Samsung TV QLED und Neo QLED Serie B: Übersicht und Unterschiede Samsung QLED, Neo QLED und OLED 2022 (Q60B, Q70B, QN80B, QN90B, QN95B, S95B, QN700B, QN800B, QN900B)

Samsung TV QLED 2022

Samsungs 2022er TV-Portfolio ist ab April 2022 im Handel verfügbar. Wie im vergangenen Jahr dominieren wieder die QLED- sowie Neo QLED-Modelle, wobei sich die neue Technologie weiter „ausgebreitet“ hat. Die Samsung TVs wurden teilweise auf der CES 2022 vorgestellt. Völlig neu ist auch ein Fernseher mit der QD-OLED Technik von Samsung Display. Das ist 2022 der erste OLED-TV von Samsung Electronics. Und wird sogar von Samsung als OLED-TV bezeichnet, Samsung nutzt hier also keinen besonderen Marketing-Begriff.

Abbildung Samsung GQ85Q60BAU
Abbildung Samsung GQ85QN95BAT
Abbildung Samsung GQ65S95BAT

Die QLEDs und Neo QLED aus dem Jahr 2022 sind die Nachfolger zur erfolgreichen QLED Serie A, die 2021 durch Samsung präsentiert wurde. Sie hatte erstmalig eine Hintergrundbeleuchtung mit Mini LEDs integriert und war damit ein Novum. Diese Technik wird im 2022er TV-Lineup nun wieder eingesetzt und teilweise weiter nach unten in die Modellserie transportiert. Wie die Preise zum Einstand aussehen, kannst Du Dir ebenfalls durchlesen. Wir geben Dir einen Überblick über die aktuellen TV-Modelle von Samsung für das Jahr 2022 vom günstigen 4K QLED Q60B bis hin zum 8K-Flaggschiff Neo QLED QN900B sowie ihre Unterschiede.

Jedes Jahr zeigt Samsung neue Fernseher und Technologie im TV-, Soundbar- und Home Entertainment-Segment.

Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2022 von Samsung in unserem kostenlosen Newsletter.
  • Update 1: Infos zu Samsungs OLED TV ergänzt, u.a. den geänderten Namen von QS95B zu S95B
  • Update 2: diverse Daten zu allen TVs ergänzt und präzisiert
  • Update 3: weitere Daten zu Panel-Technik und Anzahl Dimming-Zonen ergänzt

Übersicht über die Samsung TVs mit QLED und Neo QLED Serie B aus 2022

Die Übersicht zeigt Dir die Infos zu den QLED und Neo QLED-Modellen des Samsung Lineups 2022, der B-Serie.

Eigenschaft / TV-Modell Q60B Q70B QN80B QN85B QN90B QN95B S95B QN700B QN800B QN900B
Panel-Typ LCD LCD LCD ADS LCD

(85 Zoll mit VA LCD)

LCD

(VA LCD bei 43 Zoll)

VA LCD QD-OLED LCD LCD LCD
Auflösung 4K 4K 4K 4K 4K 4K 4K 8K 8K 8K
Bis 144 Hz Bildwiederholrate nein ? ? nein ja ja ja nein nein ja
Hintergrundbeleuchtung Edge LED Edge LED QLED FALD Mini LED QLED FALD Mini LED QLED FALD Mini LED QLED FALD Mini LED QLED FALD Mini LED QLED FALD Mini LED QLED FALD Mini LED
Lokales Dimming nein nein ja ja ja ja ja ja Ja
Bildprozessor Quantum Processor 4K Lite Quantum Processor 4K Neo Quantum Processor 4K Neo Quantum Processor 4K Neo Quantum Processor 4K Neural Quantum Processor 4K Neural Quantum Processor 4K Neural Quantum Processor Lite 8K Neural Quantum Processor 8K Neural Quantum Processor 8K
Anti Reflection nein nein nein ja ja ja ja ja ja ja
Object Tracking Sound Pro nein nein nein ja ja ja ja ja ja ja
HDR10, HLG, HDR10+ ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja
HDMI 2.1 mit [email protected] Hz nein ja ja ja ja ja ja ja ja ja
Tuner 1 x 1 x 1 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 x
VRR Nein ja ja ja Ja ja ja ja ja ja
One Connect Box nein nein nein nein nein ja nein ja ja ja

Außerdem kannst Du Dir mehr Details über die folgenden Tabelle ansehen und herunterladen:

Samsung TV Lineup 4K 8K QLED Neo QLED-Serie B 2022 von zambullo.de
Samsung TV-Lineup QLED/Neo QLED-Serie 2022 (Download als PNG, PDF)

Die Neuheiten der QLED und Neo QLED B-Serie von Samsung findest Du hier.

Samsung QN90B (© Samsung)
Samsung Neo QLED QN90B (© Samsung): mit flacher Wandmontage

Neues mit der 2022er Samsung QLED und Neo QLED B-Serie

Während die QD-OLED-TVs bei Samsung noch auf sich warten lassen, spendiert der Hersteller seinen QLED- und Neo QLED-Modellen der neuen B-Serie eine Reihe von Verbesserungen.

Panel und Bildqualität: Neural Quantum Prozessor, 144 Hz fürs Gaming, 14 Bit Helligkeitsstufen

Unter anderem pflanzt Samsung ausgewählten Neo QLEDs den neuen Neural Quantum Prozessor 4K bzw. (Lite) 8K ein. Für diesen verspricht Samsung (wie jedes Jahr) eine Reihe von Verbesserungen. So greift der Prozessor für seine AI-Upscaling-Technologie nun nicht mehr nur auf ein, sondern gleich auf 20 neuronale Netze zu. Dazu soll es unter anderem Verbesserung bei der Objekterkennung geben.

Für eine Reihe von Neo QLEDs hat Samsung zudem die maximale Bildwiederholrate von 100 Hz bzw. 120 Hz beim Gaming auf nun 144 Hz angehoben. Beim normalen TV-Konsum dürfte hiervon nichts zu spüren sein. Beim Gaming bietet eine höhere Aktualisierungsrate hingegen Vorteile, auch wenn diese mit zunehmender Rate natürlich immer geringer werden.

