Servicemenü bei Samsung TVs – Was kann man im Servicemenü von Samsung Fernsehern alles einstellen und nachschauen?

Header Samsung Servicemenü Main

Samsung hat bereits seit geraumer Zeit bei seinen Fernsehern ein verstecktes Servicemenü eingebaut, welches man über eine bestimmte Tastenfolge auf dem Fernseher erreichen kann. Erfahren in diesem Artikel, was Du im Servicemenü von Samsung Fernsehern alles nachschauen und verändern kannst. Erfahre außerdem, wie Du im Servicemenü feststellen kannst, ob Dein Fernseher ein Panel mit einer nativen Bildwiederholrate von 100 Hz hat.

Wie gelangt man in das Servicemenü bei Samsung Fernsehern?

Einige wichtige Punkte vorweg, bevor Du in das Servicemenü gehst:

Wenn man das Servicemenü startet, werden die Bild- und Ton-Einstellungen zurückgesetzt. Hat man sich in liebevoller Arbeit die besten Bildeinstellungen konfiguriert, so sollte man sich vorher die Werte notieren oder ein Foto davon machen, um sie später wieder einstellen zu können. Nachdem man im Servicemenü war, steht der TV wieder auf Dynamisch.

Außerdem musst Du im Servicemenü sehr vorsichtig agieren und nicht versehentlich Werte verstellen. Im Hauptmenü kann nichts passieren, aber in den Untermenüs kann man zum Beispiel beim Panelcode einen anderen Wert einstellen, so dass das Panel nicht mehr sauber angesteuert wird. So kann sich das Bild auf den Kopf stellen oder das Display komplett schwarz bleiben. Deswegen gilt: bevor Werte umgestellt werden, immer den ursprünglichen Wert notieren oder mit einem Foto dokumentieren. Stellst Du versehentlich an bestimmten Stellen einen falschen Wert ein, kann es passieren, dass das Bild schwarz bleibt oder die Farben komplett verschoben sind. Deswegen sei vorsichtig dabei!

Wir waren bereits bei einigen Samsung Fernsehern im Servicemenü und wenn man sich mit Verstand durch die Menüs bewegt und nicht „trigger-happy“ ist, dann kann man sich problemlos ins Servicemenü wagen:

Voraussetzung: der Fernseher ist ausgeschaltet. Danach drückst Du auf der Fernbedienung nacheinander folgende Tasten:

INFO

MENU/SETTINGS (der Knopf, der die Einstellungen öffnet)

MUTE

POWER

Servicemenü Samsung Tastenfolge

Alternativ kann man auch folgende Tastenkombination verwenden:

MUTE

1

8

2

POWER

Mit der Power-Taste startet der Fernseher und der letzte Kanal oder Source wird dargestellt. Zusätzlich findest Du ein On Screen Display, was das Servicemenü ist. Aus dem Servicemenü kannst Du problemlos über die Power-Taste wieder herausgehen. Der Fernseher geht aus und Du kannst ihn wieder ganz normal ohne Servicemenü anschalten.

Falls Du nur die Samsung Smart Remote bei Deinem Fernseher hast, kannst Du Dir eine einfache Samsung Infrarot-Fernbedienung anschaffen. Diese hier funktioniert in jedem Fall für den Aufruf des Servicemenüs (nicht des erweiterten Servicemenüs):

Abbildung Zerone Smart TV Fernbedienung für Samsung, Universal Fernbedienung Ersatz für Samsung UE65KU6070 UE65KU6079 UE65KU6400

Was findet man im Servicemenü von Samsung?

Im Startbildschirm des Servicemenüs von Samsung findest Du die allgemeinen Informationen zum Fernseher auf einer Übersichtsseite. Interessant hierbei ist beispielsweise Date of purchase, also das Kaufdatum im unteren Teil des Bildschirms. Ebenso findet sich der Modellcode sowie der Panel Type, auf den wir später noch eingehen werden. Auf der linken Seite findest Du die Untermenüpunkte, zu denen Du mit den Tasten des Steuerkreuzes auf Deiner Fernbedienung und mit Enter navigieren kannst.

Im folgenden Foto findest Du das Servicemenü eines UE40ES6100, welcher 2012 auf den Markt gekommen ist. Weiter unten findest Du aus demselben Herstellungsjahr einen UE37ES6300, die sich leicht unterscheiden (Danke für die Zusendung der Fotos an unsere Leser!).

