Samsung Soundbar Serie HW-T: Unterschiede und Vergleich der Samsung Soundbars 2020

Samsung Soundbar HW-T 2020

Auch wenn sich die TV-Hersteller oft große Mühe geben, fehlt es selbst teuren Fernsehern oft an einem wirklich guten Klang. Wer diesen nicht mit einem teuren Heimkino-System aufpeppen möchte, kann alternativ zu einer Soundbar greifen. Sie sind deutlich kompakter und meist auch deutlich günstiger. Samsung ist nicht nur einer der führenden Hersteller und Verkäufer von TV-Geräten, sondern bietet auch ein umfangreiches Sortiment an Soundbars. Nachfolgend stellen wir Dir die Modelle der HW-T-Baureihe aus dem Jahr 2020 vor und vergleichen sie mit ihren Unterschieden, ausgehend von der günstigsten Soundbar HW-T400 bis hin zum Top-Modell HW-T650 der Baureihe.

Abbildung Samsung Soundbar HW-T430/ZG 2.1.-Kanalsystem, Surround Sound, 170 Watt
Abbildung Samsung Soundbar HW-T530/ZF 290 W, 2.1 Kanäle, schwarz
Abbildung Samsung HW-T650 Soundbar (Bluetooth, Virtual Surround Sound, Subwoofer) Schwarz

Etwas hochwertiger (und auch teurer) sind die Modelle der HW-Q bzw. HW-QT-Reihe von Samsung. Mehr Details erfährst Du in diesem Artikel: Samsung Soundbar Serie HW-Q / HW-QT: Vergleich und Unterschiede der Samsung Premium Soundbars 2020

Samsung hat Anfang des Jahres 2021 seine neuen Innovationen und die Modelle des neuen Samsung TV-Lineups 2021 vorgestellt.

Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2021 von Samsung in unserem kostenlosen Newsletter.

Übersicht über die Samsung Soundbars HW-T 2020

Die Übersicht zeigt Dir die Infos zu den TV-Modellen des Samsung Soundbar Lineups 2020, der HW-T-Serie.

Modell Eigenschaften
HW-T400

HW-T400/ZG

 

Abbildung Samsung Soundbar HW-T400/ZF 40 W, 2.0 Kanäle, schwarz
Allgemein

2.0 Kanal Audio-System

Integrierte Lautsprecher: 4

40 Watt maximale Ausgangsleistung

 

Anschlüsse

Optischer digitaler Audioeingang

USB-Anschluss

Bluetooth (Version 4.2)

Analoger Audioeingang

Kein HDMI-in

 

Ausstattung

2 Sound-Modi DSP mit Surround Sound Expansion, Standard

Dolby Digital 2.0

DTS 2.0

Musikwiedergabe von USB

Einfache Fernbedienung

Wandmontage

 

Abmessungen und Gewicht

Soundbar: 64,1 x 6,5 x 10,7 cm

Soundbar Gewicht 2,0 kg

 

Design
Soundbar: schwarz, Kunststoff mit Stoffblende

HW-T420

HW-T420/ZG

 

Abbildung Soundbar SAMSUNG HW-T420 - Sound 150 W, 2,1 Ch, verkabelter Subwoofer, Dolby Digital 2.1, Bluetooth 4.2 Power On, Game Mode und One Remote Control
Allgemein

2.1 Kanal Audio-System

Integrierte Lautsprecher: 3

150 Watt maximale Ausgangsleistung

Davon 80 Watt Ausgangsleistung auf Subwoofer

Subwoofer per Kabel mit Soundbar verbunden

 

Anschlüsse

Optischer digitaler Audioeingang

USB-Anschluss

Bluetooth (Version 4.2)

Kein HDMI-in

 

Ausstattung

4 Sound-Modi DSP mit Surround Sound Expansion, Game, Standard, Smart

Auto AV Synchronisierung

Dolby Digital 2.0

DTS 2.0

Musikwiedergabe von USB

Spielemodus

One Remote Control

Wandmontage möglich

Erweiterung um Wireless Rear-Kit SWA-8500S möglich

 

Abmessungen und Gewicht

Soundbar: 86 x 4,5 x 7,4 cm

Subwoofer: 18,1 x 34,4 x 27,2 cm

Soundbar Gewicht 1,5 kg

Subwoofer Gewicht 4,1 kg

 

Design
Soundbar: schwarz, Kunststoff mit Stoffblende

Subwoofer: schwarz, Holz

HW-T430

HW-T430/ZG

 

Abbildung Samsung Soundbar HW-T430/ZG 2.1.-Kanalsystem, Surround Sound, 170 Watt
Allgemein

2.1 Kanal Audio-System

Integrierte Lautsprecher: 3

170 Watt maximale Ausgangsleistung

Davon 100 Watt Ausgangsleistung auf Subwoofer

Subwoofer drahtlos mit Soundbar verbunden

 

Anschlüsse

Optischer digitaler Audioeingang

USB-Anschluss

Bluetooth (Version 4.2)

Kein HDMI-in

 

Ausstattung

4 Sound-Modi DSP mit Surround Sound Expansion, Game, Standard, Smart

Auto AV Synchronisierung

Dolby Digital 2.0

DTS 2.0

Musikwiedergabe von USB

Spielemodus

One Remote Control

Wandmontage möglich

Erweiterung um Wireless Rear-Kit SWA-8500S möglich

 

Abmessungen und Gewicht

Soundbar: 86 x 4,5 x 7,4 cm

Subwoofer: 18,1 x 34,4 x 27,2 cm

Soundbar Gewicht 1,5 kg

Subwoofer Gewicht 4,3 kg

 