Eine weitere wichtige Verbesserung ist die Ansteuerung des Controllers für die Mini LED-Hintergrundbeleuchtung der Neo QLED-Modelle mit nun 14 Bit. Das ermöglicht einen Anstieg von zuvor 4.096 auf nun 16.384 Helligkeitsstufen und damit eine noch präzisere Steuerung Der Bildhelligkeit in einzelnen Bereichen. Dazu analysiert die Funktion Shape Adaptive Light Control das Bild auf Formen und Linien und passt die lichtgebenden zehntausenden winzig kleinen LEDs hierauf an. So soll sich unter anderem das Blooming (z. B. bei einem Sternenhimmel) noch weiter verringern. Zudem soll ein „Real Depth Enhancer“-Feature die Tiefenwirkung der Bilder verbessern. Und mit der Funktion Smart Calibration lassen sich alle 2022er QLEDs und Neo QLEDs mit der Hilfe der Kamera eines Samsung Galaxy Smartphones oder iPhones (ausgewählte Modelle) kalibrieren, um eine möglichst ideale Farbeinstellung und damit Bildqualität zu erreichen.

Dolby Atmos wird wiedergegeben

Eine weitere wichtige Neuerung ist die Unterstützung von Dolby Atmos. Damit können die Fernseher das Soundformat von Dolby erstmals decodieren, weiterleiten und den Atmos Track auch wiedergeben. Dazu sind die Neo QLEDs mit Höhenlautsprechern bestückt. Das Flaggschiff-Modell QN900B hat sogar ein 6.2.4 Kanal Audiosystem verbaut. Was hingegen weiterhin nicht umgesetzt wurde, ist die Unterstützung für Dolby Vision. Hier bleibt es bei den HDR-Standards HDR10, HDR10+ und HLG.

Infinity Design, Tizen 2022 und Kamera

Das 2021 für das 8K-Topmodell QN900A eingeführte Infinity One Design mit nahezu unsichtbarem Displayrändern, schlankem Rahmen aus Aluminium und seitlich integrierten Lautsprechern weitet Samsung 2022 auf alle drei 8K-Modelle aus, also QN900B, QN800B sowie QN700B. Und selbst das 4K-Spitzenmodell QN95B präsentiert sich in diesem Jahr in dem Infinity One Design. Sie messen nur rund 15 bis 20 mm (je nach Modell) in der Gerätetiefe. Zudem hat die praktische One Connect Box eine Diät erfahren und präsentiert sich deutlich schlanker.

Samsung QN900B (© Samsung)
Samsung QN900B (© Samsung): sehr schlanker Bildrahmen im Infinity Design

Auch am eigenen Betriebssystem Tizen hat Samsung geschraubt. Präsentiert sich das On-Screen-Menü zuvor noch auf eine Leiste am unteren Bildschirmrand, präsentiert es sich jetzt als Fullscreen-Lösung. Zudem ist die Oberfläche nun in drei Bereiche unterteilt: Media, Game und Ambiente. Dazu gibt es noch mehr Fläche für Werbung und mit Google Stadia und Nvidia GeForce auch neue Apps. Die neue Oberfläche bleibt wohl den neuen 2022er-Modellen vorbehalten. Ein Update älterer Fernseher auf das neue Tizen ist laut Berichten nicht geplant.

Wie schon Sony will auch Samsung seine Fernseher für Videocalls genutzt wissen. Neben der neuen Samsung Slim Fit-Kamera sowie kompatiblen Logitech-Webcams oder Smartphone-Kameras können Videotelefonate via Google Duo und MS Teams auf dem Fernseher geführt werden.

Samsung QN90B aus der Serie Neo QLED 2022 (© Samsung)
Samsung QN90B aus der Serie Neo QLED 2022 (© Samsung), hier mit Gaming Dashboard

Gemeinsamkeiten der Samsung QLED und Neo QLED Serie B TVs

Bevor wir Dir die einzelnen QLED und Neo QLEDs 2022 von Samsung genauer vorstellen, kurz ein paar Worte zu den Gemeinsamkeiten sowie der Modellunterteilung.

Auf die einfachere QLED-Technologie setzen die beiden günstigeren Modelle Q60B und Q70B samt Edge LED. Ab dem QN80B über QN85B und QN95B bis hin zum QN95B kommt die neue Neo QLED-Technologie mit Mini LEDs samt Local Dimming zum Einsatz. Hierbei handelt es sich allesamt um 4K TVs. Mit 8K lösen hingegen die Neo QLEDs QN700B, QN800B sowie das Flaggschiff QN900B auf.

Im günstigsten Neo QLED mit 4K (sprich dem QN80B) kommt der Neo Quantum Prozessor 4K zum Einsatz, ab dem QN95B hingegen der Neural Quantom Processor 4K. Bei den 8K-Modellen ist es die 8K-Variante des Prozessors. Gemeinsam haben sie allesamt die üblichen Smart-TV-Funktionen wie das Installieren von Apps, das zeitversetzte Fernsehen sowie das Aufnehmen von Sendungen auf USB-Speichern.

AirPlay 2 ist weiterhin an Bord, allerdings nicht für die Automatisierung via HomeKit. Dazu gibt es die drei Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant sowie Samsungs eigene Lösung namens Bixby. Unterstützung für den neuen Smart-Home-Standard Matter soll im Laufe des Jahres folgen.

Anzahl der Dimming-Zonen bei den Samsung QLED-TVs 2022

Die Dimming-Zonen bei einem FALD-TV, wie es die meisten aus der QLED-Serie sind, sorgen für eine Verbesserung des Kontrastverhältnis in einer Szene. Die vollflächig verteilten LEDs/Mini LEDs der Direct LED Hintergrundbeleuchtung sind dabei in Zonen gruppiert und können separat angesteuert und in der Helligkeit reguliert werden.

Wie viele Dimming-Zonen haben die Samsung QLED-TVs aus 2022?

