Sony X90K vs Sony X95K TV Vergleich 2022: Lohnt der teurere X95K mit Mini LED Technik?

header Sony X90K vs Sony X95K

Im LCD-Segment von Sony thronen in diesem Jahr die beiden Modelle X90K und X95K an der Spitze. Das zweitgenannte Modell kommt hierbei statt mit klassischem Full Array LED mit einer Hintergrundbeleuchtung mit Mini LEDs daher. Das lässt sich Sony allerdings auch mit einem stolzen Aufpreis bezahlen. Die beiden Sony TVs gehören zur XK-Serie 2022, die alle LCD-Fernseher zusammenfasst.

Abbildung Sony XR-85X90K
Abbildung Sony XR-85X95K/P BRAVIA XR 85 Zoll Fernseher (Mini LED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR),Smart TV (Google TV),2022 Modell), Titansilber inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie [Energieklasse E]

Da stellt sich sicherlich nicht nur uns die Frage, ob sich der Kauf des teureren Sony X95K lohnt oder ob es auch der günstigere Sony X90K tut? Dies finden wir heraus, indem wir die beiden LCD-TVs von Sony miteinander vergleichen und auf ihre Stärken und Schwächen eingehen.

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Sony X90K und Sony X95K

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Sony X90K und Sony X95K.

Vorteile des Sony X90K

  • Höheres Kontrastverhältnis (nativ und mit Local Dimming) aufgrund der fehlenden X-Wide Angle Folie
  • Zweimal HDMI 2.1 und Twin-Tuner
  • 3-fach-Positionsfuß
  • Laut UVP bis zu 2.500 Euro günstiger
Sony X90K (© Sony)
Sony X90K (© Sony)

Vorteile des Sony X95K

  • Mini LED Hintergrundbeleuchtung
  • Deutlich helleres und blickwinkelstabileres Bild
  • Besseres Soundsystem
  • Zweimal HDMI 2.1 und Twin-Tuner
  • Etwas schlankeres und edleres Design
  • 3-fach-Positionsfuß
Sony X95K (© Sony)
Sony X95K (© Sony)

Tabellarische Übersicht zu den Unterschieden

Eigenschaft Sony X90K Sony X95K
Design
Abbildung Sony XR-85X90K
Abbildung Sony XR-85X95K/P BRAVIA XR 85 Zoll Fernseher (Mini LED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR),Smart TV (Google TV),2022 Modell), Titansilber inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie [Energieklasse E]
Bild 100 Hz native Bildwiederholrate
FALD Direct LED
54 Dimming-Zonen (6 x 9)
VA-LCD Panel
10 Bit Farbtiefe je Kanal
Triluminos Display
Cognitive Processor XR mit Dual database processing
100 Hz native Bildwiederholrate
FALD Direct Mini LED
Dimming-Zonen: 432 bei 65 Zoll, 600 bei 75 Zoll, 768 bei 85 Zoll
VA-LCD Panel
10 Bit Farbtiefe je Kanal
Triluminos Display
Cognitive Processor XR mit Dual database processingX-Wide Angle
Ton 2.0 Kanal Audiosystem
30 Watt Ausgangsleistung (2 x 10, 2 x 5 Watt)
Acoustic Multi-Audio, klangpositionierender Hochtonlautsprecher
eARC (enhanced ARC)
Dolby Atmos, DTS
2.2 Kanal Audiosystem
60 Watt Ausgangsleistung (je 2 Mittelton-, Hochtonlautsprecher, Subwoofer)

