Kurzvergleich und Kaufberatung: LG UK7550 im Vergleich mit LG SK8000 und LG SK8100

LG UK7550 vs SK8000 vs SK8100

Die LG Fernseher Modelle UK7550, SK8000 und SK8100 des TV-Lineups 2018 sind sich sehr ähnlich. Daher bekommen wir häufiger die Nachfragen: was sind denn die Unterschiede zwischen dem LG UK7550 und dem SK8000? Welchen TV soll ich mir kaufen, UK7550 oder SK8100?

In diesem Artikel klären wir die kleinen (aber feinen) Unterschiede zwischen den jeweiligen Modellen auf. Außerdem gehen wir darauf ein, in welchem Anwendungsfall die Fernseher gut geeignet sind und in welchen man besser Abstand davon nehmen sollte.

Abbildung LG 65UK7550LLA 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV)
Abbildung LG 65SK8000PLB 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Super UHD, Triple Tuner, 4K Cinema HDR, Dolby Vision/Atmos, Zwei Standfüße, Smart TV)
Abbildung LG 75SK8100PLA 189 cm (75 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Cinema HDR, Dolby Vision/Atmos, Ein Standfuß, Smart TV)

Die Fernseher gehören zur UK-Serie, der Mittelklasse-Serie von LG und der SK-Serie, der Premium-Serie unter den LCD-Fernsehern mit LED Hintergrundbeleuchtung. Besser als die SK-Serie ist die OLED-Serie 8.

Überblick der Unterschiede: LG UK7550 vs SK8000 vs SK8100

Vorneweg: die Fernseher LG SK8000 und SK8100 sind technisch identisch. Einziger Unterschied ist das andere Gehäuse- und Standfuß-Design. Der SK8000 hat die Standfüße seitlich, so dass sich mittig Platz für eine Soundbar bietet. Der SK8100 hat den Standfuß als mittig angebrachtes, nach vorne offenes C ausgeprägt. Das gefällt uns persönlich besser, eine Soundbar muss jedoch davor platziert werden. Das Gehäusedesign ist bei beiden Modellen in einen dunklen Grau gehalten. Die Rückseite ist ebenfalls grau und es sind Anschlüsse auf der Rückseite und seitlich zugänglich angebracht. Wählt man die Wandmontage beim SK8000 und SK8100, so erkennt man keine Unterschiede. Hier sollte man also unabhängig von den Standfüßen zum günstigeren Modell greifen!

Der UK7550 siedelt sich im TV-Lineup im oberen Bereich der UK-Serie an, aber unter den TVs der SK-Serie und ist damit im Vergleich zum SK8000 und SK8100 nicht so hochwertig.

Im weiteren Verlauf des Artikels sprechen wir daher nur noch vom beliebteren SK8100, meinen aber gleichzeitig auch den SK8000, da dieser technisch identisch ist.

Bild: gute Farben mit Nano Cell Technologie

Die genannten Modelle verfügen alle über das sogenannte Nano Cell Display. Das ist LGs Antwort auf die höheren Anforderungen, die der UHD-Standard an die Farbdarstellung stellt. Ein Panel mit Nano Cell Technik kann mehr Farben anzeigen als ein normales LCD-Panel ohne Nano Cell. Man spricht in diesem Fall von einer höheren Farbraumabdeckung (z.B. der Farbraum DCI P3 oder Rec.2020). Mehr Details findest Du in unserem Artikel zu den Displaytechnologien. Im Ergebnis kann ein Fernseher mit Nano Cell Display die Farben eines Filmes natürlicher darstellen. Hierzu braucht es aber auch Content, der entsprechend viele Farben liefert. Das ist mit dem UHD-Standard der Fall, der sich beispielsweise bei 4K-Streams oder UHD-Blu-rays findet. Mehr Details dazu in unserem Artikel zum UHD-Standard.

