Samsung QN95C vs S95C Premium TV Vergleich: Top-QLED gegen Top QD-OLED, welcher ist besser?

header vs Samsung QN95C vs S95C

In diesem Vergleich stellen wir die Flaggschiff-Modelle aus dem Jahr 2023, den Samsung QN95C und den Samsung S95C, gegenüber. Beide Modelle bieten beeindruckende Merkmale und gehören zur Familie der Quantum Dot-TVs an. Obwohl die Quantum Dots für die Farbdarstellung entscheidend sind, haben wir einen großen Unterschied zwischen den TVs festgestellt. Welche Kriterien sind für Dich am wichtigsten: Bildqualität, Design, Audioleistung oder Gaming-Performance? Lies Dich jetzt in die wesentlichen Unterschiede ein.

Abbildung Samsung Neo QLED 4K QN95C 85 Zoll Fernseher (GQ85QN95CATXZG, Deutsches Modell), Neo Quantum HDR+, Infinity One Design, Neural Quantum Prozessor 4K, Smart TV [2023]
Abbildung GQ77S95CAT 195 cm (77") OLED-TV titanschwarz / F

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Samsung QN95C und Samsung S95C

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Samsung QN95C und Samsung S95C.

Vorteile des Samsung QN95C

  • QLED-TV mit FALD und vielen Dimming-Zonen, dadurch auch höhere Helligkeit als der S95C
  • HDMI 2.1-Anschlüsse mit hoher Bandbreite (48 Gbit/s)
  • mit 85 Zoll Bildschirmdiagonale verfügbar
Abbildung Samsung Neo QLED 4K QN95C 85 Zoll Fernseher (GQ85QN95CATXZG, Deutsches Modell), Neo Quantum HDR+, Infinity One Design, Neural Quantum Prozessor 4K, Smart TV [2023]

Vorteile des Samsung S95C

  • Höhere Farbraumabdeckung und echtes Schwarz
  • Schlankes und elegantes Design mit schmalem Rahmen und geringer Tiefe
  • One Connect Box für die einfache Verkabelung des Fernsehers (insbesondere bei der Wandmontage)
  • Breitere Farbraumabdeckung für lebendige Farben im Vergleich zum QN95C
Samsung S95C aus 2023 mit 77 Zoll in Titanschwarz (© Samsung)
Samsung S95C aus 2023 mit 77 Zoll in Titanschwarz (© Samsung)
Für welchen TV würdest Du Dich entscheiden? Samsung QN95C oder S95C?

Tabellarische Übersicht zu den Unterschieden

Eigenschaft Samsung QN95C Samsung S95C
Design
Abbildung Samsung Neo QLED 4K QN95C 85 Zoll Fernseher (GQ85QN95CATXZG, Deutsches Modell), Neo Quantum HDR+, Infinity One Design, Neural Quantum Prozessor 4K, Smart TV [2023]
Abbildung GQ77S95CAT 195 cm (77") OLED-TV titanschwarz / F
Bild 4K-Auflösung
VA LCD (BGR)
Mini LED FALD
Hintergrundbeleuchtung
144 Hz native Bildwiederholrate
Farbtiefe: 10 bit
Black Frame Insertion (BFI): ja (bis zu 60 Hz)
Dimmingzonen: 1344 (65 Zoll), 1920 (75 Zoll), 2340 (85 Zoll)
Neo QLED
Ultra Viewing Angle
Neural Quantum Processor 4K
Ultimate UHD Dimming Pro
4K-Auflösung
QD-OLED
144 Hz native Bildwiederholrate
Farbtiefe: 10 Bit
Black Frame Insertion (BFI): ja (bis zu 60 Hz)
Neural Quantum Processor 4K
Ton 4.2.2 Kanal Audiosystem
70 Watt Ausgangsleistung
eARC
Object Tracking Sound+ (OTS+)
Q Symphony
4.2.2 Kanal Audiosystem
70 Watt Ausgangsleistung (inkl. Woofer)
Dolby Digital Plus
eARC via HDMI-3
Dolby Atmos via TrueHD mit eARC
Q-Symphony
Object Tracking Sound (OTS)
Dual Audio Support (Bluetooth)
HDR HDR10: ja
HLG: ja
Dolby Vision: nein
HDR10+: ja
HDR10: ja
HLG: ja
Dolby Vision: nein
HDR10+: ja
Ausstattung Smart TV: TizenOS 2023
Tuner: 2 x DVB-T2/C/S2
PVR: ja
HDMI: 4
davon HDMI 2.1: ja, 4x (48 Gbit/s)
USB: 2
Ambient Mode
Premium Solar Smart Remote (Schwarz)
Smart TV: TizenOS 2023
Tuner: 2 x DVB-T2/C/S2
PVR: ja
HDMI: 4
davon HDMI 2.1: ja, 4x (40 Gbit/s)
USB: 3
Timeshift
Samsung Solar Cell Smart Remote
Bluetooth
Ambient Mode
4 x HDMI 2.1 mit 4K@120 Hz (Update: 40 Gbit/s nach einem Firmware-Update, nicht mehr 48 GBit/s)
One Connect Box mit zwei Kabellängen (0,3m und 2,4m), montierbar hinter dem Standfuß
Gaming und Input Lag 1080p@60 Hz: 11 ms
4K@60 Hz: 11 ms
4K@120 Hz: 7 ms
HDMI Forum VRR: ja
Freesync: ja
G-SYNC: ja
ALLM: ja
Game Bar 3.0
1080p@60 Hz: 9 ms
4K@60 Hz: 10 ms
4K@120 Hz: 5 ms

