Samsung The Frame 2019 (LS03R) vs. Samsung The Frame 2020 (LS03T) Kaufberatung und TV-Vergleich: die Lifestyle-TVs im direkten Vergleich

Samsung The Frame LS03R vs LS03T

2020 schickt Samsung seinen The Frame in die dritte Modellgeneration. Er trägt dieses Mal, den anderen Modellreihen folgend, das „T“ am Ende seiner LS03-Modellbezeichnung. Doch was hat sich beim LS03T im Vergleich zum LS03R aus dem Vorjahr geändert? Hat Samsung auch hier, wie bei vielen anderen Modellen, den Rotstift angesetzt und bei der Ausstattung gespart? Oder ist The Frame 2020 sogar besser als The Frame 2019? Genau das klärt unser Vergleich.

Abbildung Samsung LS03R The Frame 163 cm (65 Zoll) QLED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV)[Modelljahr 2019]
Abbildung Samsung The Frame GQ75LS03TAU

Weitere TVs aus dem 2020er TV-Lineup findest Du hier:

Das 2019er TV Lineup findest Du hier:

Samsung hat auf der CES 2020 seine neuen Innovationen und die Modelle des neuen Samsung TV-Lineups 2020 vorgestellt. Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur Serie 2020 von Samsung in unserem kostenlosen Newsletter.

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Samsung LS03R und dem Samsung LS03T

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen The Frame 2019 und The Frame 2020.

Samsung The Frame 2019 (LS03R) Samsung The Frame 2020 (LS03T)
Design
Abbildung Samsung LS03R The Frame 163 cm (65 Zoll) QLED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV)[Modelljahr 2019]
Abbildung Samsung The Frame GQ75LS03TAU
Bild
100 Hz native Bildwiederholrate (ab 55 Zoll, darunter 50 Hz)

Edge LED

VA-LCD

QLED

8 Bit + FRC

PQI 3000 (ab 55 Zoll), darunter 2400

100 Hz native Bildwiederholrate (ab 55 Zoll, darunter 50 Hz)

Edge LED

VA-LCD

QLED

8 Bit + FRC

PQI 3600 (ab 55 Zoll), 3100 bei 50 Zoll, 3000 bei 43 Zoll

Ton
2.2 Kanal Audio System

Integrierter Subwoofer

40 Watt Ausgangsleistung

(43 und 49 Zoll Version nur 2.0 System ohne Subwoofer mit 20 Watt Ausgangsleistung)

ARC

Dolby Atmos via Dolby Digital Plus

2.2 Kanal Audio System

Integrierter Subwoofer

40 Watt Ausgangsleistung

(43 und 50 Zoll Version nur 2.0 System ohne Subwoofer mit 20 Watt Ausgangsleistung)

eARC

Dolby Atmos via Dolby TrueHD

HDR
HDR10

HDR10+

HLG

(kein Dolby Vision)

HDR10

HDR10+

HLG

(kein Dolby Vision)

Ausstattung
Tizen 2019

DVB-T2/C/S2

PVR

Timeshift

Art Mode

ARC

HDMI 2.0b

Tizen 2020

DVB-T2/C/S2

PVR

Timeshift

Art Mode

Ambient Mode

eARC

HDMI 2.1 bis 40 Gbit/s (HDMI-Port 4)

Gaming und Input Lag
Full HD- und UHD-Auflösung: 14 ms

Full HD VRR: 6 ms

UHD VRR: 14 ms

AMD Freesync

HDMI Forum VRR (ab 55 Zoll)

Full HD- und UHD-Auflösung: 11 ms

Full HD VRR: 7 ms

UHD VRR: 14 ms

AMD Freesync

HDMI Forum VRR (ab 55 Zoll)

Einschränkungen
keine DTS- und DivX-Unterstützung, kein eARC, kein NVidia G-Sync keine DTS- und DivX-Unterstützung, kein NVidia G-Sync
Aktuelle Preise
QE43LS03R
QE49LS03R (907,96 €)
QE55LS03R (1.599,00 €)
QE65LS03R (2.150,00 €)
GQ32LS03T (453,84 EUR)
GQ43LS03T (1110,00 EUR)
GQ50LS03T (1299,00 EUR)
GQ55LS03T (1499,00 EUR)
GQ65LS03T (1948,89 EUR)
GQ75LS03T (3082,07 EUR)

Einordnung und Modellbezeichnungen

Beginnen wir mit einer Einordnung der beiden „Design-TVs“ von Samsung. Sie gehören, wie die Abkürzung „LS“ verrät, in die Kategorie der Lifestyle-TVs. The Frame trägt hierbei die „03“ im Namen, die anderen beiden Lifestyle-TVs The Serif die „01“ und The Sero die „05“. Diese Modelle heben sich von den „normalen“ Samsung-Fernsehern ab, da sie spezielle Features bieten.

