Sony X90L vs X90K TV Vergleich: Was macht der Nachfolger X90L für 2023 besser?

header vs Sony X90L vs X90K

Unterhalb der viel diskutierten OLEDs, QD-OLEDs, Neo QLEDs und Co erfreuen sich auch 2023 die klassischen LCD-TVs mit Full Array LED-Hintergrundbeleuchtung weiterhin großer Beliebtheit. Wir schauen uns an, was Sony dafür getan hat, den X90K aus dem vergangenen Jahr zu verbessern. Sprich: Welche Vorteile bietet der 2023er Sony X90L im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger? Genau das schauen wir uns genauer an, indem wir die beiden Smart-TVs hinsichtlich Bildqualität, Sound, Ausstattung, Gaming-Eignung und Co vergleichen.

Abbildung XR-98X90L 248 cm (98") LCD-TV mit Full Array LED-Technik titanschwarz / E

Die Details zu den jeweiligen Serien von Sony findest Du hier:

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Sony X90L und Sony X90K

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Sony X90L und Sony X90K.

Vorteile des Sony X90L

  • Auch mit 98 Zoll erhältlich
  • Kontrastreicheres Bild dank höherem Kontrastverhältnis aufgrund von mehr Dimming-Zonen für FALD
  • Deutlich helleres Bild bei SDR- und HDR-Wiedergabe
Sony LCD-TV X90L mit 65 Zoll (© Sony)
Sony LCD-TV X90L mit 65 Zoll (© Sony)

Vorteile des Sony X90K

  • Als Vorjahresmodell mittlerweile deutlich günstiger im Handel
Sony X90K (© Sony)
Sony X90K (© Sony)
Für welchen TV würdest Du Dich entscheiden? Sony X90L aus 2023 oder Sony X90K aus 2022?

Tabellarische Übersicht zu den Unterschieden

Eigenschaft Sony X90L Sony X90K
Design
Abbildung XR-98X90L 248 cm (98") LCD-TV mit Full Array LED-Technik titanschwarz / E
Bild UHD Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
FALD Direct LED
88 Dimming-Zonen (bei 65 Zoll)
VA-LCD Panel
10 Bit Farbtiefe je Kanal
Triluminos Display
Cognitive Processor XR mit Dual database processing
UHD Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
FALD Direct LED
54 Dimming-Zonen (6 x 9)
VA-LCD Panel
10 Bit Farbtiefe je Kanal
Triluminos Display
Cognitive Processor XR mit Dual database processing
Ton 2.0 Kanal Audiosystem
30 Watt Ausgangsleistung (2 x 10, 2 x 5 Watt); 40 Watt bei 98 Zoll
Acoustic Multi-Audio, klangpositionierender Hochtonlautsprecher
eARC (enhanced ARC)
Dolby Atmos, DTS
2.0 Kanal Audiosystem
30 Watt Ausgangsleistung (2 x 10, 2 x 5 Watt)
Acoustic Multi-Audio, klangpositionierender Hochtonlautsprecher
eARC (enhanced ARC)
Dolby Atmos, DTS
HDR HDR10: ja
HLG: ja
Dolby Vision: ja
HDR10+: nein
HDR10: ja
HLG: ja
Dolby Vision: ja
HDR10+: nein
Ausstattung Google TV
2 x DVB-T2/C/S2
2 x HDMI 2.1, 2 x HDMI 2.0
2 x USB
PVR
Timeshift
Fernbedienung ohne Zifferntasten
BRAVIA CAM kompatibel
Standfuß mit 3 Aufstellmöglichkeiten (Standard-, Schmal-, Soundbar-Position), außer 98 Zoll
Google TV
2 x DVB-T2/C/S2
2 x HDMI 2.1, 2 x HDMI 2.0
2 x USB
PVR
Timeshift
Fernbedienung ohne Zifferntasten
BRAVIA CAM kompatibel
Standfuß mit 3 Aufstellmöglichkeiten (Standard-, Schmal-, Soundbar-Position)
Gaming und Input Lag 1080p@60 Hz: 18 ms
4K@60 Hz: 18 ms
4K@120 Hz: 10 ms
HDMI Forum VRR
G-SYNC
kein Freesync
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
1080p@60 Hz: 18 ms
4K@60 Hz: 18 ms
4K@120 Hz: 10 ms
HDMI Forum VRRG-SYNCKein FreesyncAutomatic Low Latency Mode (ALLM)
Einschränkungen kein Freesync VRR kein Freesync VRR
Aktuelle Preise XR-55X90L (1.249,00 €)
XR-65X90L (1.560,49 €)
XR-75X90L (1.799,00 €)
XR-85X90L (2.222,00 €)
XR-98X90L (5965,54 EUR)
XR-55X90K
XR-65X90K
XR-75X90K (1.557,61 €)
XR-85X90K

