Samsung QN95B vs Sony A95K TV Vergleich: Quantum Dot LCD gegen Quantum Dot OLED, welcher Fernseher ist besser?

header vs Samsung QN95B vs Sony A95K

Neo QLED Top-Modell gegen neuartigen QD-OLED – so kann man das Duell zwischen dem Samsung QN95B und dem Sony A95K in wenigen Worten zusammenfassen. Um die beiden Modelle miteinander zu vergleichen, bedarf es dann aber doch ein paar Wörter mehr. Wir vergleichen das Top-Modell QN95B aus Samsungs Neo QLED-Portfolio mit dem neuen Sony A95K, einem der ersten Smart-TVs mit QD-OLED-Technologie aus der Sony OLED-Serie 2022.

Abbildung Samsung GQ85QN95BAT
Abbildung Sony XR-65A95K/P BRAVIA XR 65 Zoll Fernseher(QD OLED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR), Smart TV(Google TV),2022 Modell),Titanschwarz inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Samsung QN95B und Sony A95K

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Samsung QN95B und Sony A95K.

Vorteile des Samsung QN95B

  • Hohes Kontrastverhältnis dank Local Dimming und FALD mit Mini LEDs
  • Deutlich helleres Bild mit teils fast fünfmal so hohen Messwerten
  • 2.2 Kanal Audiosystem mit und Dolby Atmos
  • HDR10+, HDR10 und HLG
  • Viermal HDMI 2.1 mit eARC, ALLM und VRR
  • One Connect Box und Ambient Mode
  • Besonders dünnes Design
  • Mehr Diagonalen bis zu 85 Zoll gegenüber dem Sony A95K
Samsung QN95B (GQ65QN95B) mit Mini LED Hintergrundbeleuchtung
Samsung QN95B (GQ65QN95B) mit Mini LED-Hintergrundbeleuchtung (© Samsung)

Vorteile des Sony A95K

  • Perfektes Kontrastverhältnis dank QD-OLED
  • Bessere Farbwiedergabe und blickwinkelstabileres Bild
  • Acoustic Surface Audio+ mit Dolby Atmos und DTS
  • Dolby Vision, HDR10 und HLG
  • Zweimal HDMI 2.1 mit eARC, ALLM und VRR
  • BRAVIA CAM
  • Variabler Standfuß mit zwei Positionen
Sony A95K (© Sony)
Sony A95K (© Sony)
Für welchen Fernseher würdest Du Dich entscheiden? Samsung QN95B oder Sony A95K?

Tabellarische Übersicht zu den Unterschieden

Eigenschaft Samsung QN95B Sony A95K
Design
Abbildung Samsung GQ85QN95BAT
Abbildung Sony XR-65A95K/P BRAVIA XR 65 Zoll Fernseher(QD OLED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR), Smart TV(Google TV),2022 Modell),Titanschwarz inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie
Bild UHD Auflösung (3840 x 2160 Pixel)
100 Hz native Bildwiederholrate
FALD Direct LED mit Mini LED
Dimming-Zonen: 360 (43 Zoll), 720 (65 Zoll), 900 (75 Zoll)
VA LCD
Neo QLED
Ultra Viewing Angle
PQI 4700
Q HDR 2000
Neo Quantum Processor 4K
Ultimate UHD Dimming Pro
Kontrastverhältnis 19800:1, nativ: 3500:1
UHD Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
QD OLED Panel
10 Bit Farbtiefe je Kanal
Triluminos Display
Cognitive Processor XR mit Dual database processing
Ton 4.2.2 Kanal Audiosystem
70 Watt Ausgangsleistung
eARC
Object Tracking Sound Plus (OTS+)
Q Symphony
2.2 Kanal Audiosystem
60 Watt Ausgangsleistung (2 x 20 W, 2 x 10 W)
Acoustic Surface Audio+
2 Aktuatoren, 2 Subwoofer
eARC (enhanced ARC)
Dolby Atmos, DTS
HDR HDR10
HDR10+
HLG
(kein Dolby Vision)
HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
Ausstattung Tizen 2022
2 x DVB-T2/C/S2
4 x HDMI 2.1 mit [email protected] Hz (40 Gbit/s)
3 x USB
PVR
Timeshift
Ambient Mode
One Connect Box
0,3 m und 2,5 m One Connect Cable
Premium Solar Smart Remote (Schwarz)
Google TV
2 x DVB-T2/C/S2
2 x HDMI 2.1, 2 x HDMI 2.0
2 x USB
PVR
Timeshift
Premium-Fernbedienung
Standfuß mit 2 Aufstellmöglichkeiten (Frontposition, Rückposition)
Gaming und Input Lag [email protected] Hz: 11 ms
[email protected] Hz: 11 ms
[email protected] Hz: 5 ms
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
Game Bar 2.0
Freesync Premium Pro
G-SYNC
[email protected] Hz: 18 ms
[email protected] Hz: 17 ms
[email protected] Hz: 9 ms
HDMI Forum VRR, G-SYNC
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
Einschränkungen keine DTS- und DivX-Unterstützung kein Freesync VRR
Aktuelle Preise GQ55QN95B (1.379,00 €)
GQ65QN95B (1.837,82 €)
GQ75QN95B (2.395,00 €)
GQ85QN95B (3499,00 EUR)
XR-55A95K (2.199,00 €)
XR-65A95K (2.999,00 €)