Design
Soundbar: schwarz, Kunststoff mit Stoffblende

Subwoofer: schwarz, Holz

HW-T450

HW-T450/ZG

 

Abbildung Samsung HW-T450 - Soundbar-Lautsprecher (2.1 Kanäle, 300 W, DTS,Dolby Digital, Aktiver Subwoofer, Verkabelt & Kabellos)
Allgemein

2.1 Kanal Audio-System

Integrierte Lautsprecher: 3

200 Watt maximale Ausgangsleistung

Davon 130 Watt Ausgangsleistung auf Subwoofer

Subwoofer drahtlos mit Soundbar verbunden

 

Anschlüsse

Optischer digitaler Audioeingang

USB-Anschluss

Bluetooth (Version 4.2)

Kein HDMI-in

 

Ausstattung

4 Sound-Modi DSP mit Surround Sound Expansion, Game, Standard, Smart

Auto AV Synchronisierung

Dolby Digital 2.0

DTS 2.0

Musikwiedergabe von USB

Spielemodus

One Remote Control

Wandmontage möglich

Erweiterung um Wireless Rear-Kit SWA-8500S möglich

 

Abmessungen und Gewicht

Soundbar: 86 x 4,5 x 7,4 cm

Subwoofer: 18,1 x 34,4 x 27,2 cm

Soundbar Gewicht 1,5 kg

Subwoofer Gewicht 4,3 kg

 

Design
Soundbar: schwarz, Kunststoff mit Stoffblende

Subwoofer: schwarz, Holz

HW-T530

HW-T530/ZG

 

Abbildung Samsung Soundbar HW-T530/ZF 290 W, 2.1 Kanäle, schwarz
Allgemein

2.1 Kanal Audio-System

Integrierte Lautsprecher: 5

290 Watt maximale Ausgangsleistung

Davon 130 Watt Ausgangsleistung auf Subwoofer

Subwoofer drahtlos mit Soundbar verbunden

 

Anschlüsse

HDMI 1 x in, 1 x out

HDMI Version 1.4

ARC

Optischer digitaler Audioeingang

USB-Anschluss

Bluetooth (Version 4.2)

Bluetooth Multi Connection

 

Ausstattung

5 Sound-Modi DSP mit Surround Sound Expansion, Game, Standard, Smart, DTS Virtual:X

Auto AV Synchronisierung

Dolby Digital 2.0

DTS 2.0

Musikwiedergabe von USB

Spielemodus

One Remote Control

Wandmontage möglich

Erweiterung um Wireless Rear-Kit SWA-8500S möglich

 

Abmessungen und Gewicht

Soundbar: 86 x 5,8 x 8,5 cm

Subwoofer: 20 x 35,3 x 29 cm

Soundbar Gewicht 2,1 kg

Subwoofer Gewicht 5,0 kg

 

Design
Soundbar: schwarz, Kunststoff mit Metall-Front

Subwoofer: schwarz, Holz

HW-T550

HW-T550/ZG

 

Abbildung Soundbar Samsung HW-T550 - Soundbar 320 W, 2,1 Ch, kabelloser Subwoofer, Dolby Digital 2.1, DTS Virtual:X, Spielmodus, Bluetooth 4.2 Multi-Verbindung und One Remote Control
Allgemein

2.1 Kanal Audio-System

Integrierte Lautsprecher: 5

320 Watt maximale Ausgangsleistung

Davon 160 Watt Ausgangsleistung auf Subwoofer

Subwoofer drahtlos mit Soundbar verbunden

 

Anschlüsse

HDMI 1 x in, 1 x out

HDMI Version 1.4

ARC

Optischer digitaler Audioeingang

USB-Anschluss

Bluetooth (Version 4.2)

Bluetooth Multi Connection

 

Ausstattung

5 Sound-Modi DSP mit Surround Sound Expansion, Game, Standard, Smart, DTS Virtual:X

Auto AV Synchronisierung

Dolby Digital 2.0

DTS 2.0

Musikwiedergabe von USB

Spielemodus

One Remote Control

Wandmontage möglich

Erweiterung um Wireless Rear-Kit SWA-8500S möglich

 

Abmessungen und Gewicht

Soundbar: 86 x 5,8 x 8,5 cm

Subwoofer: 20 x 35,3 x 29 cm

Soundbar Gewicht 2,1 kg

Subwoofer Gewicht 5,0 kg

 

Design
Soundbar: schwarz, Kunststoff mit Metall-Front

Subwoofer: schwarz, Holz

HW-T650

HW-T650/ZG

 

Abbildung Samsung HW-T650 Soundbar (Bluetooth, Virtual Surround Sound, Subwoofer) Schwarz
Allgemein

3.1 Kanal Audio-System

Center-Speaker

Integrierte Lautsprecher: 7

340 Watt maximale Ausgangsleistung

Davon 160 Watt Ausgangsleistung auf

Subwoofer Treiber Durchmesser: 6,5 Zoll

Subwoofer drahtlos mit Soundbar verbunden

 

Anschlüsse

HDMI 1 x in, 1 x out

HDMI Version 1.4

ARC

Optischer digitaler Audioeingang

USB-Anschluss

Bluetooth (Version 4.2)

Bluetooth Multi Connection

 

Ausstattung

5 Sound-Modi DSP mit Surround Sound Expansion, Game, Standard, Smart, DTS Virtual:X

Auto AV Synchronisierung

Dolby Digital 5.1

DTS Digital Surround

Musikwiedergabe von USB

Spielemodus

One Remote Control

Wandmontage möglich

Erweiterung um Wireless Rear-Kit SWA-8500S möglich

 

Abmessungen und Gewicht

Soundbar: 98 x 5,8 x 9 cm

Subwoofer: 20,5 x 35,3 x 30,3 cm

Soundbar Gewicht 2,4 kg

Subwoofer Gewicht 6,2 kg

 

Design
Soundbar: schwarz, Kunststoff mit Metall-Front

Subwoofer: schwarz, Holz mit seitlichem Lautsprecher und Stoffabdeckung

Die Gemeinsamkeiten der Soundbars von Samsung zur HW-T Serie findest Du im nächsten Abschnitt.