Samsung Servicemenü Main
Samsung Servicemenü Main

 

Factory Reset unter „Option“

Unter dem Menüpunkt Option findet man die den Punkt „Factory Reset“. Damit lassen sich alle Einstellungen des Samsung TVs auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Falls Du diesen Punkt einfach nur testen willst, sichere vorher die Senderliste und Deine Bild- und Ton-Einstellungen. Nach dem factory reset ist alles weg.

Samsung NU8009 Servicemenü Option
Servicemenü Option: Factory Reset zum Zurücksetzen aller Einstellungen des TVs auf den Auslieferungszustand

Panel Display Time unter „SVC”

Möchte man herausfinden, wie lange der Fernseher bereits seit dem Kauf gelaufen ist, kann man sich die Panel Display Time im Servicemenü anschauen. Unter dem Menüpunkt SVC findet sich die Panel Display Time, die die Anzahl der Stunden anzeigt, die das Panel eingeschaltet war.

Damit kann man sich über einen gewissen Zeitraum sein tägliches durchschnittliches Fernsehverhalten ausrechnen. Außerdem kann man beim Kauf eines TVs schauen, ob dieser bereits im Einsatz war und so feststellen, ob man einen TV-Rückläufer erhalten hat. Außerdem lässt sich so bei Amazon Warehouse-Deals feststellen, wie lange der Fernseher bereits im Betrieb war.

Samsung Servicemenü SVC Panel Display Time
Samsung Servicemenü SVC Panel Display Time

Bei neueren Samsung Fernsehern (z.B. der NU-Serie) ist die Panel Display Time in dem Menü unter SVC -> Info -> SVC Info zu finden. Es öffnet sich ein grauer Bildschirm, der diverse Informationen enthält, darunter auch die Panel Display Time in Minuten.

SVC Info NU8009 Panel Display Time
SVC Info NU8009 Panel Display Time

Außerdem findest Du im Hauptmenü unter Date of purchase das Datum, an dem der Fernseher aktiviert wurde. Das kann man sich auch beim Kauf eines gebrauchten TVs anschauen.

Hospitality Mode / Hotelmodus unter „Control“

Der sogenannte Hotelmodus bei Samsung Fernsehern ist normalerweise für den Betrieb in Gästezimmern oder Hotels vorgesehen. Für große Hotelbetriebe und Ketten bietet sich die Linie Smart Hospitality Displays von Samsung an. Hier lässt sich eine Vielzahl von Fernsehern in eine Fernseher-Infrastruktur integrieren und personalisieren (Willkommensbildschirm, benutzerdefiniertes Startmenü, etc.).

Sucht man eine ähnliche Funktion ohne große Zusatzkosten wie die teuren Business-Hospitality-Modell von Samsung kann man auf ein Consumer-Gerät zurückgreifen und im Servicemenü unter Control nachschauen.

Samsung Servicemenü Control Hospitality Mode

Schaltet man den Hospitality Mode auf On, so kann man beispielsweise über das Menü Power On festlegen, welcher Sender standardmäßig nach dem Einschalten angezeigt wird. Außerdem kann hier auch die Lautstärke beim Einschalten und die Minimal- und Maximal-Lautstärke eingestellt werden, die der Benutzer auswählen kann.

Unter Menu OSD kann man einstellen, ob der Nutzer das Bildmenü oder das allgemeine Menü auswählen können soll, um dort Werte einzustellen. Nutzt man den Hospitality Mode, kann man so problemlos noch einige Einstellungen vornehmen oder eben verbieten. Die Beschäftigung mit dem Hospitality Mode kann sich für kleine Hotelbetriebe oder Pensionen anbieten, die häufig verstellte TVs und Sender wieder neu einstellen müssen. Am Beispiel eines Benutzerhandbuchs für ein Hospitality TV von Samsung finden sich noch einige weitere Erläuterungen. Einige der beschriebenen Optionen finden sich bei einem Consumer TV jedoch nicht.

Deaktivieren von Samsung TV Plus

Wer einen neueren Samsung TV sein Eigen nennt, dem wird im Smart Hub die Option TV Plus aufgefallen sein. TV Plus ist eine Streaming-App für vorausgewählten Content, in den sich wie bei Youtube vom Content-Anbieter Werbung einfließen lässt. Wer diese Content-Möglichkeit nicht nutzen möchte, kann über das einfache Servicemenü TV Plus abschalten bzw. deaktivieren.