HDMI Forum VRR: ja
Freesync: ja
G-SYNC: ja
ALLM: ja
Game Bar 3.0
Einschränkungen kein DTS
kein DivX
kein DTS
kein DivX
Aktuelle Preise GQ55QN95C
GQ65QN95C
GQ75QN95C
GQ85QN95C (3.448,99 €)
GQ55S95C (1399,00 EUR)
GQ65S95C (1999,00 EUR)
GQ77S95C (3099,00 EUR)

Quelle: teilweise rtings.com

aktuelle Angebote am 18.06.24


  • Samsung GQ77S95C bei Expert im Angebot
  • 144 Hz Panel, QD-OLED 2. Generation, Quantum Dots, Tizen Smart TV System, One Connect Box, 4 x HDMI 2.1, 2023er Modell
Du möchtest alle Informationen, technische Details und detaillierte Vergleiche zu Samsung Fernsehern bekommen?

Trage Dich hier für unseren kostenlosen Newsletter ein.

Einordnung ins Lineup, Diagonalen und UVP im Vergleich

Der Samsung QN95C gehört zum LCD-Lineup mit 4K aus dem Jahr 2023. Er ist das Top-Modell der QLED-Fernseher und der Nachfolger zum QN95B. Leider hat der QN95C im Gegensatz zu seinem Vorgänger keine One Connect Box.

Der S95C wird durch Samsung etwas höher eingestuft und bildet im OLED-Lineup 2023 das Top-Modell. Lediglich mit dem S95C bekommst Du 2023 beispielsweise eine One Connect Box.

Überblick Lineups 2023 LG Panasonic Samsung Sony
Überblick Fernseher Lineups 2023: LG, Panasonic, Samsung und Sony

Schauen wir uns die Unverbindliche Preisempfehlung für die TVs an, die immer ein Indiz für die Einordnung der jeweiligen Fernseher bei einem Hersteller geben.

Für die 55-Zoll-Modelle beträgt die UVP des QN95C 2.999 €. Der S95C hingegen ist mit einer UVP von 2.899 € etwas günstiger. Die 65-Zoll-Modelle haben eine UVP von 4.199 € für den QN95C und 4.099 € für den S95C. Auch hier beträgt die Preisdifferenz 100 € zugunsten des S95C. Bei den größeren 75 bzw. 77-Zoll-Modellen liegt die UVP des QN95C bei 6.199 €, während der S95C einen leicht höheren Preis von 6.399 € aufweist.