Acoustic Multi-Audio, klangpositionierender Hochtonlautsprecher
eARC (enhanced ARC)
Dolby Atmos, DTS
HDR HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
Ausstattung Google TV
2 x DVB-T2/C/S2
2 x HDMI 2.1, 2 x HDMI 2.0
2 x USB
PVR
Timeshift
Fernbedienung ohne Zifferntasten
Standfuß mit 3 Aufstellmöglichkeiten (Standard-, Schmal-, Soundbar-Position)
Google TV
2 x DVB-T2/C/S2
2 x HDMI 2.1, 2 x HDMI 2.0
2 x USB
PVR
Timeshift
Fernbedienung ohne Zifferntasten
Standfuß mit 3 Aufstellmöglichkeiten (Standard-, Schmal-, Soundbar-Position)
Gaming und Input Lag [email protected] Hz: 18 ms
[email protected] Hz: 18 ms
[email protected] Hz: 10 ms
HDMI Forum VRR, G-SYNC
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
[email protected] Hz: 18 ms
[email protected] Hz: 18 ms
[email protected] Hz: 10 ms
HDMI Forum VRR, G-SYNC
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
Einschränkungen kein Freesync VRR kein Freesync VRR
Aktuelle Preise XR-55X90K (1505,00 EUR)
XR-65X90K (1.907,20 €)
XR-75X90K (2.607,20 €)
XR-85X90K (3999,00 EUR)
XR-65X95K (3499,00 EUR)
XR-75X95K (4.248,68 €)
XR-85X95K (5.431,77 €)
Sony hat Anfang 2022 die Modelle des neuen TV-Lineups herausgebracht.

Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2021 von Sony.

Bilddiagonale und UVP im Vergleich

Die Entscheidung für oder gegen den hochpreisigen Sony X95K könnte eventuell schon bei der Auswahl an Diagonalen fallen. Denn während Sony den günstigeren X90K auch mit 55 Zoll für eine UVP von 1.599 Euro anbietet, startet der X95K erst bei 65 Zoll. Beide Modelle stehen in 65, 75 und 85 Zoll zur Verfügung.

Die Unterschiede beim Preis sind hierbei recht deutlich und erinnern ungefähr an den Preisaufschlag, der sonst bei OLED-TVs anfällt. Während Sony den X90K mit 65 Zoll für 1.999 Euro UVP anbietet, startet der X95K erst bei 3.499 Euro. So ergibt sich ein satter Preisaufschlag von 1.500 Euro für die Mini LED Technologie.

Mit zunehmender Diagonale steigt der Preisunterschied noch weiter an. Den 75 Zoll großen X90K gibt es mit 2.699 Euro 1.800 Euro günstiger als den X95K mit 4.499 Euro. Beim der mit 85 Zoll größten Diagonale sind es sogar 2.500 Euro, die Kunden für das 6.499 Euro teure Top-Modell mehr zahlen müssen als beim X90K mit 3.999 Euro.

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
55 XR-55X90K 1.599 € 29 €
65 XR-65X90K 1.999 € 31 € XR-65X95K 3.499 € 54 € 1.500 €
75 XR-75X90K 2.699 € 36 € XR-75X95K 4.499 € 60 € 1.800 €
85 XR-85X90K 3.999 € 47 € XR-85X95K 6.499 € 76 € 2.500 €

Bild im Vergleich: Sony X95K mit Mini LED und mehr Helligkeit

Technisch setzen beide hier verglichenen Smart-TVs auf ein VA LCD Panel mit UHD-Auflösung und 100 / 120 Hz, zudem auf BFI (Black Frame Insertion) mit 120 Hz. Als Prozessor ist in beiden Fällen der Cognitive Processor XR mit Dual Database Processing verbaut. Dennoch gibt es einen gravierenden Unterschied. Beim Sony X90K ist eine klassische FALD (Full Array Local Dimming) Hintergrundbeleuchtung verbaut. Die lichtgebenden LEDs sind hierbei in 54 einzelne Dimming-Zonen (6 x 9) unterteilt.

Den Sony X95K stattet der Hersteller hingegen, wie eingangs erwähnt, mit der neuen Mini LED Technologie aus. Hierbei handelt es sich um deutlich kleinere LEDs, die somit weniger Platz einnehmen und in größerer Stückzahl verbaut werden können. Dies macht sich auch bei der Anzahl der einzeln ansteuerbaren Dimming-Zonen bemerkbar. Dies sind bei 64 Zoll 432, bei 75 Zoll 600 und bei 85 Zoll sogar 768 Stück.

