LG G1 vs. G2 OLED TV Vergleich: Wie groß sind die Unterschiede?

LG G1 vs G2

Mit dem OLED G2 bringt LG 2022 eine neue Version des 2021 LG OLED G1 im Gallery Design auf den Markt. Das neue Modell ist wieder mit dem OLED evo Panel ausgestattet, diesmal in der zweiten Generation. Der LG G2 gehört zur OLED TV Serie 2022 von LG, der LG G1 ist das Vorgängermodell und ordnet sich in die 2021er OLED TV-Serie ein.

Abbildung LG OLED77G19LA TV 195 cm (77 Zoll) 4K OLED Fernseher (evo-Paneltechnologie, 120 Hz, Wandhalterung) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED83G29LA OLED-Fernseher (210 cm/83 Zoll, 4K Ultra HD, Smart-TV)

Was bringt dies für Unterschiede mit sich und was gibt es für Neuerungen beim G2? Wir verraten Dir dies, indem wir den LG OLED G2 aus 2022 mit dem 2021er LG OLED G1 im Detail vergleichen.

LG stellt jedes Jahr sein neues TV-Lineup auf der CES mit allen Innovationen vor.

Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte viele Informationen, technische Daten und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2022 von LG.

Wie der neue LG G2 im Vergleich zum Samsung S95B mit QD-OLED-Display abschneidet, kannst Du hier nachlesen:

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem LG OLED G1 (2021) und LG OLED G2 (2022)

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen LG OLED G1 (2021) und LG OLED G2 (2022).

Eigenschaft LG G1 LG G2
Design
Abbildung LG OLED77G19LA TV 195 cm (77 Zoll) 4K OLED Fernseher (evo-Paneltechnologie, 120 Hz, Wandhalterung) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED83G29LA OLED-Fernseher (210 cm/83 Zoll, 4K Ultra HD, Smart-TV)
Bild 4K Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
OLED Evo Panel
10 Bit Farbtiefe
Alpha 9 Gen 4 AI Bildprozessor
Perfect Viewing Angle
Black Frame Insertion (BFI) mit max. 120 Hz
AI Upscaling
AI Picture Pro
Image Enhancing mit Quad Step Noise Reduction
4K Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
OLED Evo Panel (EX)
10 Bit Farbtiefe
Alpha 9 Gen 5 AI Bildprozessor
Perfect Viewing Angle
Black Frame Insertion (BFI) mit max. 60 Hz
AI Upscaling
AI Picture Pro
Image Enhancing mit Quad Step Noise Reduction
Ton 4.2 Kanal Audiosystem
60 Watt Ausgangsleistung (20 Watt Subwoofer)
Down Firing Lautsprecher
Dolby Atmos
eARC
Kein DTS
AI Sound Pro mit Verbesserung bei Sprachwiedergabe mit automatischer Genre-Wahl
4.2 Kanal Audiosystem
60 Watt Ausgangsleistung (20 Watt Subwoofer)
Down Firing Lautsprecher
Dolby Atmos
eARC
Kein DTS
AI Sound Pro (Virtual 7.1.2 Up-mix)
HDR HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
Ausstattung WebOS 6.0
2 x DVB-T2/C/S2
PVR
Timeshift
Magic Remote
Dolby Vision IQ
Filmmaker Mode
HFR mit 4K via HDMI, USB, TV-Empfang
4 x HDMI 2.1 mit 40 GBit/s
Slim Bracket Wandhalterung im Lieferumfang enthalten
WebOS 22 (Version 7)
2 x DVB-T2/C/S2
PVR
Timeshift
Magic Remote MR22GN
Dolby Vision IQ
Filmmaker Mode
HFR mit 4K via HDMI, USB, TV-Empfang
4 x HDMI 2.1 mit 48 GBit/s
Slim Bracket Wandhalterung im Lieferumfang enthalten
Gaming und Input Lag 10 ms mit [email protected] Hz
10 ms mit [email protected] Hz