Gemeinsamkeiten der Samsung Soundbar Serie HW-T

Bevor wir uns den einzelnen Soundbars von der HWT400 bis zur HW-T650 im Detail widmen, wollen wir kurz auf ihre Gemeinsamkeiten eingehen. Nachfolgend stellen wir Dir also die Funktionen vor, die alle oder zumindest die meisten Modelle erfüllen. Weitere Details und Unterschiede folgen dann bei der Vorstellung der jeweiligen Produkte.

Eine praktische, heute aber auch alltägliche Funktion versteckt sich hinter dem Namen „One Remote Control“. Es liegt aber eine eigene Fernbedienung, meist in derselben Form einer Samsung Smart Remote bei. Lediglich das Modell HW-T400 hat eine einfache Fernbedienung an Bord. Außerdem kannst Du die Lautstärke der Soundbar über die Fernbedienung Deines Fernsehers steuern. Dies klappt dank HDMI CEC bei den Top-Modellen nicht nur mit TV-Geräten von Samsung und deren Fernbedienungen, sondern auch mit anderen Herstellern.

Soundbars werden in der Regel Direkt unter dem Fernseher positioniert. Das bedeutet, dass physikalisch der Sound nur von vorne kommt – so wie auch bei den Lautsprechern eines TV-Gerätes selbst. Dank der Surround Sound Expansion sorgen die Soundbars von Samsung aber für virtuellen Surround Sound und versuchen so, ein aufwendigeres Lautsprechersystem zu simulieren. Das klappt allerdings meist eher schlecht als recht und kann kein echtes Surround-Setting ersetzen.

Abgesehen von der HW-T400 unterstützten alle Samsung Soundbars der Produktreihe die Funktion Smart Sound. Diese dient unter anderem dem Dialog Enhancement, also für die bessere Verständlichkeit von Dialogen. Das Gerät analysiert hierbei die Audiospur und optimiert die Soundwiedergabe für spezifische Inhalte wie Sportprogramm oder Filme an. Zudem sorgt ein Spielemodus bei allen Modellen über der HW-T400 für den passenden Sound bei Videospielen.

Dank der Unterstützung von NFC kannst Du nicht nur Musik und Co per Bluetooth drahtlos mit der Soundbar wiedergeben. Wenn Du ein kompatibles Smartphone an das NFC-Symbol der Soundbar hältst, wird die Musik auch auf diesem Wege darüber abgespielt. Wiedergegeben können alle Soundbars die gängigen Formate MP3, WMA, AAC, FLAC und WAV, einige auch noch weitere Formate.

Praktisch ist die Stromsparfunktion. Nach 20 Minuten ohne Audio-Signal schalten sich die Soundbars von Samsung automatisch ab. Im Standby-Modus verbrauchen die Geräte dann nur noch rund 0,5 Watt.

Bei den Anschlüssen sind bei allen Soundbars der HW-T Serie folgende vorhanden:

  • Optischer digitaler Audioeingang
  • Analoger Audioeingang
  • USB-Anschluss für Wiedergabe von Medien von einem USB-Laufwerk
  • Bluetooth (Version 4.2)

Ein HDMI-Eingang für die Nutzung von ARC ist leider nicht in allen Soundbars zu finden. Schön ist das integrierte Bluetooth-Modul, welches das problemlose Streaming von Musik via Smartphone oder Tablet ermöglicht.

Als Audio-Codes werden mindestens Dolby Digital 2.0 und DTS 2.0 unterstützt. Erfreulicherweise hat Samsung also zumindest in seinen Soundbars die Unterstützung für DTS nicht aufgegeben, wie sie es bei ihren TVs vor einigen Jahren gemacht haben. Bei den höherwertigen Soundbars sind auch die besseren Audiocodes mit an Bord, dazu aber später mehr.

Was können die Soundbars der HW-T-Serie von Samsung nicht?

Was die Soundbars der HW-T-Reihe nicht bieten, sondern nur die höherwertigen Modelle von Samsung in der Serie HW-Q aufweisen, sind unter anderem Q-Symphony sowie WLAN, 4K Video und HDR10 Passthrough.

Auch auf eARC sowie eine virtuelle Raumkalibrierung und die Unterstützung von Dolby Atmos musst Du bei dieser Produktreihe verzichten. Sind Dir diese Features wichtig, schaue Dich bei den anderen höherwertigeren und teureren Samsung Soundbars der HW-QT Reihe um.

Samsung Soundbar HW-T400

Die Samsung HW-T400 ist mit einer UVP von 149 Euro die günstigste Soundbar der Reihe. Sie kommt ohne einen externen Subwoofer daher und setzt auf ein 2.0 Kanal Audio-System. Dieses setzt sich aus vier integrierten Lautsprechern inklusive eingebautem und dementsprechend kleinem Subwoofer zusammen und weist eine Ausgangsleistung von maximal 40 Watt auf.

Abbildung Samsung Soundbar HW-T400/ZF 40 W, 2.0 Kanäle, schwarz

Die Einstufung als Einstiegsklasse merkt man der HW-T400 auch bei der Ausstattung an Anschlüssen an. Auf das heute gängige HDMI musst Du komplett verzichten. Es gibt nur einen optisch digitalen Audioeingang, einen analogen Audioeingang sowie USB und Bluetooth in der Version 4.2 für die Musikwiedergabe.