Farbräume Rec.709 DCI-P3 Rec.2020
Unterschiedliche Farbräume: der LG SK8100 schafft 84% Abdeckung des DCI P3 Farbraums

Der LG UK7550 ist in der UK-Serie das Einhorn, da kein anderes Modell der UK-Serie ein Nano Cell Display hat. Jedoch sind alle Modelle der SK-Serie mit einem Nano Cell Display ausgestattet. Was LG dazu bewogen hat, auch den UK7550 mit Nano Cell auszustatten, bleibt uns leider ein Rätsel. Eventuell wollte man ein Unterscheidungsmerkmal für den UK7550 in der sehr breiten Palette der UK-Serie schaffen. Leider macht es damit den Durchblick durch den TV-Dschungel noch schwieriger.

Der SK8000 wurde in einem Test von rtings.com mit einer Spitzenhelligkeit von ca. 500 cd/m² bei einem 10% Weißfenster gemessen (im HDR-Modus). Das reicht nicht für die großen HDR-Effekte, ist aber deutlich besser als die Spitzenhelligkeit der Fernseher vor einigen Jahren. Zum UK7550 liegen keine Messwerte vor, wir gehen aber davon aus, dass dieses Modell in einem ähnlichen Bereich liegt. Die Farbraumabdeckung ist mit 84% im DCI-P3 Farbraum gegenüber herkömmlichen LCDs besser. Eine breite Farbraumabdeckung erreichen die QLED-Modelle von Samsung oder die OLED-Modelle von LG.

Bild: IPS-Technik mit gutem Blickwinkel, aber schlechtem Kontrast

Die Nano Cell Technik ist auf eine LCD aufgebaut, welches mit In-plane Switching (IPS) funktioniert. IPS ist im Gegensatz zu Vertical Alignment (VA) ein Panel, welches einen weiten Blickwinkel ermöglicht. Beim Blick von der Seite ist das Bild in seiner vollen Farbpracht zu sehen und nicht (wie bei einem VA-Panel) mit einem Grauschleier versehen. Die beiden Modelle UK7550 und SK8100 eignen sich daher sehr gut, wenn man mehrere Zuschauer hat oder der Sitzplatz nicht immer mittig vor dem TV ist. Der Nachteil der IPS-Technologie ist leider die Kontrastarmut des Panels. Bei schwarzen Szenen im Film mit einigen hellen Punkten kann man sehr gut diese negative Eigenschaft erkennen. Schwarz tendiert dann nämlich zu grau, weil die Hintergrundbeleuchtung die Szene ausleuchten möchte und durch die IPS-Technik noch ein wenig Restlicht zum Auge des Zuschauers dringt. Ein anschauliches Beispiel sind die Kinobalken, die bei einem Film, der nicht in 16:9 aufgenommen wurde, oben und unten vorhanden sind. Die Problematik kann durch das lokale Ausleuchten (lokal dimming) gemindert werden, hilft dem Kontrast aber nur wenig.

Die IPS-Panel in diesen beiden Modellen haben ein Kontrastverhältnis von etwa 1100:1. Zum Vergleich: ein VA-Panel kommt recht mühelos auf 5000:1 und ist damit deutlich kontraststärker. Die Modelle LG UK7550 und SK8100 sind damit weniger gut für die Einrichtung eines Kinoraums oder das Schauen in absoluter Dunkelheit im Wohnzimmer geeignet, weil dann die Nachteile des IPS-Panels besonders stark auffallen.

Bild: Unterschiede zwischen UK7550 und SK8000/SK8100

Alle drei Modelle können 10 Bit Farbabstufungen je Farbkanal darstellen. Der SK8100 und SK8000 haben ein Panel mit nativen 10 Bit Farbtiefe je Farbkanal. Der UK7550 hingegen hat ein 8 Bit Panel mit FRC-Technik (Frame Rate Control). Dabei nutzt das Panel die Trägheit des menschlichen Auges und wechseln je Subpixel schnell zwischen zwei Farben im 8 Bit Bereich. Dadurch entsteht der Eindruck einer anderen Farbe und LG kann die Farbtiefe mit 10 Bit angeben.