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
55 GQ55QN95C 2.999 € 55 € GQ55S95C 2.899 € 53 € 100 €
65 GQ65QN95C 4.199 € 65 € GQ65S95C 4.099 € 63 € 100 €
75/77 GQ75QN95C 6.199 € 83 € GQ77S95C 6.399 € 83 € -200 €
85 GQ85QN95C 7.999 € 94 €

Bild im Vergleich: QN95C heller, S95C mit besseren Farben

Beide Modelle bieten eine 4K-Auflösung und eine native Bildwiederholrate von 144 Hz. Das ist erfreulich, denn die übrigen Hersteller setzen 100 bzw. 120 Hz Panel ein. So kannst Du beispielsweise die Zuspielung über einen Computer mit der nativen Bildwiederholrate betreiben (wenn es Deine Grafikkarte zulässt).

Technologisch sind die Panel in den beiden Modellen aber grundverschieden:

Der QN95C verfügt über eine Mini LED Full Array Local Dimming (FALD) Hintergrundbeleuchtung und Local Dimming-Unterstützung. Er setzt damit auf ein LCD-Panel mit einer vollflächigen Hintergrundbeleuchtung und einem Vertical Alignment LCD (VA LCD).

Zur besseren Einordnung dieser Technologie im LCD-Umfeld: Ein VA LCD ist eine Subkategorie von LCD-Technologie, die für Flachbildfernseher und Monitore verwendet wird. Im Gegensatz zu anderen LCD-Technologien wie IPS (In-Plane Switching) und TN (Twisted Nematic) verwendet VA-LCD eine vertikale Ausrichtung der Flüssigkristallmoleküle.

Die vertikale Ausrichtung ermöglicht es, dass das Display einen höheren Kontrast und tiefere Schwarzwerte erreicht im Vergleich zu anderen LCD-Typen. Dies führt zu verbesserten Betrachtungswinkeln und einer besseren Darstellung von dunklen Szenen, was besonders bei Fernsehern wichtig ist. VA-LCDs bieten oft eine gute Bilddarstellung und sind in der Regel kostengünstiger als OLED-Displays.

Backlight-Mini-LED-FALD
Schematische Darstellung einer FALD Backlight Unit mit Mini LEDs und etwa 40 x 20 = 800 Dimmingzonen

Samsungs QLED wird dann dem VA LCD „hinzugefügt“. Samsungs QLED-Technologie nutzt Quantum Dots, winzige Nanopartikel, um lebendige und präzise Farben darzustellen. Durch diese Technologie wird eine breitere Farbskala, verbesserte Farbgenauigkeit und ein eindrucksvolles Farbvolumen erreicht. Quantum Dots ermöglichen außerdem eine präzise Steuerung von Helligkeit und Kontrast, was zu einer beeindruckenden Bildqualität führt, insbesondere in Verbindung mit Funktionen wie High Dynamic Range (HDR). Bei einem VA LCD ist das eine weitere Filterschicht, die die Hintergrundbeleuchtung so aufbereitet, dass die Farben eine höhere Abdeckung haben.

Quantum Dots werden auch in Samsungs QD-OLEDs, wie den S95C, eingesetzt. QD-OLEDs sind die Kombination aus selbstleuchtenden OLEDs für jedes Pixel und die Quantum Dots als farbverbessernde Einheit für jedes Subpixel. Sie stellen eine recht neue Display-Technologie im TV-Bereich dar, die Quantenpunkte mit organischen Leuchtdioden kombiniert. Diese Displays versprechen eine verbesserte Farbwiedergabe und Kontrastverhältnisse durch die Integration von Quantum Dots in die OLED-Pixelstruktur.

Subpixel-Aufbau Samsung OLED TV S95B schematisch
Subpixel-Aufbau Samsung OLED TV S95B (schematisch)

Diese beiden unterschiedlichen Technologien spielen in den beiden Premium-TVs von Samsung jetzt ihre Stärken aus. Wie sie in den einzelnen Bereichen abschneiden, schauen wir uns jetzt an.

Beim Kontrastverhältnis gibt es signifikante Unterschiede. Der QN95C hat ein natives Kontrastverhältnis von 2700:1, während der S95C ein unendliches Kontrastverhältnis aufgrund seines QD-OLED-Panels aufweist. Mit local dimming hat der QN95C ebenfalls einen hohen Kontrast von 200.000:1, so dass Du in hellen und dunklen Räumen ein sehr gutes Seherlebnis hast. Mit dem S95C und den tiefen Schwarzwerten sowieso.