Zu den weiteren Features der 64,1 x 6,5 x 10,7 cm messenden und 2,0 kg wiegenden Soundbar zählen zwei Sound-Modi DSP (Surround Sound Expansion und Standard) sowie die Auto AV-Synchronisierung. Unterstützt werden Dolby Digital 2.0 und DTS 2.0, also kein echter Surround Sound.

Eine einfache Fernbedienung liegt im Lieferumfang bei. Da eine Wandmontage nicht möglich ist, muss die Soundbar auf einem Möbelstück platziert werden. Optisch präsentiert sich die HW-T400 aus schwarzem Kunststoff samt Stoffblende vorne und oben. Auf der Oberseite gibt es wenige Bedienknöpfe für Ein/Ausschalten, lauter und leiser sowie die Wahl der Quelle. Eine Wandmontage ist über zwei Montageöffnungen auf der Rückseite möglich.

Die Samsung Soundbar HW-T400 ist durch ihr kompaktes Gehäuse mit wenig Volumen sowie dem externen Subwoofer nur eine kleine Verbesserung gegenüber den integrierten Lautsprechern des TVs. Wer eine günstige Alternative für eine leichte Verbesserung sucht, wird hier fündig. Knackige Bässe darf man hier allerdings nicht erwarten.

Samsung Soundbar HW-T420

Die Soundbar HW-T420 ist das nächsthöherwertige Modell und kommt mit einer in einigen Punkten besseren Ausstattung als die HW-T400 daher. Für eine unverbindliche Preisempfehlung von 199 Euro liefert Samsung neben der Soundbar auch einen externen und passiven Subwoofer mit Gehäuse aus Holz für kräftigere Bässe mit. Es handelt sich hierbei also um ein 2.1-System. In der Soundbar sind drei Lautsprecher verbaut. Dazu gibt es einen Subwoofer mit 6,5 Zoll großem Lautsprecher/Treiber, der es auf 80 Watt RMS bringt und per Kabel mit der Soundbar verbunden wird. Die maximale Ausgangsleistung liegt bei 150 Watt.

Abbildung Soundbar SAMSUNG HW-T420 - Sound 150 W, 2,1 Ch, verkabelter Subwoofer, Dolby Digital 2.1, Bluetooth 4.2 Power On, Game Mode und One Remote Control

Auf einen HDMI-Anschluss musst Du bei der HW-T420 weiterhin verzichten. Der TV muss über den optischen Digital-Audioeingang angeschlossen werden. Alternativ geht auch Bluetooth. Hinsichtlich der Sound-Modi bietet der DSP mit vier Stück doppelt so viel Auswahl (Surround Sound Expansion, Game, Standard, Smart). Der Game Mode ist genauso mit an Bord wie die Auto AV Synchronisierung. Neben den bereits oben aufgeführten Formaten gibt die HW-T420 auch OGG und AIFF wieder.

Die Soundbar misst 86 x 4,5 x 7,4 cm und wiegt 1,5 kg. Damit ist sie deutlich breiter als die HW-T400, was durchaus auch relevant hinsichtlich des Platzbedarfes und Platzangebots vor einem TV bzw. zwischen dessen Füßen ist. Die Wandmontage der Soundbar ist auch hier möglich. Die passende Wandhalterung legt Samsung bei.

Im Lieferumfang liegt zudem ein optisches Kabel bei, mit dem die Soundbar an dem entsprechenden Ausgang eines TV-Gerätes oder anderen Zuspielers angeschlossen werden kann. Der externe Subwoofer bringt es auf 18,1 x 34,4 x 27,2 cm und 4,1 kg und ist ebenfalls in der Farbe schwarz gehalten.

Samsung Soundbar HW-T430

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229 Euro liegt die Soundbar HW-T430 im Vergleich zur HW-T420 noch ein Stück höher im Preisregal.

Abbildung Samsung Soundbar HW-T430/ZG 2.1.-Kanalsystem, Surround Sound, 170 Watt

Auch hier zählt ein externer Subwoofer zum Lieferumfang. In dem ebenfalls 18,1 x 34,4 x 27,2 cm großen, aber mit 4,3 kg etwas schwereren Gehäuse steckt auch hier ein 6,5 Zoll großer Tieftöner mit 100 Watt Ausgangsleistung. Zudem wird der Subwoofer kabellos mit der Soundbar verbunden, sodass hierfür kein Kabel mehr verlegt werden muss. Das macht die Positionierung im Raum deutlich flexibler, da nur eine Steckdose in der Nähe sein muss. Insgesamt bringt es das 2.1-System auf 170 Watt maximale Ausgangsleistung.

Neben dem virtuellen Surround-Sound mit Surround Sound Expansion kann die HW-T430 auch um das Wireless-Rear-Kit SWA-8500S zu einem 4.1-System erweitert werden. Die Soundbar übernimmt hierbei die Rolle der beiden Lautsprecher vorne links und rechts. Einen Center, der üblicherweise bei Heimkino-Systemen eingesetzt wird, gibt es aber nicht, sondern erst mit dem Modell HW-T650, welches Du weiter unten findest. Ansonsten gleicht die Soundbar dem Modell HW-T420 hinsichtlich Größe und Ausstattung.

Samsung Soundbar HW-T450

Die Soundbar HW-T450 ist mit 249 Euro UVP etwas teuer als die Soundbar HW-T430. Abgesehen von einer erhöhten Ausgangsleistung des Subwoofers von hier 130 Watt und einer maximalen Ausgangsleistung von 200 Watt gibt es keine Unterschiede zum vorher vorgestellten Modell HW-T430. Ausstattung und Abmessungen sind genauso identisch wie die Möglichkeiten und Funktionen.