Das Besondere an The Frame ist, dass es sich hierbei um einen Fernseher handelt, der wie ein Bild an der Wand hängen kann. Hierauf gehen wir weiter unten bei der Ausstattung noch ein. Zudem bietet er einen auswechselbaren Rahmen, muss also nicht immer in dem Standard-Schwarz im Wohnzimmer hängen. Die auswechselbaren Rahmen gibt es beispielsweise in Beige oder Schwarz.

Abbildung Samsung VG-SCFN55LP/XC The Frame Bilderrahmen, 138 cm (55 Zoll), beige
Abbildung Samsung VG-SCFN55DP/XC The Frame Bilderrahmen, 138 cm (55 Zoll), braun

Bild im Vergleich: The Frame 2020 besser

Größere Unterschiede zwischen den beiden Generationen der The Frame-Reihe gibt es beim Bild. Zwar lösen alle Modelle (bis auf der neue 32-Zoller, der nur Full HD darstellt) mit UHD auf. Bei der technischen Ausstattung des auf Samsungs QLED-Technologie basierenden TVs hat sich aber etwas geändert.

Zwar kommt weiterhin ein VA LCD-Panel mit einer Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung und Frame Dimming (kein Local Dimming) zum Einsatz. Hierbei setzt Samsung allerdings auch bei der Modellreihe aus 2020 die neuen Dual-LEDs mit zwei verschiedenen Farbtemperaturen als Hintergrundbeleuchtung ein, die der Konzern in diesem Jahr in vielen Modellen unterbringt. Sie sollen Szene für Szene den Farbton optimieren und den Kontrast erhöhen. Hierfür kommen neben blauen LEDs zusätzlich auch noch rote LEDs zum Einsatz. Diese erlauben es die Quantum-Dot-Farbschicht mit zwei verschiedenen Farbtemperaturen anzustrahlen und so die Farbtreue und den Kontrast zu verbessern.

Dieses Plus zeigt sich deutlich in den Messwerten im Vergleich zum LS03R aus dem vergangenen Jahr, als die neue Technologie „Dynamic Spectral Dual LED“ noch nicht verbaut war. Unter anderem wurde, wie angekündigt, der Kontrast deutlich erhöht. Während der The Frame 2019 noch auf ein solides Kontrastverhältnis von 4.500:1 kommt, liegt der Wert des Nachfolgers The Frame 2020 mit 8.100:1 fast doppelt so hoch.

Eine Verbesserung um rund 20 Prozent weist der neue LS03T gegenüber dem LS03R auch bei der Helligkeit des Bildes auf. Während die Spitzenhelligkeit des The Frame 2019 bei der Wiedergabe eines Testbildes mit 10 Prozent Weißanteil bei 450 cd/m² lag, erreicht der The Frame 2020 mit 530 cd/m² bei SDR-Material sowie 560 cd/m² bei HDR-Content bessere Werte. Gleiches gilt auch für die Helligkeit bei echtem Videomaterial. Auch hier schlägt der LS03T den LS03R recht deutlich. Bei SDR-Video ist sein Bild bis zu 500 cd/m² hell, das des Vorgängers nur 400 cd/m². Noch etwas größer ist der Vorsprung bei HDR-Material. Hier schneidet er mit 520 cd/m² gegenüber 410 cd/m² noch etwas besser ab.

Wie bereits weiter oben angeklungen ist, ist die Farbdarstellung einer der Vorzüge der Dual-LED-Technik. Dies belegen auch hier die Messwerte von rtings.com. Das Modell LS03T aus 2020 schneidet bei allen Vergleichsparametern besser ab. Die Farbraumabdeckung nach DCI P3 fällt mit 90% zu 86% genauso höher aus wie die nach Rec.2020. Hier ist der Unterschied mit 66% zu 65% allerdings deutlich geringer. Beim Farbvolumen nach DCI P3 (82% zu 76%) und Rec.2020 (62% zu 58%) kann der neue The Frame 2020 den Vergleich hingegen wieder deutlicher für sich entscheiden. Technisch setzen beide auf ein Panel mit 8 Bit + FRC Auflösung pro Farbkanal, also nicht auf 10 Bit. Bei FRC (Frame Rate Control) wechselt ein Pixel sehr schnell zwischen zwei Farben, um daraus eine Mischfarbe zu erzeugen, die durch das menschliche Auge so wahrgenommen wird.