5 ms mit [email protected] Hz
5 ms 1080p VRR
6 ms 4K VRR

Automatic Low Latency Mode (ALLM)
NVidia G-Sync
Freesync Premium
Game Optimizer
14 ms mit [email protected] Hz
14 ms mit [email protected] Hz
6 ms mit [email protected] Hz
13 ms 1080p VRR
13 ms 4K VRR
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
NVidia G-Sync
Freesync Premium
Game Optimizer
Einschränkungen keine DTS-Unterstützung
keine Standfüße im Lieferumfang
keine DTS-Unterstützung
keine Standfüße im Lieferumfang
Aktuelle Preise OLED55G19LA (1.169,00 €)
OLED65G19LA
OLED77G19LA (3.338,90 €)
OLED55G29LA (2099,00 EUR)
OLED65G29LA (3.199,00 €)
OLED77G29LA (5929,00 EUR)
OLED83G29LA (8999,00 EUR)

Einordnung und Modellbezeichnungen

Der LG OLED G2 ist wie im Vorjahr der LG OLED G1 ein „Sondermodell“ im klassischen OLED-Portfolio des Marktführers. Denn es handelt sich hierbei um einen Fernseher im „Gallery Design“. Er ist ähnlich wie der Samsung The Frame primär für die Montage an der Wand gedacht, kann aber optional auch auf (nicht im Lieferumfang befindliche) Füße gestellt werden.

Hinsichtlich der Preise und Technik sortiert er sich über dem LG OLED C2, dem aktuellen Top-Modell um regulären 4K-OLED-Angebot (nun ebenfalls mit OLED evo Panel) von LG ein. Über dem G2 ist weiterhin nur der 8K TV LG OLED Z2 zu finden, für den LG mit 77 Zoll Diagonale stolze 14.999 Euro UVP erhebt. Eine Rangfolge des LG G2 mit den anderen Fernseher aus dem OLED TV Lineup sieht wie folgt aus:

A2 < B2 < C2 < G2 < Z2

Die jeweiligen Modelle innerhalb ihrer LG Serien findest Du mit allen relevanten Unterschieden in den folgenden beiden Artikeln:

Bild im Vergleich: G2 mit Helligkeitsbooster, aber nur 60 Hz BFI

Der LG OLED G2 ist weiterhin ein Smart-TV mit 4K/UHD-Auflösung. Die native Bildwiederholrate verbleibt bei 100 Hz. Wie im Vorjahr verbaut LG auch im G2 das OLED evo Panel, nun allerdings in der zweiten Generation.

Das evo-Panel hatte bereits im Vorjahr ein Plus an Bildhelligkeit gegenüber der regulären OLED-Technologie gebracht. Diesen Vorteil konnte LG in der neuen Generation weiter ausbauen, denn der 2022er LG G2 ist nun noch heller. Erreicht wird dies unter anderem durch eine bessere Kühlung und die EX-Technologie, die bei der Soft- und Hardware Helligkeitszuwächse erzielt.

Vicent Theo hat am Anfang seines Reviews zum LG OLED G2 die Vorteile des EX Panels von LG Display auf den Punkt gebracht:

Der Helligkeitsgewinn macht sich auch sehr deutlich bei den Messwerten bemerkbar. Hier kann der LG G2 erstmals für einen OLED-Fernseher die magische Grenze von 1.000 cd/m² überschreiten. Er erreicht bei einem Testbild mit 10 Prozent Weißanteil in HDR einen Wert von 1.050 cd/m² (G1: 830 cd/m²) und bei Echtcontent in HDR sogar von 1.170 cd/m² (G1: 730 cd/m²). Auch bei SDR-Inhalten bietet der G2 mit 450 cd/m² zu 400 cd/m² (Testbild) bzw. 475 cd/m² zu 300 cd/m² (realer Content) deutliche Zugewinne und somit das sichtbar hellere Bild. Damit kann LG die wohl größte Schwäche der OLED-TVs im Vergleich zu LCDs weiter vermindern.

Fabelhaft performt der LG OLED G2 dank seiner selbstleuchtenden Pixel natürlich wieder beim Kontrastverhältnis von unendlich:1. Bei der Farbwiedergabe zeigen sich bei den Messwerten allerdings einige Verschlechterungen. Während die Farbraumabdeckung (DCI P3 99% und Rec.2020 73%) auf Vorjahresniveau liegen, schneiden die Farbvolumen nach DCI P3 (78% zu 86%) und Rec.2020 (60% zu 73%) deutlich geringer aus. Die Auflösung pro Farbkanal ist mit 10 Bit unverändert.