Quelle: teilweise rtings.com

Bleibe mit unseren Hersteller-spezifischen Infos immer auf dem neuesten Stand und lasse Dir von uns in unregelmäßigen Abständen einen kostenlosen Newsletter zusenden.

Trage Dich jetzt für unseren Newsletter ein:
Infos zu TV Herstellern:

Bild im Vergleich: Samsung eindeutig heller, Sony mit besseren Farben

Beide hier verglichenen Fernseher sind UHD-TVs und aktualisieren üblicherweise mit 100 Hz. Dazu setzen sie auf die Quantenpunkte (Quantum Dots), die unter anderem die Farbwiedergabe verbessern sollen. Allerdings kombinieren die Hersteller sie mit unterschiedlichen Panels – was der wesentliche Unterschied zwischen dem Sony A95K und dem Samsung QN95B ist.

Der Sony A95K ist ein QD-OLED-Gerät, also eine Mischung aus einem OLED-Panel mit selbstleuchtenden Pixeln und den Quantum Dots. Dies hat unter anderem ein perfektes Kontrastverhältnis von unendlich:1 zur Folge. Die QD-OLEDs aus dem Hause Samsung Displays sind 2022 in die Consumer Geräte integriert worden und haben eine besondere Subpixelstruktur.

Subpixel-Aufbau Samsung OLED TV S95B schematisch
Subpixel-Aufbau Samsung OLED TV S95B (schematisch)

Aber auch der Samsung QN95B muss sich als Neo QLED Top-Modell nicht wirklich verstecken. Er setzt auf ein klassisches VA LCD-Panel gepaart mit den Quantenpunkten. Dies führt zu einem nativen Kontrastverhältnis von 3.470:1. In Kombination mit der FALD Mini LED Hintergrundbeleuchtung, die die Neo QLEDs auszeichnet, steigert sich dies mit Local Dimming auf beachtliche 19.800:1.

Backlight-Mini-LED-FALD
Schematische Darstellung einer FALD Backlight Unit mit Mini LEDs und etwa 40 x 20 = 800 Dimmingzonen

Während das Kontrastverhältnis generell ein OLED-Pluspunkt ist, punkten LCD-TVs üblicherweise bei der Bildhelligkeit. So ist es auch bei diesem Vergleich. Der Samsung QN95B offenbart laut der Messungen ein viel helleres Bild. So erreicht er bei einem SDR-Testbild mit 10% Weißanteil mit 1.930 cd/m² einen fast fünfmal so hohen Wert wie der Sony A95K mit 410 cd/m². Ein ähnliches Bild zeigt sich bei SDR-Realcontent mit 1.020 zu 275 cd/m². Auch bei HDR ist der Unterschied groß, aber nicht ganz so gravierend. Hier liegen die Messwerte des Neo QLEDs mit 1.870 zu 980 cd/m² bei einem HDR-Testbild und mit 1.400 cd/m² zu 740 cd/m² bei realem HDR-Content knapp doppelt so hoch.

Dafür schlägt der Sony A95K bei der Blickwinkelstabilität zurück, erreicht hier überall 70 Grad. Der Samsung QN95B erreicht diesen Wert nur bei der Veränderung der Schwarzwerte. Farben und Helligkeit nehmen mit 40 bzw. 45 Grad deutlich früher ab.