Samsung hält sich wie immer sehr bedeckt, was die Anzahl der Dimming-Zonen angeht. Weder in den Datenblättern noch auf Nachfrage hin erhält man auf diese Frage eine Antwort. Diese Information kann man aber in dem Servicemenü eines Samsung-TVs nachschauen (immerhin). Bei Samsung haben sich in den vergangenen Modelljahren die Anzahl der Dimming-Zonen je nach Modell und insbesondere abhängig von der Bildschirmdiagonale unterschieden.

Wir sammeln hier in dieser Übersicht die jeweiligen Dimming-Zonen-Anzahlen:

Diagonale Spalten x Zeilen Anzahl
43 30 x 12 360
65 720
75 45 x 20 900

Quellen: avsforum.com, avsforum.com

Preise der QLED und Neo QLED-TVs 2022

Die Preise der Samsung TVs aus dem Lineup 2022 kannst Du Dir in dieser Tabelle ansehen. Wir haben außerdem einen Vergleich der UVP mit der Vorjahresserie aus 2021 gemacht und einen teils deutlichen Preisanstieg festgestellt.

Preis (UVP) Neo QLED und QLED TVs von Samsung

Modell / Diagonale

43 Zoll

50 Zoll

55 Zoll

65 Zoll

75 Zoll

85 Zoll

QN85B

-

-

1.899 €

2.499 €

3.399 €

4.999 €

QN90B

1499 €

1799 €

2.099 €

2.799 €

3.899 €

5.599 €

QN95B

-

-

2.599 €

3.499 €

4.699 €

6.399 €

QN700B

-

-

2.799 €

3.699 €

4.799 €

-

QN800B

-

-

-

4.199 €

5.699 €

7.999 €

QN900B

-

-

-

5.699 €

7.699 €

10.999 €

Samsung QLED 4K TV Q60B

Während Samsung die neuen Neo QLEDs bereits zum Großteil auf der eigenen Webseite gelistet hat, hält man sich bei den günstigeren QLEDs 2022 hingegen noch bedeckt. Der Q60B wird hier das Einstiegsmodell sein, ist aber natürlich auch mit einem 4K-Panel bestückt. Dieses aktualisiert wieder nur mit 60 Hz, also nicht den heute üblichen 100 Hz oder gar den neuen 144 Hz.

Abbildung Samsung GQ85Q60BAU

Zur Ausstattung des Samsung QLED TV Q60B zählt unter anderem eine Edge LED-Hintergrundbeleuchtung. Auf das bessere Full Array Local Dimming (FALD) müssen Käufer also verzichten. Im Inneren werkelt der Quantum Processor 4K Lite. Dazu kommt eine relativ spartanische Ausstattung mit einem Single Tuner. Es ist also kein zeitgleicher Empfang von zwei Sendern möglich. Auf HDMI 2.1 musst Du ebenfalls verzichten.

Erhältlich sein soll das Gerät in folgenden Diagonalen: 43, 50, 55, 65, 75 und 85 Zoll (GQ43Q60B, GQ50Q60B, GQ55Q60B, GQ65Q60B, GQ75Q60B, GQ85Q60B). Damit bietet Samsung das Einstiegsmodell in vielen gängigen Größen und einer großen Bandbreite an. Preise wurden noch nicht kommuniziert.

Samsung QLED 4K TV Q70B

Der Samsung Q70B ist das nächsthöherwertige Modell und quasi der Top-QLED 2022. Dieser bietet eine etwas bessere Ausstattung als der Q60B. Hierzu zählen unter anderem der etwas bessere Quantum Processor 4K und das Vorhandensein von HDMI 2.1. Das hat zur Folge, dass der Fernseher Gaming mit [email protected] sowie VRR unterstützt.

Abbildung Samsung GQ85Q70BAT

Auf einen Twin Tuner musst Du beim Q70B hingegen ebenso verzichten wie auf eine FALD-Hintergrundbeleuchtung. Auch hier sitzen die lichtgebenden LEDs rundherum im Rahmen (Edge LED). Über die Bildwiederholrate ist noch nichts bekannt, sie dürfte aber vermutlich bei 100 Hz liegen. Erhältlich sein dürfte der Samsung QLED TV QN70B in den Größen 55, 65, 75 und 85 Zoll (GQ55Q70B, GQ65Q70B, GQ75Q70B, GQ85Q70B).

Samsung Neo QLED 4K TV QN80B

Auch zum Samsung QN80B gibt es bisher noch relativ wenige Informationen. Er ist zudem auch noch nicht auf der offiziellen Webseite von Samsung gelistet. Es handelt sich hierbei um das 2022er Einstiegsmodell in die Neo QLED-Technologie samt Mini LEDs. Er ist quasi der Nachfolger des Q80A, der 2021 noch auf QLED setzte. Damit breitet sich Neo QLED weiter aus.

Der 4K-Fernseher ist nach bisherigen Informationen mit dem neuen Neo Quantum Prozessor 4K bestückt, hat aber noch nicht die Anti Reflection Beschichtung. Auch Object Tracking Sound Pro fehlt ihm. Die üblichen HDR-Standards sowie HDMI 2.1 mit [email protected] und VRR sind an Bord. Verzichten müssen Käufer hingegen auf die One Connect Box sowie einen Twin Tuner.

Angeboten wird der neue QN80B nach aktuellen Informationen in den Größen 55, 65, 75 und 85 Zoll (GQ55QN80B, GQ65QN80B, GQ75QN80B, GQ85QN80B).

Samsung Neo QLED 4K TV QN85B

Der Samsung QN85B ist das günstigste Neo QLED-Modell 2022, das Samsung bisher offiziell auf seiner Webseite gelistet hat – und damit alle technischen Details verrät. Auch die Preise hat der Hersteller schon verraten. Die kleinste Diagonale mit 55 Zoll startet bei 1.899 Euro unverbindlicher Preisempfehlung. Die UVP für 65 Zoll liegt bei gut 2.400 Euro, für 75 Zoll bei 3.399 Euro und die größte Variante mit 85 Zoll kostet 4.999 Euro.

