Samsung TV RU-Serie 2019: Unterschiede und Vergleich der UHD- und Premium-UHD-Fernseher der Serie RU

Samsung TV RU 2019

Die RU-Serie von Samsung fasst alle Fernseher mit UHD-Panel im TV-Lineup 2019 ohne QLED-Technik zusammen. Samsung unterscheidet dabei nach den UHD- und den Premium-UHD TVs. Die RU-Serie ist dabei nicht nur für den russischen Markt gedacht, wie man beim Namen annehmen könnte, sondern wird weltweit vertrieben. Sie bildet den Nachfolger zur erfolgreichen 2018er NU-Serie.

Viele Eigenschaften sind ähnlich geblieben, es gab jedoch auch ein paar Neuerungen, aber auch ein paar Rückschritte. Welche Modelle mit welchen Unterschieden in der RU-Serie zu finden sind, erfährst Du in unserem Artikel. Die höherwertigen TVs finden sich im QLED-Lineup 2019 von Samsung. Wieso Samsung die Modellbezeichnungen nach der NU-Serie nicht OU oder PU genannt hat, bleibt leider offen. PU könnte man im englisch-sprachigen Raum als „poo“ verstehen, was keine optimale Assoziation für die neuen Fernseher von Samsung ist.

Abbildung Samsung RU7179 189 cm (75 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]
Abbildung Samsung UE55RU7379 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Curved, Ultra HD, HDR, Triple Tuner, 1500 PQI, Smart TV)
Abbildung Samsung RU7409 163 cm (65 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]
Abbildung Samsung RU7419 125 cm (50 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]
Abbildung Samsung UE65RU7449 163cm 65" UHD SMART Fernseher
Abbildung Samsung RU8009 207 cm (82 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]

Für den schnellen Überblick über die TVs der Samsung RU-Serie kannst Du hier weiterlesen. Die Details kommen dann weiter unten.

Update: wir konnten bei unserem TV RU7179 austesten, dass Bluetooth integriert ist. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.

Überblick über die Samsung RU-Serie

Die RU-Serie bildet den Einstieg bei Samsung in den TV-Bereich mit UHD-Panel. Die Modelle unterscheiden sich in der Einstufung nach UHD-TV (RU7xxx) und Premium-UHD-TV, wie es der RU8009 einer ist. Damit kann man die RU-Serie mit den RU7xxx Modellen in die Einsteiger- und die RU8xxx Modelle in die Mittelklasse-Kategorie einordnen. Die QLED-Serie 2019 fasst die höherwertigen Modelle mit QLED-Technik und besserer Ausstattung zusammen. Die Unterschiede zwischen den jeweiligen Modellen sind fett hervorgehoben.

Modell Eigenschaften Bild
RU7179 UHD Auflösung

50 Hz Panel

UHD Dimming

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

PurColor

PQI 1400

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Bluetooth

Clean Cable Solution

Klassische Fernbedienung

Abbildung Samsung RU7179 189 cm (75 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]

 

RU7379 UHD Auflösung

50 Hz Panel

UHD Dimming

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

PurColor

Curved Panel

PQI 1500

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Bluetooth

Clean Cable Solution

Klassische Fernbedienung

Abbildung Samsung UE55RU7379 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Curved, Ultra HD, HDR, Triple Tuner, 1500 PQI, Smart TV)
RU7409 UHD Auflösung

50 Hz Panel

UHD Dimming

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

Dynamic Crystal Color

PQI 1900

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Bluetooth

Clean Cable Solution

Smart Remote

Abbildung Samsung RU7409 163 cm (65 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]
RU7419 UHD Auflösung

50 Hz Panel

UHD Dimming

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

Dynamic Crystal Color

PQI 1900

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Bluetooth

Clean Cable Solution

Smart Remote

Weißes Gehäuse und Standfuß

Abbildung Samsung RU7419 125 cm (50 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]
RU7449

RU7459

RU7479

UHD Auflösung

50 Hz Panel

Supreme UHD Dimming

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

Dynamic Crystal Color

PQI 2000

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Bluetooth

Clean Cable Solution

Premium Smart Remote

Abbildung Samsung UE65RU7449 163cm 65" UHD SMART Fernseher
RU8009 UHD Auflösung

100 Hz Panel (49 Zoll mit 50 Hz)

UHD Dimming

Wide Viewing Angle

10 Bit Panel

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

Dynamic Crystal Color

PQI 2500 (49 Zoll mit 1900)