Hierzu muss man über das Menü MRT in den Untermenüpunkt TV Plus wechseln. Dort kann man dann via ON und OFF jeweils aktivieren oder deaktivieren. Nach dem Deaktivieren von TV Plus hat man diese Option bis zur erneuten Aktivierung nicht mehr in seinem Smart Hub.

Samsung NU8009 Option -> MRT Option
Option -> MRT Option -> TV Plus Support in der rechten Spalte

Ambient Mode bei der NU-Serie aktivieren?

Der Ambient Mode wurde mit der QLED-Serie eingeführt und bietet verschiedene Bilder an, wenn der Fernseher ausgeschaltet ist. Im Servicemenü findet sich die Option Ambient Screen Support mit OFF im Servicemenü der NU-Serie (z.B. beim NU8009 und NU7179). Die NU-Serie unterstützt den Ambient Mode vom Werk aus nicht.

Was passiert, wenn man die Option Ambient Screen Support unter Option -> MRT Option -> Ambient Screen Support mit der Pfeiltaste rechts/links auf ON stellt? Wir haben es bei einem NU8009 ausprobiert:

Ambient Mode NU8009 1 Servicemenü
Ambient Mode NU8009 Servicemenü Ambient Screen Support auf ON

Nach dem Aus- und Wiedereinschalten ist im Smart Hub des Samsung TVs nun tatsächlich der Ambient Mode zu sehen.

Ambient Mode NU8009 2 Smart Hub
Ambient Mode NU8009 im Smart Hub zu sehen

Wählt man den Ambient Mode aus, erscheint dieser auch tatsächlich mit allen Einstellmöglichkeiten. Leider aber nicht so wie wir erwartet haben: man sieht zwar die unterschiedlichen Modi Decor, Information und Foto sowie die Einstellmöglichkeiten, aber kein passendes Bild dazu. Eine Fehlermeldung, wie sie unten abgebildet ist, wird ausgegeben. Hier scheint noch etwas in der Firmware oder dem Smart TV System bei der QLED-Serie hinterlegt zu sein, was es bei der NU-Serie vom Werk aus nicht gibt. Schade!

Ambient Mode NU8009 3 nach Aktivierung
Ambient Mode NU8009 nach Aktivierung
Ambient Mode NU8009 4 Fehlermeldung
Ambient Mode NU8009 Fehlermeldung

Ein letzter Versuch mit dem Aufruf des Einstellungs-Menüs im bringt leider auch keinen Erfolg. Der NU8009 bleibt in diesem Fall einfach hängen und der Ambient Mode kann nicht verlassen werden. Hier hilft nur noch Ausschalten und Wiedereinschalten.

Ein weiterer Versuch, die Option Decor Mode Support auf ON (von den Frame TVs bekannt) zu stellen, hat leider das selbe Ergebnis gebracht. Falls jemand experimentieren möchte und weiter kommt, der kann uns gerne eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen.

Aufschlussreiche Infos im Panelcode unter „Option“ versteckt

Im Hauptmenü siehst Du auf der rechten Seite eine lange Zusammenfassung verschiedener Parameter Deines Samsung TVs. Unter Option findest Du dort eine Zeichenkette, die den Panelcode angibt. Dieselbe Zeichenkette findet sich auch im Menüpunkt Option unter Type.

Der Panelcode beinhaltet interessante Informationen rund um das in dem TV verbaute Panel. Neben dem Panel-Hersteller und der Displayauflösung findet sich dort auch die native Bildwiederholrate des Panels wieder. Die native Bildwiederholrate gibt Samsung beispielsweise nicht in seinen Datenblättern an.

Am Beispiel des Modells Samsung UE55KU6079 findest Du hier die Aufschlüsselung der jeweiligen Werte. Der Panelcode ist bei diesem TV mit 55B6AU0VK angegeben.

Bestandteil Erläuterung
55 Displaydiagonale in Zoll
B Hersteller des Panels
6 native Bildwiederholfrequenz des Panels
A Beschichtung des Panels
U Display-Auflösung
0 Serie
V Typ der Hintergrundbeleuchtung
K Modelljahr (optional)

In der folgenden Tabelle findest Du die jeweiligen Felder mit ihren möglichen Ausprägungen, die auf diversen Internetseiten durch die jeweiligen Käufer zusammengetragen wurden.

