im hifi-forum, die nicht auf PVR oder 3D verzichten wollten, lässt sich über das erweiterte Servicemenü die PVR-Funktion für die J-Serie (J5xxx und J6xxx bestätigt) freischalten. Für die Panels mit 100 Hz der 6er J-Serie (J6xxx) kann man über das erweiterte Servicemenü sogar die 3D-Funktion der J6xxx-Serie freischalten. Vorsicht ist in jedem Fall geboten: stellt man versehntlich im Servicemenü bei anderen Feldern etwas Falsches ein, ist evtl. das Bild gestört. Samsung verbaut also die Technik für PVR und 3D vollständig in den Fernsehern und stellt einfach der Firmware die Funktionalität ab.

Das Design der Fernseherrahmen ist bei allen Modellen der J-Serie eine Schrägkante (Chamfer) und sieht laut Samsung daher aus wie ein Bilderrahmen (wenn das Gerät an der Wand hängt).

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung UE55J5150, Samsung UE55J5550, Samsung UE48J5580, Samsung UE55J5670, Samsung UE60J6250, Samsung UE55J6350
 UE55J5150UE55J5550UE48J5580UE55J5670UE60J6250UE55J6350
BildschirmformFlachFlachFlachFlachFlachGebogen
Bildschirmdiagonale55 Zoll55 Zoll48 Zoll55 Zoll60 Zoll55 Zoll
BildschirmauflösungFull HD (1920 x 1080 Pixel)Full HD (1920 x 1080 Pixel)Full HD (1920 x 1080 Pixel)Full HD (1920 x 1080 Pixel)Full HD (1920 x 1080 Pixel)Full HD (1920 x 1080 Pixel)
PQI (Picture Quality Index)200300400400600800
[...]

J5150 (flat)

Das Modell J5150 ist der Fernseher mit der kleinsten Ausstattung in 2015 und flachem Display. Samsung hatte dieses Modell in alten Datenblättern auch als J5050 geführt. Die offizielle Bezeichnung ist jetzt J5150. Alle Features, die zur J-Serie aufgelistet sind, bringt der J5150 mit. Es hat jedoch keine Smart-TV Funktion, keinen Personal Video Recorder (PVR) mit Aufnahmen auf USB und kein WLAN. Bei der Anzahl der Anschlüsse ist die Ausstattung auch gering: 2 x HDMI und 1 x USB. Als eines der wenigen Geräte hat es einen SCART-Anschluss. Der Picture Quality Index ist mit 200 angegeben. Ein detaillierter Vergleich der Samsung Serie J5150 mit der Samsung Serie J6250 ist in einem weiteren Artikel zu finden.

Der Standfuß ist in V-Form (V-Shape, ein sehr weit offenes V) und das Modell wird in schwarz geliefert. Die Tiefe beträgt nur 66 mm. Der Fernseher ist in den Diagonalen 22‘‘, 32‘‘, 40‘‘, 48‘‘, 50‘‘ und 55‘‘ verfügbar.

J5550 (flat)

Die Serie J5550 ist ausgestattet wie das Modell J5050, bringt jedoch zusätzliche Features mit.

Die Display-Einheit ist weiterhin flach, für bessere Schwarzwerte wird als Funktion Micro Dimming Pro bereitgestellt. Dabei wird die Hintergrundbeleuchtung zonenweise ausgeschaltet, so dass ein tiefes Schwarz in dunklen Szenen dargestellt werden kann. In den vorherigen Jahren war dieses Feature nur für die Fernseher der Oberklasse vorbehalten. Für das Modell wird der Picture Quality Index (PQI) 300 angegeben.

Das Modell J5550 ist ein Smart-TV Gerät, so dass man das oben beschriebene Infotainment-System mit Tizen nutzen kann (z.B. integrierter Webbrowser, HbbTV). Als Prozessor wird ein Quad-Core eingesetzt. Mit DLNA kann man auf seine Film- und Musiksammlung auf dem heimischen Netzwerk (z.B. von einem Server mit UPnP-Support) zugreifen. Ins Netzwerk oder Internet kommt der Fernseher per Kabel (Ethernet) oder WLAN. Gegenüber dem J5050 bringt der J5550 3 x HDMI und 2 x USB mit. Trotz der besseren Ausstattung ist keine Aufnahme via PVR möglich. Der Fernseher dekodiert DTS Studio Sound/DTS Premium Sound 5.1 und ermöglicht den drahtlosen Anschluss einer Soundbar (TV Sound Connect), sofern die Soundbar dies unterstützt. Eine Kamera kann optional erworben und angeschlossen werden, um beispielsweise Skype-Telefonie am Fernseher zu verwenden. Update: Samsung unterstützt zu Juni 2016 Skype auf dem TV nicht mehr. Details und Alternativen im Artikel Skype auf dem TV – Abschaltung der App durch Microsoft und die Alternative.

Die Gehäusefarbe ist schwarz, der Standfuß in V-Shape. Die Tiefe beträgt auch hier nur 66mm. Verfügbare Diagonalen beim Modell J5550 sind: 32‘‘, 43‘‘, 48‘‘, 50‘‘ und 55‘‘.