Abbildung Samsung GQ85QN85BAT

Es hat nach ersten Reviews ein ADS-LCD-Panel für die Diagonalen mit 55, 65 und 75 Zoll. Die 85 Zoll große Variante des QN85B kommt mit einem VA-LCD, wie es schon im letzten Jahr der Fall war.

Ausgestattet ist der QN85B unter anderem mit Samsungs Quantum-Matrix-Technologie sowie dem neuem Neo Quantum Processor 4K. Diese soll Reflexionen von Sonnenlicht und Lampen noch weiter minimieren, um einen ungetrübten Blick auf das Bild zu gewährleisten. Außerdem ist mit dem QN85B die Ultra Viewing Angle Filterschicht verbaut. Diese sorgt für eine verbesserte Blickwinkelabhängigkeit. Damit kannst Du auch von der Seite auf den TV schauen, ohne dass Du mit Farbverfälschungen rechnen musst. Die Bildtiefen-Optimierung Real Depth Enhancer sorgt für ein tiefer wirkendes Bild, indem der Kontrast im Bildvordergrund erhöht wird.

Als Dimming-Algorithmus kommt Supreme UHD Dimming zum Einsatz. Die von Samsung gewählte Bildschirmhelligkeit wird mit Quantum HDR 1500 angegeben. Die 1500 soll andeuten, dass der Fernseher in der Spitzenhelligkeit bis zu 1500 cd/m² darstellen kann (was bereits sehr hell ist). Ob der Fernseher das auch tatsächlich im realen Betrieb mit HDR-Szenen schafft, werden erste Tests zeigen. Der Picture Quality Index (PQI) wird mit 4300 angegeben.

Ebenfalls mit an Bord sind Unterstützung für Dolby Atmos und Object Tracking Sound (OTS) für Sound, der verschiedenen Objektbewegungen folgen kann. Verbaut sind ein 2.2.2 Kanal Audiosystem mit 60 Watt Ausgangsleistung sowie ein Twin Tuner für DVB-C/S2/T2, die Samsung im NeoSlim Design verpackt. Gaming ist mit bis zu [email protected] möglich, also noch nicht mit dem neuen Maximum von 144 Hz. FreeSync Premium Pro sowie VRR via HDMI 2.1 sind gegeben.

Die Gehäuseform wird als Boldness bezeichnet und der Rahmen in „strahlendem Silber“. Der Standfuß ist ein Hexagon Plate, der ebenfalls in Silber geliefert wird. Die Gehäustiefe beträgt beim QN85B lediglich 27 mm und damit lässt er sich sehr plan an die Wand hängen. Als Displaydiagonale sind 55, 65, 75 und 85 Zoll verfügbar (GQ55QN85B, GQ65QN85B, GQ75QN85B, GQ85QN85B).

Review zum Samsung QN85B

Der neue Samsung QN85B stand bereits bei rtings.com auf dem Prüfstand. Wir fassen für Dich die wichtigsten Ergebnisse aus dem dortigen Test des 2022er Einstiegsmodell in die Neo QLED TVs von Samsung zusammen.

Auch wenn der QN85B der günstigste Neo QLED ist, setzt der Hersteller bei der Fertigung auf Qualität und hochwertige Materialien – kurzum: Ein guter Einstieg in den Test des Samsung QN85B.

Das native Kontrastverhältnis ist mit 1150:1 hingegen eher mau, verbessert sich dank Local Dimming aber auf über 8000:1. Gut schneiden wieder die HDR- und SDR-Helligkeit mit Werten über 1.000 cd/m² ab. Eine noch gerade so gute Bewertung verteilen die Tester für die Grauuniformität. Die Schwarzuniformität fällt hingegen noch schlechter aus. Pluspunkte sammelt der Samsung QN85B wieder bei den Blickwinkeln, muss aber mit Punktabzug durch relativ starke Reflektionen von Lichtquellen auf dem Bildschirm leben.

Die Farbwiedergabe ist bereits ab Werk gut, lässt sich mit einer Kalibrierung nahe an perfekt optimieren. Die Farbraumabdeckung mit knapp 87% nach DCI P3 und 63% nach Rec.2020 gibt mit 7,9 von 10 ebenfalls zahlreiche Punkte, während das Farbvolumen etwas schlechter und nur solide abschneidet.

Farbverläufe stellt das Gerät in Ordnung dar, die Gefahr eines temporären oder dauerhaften Einbrennens von Bildern besteht LCD-typisch nicht. Lob gibt es auch für die Reaktionszeit sowie Black Frame Insertion (BFI) mit bis zu 120 Hz. Leider haben die Tester aber ein Stottern des Bildes bei Content mit geringer Framerate festgestellt.

Kritik kommt auch bei der Soundwiedergabe auf. Mit 90 Hz fehlt es etwas an Tiefgang und zudem ermittelten die Experten eine wahrnehmbare Verzerrung. Für Gamer wichtig sind das Vorhandensein von VRR, ALLM, FreeSync und G-SYNC sowie geringe Input Lags von 6 bis 11 ms. Dazu gibt es viermal HDMI 2.1. Das Betriebssystem Tizen 2022 gefällt, auch wenn es nicht werbefrei ist. Gleiches gilt für die Fernbedienung mit Solar.

Am Ende reicht es für eine in allen Kategorien durchweg gute Bewertung für den QN85B. Besonders passend ist er für TV-Shows und Videospiele, macht aber auch bei allen anderen Kriterien eine mehr als solide Figur. Größter Kritikpunkt ist meist der recht geringe native Kontrast.

Samsung Neo QLED 4K TV QN90B

Der QN90B (sowie die Schwestermodelle QN92B, QN93B und QN94B) ist so etwas wie die gehobene Mittelklasse im Neo QLED-Portfolio 2022 mit 4K-Auflösung.