Displaydiagonale die Displaydiagonale ist eindeutig und findet sich bereits im Modellcode wieder. Die Diagonale wird in Zoll angegeben.
Hersteller des Panels

 

Samsung stellt Panels selber her, bezieht aber Panels auch aus anderen Quellen. Im Forum von samygo.tv findet sich eine Auflistung der Buchstaben und der dazugehörigen Hersteller:

A = Samsung

B = Beijing Optoelectronics, BOE

D = CMO

H = Sharp

I = Chunghwa Picture Tube

L = AU Optronics

P = Chimej Innolux

R = AU Optronics

S = Sharp

Native Bildwiederholrate 6 = 50 Hz

1 = 100 Hz

2 = 200 Hz

Beschichtung des Panels A = Antiglare Panel

U = Ultra Clear Panel

M = ?

Auflösung des Panels H = HD Ready

F = Full HD

U = Ultra HD

E = 8K Auflösung

Serie 0 = 6er-Serie

6 = 6er-Serie

7 = 7er-Serie

8 = 8er-Serie

9 = 9er-Serie

Hintergrundbeleuchtung C = CCT

E = Edge LED

F = Direct LED

Q = QLED Edge LED

V = Edge LED

T = Edge LED

X = Edge LED mit local dimming

Y = Direct LED mit full array local dimming

Modelljahr N = 2018

M = 2017

K = 2016

J = 2015

H = 2014

F = 2013

E = 2012

D = 2011

C = 2010

In der folgenden Tabelle findest Du die jeweiligen Felder mit ihren möglichen Ausprägungen, die auf diversen Internetseiten durch die jeweiligen Käufer zusammengetragen wurden.

Hilf‘ auch Du uns!

Du hast Dir bei Deinem Samsung TV auch das Servicemenü angeschaut? Schick‘ uns Dein TV-Modell und Deinen Panelcode zu. Wenn Du uns ein Foto zuschickst, veröffentlichen wir es auf dieser Seite. So hilfst Du uns, mehr Informationen über die Modelle, den Panelcode und das Servicemenü zu sammeln. Falls Du ein Modell der RU- oder QLED-Serie zu Hause hast, würden wir uns besonders über Fotos freuen.


    Das Team von zambullo.de kann mein Foto auf der Webseite verwenden. Ich bestätige, dass ich das Foto selber erstellt habe.
    (*) notwendige Eingaben

    Samsung UE55MU7079 Servicemenü

    Dank der Zusendung eines Lesers können wir uns das Servicemenü des 2017er TV Modells MU7079, hier in der 55 Zoll großen Variante anschauen.

    Servicemenü des UE55MU7079
    Servicemenü des UE55MU7079

    Anhand des Panelcodes 55A1AU0SM kann man erkennen, dass hier ein 100 Hz Panel verbaut ist („1“ an der vierten Stelle). Außerdem sieht man, dass der MU7079 ein Edge LED TV mit local Dimming und insgesamt 8 Dimming Zonen ist (DIMMING-[EDGE-8X1]). Die Edge Beleuchtung ist also in 8 Spalten aufgeteilt, die der Fernseher separat ansteuern kann.

    Samsung QE55Q7C Servicemenü

    Das folgende Bild zeigt einen Servicemenü-Screenshot eines Modells Samsung Q7C, welches durch einen unserer Leser bereitgestellt wurde. Hier kann man erkennen, dass Tizen 3.0 bei Samsung QE55Q7C im Einsatz ist. Der Panelcode lautet 55L1MU0XM (55 Zoll, AU Optronics Panelhersteller, 100 Hz native Bildwiederholrate, Ultra HD Auflösung, Edge LED mit local dimming, 2017er Herstellungsjahr). Nicht zuordnen können wir die Panelbeschichtung und die Serie, hier wurden neue Buchstaben bzw. Ziffern eingeführt.

    Im Servicemenü des Samsung QE55Q7C kann man noch einen Hinweis auf das Dimming erlangen: DIMMING-[EDGE-24×1] steht dort. Der Zahlencode könnte bedeuten, dass 24 Dimming-Zonen bei einer Edge-Leiste vorhanden ist. Beim MU8000 in der 55 Zoll Version steht 8×1, was für 8 Dimming Zonen stehen könnte. Interessant wäre, wie dieser Code bei anderen Modellen der QLED-Serie von Samsung aussieht, um weitere Rückschlüsse treffen zu können. Außerdem erkennt man am Panelcode QE55Q7CAM an den letzten beiden Stellen, dass es sich um ein europäisches und nicht um ein deutsches TV-Modell handelt (welches mit ZG enden würde).