Der einzige Messwert, bei dem der LS03R dem LS03T knapp überlegen ist, ist die Blickwinkelstabilität bei Schwarzwerten. Hier hat er mit 14 Grad zu 13 Grad hauchzart die Nase vorne. Bei der Veränderung der Helligkeit liegen beide Modelle mit 33 Grad gleichauf. Bei der Veränderung der Farben ist der neue The Frame der 2020er Generation hingegen mit 26 Grad zu 18 Grad wieder deutlich vorne.

Wichtig zu beachten: Wenn Du Dich für einen The Frame mit einer Displaydiagonale von unter 55 Zoll entscheidest, erhältst du lediglich ein Gerät mit 50 Hz nativer Bildwiederholrate. Erst ab 55 Zoll aufwärts ist ein 100-Hertz-Panel verbaut. Dies gilt allerdings für beide hier verglichenen Modellgenerationen. Dies zeigt sich auch in Samsungs eigenem Picture Quality Index (PQI-Wert). Hier schneidet der LS03T mit 50 Zoll (3.100 PQI) und mit 43 Zoll (3.000 PQI) deutlich schlechter ab als die Geräte ab 55 Zoll (3.600 PQI). Dennoch liegen alle Varianten des LS03T über dem PQI-Wert bzw. auf gleichem Niveau des LS03R, der ab 55 Zoll auf 3.000 PQI und darunter auf 2.400 PQI kommt.

Zusammengefasst bietet der The Frame LS03T aus dem Jahr 2020, wie bereits eingangs erwähnt, das nahezu rundum bessere Bild. Er stellt Inhalte mit einem höheren Kontrast, einem helleren Bild sowie farbgetreuer dar. Damit ist er dem The Frame LS03R aus dem Jahr 2019 in dieser Hinsicht in quasi allen Belangen überlegen.

Ton: LS03T mit eARC Unterstützung

Weitestgehend unverändert ist hingegen die technische Ausstattung geblieben, die für die Tonwiedergabe zuständig ist. Abgesehen von den kleinen Modellen bis 49 bzw. 50 Zoll, wo wie 2019 nur ein 2.0 System ohne Subwoofer und einer Ausgangsleistung von 20 Watt verbaut ist, kommt auch 2020 wieder ein 2.2 Audio Kanal System zum Einsatz. Der Fernseher weist also ab 55 Zoll Displaydiagonale zwei integrierte Subwoofer mit 20 Watt auf. Allerdings ist das System beim 2020er LS03T mit 70 Hz nicht mehr ganz so tief wie noch 2019 beim LS03R mit 60 Hz. Die Gesamtausgangsleistung beträgt wie beim LS03R 40 Watt.

Ein paar kleine Änderungen gibt es dann aber doch noch. Das neue Modell LS03T weist dank HDMI 2.1 die Unterstützung von eARC auf. 2019 bot der The Frame nur ARC. Zudem unterstützt der LS03T nun Dolby Atmos via Dolby True HD und nicht via Dolby Digital Plus (wie beim LS03R). eARC wird insbesondere diejenigen freuen, die in bessere Lautsprecher-Setup zu Hause haben und erstklassigen Surround-Sound genießen möchten. Zudem hat Samsung in der Zwischenzeit die neue Funktion Active Voice Amplifier (AVA) eingeführt. Diese sorgt dafür für besser verständliche Dialoge in lauteren Umgebungen.

Leider unterstützt Samsung seit einigen Jahren die Dekodierung von DTS-Tonspuren nicht mehr. 2018 mag das noch ein Manko gewesen sein, mittlerweile ist aber deutlich geworden, dass sich Dolby – auch im Streaming-Bereich – durchsetzt. LG verzichtet in seinen 2020er TVs mittlerweile auch auf die DTS-Unterstützung. Falls Du dennoch Filme mit DTS-Tonspur zu Hause hast, kannst Du Dir unseren Artikel zum Thema Fehlendes DTS bei Samsung TVs durchlesen und Dir Tipps holen, wie Du trotzdem die Videos anschauen kannst.