Abbildung Samsung GQ85QN90BAT

Erfreulicherweise bringen alle Modelle der QN90B Reihe ein 100 Hz Panel mit. Also auch für die kleinen Bildschirmdiagonalen von 43 und 50 Zoll! Wenn Du einen hochwertigen Fernseher mit 100 Hz suchst, aber keinen 55 Zoll TV oder größer aufstellen kannst, dann wirst Du hier fündig. (bestätigen konnten wir die native Bildwiederholrate über die obligatorische Meldung des Energielabels).

Als Bildfeature hat der QN90B im Vergleich zum QN85B eine speziellen Antireflexbeschichtung (Anti Reflection) auf dem Panel. Diese Beschichtung sorgt dafür, dass weniger Reflexionen aus dem Raum (z.B. von einem Fenster oder von Lampen) zum Zuschauer gestreut werden. Für die 43 und 50 Zoll große Variante wird die Anti Reflection Filterschicht vermutlich nicht eingesetzt, was die Userfotos eines 43 Zoll großen QN90B zeigen.

Als weitere Bildeigenschaft ist Quantum HDR 2000 angegeben, was darauf hindeutet, dass der TV 2000 cd/m² in der Spitze schaffen soll. Außerdem ist als Dimming-Algorithmus Ultimate UHD Dimming vorhanden. Samsung teilt bei den Klassen der Dimming-Algorithmen die Bilder in unterschiedliche Zonen ein und optimiert diese separat. Mit Ultimate UHD Dimming hat der QN90B mehr „virtuelle“ Zonen, die der TV optimieren kann. Der Picture Quality Index ist mit 4600 angegeben.

Natürlich weist der QN90B alle Features des QN85B auf, bekommt dazu ein paar punktuelle Verbesserungen. Diese betreffen neben der Bildqualität auch die Ausstattung. So kommt bei der Soundwiedergabe unter anderem Object Tracking Sound+ (OTS+) beim 4.2.2-Kanal-System mit 70 Watt Ausgangsleistung zum Einsatz. Für Gamer spannend ist, dass der QN90B das erste Modell mit dem neuen [email protected] samt Motion Xcelerator Turbo Pro ist.

Einschränkungen gibt es bei den 43 und 50 Zoll großen Versionen: diese kommtmit Quantum HDR 1500 und Wide Viewing Angle anstelle von Ultra Viewing Angle. Dadurch ist der PQI mit 4500 angegeben. Auch beim Soundsystem gibt es Abstufungen. Der GQ43Q90B hat ein 20 Watt Soundsystem mit 2.0-Kanälen. Der GQ50QN90B hat ein 40 Watt Soundsystem mit 2.2 Kanälen. Beide sind nur mit OTS Lite ausgestattet.

Die Gehäusefarbe ist Titanschwarz und der Fernseher steht auf dem Standfuß Bending Plate, der in Sand Schwarz gehalten ist. Auch der QN90B ist nur 27 mm tief. Erhältlich ist auch er in vielen verschiedenen Diagonalen von 43 über 50, 55, 65 und 75 bis hin zu 85 Zoll, wofür Samsung UVPs von 1.499 Euro, 1.799 Euro, 2.099 Euro, 2.799 Euro, 3.899 Euro sowie 5.599 Euro ansetzt. Die Modellbezeichnungn lauten: GQ43QN90B, GQ50QN90B, GQ55QN90B, GQ65QN90B, GQ75QN90B und GQ85QN90B.

Samsung Neo QLED 4K TV QN95B

Wie im Vorjahr der QN95A ist 2022 diesmal der Samsung QN95B das Topmodell im Neo QLED-Portfolio mit 4K-Panel. Auch hier verbaut Samsung natürlich alle Features der darunter liegenden Modellnummern ein und ergänzt diese um weitere Features. So präsentiert sich der Fernseher als erstes Model im ultradünnen, nahezu randlosen und besonders schicken Infinity One Design. Das Herzstück des QN95B ist der Neural Quantum Processor mit verbesserter 4K-AI-Upscaling-Technologie. Der Picture Quality Index steigt im Vergleich zum QN90B um 100 Punkte auf 4700.

Abbildung Samsung GQ85QN95BAT

Ein sehr wichtiger Unterschied im Vergleich zu den zuvor genannten Modellen ist, dass der QN95B der erste Fernseher ist, der mit Samsungs erschlankter One Connect Box geliefert wird. Das bedeutet, dass dank der One Cable Solution nur ein Kabel zum Display läuft. Alle Zuspieler und Co können direkt an der One Connect Box angeschlossen werden. Diese kann entweder unsichtbar in einem Schrank oder ähnlichem verschwinden. Oder sie kann, da es sich wie im Vorjahr um die Attachable Slim One Connect Box handelt, am eleganten Standfuß des Gerätes montiert werden. Wichtig für Dich zu wissen: das beiliegende One Connect Kabel für den QN95B ist 2,5 m lang. Leider gibt es kein längeres Kabel für die 2022er One Connect Box / QN95B und die alten Kabel der Vorserie können leider auch nicht genutzt werden (Stand Juni 2022).

Das Gehäuse-Design nennt sich (wie oben erwähnt) Infinity One und kommt in strahlendem Silber. Der Standfuß wird Connected Stand genannt und hat die gleiche Farbe. Eine Besonderheit ist der extrem dünne Aufbau des QN95B, dessen Tiefe lediglich 18 mm beträgt. Eine Ingenieurs-Meisterleistung!

Erhältlich ist der Samsung Neo QLED TB QN95B in den gängigen Größen 55, 65, 75 und 85 Zoll (GQ55QN95B, GQ65QN95B, GQ75QN95B, GQ85QN95B). Als unverbindliche Preisempfehlungen nennt Samsung von 2.599 Euro über 3.499 Euro und 4.699 Euro bis hin zu 6.399 Euro für das größte Modell.

Samsung QD-OLED 4K TV S95B: die Premiere mit QD-OLED Panel

Mit dem S95B will Samsung in diesem Jahr auch erstmals einen Fernseher mit neuer QD-OLED-Technologie auf den Markt bringen. Hierbei handelt es sich um eine Kombination von Quantum Dots und OLED-Panel, was die Vorteile beider Technologien verstärkt und die jeweiligen Schwächen mindert. Wie sich die QD-OLED-Technik von LGs OLED-Panels mit White OLED unterscheiden, kannst Du hier nachlesen: QD-OLED vs. OLED: aktuelle TV-Technik im Vergleich (QD OLED vs. WOLED).