J5580 (flat)

Das Modell J5580 ist ausgestattet wie das Modell J5550. Die Gehäusefarbe, der Standfuß sowie die Fernbedienung sind in der Farbe Weiß. Der interessierte Leser kann sich auch den Artikel Samsung Fernseher mit weißem Gehäuse – Design-TV in weiß (J5580, JU6580) zu den weißen Modellen durchlesen.

J5670 (flat)

Laut den technischen Datenblättern gibt es zwischen dem Modell J5670 und dem Modell J5550 kaum einen Unterschied. Einzige technische Differenz ist die Angabe des PQI mit 400. Ein Leser des Artikels hat mit dem Samsung-Support zu den Unterschieden Kontakt gehabt. Aussage des Supports zu den Unterschieden sei die höhere Bildwiederholrate von 200Hz CMR beim Modell J5670 gegenüber dem Modell J5550 mit 100Hz CMR. Außerdem ist die Gehäusefarbe der Serie J5670 dunkler als beim Modell J5550. Der Samsung Seite zufolge ist dieses Modell für Österreich produziert.

J6250 (flat)

Gegenüber dem Modell J5550 hat die Serie J6250 einen PQI von 600 und damit laut Samsung ein besseres Bild. Mehr Anschlüsse sind ebenfalls vorhanden: 4 x HDMI und 3 x USB. Entgegen den ersten Informationen von Samsung gibt es das Modell J6250 nicht mit der PVR-Funktion für die Aufnahme von TV-Sendungen. Diese Information war in den ersten Datenblättern vorhanden, jedoch gibt es Bestätigungen, dass die PVR-Funktion nicht freigeschaltet ist. Das Design ist nicht in Schrägkante (Chamfer) gehalten, sondern wird von Samsung als Wavy Line bezeichnet. Die Rahmenfarbe ist schwarz, der Standfuss in V-Form in silber. Das Modell J6250 gibt es mit 32‘‘, 40‘‘, 48‘‘, 55‘‘ und 60‘‘ Bilddiagonale. Ein detaillierter Vergleich der Samsung Serie J5150 mit der Samsung Serie J6250 ist in einem weiteren Artikel zu finden.

J6350 (curved)

Der Fernseher J6350 hat als einziges Modell ein gebogenes Display in der J-Serie. Die Ausstattung ist analog zum Gerät J6250, der PQI beträgt jedoch 800. Wie beim Modell J6250 gilt auch hier: es ist keine PVR-Funktion vorhanden. Laut eines Lesers des hifi-forums, der beim Samsung Support nachgefragt hat, ist für das gebogene Modell die PVR-Funktionalität erst mit dem JU6550 freigeschaltet. Das Design ist in schwarz gehalten, der Standfuß kommt in V-Form. Die gebogene Form wirkt sich natürlich auf die gesamte Tiefe des Geräts aus. Mit 118mm Tiefe wirkt der Fernseher etwas klobiger. Die Diagonalen sind als 32‘‘, 40‘‘, 48‘‘ und 55‘‘ verfügbar.

J6370 (curved)

Das Modell Samsung J6370 ist technisch und optisch identisch zum Modell J6350 und nur die Modellbezeichnung für den österreichischen Markt.

Abbildung Samsung UE55J5150 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Abbildung Samsung UE55J5550 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung UE48J5580 121 cm (48 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung UE55J5670 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung UE60J6250 152 cm (60 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung UE55J6350 138 cm (55 Zoll) Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)

JU-Serie – die Ultra-HD-Serie

Die JU-Serie ist für die Samsung Modell mit Ultra High Definition (UHD in 4k) Display vorgesehen. Mit UHD werden gegenüber Full HD vier Mal mehr Pixel angezeigt (3840 x 2160 Pixel). Jedes der JU-Modelle hat Micro Dimming Pro für gute Schwarzwerte, das Display ist außerdem ein Ultra Clear Panel, welches besseren Kontrast bietet und die Reflexionen vom Umgebungslicht gering hält.

Alle Geräte der JU-Serie können mit dem eingebauten Bildprozessor HD- und SD- Material auf UHD-Größe hochskalieren (UHD Upscaling) und so das Bild verbessern. Beim Upscaling wird ein mehrstufiger Prozess durchlaufen: Analyse des Bildes, Detailverbesserungen (z.B. Kontrastverbesserung), Hochskalierung auf UHD-Auflösung und im letzten Schritt die Rauschreduktion. Auf dem hochauflösenden Display lassen sich via Multi-Link Screen neben dem Fernsehbild per split-screen gleichzeitig Apps aus Tizen darstellen.

Jeder der Modelle der JU-Serie (außer JU6050) ist mit mindestens 4 x HDMI mit UHD 50/60p Unterstützung ausgestattet. Ebenso sind 3 USB-Anschlüsse vorhanden. Das integrierte WLAN unterstützt den Standard 802.11ac, mit dem man theoretisch mit 1,3 Gbps übertragen kann. Interessant ist dies für die drahtlose Verbindung zu einem 802.11ac Router. Der Fernseher verbindet sich natürlich auch zu älteren Routern ohne 802.11ac. Mit der JU-Serie wird im Gegensatz zur J-Serie auch die Personal-Video-Recording Funktion (PVR) freigeschaltet. Alle Modelle verfügen über PVR mit Timeshift und programmierbarer Aufnahme.