Ausstattung: The Frame 2020 mit mehr Features

Eines der Alleinstellungsmerkmale der The Frame-Reihe ist der Art Mode. Dank diesem kann der Fernseher im „ausgeschalteten“ Zustand (sprich kein TV-Bild anzeigend) ausgewählte Kunstwerke mehr oder weniger bekannter Künstler aus dem Art Store oder auch eigene Fotos und Werke anzeigen. So verschwindet die schwarze Mattscheibe eines ausgeschalteten Fernsehers. Stattdessen wirkt der The Frame – dem Namen alle Ehre machend – wie ein an der Wand hängendes Kunstwerk bzw. ein Bild. Natürlich hat dieses Alleinstellungsmerkmal auch der neue The Frame aus dem Jahr 2020 mit an Bord – alles andere wäre auch merkwürdig gewesen.

Samsung Art Mode Auswahl Kunstwerke
Samsung Art Mode Auswahl Kunstwerke
Samsung Art Mode Moderner Rand
Samsung Art Mode Moderner Rand

Aber er hat noch mehr zu bieten: denn auch der Ambient Mode, Samsungs zweiter Weg weg von einer schwarzen Mattscheibe, ist im The Frame LS03T verbaut. Hier kann sich der Fernseher der Wand dahinter optisch anpassen oder stellt andere gewünschte Inhalte dar. Was die beiden Modi – also den Art Mode und den Ambient Mode – unterscheidet, erfährst Du ebenfalls bei uns.

Zwei weitere Besonderheiten des The Frame dürfen natürlich auch 2020 nicht fehlen. Dies ist zum einen der No Gap Wall-Mount. Dank dieser speziellen Wandhalterung und der Bauform des The Frame kann der Fernseher ganz flach und nahezu lückenlos an der Wand hängen – wie eben auch ein Bilderrahmen es tut. Dies gelingt auf Wunsch auch mit dem LS03T, bei dem die No Gap Wall-Mount natürlich ebenfalls wieder zum Lieferumfang zählt.

Den Eindruck eines Bildes statt eines TVs unterstützt zudem die One Invisible Connection im Zusammenspiel mit der One Connect Box. Hierbei werden alle Zuspieler und Kabel an einer separaten Box angeschlossen, von der nur ein dünnes Kabel zum Bildschirm selbst verläuft. Während Samsung beides beim neuen Q90T gestrichen hat, ist es beim The Frame LS03T weiterhin dabei.

Minimal den Rotstift hat Samsung hingegen bei den Anschlüssen angesetzt, denn das 2020er Modell LS03T hat nur noch zwei statt drei USB-Anschlüsse. Bei den HDMI-Anschlüssen (4 Stück), dem optisch digitalen Audioausgang und dem Ethernet-Port (neben WLAN) ist hingegen alles beim Alten geblieben.

Erfreulicherweise ist ein HDMI Port beim neueren LS03T nach dem HDMI 2.1 Standard, wenn auch „nur“ mit 40 GBit/s. So kannst Du auch auf dem neuen Samsung LS03T UHD-Inhalte mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde und mit voller Farbdarstellung von 10 Bit schauen (4:4:4, 10 Bit). Damit ist der neuere LS03T deutlich besser für die neuen Konsolengenerationen gerüstet.

Mit einem vollwertigen 48 GBit-fähigen HDMI-Port könnte man 12 Bit Farben darstellen. Da es allerdings kaum relevanten Content dafür gibt, ist das eher eine theoretische Einschränkung.

Neu ist Tizen 2020 statt 2019, das aber kaum Änderungen mit sich bringt. Der relevante sichtbare Unterschied ist die Menüfarbe, die von weiß nach schwarz gewechselt ist (man könnte es Dark Mode nennen). Weiterhin ist nur ein Tuner für DVB-T2/C/S2 verbaut. Es gibt also auch 2020 keinen Twin-Tuner im The Frame.

Tizen 2020 mit dunklen Elementen
Tizen 2020 mit dunklen Elementen

Gaming und Input Lag

Das Panel des LS03T ist ohne jegliche Feature-Unterstützung minimal schneller als beim LS03R. Lag der Input Lag beim 2019er Modell noch bei 14 ms sowohl für 1080p- als auch 4K-Content, verzögert der 2020er The Frame die Wiedergabe nur noch um 11 ms respektive 10 ms.

Wenn Du das HDMI-Feature VRR (nicht verfügbar unter 55 Zoll), also die sich auf die GPU einer Spielekonsole anpassende Variable Refresh Rate, aktivierst, gibt es quasi keinen Unterschiede mehr zwischen beiden Varianten. Hier ist der LS03R mit 6 ms zu 7 ms bei 1080p-Video minimal schneller. Bei 4K-Content mit VRR liegen sie beide bei 14 ms. Erfreulicherweise unterstützen beide Modelle AMDs Freesync-Protokoll, NVidias G-SYNC jedoch leider nicht.