Abbildung Samsung HW-T450 - Soundbar-Lautsprecher (2.1 Kanäle, 300 W, DTS,Dolby Digital, Aktiver Subwoofer, Verkabelt & Kabellos)

Review zur Samsung Soundbar HW-T450

Neben zahlreichen TV-Geräten von Samsung konnten die kanadischen Kollegen von rtings.com auch schon diverse Soundbars des südkoreanischen Herstellers genauer unter die Lupe nehmen. Die im unteren Preissegment um die 200 Euro angesiedelte HW-T450, der Nachfolger der HW-R450,  ist eine davon. Wir fassen für Dich die wichtigsten Ergebnisse zusammen.

Positiv fällt den Testern auf, dass der Subwoofer kabellos an die Soundbar angebunden ist. Das ermöglicht eine freie Positionierung im Raum. Negativ sind hingegen die eher minderwertigen und dünnen Materialien der Soundbar. Die Verarbeitungsqualität wird als mäßig bewertet und ist nach Meinung der Tester ein Rückschritt gegenüber dem Vorvorgänger HW-N450. Auch der Stoff an Front und Oberseite kann sie nicht wirklich begeistern.

Der Stereo-Frequenzgang der HW-T450 kommt im Test auf eine solide Wertung von 7.3 (von 10 Punkten) und reicht von 41.2 Hz im Tiefgang bis hin zu 17.0 kHz in den Höhen. Damit spürt man die Bässe, was ein TV mit einfachen integrierten Lautsprechern nicht schafft. Im Vergleich zur HW-N450 klingt sie etwas heller und bietet zudem mehr Bass. Insgesamt ist die Basswiedergabe aber gegenüber höherwertigen Modellen schwächer, sodass sie nicht wirklich für actiongeladene Filme empfohlen wird.

Die Klangkulisse (engl. Soundstage) kann die Experten von rtings.com ebenfalls nicht in Begeisterungsstürme ausbrechen lassen. Positiv fällt hingegen die Stereo-Dynamik auf, die mit max. 93.3 dB auch für große und belebte Räume ausreichend ist. Bei normaler Lautstärke gibt es einen klaren Klang, bei größerer Lautstärke kommt es allerdings zu Verzerrungen.

Auch das Fehlen eines Centers, der durch die beiden Speaker links und rechts simuliert wird und damit schwammig klingt, wird kritisiert. Die Stimmwiedergabe ist aber dennoch einigermaßen klar und verständlich. Der simulierte Surround-Sound konnte die Tester nicht überzeugen. Für die Ausstattung an Klangverbesserern gilt ähnliches. Es bleibt eben ein simulierter bzw. hochgerechneter Surround-Sound. Ebenso die eher spartanische Ausstattung ohne HDMI, Wi-Fi und 4K-Passthrough.

Insgesamt beurteilen die Tester von rtings.com die Samsung Soundbar HW-T450 als solide, aber wahrlich nicht begeisternde Soundbar. Sie bietet einen gut ausbalancierten Klang und soliden Bass, lässt aber viele wichtige Features missen. Für normalen TV-Konsum und Musik ist sie in Ordnung, beim Filmgenuss offenbart sie aber vermehrt Schwächen.

Samsung Soundbar HW-T530

Das Modell HW-T530 ist die erste Samsung Soundbar aus der Produktreihe, die mit HDMI ausgestattet ist. Dazu bietet sie einige weitere interessante Funktionen für eine unverbindliche Preisempfehlung von 269 Euro.

Abbildung Samsung Soundbar HW-T530/ZF 290 W, 2.1 Kanäle, schwarz

Auch hier besteht das 2.1-Kanal-Set aus einer Soundbar und einem Subwoofer. Insgesamt stehen 290 Watt Gesamtleistung zur Verfügung, wovon 130 Watt auf den Subwoofer entfallen. Dieser fällt mit 20 x 35,3 x 29 cm und 5 kg etwas größer und schwerer aus, weist aber ebenfalls die gleiche 6,5 Zoll große Membran auf. Dank mehr Volumen bietet er aber in der Theorie einen noch etwas tieferen Bass. In der 86 x 5,8 x 8,5 cm  großen und 2,1 kg schweren Soundbar sind insgesamt fünf Lautsprecher integriert. Die Verbindung zwischen Soundbar und Subwoofer ist kabellos. Zudem kommen beide mit einem externen Netzteil.

Die wesentliche Verbesserung sind die beiden HDMI-Anschlüsse. Einer davon dient als HDMI-In, der andere als HDMI-Out. So kann die Soundbar auch zwischen einem Zuspieler und dem TV-Gerät angeschlossen werden, falls kein HDMI-Out mit ARC bei den vorhandenen Geräten verfügbar ist. 4K-Passthrough wird allerdings, wie bereits oben geschildert, nicht unterstützt.

HDMI ARC weist die Samsung Soundbar HW-T530 hingegen auf, sodass der Rückkanal in einem HDMI-Kabel genutzt werden kann. Dadurch reicht eine Verbindung zwischen TV und Soundbar aus und Du musst nicht ein digitales optisches Audiokabel zusätzlich verbinden. Als Standard kommt HDMI 1.4 zum Einsatz, also nicht der Nachfolger HDMI 2.0 oder das ganz neue HDMI 2.1. Zusätzlich bietet die Soundbar den üblichen optischen digitalen Audioeingang und einen USB-Anschluss. Bluetooth 4.2 ist ebenfalls an Bord, hier sogar mit einer Besonderheit. Denn dieses Modell unterstützt die Bluetooth Multi-Verbindung. Das bedeutet, dass zwei Geräte zeitgleich mit der Soundbar verbunden sein können und Du nahtlos zwischen beiden umschalten kannst.