Für Demo-Videos in 4k-Auflösung ist Youtube ideal. Wenn man sich einen UHD-Fernseher angeschafft hat, kann man beispielsweise Into the Cave of Wonders auf dem großen Schirm genießen und staunen.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung UE65JU6050, Samsung UE75JU6450, Samsung UE65JU6550, Samsung UE55JU6640, Samsung UE55JU6750
 UE65JU6050UE75JU6450UE65JU6550UE55JU6640UE55JU6750
BildschirmformFlachFlachGebogenGebogenGebogen
Bildschirmdiagonale65 Zoll75 Zoll65 Zoll55 Zoll55 Zoll
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
PQI (Picture Quality Index)8009001.1001.2001200
[...]
tabellarischer Vergleich zwischen Samsung UE60JU6850, Samsung UE85JU7090, Samsung UE78JU7590
 UE60JU6850UE85JU7090UE78JU7590
BildschirmformFlachFlachGebogen
Bildschirmdiagonale60 Zoll85 Zoll78 Zoll
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
PQI (Picture Quality Index)14001.3001.400
[...]

JU6050 (flat)

Das Einsteigermodell JU6050 ist erst spät im Jahr 2015 eingeführt worden und bildet im UHD-Bereich von Samsung das günstigste Modell ab. Im Gegensatz zu allen anderen JU-Modellen hat es 3 HDMI Anschlüsse mit UHD 50/60p Unterstützung und 2 USB-Anschlüsse. Der PQI ist mit 800 angegeben. Der Standfuß ist als „Y-Feet“ angeben und so wie das Gehäuse komplett in schwarz gehalten. Ein detaillierter Testbericht eines Käufers zum JU6050 in der 55“ Version hebt die Bildqualität des Fernsehers hervor und findet den JU6050 auch für Spiele mittels Playstation sehr gut: es ist kein Input-Lag, also keine merkbare Verzögerung vorhanden. Ebenso wird erwähnt, dass ein USB 3.0 Port vorhanden ist.

Als Displaydiagonalen stehen folgende Varianten zur Verfügung: 40“, 48“, 55“ und 65“. Wer einen günstigen UHD-Einstieg mit einer guten Ausstattung mit Smart-TV, WLAN und einem PVR ohne 3D-Funktion sucht, der kann beim JU6050 zugreifen.

JU6450 (flat)

Das UHD-Modell JU6450 ist mit flachem Panel ausgestattet. Es sind alle sonstigen Features wie beim Modell J6350 sowie bei der JU-Serie beschriebene Features vorhanden. Der Samsung PQI ist mit 900 angegeben. Der ausführliche Testbericht zum JU6450 eines zufriedenen Käufers lobt das „sehr schöne Bild“, hat jedoch zu wenige analoge Eingänge als Kritikpunkt. Ebenso ist in dem Testbericht eine detaillierte Auflistung der Anschlüsse inkl. der Ausrichtung.

Die Gehäusefarbe ist schwarz, der Standfuß in T-Form. Die Tiefe beträgt hier durch das flache Panel lediglich 63mm. Das Modell ist in den Display-Diagonalen 40‘‘, 48‘‘, 50‘‘, 55‘‘, 60‘‘, 65‘‘ und gewaltigen 75‘‘ verfügbar.

Ein detaillierter Vergleich der Modelle ist in dem Artikel Samsung JU6050 vs JU6450 – Vergleich der Samsung UHD Modelle JU6050 und JU6450 nachzulesen.

JU6480 (flat)

Verglichen zum Modell JU6450 ist das Modell JU6480 ähnlich ausgestattet. Hinzu kommt die PureColor-Fähigkeit des Displays. Mit der PurColor Technologie sind beim JU6480 Verbesserungen bei der Farbdarstellung und „leuchtenden Farben“ möglich. Der Hersteller schweigt sich bei PurColor leider aus, wie die Umsetzung erfolgt, spricht aber von einer „7 Mal höheren Anzahl an Bildpunkten“ gegenüber Geräten ohne PurColor. Vermutlich sind hier die Abstufungen zwischen innerhalb des Farbraums gemeint. Der PQI erhöht sich hier auf 1000.

Die Rahmenfarbe ist in schwarz gehalten, der Standfuß kommt in T-Form. Die Tiefe beträgt auch hier lediglich 63mm. Die Diagonalen betragen 40‘‘, 48‘‘ und 55‘‘.

JU6485 (flat)

Technisch identisch zum JU6480 ist das Modell JU6485 und ist lediglich eine andere Modellbezeichnung für den österreichischen Markt.

JU6490 (flat)

Ebenfalls technisch identisch zum JU6480 ist das Modell JU6490. Samsung hat hier lediglich die Gehäusefarbe in silber gehalten und dem Modell einen rechteckigen, ebenfalls silbernen, Standfuß verpasst.