Eigenschaft The Frame 2019 (LS03R) The Frame 2020 (LS03T)
Input Lag 1080p 14 ms 11 ms
Input Lag 4K 14 ms 10 ms
Input Lag 1080p VRR 6 ms 7 ms
Input Lag 4K VRR 14 ms 14 ms
ALLM ja ja

Gravierende Unterschiede für Gamer gibt es hinsichtlich des Input Lags somit am Ende nicht. Zwar ist der LS03T ohne VRR um ein paar Millisekunden schneller. Diese Differenz ist aber so gering, dass sie quasi nicht wahrnehmbar und somit auch nicht relevant ist. Zudem unterstützen beide Geräte ALLM, also das automatisch aktivieren des verzögerungsfreisten Modus via Auto Low Latency Mode.

Die The Frame Modelle sind also fürs Gaming sehr gut geeignet. Mehr zum Thema Game Mode und Input Lag kannst Du in diesem Artikel nachlesen.

Unterschiede im Design

Wenn der LS03R und der LS03T im ausgeschalteten Zustand nebeneinander an der Wand hängen, dürften es selbst Kenner schwer haben, die beiden Modelle zu unterscheiden. Denn optische Unterschiede gibt es quasi nicht. Bei beiden Generationen ist der Rahmen 12 mm dick und standardmäßig in schwarzer Farbe gehüllt. Wechselrahmen sind in Weiß, Braun und Beige erhältlich. Die Tiefe beider Modelle liegt bei 43 mm.

Abbildung Samsung LS03R The Frame 163 cm (65 Zoll) QLED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV)[Modelljahr 2019]
Abbildung Samsung The Frame GQ75LS03TAU

Stehen hingegen beide Modelljahre nebeneinander auf einem Schrank oder Tisch, sind sie sehr gut  auseinanderzuhalten. Denn der neue LS03T weist andere Füße auf als das Vorgängermodell LS03R. 2019 kam der Statuettenfuß zum Einsatz, der aus zwei senkrecht zur Bildfläche verlaufenden, runden Füßen besteht. 2020 steht der The Frame hingegen auf zwei Schlüsselfüßen, die optisch etwas schlanker und nicht mehr rund daherkommen. Dies ist aber nur ein minimaler Unterschied bei optisch ansonsten sehr ähnlich aussehenden Fernsehern.

Verfügbare Bildschirmdiagonale und UVP

Die dritte Generation des The Frame bietet Samsung in zwei Displaydiagonalen mehr an. In den ersten beiden Modeljahren war der LS03 nur in den vier Größen 43, 49, 55 sowie 65 Zoll verfügbar. 2020 als LS03T gibt es ihn erstmals auch in 75 Zoll, also größer als in den Vorjahren. Zudem bietet Samsung The Frame 2020 auch als GQ32LS03T an, also mit kleinen 32 Zoll. Beim 32 Zoll großen GQ32LS03T gibt es jedoch die Einschränkung, dass hier nur ein Panel mit Full HD Auflösung (nicht mit UHD-Auflösung) integriert ist.

Insgesamt hat der Konzern das Portfolio auf beiden Seiten um jeweils ein Modell erweitert, um noch mehr Interessenten für seinen Lifestyle-Fernseher gewinnen zu können. Der kleinste The Frame LS03T ermöglicht einen deutlich günstigeren Einstieg in die Produktreihe. Denn der Preis für den The Frame 2020 mit 32 Zoll liegt mit knapp 550 Euro UVP im erschwinglichen Bereich. Allerdings ist das Modell deutlich schlechter ausgestattet, wie wir in den anderen Kapiteln bereits punktuell erwähnt haben. Der erschwingliche Preis gilt für das 75 Zoll große Modell mit einer UVP von rund 4.750 Euro weniger. Der Fernseher dürfte aber ebenfalls seine Käufer finden.