Quelle: teilweise rtings.com

Du möchtest alle Informationen, technische Details und detaillierte Vergleiche zu Sony Fernsehern bekommen?

Trage Dich hier für unseren kostenlosen Newsletter ein.

Einordnung ins Lineup, Diagonalen und UVP im Vergleich

Die beiden hier thematisierten Sony X90L und X90K positionieren sich relativ weit unten im TV-Portfolio des Herstellers. Sie liegen im LCD-Portfolio 2022 bzw. 2023 über dem Sony X80K/L und dem Sony X85K/L mit Frame-Hintergrundbeleuchtung und unter dem X95K/L mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung, ebenfalls über die komplette Panel-Rückseite. Über den LCDs finden sich die OLEDs – 2022 in Form von A75K, A80K, A85K, A90K und dem QD-OLED A95K, 2023 in Gestalt von derzeit nur dem A80L und dem QD-OLED A95L sowie teils samt Schwestermodellen.

Sony BRAVIA TV-Lineup 2023 mit den OLED-TVs A80L und A95L (© Sony)
Sony BRAVIA TV-Lineup 2023 mit den OLED-TVs A80L und A95L (© Sony)

Bei den verfügbaren Diagonalen hat sich im Vergleich zu 2022 schon mal etwas getan. Den A90L bietet Sony in diesem Jahr in fünf Diagonalen an. Neu hinzugekommen ist die Variante mit riesigen 98 Zoll, die es beim X90K im vergangenen Jahr noch nicht gab. Identisch sind die Größen 55, 65, 75 und 85 Zoll.

Auch bei den unverbindlichen Preisempfehlungen gibt es einige Anpassungen. Das kleinste Modell mit 55 Zoll ist 2023 mit 1.699 Euro UVP um 100 Euro teurer, die größte gemeinsame Diagonale mit 85 Zoll mit einer UVP von 3.499 Euro hingegen um 500 Euro günstiger. Das ist aber nur theoretisch, da der X90K als Vorjahresmodell im Handel mittlerweile deutlich stärker im Preis gesunken ist als der neue X90L.

Der neue Giganten-TV mit 98 Zoll sticht mit 9.999 Euro deutlich oben heraus, obwohl „nur“ 13 Zoll größer. Die Kosten pro Zoll liegen aber mehr als doppelt so hoch im Vergleich zum 85 Zöller.

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
55 XR-55X90L 1.699 € 31 € XR-55X90K 1.599 € 29 € 100 €
65 XR-65X90L 1.999 € 31 € XR-65X90K 1.999 € 31 € 0 €
75 XR-75X90L 2.699 € 36 € XR-75X90K 2.699 € 36 € 0 €
85 XR-85X90L 3.499 € 41 € XR-85X90K 3.999 € 47 € -500 €
98 XR-98X90L 9.999 € 102 €
Überblick Lineups 2023 LG Panasonic Samsung Sony
Überblick Fernseher Lineups 2023: LG, Panasonic, Samsung und Sony

Bild im Vergleich: X90L heller, mit höherem Kontrast und mehr Dimming-Zonen

Grundlegend sind beide hier verglichenen Fernseher klassische LCD-TVs mit einer FALD (Full Array Local Dimming) Direct LED Hintergrundbeleuchtung. Beide sind mit einem VA LCD (2023 BGR) ausgestattet, das mit UHD / 4K auflöst und mit den üblichen 100 Hz aktualisiert.