JU6495 (flat)

Das Modell JU6495 ist wie der JU6485 aktuell nur über österreichische Händler zu beziehen; daher liegt die Vermutung nahe, dass das Modell für den österreichischen Markt gedacht ist. Technisch und vom Design ist es identisch zum JU6490.

JU6550 (curved)

Das Modell JU6550 ist analog zum Modell JU6480 ausgestattet, hat jedoch ein Curved-Display. Der PQI beträgt 1100. Mit dem Auto Depth Enhancer wird das Bild durch den Bildprozessor analysiert und nur in bestimmten Bildregionen der Kontrast erhöht. Mit diesem Modell kommt die Smart-Touch-Fernbedienung mit, eine zweite, abgespeckte Fernbedienung für die leichte Benutzung der Smart-TV-Funktionen. Ebenso kann man damit den Fernsehern über eine Sprachsteuerung bedienen. Ein Testbericht eines Käufers zum JU6550 lobt das Bild und das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem nutzt der Käufer den Fernseher auch als PC-Monitor, was sehr gut (in diesem Fall mit einer Nvidia GeForce GTX 760 4GB Grafikkarte) via HDMI funktioniert. Im Testbericht eines anderer Käufers zu den Eigenschaften als PC-Monitor des UE48JU6550 werden noch technische Details zur Farbabtastung genannt: chroma subsampling von 4:2:2 und 4:4:4 werden bei 60 Hz unterstützt. Zudem gibt der Käufer noch Tipps für die richtigen Einstellungen am TV selber.

Die Gehäusefarbe ist metallic-schwarz, der Standfuß ist gebogen. Die Tiefe beträgt trotz des gebogenen Displays beim kleinesten Modell mit 40‘‘ lediglich 99mm. Bei größeren Modellen aufgrund der Krümmung mehr. Die Displaygrößen betragen 40‘‘, 48‘‘, 55‘‘ und 65‘‘.

JU6560 (curved)

Die Modelle JU6560 und JU6550 scheinen technisch absolut identisch zu sein. Ebenso ist das Design als curved TV ausgelegt und die Farbe diesselbe.

JU6580 (curved)

Das Modell JU6580 ist technisch identisch zum Modell JU6550. Die Gehäusefarbe ist jedoch in weiß gehalten, genau so auch der Standfuß in „Arc-T“-Form. Bei wem sich ein weißer Fernseher besser in die Wohnzimmerlandschaft einpasst, der ist mit dem Samsung JU6850 also genau richtig. Laut Samsung bekommt man den Fernseher mit den Diagonalen 40“, 48“ und 55“. Der interessierte Leser kann sich auch den Artikel Samsung Fernseher mit weißem Gehäuse – Design-TV in weiß (J5580, JU6580) zu den weißen Modellen durchlesen.

JU6640 (curved)

Gegenüber dem Modell JU6550 kommt beim JU6640 UHD Dimming zum Einsatz. Mit UHD Dimming wird wie beim Auto Depth Enhancer das Bild rasterweise analysiert und jeweils in Regionen das Schwarz dunkler oder das Weiß heller gemacht. Der PQI ist mit 1200 angegeben.

Das Design wird als “Mold Shirring“ angegeben, der Standfuß als Dreiecks-T-Form. Die Tiefe beträgt beim kleinsten Modell 96mm. Die Display-Größen betragen beim JU6640 40‘‘, 48‘‘ und 55‘‘.

JU6740 (curved)

Technisch identisch zum JU6640 ist das Modell JU6740, lediglich der Standfuß ist in V-Form.

JU6750 (curved)

Ebenso technisch identisch zum JU6640 ist das Modell JU6750. Lediglich das Design des Standfuß ist ein Bogen in T-Form.

JU6770 (curved)

Design und Technik sind beim Modell JU6770 identisch zum JU6750. Lediglich die Gehäusefarbe ist etwas dunkler als beim JU6750.

JU6850 (flat)

Das im Juli 2015 auf der IFA vorgestellte Modell JU6850 reiht sich am oberen Ende der 6er Serie ein. Der Funktionsumfang ist analog zu den Modellen JU6640/JU67xx, das Display ist in flacher Form. Samsung hat beim JU6850 jedoch gegenüber den anderen JU-Modellen die Nano Crystal Technologie verbaut; das Modelle gehört folglich zu der SUHD-Reihe. Damit kann man zu kleinere Preis gegenüber den unten vorgestellten JS-Modellen vom helleren Bild, besseren Kontrast und der verbesserten Farbdarstellung profitieren. Der Picture Quality Index ist daher gegenüber dem JU6640 mit 1400 angegeben. Ein Blick auf die Vergleichstabelle zeigt den Unterschied zu den anderen JS-Modellen. Wer also Wert auf ein hervorragendes Bild wählt, keinen curved Display haben möchte und die local Dimming-Funktionen der 7er-, 8er- und 9er-Serie nicht braucht, für den ist der SUHD JU6850 eine echte Alternative. Ein erstklassiger Testbericht zum Samsung JU6850 ist von einem zufriedenen Käufer bei Amazon zu finden. Auch areadvd.de gibt einen ersten Eindruck zum JU6850.