Abbildung Samsung GQ65S95BAT
Samsung OLED-TV S95B
Samsung OLED-TV S95B (© Samsung)

Eine Besonderheit bringt das OLED-Panel von Samsung Display mit. Der heise-Verlag konnte nach erster Inaugenscheinnahme des Samsung S95B die Subpixel-Struktur des Panels identifizieren. Es ist nicht wie ein Standard-RGB-Panel (mit rot, grün, blau nebeneinander) aufgebaut, sondern weist eine Reihe von grünen OLEDs mit versetzten roten und blauen OLEDs auf. Das Photo zeigt damit zwar ein Pixel mit RGB-Aufbau, aber eben in zwei Reihen versetzt. Auffällig ist außerdem, dass das grüne Subpixel größer als die anderen beiden ist. Das blaue Subpixel scheint kleiner als das rote zu sein.

Subpixel-Aufbau Samsung OLED TV S95B schematisch
Subpixel-Aufbau Samsung OLED TV S95B (schematisch)

Der S95B ist mit QD-OLED-Panel in den Größen 55 und 65 Zoll (GQ55S95B, GQ65S95B) verfügbar.Das Display hat eine Bildwiederholrate von 100 bzw. 120 Hz. Als Spitzenhelligkeit wird von Samsung ein Wert von 1500 cd/m² angegeben, allerdings in einem 2% großen Weißfenster. Das ist deutlich höher als bei den herkömmlichen OLEDs von LG Display. Die erste Tests werden zeigen, wie gut die Spitzenhelligkeit mit echtem Content funktioniert. Quantum HDR 1500 soll genau die o.g. Spitzenhelligkeit angeben. Der Picture Quality Index (PQI) ist mit 4600 angegeben. Erstaunlicherweise ist der S95B mit diesem PQI auf dem Niveau des QN90B eingestuft und liegt 100 Punkte unter dem QN95B. Samsung wertet die Bildqualität mit ihrem „künstlichen“ Qualitätsindex also beim Mini LED TV QN95B höher.

Integriert sind Object Tracking Sound Pro und ein Dolby Atmos Dekoder. Ebenso wird Atmos Wireless unterstützt. Eine weitere Besonderheit ist das schlanke Design des S95B. Samsung nennt es LaserSlim. Wer eine Assoziation mit LGs Razor-Thin OLEDs hat, liegt nicht ganz falsch. Außerdem finden sich 4 x HDMI 2.1 Anschlüsse, was wir von dem Premium-TV aber auch erwarten. Vermutlich nicht weiter schlimm, aber dennoch erwähnenswert: es sind lediglich 2 x USB-Anschlüsse verfügbar. Alle anderen Premium-TVs von Samsung verfügen über 3 x USB.

Jedoch bringt der S95B eine Sache nicht mit, die wir eigentlich erwartet hätten: es fehlt die One Connect Box. Die Elektronik ist also nicht in einem separaten Gehäuse untergebracht, sondern liegt auf der Gehäuserückseite hinter dem Panel. So eben auch die Anschlüsse, die teilweise zur Seite und teilweise nach unten weggehen. Samsung hat es vermutlich technisch einfach nicht geschafft, die notwendige Elektronik in dem sehr dünnen Gehäuse hinter dem Panel unterzubringen. Aber das lässt dann eben noch Potential für Verbesserungen für die nächsten TV-Generationen.

Wie sich der Samsung S95B im Vergleich zum LG G2 im Gallery Design schlägt, findest Du in diesem Artikel:

Einschätzung von linustechtips zum Samsung QD-OLED und seiner Bildqualität und den Vorteilen findest Du in diesem Video:

Review zum Samsung S95B

Die Tester von rtings.com hatten bereits die Möglichkeit für einen ausführlichen Test des Samsung S95B QD-OLED-TVs. Wir fassen für Dich die wichtigsten Ergebnisse aus ihrem Testbericht zusammen.

Los geht es mit Lob für den platzsparenden Standfuß und die hohe Fertigungsqualität samt Premium-Materialien. Samsung hat hier mit dem edlen Gehäuse und der hervorragend verarbeiteten Rückseite alles richtig gemacht. Das Panel ist extrem dünn und wird nur an der Stelle auf der Rückseite dicker, die die Elektronik beinhaltet. Eine One Connect Box ist leider nicht dabei, das hätte das Bild noch abgerundet.

Wie man es von einem OLED-Panel kennt, schneidet das unendlich:1 hohe Kontrastverhältnis perfekt ab. Auch bei der SDR- und besonders der HDR-Helligkeit mit rund 1.000 cd/m² und teils darüber kommt der S95B für ein OLED-TV auf beachtliche Werte. Die Grauuniformität fällt gut, die Schwarzuniformität perfekt aus. Gleiches gilt für die Betrachtungswinkel von durchweg 70 Grad sowie die nahezu nicht existierenden Reflektionen von Lichtquellen.

Die Farbkalibrierung ist ab Werk bereits sehr gut und lässt sich noch weiter verbessern. Ebenfalls hervorragend sind die von rtings.com ermittelnden Messwerte für die Farbraumabdeckung nach DCI P3 mit 100% und Rec.2020 mit 86% sowie das Farbvolumen von fast 90 Prozent nach DCI P3 und Rec.2020. Farbverläufe stellt der Samsung S95B exzellent dar. Eine temporäre Bildspeicherung gibt es nicht, dafür aber das OLED-typische Einbrennrisiko.

Bestnoten gibt es für die Reaktionszeit und die Flimmerfreiheit, dazu kommen viele Punkte für die Black Frame Insertion (BFI) mit 60 Hz. Leider haben die Tester ein Stottern des Bildes bei geringer Framerate des Eingangssignals festgestellt. Positiv ist hingegen wieder die Unterstützung der HDMI-Funktion Variable Refresh Rate (VRR) sowie AMD FreeSync und Nvidia G-SYNC mit bis zu 120 Hz gegen Tearing. Dazu kommen sehr geringe Input Lags von 5 bis 10 ms sowie viermal HDMI 2.1 inklusive eARC.