Minimal besser zeigt sich die Blickwinkelstabilität hinsichtlich der Helligkeit (63 zu 68 Grad), Farben und Schwarzwerte verändern sich quasi gleich wie beim Vorgänger ab ca. 25 bzw. 70 Grad Abweichung von der senkrechten Blickachse. Gedrosselt hat LG hingegen die Black Frame Insertion (BFI), die nun nur noch mit 60 Hz statt zuvor 120 Hz arbeitet.

Ein weiterer Vorteil des neuen G2 ist der verbesserte Prozessor. Werkelte im Vorgänger noch der Alpha 9 Gen 4 AI, verbaut LG im 2022er G2 nun den neuen Alpha 9 Gen 5 AI Bildprozessor. Dieser nutzt Deep-Learning-Algorithmen, um die Upscaling-Leistung zu verbessern und den Bildern eine dreidimensionale Tiefe zu verleihen, indem Elemente auf dem Bildschirm deutlicher voneinander abgehoben werden. Somit sorgt der neue Prozessor für plastischere und noch beeindruckendere TV-Bilder.

Eigenschaft LG G1 LG G2
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100 Hz 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis unendlich:1 unendlich:1
Paneltyp OLED Evo OLED
SDR Peak 10% 400 cd/m² 450 cd/m²
HDR Peak 10% 830 cd/m² 1050 cd/m²
SDR Real Scene 300 cd/m² 475 cd/m²
HDR Real Scene 730 cd/m² 1170 cd/m²
Veränderung der Farben ab 26° 25°
Veränderung der Helligkeit ab 63° 68°
Veränderung der Schwarzwerte ab 70° 70°
Farbraumabdeckung DCI P3 xy 99% 99%
Farbraumabdeckung Rec.2020 xy 73% 73%
Farbvolumen DCI P3 86% 78%
Farbvolumen Rec.2020 73% 60%
BFI ja (bis 120 Hz) ja (mit 60 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 Bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Ton: keine Unterschiede zwischen LG G1 und G2

Auf dem Papier hat sich hinsichtlich der Audio-Ausstattung wenig verändert. Im G2 verbaut LG weiterhin ein 4.2 Kanal Audiosystem mit einer Ausgangsleistung von 60 Watt. 20 Watt davon entfallen auf den Subwoofer. Allerdings fehlt es dem neuen Modell laut Messungen etwas an Wumms bei der Tieftonwiedergabe, die nur bis 75 Hz (G1: 65 Hz) erfolgt.

Die Lautsprecher sind wieder als „Down Firing“ montiert, strahlen also nach unten ab. Dolby Atmos wird wieder unterstützt, DTS hingegen weiterhin nicht. eARC via HDMI ist gegeben. Dazu poliert das Gerät mit AI Sound Pro mit Virtual 7.1.2 Up-mix und Co die Tonausgabe virtuell auf. LG hat auch hier Fortschritte dank des neuen Prozessors gemacht. Dies dürfte aber wirklich nur mit sehr gutem Ohr wahrnehmbar sein. Auf Wunsch können dank WiSA (Wireless Speaker Audio für kabellose Hi-Res-Verbindungen) wieder Surround-Lautsprecher kabellos mit dem Fernseher verbunden werden.

Ausstattung: neueres WebOS und Magic Remote bei LG G2

Bei der Ausstattung hat sich, wie beim Sound, ebenfalls kaum etwas getan. Das ist aber auch nicht weiter verwunderlich, da bereits der Vorgänger G1 gut ausgestattet war. Der neue LG OLED G2 bringt wieder viermal HDMI 2.1 mit, was heute immer noch nicht selbstverständlich ist.

Dazu gibt es weiterhin dreimal USB, einen optischen digitalen Audioausgang als Alternative zu HDMI eARC und einen Netzwerkanschluss für alle, die den Smart-TV nicht per WLAN mit dem Internet verbinden wollen. Wegrationalisiert hat LG hingegen den 3,5-mm-Klinkenanschluss, sodass für Kopfhörer nur noch die kabellose Verbindung via Bluetooth bleibt.