Bei der Spitzenhelligkeit zeigt der QN95C bei einem 10% Weißfenster in SDR mit 1700 cd/m² und bei echtem SDR Content mit 1450 cd/m² beeindruckende Werte. Der S95C erreicht in diesen Kategorien 640 cd/m² bzw. 390 cd/m². Bei HDR mit einem 10% Weißfenster erreicht der QN95C 1750 cd/m² im Vergleich zu 1210 cd/m² beim S95C. Allerdings übertrifft der S95C den QN95C beim HDR Real Content mit 1060 cd/m² im Vergleich zu 950 cd/m².

Hier zeigt sich der Vorteil der FALD LCDs im QN95C: sie haben einfach mehr Helligkeitspotential, um hohe Leuchtkraft zu erzeugen. Der S95C spielt die Stärke dann aus, wenn sehr kleine Bereiche, wie z.B. ein Sternenhimmel, nur wenige helle Pixel erfassen.

Spitzenhelligkeit Samsung QN95C vs Samsung S95C
Spitzenhelligkeit Samsung QN95C vs Samsung S95C

Du sitzt nicht nur mittig? Die Veränderung der Farben ab einem Winkel von ca. 33° ist beim QN95C schlechter als beim S95C, der eine Stabilität bis 70° aufweist. Beim Betrachtungswinkel für die Helligkeitsveränderung zeigt der QN95C eine Abweichung der Genauigkeit ab 35° im Vergleich zu 70° beim S95C. Beim Betrachtungswinkel für die Schwarzwertveränderung hat der QN95C einen Wert von 70°, während der S95C 67° erreicht. Wenn Du nicht ausschließlich mittig vor dem TV sitzt, ist der S95C durch seine hohe Stabilität auch bei breiten Betrachtungswinkeln die bessere Wahl.

Wie sieht die Farbraumabdeckung aus? In dieser Kategorie sollten beiden TVs ihren Vorteil durch die Quantum Dots ausspielen. Der S95C bietet eine DCI P3 Farbraumabdeckung von 100%, während der QN95C 90% erreicht. Auch beim Rec.2020-Farbraum übertrifft der S95C mit 86% den QN95C deutlich, der nur 66% erreicht. Hier sind wir tatsächlich über die „schlechte“ Performance des QN95C im Rec.2020 Farbraum verwundert: durch die Quantums Dots sollte hier eigentlich eine Farbraumabdeckung von 70% oder mehr möglich sein. Es scheint hier einen Faktor zu geben, der die Genauigkeit der Farben bzw. die Breite der Abdeckung reduziert. Der S95C spielt bei der Farbwiedergabe also eindeutig seine Stärke aus und lässt den QN95C weit zurück.

Beide Fernseher unterstützen BFI (Black Frame Insertion) mit einer maximalen Frequenz von 60 Hz und haben eine Auflösung von 10 Bit pro Farbkanal. OLEDs haben auch von anderen Herstellern nur BFI mit 60 Hz, aber Premium-LCDs bringen meist 120 Hz mit. Wieso das beim QN95C nicht der Fall ist, können wir uns leider nicht erklären.

Black Frame Insertion Beispiel quer
Black Frame Insertion (BFI) Beispiel: nach jedem Frame wird kurzzeitig ein schwarzer Zwischenframe eingeführt, was für eine bessere Schärfenwahrnehmung bei Kamera-Schwenks sorgt

Zusammenfassend bieten beide Modelle eine beeindruckende 4K-Auflösung und native Bildwiederholraten von 144 Hz, was sich im Vergleich zu anderen Herstellern im oberen Bereich bewegt. Der S95C glänzt jedoch mit seinem unendlichen Kontrastverhältnis, während der QN95C in der Spitzenhelligkeit meist vorne ist. Darüber hinaus erreicht der S95C eine bessere Farbraumabdeckung und hat ein QD-OLED-Panel im Gegensatz zum VA-LCD des QN95C.