Verbesserungen gibt es auch bei den DSP-Sound-Modi, wovon fünf Stück zur Wahl stehen. Neben den vier bekannten Varianten (Surround Sound Expansion, Game, Standard, Smart) ist die HW-T530 das erste Modell, dass auch DTS Virtual:X offeriert. Dies ermöglicht dreidimensionalen Klang, der ein Heimkino-System simuliert. Der Soundprozessor versucht hier also 3D Sound zu emulieren. Dazu kommen die gewohnten Dolby Digital 2.0 und DTS 2.0. Auch die Erweiterung mit dem Wireless Rear-Kit SWA-8500S ist möglich.

Optisch kommt die Soundbar HW-T530 wertiger als seine günstigeren Schwestermodelle daher. Zwar ist das Gehäuse weiterhin aus schwarzem Kunststoff. Die Front ziert dafür ein Gitter aus Metall statt einer Stoffblende. Das sieht nicht nur besser aus, sondern schützt auch die dahinterliegenden Lautsprecher besser, was vielleicht gerade für Haushalte mit kleinen Kindern interessant sein kann. Zudem lässt sich die Metallblende besser reinigen, da sie im Gegensatz zur Stoffblende schneller von Staub befreit werden kann.

Die Samsung HW-T530 bringt damit gegenüber den vorher vorgestellten Soundbars einen deutlich Ausstattungssprung mit. Neben der Konnektivität ist außerdem ein größerer Subwoofer enthalten, welcher für knackige Bässe sorgt.

Samsung Soundbar HW-T550

Mit einer UVP von 299 Euro ist die Soundbar HW-T550 von Samsung noch etwas teurer als die HW-T530, dafür aber eben auch noch etwas potenter ausgestattet. Dies betrifft wieder vor allem die maximal mögliche Lautstärke. Der externe und kabellos angebundene Subwoofer erreicht eine Ausgangsleistung von bis zu 160 Watt. Das Gespann aus Bassbox und Soundbar kommt auf 320 Watt maximale Ausgangsleistung, was etwa 30 Watt mehr im Vergleich zur HW-T530 sind. Die restliche Ausstattung ist identisch mit der HW-T530. Gleiches gilt für die Abmessungen.

Abbildung Soundbar Samsung HW-T550 - Soundbar 320 W, 2,1 Ch, kabelloser Subwoofer, Dolby Digital 2.1, DTS Virtual:X, Spielmodus, Bluetooth 4.2 Multi-Verbindung und One Remote Control

Die Samsung Soundbar HW-T550 ist bei deutschen Verkäufern eher selten zu finden. Vermutlich unterscheidet sie sich zu wenig von dem Schwesternmodell HW-T530, so dass die Händler hier vielleicht etwas verhaltener reagieren.

Review zur Samsung Soundbar HW-T550

Das kanadische Fachportal rtings.com konnte bereits diverse Soundbars von Samsung testen, darunter auch die HW-T550. Das Modell ist die gehobene Mittelklasse der HW-T-Reihe, was sie unter anderem mit einem gefälligen Design und einer hochwertigen Front aus Metall belegt. Die Verarbeitungsqualität ist gut, sodass sie auch mit höherwertigen Soundbars des Herstellers durchaus mithalten kann.

Dies gilt mit kleineren Abstrichen auch bei der Klangqualität. Im Test von rtings.com offenbart sich ein guter Stereo-Frequenzgang, der mit 7,9 von 10 Punkten bewertet wird und nach einer Kalibrierung die Bewertung 8.1 erreicht. Der Bass ist kräftig und bis 40 Hz tief. In den Höhen kommt die Soundbar bis 19,9 kHz. Insgesamt bietet sie einen ausgewogenen Klang mit einer kleinen Extraportion Bass.

Bei der Stereo-Soundstage kann sich die HW-T550 nicht von der günstigeren HW-T450 abheben, bei der Stereo-Dynamik bleibt sie erstaunlicherweise sogar dahinter zurück. Dies lag aber auch an einem Bug, der mittlerweile behoben ist.

Insgesamt bietet die Soundbar eine solide, aber nicht besonders breite Klangbühne sowie eine mit 91 dB mehr als ausreichende Maximallautstärke. Allerdings nehmen die Verzerrungen bei steigender Lautstärke zu. Zudem weist sie mehr Verzerrungen bei den Höhen auf als z. B. das HW-T450er-Modell, was durchaus überraschend ist. Den fehlenden Center-Speaker simuliert das Gerät zufriedenstellend. Der simulierte Surround-Sound wird als mau beurteilt, was aber auch nicht wirklich verwundert.

Bei der Klangverbesserung schneidet die HW-T550 mit 6,7 Punkten solide und etwas besser als die günstige HW-T450 ab. Das liegt unter anderem an den verschiedenen Presets wie DTS Virtual:X und einem 7-Band-Equalizer. Insgesamt lässt sie aber auch hier noch einiges an Luft nach oben. HDMI ARC sorgt für Pluspunkte im Test. Die Latenz ist gut. Die Unterstützung von Soundformaten wie Dolby Atmos lässt allerdings in vielen Belangen zu wünschen übrig. Gleiches gilt auch für die sonstige Ausstattung, der unter anderem Wi-Fi, Apple AirPlay, 4K-Passthrough oder eine App-Steuerung fehlen.