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Bluetooth

Clean Cable Solution

Smart Remote

Abbildung Samsung RU8009 207 cm (82 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]

Preise/UVP der Samsung RU-Serie

Die Unverbindliche Preisempfehlung von Samsung findest Du hier in der Preisübersicht:

Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll
UE49RU8009 999 € 20 €
UE55RU8009 1.199 € 22 €
UE65RU8009 1.699 € 26 €
UE82RU8009 3.699 € 45 €
UE65RU7409 1.549 € 24 €
UE55RU7409 949 € 17 €
UE50RU7409 849 € 17 €
UE43RU7409 699 € 16 €
UE75RU7179 1.999 € 27 €
UE65RU7179 1.199 € 18 €
UE58RU7179 899 € 16 €
UE55RU7179 799 € 15 €
UE43RU7179 529 € 12 €

An den UVPs der RU-Serie zeigt sich, dass Samsung gegenüber den Vorjahresmodellen die Einstandspreise deutlich nach unten reduziert hat. Bei den beliebten Diagonalen von 55 und 65 Zoll sind die Preise um ca. 200 bis 300 Euro gesunken. Beim RU8009 sogar um 600€. So kostete der UE65NU8009 noch 2300€, der UE65RU8009 hingegen „nur“ noch 1700€. Aktuelle Preise findest Du am Ende des Artikels.

Lies jetzt mehr zu den Neuerungen der RU-Serie im nächsten Kapitel.

Neuerungen mit der Samsung RU-Serie

Samsung bringt mit der RU-Serie einige kleinere Neuerungen in das 2019er Lineup mit, die Du hier nachlesen kannst.

Wieder weiße TVs im 2019er Lineup

Eine Neuerung gegenüber der Vorjahres-Serie NU kann für eine bestimmte Käufergruppe interessant sein: Samsung hat mit der RU-Serie wieder ein Modell mit weißem Gehäuserahmen eingeführt: das Modell RU7419, welches ein weißes Kunststoffgehäuse und einen mittig platzieren Standfuß hat. Mehr zu dem Modell RU7419 und der Einordnung in das TV-Lineup weiter unten. Falls man Wert darauf legt, dass der Fernseher eben keinen dunklen Gehäuserahmen hat, kann man zumindest bei Samsung ein „einfaches“ Modell erwerben.

Verschiebung des TV-Lineups hin zu QLED

Samsung hat im 2019er TV-Lineup die QLED-Serie um einige Modelle erweitert, die UVPs reduziert und legt damit einen größeren Augenmerk auf die TVs mit QLED. Das zeigt sich in der RU-Serie beispielsweise beim RU8009, der nur mit einem Single-Tuner ausgestattet ist. Der letztjährige NU8009 war beispielsweise noch mit einem Doppeltuner zu haben. Ebenso verhält es sich beim Soundsystem: keines der RU-Modelle hat (nach aktuellem Stand) einen integrierten Subwoofer. Das war letztes Jahr auch noch anders. Unserer Meinung nach verschiebt sich das Segment also eher zur QLED-Technik hin und die RU-Serie wurde Ausstattungs-technisch gegenüber der NU-Serie abgespeckt.

Amazon Alexa, Google Assistant

Die Modelle der RU-Serie bringen erfreulicherweise alle neben Bixby weitere Sprachassistenten mit. Wer bereits Google Assistant oder Amazon Alexa in sein Zuhause integriert hat, der kann jetzt auch am Samsung TV diese Funktionen nutzen.

Altes aus der NU-Serie

Aus der NU-Serie von 2018 wurden ebenfalls einige Dinge übernommen, leider auch weniger erfreuliche, wie Du hier nachlesen kannst.

Keine DTS und DivX-Unterstützung

Ein leidiges Thema in 2018: Samsung hat für das gesamte 2018er TV-Lineup die DTS- und DivX-Unterstützung abgekündigt. Nicht einmal die Premium-Modelle der QLED-Serie waren mit einem solchen Dekoder ausgestattet.

Das hat Samsung beibehalten und bietet auch mit der RU-Serie und in dem gesamten 2019er TV-Lineup keine DTS- und DivX-Unterstützung. Lies mehr Details dazu unter Fehlende DTS-Unterstützung bei Samsung: Was tun?