Aber welche Verbesserungen konnte Sony bei seinem FALD LCD-TV binnen Jahresfrist erreichen? Unter anderem hat der Hersteller das Kontrastverhältnis mit Local Dimming deutlich verbessert, konnte hier den Wert von 34.500:1 beim X90K auf nun 42.000:1 beim X90L steigern. Und dass, obwohl der native Kontrast schlechter geworden ist, wie ein von 7.500:1 auf 4.800:1 gesunkenes natives Kontrastverhältnis zeigt. Die FALD-Hintergrundbeleuchtung macht also gute Arbeit. Möglich wird dies unter anderem durch eine Steigerung der Dimming-Zonen von 54 auf 88 (bei 65 Zoll).

Dies kommt offensichtlich auch der Helligkeit der Bildwiedergabe zugute. Hier konnte Sony alle vier Messwerte deutlich steigern, teils sogar sehr deutlich. Schauen wir uns zunächst die Ergebnisse für Realcontent an, dann ist das Bild sowohl bei SDR (780 cd/m² zu 560 cd/m²) als auch bei HDR (580 cd/m² zu 360 cd/m²) beim X90L im Vergleich zum X90K viel heller. Auch bei Testbildern mit 10% Weißanteil lässt sich die Verbesserung deutlich ablesen (SDR: 1.250 cd/m² zu 930 cd/m²; HDR: 1.300 cd/m² zu 750 cd/m²).

Spitzenhelligkeit Sony X90L vs Sony X90K
Spitzenhelligkeit Sony X90L vs Sony X90K: der neuere X90L legt eindeutig bei der Spitzenhelligkeit zu

Quasi unverändert ist die Farbwiedergabe, die bei beiden Geräten mit 10 Bit Auflösung pro Farbkanal erfolgt. Den kleineren Farbraum nach DCI P3 deckt der neue X90L mit 92% minimal besser ab als sein Vorgänger. Beim größeren nach Rec.2020 liegen sie mit jeweils 71% komplett gleichauf.

Eine Verbesserung konnte Sony bei der Blickwinkelstabilität erreichen, die allerdings letztendlich nicht so viel bringt. Der beim X90K mit 40 Grad ohnehin beste Wert bei der Veränderung der Farbwiedergabe wurde 2023 auf nun 70 Grad gesteigert. Einen wirklichen Gewinn bedeutet dies im Alltag aber nicht, da sich die Schwarzwerte beim X90L bereits ab 14 Grad (X90K 12 Grad) sowie die Helligkeit bei 33 Grad (X90K bei 35 Grad) bedeutend früher verschlechtern. Somit bleibt das Bild aus schrägen Blickwinkeln zwar farbstabiler, verliert durch Helligkeit und Schwarzwiedergabe aber dennoch an Qualität.

Identisch ist, dass beide LCD-TVs mit Black Frame Insertion (BFI) mit 120 Hz für eine flüssiger wahrgenommene Bewegtbilddarstellung sorgen. Unverändert ist bei beiden Geräten der Bildprozessor. Verbaut ist der Cognitive Processor XR mit Dual Database Processing und vielen weiteren Bildoptimierungs-Features wie XR Contrast Booster 10, XR 4K Upscaling und XR HDR Remaster.