    Update: Auch beim Samsung QE55Q8CGM steht im Servicemenü DIMMING-[EDGE-24×1]. Der Q8C ist ebenfalls ein Edge LED Gerät, so dass hier mit hoher Wahrscheinlichkeit 24 Dimming-Zonen als Spalten gemeint sind.

    Samsung Q7C QE55Q7C Servicemenü
    Servicemenü Übersicht Samsung QE55Q7C (Serie Q7C)

    Samsung GQ55Q7FNG Servicemenü

    Einer unserer Leser hat uns freundlicherweise die Ansicht des Servicemenüs zu seinem GQ55Q7FN zukommen lassen. Den Hauptbildschirm siehst Du weiter unten.

    Der Panelcode lautet 55A1MU7QN, was für eine QLED Edge LED Beleuchtung und ein 100/120 Hz Panel steht. Auch die QLED-Serie wird in der letzten Ziffer als N für das Modelljahr 2018. Weiterhin interessant ist die Bezeichnung DIMMING-[EDGE-6×1], welches mit hoher Wahrscheinlichkeit für die Edge LED Beleuchtung mit local Dimming und 6 Zonen steht. Gut sichtbar ist auch die Tizen Version 4.0 beim 2018er Modell im Gegensatz zu Tizen 3.0 bei der Vorjahresserie.

    Servicemenü Übersicht Samsung GQ55Übersicht Servicemenü Q7FN (Serie Q7FN aus 2018)
    Übersicht Servicemenü GQ55Q7FN (Serie Q7FN aus 2018)

    Samsung GQ65Q9FNG Servicemenü

    Der Samsung Q9FN ist das Flaggschiffmodell von Samsung aus 2018. Erfreulicherweise hat uns ein Leser das Servicemenü des GQ65Q9FN bzw. GQ65Q9FNG zukommen lassen. Der Paneltyp ist mit 65A1MUBTN angegeben. Das Top-Modell von Samsung hat natürlich ein 100 Hz Panel, wie man an der 1 der vierten Stelle erkennen kann. Besonders interessant ist noch die Zeile mit DIMMING-[DIRECT-30X16], welches einen Aufschluss über die Dimmingzonen geben kann. Da der Q9FN ein Direct LED Fernseher mit Full Array Local Dimming Technik ist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es hier 30 Spalten und 16 Zeilen im Dimming gibt, also insgesamt 480 Dimmingzonen. Dies gilt für die 65 und 75 Zoll Version (GQ75Q9FNG). Samsung hält sich zu den Dimmingzonen zwar bedeckt, es sind jedoch Aussagen gefallen wie: der Q9FN hat mehr als 10 mal so viele Dimmingzonen wie der Q8DN. Der Q8DN soll laut Testberichten ca. 40 Dimmingzonen haben. Mit 480 Dimmingzonen kann der TV die Bereiche sehr fein justieren, was zu einem hohen Kontrastverhältnis führt.

    Servicemenü GQ65Q9FN (Serie Q9FN aus 2018)
    Servicemenü GQ65Q9FN (Serie Q9FN aus 2018)

    Samsung GQ65Q8DNG Servicemenü

    Der Samsung GQ65Q8DN ist Samsungs kleines QLED Modell mit Full Array Local Dimming (FALD) Technologie. Die Bezeichnung mit Dimming-[Direct-5X8] deutet auf 8 Spalten und 5 Zeilen beim Dimming hin, folglich also 40 Dimming Zonen. Danke für die Zusendung an unseren Leser!

    Samsung GQ65Q8DN Servicemenü
    Samsung GQ65Q8DN Servicemenü

    Samsung Q900R Servicemenü

    Ein weiterer Leser hat uns das Servicemenü des Samsung QE75Q900R zukommen lassen. Das ist das 2018er Modell Q900R mit 8K Panel. Auch hier ist der Hinweis DIMMING-[DIRECT-30X16] interessant, der wie beim Q9FN mit hoher Wahrscheinlichkeit für 480 Dimming-Zonen des FALD-Panels steht. Hier steht das A im Panelcode 75A1ME9TN für ein Samsung Panel. Das E vor der Versionsnummer ist die Bezeichnung für ein 8K Panel.