Der Standfuß ist in V-Form, die Gehäusefarbe in silber gehalten. Die Bilddiagonalen sind in 50“, 55“ und 60“ verfügbar. Das Modell ist im Gegensatz zu den anderen JU-Modellen ab August 2015 erhältlich.

Abbildung Samsung UE65JU6050 163 cm (65 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung UE75JU6450 189 cm (75 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung UE55JU6480 138 cm ( (55 Zoll Display),LCD-Fernseher,1000 Hz )
Abbildung Samsung UE55JU6485 138cm (55 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Ultra HD, 1000 PQI, Smart-TV, DVB-T2/-C/S2, CI+, Quad Core, WLAN, HbbTV)
Abbildung Samsung UE55JU6490 138 cm ( (55 Zoll Display),LCD-Fernseher,1000 Hz )
Abbildung Samsung UE55JU6495 139cm UHD LED-Fernseher
Abbildung Samsung UE65JU6550 163 cm (65 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung UE65JU6560 163 cm (65 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung UE55JU6580 138 cm (55 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Abbildung Samsung UE55JU6640 UXZG
Abbildung Samsung UE55JU6740 138 cm ( (55 Zoll Display),LCD-Fernseher )
Abbildung Samsung UE55JU6750 138 cm ( (55 Zoll Display),LCD-Fernseher )
Abbildung Samsung UE55JU6770 138 cm ( (55 Zoll Display),LCD-Fernseher )
Abbildung Samsung UE60JU6850 152 cm (60 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)

JU7080 (flat)

Das Modell JU7080 ist für den österreichischen Markt bestimmt, ist technisch jedoch identisch zum Modell JU7090 aufgebaut.

JU7090 (flat)

Der JU7090 ist das Gerät der 7er-Serie, welches UHD-Auflösung darstellt und in flacher Bauweise kommt. Gegenüber den 6er-Geräten hat der JU7090 folgende Verbesserungen. Das Display ist als Ultra Clear Pro Panel bezeichnet und stellt damit die Evolution zum Ultra Clear Panel dar. Mit der Kombination aus Precision Black (Verbesserung von Schwarzwerten) und Peak Illumination (Verbesserung der hellen Bildstellen) soll das Fernsehbild noch besser dargestellt werden. Dies stellt auch eine Form des Microdimmings dar. Fraglich ist hier, welche Art des Dimmings über die LED-Lichtquelle (heller und dunkler) und welche per Bildprozessor gesteuert werden. Der PQI liegt hier bei 1300. Im hifi-forum hat ein Nutzer ein Bild vom Service-Menü des JU7090 gemacht, aus dem hervorgeht, dass in diesem Modell ein Panel mit nativ 120Hz Bildwiederholrate verbaut ist. Mit dem JU7090 hat Samsung die 3D Funktion eingeführt. Alle vorher beschriebenen Modelle habe alle kein 3D. 3D-Brillen sind optionales Zubehör und nicht im Lieferumfang enthalten.

Mit zwei Tripel-Tunern kann mit dem JU7090 gleichzeitig ein digitales Fernsehprogramm aufgenommen und angeschaut werden. Durch den Multi-Link Screen lassen sich auch zwei TV-Programme gleichzeitig darstellen. Samsung hat – wie in den Vorjahren bei den Top-Modellen die externe One Connect Box Mini eingeführt, in welche einige Kabel für die Zuspielung gesteckt werden. Zum Fernseher führt dann beispielsweise anstelle von vier HDMI-Kabeln nur noch ein einziges Kabel. Die One Connect Box Mini enthält gegenüber der „großen“ One Connect Box keinen Prozessor oder ähnliches. Dieser ist im Fernseher selber verbaut. Auf der Mini-Box befinden sich dann 4 x HDMI, 2 x USB und ein optischer Audio-Digital-Ausgang. Auf der Rückseite des JU7090 sind dann Anschlüsse wie die DVB-Zuspielung, Kopfhörer-Ausgang, Ethernet-Anschluss, ein USB-Anschluss und die CI-Buchse (und natürlich der One Connect Mini Anschluss). Beispielsweise lässt sich an dem USB-Anschluss eine (optionale) HD-Kamera anschließen, mit der man per Skype Videotelefonie betreiben kann. Außerdem kann der Fernseher dann Gesichtserkennung und Gestensteuerung durchführen.

Auf hdtvtest.co.uk wird das Modell JU7090 ausführlich getestet und vergibt ein „highly recommended“. Hervorgehoben wir der geringe Input-Lag von 21ms im Gaming-Modus, was für Spielen am TV ohne Eingabeverzögerung sehr gut ist. Im PC-Modus sind es 31ms, im Film-Modus über 100ms, war bei Filmen aber nicht relevant ist. Hier sind auch Detailbilder der One-Connect Mini Box zu sehen.

Das Design ist in Metallic-silber, gehalten, der Rahmen in Schrägkante (Chamfer) ausgeführt. Der Standfuß ist in T-Form. Die Tiefe des Fernsehers beträgt aufgrund der flachen Form nur 67mm. Das Modell JU7090 ist in den Display-Größen 40‘‘, 48‘‘, 55‘‘, 65‘‘ und 75‘‘ verfügbar.