Unterstützung von Dolby Atmos ist gegeben, aber nicht DTS. Der abgedeckte Frequenzbereich der verbauten Lautsprecher bis 85 Hz ist nicht sonderlich groß. Leichte Verzerrungen geben bei der Soundwiedergabe aber kaum Grund zur Klage. Das gilt auch für das gut bewertete Interface von Tizen, das aber leider nicht werbefrei ist, dafür aber viele Apps und Features bietet. Auch die Fernbedienung mit Solar-Aufladung wird gut benotet.

Insgesamt heimst der Samsung QD-OLED S95B eine sehr gute Gesamtwertung ein. Besonders gut schneidet er in den Bereichen Filme und Gaming ab. Aber auch in den anderen Kriterien gibt es viel Lob und nur wenig Kritik.

Samsung Neo QLED 8K TV QN700B

Der Neo QLED QN700B ist das neue Einstiegsmodell in die 8K-Welt von Samsung.

Abbildung Samsung GQ75QN700B QLED-TV 189cm 75 Zoll EEK G (A - G) DVB-T2, DVB-C, DVB-S2, 8K, Smart TV, WLAN, PV

Ausgestattet ist der QN700B, der sich wie der QN95B und die höherwertigen 8K-Modelle im Infinity One Design und nur 17,8 mm in der Tiefe präsentiert, mit dem Neural Quantum Prozessor Lite 8K mit 8K AI Upscaling. Die Antireflexbeschichtung ist genauso an Bord wie Dolby Atmos.Der PQI wird mit 4700 angegeben.

Im Vergleich zum 4K-Topmodell QN95B musst Du allerdings mit einigen Abspeckungen Vorlieb nehmen. Hierzu zählen unter anderem Object Tracking Sound Lite (OTS Lite) und der Wegfall von 144 Hz. Gaming ist mit bis zu 120 Hz samt VRR möglich. HDMI 2.1 ist für einen 8K-Fernseher selbstredend an Bord, die Attachable Slim One Connect Box gehört zum Lieferumfang.

Erhältlich ist der Fernseher in den Größen 55, 65 und 75 Zoll, für die Du laut unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers beim Kauf 2.799 Euro, 3.699 Euro bzw. 4.799 Euro hinblättern musst. Damit bleiben 2022 die Kosten für den Einstieg in die Welt der 8K-Fernseher auf recht gleichem Niveau. Die Modelle hören auf GQ55QN700B, GQ65QN700B, GQ75QN700B.

Samsung Neo QLED 8K TV QN800B

Der QN800B ist die 8K-Mittelklasse mit Neo QLED von Samsung. Dieses Modell bietet der Hersteller in den gleichen Größen (55, 65 und 75 Zoll) wie den QN700B für die jeweilige unverbindliche Preisempfehlung von 4.199 Euro, 5.699 Euro und 7.999 Euro an. Die Modellbezeichnungen lauten GQ55QN800B, GQ65QN800B und GQ75QN800B.

Abbildung Samsung GQ85QN800BT

Auch dieser 8K-TV präsentiert sich natürlich im Infinity One Design, fällt mit 17,2 mm sogar minimal dünner aus. Als Herzstück ist der neue Neural Quantum Prozessor 8K verbaut, der auch im nachfolgenden Topmodell QN900B werkelt. Dazu ist das Gerät mit der Quantum-Matrix-Technologie Pro und natürlich der Antireflexbeschichtung sowie dem Real Depth Enhancer ausgestattet. Der PQI ist mit 4900 beziffert und macht gegenüber dem QN700B noch einen Sprung.

Auch ein 4.2.2 Kanal Audiosystem samt Object Tracking Sound+ (OTS+), Dolby Atmos und ein Twin Tuner sind selbstredend an Bord.

Verzichten musst Du hingegen auf die Neuerung von Gaming mit bis zu 144 Hz. Hier ist mit Motion Xcelerator Turbo+ bei [email protected] via HDMI 2.1 Schluss. Nicht gespart hat Samsung selbstredend an der Attachable Slim One Connect Box samt One Cable Solution.

Samsung Neo QLED 8K TV QN900B

Der QN900B ist das TV-Flaggschiff 2022 im Portfolio von Samsung. Der Nachfolger des Neo QLED QN900A aus dem vergangenen Jahr löst selbstredend mit 8K auf und präsentiert sich wieder im Infinity Screen Design. Das bedeutet, dass er nahezu ohne sichtbare schwarze Kante daherkommt und der Bildschirm 99 Prozent der Geräteoberfläche einnimmt. Zudem ist das Gerät nur 15,4 mm dünn.

Abbildung Samsung GQ85QN900BT

Natürlich weist der Samsung Neo QLED QN900B alle Features auf, die die günstigeren Modelle haben, und setzt teils noch einen obendrauf. Dazu zählen unter anderem der Neural Quantum Prozessor 8K mit der Unterstützung von 20 neuronalen Netzen, Quantum-Matrix-Technologie Pro. Der HDR-Wert steigt bei der Samsung Bezeichnung Quantum HDR 3000, so dass hier ein Spitzenhelligkeitswert von 3000 cd/m² suggeriert werden soll. Auch der PQI erhöht sich auf 5000.

Beim Sound gibt es auch einen Sprung: ein 6.2.4 Kanal Audiosystem mit Dolby Atmos und Object Tracking Sound Pro (OTS Pro) und einer Ausgangsleistung von 90 Watt. Und auch er unterstützt Gaming mit bis zu 144 Hz samt Motion Xcelerator Turbo Pro. Die Attachable Slim One Connect Box liegt natürlich ebenfalls bei.