Das Mehr an Dimming-Zonen führt zu einer deutlich Verbesserung des nativen Kontrastverhältnisses von 1720:1 auf 5200:1 mit Local Dimming. Etwas überraschend ist letztlich aber, dass der X90K dennoch das bessere Kontrastverhältnis aufweist. Dieses beträgt mit Local Dimming 6400:1. Allerdings profitiert der Fernseher sehr stark davon, dass das Panel von Hause aus einen höheren nativen Kontrast von 4800:1 hat.

Bei der Bildhelligkeit hat hingegen der Sony X95K dann die Nase vorne. Er schneidet bei allen Messwerten besser ab. Bei HDR kommt er mit 1.310 cd/m² für Realcontent wie auch 1.420 cd/m² bei Testcontent mit 10 Prozent Weißanteil auf die deutlich höheren Werte als der X90K mit 880 cd/m² bzw. 980 cd/m². Auch bei SDR-Inhalten zeigt sich ein Unterschied, wobei dieser gerade bei Realcontent mit 780 cd/m² zu 580 cd/m² nicht ganz so gravierend ausfällt.

Ebenfalls vorne liegt der X95K bei der Blickwinkelstabilität des Bildes. Bei ihm verändern sich Farben, Helligkeit und Schwarzwerte erst ab 38, 46 und 39 Grad. Das liegt an der X-Wide Angle Technologie. Hier hat der X95K eine weitere Filterfolie, die die Blickwinkelabhängigkeit bei einem VA LCD reduziert. Mit Erfolg, wie die Testergebnisse zeigen. Der X90K schneidet vor allem mit 12 Grad bei den Schwarzwerten deutlich schlechter ab, liegt ansonsten in etwa auf Augenhöhe.

Gleiches gilt auch für die Farbwiedergabe, bei der beide Geräte nahezu gleich abschneiden. Zwar hat der X95K bei der Abdeckung des kleineren Farbraums DCI P3 mit 94% zu 91% knapp die Nase vorne. Beim größeren Rec.2020-Farbraum liegen beide Modelle mit 71% hingegen gleichauf. Gleiches gilt auch nahezu für das Farbvolumen. Nach DCI P3 sind beide mit 86% gleich, nach Rec.2020 schneidet sogar der X90K mit 67% zu 66% minimal besser ab.

Eigenschaft Sony X90K Sony X95K
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100 Hz 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis (nativ) 4800:1 1720:1
Kontrastverhältnis (local dimming) 6400:1 5200:1
Paneltyp VA LCD VA LCD
Hintergrundbeleuchtung FALD FALD Mini LED
Local Dimming ja ja
SDR Peak 10% 930 cd/m² 1220 cd/m²
SDR Real Scene 580 cd/m² 780 cd/m²
HDR Peak 10% 980 cd/m² 1420 cd/m²
HDR Real Scene 880 cd/m² 1310 cd/m²
Veränderung der Farben ab 40° 38°
Veränderung der Helligkeit ab 35° 46°
Veränderung der Schwarzwerte ab 12° 39°
Farbraumabdeckung DCI P3 91% 94%
Farbraumabdeckung Rec.2020 71% 71%
Farbvolumen DCI P3 86% 86%
Farbvolumen Rec.2020 67% 66%
BFI ja (bis zu 120 Hz) ja (bis zu 120 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 Bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Soundsystem und Audio: X95K mit mehr Leistung

Beim Soundsystem stattet Sony den X95K höherwertiger aus. Verbaut ist ein 2.2 Kanal Audiosystem mit 60 Watt, das sich aus je zwei Mittelton- und Hochtonlautsprechern sowie Subwoofern zusammensetzt. Beim X90K ist nur ein 2.0 Kanal Audiosystem verbaut, das insgesamt 30 Watt aufbringt. Dennoch beherrschen beide Geräte nur eine Tieftonwiedergabe bis 85 Hz. Hier gibt es also keinen Unterschied beim Bass.