Kein HDMI 2.1

Leider bringt die RU-Serie 2019 keine Unterstützung für HDMI 2.1 mit. Lediglich die höherwertigen Modelle der RU-Serie unterstützen beispielsweise das neue Feature VRR / Freesync. Ob über nachträgliche Firmware-Updates Funktionen wie eARC nachgezogen werden, lässt Samsung leider offen.

Wer einen TV mit voller HDMI 2.1 Unterstützung 2019 sucht, der sollte einen Blick auf das LG OLED-TV-Lineup werfen, welches volle HDMI 2.1 Unterstützung mit 48 GBit/s mitbringt.

Tizen (Version 5.0)

Als Smart TV OS findet sich wie in den Vorjahren das Smart TV Betriebssystem Tizen, welches aufgeräumt daherkommt und schnell zu bedienen ist. Die in der RU-Serie integrierte Version ist die 5.0. Welche Neuerungen Samsung mit Tizen 5.0 mitbringt, werden erste Tests zeigen. Vermutlich sind es jedoch nur oberflächliche Änderungen.

HDR10, HLG, HDR10+

Die RU-Serie unterstützt die gängigen HDR-Formate HDR10, HLG und das dynamische HDR10+. Dolby Vision wird wie bei allen Modellen der Vorjahresserie und der 2019er Serie nicht unterstützt. HDR10+ ist ein dynamisches Meta-Datenformat für Hochkontrastbilder, was man nicht mit HDR+ verwechseln darf. HDR+ ist ein Bildoptimierungsverfahren, welches auf SDR-Content angewendet wird und den Kontrast verbessern soll. Es ist sozusagen dazugerechnetes HDR, was allerdings vielen Nutzern nicht gefällt. Samsung verwendet ab 2019 die Bezeichnung HDR+ nicht mehr, weil die Verwirrung mit HDR10+ zu groß war.

Gemeinsamkeiten der Samsung RU-Serie

Die TVs der Samsung RU-Serie bringen alle ein Panel mit UHD-Auflösung und 3840 x 2160 Pixeln mit. Diese Auflösung ist 2019 mittlerweile in allen TVs zu finden, Full HD Panels bringen wirklich nur noch ganz wenige Modelle anderer Hersteller mit. Die Modelle haben alle ein VA-LCD-Panel, welches ein hohes natives Kontrastverhältnis, aber eine schlechte Blickwinkeleigenschaft hat. Der RU8009 versucht diese Nachteile durch ein Feature namens Wide Viewing Angle zu verbessern; mehr dazu weiter unten.

Die Hintergrundbeleuchtung ist als Edge LED integriert und ermöglicht so einen sehr flachen Aufbau des Gehäuses. Samsung hat in den Vorjahren die Edge LED Hintergrundbeleuchtung jeweils in die untere Kante integriert. Bei dieser Art der Technik ist die gleichmäßige Ausleuchtung herausfordernd, da das Licht von unten auf die gesamte Fläche des Panels verteilt werden muss. Besser ist da die Direct LED Beleuchtung und noch besser ist die Full Array Local Dimming Technik (FALD). Bei Samsung sind FALD TVs ab dem Modell Q70R verfügbar. Bei den von uns im letzten Jahr getesteten Modellen der NU-Serie (NU7179, NU8009) waren keine Ausleuchtungsprobleme zu erkennen.

Jedes der RU-Modelle hat ein 50 Hz Panel, bis auf die Modelle der RU8009-Reihe, welche ein Display mit 100 Hz nativer Bildwiederholrate haben. Der UE49RU8009 mit 49 Zoll ist leider wieder eine Besonderheit, da er mit einem 50 Hz Panel ausgeliefert wird. Samsung bieten den Käufern bei kleineren Bildschirmdiagonalen als 55 Zoll in der RU-Serie leider kein 100 Hz Panel.

Samsung wirbt bei den einfachen Modellen (RU7179, RU7379) mit dem PurColor System, womit sie sicherlich eine hohe Farbraumabdeckung ausdrücken wollen. Dieses ist bei den einfachen Modellen mittelmäßig. Besser machen es die Modelle ab dem RU7409, da dort eine mit Phosphor dotierte Hintergrundbeleuchtung eingesetzt wird. Samsung verkauft diese Technik unter dem Begriff Dynamic Crystal Color. Diese Art der Hintergrundbeleuchtung sorgt für schärfer abgegrenztes Rot, Grün und Blau, so dass eine Farbabmischung für die richtigen Farben besser erfolgen kann. Die Abstufung der verschiedenen Begriffe sieht von schlechter nach besser wie folgt aus:

PurColor < Dynamic Crystal Color << QLED

In der RU-Serie findet sich kein Modell mit Quantum Dot (QLED) Technik, diese sind in einer eigenen QLED-Serie gekapselt.