Ebenfalls die Nase deutlich vorne hat der QD-OLED-TV von Sony bei der Farbwiedergabe. Obwohl beide auf 10 Bit Auflösung pro Farbkanal setzen, deckt der A95K den kleineren Farbraum nach DCI P3 mit 100% zu 90% wesentlich besser ab als der Neo QLED. Noch gravierender ist der Unterschied beim größeren Rec.2020-Farbraum, den der A95K mit sehr guten 86% bedient, der QN95K hingegen nur zu 65%.

Samsungs Neo QLED mit Mini LED ohne Blooming
Samsungs Neo QLED mit Mini LED ohne Blooming (© Samsung)

Der QD-OLED-TV bietet also das kontrastreichere, farbintensivere und blickwinkelstabilere Bild. Der Neo QLED punktet mit dem deutlich helleren Bild, setzt zudem Black Frame Insertion (BFI) bei 120 Hz mit doppelt so hoher Frequenz ein. Als Bildprozessoren werkeln im Samsung QN95K der Neo Quantum Processor 4K, während Sony den Cognitive Processor XR mit Dual Database Proccessing im A95K verbaut.

Einen weiteren Vorteil bringt der Samsung QN95B für Gamer und PC-Nutzer mit: er unterstützt neben den üblichen 100 bzw. 120 Hz Bildwiederholrate nativ auch noch 144 Hz, wenn Du ein entsprechendes Signal zuspielst. Wenn Du beispielsweise einen PC mit entsprechender Grafikkarte hast, kannst Du hier 144 Hz wiedergeben, was sich positiv auf die Bewegtbildschärfe auswirkt.

Eigenschaft Samsung QN95B Sony A95K
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100/144 Hz 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis (nativ) 3470:1 unendlich:1
Kontrastverhältnis (local dimming) 19800:1
Paneltyp VA LCD QD-OLED
Hintergrundbeleuchtung FALD Mini LED ohne
Local Dimming ja Pixel Dimming
SDR Peak 10% 1930 cd/m² 410 cd/m²
SDR Real Scene 1020 cd/m² 275 cd/m²
HDR Peak 10% 1870 cd/m² 980 cd/m²
HDR Real Scene 1400 cd/m² 740 cd/m²
Veränderung der Farben ab 40° 70°
Veränderung der Helligkeit ab 45° 70°
Veränderung der Schwarzwerte ab 70° 70°
Farbraumabdeckung DCI P3 90% 100%
Farbraumabdeckung Rec.2020 65% 86%
BFI ja (bis zu 120 Hz) ja (bis zu 60 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 Bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Zusammenfassend kann man sagen: der Samsung QN95B ist ein Helligkeitsmonster. Dank des Mini LED FALD Systems kommt er auf einen sehr guten Kontrast von knapp 20.000:1. Hier macht es der QD-OLED von Sony natürlich noch etwas besser, kann aber nicht die Helligkeiten liefern, die der Samsung hat. Dennoch kommt der Sony A95K auf einen beachtlichen Wert von knapp 1000 cd/m² in der Spitze bei HDR-Content. Aber auch der Sony A95K bringt Alleinstellungsmerkmale mit: mit seiner enormen Farbraumabdeckung und er perfekten Blickwinkelunabhängigkeit zeigt er tolle Farben und kann von jeder Sitzposition aus mit gleichem Vergnügen angeschaut werden, ohne die Farben verblassen zu lassen.

Soundsystem und Audio: Sony A95K mit Acoustic Surface Audio mit tollem System, Samsung QN95B mit mehr Power

Auf dem Papier spendiert Samsung seinem QN95B mit 4.2.2 Kanälen das bessere Soundsystem. Es leistet 70 Watt, optimiert mit Q Symphony das Zusammenspiel mit kompatiblen Soundbars und lässt mit Object Tracking Sound Plus (OTS+) den Klang der Handlung über den Bildschirm folgen.

Dies kann auch der Sony A95K, setzt dabei mit Acoustic Surface Audio+ dazu das spannendere Konzept ein. Sein 2.2 Kanal Audiosystem hat zwar nur 60 Watt Ausgangsleistung, versetzt mit seinen je zwei Aktuatoren und Subwoofern aber den Bildschirm in minimale Schwingungen und verwandelt ihn so zum Lautsprecher. So kommt der Sound direkt aus dem Bild. Dazu setzt auch Sony auf diverse Features zum Verbessern des Sounds, darunter 3D Surround Upscaling, Voice Zoom 2 und Acoustic Center Sync.