Eigenschaft Samsung QN95C Samsung S95C
Auflösung 4K 4K
native Bildwiederholrate 144 Hz 144 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis (nativ) 2700:1 unendlich:1
Kontrastverhältnis (local dimming) 201.000:1  –
Paneltyp VA LCD (BGR) QD-OLED
Hintergrundbeleuchtung Mini LED FALD  –
Local Dimming ja  –
SDR Peak 10% 1700 cd/m² 640 cd/m²
SDR Real Scene 1450 cd/m² 390 cd/m²
HDR Peak 10% 1750 cd/m² 1210 cd/m²
HDR Real Scene 950 cd/m² 1060 cd/m²
Veränderung der Farben ab 33° 70°
Veränderung der Helligkeit ab 35° 70°
Veränderung der Schwarzwerte ab 70° 67°
Farbraumabdeckung DCI P3 90% 100%
Farbraumabdeckung Rec.2020 66% 86%
BFI ja (bis zu 60 Hz) ja (bis zu 60 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Soundsystem und Audio: beide TVs sehr gut ausgestattet

Im Bereich der Audioeigenschaften gibt es einige Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen dem Samsung QN95C und dem Samsung S95C Fernseher:

Beide Modelle verfügen über ein beeindruckendes 4.2.2 Kanal Audiosystem, das für ein immersives Klangerlebnis sorgt. Beide bieten auch eine Ausgangsleistung von 70 Watt, die sich über die Lautsprecher verteilen. Der QN95C unterstützt eARC (Enhanced Audio Return Channel), was hochwertigen Audio-Streaming und -übertragung ermöglicht. Der S95C bietet eARC via HDMI-3 und ermöglicht zudem Dolby Atmos via TrueHD mit eARC. Dies ist ein bemerkenswerter Unterschied, da Dolby Atmos ein fortschrittliches Audiosystem ist, das dreidimensionalen Klang bietet und besonders in Heimkinoanwendungen geschätzt wird.

Beide Fernseher unterstützen eARC (enhanced Audio Return Channel), was eine verbesserte Übertragung von hochauflösendem Audio über HDMI ermöglicht. Die OTS-Technologie (Object Tracking Sound) ist integriert, um den Klang entsprechend der Bewegungen auf dem Bildschirm anzupassen. Zudem verfügen beide über Q-Symphony, eine Funktion, die die TV-Lautsprecher mit kompatiblen externen Soundbars synchronisiert, um einen raumfüllenden Klang zu erzeugen. Leider unterstützen beide TVs keinen DTS-Codec. Wie Du damit umgehen kannst, erfährst Du hier: Fehlende DTS-Unterstützung bei Samsung Fernsehern ab 2018 und LG TVs ab 2020: Was tun und wie umgehen?

Der QN95C und S95C bieten beeindruckende Audiofunktionen, darunter 4.2.2 Kanal Audiosysteme und eine hohe Ausgangsleistung. Hast Du weiteres Equipment von Samsung, wie beispielsweise eine Soundbar, kannst Du das Klangbild durch Q-Symphony und die gleichzeitige Nutzung von TV- und Soundbar-Lautsprechern verbessern.

Ausstattung und HDR-Unterstützung: S95C mit One Connect Box

Im Bereich der Ausstattung und HDR-Unterstützung der Samsung QN95C und S95C Fernseher ergeben sich folgende Gemeinsamkeiten:

Beide Fernseher bieten eine fast vollständige HDR-Unterstützung. Sowohl der QN95C als auch der S95C unterstützen HDR10 und HLG (Hybrid Log-Gamma). Beide Modelle bieten jedoch keine Unterstützung für Dolby Vision, was sehr schade ist. Samsung sperrt sich seit Jahren, auch Dolby Vision Support in ihre Fernseher zu integrieren. Dafür setzen sie auf das dynamische HDR10+, woran Samsung selber mitentwickelt hat.

Weiterer wichtiger Punkt bei der Ausstattung ist das Smart TV System. So verfügen sowohl der QN95C als auch der S95C über Smart TV-Funktionen und laufen auf dem TizenOS 2023-Betriebssystem. Beide Modelle bieten zwei Tuner (DVB-T2/C/S2), Timeshift und eine gleichzeitige Aufnahme und Anschauen zweier unterschiedlicher Sender im Live-TV ermöglicht. Die Unterstützung für PVR (Personal Video Recorder) ist bei beiden gegeben, was das Aufzeichnen von TV-Inhalten auf eine externe Festplatte möglich macht.