    Samsung QE75Q900R Servicemenü
    Samsung QE75Q900R Servicemenü

    Samsung GQ55Q82R Servicemenü

    Der Samsung Q82R ist technisch identisch zum Q80R. Am Beispiel des GQ55Q82R kannst Du die wesentlichen Eigenschaften des 2019er Modells sehen. Er hat ein 100/120 Hz Panel, was Du sowohl im Menü direkt oder am Panelcode ablesen kannst: 55A1QUETR. Außerdem ist der Q80R ein TV mit Full Array Local Dimming, in diesem Fall mit 5 Zeilen und 10 Spalten, als 50 unabhängigen Dimming-Zonen (zu erkennen an DIMMING-[DIRECT-5X10]. Danke an unseren Leser für die Zusendung des Fotos.

    Samsung GQ55Q82R Servicemenü
    Samsung GQ55Q82R Servicemenü

    Servicemenü am Beispiel des UE55NU8009

    Am Beispiel eines Samsung UE55NU8009 findest Du Einträge zum Servicemenü.

    Option

    Im Option Menü findest Du einige Einstellungen, Infos sowie weitere Untermenüs. Factory Reset setzt beispielsweise alle Einstellungen auf den Ursprungszustand zurück, jedoch nicht die Einstellungen des Servicemenüs. Wenn Du beispielsweise alle getätigten Einstellungen des TVs zurücksetzen willst (Senderliste, Bildeinstellungen, etc.), kannst Du diese Option verwenden. Type und Tuner zeigen Infos zum verwendeten Panel und zum Tuner an, in dem Fall ein digitaler DVB-T2/C/S2 Tuner. Die weiteren Untermenüs MRT Option, Production Option und Engineer Option findest Du weiter unten erläutert.

    Factory Reset
    Type 55L1AU0SN
    Tuner D_T2CS2
    MRT Option
    Production Option
    Engineer Option
    Samsung NU8009 Servicemenü Option
    Samsung NU8009 Servicemenü Option

    Option -> MRT Option

    Das unscheinbar wirkende Front Color solltest Du nicht verstellen, da hierüber viele Funktionen des TVs gesteuert werden. Ist bei Front Color ein falscher Wert aus der Liste gewählt, funktionieren einige Features nicht mehr. In diesem Untermenü findest Du auch die oben beschriebene Option TV Plus Support, die Du hier ausschalten kannst.

    Front Color U-F-NU80-55 BT Support ON SPDIF Support ON
    Lvds Format JEIDA BT ADDRESS 70:2A:D5:76:0A:96 HDR PLUS Support ON
    Language Set EU HP LINE NONE OPTION_NUM
    Region PANEURO Resolution UHD IPv6 Support ON
    PnP Language DEU Local Dimming 1 TV Plus Support ON
    WIFI REGION E Wifi Vendor QCA9379 NagSam Support OFF
    OTN Support ON Voice Recognition ON EWBS Support OFF
    Teletext (TTX) ON MBR Support ON 360 Audio Support ON
    BD Wise Plus OFF Samsung Smart Control ON Decor Mode Support OFF
    Extended PVR ON Simple IR Remote Control OFF Bendable Panel OFF
    HV Flip OFF Instant On ON 802.1x Support OFF
    Light Effect OFF Always Instant On Support ON Ambient Screen Support OFF
    Network Effect OFF Motion plus ON Game Mode 2
    Networf Support wifi_int Sound Mirroring OFF MRT SYSTEM INFO
    Eco Sensor ON IOT Hub Support OFF
    Samsung NU8009 Option -> MRT Option
    Samsung NU8009 Option -> MRT Option

    Option -> Production Option

    Bei den Production Option findest Du weitere Einstellungsmöglichkeiten. Beispielsweise könnte für Dich die Option Auto Power interessant sein, über die man einstellen kann, wie sich der TV verhält, wenn der Strom angeschaltet wird. Die Standardeinstellung ist: wenn Du eingeschaltet warst, schalte Dich wieder ein, ansonsten bleibe ausgeschaltet (LAST POWER).

    China HD OFF EcoSensor Location 0 Blur Reduction ON
    NT Conversion OFF Screen Mirroring 4K Smart Audio Support ON
    Select LCD/PDP LCD Frame TV OFF Autovol Support ON
    TV Camera (Included) OFF On Timer Support OFF Equalizer Band 7
    Samsung 3D OFF Off Timer Support ON DDP Audio Out Support ON
    FAN Support OFF PC Mode Dimming Support ON OCF TV Thing Support ON
    Motion Recognition OFF Multi-Screen II OFF ATSC3 Support ON
    21_9 Service OFF Power Animation Support ON EPOP Support ON
    AUTO STAND Support OFF 21_9 Picture Size OFF Panel Serial Number Support OFF
    CUBE Support OFF Flickerless OFF SUHD Support OFF
    Pointer Support OFF MVPD Auto Detect Support ON TV Model Type Built-in
    Accelerator Support OFF HP Auto Detect Support ON Power on with mobie support ON
    Type Of PANEL KEY 1Key UHDA OFF Color Space Custom OFF
    5 Way Function Key R_BACK Auto Power LAST POWER Tv Init Mirroring 1
    Cable Modulation Smart Control Type Economic Product SYSTEM INFO
    Samsung NU8009 Servicemenü Option Production Option
    Samsung NU8009 Servicemenü Option Production Option