Die Panel der RU-Serie sind größtenteils als 8 Bit Panel mit Frame Rate Control (FRC) angegeben. Jedes Subpixel kann damit eine Farbabstufung von 8 Bit verarbeiten, was 256 Abstufungen entspricht. Mit Frame Rate Control wurde eine zeitliche Komponente eingebracht. Ein Pixel ändert dabei in sehr kurzen Zeitabständen die Farbe, so dass auch Zwischentöne zweier Farben erzeugt werden können. Damit kommt ein 8 Bit + FRC Panel einem 10 Bit Panel bereits recht nah. Der normale Nutzer wird vermutlich den Unterschied kaum erkennen können. In der RU-Serie ist aktuell der RU8009 als einziger TV mit einem nativen 10 Bit Panel ausgestattet.

Das Soundsystem ist bei allen TVs ein 2.0 Kanal System mit 20 Watt Ausgangsleistung. Bedauerlicherweise ist auch der RU8009 mit diesem einfacheren System ausgestattet, wohingegen das Vorgängermodell noch mit einem integrierten Subwoofer, 40 Watt Ausgangsleistung und einem 2.1 Kanal System ausgestattet war. Daran machen wir auch die Entwicklung hin zu den QLED-TVs fest.

Bei den Anschlüssen finden sich alle relevanten digitalen Ports:

  • mind. 3 x HDMI
  • mind. 2 x USB
  • Digitaler optischer Audioausgang
  • CI+-Slot
  • WLAN
  • Bluetooth
  • 1 x Component (außer RU8009)

Bei den meisten Modellen der RU-Serie ist sogar noch ein analoger Videoeingang mit einem Component-Anschluss vorhanden. Was einige schmerzlich vermissen werden: Samsung hat seit einigen Jahren den digitalen Wandel eingeläutet und spart viele analoge Schnittstellen ein. So findet sich auch kein analoger Kopfhöreranschluss an den TVs der RU-Serie.

Der interne Tuner ist bei allen TVs als Single-Tuner mit 1 x DVB-T2/C/S2 vorhanden. Einen Doppeltuner findet man in der RU-Serie nicht mehr. Das günstigste Modell mit Doppeltuner ist der Q60R aus der QLED-Serie.

Das Smart TV System ist Tizen 5.0, welches recht intuitiv zu bedienen und schnell ist. Im letzten Jahr kam einige Kritik auf, dass sehr viel Werbung in die Samsung TVs integriert wurde. Wen beispielsweise das TV Plus Angebot stört, kann über das Servicemenü diese Funktion zumindest abschalten. Die restliche Werbung kann dann aber tatsächlich nur über Regeln im Internet-Router blockiert werden. Wichtig ist auch zu wissen, dass nicht jede Werbung von Samsung kommt: schaltet man durch die privaten Kanäle, findet sich häufig am linken oder unteren Rand eine eingeblendete Werbung beim Umschalten. Diese kommt über die Funktion HbbTV.

HbbTV ermöglicht den Zugriff auf die Mediatheken der Sender, so dass man beispielsweise via Internetstreaming bei den Öffentlich-Rechtlichen Sender auf vergangene Sendungen zurückgreifen kann. Eine sehr gute Funktion, die natürlich Internet voraussetzt. Alle Modelle der RU-Serie unterstützen HbbTV.

Für Gamer ist ein weiteres Ausstattungsmerkmal der Auto Game Modus. Ist dieser aktiviert und die Konsole kann das Low Latency Signal an den TV weitergeben, dann schaltet der Samsung Fernseher automatisch in den Gaming Modus, der einen geringeren Input Lag als der normale Bildmodus mitbringt.

Die verschiedenen Modelle der RU-Serie und deren Unterschiede findest Du in den folgenden Unterkapiteln.

Samsung RU7179

Der Samsung RU7179 macht im März 2019 den Anfang der RU-Serie mit einer einfachen Ausstattung. Der RU7179 bringt alle oben erwähnten Gemeinsamkeiten mit einem UHD-Panel, Edge LED Beleuchtung, 50 Hz Panel und PurColor mit. Der Picture Quality Index wird von Samsung mit einem Wert von 1400 angegeben.

