Panasonic OLED TV MZW2004: der Flaggschiff-TV ist mit Micro Lens Array noch heller geworden

Panasonic OLED-TV MZW2004 Logo (© Panasonic)

Die neue OLED-TV-Serie von Panasonic, MZW2004, bietet eine hohe Bildqualität dank der Verwendung von OLED-Technologie, die für tiefe Schwarzwerte und eine hohe Kontrastqualität bekannt ist. Die OLED-TVs verfügen über eine 4K-Auflösung und sind mit dem Smart-TV-System myHomeScreen ausgestattet, die es dem Benutzer ermöglichen, Inhalte von verschiedenen Streaming-Plattformen und anderen Quellen anzusehen.

Panasonic OLED-TV-Serie MZW2004 aus 2023
Panasonic OLED-TV-Serie MZW2004 aus 2023 (© Panasonic)

Die MZW2004-Serie ist in den Größen 55 Zoll, 65 Zoll und 77 Zoll erhältlich und bildet den Nachfolger-OLED-TV zur Serie LZW2004 aus dem Jahr 2022. Panasonic hat es unter anderem durch den Einsatz der Micro Lens Array (MLA) Technologie geschafft, die Spitzenhelligkeit gegenüber dem Vorgänger noch einmal deutlich zu steigern. Wie das im Detail funktioniert und noch viel mehr Details zum MZW2004, kannst Du in diesem Artikel nachlesen.

Panasonic hat seine TV-Innovationen im Frühjahr 2023 auf der CES vorgestellt.

Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte weitere Informationen, technische Daten und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2022 von Panasonic.

Übersicht zum Panasonic MZW2004

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung der Eigenschaften des Panasonic MZW2004.

Eigenschaften Panasonic MZW2004
Ansicht

Panasonic OLED-TV MZW2004
Panasonic OLED-TV MZW2004 (© Panasonic)
Bild 4K OLED

Dolby Vision IQ

Filmmaker Mode mit Ambilight Sensor

Sehr hohe Helligkeit mit Custom OLED Panel (bis zu 1500 cd/m²)

Master OLED Ultimate und Micro Lens Array (MLA, bei 55 und 65 Zoll), Master OLED Pro ohne MLA (bei 77 Zoll)

Verbessertes Heat Management mit Multi Layer Wärmeableitung

Diagonalen: 55, 65, 77 Zoll

Ton Soundbar integriert

Dolby Atmos

360° Soundscape Pro

HDR HDR10

HDR10+

HLG Photo

Dolby Vision (mit Dolby Vision IQ)

Ausstattung HCX Pro AI Processor

2 x HDMI 2.1 mit [email protected] Hz

My Home Screen 8.0

Penta-Tuner (2 x DVB-T2/C/S2, TV>IP) und 2 x CI+-Slots

Gaming offen
Preise
Würdest Du Dir den Panasonic OLED-TV MZW2004 kaufen?

Höhere Helligkeit mit Micro Lens Array und verbessertem Heat Management (bei 65 und 55 Zoll)

Panasonic setzt weiterhin OLED Panels von LG Display ein. Diese kommen für die OLED-Serie 2023 mit einer Verbesserung, dem sogenannten Micro Lens Array (MLA). Das sind winzige plan-konvexe Linsen, die die Helligkeit des Panels stärker bündeln sollen. Wenn man denkt, dass das Licht dadurch nur nach vorne gebündelt wird: dem ist nicht so. Bei einem Vergleich des MZW2004 mit dem Vorgänger LZW2004 auf der CES 2023 zeigt sich hier keine besondere Blickwinkeleinschränkung. Der volle Farbumfang war auch beim Blick von der Seite vorhanden.

Micro Lens Array (MLA) Schematische Darstellung
Micro Lens Array (MLA, schematische Darstellung): so könnten die Linse in der makroskopischen Darstellung aussehen

Bei den ersten durch Panasonic präsentierten Messungen kommt der MZW2004 bei Realcontent mit wenigen weißen Inhalten auf fast 1500 cd/m². Ein wahnsinnig hoher Wert gegenüber den Vorjahres-OLEDs von Panasonic, LG und Sony. Bei einem Testpättern (ca. 20% weiß) schafft der OLED MZW2004 immerhin auch noch über 1000 cd/m² an Helligkeit. Mehr Details zu Micro Lens Arrays kannst Du in unserem Artikel nachlesen.