JU7590 (curved)

Mit dem Modell JU7590 wird die Linie JU7090 um das gebogene Display ergänzt. Der Samsung Picture Quality Index erhöht sich gegenüber dem Modell JU7090 auf 1400. Die Lautsprecher mit 2 x 10 Watt werden von einem Woofer-Paar mit ebenfalls 2 x 10 Watt Ausgangsleistung unterstützt. Damit soll der Fernseher deutlich besser klingen, die Woofer untermalen den Ton den normalen Lautsprecher. So kommt man etwas näher an den Ton einer Soundbar heran, es ist aber kein Vergleich zu einem AV-Receiver.

Der Standfuß ist gebogen. Die Tiefe des Fernsehers beträgt in der kleinesten Diagonal 113mm. Das Modell ist in den Varianten 48‘‘, 55‘‘, 65‘‘ und 78‘‘ vorhanden.

Abbildung Samsung UE85JU7090 (EU-Modell UE85JU7000) UHD/4K LED Smart-TV
Abbildung Samsung UE78JU7590 198 cm ( (78 Zoll Display),LCD-Fernseher )

JS-Serie – die SUHD-Serie

Die JS-Serie fasst die Top-Modelle des 2015er Lineups von Samsung zusammen. Wie eingangs im Artikel erwähnt hat die JS-Serie im Vergleich zur JU-Serie die Nano Crystal Color Technologie und punktet mit satteren Farben, ein tiefes Schwarz, bessere Bildhelligkeit und einen hervorragenden Detailkontrast. Fast alle Modelle der JS-Serie sind gebogen. Das Modell JS8090 kam im Laufe des Jahres 2015 auf den Markt und hat ein flaches Display.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung UE55JS8090, Samsung UE65JS8590, Samsung UE65JS9090, Samsung UE88JS9590
 UE55JS8090UE65JS8590UE65JS9090UE88JS9590
BildschirmformFlatGebogenGebogenGebogen
Bildschirmdiagonale55 Zoll65 Zoll65 Zoll88 Zoll
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
PQI (Picture Quality Index)1.80019002.0002.400
[...]

JS8090 (flat)

Das Modell JS8090 wurde im Gegensatz zu den anderen Modellen der JS-Serie erst im 3. Quartal 2015 vorgestellt. Es ist technisch fast identisch zum Modell JS8590. Einziger Unterschied ist der flache Bildschirm beim JS8090, wohingegen der JS8590 einen gebogenen Bildschirm besitzt. Damit liegt der PQI beim JS8090 bei 1800, beim JS8590 hingegen bei 1900. Samsung hat mit dem Modell eventuell auf Kunden reagiert, die ein hochwertiges Gerät aus der JS-Serie mit einem Nano Crystal Display, jedoch keinen gebogenen, sondern einen flachen Bildschirm haben möchten.

JS8590 (curved)

Im Vergleich zum JU7590 hat das Modell JS8590 ebenso folgende Funktionalitäten: 3D, UHD Upscaling, UHD Dimming, PurColor, Precision Black, die One Connect Mini Box, der Woofer sowie der Doppel-Tuner. Der große Unterschied ist hier natürlich das SUHD-Display mit der Nano Crystal Color Technologie. Ebenso verbessert ist die Technik Peak Illuminator, welche mit Peak Illuminator Pro die Helligkeit gegenüber der 7er-Serie noch einmal verbessert. Der PQI ist mit 1900 angegeben.

Die Rahmenfarbe ist „Dark Titan“, eine Art Anthrazit. Der Standfuß ist eine slim Arc T-Form. Die Tiefe ist mit 91mm beim 48‘‘ Modell angegeben. Das Display ist in den Größen 48‘‘, 55‘‘ und 65‘‘ erhältlich.

JS9090 (curved)

Verglichen mit dem JS8590 ist das Modell JS9090 in der 9er-Serie eines der Geräte mit noch mehr Ausstattung. Der Picture Quality Index wird mit 2000 angegeben. Mit der One Connect Box (ohne Mini-Zusatz) ist der Fernseher nur noch die Displayeinheit, alle Kabel führen in die Box. Ebenso integriert ist die Smart-TV Einheit in der One Connect Box, welche durch einen Octacore-Prozessor befeuert wird. Damit bezeichnet Samsung dieses Modell als „Zukunftssicher“, weil durch den Austausch der Box die smarte Hardware ausgetauscht werden kann, das Display bleibt jedoch. In der One Connect Box sind folgende Anschlüsse: Antenneneingänge, 3 x USB, 4 x HDMI, Ethernet, Video-In, digitaler optischer Audioausgang und zwei CI+-Slots. Es lassen sich damit zwei Smartcards für die Entschlüsselung von Pay-TV-Sendern gleichzeitig verwenden und beispielsweise aufnehmen.

Die Ausgangsleistung der Lautsprecher sind im Vergleich zum JU8590 noch einmal gestiegen und betragen jetzt 2 x 20 Watt. Der Woofer ist bei 2 x 10 Watt gleich geblieben. Das Modell bietet auch auf der Audio-Ebene Verbesserungen: DTS Premium Sound 5.1 ist wie bei den anderen Modellen mit dabei, wird jedoch durch DNSe+ (Digital Natural Sound Engine) mit verschiedenen Equalizer-Einstellungen verbessert.