    Option -> Engineer Option

    Im Untermenü Engineer Option ist die Einstellung Standby led on/off interessant, falls die Standby-Leuchte beispielsweise im Schlafzimmer störend ist.

    Standby led on/off ON MR100 0
    BT_AUDIO_ON_OFF ON IOT Hub Reset Failure
    Config_AV_PATH History Tracer Mode Default
    Fast Logo Delay 0 CPU threshold
    Panel Init Time 250 Ramdump Support ON
    Tcon Init Time 460 CX CORE
    Write MAC Address REALTIME PERFORMANCE
    Common Source Support ON USING_PSI_UPDATE
    OVD Support 2 Subtitle delay time 95
    Caption Brightness 75 OCL SMPS TYPE ERROR
    BLU TYPE 2 W ready Off
    H BLOCK 6
    V BLOCK 1
    High Temp Protect ON
    Sharp EMC OFF
    Samsung NU8009 Servicemenü Option Engineer Option
    Samsung NU8009 Servicemenü Option Engineer Option

    Liste mit Panelcodes von Samsung TV-Modelle

    Im Folgenden findest Du eine Liste von Panelcodes, wie sie bei bestimmten Modellen eingesetzt sind. Hier wird deutlich, dass man bei dem gleichen TV-Modell unterschiedliche Panelhersteller erwischen kann. Hat man Fernseher unterschiedlicher Displaydiagonalen, findet sich beispielsweise der Hersteller Samsung bei dem 55 Zoll Modell und das 65 Zoll Modell wird von Sharp geliefert. Rtings.com hat hierzu den Artikel „Samsung Panel Lottery“ geschrieben, in dem sie einige Tests mit den verschiedenen Panelherstellern durchführen und zu erstaunlichen Ergebnissen kommen.

    Paneltype sortiert nach Modelljahren:

    Modelljahr Samsung TV-Modell Paneltype
    2020 GU43TU8079 43B6AU0GT
    GU65TU8079 65B6AU0GT
    2019 QE75Q90R 75A1QU9TR
    GQ55Q82R 55A1QUETR
    GQ55Q70R 55L1AU7TR
    GQ55Q70R 55S1AU7TR
    QE65Q70R 65L1AU7TR
    GQ65Q60R 65L1AU0RR
    QE55Q60R 55A1AU0RR
    QE55LS03R 55A1AU0QR
    QE49LS03R 49B6AU0RR
    UE65RU8009 65S1AU0NR
    UE55RU7179 55A6AUONN
    UE43RU7179 43L6AU1NN
    UE43RU7179 43B6AU1NN
    UE43RU7100 43L6AU1NN
    UE50RU7099 50L6AU1NN