Spannend ist, dass beide Modelle auf die Acoustic Multi-Audio Technologie von Sony, also mit klangpositionierenden Hochtonlautsprecher, mit denen der Klang der Handlung dort wiedergegeben wird, wo er laut Bild positioniert ist, bestückt. Dazu beherrschen beide Dolby Atmos und DTS und haben auch das HDMI-Feature eARC (enhanced Audio Return Channel) an Bord.

Ebenfalls geboten werden weitere Sony-eigene Features zum Aufpolieren des Sounds. Dazu zählen u.a. Voice Zoom 2 für die bessere Verständlichkeit von Stimmen, 3D Surround Upscaling für virtuellen Surround Sound sowie Acoustic Center Sync für das optimierte Zusammenspiel mit einer Soundbar von Sony. Zudem können beide Geräte im Zusammenspiel mit den tragbaren Lautsprechern SRS-NS7 für echten Spatial Surround Sound und ein Dolby Atmos-Erlebnis sorgen.

Ausstattung: kaum Unterschiede

Bei der Ausstattung gibt es – trotz der großen Preisunterschiede – keine nennenswerten Unterschiede. Beide Fernseher sind mit viermal HDMI bestückt, wovon allerdings nur jeweils zwei Ports (3 und 4) den neuen Standard HDMI 2.1 unterstützen. Ehrlich gesagt hätten wir uns da vom Top-Modell Sony X95K schon etwas mehr erhofft.

Dazu verbaut Sony in beiden Modellen je zwei USB-Ports (hier hätte der X95K als Premium-Modell einen Port mehr vertragen können), einen optischen Audiodigitalausgang sowie einmal Composite. Auch eine LAN-Buchse gibt es, wenn Du nicht auf WLAN zurückgreifen möchtest. In jedem Fall kabellos verbunden werden müssen Kopfhörer, denn einen klassischen Kopfhöreranschluss mit 3,5-mm-Klinke gibt es weder im X90K noch im X95K.

Für den TV-Empfang sind in beiden TVs Twin-Tuner für DVB-T2/C/S2 zuständig. Das bedeutet, dass nicht nur das zeitversetzte Fernsehen (Timeshift) problemlos machbar ist, sondern dass beide Geräte auch zeitgleich zwei Programme empfangen können. So ist es möglich, dass Du einen Sender live im TV schaust, während ein anderes Programm zeitgleich auf einem angeschlossenen USB-Speichermedium (PVR) aufgenommen wird.

Identisch ist auch die Unterstützung der gängigen HDR-Formate, wo Sony bekanntermaßen auf Dolby Vision neben HDR10 und HLG setzt. HDR10+ wird hingegen nicht unterstützt. Dazu kommt der Creator Calibrated Mode für Netflix.

Neben der einfach zu reinigenden Fernbedienung – sowohl dem X95K als auch dem X90K ab 65 Zoll liegt die hochwertige Premium-Fernbedienung mit Hintergrundbeleuchtung und vereinfachten Tasten ohne Zahlen von 0 bis 9 bei – lassen sich beide Smart-TVs natürlich auch per Sprache steuern. Hierfür bietet Sony eine eigene Lösung, unterstützt aber auch die gängigen Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant. Für die Vernetzung mit anderen Geräten sind zudem Google Chromcast built-in sowie Apple HomeKit und AirPlay nutzbar.

Neue Sony Fernbedienung RMF-TX900U mit deutlich weniger Tasten (© Sony)
Sony Fernbedienung mit wenigen Tasten (© Sony)

Im nicht genutzten Zustand können beiden Modelle als Living Decor verschiedene Inhalte wie eigene Fotos, Bildschirmgrafiken, Design-Bildschirmschoner oder eine Uhrenfunktion darstellen, um nicht als „großes schwarzes Loch“ herumzustehen. Zudem sind beide Geräte, wie quasi alle TV-Neuheiten 2022 von Sony, mit der neuen BRAVIA CAM kompatibel. Mit der optional erhältlichen Kamera sind Gestensteuerung, Video-Chats und mehr möglich.