Abbildung Samsung RU7179 189 cm (75 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]

In den Picture Quality Index fließen (nach einer nicht öffentlichen Formel) verschiedene Bildparameter wie z.B. das Farbmanagementsystem, die Hintergrundbeleuchtung und die curved Eigenschaft ein. Als Bildoptimierungs-Algorithmus hat Samsung beim RU7179 das altbewährte UHD Dimming integriert. Bei UHD Dimming teilt der Bildprozessor das Bild in verschiedene Zonen ein und optimiert es jeweils lokal. Das ist aber nicht mit einen physischen Dimming zu verwechseln, wo der Fernseher die Hintergrundbeleuchtung in verschiedene Abschnitte oder Zonen einteilt und das Licht reguliert.

Der Gehäuserahmen ist aus schwarzem Kunststoff, genauso wie die seitlich angebrachten Standfüße. Samsung nennt das Standfußdesign „Kielfuß“. Die Kabel werden über eine sogenannte Clean Cable Solution über eine Kunststoffhalterung am Standfuß entlang geführt. Möchte man jedoch mehrere Kabel unterbringen, dann kann es bereits eng werden. Dieselbe Lösung hatte Samsung bereits beim Vorgänger NU7179. Eine One Connect Box findet sich bei keinem der RU-Modelle. Die Tiefe des Samsung RU7179 beträgt ca. 58 mm, was insbesondere durch die Edge LED Technik erreicht wird. Montiert man den Fernseher mittels Wandhalterung an der Wand, dann trägt er nicht dick auf.

Der RU7179 wird mit einer klassischen Infrarotfernbedienung mit vielen Tasten geliefert. Die Smart Remote gibt es erst bei den höherwertigen Modellen. Der RU7179 ist der Nachfolger des NU7179. Einen Artikel zu den Unterschieden der beiden Modelle findest Du bei uns: Kaufberatung und Kurzvergleich: Samsung TV NU7179 vs Nachfolger RU7179 – Was ist der Unterschied? Vergleich der beiden UHD-Fernseher aus 2018 und 2019.

Der Samsung RU7179 ist in den Bildschirmdiagonalen 43, 50, 55, 58, 65 und 75 Zoll verfügbar (UE43RU7179, UE50RU7179, UE55RU7179, UE58RU7179, UE65RU7179, UE75RU7179).

Review zum Samsung RU7179

Der Samsung RU7100 (amerikanische Version des deutschen RU7179, baugleich) wurde in einem Review durch die Tester von rtings.com getestet. Der RU7179 stellt den Nachfolger des NU7179 dar, der auch in 2018 ein Einstiegsfernseher war.

Der RU7179 bringt bei allen Displaydiagonalen ein 50 Hz Panel mit. Das flache Display hat einen nativen Kontrast von 5700:1, welcher durch die VA LCD-Technik sehr hoch ist. Die Edge LED Beleuchtung ist ohne local dimming Funktion, so dass man beim RU7179 nur Frame Dimming findet. Dabei wird die gesamte Hintergrundbeleuchtung je nach Bildinhalt heller oder dunkler eingestellt. Die Spitzenhelligkeit, die für HDR-Effekte wichtig ist, liegt bei gerade einmal 270 bis 290 cd/m² je nach Modus (SDR, HDR mit einem 10% Weißfenster). Für tolle HDR-Effekte reicht das nicht aus. Hier zeigt sich, dass der RU7179 der Einstiegsfernseher in die RU-Serie von Samsung abbildet. Die Premium-Modelle können kurzzeitig Helligkeiten von 1000 cd/m² oder mehr erzeugen.

Die Blickwinkelabhängigkeit ist für ein VA-LCD Panel durchaus ansehnlich. Farben verändern sich ab ca. 26°, die Helligkeit nimmt ab 35° ab. Da gibt es andere Fernseher, bei denen das deutlich früher passiert. Im Vergleich zu einem OLED- oder IPS-Panel schneidet ein VA-LCD jedoch meistens schlechter ab. Der RU7179 bringt keinerlei Ultra Wide Viewing oder Wide Viewing Beschichtung mit. Die Farbraumabdeckung liegt beim RU7179 im mittleren Bereich. Im DCI P3 Farbraum erreicht das Panel ca. 80%, im weiter gefassten Rec.2020 Farbraum 58%. Sucht man einen Fernseher mit einer besseren Farbdarstellung, sollte man einen Blick auf die Samsung QLED-Serie 2019 werfen. Die Farben holt der RU7179 aus einem nativen 8 Bit Panel mit Frame Rate Control (FRC) heraus.

