LG OLED TVs 2022: Preise von LG ziehen an, Vergleich mit 2021er LG OLEDs

LG TV OLED 2022 Preise

Anfang März hat LG die Preise der OLED Fernseher aus dem Jahr 2022 für Deutschland und den Rest Europas verkündet. Die unverbindliche Preisempfehlung gibt einen guten Aufschluss darüber, wie LG die „Wertigkeit“ seiner OLEDs einschätzt. Die Preise fallen natürlich im Laufe des Jahres, denn die UVP ist meist nur ein sehr hoher Einstiegspreis.

LG OLED TV Lineup 2022 (© LG)
LG OLED TV Lineup 2022 (© LG)

Was hat LG an seinen OLED Preise gemacht? Wird es 2022 nicht günstiger, sondern teurer? Lies jetzt die Details in unserem Artikel nach.

Update: Preis für den großen LG OLED97G2 bekannt geworden: er wird ab der zweiten Jahreshälfte 2022 verfügbar sein und 24.999€ kosten.

LG OLED 2022 Preisübersicht für A2, B2 C2x, G2 und Z2 Modell

Die Tabelle zeigt Dir übersichtlich die von LG avisierte UVP:

Preise für die 2022er OLED TVs von LG

Modell / Diagonale

42 Zoll

48 Zoll

55 Zoll

65 Zoll

77 Zoll

83 Zoll

88 Zoll

97 Zoll

A2

-

1.549 €

1.699 €

2.599 €

offen

-

-

-

B2

-

-

1.899 €

2.799 €

4.499 €

-

-

-

C27

1.649 €

1.749 €

2.249 €

3.099 €

5.299 €

7.499 €

 

-

C28

1.649 €

1.749 €

2.249 €

3.099 €

5.299 €

-

-

-

C29

1.649 €

1.799 €

2.299 €

3.199 €

5.399 €

7.499 €

-

-

CS9

-

-

2.099 €

2.899 €

4.799 €

-

-

-

G2

-

-

2.499 €

3.599 €

5.999 €

8.999 €

-

24.999 €

Z2

-

-

-

-

14.999 €

-

29.999 €

-

Im folgenden Diagramm findest Du die LG OLED-Preise im Vergleich. Wichtig: der aufgerufene Preis ist auf eine logarithmische Skala aufgetragen, damit die sehr teuren Modell Z2 und der 97 Zoll große G2 nicht einen zu weiten Ausschlag nach oben zeigen.

Preise LG OLED 2022 im Vergleich Diagramm
Preise LG OLED 2022 im Vergleich Diagramm

Unsere Einschätzung zu den Preisen der 2022er OLEDs von LG

Nicht jedes Modell hat alle Displaydiagonalen im Angebot. Außerdem sind noch einige Preise bzw. Modelle offen. So ist beispielsweise das 97 Zoll große G2 Modell (noch) nicht durch LG gelistet. Und wir vermissen außerdem noch das 77 Zoll große A2 Fernsehermodell, dessen Vorgänger LG A1 in dieser Größe vorhanden war.

Der G2 ist nun auch in der großen Displaydiagonale von 83 Zoll verfügbar. Dieses war bei der G1-Serie aus 2021 noch nicht der Fall, die größte Diagonale ging bis zu 77 Zoll. Außerdem kommt die riesige Bildschirmdiagonale von 97 Zoll hinzu. Laut den Informationen von LG wird das Modell OLED97G2 in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein und 24.999€ kosten.

Interessant ist die erneute Aufteilung der C2 TVs in drei verschiedene Submodelle. So hat es LG auch bei der Vorgängerserie, dem LG C1, gemacht. Auch hier findet sich wieder ein C27, C28 und C29. Der C29 ist gegenüber den anderen Modellen ab 48 Zoll Diagonale etwas teurer. Was die genauen Unterschiede sein werden, die die Preisdifferenz rechtfertigen, werden wir im Laufe des Jahres sehen und in unserem LG OLED-Artikel zur 2022er Serie aufführen.

Die 42 Zoll großen TVs sind 2022 neu und leider etwas höher eingepreist, als wir noch Anfang 2022 erhofft haben. Wenn meinen eine Preisreduktion von 40% auf dieses OLED-Modell annimmt, welche die Straßenpreise zum Ende des Jahres unserer Erfahrung nach annehmen können, dann bleibt ein Preis von etwa 1000€ stehen. Wir sind gespannt, wo sich der 42 Zoll große OLED C2 tatsächlich zum Black Friday einpendelt.

Außerdem ist ein Modell CS9 in der Information von LG zu den Preisen aufgetaucht. Dieses ist in allen verfügbaren Diagonalen in der UVP um einige hundert Euro günstiger. Wir vermuten hier eine abgespeckte Variante des C2, entweder mit älterer Technik oder mit beispielsweise nur einem Tuner (wie es beim C16LA der Fall war).