Das lässt sich der Hersteller gewohnt wieder recht stattlich bezahlen. Los geht es mit dem kleinsten QN900B mit 65 Zoll Diagonale für eine unverbindliche Preisempfehlung von 5.699 Euro. Das Modell mit 75 Zoll koste laut UVP 7.699 Euro, die größte Version mit 85 Zoll stolze 10.999 Euro. Die TVs mit ihren Modellbezeichnungen lauten GQ65QN900B, GQ75QN900B und GQ85QN900B.

Datenblätter der Samsung QLED und Neo QLED B im Vergleich

Die Unterschiede der jeweiligen Fernseher anhand der Datenblätter kannst Du Dir hier im Detail anschauen. Außerdem kannst Du weitere QLED und Neo QLED bei unserem Vergleichs-Tool hinzunehmen.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung GQ85Q60B, Samsung GQ85Q70B, Samsung GQ85QN90B, Samsung GQ85QN95B, Samsung GQ65S95B, Samsung GQ75QN700B, Samsung GQ85QN800B, Samsung GQ85QN900B
 GQ85Q60BGQ85Q70BGQ85QN90BGQ85QN95BGQ65S95BGQ75QN700BGQ85QN800BGQ85QN900B
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)8K (7680 x 4320 Pixel)8K (7680 x 4320 Pixel)8K (7680 x 4320 Pixel)
Bildschirmdiagonale85 Zoll85 Zoll85 Zoll85 Zoll65 Zoll75 Zoll85 Zoll85 Zoll
Bildwiederholrate50Hz100Hz100Hz100Hz100Hz50Hz100Hz100Hz
PQI (Picture Quality Index)31003400460047004600470049005000
[...]

UVP und aktuelle Angebote zur Samsung QLED und Neo QLED B-Serie

Die Einstiegspreise / UVP findest Du in dieser Tabelle. Die Preise haben gegenüber der Vorjahresserie angezogen. Mehr Details erfährst Du hier: Samsung QLED und Neo QLED TVs 2022: Preise steigen gegenüber Vorjahr.

Preis (UVP) Neo QLED und QLED TVs von Samsung

Modell / Diagonale

43 Zoll

50 Zoll

55 Zoll

65 Zoll

75 Zoll

85 Zoll

QN85B

-

-

1.899 €

2.499 €

3.399 €

4.999 €

QN90B

1499 €

1799 €

2.099 €

2.799 €

3.899 €

5.599 €

QN95B

-

-

2.599 €

3.499 €

4.699 €

6.399 €

QN700B

-

-

2.799 €

3.699 €

4.799 €

-

QN800B

-

-

-

4.199 €

5.699 €

7.999 €

QN900B

-

-

-

5.699 €

7.699 €

10.999 €

Hier findest Du die aktuellen Preise des Samsung QLED und Neo QLED B aus 2022:

Abbildung Samsung GQ85Q60BAU
Abbildung Samsung GQ85Q70BAT
Abbildung Samsung GQ85QN90BAT
Abbildung Samsung GQ85QN95BAT
Abbildung Samsung GQ65S95BAT
Abbildung Samsung GQ75QN700B QLED-TV 189cm 75 Zoll EEK G (A - G) DVB-T2, DVB-C, DVB-S2, 8K, Smart TV, WLAN, PV
Abbildung Samsung GQ85QN800BT
Abbildung Samsung GQ85QN900BT
SerieModelle
Q60BGQ43Q60B (648,00 EUR)
GQ50Q60B (729,00 EUR)
GQ55Q60B (855,00 EUR)
GQ65Q60B (1027,00 EUR)
GQ75Q60B (1519,00 EUR)
GQ85Q60B (2441,21 EUR)
Q70BGQ55Q70B (1040,05 EUR)
GQ65Q70B (1200,00 EUR)
GQ75Q70B (1815,91 EUR)
GQ85Q70B (2686,00 EUR)
QN90BGQ43QN90B (1099,00 EUR)
GQ50QN90B (1337,99 EUR)
GQ55QN90B (1.479,00 €)
GQ65QN90B (2.222,00 €)
GQ75QN90B (2739,95 EUR)
GQ85QN90B (4199,00 EUR)
QN95BGQ55QN95B (1.835,87 €)
GQ65QN95B (2.498,00 €)
GQ75QN95B (3189,00 EUR)
GQ85QN95B (4799,00 EUR)
S95BGQ55S95B (1769,00 EUR)
GQ65S95B (2339,00 EUR)
QN700BGQ55QN700B (2236,01 EUR)
GQ65QN700B (2999,00 EUR)
GQ75QN700B (4475,20 EUR)
QN800BGQ65QN800B (2899,00 EUR)
GQ75QN800B (3599,00 EUR)
GQ85QN800B (5890,00 EUR)
QN900BGQ65QN900B (3899,00 EUR)
GQ75QN900B (5999,00 EUR)
GQ85QN900B (7999,00 EUR)

Fazit

Die Innovation QD-OLED lässt Anfang 2022 noch auf sich warten. Aber auch das Neo QLED-Portfolio von Samsung hat für die Generation des Jahres 2022 einige spannende Aufwertungen erhalten.

Zu nennen sind hier neben dem obligatorischen neuen Prozessor unter anderem das für mehr Modelle umgesetzte Infinity One Design, die Wiedergabe von Dolby Atmos sowie Gaming mit bis zu 144 Hz. Dazu kommen weitere Funktionen wie die Smart Calibration und der 14 Bit Controller für die Mini LED-Hintergrundbeleuchtung, die der Bildqualität zugutekommen. Wer sich 2021 noch keinen Neo QLED TV von Samsung gegönnt hat, könnte dieses Jahr erneut in Versuchung geraten.

Die QLED-TVs sind hingegen nur noch die absolute Einstiegsklasse und werden immer weiter von den Neo QLEDs verdrängt. Abzuwarten bleibt, wie sich dies auf die Preise für Q60B und Q70B auswirkt. Falls Du Dich doch eher für die OLED-TVs interessierst, dann kannst Du Dir unseren Beitrag zur LG OLED Serie 2022 durchlesen.

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefallen Dir die Samsung QLED- und Neo QLED-Fernseher aus dem TV-Lineup 2022?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...