Bei den HDR-Formaten unterstützt auch dieses Einstiegsmodell HDR10, HLG und HDR10+. Wie bei allen 2019er Samsung Modellen wird Dolby Vision, DTS und DivX nicht unterstützt. Für Gamer ist der RU7179 wegen seines geringen Input Lags gut geeignet: in Full HD als auch 4K Auflösung wird das Bild nach nur 11 ms auf dem Bildschirm angezeigt. Das ist ohne VRR ein extrem niedriger Wert. Leider unterstützt der RU7179 VRR nicht, das bleibt den höherwertigen Modellen vorbehalten. Ebenso findet sich wie bei allen Samsung TVs 2019 kein eARC. Dafür aber das Feature Automatic Low Latency Mode (ALLM), was bei Unterstützung durch eine Spielkonsole automatisch den schnellen Gaming Mode einstellt. So braucht der Nutzer das nicht mehr manuell zu tun.

Ausstattungstechnisch ist alles Relevante vorhanden, liegt dem Modell angemessen aber auf Einsteigerniveau: 3 x HDMI 2.0b, 2 x USB, 1 x optischer digitaler Audioausgang. Ein WLAN-und Bluetooth-Modul ist ebenfalls vorhanden. Der einfache Tuner mit DVB-T2/C/S2 unterstützt alle in Deutschland relevanten Standards. Die Funktion Personal Video Recorder funktioniert leider bei dem RU7179 nicht, auch nicht nachträglich mit einer Servicefernbedienung. Mit dem NU7179 wurden die Fernseher leider kastriert. Als Smart TV System ist Tizen 2019 integriert, so dass diverse Apps und Streaming-Dienste unterstützt werden.

Das Design des RU7179 hat sich gegenüber dem Vorgänger wenig verändert. Das Gehäuse und die Standfüße sind schwarz, der Rand um das Panel mit ca. 15 mm fast dick. Die Tiefe des RU7179 beträgt allerdings nur ca. 57 mm. Bei einer Wandmontage steht der Fernseher also nicht weit ab.

Zusammengefasst sagen die Tester von rtings, dass der RU7179 ein guter 4K Fernseher mit guter Bildqualität ist. Er hat ein hohes Kontrastverhältnis und dadurch tiefe Schwarztöne. Die Bildeinstellungen und die Wiedergabe der Farben sind ohne Einstellungen bereits sehr gut und können feinjustiert werden. Kritisiert wird die geringe Farbraumabdeckung und der Blick von der Seite, der bei einem OLED oder IPS-Panel deutlich weiter wäre. Positiv heben die Tester den geringen Input Lag hervor. Der RU7179 erreicht so 7,5 von 10 Punkten.

Samsung RU7379

Der Samsung RU7379 bringt im RU-Lineup eine Besonderheit mit: es ist ein curved TV, also ein Fernseher mit gebogenem Bildschirm. Durch die Biegung soll der Zuschauer ein ausgefüllteres Blickfeld haben. Das lohnt unserer Meinung jedoch nur bei großen Bildschirmen. Vor einigen Jahren wurde die curved Eigenschaft sehr gehypt, was sich jetzt deutlich abgeschwächt hat.

Abbildung Samsung UE55RU7379 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Curved, Ultra HD, HDR, Triple Tuner, 1500 PQI, Smart TV)

Anstelle der Funktion Constrast Enhancer bringt der RU7379 den Auto Depth Enhancer (wie alle curved TVs von Samsung) mit. Im Vergleich zum RU7179 steigt der PQI um 100 Punkte auf einen Wert von 1500. Samsung hat in den vergangenen Jahren für die curved Panels jeweils 100 Punkte mehr ausgewiesen. Die restliche Technik ist zum RU7179 gleich.

Das Gehäuse des RU7379 ist wie beim RU7179 schwarz und aus Kunststoff. Auch sind die Standfüße seitlich angebracht und in derselben Farbe. Die Gehäusetiefe beträgt ohne Standfüße aufgrund des gebogenen Bildschirms ca. 104 mm. Bei einer Wandmontage steht der TV also deutlich ab.