Ein weiterer Unterschied bei der Bildqualität ist der unterschiedliche Bildprozessor. Im SK8100 ist der neue Alpha7 Bildprozessor für das Upscaling und die Bildverbesserungen zuständig. Im UK7550 hingegen ist der Bildprozessor nicht namentlich angegeben. Der Alpha7 Bildprozessor der SK-Serie kann im Gegensatz zu den Bildprozessoren der UK-Serie High Frame Rate Content (HFR-Content) wiedergeben, wenn sie via Stream oder USB zugespielt wird.

Der durch LG angegeben Picture Mastering Index (PMI) gibt den Bildqualitätsindex mit 2900 Punkten für den SK8100 an. Der PMI des UK7550 ist hingegen mit 400 Punkten weniger angegeben und liegt bei 2400.

Bildwiederholrate: UK7550 mit 50 Hz, SK8000/SK8100 mit 100 Hz (fast alle)

Eine wichtige Panel-Eigenschaft ist die native Bildwiederholrate. Die native Bildwiederholrate gibt an, wie viele Frames pro Sekunde ein Display anzeigen kann. Bei Fernsehern gibt es im Wesentlichen zwei Kategorien: 50 (bzw. 60) Hz und 100 (bzw. 120 Hz) Panel. Der Einfachheit halber sprechen wir hier nur von 50 oder 100 Hz Paneln. Bei 50 Hz nativer Bildwiederholrate kann es bei schnellen Bildbewegungen (z.B. Kameraschwenks) zu schlieren oder Unschärfen kommen. 100 Hz Panel sind auch bei schnelleren Bewegungen in der Lage, diese schärfer darzustellen. Leider kann man nicht pauschal sagen, ob man selber den Unterschied zwischen 50 und 100 Hz Fernsehern sehen kann. Meistens fällt der Unterschied beim direkten Vergleich auf. Jeder muss aber selber entscheiden, ob die Unterschiede so störend sind, dass man eher zu einem 100 Hz als zu einem 50 Hz Fernseher greifen sollte.

Der UK7550 hat ein 50 Hz Panel verbaut, beim SK8100 ist es das bessere 100 Hz Panel. Eine Einschränkung müssen wir leider machen: die 49 Zoll Varianten des SK8000 und SK8100 (49SK8000 und 49SK8100) haben leider nur ein 50 Hz Panel verbaut. Das scheint der allgemeine Trend in 2018 zu sein, dass die höherwertigen 49 Zoll Modelle leider nur noch ein 50 Hz Panel spendiert bekommen (siehe Artikel zu den 49 Zoll TVs).

HDR: SK8000/SK8100 mit Dolby Vision Unterstützung

Ein für manche wichtiges Unterscheidungsmerkmal zwischen der UK- und SK-Serie sind die unterstützen HDR-Formate. Alle LG-Fernseher können das statische HDR10 und das dynamische HLG dekodieren. Der LG SK8000 und LG SK8100 können zusätzlich das vom Standard her besser Dolby Vision auslesen. Dolby Vision ist ein dynamisches HDR-Metadaten-Format, welches im Standard eine sehr hohe Farbtiefe und Farbabstufung definiert hat. Bis die handelsüblichen Fernseher so weit sind, dass die Informationen, die in Dolby Vision gespeichert werden können, vollständig angezeigt werden, müssen die Panel-Hersteller noch einiges an Forschungsarbeit leisten. Für diejenigen Käufer, die eine hohe Kompatibilität hinsichtlich HDR möchten, sollten besser zu einem TV der SK-Serie greifen.