    50C6AU0NN

    2018 QE75Q900R 75A1ME9TN
    GQ75Q9FNG 75L1MU9TN
    GQ65Q9FN 65A1MU9TN
    GQ55Q9FN 55A1MU9TN
    GQ65Q8DN 65A1MU8TN
    GQ55Q7FN 55A1MU7QN
    GQ65Q7FN 65L1MU7QN
    QE55Q8FNA 55A1MU7QN
    UN55NU8500 55A1AU0UN
    UE43NU7400 43B6AU5NN
    UN55NU7100 55S6AU1NN
    UE55NU7179 55A7AU0NN
    2017 QE55Q8CGM 55L1MU8XM
    QE55Q7C 55L1MU0XM
    QE65Q7FGM 65A1MU0QM
    QE55Q7F 55L1MU0QM
    UE55MU9009 55A1MU0UM
    UE55MU8000 55A1MU0SM
    UE55MU7079 55A1AU0SM
    UE49MU7000 49A6AU0SM
    UE49MU6479 49B6AU0KK
    UE65MU6179 65A1AU0VM
    UE75MU6179 75A1AU1VM
    UE75MU6179 75A1AU0VM
    UE75MU6170 75A1AU1VM
    UE65MU6199 65A6AUOVK
    UE49M5590 49S6AFOKK
    2016 UE40KU6450 40D6AU0KK
    UE40KU6079 40A6AU3VK
    UE55KU6079 55B6AU0VK
    UE55KS9090 55A1MU9XK
    UE65KS9000 65L1MU9XK
    UE65KS7090 65L1MU0QK
    UE55KU6179 55B6AU0VK
    UE32K5579 32L6AF0KK
    UE32K5102 32B6AF0FK
    UA55K6000 55L6AF0KK
    2015 UE32J5100 32H6AF0V
    UE40J6250 40A1AF0V
    UE65J6299 65L1AF0VJ
    UE43J5550 43R6AF0VJ
    UE40J6250 40A1AF0VJ
    UE55J6350 55A1AF0WJ
    UE40J6350 40A1AF0WJ
    UE55JU6850 55B6AU0TJ
    UE55JU6872 55B6AU0TJ
    UE55JU7090 55L1UU7VJ
    UE65JS9580 65A1UU9YJ
    UE65JS9500 65A1UU9YJ
    UE48JS9000 48A1UU9XJ
    UE55JS8500 55A1UU8XJ
    UE55JS8580 55A1UU8XJ
    UE55JS8000 55A1UU8QJ
    UE55JU7500 55L1UU7WJ
    UE48JU7000 48A1UU7VJ
    UE60JU6800 60H6AU0TJ
    UE55JU6800 55B6AU0TJ
    UE50JU6800 50D6AU0TJ
    UE55JU6640 55A6AU0WJ
    UE48JU6640 48A6AU0WJ
    UE48JU6500 48A6AU0WJ
    UE40JU6400 40A6AU0VJ
    UE55J6300 55A1AF0WJ
    UE43J5500 43R6AF0VJ
    UE48JU6500 48A6AUOWJ
    UE40JU6400 40A6AUOVJ
    UE55JS9000 55A1UU9XJ
    UE55JS7200 55B6AUOTJ
    UE50JS7200 50D6AUOTJ
    UE55JU7500 55A1UU7WJ
    UE55JU7000 55A1UU7VJ
    UE40JU6690 40A6AU0WJ
    UE48JU6450 48A6AU0VJ
    UE40JU6450 40A6AU0VJ
    UE55JU6000 55B6AU1VJ
    UE48JU6000 48A6A42VJ
    UE40J6590 40A1AF0WJ
    UE48J6330 481A1F0V
    UE40J6330 40A1AF0V
    UE55J6300 55R1AF0V
    UE32J6300 32A1AF0V
    UE48J5530 48B6AF0V
    UE40J5530 40H6AF0VJ
    UE48J5510 48A6AF0VJ
    UE40J5510 40H6AF0VJ
    UE50J5500 50R6AF0V
    UE32J5500 32B6AF0VJ
    UE32J5120 32H6AF0V
    UE48J5100 48A6AF0V
    UE40J5100 40H6AF0V
    UE32J4100 32A6AH1S
    2014 UE65HU7590 65L1UU8EH
    UE65HU8290 65A1UU8RH
    UE55H6600 55R1AF0V
    UE75H6470 75A1AF0V
    UE48H6470 48A1AF0V
    UE55H6270 55R1AF0V
    UE55H6500 55A1AF0V
    UE48H6600 48A1AF0V
    UE55H6270 55A1AF0V
    UE48H6270 48A1AF0V
    UE50HU6905 50D6AUEVH
    UE55HU6900 55A6AU7VH
    UE55HU8590 55A1UU9RH
    2013 UE55F8500 55A2UF8E
    UE55F8000 55A2UF8E
    UE55F6470 55A2AU6CF
    UE40F5000 40H6AF0S
    UE46F5370 46A6AF0S
    UE46F5070 46R6AF0S
    2012 UE40ES6100 40A1AF6E
    UE46ES6100 46A1AF6E
    UE37ES6300 37P1AF6E
    UE55ES7090 55A2UF1E
    UE55ES8090 55A2UF1E
    PS64E8090 65L2UF0E
    2011 LE32D550 32A6AF0C
    UE40D5003 40H6UF0E
    UE32D5000 32L6UF0E
    2010 LE40C750 40D6AF0C
    LE37C670 37L1AF0C
    2009 LE40B579 40D6AF0C
    UE46B600 46P1UF0E

    Quellen für die Codes, u.a. :