Eigenschaft Sony X90L Sony X90K
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100 Hz 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis (nativ) 4.800:1 7.500:1
Kontrastverhältnis (local dimming) 42.000:1 34.500:1
Paneltyp VA LCD (BGR) VA LCD
Hintergrundbeleuchtung FALD FALD
Local Dimming ja ja
SDR Peak 10% 1250 cd/m² 930 cd/m²
SDR Real Scene 780 cd/m² 560 cd/m²
HDR Peak 10% 1300 cd/m² 750 cd/m²
HDR Real Scene 580 cd/m² 360 cd/m²
Veränderung der Farben ab 70° 40°
Veränderung der Helligkeit ab 33° 35°
Veränderung der Schwarzwerte ab 14° 12°
Farbraumabdeckung DCI P3 92% 91%
Farbraumabdeckung Rec.2020 71% 71%
BFI ja (bis zu 120 Hz) ja (bis zu 120 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Soundsystem und Audio: quasi identisch, nur 98 Zoll Version mit mehr Wumms

Nehmen wir den X90L mit 98 Zoll mit seinen 40 W Ausgangsleistung aus, gibt es beim Sound so gut wie keine Unterschiede zwischen den Modellen. Beide sind mit einem 2.0 Kanal Audiosystem mit 30 W Ausgangsleistung ausgestattet. Sie kommen für Sonys Acoustic Multi-Audio zum Einsatz, bei dem klangpositionierende Hochtonlautsprecher dafür sorgen, dass der hohe Frequenzen genau dort wiedergegeben werden, wo es die Handlung auf dem Bild verlangt. Zudem sind zwei X-Balanced Speaker im Einsatz, für die Sony hochwertigen und klaren Klang verspricht. Beim Bass gelingt dies aber nur bedingt und beim X90L auch noch etwas weniger, da sein abgedeckter Frequenzgang mit 95 Hz noch etwas weniger tief reicht wie die 85 Hz beim X90K.

Identisch ist wieder, dass beide Geräte neben Dolby Atmos auch DTS unterstützen – mit Blick auf LG und Samsung keine Selbstverständlichkeit. Dazu haben sie beide eARC (enhanced Audio Return Channel) via HDMI an Bord, eine Alternative zum optischen Audiodigitalausgang.

Ausstattung und HDR-Unterstützung: beide mit 2 x HDMI 2.1

Damit sind wir auch schon direkt bei den Anschlüssen. Auf zwei der vier HDMI-Ports verbaut Sony jeweils HDMI 2.1, die anderen beiden arbeiten mit HDMI 2.0. Dazu gibt es jeweils zwei USB-Ports, einmal LAN als kabelgebundenes Pendant zu WLAN sowie das heutzutage eher selten anzutreffende Composite. Einen klassischen Kopfhöreranschluss haben beide Fernseher nicht mehr zu bieten. Hier bleibt nur Bluetooth.

Auch sonst gibt es keine nennenswerten Unterschiede. Beide Smart-TVs sind mit einem Dual-Triple-Tuner für DVB-T2/C/S2 ausgestattet, unterstützen PVR und Timeshift und haben allerhand smarte Funktionen an Bord. Auf Basis des Betriebssystems Google TV lassen sich zahllose Apps für Streaming und Co installieren. Auch Sprachsteuerung über Google Home, Amazon Alexa sowie Sonys eigener Lösung sind ebenso gegeben wie Vernetzung mit Chromecast built-in, Apple HomeKit sowie AirPlay.

Neben der klassischen und einfach zu bedienenden Fernbedienung, die ohne Zifferntasten daherkommen, lassen sich Sony X90L und X90K auch per Gesten steuern. Voraussetzung ist der Kauf der knapp 200 Euro teuren BRAVIA CAM, die von beiden Geräten unterstützt wird. Sie eröffnet noch weitere Möglichkeiten wie Videotelefonie, automatische Bildoptimierung und mehr.

Sony BRAVIA CAM: Erkennung, ob jemand im Raum ist (© Sony)
Sony BRAVIA CAM: Erkennung, ob jemand im Raum ist (© Sony)

Schnell abhandeln können wir die Unterschiede bei der HDR-Unterstützung – denn die gibt es nicht. Beide Fernseher unterstützen neben Dolby Vision auch HDR10 und HLG, aber nicht HDR10+. Dazu kommt der Netflix Calibrated Mode.