Als Displaydiagonalen sind 49, 55 und 65 Zoll verfügbar (UE49RU7379, UE55RU7379, UE65RU7379). Möchte man einen curved TV erwerben, dann sollte man für den passenden Effekt am besten zum 65 Zoll Modell greifen.

Samsung RU7409

Der Samsung RU7409 bringt im Vergleich zum RU7179 eine Verbesserung beim Bild mit. Die Hintergrundbeleuchtung sind mit Phosphor dotierte LEDs, die den darstellbaren Farbraum des Panels erweitern. Wie weit, werden erste Tests des Modells zeigen. Die Technik nennt Samsung Dynamic Crystal Color. Der Picture Quality Index steigt mit dem RU7409 auf einen Wert von 1900.

Abbildung Samsung RU7409 163 cm (65 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]

Weiterhin ist die Ausstattung des RU7409 ebenfalls besser: er bringt SmartThings mit, so dass man kompatible Geräte in seiner Heimautomation über den TV sehen und steuern kann. Außerdem sind hier die Assistenten Bixby, Amazon Alexa und Google Assistant integriert.

Der Samsung RU7409 hat nun auch die Smart Remote als Fernbedienung im Lieferumfang. Die Smart Remote ist eine kleine, um viele Tasten abgespeckte Fernbedienung. Sie liegt gut in der Hand und man kommt nach einer kurzen Eingewöhnung gut mit ihr zurecht. Die Bluetooth-Verbindung ermöglicht das Steuern des TVs ohne Sichtverbindung, was den Komfort natürlich etwas erhöht. Ein Personal Video Recorder ist bei diesem Modell leider nicht integriert, kann jedoch über eine Servicefernbedienung (z.B. von hbbtv4you.de) freigeschaltet werden.

Die Gehäusefarbe ist in einem dunklen Anthrazit gehalten. Der Standfuß ist im Gegensatz zum RU7179 mittig angebracht. Samsung nennt den Standfuß „Sternfuß“. Der mittig angebrachte Standfuß hat den Nachteil, dass man eine Soundbar nicht optimal davor platzieren kann. Dafür reicht durch die kleinere Standfußfläche ein kleineres TV-Board.

Als Bildschirmdiagonalen sind beim RU7409 43, 50, 55 und 65 Zoll verfügbar (UE43RU7409, UE50RU7409,  UE55RU7409 UE65RU7409).

Der RU7409 ist ein besser ausgestattetes Modell als der RU7179, das Panel kann mit der Dynamic Crystal Color Technik mehr Farben darstellen. PVR, Timeshift und Bluetooth ist beim RU7409 verfügbar und damit ein besserer Kauf als der RU7179 (wenn man den Aufpreis bezahlen möchte).

Samsung RU7419

Der Samsung RU7419 ist technisch identisch zum RU7409, jedoch ist die Gehäusefarbe in Weiß. Samsung hat mit dem RU7419 wieder ein weißes TV-Modell eingeführt, was in 2018 nicht mehr verfügbar war. Erkennbar sind die Modelle in Weiß neben der augenscheinlich anderen Farbe J auch am Modellcode: die weißen Modelle haben in den letzten beiden Stellen die 19 im Modellcode.

Als Bildschirmdiagonalen sind 43 und 50 Zoll verfügbar (UE43RU7419, UE50RU7419).

Abbildung Samsung RU7419 125 cm (50 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]

Samsung RU7449

Das Modell Samsung RU7449 ist technisch sehr ähnlich zum TV RU7409. Es hat auch die Dynamic Crystal Color Technik. Er hat jedoch einen verbesserten Bildalgorithmus namens Supreme UHD Dimming. Mit der Supreme UHD Dimming Technik wird das Bild in kleinere und damit mehr Zonen aufgeteilt und optimiert. Ob der „normale“ Nutzer ohne Messtechnik den Unterschied erkennt, müssen wir offen lassen. Der um 100 Punkte auf 2000 gestiegene PQI deutet an, dass die Verbesserungen eher marginal sind.

Abbildung Samsung UE65RU7449 163cm 65" UHD SMART Fernseher

Integriert ist auch ein Personal Video Recorder (PVR) mit Timeshift Funktion. So kann man mit einer kompatiblen Festplatte TV-Sendungen programmieren und aufnehmen. Durch den Single-Tuner kann man leider nicht parallel eine TV-Sendung aufnehmen und eine andere anschauen. Timeshift ermöglicht das Pausieren einer laufenden Sendung, was seit vielen Jahren eine Standard-Funktion ist. Samsung bietet PVR und Timeshift erst ab diesem Modell an, um eine Abstufung in sein RU-Lineup zu bringen.