Die HDR-Formate HDR10, Dolby Vision und HLG unterstützt auch der LG OLED G2, HDR10+ hingegen weiterhin nicht. Gegeben sind natürlich auch die heute üblichen Funktionen wie PVR und Timeshift zum Aufnehmen bzw. zeitversetzten Schauen des TV-Programms. Für den Empfang ist wieder ein Twin-Tuner für DVB-T2/C/S2 verbaut, sodass zeitgleich zwei Programme empfangen werden können.

Als Betriebssystem setzt LG wieder auf das eigene WebOS, das nun aber in der Version 7 unter den Namen WebOS 22 vorinstalliert ist. Im Vorjahr kam noch WebOS 6 zum Einsatz. Das neue Betriebssystem ist laut LG deutlich intuitiver zu bedienen und hat zudem eine Reihe von Personalisierungsoptionen bekommen. Es lassen sich nun anpassbare Profile für verschiedene Benutzer anlegen und so die dargestellten Inhalte personalisieren. Eine weitere neue Funktion trägt den Namen Always Ready. Dies verwandelt den Fernseher auf Wunsch in ein Mediendisplay, wenn er nicht in Gebrauch ist. Ähnliches kennen wir schon von Samsung.

Das neue WebOS 2022 und seine Menüführung sowie das Dashboard findest Du im letzten Teil des Videos von rtings.com zum LG G2 etwa bei Minute 7:

Bedient wird das Gerät mit der Magic Remote (MR22GN), die im Lieferumfang beiliegt und unter anderem Tasten für verschiedene Streaming-Dienste hat. Auch eine Sprachsteuerung mit Amazon Alexa und Google Assistant ist möglich. Zu den weiteren Smart-Home-Features zählen unter anderem LGs eigene Plattform ThinQ sowie Kompatibilität mit Apple HomeKit und AirPlay 2.

Gaming und Input Lag: Vorgänger mit niedrigerem Input Lag besser

Der LG OLED G1 war im vergangenen Jahr einer der besten Gaming-Fernseher. Auch der Nachfolger G2 kann in vielen Belangen überzeugen, offenbart aber ein paar Verschlechterungen bei den Input Lags.

Während der Vorgänger die Wiedergabe bei 1080p und 4K mit 60 Hz noch um 10 ms verzögerte, liegen die Messwerte beim neuen Modell nun bei 14 ms. Immer noch solide, aber nicht mehr so ganz gut wie zuvor. Unverändert ist hingegen der Input  Lag von 6 ms bei [email protected] geblieben. Noch größer fallen die Veränderungen bei der Latenz für VRR an, die nun für 1080p und 4K bei 13 ms liegen, nachdem der G1 hier noch Werte von nur 5 ms aufwies.

Positiv dürfte Gamer hingegen stimmen, dass weiterhin ALLM (Automatic Low Latency Mode) und VRR (Variable Refresh Rate) via HDMI 2.1, HGiG-Unterstützung sowie die Anti-Tearing-Maßnahmen AMD FreeSync und Nvidia G-SYNC an Bord sind. So geht der Fernseher auf viele verschiedene Weisen gegen Schlieren bei der Bilddarstellung vor, wenn die Bildwiederholrate von Fernseher und zuspielender GPU mal nicht ganz im Einklang sind.

Eigenschaft LG G1 LG G2
Input Lag 1080p 10 ms 14 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 10 ms 14 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 6 ms 6 ms
Input Lag 1080p VRR 5 ms 13 ms
Input Lag 4K VRR 5 ms 13 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync ja ja
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja ja

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design: LG G2 etwas tiefer, aber mit dünnerer Gehäuseumrandung; wieder keine Standfüße dabei

Abbildung LG OLED77G19LA TV 195 cm (77 Zoll) 4K OLED Fernseher (evo-Paneltechnologie, 120 Hz, Wandhalterung) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED83G29LA OLED-Fernseher (210 cm/83 Zoll, 4K Ultra HD, Smart-TV)

Auf den ersten Blick hat sich beim Design wenig getan. Der neue LG OLED G2 ist wieder ein extrem dünner Fernseher, der dank der speziellen Slim Bracket Wandhalterung besonders flach an der Wand hängt. So wirkt der Fernseher wie ein Bild und kann auch entsprechende Inhalte darstellen.