Die Gehäusefarbe ist in silber gehalten, die Rückseite des Fernsehers ist mit einer silbernen geriffelten Oberfläche ausgestattet. Dies soll laut Samsung auch von hinten ein Augenschmaus sein, wenn der Fernseher beispielsweise nicht direkt an einer Wand steht. Vorteilhaft ist hier die One Connect Box, über die ein einziges Kabel in die Display-Einheit geführt wird. Der Standfuß ist in Y-Form. Die Tiefe beträgt beim JS9090 in der 55‘‘ Variante nur 91mm. Die Displaygrößen sind in 48‘‘, 55‘‘ und 65‘‘ zu haben.

JS9590 (curved)

Das Modell JS9590 ist der Spitzenfernseher der Serie JS und des gesamten Samsung Lineups 2015. Der Unterschied zum JS9090 wird durch die Verbesserung des Displays und weitere Ausstattungsmerkmale deutlich. Gegenüber den anderen Modellen ist der JS9590 mit der Dimming-Variante Precision Black Pro und der Aufhellung Peak Illuminator Ultimate ausgestattet und soll dadurch noch tieferes Schwarz und helleres Weiß bieten. Die Dimming-Zonen sind laut digitalfernsehen.de mit 150 angegeben, was bedeutet, dass das Display über ein Raster von 150 Feldern einzeln gedimmt werden kann. Der Picture Quality Index ist mit 2400 hier am höchsten.

Die Lautsprecher liefern 2 x 20 W und werden durch einen Woofer mit 2 x 15 W unterstützt. Weiteres Ausstattungsmerkmal ist die integrierte HD-Kamera für die Videotelefonie via Skype oder die Nutzung der Gesichtserkennung und Gestensteuerung. Eine hervorragende Artikelserie zum JS9590 findet sich bei digitalfernsehen.de.

Das Design ist als „Grand Chamfer“ angegeben, die Rahmenfarbe ist silber. Die Rückseite ist in dezentem schwarz (ohne geriffelte Oberfläche) gehalten, durch die One Connect Box führt auch hier nur ein einziges Kabel in die Display-Einheit. Der Standfuß ist in Y-Form in silber. Die Tiefe des Geräts beträgt mit der kleinsten Diagonale 125mm. In folgenden Variante ist der JS9590 erhältlich: 65‘‘, 78‘‘ und riesigen 88‘‘.

Abbildung Samsung UE55JS8090 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Twin Tuner, 3D, Smart TV)
Abbildung Samsung UE65JS8500T 65" 4K Ultra HD 3D Kompatibilität Smart-TV WLAN Schwarz - LED-Fernseher (4K Ultra HD, 802.11ac, A+, 16:9, 16:9, 3840 x 2160)
Abbildung Samsung UE65JS9000L 65" 4K Ultra HD 3D Kompatibilität Smart-TV WLAN Silber - LED-Fernseher (4K Ultra HD, A, 16:9, 3840 x 2160, Mega-Kontrast, Mega-Kontrast)
Abbildung Samsung UE88JS9590 (EU-Modell UE88JS9500) SUHD/4K Curved LED

EU-Modelle JU- und JS-Serie (JU7000, JU7500, JS8500, JS9000, JS9500)

Wie auch in den Vorjahren hat Samsung bei den Modellvariationen unterschiedliche Zielmärkte im Visier. Die EU-Geräte sind im Vergleich zu den Modellen für den deutschen Markt in ihren Funktionen beschnitten. Man muss sich die Frage stellen: „Wie unterscheiden sich die EU-Modelle von den deutschen Modellen?“ Im Vergleich zu den deutschen Modellen sind die Funktionen zu HbbTV (Mediatheken der Fernsehsender), Unicable/SatCR, deutsche Apps bzw. den App-Shop von Samsung sowie Astra HD+ Unterstützung bei den EU-Modellen der Samsung Fernseher nicht verfügbar. Diese Funktionseinschränkungen sind jedoch nur Softwareseitig, die eigentliche Technik bzw. die Hardware ist bei den Modellen identisch (Details dazu im hifi-forum). Da sich die Preise zwischen den EU-Modellen und den deutschen Modellen gerade bei den großen und hochpreisigen Fernsehern um mehrere hundert Euro unterscheiden, kann sich der Kauf eines solchen Modelles lohnen, wenn man beispielsweise auf HbbTV verzichten kann.