Beide hier verglichenen UHD-TVs unterstützen das Soundformat Dolby Atmos. Im Gegensatz zu Samsung spart Sony hingegen nicht an den DTS-Lizenzgebühren.

HDR-Unterstützung: Dolby Vision bei beiden dabei

Auch bei den HDR-Formaten für Hochkontrastbilder gibt es Unterschiede. Samsung zählt bekanntermaßen zu den HDR10+-Verfechtern, während Sony als Dolby-Vision-Unterstützer auftritt. Bei HDR10 und HLG herrscht hingegen Einigkeit.

Ausstattung: Sony A95K mit BRAVIA CAM, Samsung QN95B mit One Connect Box

Beide hier verglichenen Smart-TVs sind im oberen 4K-Segment ihrer Hersteller angesiedelt. Das merkt man auch bei der Ausstattung – zumindest in vielen Belangen. Allerdings spart sich Sony auf zwei der vier HDMI-Anschlüsse den neuen Standard HDMI 2.1. Hier ist Samsung spendabler und stattet den QN95B mit viermal HDMI 2.1 aus. Dazu verbaut man mit drei Stück auch einen USB-Anschluss mehr als im A95K, der wiederum mit einem Composite-Port punktet. Einen optischen Digitalaudioausgang als Alternative zum in beiden Fällen vorhandenen eARC (Enhanced Audio Return Channel) und einen LAN-Port als kabelgebundenes Pendant zum ebenfalls vorhandenen drahtlosen WLAN haben sie allesamt.

Samsung bietet im QN95B nicht nur die etwas bessere Anschluss-Armada, sondern wirft noch einen gewaltigen Pluspunkt in den Ring. Das Gerät kommt mit der One Connect Box. Dies ist ein separater Kasten, an dem alle Anschlüsse untergebracht sind. Von hieraus läuft dann nur ein dünnes und nahezu unsichtbares Kabel zum Bildschirm, was das Verstecken des Kabelwirrwarrs in einem Schrank ermöglicht und die Wandmontage erleichtert.

Samsung QN95B Anschluss One Connect Box auf Rückseite des TVs (das einzige Kabel, welches zum TV führt)
Samsung QN95B Anschluss One Connect Box auf Rückseite des TVs (das einzige Kabel, welches zum TV führt)

Dafür kontert auch Sony mit einem innovativen Feature. Die Sony BRAVIA CAM, die oben am Gerät aufgesteckt werden kann, eröffnet neue Möglichkeiten. Mit ihr lässt sich der Fernseher unter anderem mit Gesten steuern, für Videochats nutzen sowie dessen Einstellungen und Stromverbrauch optimieren.

Bravia Cam hier am Sony A95K (© Sony)
Bravia Cam hier am Sony A95K (© Sony)

Für den TV-Empfang stecken in beiden UHD-TVs Twin-Triple-Tuner für DVB-T2/C/S2. Dazu unterstützen sie zeitversetztes Fernsehen (Timeshift) und USB-Recording (PVR). Für viele noch wichtiger sind in der heutigen Zeit aber die smarten Funktionen. Sowohl unter TizenOS 2022 auf dem Samsung QN95B als auch unter Google TV auf dem Sony A95K lassen sich zahlreiche Streaming-Dienste sowie viele weitere Apps installieren.

Dazu bieten beide Hersteller eine Reihe weiterer smarter Funktionen. Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Assistant ist selbstredend. Dazu kommen bei Sony und Samsung noch jeweils eine eigene Lösung. Der A95K ist mit Apple AirPlay und HomeKit sowie Chromecast built-in vernetzbar, während Samsung unter anderem seine eigene Smart-Home-Plattform SmartThings setzt. Im nicht genutzten Zustand können sie über Living Decor bzw. den Ambient Mode verschieden Dinge wie Fotos darstellen.

Als Fernbedienung legt Samsung die Premium Solar Smart Remote mit Solarladung, Sony die Premium-Fernbedienung mit Hintergrundbeleuchtung und einfacher Reinigung bei.