Besonderer Vorteil des Samsung S95C ist die One Connect Box (OCB), die der QN95C nicht hat. Die One Connect Box von Samsung bietet den Vorteil, Anschlüsse und Prozessoreinheit extern zu platzieren, wodurch effektives Kabelmanagement, einfachere Installation mit nur einem Kabel sowie ein ästhetisch ansprechenderes Design des Fernsehers ermöglicht werden. Dies erleichtert auch die flexible Platzierung des Fernsehers und reduziert das Kabelgewirr hinter dem Display.

Samsung hatte im letzten Jahr noch den Vorgänger QN95C, den QN95B, mit einer OCB ausgestattet. Nun hat der S95C dieses Privileg, dessen Vorgänger S95B keine OCB hatte. Hier zeigt sich auch, dass Samsung den S95C oberhalb des QN95C platziert.

Beide Fernseher bieten 4 HDMI-Anschlüsse, wovon alle HDMI 2.1 unterstützen. Allerdings ist hier ein Unterschied zu beachten: Der QN95C bietet HDMI 2.1 mit einer Geschwindigkeit von 48 Gbit/s, während der S95C nach einem Firmware-Update auf 40 Gbit/s heruntergestuft wurde. Dies kann für Dich bei Zuspieler mit höherer Bandbreite bei 4K@120 Hz mit höherer Farbtiefe von Bedeutung sein. Bei den ersten Tests hatte der S95C noch eine Unterstützung von 48 Gbit/s, was dann aber später gedrosselt wurde. Vermutung ist, dass die One Connect Box (OCB) diese Unterstützung einfach nicht liefert, da das letztjährige Modell mit OCB ebenfalls die „Einschränkung“ hatte. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist, dass der QN95C 2 USB-Anschlüsse hat, während der S95C 3 USB-Anschlüsse bietet.

Der QN95C und der S95C unterstützen den Ambient Mode (mehr Details zum Ambient Mode), der es ermöglicht, den Fernseher im ausgeschalteten Zustand als digitales Kunstwerk oder Informationsdisplay zu nutzen. Darüber hinaus verfügen beide Modelle über hochwertige Smart Remotes mit kleinen Solarzellen auf der Rückseite, um den Akku der Smart Remote zu laden. Nie wieder überraschend leere Batterien in der Fernbedienung, wenn Du ein wenig auf die Ladung achtest.

Gaming und Input Lag: S95C etwas schneller, trotz identischem Bildprozessor

Im Bereich Gaming und Input Lag bieten sowohl der Samsung QN95C als auch der S95C Fernseher gute Spieleeigenschaften.

Der Input Lag bei einer 1080p-Auflösung beträgt beim QN95C 11 ms, während der S95C mit 9 ms einen etwas niedrigeren Input Lag aufweist. Bei einer 4K-Auflösung mit 60 Hz beträgt der Input Lag beim QN95C 11 ms, während der S95C mit 10 ms nur leicht besser abschneidet. In der 4K-Auflösung mit 120 Hz, die besonders für Gaming mit hoher Bildwiederholrate wichtig ist, erreicht der QN95C einen Input Lag von 7 ms, während der S95C mit 5 ms einen minimal niedrigeren Input Lag aufweist.

Der eingesetzte Bildprozessor ist identisch, daher haben wir uns gefragt, wo diese Unterschiede herrühren können. Wir vermuten, dass es an der Ansteuerung der Hintergrundbeleuchtung liegt. Der Prozessor muss neben vielen anderen Dingen dafür sorgen, dass die Dimming-Zonen der Hintergrundbeleuchtung richtig angesteuert werden. Das kann für die kleine Verzögerung sorgen, so dass der S95C mit seinen QD-OLEDs wenige Millisekunden schneller ist. Wirst Du einen Unterschied merken? Wahrscheinlich nicht. Wenn Du ein Hardcore-Zocker bist, wirst Du vermutlich sowieso auf einen 240 Hz Monitor gehen, der fürs professionelle Gaming einfach besser geeignet ist als ein Fernseher.

Beide Fernseher unterstützen die Auto Low Latency Mode (ALLM), HDMI Forum VRR (Variable Refresh Rate), Freesync und G-SYNC, was eine reibungslose Spieleleistung und minimale Verzögerungen ermöglicht.