Ein paar kleinere Unterschiede gibt es aber schon. Das neue Modell ist mit 25 mm etwas dicker (G1: 21 mm), was vermutlich an der verbesserten Kühlung für den Helligkeitsgewinn liegt. Dafür fallen die Ränder um das Display nun mit 6 mm noch dünner aus als beim G1, wo diese mit 9 mm ebenfalls bereits ziemlich schmal sind. Zudem hat LG die Farbe des Metallgehäuses von Anthrazit in Silber geändert, was vielleicht nicht jedermanns Geschmack trifft.

Optional kann der LG OLED G2 auch wieder hingestellt werden, um ihn z. B. auf einem Tisch oder TV-Board zu positionieren. Allerdings sind die hierfür erforderlichen Standfüße nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat gekauft werden, was den Kaufpreis weiter in die Höhe treibt. LG geht beim Gallery TV davon aus, dass man ihn in jedem Fall an die Wand hängen will. Dennoch gibt es bereits seit dem LG GX aus 2020 verärgerte Kunden, die die Standfüße (bei dem Preis) im Lieferumfang erwartet hätten.

Was sind passende Standfüße für den LG OLED G2?

Das passende Originalzubehör ist gar nicht so einfach zu finden, denn LG gibt es – gut versteckt – nur in seiner Bedienungsanleitung an. Je nach Displaydiagonale musst Du nach einer anderen Bezeichnung für die Standfüße suchen.

TV Modell passender Standfuß
OLED55G2 SQ-G2ST55
OLED65G2 SQ-G2ST65
OLED77G2 SQ-G2ST8377
OLED83G2 SQ-G2ST8377

UVP und Bilddiagonale im Vergleich: mehr Diagonalen und Preise etwas höher

Eine der wichtigsten Neuerungen des LG OLED G2 ist die Tatsache, dass der Hersteller zwei neue Diagonalen einführt. Wie beim OLED G1 aus dem vergangenen Jahr startet auch der G2 bei einer Diagonale von 55 Zoll. Hier ist die unverbindliche Preisempfehlung mit 2.499 Euro um 100 Euro teurer als im Vorjahr.

Den gleichen Preisunterschied gibt es auch beim 65 Zoll großen Modell, der 2022 laut UVP 3.599 Euro kostet. Um immerhin 500 Euro günstiger geworden ist hingegen der 77 Zoll große G2, der nun für eine UVP von 5.999 Euro in den Handel kommt.

Während diese drei Diagonalen noch deckungsgleich mit dem 2021er G1 sind, offeriert LG den G2 nun auch in zwei weiteren und noch größeren Größen. Den LG OLED G2 gibt es nun auch mit 83 Zoll für eine UVP von 8.999 Euro sowie später auch mit gigantischen 97 Zoll, die allerdings auch einen sehr stolzen Preis von 24.999 Euro aufweist. Damit fällt dieser mit 258 Euro pro Zoll auch deutlich aus dem Preisgefüge, das ansonsten zwischen 45 Euro pro Zoll bei 55 und 108 Euro pro Zoll bei 83 Euro liegt.

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
55 OLED55G1 2.399 € 44 € OLED55G29LA 2.499 € 45 € 100 €
65 OLED65G1 3.499 € 54 € OLED65G29LA 3.599 € 55 € 100 €
77 OLED77G1 6.499 € 84 € OLED77G29LA 5.999 € 78 € -500 €
83 OLED83G29LA 8.999 € 108 €
97 OLED97G2LA 24.999 € 258 €

Die gesamte Übersicht der LG OLED Serie aus dem Jahr 2022 findest Du hier: LG OLED TVs 2022: Preise von LG ziehen an, Vergleich mit 2021er LG OLEDs

Datenblätter des LG OLED G1 (2021) und LG OLED G2 (2022) im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen LG OLED77G19LA, LG OLED83G29LA
 OLED77G19LAOLED83G29LA
Bildschirmdiagonale77 Zoll83 Zoll
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
HDMI-Anschlüsse4x HDMI 2.14 x HDMI 2.1
USB-Anschlüsse3 x USB 2.03
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum LG OLED G1 (2021) und LG OLED G2 (2022) haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung LG OLED77G19LA TV 195 cm (77 Zoll) 4K OLED Fernseher (evo-Paneltechnologie, 120 Hz, Wandhalterung) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED83G29LA OLED-Fernseher (210 cm/83 Zoll, 4K Ultra HD, Smart-TV)
SerieModelle
G1OLED55G19LA (1.169,00 €)
OLED65G19LA
OLED77G19LA (3.338,90 €)
G2OLED55G29LA (2099,00 EUR)
OLED65G29LA (3.199,00 €)
OLED77G29LA (5929,00 EUR)
OLED83G29LA (8999,00 EUR)