Als Fazit beurteilen die Experten von rtings.com die Samsung HW-T550 als solide Soundbar, die vor allem für Musik und das „normale“ TV-Programm ausreichend gut ist. Wer viele Filme schaut, sollte sich hingegen nach einem höherwertigen, damit aber auch teureren Modell umschauen.

Samsung Soundbar HW-T650

Die Samsung Soundbar HW-T650 ist das Spitzenmodell dieser Modellreihe. Für eine unverbindliche Preisempfehlung von 379 Euro bietet das Gerät die beste Ausstattung aller HW-T-Soundbars. Die wichtigste Neuerung ist, dass es sich um ein 3.1-System handelt. Das bedeutet, dass die Soundbar neben den beiden Stereo-Speakern links und rechts auch mit einem Center in der Mitte ausgestattet ist. Dieser ist primär für die Wiedergabe von Dialogen zuständig, die hierdurch besser verständlich werden. Zusammen mit dem Wireless Rear-Kit SWA-8500S kannst Du mit der HW-T650 ein 5.1-System aufbauen.

Abbildung Samsung HW-T650 Soundbar (Bluetooth, Virtual Surround Sound, Subwoofer) Schwarz

Insgesamt sind in dem 98 x 5,8 x 9 cm großen und 2,4 kg schweren Gehäuse sieben Lautsprecher integriert. Die maximale Ausgangsleistung liegt mit 340 Watt ebenfalls am höchsten. 160 Watt entfallen hiervon auf den externen und natürlich kabellos angebundenen Subwoofer, der 20,5 x 35,3 x 30,3 cm misst und 6,2 kg auf die Waage bringt. Er ist mit einem 6,5 Zoll messenden Treiber für einen kraftvollen Bass ausgestattet, der seitlich hinter einer Stoffabdeckung liegt.

Passend dazu unterstützt die Soundbar neben den bereits bekannten fünf DSP-Modi samt DTS Vitual:X auch Dolby Digital 5.1 und DTS Digital Surround. So ist echter Surround-Sound möglich, wie man es auch von günstigen AV-Receivern kennt. Zudem sitzt das kleine Display rechts und nicht mittig hinter der Metallabdeckung in der Front. Das ist verständlicherweise notwendig, weil jetzt genau der Center-Speaker in der Mitte platziert ist. Alle anderen Features der zuvor vorgestellten und günstigeren Soundbar-Modelle sind natürlich auch bei der HW-T650 mit an Bord.

Design-technisch gibt es beim Subwoofer ebenfalls eine leichte Anpassung. Dieser ist seitlich mit einer runden Stoffblende versehen, die den Subwoofer abdeckt.

Die HW-T650 Soundbar ist in der gesamten HW-T-Serie das beste Modell. Wenn Du die best-mögliche Ausstattung suchst und die höchste Leistungsklasse möchtest, dann liegst Du mit der HW-T650 richtig.

Review zur Samsung Soundbar HW-T650

Wie sich die Samsung Soundbar HW-T650 in der Praxis schlägt, haben die kanadischen Kollegen des Fachportals rtings.com genauer angeschaut. Wir fassen für Dich die wichtigsten Ergebnisse ihres Samsung HW-T650 Soundbar Tests zusammen.

Die Verarbeitungsqualität und das Design beurteilt man als gut, was vor allem an der Front als einem Metallgitter und dem Subwoofer aus Holz liegt.

Noch wichtiger ist aber natürlich der Klang. Hier kann das Top-Modell der HW-T-Reihe erstaunlicherweise aber nicht immer mit der günstigeren und darunter eingestuften HW-T550, die rtings.com ebenfalls unter den gleichen Vorgaben getestet hat, mithalten. Insgesamt ist der Klang recht ausgewogen und neutral, was ihr vor allem bei der Musikwiedergabe zugutekommt.

Bei der Stereo-Soundstage und der Dynamik kann sich die HW-T650 dann etwas von der HW-T550 absetzen und bietet bei beidem eine gute Leistung mit einer sich etwas breiter als die Soundbar anfühlenden Bühne und einer mit fast 95 dB mehr als ausreichenden Spitzenlautstärke. Zwar wird der Sound bei maximaler Lautstärke etwas verzerrt, insgesamt liefert die Soundbar hier aber gut ab und bietet in den meisten Lebenslagen eine nahezu unverzerrte Wiedergabe.

Auch die Performance des Center-Kanals, der den anderen HW-T-Modellen abgeht, überzeugt im Test nahezu vollends. Das kommt vor allem der klaren und gut verständlichen Wiedergabe von Dialogen zugute. Die Klangverbesserer schneiden solide ab, lassen aber unter anderem eine Raumkorrektur missen. Positiv ist, dass es einen Nacht-Modus mit reduzierten Lautstärkespitzen gibt.

Pluspunkte sammelt die HW-T650 im Test von rtings.com unter anderem durch HDMI ARC samt Unterstützung für Dolby Digital Plus und DTS (auch wenn eARC fehlt) sowie eine minimale Latenz von 20 ms via ARC. Das Fehlen von WLAN und AirPlay sorgt hingegen für Minuspunkte, ebenso wie der Mangel an 4K-Passthrough und einer nicht vorhandenen App-Steuerung.

Wie die meisten anderen Soundbars der HW-T-Serie stuft rtings.com auch die HW-T650 als eine gute Soundbar für normalen TV-Konsum und das Musikhören ein. Bei Filmen gibt es einige Punkte wie das Fehlen von Dolby Atmos, die gerade für Filmfans weniger zufriedenstellend sein dürften.