Gaming und Input Lag: identisch beim Input Lag

Wenn Du einen Fernseher fürs Gaming suchst, dann gibt es zweifelsohne bessere Modelle auf dem Markt – vor allem dann, wenn Du eine Xbox Series X|S und keine PlayStation 5 Dein Eigentum nennst. Beide Modelle reißen hier keine Bäume aus, bieten unter anderem nur solide Latenzen zwischen 10 und 18 ms.

AMD Freesync wird nicht unterstützt. Nvidia G-SYNC sowie die beiden HDMI-Features ALLM (Auto Low Latency Mode) und HDMI Forum VRR (Variable Refresh Rate) sind aber an Bord. Die zweimal HDMI 2.1 sollten für die allermeisten Ansprüche genügen und sind in dieser Preisklasse in Ordnung.

Eigenschaft Sony X90L Sony X90K
Input Lag 1080p 18 ms 18 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 18 ms 18 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 10 ms 10 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync nein nein
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja, 2 x (HDMI 3, 4 mit 48 Gbit/s) ja, 2 x (HDMI 3, 4)

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design

Abbildung XR-98X90L 248 cm (98") LCD-TV mit Full Array LED-Technik titanschwarz / E

Um Unterschiede beim Design zu erkennen, muss man schon recht genau hinschauen. Die beiden Standfüße aus Metall unterscheiden sich etwas. Praktisch ist, dass Sony beiden seinen 3-fach Multipositionsfuß spendiert. Dieser kann in drei Einstellungen montiert werden. Zur Wahl steht eine Position weit außen vom Bildschirm, eine recht eng stehende in der Mitte für schmale TV-Möbel sowie eine erhöhte Soundbar-Position, mit der das Display etwas in die Höhe gehoben wird, um Platz für einen Soundriegel zu machen.

Ansonsten präsentieren sich beide Geräte im schlichten Design, das Sony 2023 One Slate nennt. Es zeichnet sich durch mit 8 mm um 3 mm dünnere Displayränder aus. Auch die Gerätedicke hat von 70 mm beim X90K auf 57 mm beim X90L abgenommen. Wandmontage per VESA-Halterung ist in beiden Fällen möglich.

Sony LCD-TV X90L (© Sony)
Sony LCD-TV X90L (© Sony)

Datenblätter des Sony X90L und Sony X90K im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen Sony XR-98X90L, Sony XR-85X90K
 XR-98X90LXR-85X90K
Bildschirmdiagonale98 Zoll85 Zoll
BildwiederholrateXR Motion Clarity, Auto-ModusXR Motion Clarity, Auto-Modus
BILDWIEDERHOLRATE100 Hz100 Hz
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum Sony X90L und Sony X90K haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung XR-98X90L 248 cm (98") LCD-TV mit Full Array LED-Technik titanschwarz / E
SerieModelle
X90LXR-55X90L (1.249,00 €)
XR-65X90L (1.560,49 €)
XR-75X90L (1.799,00 €)
XR-85X90L (2.222,00 €)
XR-98X90L (5965,54 EUR)
X90KXR-55X90K
XR-65X90K
XR-75X90K (1.557,61 €)
XR-85X90K

Empfehlung

Im Wesentlichen hat Sony beim Wechsel vom X90K auf seinen Nachfolger X90L zwei Verbesserungen vorgenommen. Zum einen wurde an der Bildqualität gefeilt. Die Wiedergabe ist nun noch kontrastreicher mit Local Dimming und auch deutlich heller, was unter anderem der Nutzung in lichtdurchfluteten Räumen zugutekommt.

Zudem hat Sony das Angebot an Diagonalen um eine Option mit riesigen 98 Zoll erweitert, wobei die UVP mit knapp 10.000 Euro üppig ausfällt.