Zudem gibt es noch eine marginale Anpassung. Das Modell mit 49 Zoll aus 2018 und 2019 misst in diesem Jahr 50 Zoll, ist also um einen Zoll gewachsen. Ein Blick auf die Unverbindliche Preisempfehlung gibt die Details zur Preisentwicklung:

Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll
GQ75LS03T 3.499 € 47 €
GQ65LS03T 2.199 € 34 € QE65LS03R 2.499 € 38 €
GQ55LS03T 1.599 € 29 € QE55LS03R 1.899 € 35 €
GQ50LS03T 1.399 € 28 € QE49LS03R 1.499 € 31 €
GQ43LS03T 1.199 € 28 € QE43LS03R 1.199 € 28 €
GQ32LS03T 549 € 17 €

War beispielsweise der LS03R mit 65 Zoll Diagonale ursprünglich für 2500€ zu haben, ist das neuere Modell bei seinem Einstand etwas günstiger geworden, um ganze 300€ und liegt jetzt bei 2200€. Die 43 Zoll großen Modelle hingegen haben beide den Einstandspreis bei 1200€.

Datenblätter des LS03R und LS03T im Vergleich

Die Datenblätter kannst Du Dir in unserem Vergleichs-Tool direkt nebeneinander anzeigen. Du willst weitere TVs dazu nehmen? Kein Problem, nutze einfach die Suche und füge die Modelle einfach zum Vergleich hinzu.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung QE65LS03R, Samsung GQ75LS03T
 QE65LS03RGQ75LS03T
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
Bildschirmdiagonale65 Zoll75 Zoll
BildschirmformFlatFlat
PQI (Picture Quality Index)30003600
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zu den The Frame Fernseher 2019 und 2020 haben wir Dir in unserer regelmäßig aktualisierten Preisabfrage zusammengestellt:

Abbildung Samsung LS03R The Frame 163 cm (65 Zoll) QLED Lifestyle Fernseher (Art Mode, Ultra HD, HDR, Smart TV)[Modelljahr 2019]
Abbildung Samsung The Frame GQ75LS03TAU
SerieModelle
LS03RQE43LS03R
QE49LS03R (907,96 €)
QE55LS03R (1.599,00 €)
QE65LS03R (2.150,00 €)
LS03TGQ32LS03T (453,84 EUR)
GQ43LS03T (1110,00 EUR)
GQ50LS03T (1299,00 EUR)
GQ55LS03T (1499,00 EUR)
GQ65LS03T (1948,89 EUR)
GQ75LS03T (3082,07 EUR)

Fazit

Kurzum: Der The Frame 2020 (LS03T) ist der bessere Fernseher. Er bietet alle Stärken des 2019er Modells, weist dazu aber dank Dual-LED ein noch besseres Bild mit höherem Kontrast, schöneren Farben und mehr Helligkeit auf. Zudem gibt es ihn in mehr Größen, wobei in der unteren Hälfte der Displaydiagonalen aufgrund teils abweichender Funktionen Vorsicht geboten ist. Ein weiteres Plus neben dem Ambient Mode ist HDMI 2.1 und die eARC Unterstützung.

Das Konzept des The Frame überzeugt unsere Leser und damit auch die Kundschaft von Samsung (der WAF liegt bei diesem Design-TV einfach deutlich höher J). Insbesondere die One Connect Box und das Mehr an Ausstattung lässt sich Samsung allerdings bezahlen. Ohne die One Connect Box würden wir den LS03T auf dieselbe Stufe wie den QLED-TV Samsung Q70T stellen, der beispielsweise bei 55 Zoll Diagonale eine UVP von 1299€ hat. Die One Connect Box, das Design und die Features wie der Art Mode kosten folglich im Vergleich 300€ mehr gegenüber dem Q70T. Ein Plus für den The Frame sind die auswechselbaren Rahmen, so dass man nach einigen Jahren auch mal das Design des Fernsehers ändern kann.

Abbildung Samsung VG-SCFN55LP/XC The Frame Bilderrahmen, 138 cm (55 Zoll), beige
Abbildung Samsung VG-SCFN55DP/XC The Frame Bilderrahmen, 138 cm (55 Zoll), braun

Die Alternative zu einem The Frame ist bei ähnlicher Ausstattung also die QLED-Serie 2020 von Samsung, die neben den Quantum Dots ab dem Q70T auch ein 100 Hz Panel mitbringen. Greift man noch tiefer in die Geldbörse, gibt es ab dem Q80T auch noch eine Full Array Local Dimming Hintergrundbeleuchtung. Weitere Infos zur Vorgänger-Serie QLED 2019 findest Du ebenfalls bei uns. Eine Übersicht zu den Vorzügen und technischen Besonderheiten der Samsung TVs kannst Du hier nachlesen.

Für welchen Fernseher würdest Du Dich nach unserem Artikel und den aufgeführten Preisen entscheiden? Samsung The Frame 2019 (LS03R) oder Samsung The Frame 2020 (LS03T)?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...