Eigenschaft Samsung QN95C Samsung S95C
Input Lag 1080p 11 ms 9 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 11 ms 10 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 7 ms 5 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync ja ja
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja, 4x (48 Gbit/s) ja, 4x (40 Gbit/s)

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design: S95C richtig schlank

Abbildung Samsung Neo QLED 4K QN95C 85 Zoll Fernseher (GQ85QN95CATXZG, Deutsches Modell), Neo Quantum HDR+, Infinity One Design, Neural Quantum Prozessor 4K, Smart TV [2023]
Abbildung GQ77S95CAT 195 cm (77") OLED-TV titanschwarz / F

Schauen wir uns das TV-Design der Samsung QN95C und S95C Fernseher an. Die Gehäusefarbe des QN95C ist schieferschwarz, während der S95C in Titanschwarz gehalten ist. Hierbei handelt es sich um einen rein ästhetischen Unterschied, bei dem Du entscheiden kannst, was Dir besser gefällt.

Der Standfuß des QN95C ist ebenfalls in Titanschwarz gehalten und hat die Form eines „Round Neck Square,“ was ihm ein modernes und elegantes Aussehen verleiht. Der S95C hingegen verfügt über einen „Slim One Connect Stand“ in Titanschwarz, der sich nur um Nuancen unterscheidet.

Beim Gehäuserand des Bildschirms hat der QN95C einen 8mm breiten Rand, während der S95C mit einem noch schlankeren 7mm Rand aufwartet. Beides sehr gute Werte, die ein filigranes Aussehen von vorne zur Folge haben.

Die Tiefe der Fernseher unterscheidet sich dann etwas mehr, obwohl beide auf sehr guten Niveau sind. Eine Ingenieursmeisterleistung, was Samsung hier geschafft hat. Der QN95C hat eine Tiefe von 25mm, während der S95C nur 12mm tief ist. Die geringere Tiefe des S95C könnte eine attraktive Option für diejenigen sein, die ein besonders schlankes und unauffälliges Design bevorzugen und den TV mittels einer VESA-Wandhalterung direkt an die Wand bringen wollen.

Die geringe Tiefe kommt einerseits durch die QD-OLED-Technologie, die eben keine Hintergrundbeleuchtung braucht und damit schmaler gebaut werden kann. Andererseits hat der S95C durch die One Connect Box alle Schnittstellen ausgelagert, was wiederum Platz einspart. So ist eben der S95C nur halb so tief wie der „fette“ QN95C. Fett ist hier natürlich übertrieben, 25 mm sind für die eingesetzte Technologie extrem dünn.

Datenblätter des Samsung QN95C und Samsung S95C im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung GQ85QN95C, Samsung GQ77S95C
 GQ85QN95CGQ77S95C
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
Bildschirmdiagonale85 Zoll77 Zoll
Bildwiederholrate100Hz (bis zu 144Hz)120Hz (bis zu 144Hz)
Ausgangsleistung (RMS)70 W70 W
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum Samsung QN95C und Samsung S95C haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung Samsung Neo QLED 4K QN95C 85 Zoll Fernseher (GQ85QN95CATXZG, Deutsches Modell), Neo Quantum HDR+, Infinity One Design, Neural Quantum Prozessor 4K, Smart TV [2023]
Abbildung GQ77S95CAT 195 cm (77") OLED-TV titanschwarz / F
SerieModelle
QN95CGQ55QN95C
GQ65QN95C
GQ75QN95C
GQ85QN95C (3.448,99 €)
S95CGQ55S95C (1399,00 EUR)
GQ65S95C (1999,00 EUR)
GQ77S95C (3099,00 EUR)

aktuelle Angebote am 18.06.24


  • Samsung GQ77S95C bei Expert im Angebot
  • 144 Hz Panel, QD-OLED 2. Generation, Quantum Dots, Tizen Smart TV System, One Connect Box, 4 x HDMI 2.1, 2023er Modell

Empfehlung

Wenn du ein beeindruckendes Fernseherlebnis mit einer herausragenden Bildqualität suchst, dann sind beide Fernseher, QN95C und S95C, eine hervorragende Wahl.