Die EU-Modelle der Samsung-Serie erkennt man an der Modell-Bezeichnung, die immer auf einer Doppel-Null („00“) endet. So entspricht beispielsweise das Modell

Samsung beschneidet also über die Software die Ausstattung des jeweiligen Modelles und passt es auf die Gegebenheiten des Ziellands an. Für den deutschen Markt kann ein solches Modell daher unattraktiv sein. Mittels einer Servicefernbedienung kann man jedoch diese Softwareseitige Beschränkung wieder aufheben und das EU-Modell wieder auf ein deutsches Modell umstellen (eine ausführliche Beschreibung dazu im hifi-forum von hbbtv4you). Wer den Garantieverlust riskiert, kann mit wenigen Minuten Zeit und der Verwendung einer Servicefernbedienung oder einer programmierbaren Logitech Harmony Geld sparen. Passende Servicefernbedienungen muss man je Serie JU oder JS auswählen:

Mehr Details zu den EU-Modellen von Samsung und der Funktionseinschränkung in unserem Artikel Samsung Fernseher: EU-Modelle und Grauimporte (Serie KS, Serie JS).

Fazit: Für jedermann ein Fernseher dabei

Die Serien J, JU und JS haben für jeden potentiellen Käufer ein passendes Fernseh-Modell. Mit der J-Serie erhält man die geringste Ausstattung. Die JU-Serie bildet das Mittelfeld und die JS-Serie die absoluten Spitzenmodelle von Samsung. Genauso verhält es sich auch mit dem Preis. Hier muss also jeder für sich schauen, welche Serie und welches Modell genau für einen selber sinnvoll ist. Wer seinen Fernseher um eine passende Samsung Soundbar ergänzen will, kann in dem Artikel Samsung Soundbar HW-J Serie für den TV – Unterschiede und Vergleich der Modelle Lineup 2015 eine passende Audio-Ergänzung finden.

Aktuelle Angebote

Für die Serie J, JU und JS finden sich hier jeweils Links zu aktuellen Angeboten. Der jeweils aufgeführte Preis ist bei Amazon live abgefragt. Eine Alternative für den Fernseherkauf ist notebooksbilliger.de mit direktem Link zu allen Samsung-Fernsehern.

SerieModelle
J5150UE32J5150
UE40J5150 (EUR 419,36)
UE48J5150 (EUR 489,00)
UE50J5150 (EUR 555,99)
UE55J5150 (EUR 716,66)
J5550UE32J5550 (EUR 443,70)
UE43J5550 (EUR 520,90)
UE48J5550
UE50J5550
UE55J5550
J5580UE40J5580
UE48J5580
J5670UE32J5670
UE43J5670
UE48J5670
UE55J5670 (EUR 599,00)
J6250UE32J6250 (EUR 446,99)
UE40J6250
UE48J6250
UE50J6250
UE55J6250
UE60J6250 (EUR 949,00)
J6350UE32J6350
UE40J6350
UE48J6350 (EUR 659,00)
UE55J6350 (EUR 879,00)
JU6050UE40JU6050 (EUR 495,00)
UE48JU6050 (EUR 595,00)
UE55JU6050
UE65JU6050 (EUR 1.766,00)
JU6450UE40JU6450
UE48JU6450
UE50JU6450 (EUR 870,01)
UE55JU6450 (EUR 849,00)
UE60JU6450 (EUR 1.299,00)
UE65JU6450
UE75JU6450
JU6480UE40JU6480 (EUR 650,95)
UE48JU6480 (EUR 692,55)
UE55JU6480 (EUR 888,24)
JU6485UE40JU6485
UE48JU6485 (EUR 949,99)
UE55JU6485 (EUR 1.885,18)
JU6490UE40JU6490
UE48JU6490
UE55JU6490
JU6495UE40JU6495
UE48JU6495 (EUR 1.149,99)
UE55JU6495
JU6550UE40JU6550
UE48JU6550 (EUR 861,01)
UE55JU6550 (EUR 1.326,99)
UE65JU6550 (EUR 2.200,77)
JU6560UE40JU6560 (EUR 769,99)
UE48JU6560
UE55JU6560 (EUR 1.379,00)
UE65JU6560 (EUR 2.699,00)
JU6640UE40JU6640 (EUR 809,99)
UE48JU6640 (EUR 1.079,99)
UE55JU6640 (EUR 1.994,26)
JU6740UE40JU6740
UE48JU6740 (EUR 789,01)
UE55JU6740 (EUR 1.029,00)
JU6750UE40JU6750 (EUR 899,00)
UE48JU6750 (EUR 999,00)
UE55JU6750 (EUR 1.299,00)
JU6770UE40JU6770 (EUR 799,99)
UE48JU6770 (EUR 899,99)
UE55JU6770
JU6850UE50JU6850
UE55JU6850 (EUR 988,00)
UE60JU6850 (EUR 1.479,00)
JU7090UE40JU7090
UE48JU7090 (EUR 1.170,00)
UE55JU7090
UE65JU7090
UE75JU7090 (EUR 5.499,00)
UE85JU7090 (EUR 7.999,00)
JU7590UE48JU7590
UE55JU7590 (EUR 1.879,94)
UE65JU7590
UE78JU7590 (EUR 600,00)
JS8090UE55JS8090
JS8590UE48JS8590
UE55JS8590 (EUR 1.525,00)
UE65JS8590 (EUR 2.725,00)
JS9090UE48JS9090 (EUR 1.689,00)
UE55JS9090
UE65JS9090 (EUR 2.999,00)
JS9590UE65JS9590
UE78JS9590
UE88JS9590 (EUR 19.999,90)