Wie haben sich die 2022er LG OLED-Preise im Vergleich zur Vorjahresserie aus 2021 entwickelt?

Interessant ist immer ein Preisvergleich zwischen den Modellen der aktuellen und der Vorjahresserie. So zeigt sich anhand der ersten UVP, wie LG ihre eigenen TVs einstuft. Hierbei haben wir für die C2-Serie die niedrigeren Preise (Modelle C27 und C28) verwendet.

Preise LG OLED TV 2022 und 2021 im Vergleich
Serie Diagonale Preise 2022 Preise 2021 Differenz absolut Differenz prozentual
A 48 1.549 € 1.499 € 50 € 3%
A 55 1.699 € 1.599 € 100 € 6%
A 65 2.599 € 2.499 € 100 € 4%
B 55 1.899 € 1.799 € 100 € 6%
B 65 2.799 € 2.699 € 100 € 4%
B 77 4.499 € 4.999 € -500 € -10%
C 42 1.649 €
C 48 1.749 € 1.649 € 100 € 6%
C 55 2.249 € 1.999 € 250 € 13%
C 65 3.099 € 2.799 € 300 € 11%
C 77 5.299 € 5.299 € 0 € 0%
C 83 7.499 € 7.999 € -500 € -6%
G 55 2.499 € 2.399 € 100 € 4%
G 65 3.599 € 3.499 € 100 € 3%
G 77 5.999 € 6.499 € -500 € -8%
G 83 8.999 €
Z 77 14.999 € 19.999 € -5.000 € -25%
Z 88 29.999 € 29.999 € 0 € 0%

Du erkennst anhand der Tabelle, dass die Preise für die allermeisten Displaydiagonalen etwas erhöht wurden, prozentual nur moderat, aber bei den hohen Beträgen macht das absolut 100 Euro oder mehr aus. Vielleicht hat LG hier die 2021 und 2022 angezogene Inflation versucht auszugleichen.

Preisreduktionen gab es nur bei einigen wenigen Modellen mit den großen Displaydiagonalen: so ist der B2 mit 77 Zoll ca. 500€ günstiger eingestuft. Ebenso der 83 Zoll große C2 und der 77 Zoll große G2. Wenn Du eine hohe absolute Preisersparnis haben möchtest, dann schaue Dir den LG Z2 mit 8K Auflösung und 77 Zoll an: dieser ist gegenüber dem Vorjahr um satte 5000€ günstiger; aber dennoch mit einer UVP von ca. 15.000€ sehr teuer.

Bei der beliebten C-Serie gibt es Preisanstiege von teilweise 10% und mehr. Das könnte darin begründet liegen, dass LG mit der C2 Serie nun das Evo Panel einsetzt, welches 2021 ausschließlich in der G1 Serie integriert wurde und für eine höhere Spitzenhelligkeit sorgt.

Einen ähnlichen Preisanstieg konnten wir bei den Samsung QLED TVs 2022 beobachten. Hier hat Samsung die Preisempfehlung ebenfalls erhöht: Samsung QLED und Neo QLED TVs 2022: Preise steigen gegenüber Vorjahr. Einen deutlich heftigeren Preisanstieg konnten wir auch bei Sony beobachten: Sony LCD und OLED TV Preise 2022 in der Übersicht: teils saftige Preissteigerungen gegenüber 2021

Sind die höheren Preise gerechtfertigt? Unser Fazit

LG setzt eindeutig auf das Zugpferd OLED und erweitert das Portfolio um weitere Displaydiagonalen. So sind die Modelle mit 42 Zoll und 97 Zoll neu im Portfolio, wobei wir uns bei der 42 Zoll großen Variante einen günstigeren Einstiegspreis erhofft haben.

Insgesamt zieht LG die Preise bei seinen OLEDs etwas an; nur wenige Displaydiagonalen sind wirklich günstiger geworden. Dafür wird in der C2 Serie das verbesserte Evo-Panel eingesetzt, welches sich im Vorjahr nur im G1 OLED gefunden hat. Zwar wurden die Panel auch bei einigen C1-Modellen gesichtet, diese wurden aber nicht so angesprochen wie das G1-Panel, so dass die Spitzenhelligkeit beim C1 trotz dieser Panel nicht stieg.

Insgesamt zeigen sich vermutlich die Inflation und die dadurch ggf. gestiegenen Herstellungskosten der OLED-TVs in den 2022er OLED Preisen. Oder aber LG möchte ihre Marge erhöhen und gibt dies an die Käufer weiter. Wir sind gespannt, wie die neuen TVs 2022 performen und werden den Artikel zu den OLED-Modellen 2022 immer aktuell halten. Ein ähnliches Bild zeigt sich übrigens auch bei den Preisen der QNED-TVs aus 2022 von LG.

LG stellt jedes Jahr sein neues TV-Lineup auf der CES mit allen Innovationen vor.

Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte viele Informationen, technische Daten und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2022 von LG.