Zum Artikel: Was ist ein Micro Lens Array?

Die höhere Spitzenhelligkeit ist für zwei Effekte gut: einerseits kann der TV ein besser mit Spitzenluminanzen umgehen und hell abgemischte Szenen auch tatsächlich heller als andere OLED-TVs darstellen. Ein zweiter Vorteil ist die bessere Abstimmung hinsichtlich des Tone Mappings: der MZW2004 hat durch die höhere Spitzenhelligkeit mehr Spielraum, die eingespeisten Helligkeitswerte wiederzugeben und so beispielsweise in dunkleren Szenen mehr Details zu zeigen, weil die Helligkeitswerte nicht in ein „engeres Darstellungsband“ gequetscht werden müssen.

Wie schafft Panasonic die Spitzenhelligkeiten von 1500 cd/m²?

Einerseits durch die Bündelung mittels Micro Lens Array, was wir oben schon dargestellt haben. Außerdem sorgen sie beim MZW2004 für ein verbessertes Hitzemanagement, indem sie Materialien für eine verbesserte Wärmeableitung (metallisch, nicht metallisch) einsetzen. Welche Materialien das sind und wie Panasonic sie einsetzt, wurde natürlich nicht dargestellt. So kann der OLED von Panasonic in der Theorie länger die höhere Helligkeit halten, ob dass die OLEDs Schaden nehmen und vorzeitig altern.

Die Verbesserungen mit MLA und dem Heat Management nennt Panasonic Master OLED Ultimate. Diese Technologie ist für den 65 und 55 Zoll großen MZW2004 verfügbar. Die 77 Zoll große Version kommt mit Master OLED Pro, welches nicht über die MLA Technik verfügt. Daher schätzen wir, dass der 77 Zoll große MZW2004 nicht die Spitzenhelligkeiten der kleineren Brüder erreichen wird.

Die ersten Tests mit dem MZW2004 werden zeigen, wie gut das neue Panel funktioniert und wann der Automatic Brightness Limiter (ABL) einsetzt. Die Präsentation auf der CES 2023 war schon einmal vielversprechend.

Gaming: HDMI 2.1, VRR und Game Control Board

Die Bestätigung für 2 x HDMI 2.1 mit [email protected] Hz Unterstützung ist da, wie bei dem Vorjahresmodell auch. Hier gibt es also keine Verbesserung, aber auch keine Verschlechterung (verständlicherweise). Der Panasonic MZW2004 ist damit auch gut für Gamer geeignet, die schnelle Spiele mit kurzen Reaktionszeiten (Input Lag) spielen. Wie hoch der Input Lag bei 1080p und 4K ist, hat Panasonic noch nicht verraten. Der LZW2004 konnte allerdings mit einem sehr geringen Input Lag von unter 10 ms aufwarten. Hier erwarten wir keine Verschlechterung beim neuen MZW2004.

Bei den Variable Refresh Rate (VRR) Protokollen unterstützt der Panasonic MZW2004 sowohl AMD Freesync als auch Nvidia G-SYNC. Dolby Vision Gaming wird ebenfalls dargestellt, dann aber nicht mit den vollen 120 Hz bei 4K, sondern „nur“ mit 60 Hz. Das liegt aber der höheren Farbtiefe eines Dolby Vision Signals.

Panasonic OLED-TV MZW2004 Game Control Board
Panasonic OLED-TV MZW2004 Game Control Board (© Panasonic)

Das Game Control Board ist jetzt auch bei Panasonic verfügbar. Samsung und LG haben es beispielsweise mit der Game Bar vorgemacht. Über das Game Control Board kannst Du Dir wichtige Informationen beim Gaming anzeigen lassen oder schnell Einstellungen vornehmen, wie z.B. den Sound Mode ändern oder über den Dark Visibility Enhancer das Bild aufhellen.