Ansonsten gibt es bis auf ein paar kleinere Änderungen, unter anderem beim Design, keine großen Neuerungen, mit denen sich der X90L im Vergleich mit dem Vorjahresmodell X90K profilieren kann. Beides sind solide ausgestattete LCD-TVs mit FALD Direct LED Hintergrundbeleuchtung, die unter anderem mit zweimal HDMI 2.1 und der optionalen BRAVIA CAM punkten. Dazu gibt es einen Twin-Triple-Tuner, solide Gaming-Eigenschaften und keine großen Kritikpunkte.

Kurzum: Der neue Sony X90L aus 2023 ist somit der bessere Fernseher, weil er vor allem das bessere Bild liefert. Auch wenn Du einen riesigen LCD-TV mit knapp 100 Zoll suchst, ist er die einzige Option. Findest Du hingegen den Sony X90K zu einem sehr guten und deutlich günstigeren Preis als das aktuelle Modell, ist er auch jetzt noch ein solider LCD-TV mit FALD.

Für welchen TV würdest Du Dich entscheiden? Sony X90L aus 2023 oder Sony X90K aus 2022?

Weitere interessante Artikel zum Sony X90L und Sony X90K findest Du hier:

header vs Sony X90L vs Samsung S90C Sony X90L vs Samsung S90C TV Vergleich: Sonys LCD gegen Samsung QD-OLED - Beim Vergleich zweier hochkarätiger Fernseher wie dem Sony X90L und dem Samsung S90C, die auf den ersten Blick fast gleiche Bezeichnungen tragen, stellen sich einige spannende Fragen: Wie unterscheiden sich die Geräte, wenn beide Modelle doch auf den ersten Blick
header vs LG G3 vs Sony X90L LG G3 vs Sony X90L TV Vergleich: OLED mit MLA oder FALD LCD? - Beim Kauf eines neuen Fernsehers stehst Du vor einer Vielzahl von Optionen, doch wie entscheidest Du Dich zwischen zwei Spitzenmodellen wie dem LG G3 und dem Sony X90L? Welcher der beiden Fernseher bietet die bessere Bildqualität für Deine Lieblingsfilme und
header vs Samsung Q80C vs Sony X90L Sony X90L vs Samsung Q80C TV Vergleich: Welcher ist der bessere Fernseher? - FALD LED LCD-TVs erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie günstiger sind als OLEDs, aber dank vollflächiger Hintergrundbeleuchtung ein kontrastreicheres Bild als günstige Edge LED LCDs bieten. Samsung „pimpt“ dies im beliebten QLED-Top-Modell Q80C noch mit Quantenpunkten. Bringt dies den entscheidenden
header vs Sony X95L vs X90L Sony X95L vs Sony X90L TV Vergleich: Mini LED gegen herkömmliches FALD-Backlight, wieviel besser ist der X95L? - Sonys Top-LCD 2023 hört auf den Namen X95L und ist mit Mini LEDs bestückt. Aber wie viel besser ist er als der „kleinere“ X90L, die Topversion des Jahres mit herkömmlicher FALD-Hintergrundbeleuchtung? Genau dieser Frage gehen wir in diesem Vergleich der
header vs Sony X90L vs Samsung QN90C Sony X90L vs Samsung QN90C TV Vergleich: FALD gegen Mini LED FALD, welcher ist besser? - Nachdem wir kürzlich den Sony X90L gegen den Samsung QN85C ins Duell geschickt haben, muss sich der nun Sonys LCD-TV mit klassischem FALD mit dem höherwertigen QN90C messen. Auch dieser Neo QLED kommt mit Mini LEDs daher, was verschiedene Vorteile
close

Möchtest Du mehr Infos zu aktueller TV-Technologie haben? Brauchst Du einen generellen Überblick über den TV-Modell-Dschungel?

Hole Dir jetzt unser TV-Technik-Kompendium als PDF zum Nachlesen. In der Preview-Version für Dich kostenlos!

Tablet mit ebook TV Kaufberatung

* Wir verwenden Deine E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des E-Books!