Gaming und Input Lag: Samsung QN95B sehr schnell und mit 144 Hz Unterstützung

Auf die Frage, welcher der beiden hier verglichenen Fernseher der bessere Partner für eine Next-Gen-Spielekonsole ist, gibt es nur eine Antwort. Der Samsung QN95B hat hier mehr zu bieten. Fangen wir bei den Input Lags an, wo der Neo QLED mit 5 bis 11 ms durchweg die geringeren Werte liefert . Da kann der Sony A95K mit 9 ms bei [email protected] und 17 bis 18 ms bei 1080p bzw. [email protected] nicht mithalten.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der QN95B von Samsung eine Bildwiederholrate von bis zu 144 Hz und nicht „nur“ bis 120 Hz unterstützt. Außerdem ist er mit viermal HDMI 2.1 bestückt und bietet damit doppelt so viele schnelle HDMI-Ports wie sein Widersacher.

Bei der Unterstützung der HDMI-Features ALLM (Auto Low Latency Mode) und VRR (Variable Refresh Rate) herrscht bei beiden Geräten Einigkeit. Gleiches gilt auch für NVIDIA G-SYNC. Die andere beliebte Anti-Tearing-Alternative AMD FreeSync hat hingegen nur der Neo QLED an Bord.

Insgesamt ist der A95K von Sony vor allem auf das Zusammenspiel mit der hauseigenen PlayStation 5 ausgelegt, während sich der Samsung QN95B als ideales Gaming-Display für alle Spielekonsolen zeigt.

Eigenschaft Samsung QN95B Sony A95K
Input Lag 1080p 11 ms 18 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 11 ms 17 ms
Input Lag 4K (120 Hz) [email protected]: 5 ms 9 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync ja nein
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja, 4 x (mit 40 Gbit/s) ja, 2 x (HDMI 3, 4 mit 48 Gbit/s)

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design

Hinsichtlich des Bildschirms – beim Samsung QN95B je nach Wahl 55, 65, 75 oder 85 Zoll, beim Sony A95K entweder 55 oder 65 Zoll groß – gibt es keine sonderlich großen Unterschiede, wenn man von vorne auf die Geräte schaut. Beide Displays werden mit 8 bzw. 9 mm von sehr dünnen Rändern umgeben.

Samsung QN95B mit dünnem Gehäuserahmen
Samsung QN95B mit dünnem Gehäuserahmen
Samsung QN95B Standfuß
Samsung QN95B Standfuß

Dennoch unterscheiden sich die Geräte optisch recht stark, was vor allem an der Standlösung liegt. Während Samsung sein Modell auf einen zentralen und recht schlanken Fuß stellt, nimmt er beim Sony A95K die volle Gerätebreite ein. Allerdings bietet er auch einen größeren Nutzen, da der Bildschirm sowohl vorne (Frontposition-Stil) als auch hinten (Rückposition-Stil) auf der Standplatte positioniert werden kann. So lässt sich der Fernseher entweder in den Mittelpunkt rücken oder an eine Wand anschmiegen. Optional können beide Geräte auch an einer Wand aufgehängt werden.

Sony QD-OLED TV A95K in 65 Zoll mit Standfuß in Frontposition (© Sony)
Sony QD-OLED TV A95K in 65 Zoll mit Standfuß in Frontposition (© Sony)

Von der Seite zeigt sich zudem, dass der Neo QLED (auch dank der One Connect Box) mit nur 18 mm insgesamt deutlich dünner ist als der A95K mit 43 mm. Das ist durchaus ungewöhnlich, dass ein LCD-TV dieses Duell gegen einen OLED-Fernseher gewinnt.

Abbildung Samsung GQ85QN95BAT
Abbildung Sony XR-65A95K/P BRAVIA XR 65 Zoll Fernseher(QD OLED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR), Smart TV(Google TV),2022 Modell),Titanschwarz inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie

Datenblätter des Samsung QN95B und Sony A95K im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung GQ85QN95B, Sony XR-65A95K
 GQ85QN95BXR-65A95K
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
Bildschirmdiagonale85 Zoll65 Zoll
Bildwiederholrate100HzXR OLED Motion, Auto-Modus
PQI (Picture Quality Index)4700 
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum Samsung QN95B und Sony A95K haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung Samsung GQ85QN95BAT
Abbildung Sony XR-65A95K/P BRAVIA XR 65 Zoll Fernseher(QD OLED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR), Smart TV(Google TV),2022 Modell),Titanschwarz inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie
SerieModelle
QN95BGQ55QN95B (1.379,00 €)
GQ65QN95B (1.837,82 €)
GQ75QN95B (2.395,00 €)
GQ85QN95B (3499,00 EUR)
A95KXR-55A95K (2.199,00 €)
XR-65A95K (2.999,00 €)