Panasonic gibt beispielsweise beim Sound Mode „First-Person Shooter“ an, dass das Audio so wiedergegeben wird, dass Du die näherkommenden Schritte Deines Gegners hören kannst (das muss natürlich das Spiel auch so wiedergeben).

Filmmaker Mode mit Umgebungslicht-Sensor

Der Filmmaker Mode wird von Panasonic schon länger unterstützt. Damit kannst Du die verschiedenen Bildverbesserungs-Algorithmen ausschalten und den Film so darstellen, wie es der Content Creator vorgesehen hat. Also so Cinema-like wie möglich.

Panasonic hat nun auch einen verbesserten Filmmaker Mode mit Auswertung Deines Umgebungslichts (mittels eines Sensors) integriert. So wie laufend die Farbtemperatur und Helligkeit im Raum ausgewertet und das Bild so angepasst, das beispielsweise die Farb- und Weißdarstellung natürlich wirkt. Egal ob Du im Wohnzimmer warm-weißes oder kalt-weißes Licht am Abend eingeschaltet hast und tagsüber das Wohnzimmer lichtdurchflutet ist, der MZW2004 stellt im Filmmaker Mode immer die richtigen Einstellungen für eine natürliche Darstellung ein. Diese Einstellungen kannst Du natürlich auch abschalten.

360° Audio: Front-, Side und Up-Firing Lautsprecher

Die integrierte Soundbar war schon immer ein wesentlicher Bestandteil bei Panasonics Flaggschiff-Reihe der letzten Jahre. So hat auch der MZW2004 wieder ein volles Soundsystem mit 360°-Soundscape Pro.

Panasonic OLED-TV MZW2004 mit Wandmonage
Panasonic OLED-TV MZW2004 mit Wandmonage: die integrierte Soundbar ist immer dabei (© Panasonic)

Eine Soundbar als Front-Firing-Setup ist unter dem TV direkt integriert und beheimatet eine Reihe von Lautsprechern. Seitlich und oben finden sich jeweils weitere Lautsprecher, die für ein Surround-Sound Erlebnis sorgen. Der Bass Boost sorgt für einen stärkeren Tief-Ton.

Panasonic OLED-TV MZW2004 Up-firing Lautsprecher
Panasonic OLED-TV MZW2004 Up-firing Lautsprecher (© Panasonic)

Besonderheit bei Panasonic sind verschiedene Sound-Einstellungen wie Pinpoint- (fokussiert den Ton auf einen bestimmten Punkt im Raum) oder den Area-Modus für eine Gruppe von Personen.

Home Screen 8.0 Smart TV System mit myScenery

Der Home Screen ist Panasonics Smart TV System, welches diverse Einstellungsmöglichkeiten bietet. myScenery ist eine neue Funktion, die an den Art Mode von Samsung oder an den Gallery Mode von LG erinnert. Du kannst dabei aus einer Auswahl von Bildern wählen und sogar Geräusche aus der Natur wiedergeben. So kannst Du, während der TV „ausgeschaltet“ ist, noch ein wenig Natur in Dein Wohnzimmer lassen. Natürlich alles zu Lasten Deines Stromverbrauchs, denn der TV ist natürlich noch eingeschaltet.

Fazit und Zusammenfassung

Der diesjährigen MZW2004 hat insbesondere im Bildbereich bei der Spitzenhelligkeit einiges herausgeholt. Durch die MLA-Technologie und dem verbesserten Heat Management erreicht der MZW2004 OLED TV fast 1500 cd/m².

Ansonsten hat Panasonic ein paar evolutionäre Änderungen vorgenommen, wie den verbesserten Filmmaker Mode und die Anpassungen für die Gamer (Freesync, G-SYNC und das Game Control Board). HDMI 2.1 ist ebenfalls zwei Mal vorhanden, so dass Du mit dem TV in jedem Fall Zukunftssicher unterwegs bist.

Würdest Du Dir den Panasonic OLED-TV MZW2004 kaufen?