Fazit

LG stärkt 2022 mit dem OLED G2 die Dinge, die auch schon der Vorgänger G1 gut gemacht hat. Der Fernseher bietet dank dem neuen OLED evo-Panel der zweiten Generation ein noch helleres Bild, knackt spielend die Marke von 1.000 cd/m² und kann damit den Rückstand zur LCD-Technologie weiter verringern – und damit auch die wohl größte OLED-Schwäche noch weiter minimieren.

Der neue Bildprozessor Alpha 9 Gen 5 AI mit Deep Learning ist ein weiterer Pluspunkt. Kleinere Verschlechterungen musst Du hingegen beim dargestellten Farbvolumen sowie beim Input Lag, der aber nur für Gamer wichtig ist, hinnehmen. Großartig ist, dass LG seinen OLED G2 nun auch in Diagonalen jenseits von 77 Zoll anbietet. Die haben allerdings auch ihren Preis, vor allem im Falle des 97-Zoll-Giganten.

Insgesamt bietet LG mit dem neuen G2 wieder einen hervorragenden OLED-Fernseher an, der neben seinem ultraflachen und schicken Design auch auf der technischen Seite quasi vollends zu überzeugen weiß. Findest Du hingegen ein sehr gutes, sprich günstiges Angebot für den LG OLED G1, ist dieser auch nach der Einführung des Nachfolgers durchaus noch eine Empfehlung wert.

Deine Meinung ist gefragt!

Für welchen Fernseher würdest Du Dich nach den aktuellen Preisen entscheiden? LG G1 oder LG G2?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Weitere interessante Artikel zum LG OLED G1 (2021) und LG OLED G2 (2022) findest Du hier:

LG G2 vs Samsung S95B TV Vergleich 2022: Welcher ist der bessere OLED Fernseher? - Samsung hat mit dem S95B seinen ersten Fernseher mit der neuen QD-OLED-Technologie vorgestellt. Dieser gehört zum QLED-TV-Lineup von Samsung aus 2022. Der LG G2 ist das Spitzen-OLED-Modell von LG Electronics mit 4K Auflösung, ebefalls aus dem Jahr 2022, welches zum
LG G1 vs G2 LG G1 vs. G2 OLED TV Vergleich: Wie groß sind die Unterschiede? - Mit dem OLED G2 bringt LG 2022 eine neue Version des 2021 LG OLED G1 im Gallery Design auf den Markt. Das neue Modell ist wieder mit dem OLED evo Panel ausgestattet, diesmal in der zweiten Generation. Der LG G2
LG OLED TV vs Samsung QLED Preise 2022 LG OLED vs Samsung QLED TVs 2022: sind Samsungs Preise für die QLED Fernseher zu hoch? - Wir haben uns die beiden TV-Lineups aus dem Jahr 2022 von LG und Samsung im Detail angeschaut und die Preise verglichen. Gegenüber den Vorjahresmodellen sind die UVPs hochgegangen. Die LG OLEDs unterscheiden sich preislich kaum noch von den Samsung QLEDs.
Samsung The Frame Logo Samsung The Frame TV: Was sind die Alternativen? - Samsung hat 2017 mit der neuen Produktlinie „The Frame“ einen neuartigen Fernseher auf den Markt gebracht. Mittlerweile gibt es mit den 2021er Modellen bereits die fünfte Generation der Mischung aus TV-Gerät und digitalem Bilderrahmen. 2022 kommt die sechste Generation in
LG TV OLED Lineup 2022 LG OLED Serie 2022: Vergleich, Unterschiede und Neuheiten der LG OLED Serie 2 aus 2022 (A2, B2, C2, G2, Z2) - Im Rahmen der CES hat LG seine neue TV-Generation 2022 enthüllt. Der OLED-Marktführer bringt einige Neuerungen für seine beliebten Smart-TVs mit OLED-Panel und behält die Serieneinteilung aus dem vergangenen Jahr 2021 bei. Einige Komponenten wurden weiterentwickelt und es kommen gegenüber