Empfehlung

Der Samsung Neo QLED QN95B bietet ein tolles und wesentlich helleres Bild und ein hohes Kontrastverhältnis, kann insgesamt bei der Bildqualität aber nicht ganz mit dem Sony A95K mithalten. Der punktet nicht nur mit einem perfekten Kontrast, sondern auch besserer Farbwiedergabe und Blickwinkelstabilität.

Bei der Ausstattung haben beide 4K-TVs unterschiedliche Vorzüge. Der QN95B bietet neben dem dünneren Design auch die praktische One Connect Box sowie viermal HDMI 2.1. Allerdings dürften vielen Nutzern auch die zwei HDMI-2.1-Anschlüsse des A95K langen, der dazu noch mit der innovativen BRAVIA CAM und Acoustic Surface Audio+ aufwartet. Samsung bietet dafür den besseren Gaming-TV.

Welcher der beiden Kontrahenten nun der für Dich bessere Fernseher ist, hängt auch von Deinen Vorlieben ab. Sie haben beide unterschiedliche Stärken, aber kaum Schwächen. Eine Hilfe bei der Kaufentscheidung könnten die verfügbaren Diagonalen und Preise sein, wobei sich die unverbindlichen Preisempfehlungen der beiden gemeinsamen Größen 55 und 65 Zoll kaum unterscheiden. Samsung bietet den QN95B aber eben in zwei noch größeren Diagonalen an.

Für welchen Fernseher würdest Du Dich entscheiden? Samsung QN95B oder Sony A95K?

Weitere interessante Artikel zum Samsung QN95B und Sony A95K findest Du hier:

header vs Samsung QN95B vs Sony A95K Samsung QN95B vs Sony A95K TV Vergleich: Quantum Dot LCD gegen Quantum Dot OLED, welcher Fernseher ist besser? - Neo QLED Top-Modell gegen neuartigen QD-OLED – so kann man das Duell zwischen dem Samsung QN95B und dem Sony A95K in wenigen Worten zusammenfassen. Um die beiden Modelle miteinander zu vergleichen, bedarf es dann aber doch ein paar Wörter mehr.
header vs Sony A80K vs Sony A95K Sony A80K vs A95K TV Vergleich: Sony Fernseher Duell OLED gegen QD-OLED - Mittelklasse-OLED oder neuer QD-OLED – was ist die bessere Wahl? Wir vergleichen den OLED-TV Sony A80K mit dem A95K, der die neue QD-OLED-Technologie an Bord hat. Beide gehören zur Sony OLED-AK-Serie aus dem Jahr 2022, welche zur XR-Klasse mit Cognitive
header Samsung QN85B vs Samsung QN95B Samsung QN85B vs QN95B TV Vergleich: Was sind die Unterschiede der beiden QLED-TVs aus 2022? - Mit den QNXXB-Modellen hat Samsung 2022 die zweite Generation der 2021 eingeführten Neo-QLED-Technologie auf den Markt gebracht. Wie im vergangenen Jahr bildet der QN85B den Einstieg, der QN95B ist das 4K-Top-Gerät. Beide bringen die Mini LED Hintergrundbeleuchtung mit, sind aber
header Samsung S95B vs QN95B Samsung S95B vs Samsung QN95B TV Vergleich: Samsungs Top-OLED gegen den Top-LCD Fernseher - Du suchst nach einem neuen Premium-Fernseher? Dann bist Du sicherlich über die beiden TV-Modelle von Samsung gestolpert, dem Samsung QD-OLED S95B und dem Samsung QLED QN95B. Aber was unterscheidet die Modelle, außer dem S und dem QN im Namen? Für
Header Sony A95K vs LG C2 Sony A95K vs LG C2 TV Vergleich: QD-OLED gegen OLED EVO, welcher ist besser? - Samsung und Sony fordern in diesem Jahr mit ihren ersten QD-OLED-Fernsehern die klassischen OLED-TVs heraus. Wie gut die neue Technologie wirklich ist und wo sie ihre Stärken hat, wollen wir für Dich mit einem Vergleich des Sony QD-OLED A95K und