Design: Unterschiede beim Standfuß und Gehäuse

Das Modell UK7550 wird mit einem mittig angebrachten Standfuß in Silber geliefert. Auch der Gehäuserand ist silbern und verleiht dem Fernseher ein edles Aussehen. Die Gehäuserückseite ist deutlich dunkler. Der Standfuß ist ein weit offenes C, welches man bei vielen höherwertigen Modellen von LG wiederfindet.

Abbildung LG 65UK7550LLA 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV)
Abbildung LG 65SK8000PLB 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Super UHD, Triple Tuner, 4K Cinema HDR, Dolby Vision/Atmos, Zwei Standfüße, Smart TV)
Abbildung LG 75SK8100PLA 189 cm (75 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Cinema HDR, Dolby Vision/Atmos, Ein Standfuß, Smart TV)

Der LG SK8000 hat einen deutlich dunkleren Gehäuserand (dunkles Grau) und die Standfüße sind außen angebracht. Das macht das Platzieren einer Soundbar einfacher, jedoch braucht man auch ein entsprechend breites Sideboard oder TV-Möbel für die Aufstellung. Insbesondere bei den großen Displaydiagonalen kann der Fernseher dadurch sehr groß wirken.

Der LG SK8100 hat dasselbe Gehäusedesign wie der SK8000, jedoch einen mittig angebrachten Standfuß. Dieser ist wie beim UK7550 in Silber. Bei der Wandmontage sind die Modelle bis auf die unterschiedlichen Farben vom Design her nur noch wenig zu unterscheiden.

Bilddiagonalen: nur SK8100 in 75 Zoll

Bei den verfügbaren Bilddiagonalen gibt es nur einen kleinen Unterschied: der SK8100 ist das einzige der drei Modelle, welches in 75 Zoll (75SK8100) angeboten wird.

Ansonsten ist bei den anderen Modellen bei 65 Zoll Schluss. Verfügbar sind noch 49 Zoll (49UK7550, 49SK8000, 49SK8100), 55 Zoll (55UK7550, 55SK8000, 55SK8100) und 65 Zoll (65UK7550, 65SK8000, 65SK8100).

Fazit

Wer einen Fernseher mit guten Farben und neuem WebOS 4.0 Smart TV System sowie Magic Remote sucht, wird bei den hier vorgestellten Modellen fündig. Die Nano Cell Technik sorgt für die weite Abdeckung des Farbspektrums. Etwas besser sind hier die QLED-TVs von Samsung oder die OLED-Serie von LG und Sony. Beide kosten jedoch bei gleicher Bilddiagonale mehr.

Möchte man zusätzlich knackig scharfe Bilder bei schnellen Bewegungen haben, sollte man sich eher die SK8000 und SK8100 Modelle anschauen, die beide mit einem 100 Hz Panel ausgestattet sind (bis auf die 49 Zoll Version). Die UK7550 Serie ist leider ausschließlich mit einem 50 Hz Panel zu haben.

Insgesamt hat LG hier sehr ähnliche Modelle auf den Markt gebracht und damit die Produktpalette fast unnötig erweitert. Aber: jede Nische hat ihre Käufer. Zu der Frage, welcher Fernseher für Dich der richtige ist, sollte Dir mit diesem Artikel weitergeholfen haben. Wenn du nach weiterer Hilfe suchst, lies Dir auch unsere Kaufberatung für einen neuen Fernseher durch.

Angebote zum UK7550, SK8000 und SK8100

In der folgenden Liste findest Du eine aktuelle Preisabfrage bei Amazon mit den genannten Fernsehern UK7550, SK8000 und SK8100.

SerieModelle
UK755049UK7550 (EUR 594,46)
55UK7550 (EUR 675,57)
65UK7550 (EUR 1.008,01)
SK800049SK8000 (EUR 599,99)
55SK8000
65SK8000 (EUR 1.049,99)
SK810049SK8100 (EUR 569,99)
55SK8100 (EUR 754,99)
65SK8100 (EUR 1.148,90)
75SK8100 (EUR 1.838,90)