Datenblätter der Soundbars HW-T im Vergleich

Die Unterschiede der jeweiligen Soundbars anhand der Datenblätter kannst Du Dir hier im Detail anschauen. Außerdem kannst Du weitere Soundbars bei unserem Vergleichsrechner hinzunehmen.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung HW-T400, Samsung HW-T420, Samsung HW-T430, Samsung HW-T450, Samsung HW-T530, Samsung HW-T550, Samsung HW-T650
 HW-T400HW-T420HW-T430HW-T450HW-T530HW-T550HW-T650
ArtikelnameHW-T400/ZGHW-T420/ZGHW-T430/ZGHW-T450/ZGHW-T530/ZGHW-T550/ZGHW-T650/ZG
ARC (Audio Return Channel) über HDMIneinneinneinnein jaja
Bluetoothjajajajajajaja
HDMI-CECnein, Anynet+nein, Anynet+nein, Anynet+nein, Anynet+ ja, Anynet+ja, Anynet+
[...]

Erweiterung der Modelle um Rear-Lautsprecher (Samsung SWA-8500S)

Die meisten Soundbars der HW-T-Reihe (außer der einfachen HW-T400 Soundbar) kannst Du mit einem Rear-Speaker-Kit erweitern. Das bedeutet, dass Du drahtlos zwei weitere Lautsprecher in Dein Setup aufnehmen und damit echten Surround-Sound mit rückwärtigen Lautsprechern erhältst.

Abbildung Samsung Wireless Rear Speaker Kit SWA-8500S, 2.0-Kanal Lautsprecher, Bluetooth, kabelloser Lautsprecher

Vollständig kabellos klappt das natürlich nicht: es ist ein zentraler Empfänger vorhanden, der drahtlos mit der Soundbar verbunden wird und die beiden Satelliten-Lautsprecher speist. Hierfür benötigst Du natürlich Strom.

Das erweiterte System hat eine Ausgangsleistung von insgesamt 80 Watt. Die Satellitenlautsprecher selber sind schwarz, haben ringsum eine Lochblende und auf der Oberseite den Samsung Schriftzug. Mittels Wandhalterung können sie auch an der Wand montiert werden. Die Lautsprecher selber haben jeweils eine Abmessung von 7,6 cm x 12,7 cm x 7,6 cm und sind damit eher unauffällig, was die Größe angeht.

Aktuelle Angebote

Hier findest Du die aktuellen Preise des Samsung Soundbars HW-T aus 2020:

Abbildung Samsung Soundbar HW-T400/ZF 40 W, 2.0 Kanäle, schwarz
Abbildung Soundbar SAMSUNG HW-T420 - Sound 150 W, 2,1 Ch, verkabelter Subwoofer, Dolby Digital 2.1, Bluetooth 4.2 Power On, Game Mode und One Remote Control
Abbildung Samsung Soundbar HW-T430/ZG 2.1.-Kanalsystem, Surround Sound, 170 Watt
Abbildung Samsung HW-T450 - Soundbar-Lautsprecher (2.1 Kanäle, 300 W, DTS,Dolby Digital, Aktiver Subwoofer, Verkabelt & Kabellos)
Abbildung Samsung Soundbar HW-T530/ZF 290 W, 2.1 Kanäle, schwarz
Abbildung Soundbar Samsung HW-T550 - Soundbar 320 W, 2,1 Ch, kabelloser Subwoofer, Dolby Digital 2.1, DTS Virtual:X, Spielmodus, Bluetooth 4.2 Multi-Verbindung und One Remote Control
Abbildung Samsung HW-T650 Soundbar (Bluetooth, Virtual Surround Sound, Subwoofer) Schwarz
SerieModelle
HW-T400HW-T400 (114,90 €)
HW-T420HW-T420 (134,00 €)
HW-T430HW-T430 (170,97 €)
HW-T450HW-T450 (145,99 €)
HW-T530HW-T530 (249,99 €)
HW-T550HW-T550 (244,90 €)
HW-T650HW-T650 (289,95 €)

Fazit

Die HW-T-Modellreihe bildet den Einstieg in die Soundbar-Welt von Samsung. Das Einsteigermodell HW-T400 ist mit rund 150 Euro für ein Markengerät recht günstig, bietet aber dafür eben auch eine recht überschaubare Ausstattung. Um den Klang eines günstigen Fernsehers bei eher geringem Medienkonsum zu verbessern, langt sie aber allemal. Wenn Du die Soundbar auch zur Musikbeschallung im Wohnzimmer oder einem anderen Raum sowie für Filme im Fernsehen nutzen möchte, solltest Du aber unserer Meinung nach mindestens die HW-T420 mit externen Subwoofer für eine solidere Basswiedergabe wählen.

Je höher Du im Regal der HW-T-Modelle greifst, desto mehr Leistung und Funktionen bekommst Du auch. Aber letztendlich ist selbst das Top-Modell HW-T650 für heutige Verhältnisse eher „spartanisch“ ausgestattet, weist unter anderem kein HDMI 2.0 oder HDMI 2.1 mit eARC auf. Wer gelegentlich einen Film schaut und die Soundbar mit den Surround-Speakern ergänzt, dürfte aber bereits einen soliden Heimkino-Sound erreichen. Allzu hohe Erwartungen an die Ausstattung und moderne Features darfst Du aber eben nicht haben. Dafür ist sie mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 379 Euro und einem darunter liegenden Straßenpreis aber auch noch im erschwinglichen Bereich. Die höher-wertige Soundbar-Reihe HW-Q von Samsung fängt in dieser Preisregion gerade erst an, bieten dafür aber auch deutlich mehr.

Mehr Details zur richtigen Auswahl einer Soundbar erhältst Du hier: Kaufberatung Soundbar: Wissenswertes für den Kauf einer Soundbar.