Gaming und Input Lag: keine Unterschiede

Diesen Abschnitt können wir kurz halten. Sowohl der Sony X90K als auch der teurere X95K sind gleich gut fürs Gaming geeignet – wobei es definitiv bessere Smart-TVs für Gamer gibt, z. B. von Samsung oder LG.

Beide Modelle weisen einen Input Lag von 18 ms für 1080p sowie [email protected] und von 10 ms für [email protected] auf. Dazu unterstützen die die HDMI.2-1-Features ALLM (Auto Low Latency Mode) und VRR (Variable Refresh Rate). Ebenfalls gegen Tearing geht Nvidia G-SYNC vor. AMDs Pendent FreeSync ist hingegen nicht geboten. Dank der zwei HDMI-2.1-Ports lassen sich bis zu zwei Next-Gen-Spielekonsolen anschließen. Wie bei den USB-Ports hätte Sony beim X95K als Top-LCD-TV alle vier Ports als HDMI 2.1 ausstatten sollen.

Eigenschaft Sony X90K Sony X95K
Input Lag 1080p 18 ms 18 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 18 ms 18 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 10 ms 10 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync nein nein
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja, 2 x (HDMI 3, 4 mit 48 Gbit/s) ja, 2 x (HDMI 3, 4 mit 48 Gbit/s)

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design

Dank der Mini LEDs für die Hintergrundbeleuchtung spart Sony beim X95K einiges an Platz, was sich positiv auf die Gerätedicke auswirkt. So groß ist der Unterschied mit 61 mm beim X95K im Vergleich zu den 70 mm beim X90K am Ende aber auch nicht. Mit 8 mm zu 11 mm ebenfalls etwas dünner fallen die Displayränder des Modells mit Mini LED aus. Zudem unterscheiden sie sich auch in der Farbe, sind beim X95K Silber und beim X90K Schwarz. So wirkt der teurere Sony X95K auch etwas edler.

Abbildung Sony XR-85X90K
Abbildung Sony XR-85X95K/P BRAVIA XR 85 Zoll Fernseher (Mini LED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR),Smart TV (Google TV),2022 Modell), Titansilber inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie [Energieklasse E]

Praktisch und bei beiden Modellen verbaut ist der 3-fach-Multipositionsfuß. Dieser kann auf drei verschiedenen Stellungen arretiert werden, sodass sich die Aufstellung an die örtlichen Gegebenheiten anpassen lässt. Neben der Standardposition, bei der der Fernseher flach auf einem TV-Möbel kauert, können die Füße bei einem kleinen Schrank oder Tisch auch eng zusammengestellt (schmale Position) oder das Gerät etwas anhebend weiter auseinander entfernt (Soundbar-Position) eingestellt werden, um dann noch eine Soundbar darunter packen zu können. Zudem ist natürlich in beiden Fällen auch eine Wandmontage über den VESA-Standard möglich.

Datenblätter des Sony X90K und Sony X95K im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen Sony XR-85X90K, Sony XR-85X95K
 XR-85X90KXR-85X95K
Bildschirmdiagonale85 Zoll85 Zoll
BildwiederholrateXR Motion Clarity, Auto-ModusXR Motion Clarity, Auto-Modus
BILDWIEDERHOLRATE100 Hz100 Hz
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum Sony X90K und Sony X95K haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung Sony XR-85X90K
Abbildung Sony XR-85X95K/P BRAVIA XR 85 Zoll Fernseher (Mini LED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR),Smart TV (Google TV),2022 Modell), Titansilber inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie [Energieklasse E]
SerieModelle
X90KXR-55X90K (1505,00 EUR)
XR-65X90K (1.907,20 €)
XR-75X90K (2.607,20 €)
XR-85X90K (3999,00 EUR)
X95KXR-65X95K (3499,00 EUR)
XR-75X95K (4.248,68 €)
XR-85X95K (5.431,77 €)

Empfehlung: X95K mit besserem Bild, X90K günstiger (und gutem Bild)

Die Unterschiede zwischen dem Sony X90K und dem Sony X95K halten sich, wie Du vermutlich schon gemerkt hast, ziemlich in Grenzen. Der größte Pluspunkt des teureren Modells X95K ist die Mini LED Hintergrundbeleuchtung, die zudem in viel mehr Dimming-Zonen unterteilt ist. Das sorgt zwar für ein helleres Bild, aber letztendlich nicht für das bessere Kontrastverhältnis. Zudem ist die Darstellung beim X95K auch aus schrägeren Blickwinkeln weniger eingeschränkt wahrnehmbar.