Das QLED-Display des QN95C sorgt mit einer hohen Helligkeit und einem guten Kontrastverhältnis für eine lebendige Darstellung von Inhalten. Darüber hinaus bietet er eine umfangreiche HDR-Unterstützung mit HDR10 und HDR10+, was für ein immersives Seherlebnis sorgt. Das 4.2.2 Kanal Audiosystem und die Unterstützung von BFI (Black Frame Insertion) machen ihn auch zu einer großartigen Option für Gaming und anspruchsvolle Audioanforderungen.

Legst Du Wert auf extremes Schwarz bei der Darstellung der Bildinhalte und eine hervorragende Farbdarstellung, dann performt der S95C hier dank der QD-OLED-Technologie etwas besser. Auch wenn Du besonderen Wert auf ein schlankes und elegantes Design legst, könnte der Samsung S95C die richtige Wahl sein. Mit einem schlankeren Rahmen, einer geringeren Tiefe und einem Titan-schwarzen Farbschema sieht er ästhetisch ansprechend aus.

Bei den Preisen gibt es geringe Unterschiede, wobei der S95C in den kleineren Bildschirmgrößen von 55 und 65 Zoll etwas günstiger ist, während der QN95C in den größeren Modellen von 75/77 und 85 Zoll erhältlich ist.

Für welchen TV würdest Du Dich entscheiden? Samsung QN95C oder S95C?

Weitere interessante Artikel zum Samsung QN95C und Samsung S95C findest Du hier:

header vs Samsung S95D vs Samsung S95C Samsung S95D vs S95C OLED TV Vergleich: Premium-Fernseher aus 2024 und 2023, wie viel besser ist der neuere S95D? - Der Vergleich zwischen dem Samsung S95D und dem S95C wirft interessante Fragen für alle auf, die auf der Suche nach einem Premium-OLED-Fernseher sind. Beide Modelle überzeugen durch modernste QD-OLED-Technologie, hohe Bildqualität und erstklassige Features. Doch wie unterscheiden sich die beiden
header vs Samsung S90D vs Samsung S95C Samsung S90D vs S95C TV Vergleich: QD-OLED Duell zwischen dem 2024er und dem 2023er Flaggschiff-Modell - Stellst Du Dir die Frage, ob ein Schüler seinen Meister übertreffen kann? In unserem Vergleich stehen sich der Samsung S90D und der Samsung S95C gegenüber – zwei Spitzenmodelle aus der Welt der QD-OLED Fernseher. Der S90D aus dem Jahr 2024
Samsung S94C mit 65 Zoll und leicht gebogenem Panel Header Verbogenes Panel am Samsung QD-OLED TV: ist das ein Problem? - Als Samsung 2022 sein erstes QD-OLED TV-Modell, den S95B, einführte, war die Begeisterung groß. Die innovative Technologie versprach eine herausragende Bildqualität, die in puncto Farben, Kontrast und Schwarzwerten neue Maßstäbe setzen sollte. Im Jahr 2023 erweiterte Samsung seine QD-OLED-Palette um
header vs Samsung QN95C vs Sony A95L Samsung QN95C vs Sony A95L TV Vergleich: Samsungs Mini LED gegen Sonys QD-OLED TV - Willkommen zum Quantenpunkte-Duell! Wir lassen den Neo QLED Samsung QN95C mit Mini LEDs und den QD-OLED Sony A95L gegeneinander antreten. Beide haben Quantum Dots verbaut, die allerdings auf unterschiedlichen Panels sitzen. Welcher ist der bessere Smart-TV? Genau das haben wir
header vs Samsung QN95B vs QN95C Samsung QN95B vs QN95C TV Vergleich: Wie viel besser ist der Neo QLED Nachfolger QN95C aus 2023? - Wenn wir uns die neuesten Fernseher anschauen, fragen wir uns oft: Wie macht der neue TV das besser, was schon beim alten gut war? Der Samsung QN95C kommt als Nachfolger des Samsung QN95B daher, ähnlich wie ein Sohn, der in
close

Möchtest Du mehr Infos zu aktueller TV-Technologie haben? Brauchst Du einen generellen Überblick über den TV-Modell-Dschungel?

Hole Dir jetzt unser TV-Technik-Kompendium als PDF zum Nachlesen. In der Preview-Version für Dich kostenlos!

Tablet mit ebook TV Kaufberatung

* Wir verwenden Deine E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des E-Books!