Neben einen potenteren Soundsystem und einem etwas schlankeren und schickeren Design verpasst es Sony ansonsten allerdings, den Sony X95K deutlicher vom X90K abzuheben. Die sonstige Ausstattung ist quasi identisch, obwohl z. B. durch viermal HDMI 2.1 noch Luft nach oben wäre.

So fällt es uns schwer, den technisch eigentlich spannenderen, weil mit den Mini LEDs innovativeren Sony X95K wirklich zu empfehlen. Denn die bis zu 2.500 Euro Aufpreis gegenüber dem kaum schlechteren Sony X90K sind wirklich gewaltig. Hier wäre Sony gut beraten gewesen, die Geräte noch etwas stärker hinsichtlich ihrer Ausstattung voneinander zu trennen und sich nicht nur auf die Innovation Mini LED zu verlassen – zumal das teurere Gerät beim Bild noch nicht einmal in jedem Kriterium überlegen ist.

Deine Meinung ist gefragt!

Für welchen Fernseher würdest Du Dich nach den aktuellen Preisen entscheiden? Sony X90K oder X95K?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Weitere interessante Artikel zum Sony X90K und Sony X95K findest Du hier:

header LG C2 vs Sony X95K LG C2 vs Sony X95K TV Vergleich: OLED gegen FALD Mini LED Fernseher 2022 - OLED versus Mini LED – was ist 2022 die bessere Wahl? Dieser Frage gehen wir nach, indem wir zwei aktuelle Top-Modelle der beiden Gerätetypen miteinander vergleichen. Ins Duell gehen der LG OLED C2 und der Sony X95K mit FALD Mini
header Sony X90K vs Sony X95K Sony X90K vs Sony X95K TV Vergleich 2022: Lohnt der teurere X95K mit Mini LED Technik? - Im LCD-Segment von Sony thronen in diesem Jahr die beiden Modelle X90K und X95K an der Spitze. Das zweitgenannte Modell kommt hierbei statt mit klassischem Full Array LED mit einer Hintergrundbeleuchtung mit Mini LEDs daher. Das lässt sich Sony allerdings
header vs LG B2 vs Sony X90K LG B2 vs Sony X90K TV Vergleich 2022: Unterschiede zwischen LGs OLED und Sonys FALD LCD Fernseher - Wer sich ein einen neuen Fernseher kaufen möchte, steht generell vor der Frage, ob es ein günstigerer LCD-TV oder ein teureres OLED-Modell wird. Der LG B2 gehört zur Mittelklasse der OLED 2022 Serie und ordnet sich dort zwischen dem A2
header vs LG C2 vs Sony X90K LG C2 vs Sony X90K TV Vergleich: LGs OLED gegen Sonys FALD LCD, welcher ist besser? - Eigentlich hinkt ein Vergleich eines OLED-TVs mit einem LCD-Fernseher von Hause aus. Aber dennoch ist es interessant, vor allem wenn es sich um zwei Top-Geräte handelt. Daher vergleichen wir an dieser Stelle LGs Top-OLED mit 4K-Auflösung C2 mit Sonys FALD-Aushängeschild
header vs Sony X90J vs X90K Sony X90J vs X90K TV Vergleich: was macht der 2022er Sony X90K FALD TV besser als sein Vorgänger? - In gewohnter Weise aktualisiert Sony 2022 sein TV-Portfolio auf eine neue Produktgeneration. Auf den FALD TV X90J aus 2021 folgt in diesem Jahr der Sony X90K. Was hat sich beim Mittelklasse-FALD getan? Welche Dinge hat Sony beim Generationswechsel verbessert? Und