Als verbessertes Ausstattungsmerkmal kommt beim RU7449 die Premium Smart Remote in Silber mit. Dadurch sieht die Fernbedienung edler aus und liegt angenehmer in der Hand. Die Gehäusefarbe ist ebenfalls in Silber und der Standfuß ist mittig angebracht.

Als Bildschirmdiagonalen sind 43, 50, 55 und 65 Zoll verfügbar (UE43RU7449, UE50RU7449, UE55RU7449, UE65RU7449).

Samsung RU7459

Der Samsung RU7459 ist technisch identisch zum RU7449. Das Panel ist in den Diagonalen 43, 50, 55 und 65 Zoll vorhanden (UE43RU7459, UE50RU7459, UE55RU7459, UE65RU7459).

Samsung RU7479

Der Samsung RU7479 ist technisch identisch zum RU7449. Das Panel ist in den Diagonalen 43, 50, 55 und 65 Zoll vorhanden (UE43RU7479, UE50RU7479, UE55RU7479, UE65RU7479).

Samsung RU8009 Premium UHD

Der Samsung RU8009 ist im Vergleich zum Modell RU7409 bzw. RU7449 noch einmal etwas hochwertiger.

Abbildung Samsung RU8009 207 cm (82 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [2019]

Das Panel ist ein natives 10 Bit Panel mit 100 Hz nativer Bildwiederholrate. Beim 49 Zoll Modell muss man jedoch aufpassen, da es nur mit einem 50 Hz Panel ausgestattet ist. Als weitere Eigenschaft ist Wide Viewing Angle im Datenblatt zu finden. Mit Wide Viewing Angle versucht Samsung die Nachteile eines VA-LCD-Panels zu verbessern, indem die Blickwinkelabhängigkeit reduziert wird. Blickt man von der Seite auf ein normales VA-LCD-Panel, so hat man von der mittigen Sitzposition die vollen Farben, Helligkeit und tiefes Schwarz. Schaut man seitlich auf den Bildschirm, legt sich ein Grauschleier über die Farben und sie verblassen. Mit Wide Viewing Angle soll sich das verbessern. Wie sich diese Technik auf die Blickwinkelabhängigkeit auswirkt und ob das Kontrastverhältnis darunter leidet, werden erste Tests zeigen müssen. Wide Viewing Angle darf nicht mit Ultra Viewing Angle der QLED-Serie 2019 verwechselt werden, welches besser arbeiten soll.

Der Bildalgorithmus wurde beim RU8009 gegenüber dem RU7449 (und den ähnlichen Modellen) wieder auf UHD Dimming heruntergeschraubt. Wieso der „schlechtere“ Bildalgorithmus im eigentlich besser ausgestatteten RU8009 eingesetzt wird, lässt Samsung leider offen. Vielleicht kommt im Laufe des Jahres noch ein weiteres und besser ausgestattetes Modell im RU-Lineup dazu.

Der PQI beträgt beim RU8009 2500 (1900 beim 49 Zoll Modell). Ärgerlich ist, dass gegenüber dem Vorjahresmodell NU8009 beim RU8009 die Local Dimming Technik der Hintergrundbeleuchtung eingespart wurde. Durch Local Dimming wird die Hintergrundbeleuchtung in Zonen eingeteilt und die einzelnen Zonen je nach Bildinhalt separat in der Helligkeit gesteuert. Das für je nach Szene zu einem besseren Kontrastverhältnis und tieferem Schwarz (bei Edge LED kann man natürlich über die Sinnhaftigkeit von Local Dimming diskutieren, wir finden es jedoch sinnvoll eingesetzt im Rahmen der Möglichkeiten). Ein weiteres Ausstattungsmerkmal, welches der RU8009 gegenüber dem Vorjahresmodell nicht hat ist der Doppeltuner; beim RU8009 ist wie bei den anderen Modellen der RU-Serie nur 1 x DVB-T2/C/S2 vorhanden.

Für diejenigen, die den Fernseher an eine Gaming-Konsole anschließen, bringt der RU8009 neben dem Auto Game Mode noch Freesync (Variable Refresh Rate, VRR) mit, welches Bildruckeln und Tearing von Bildszenen vermeidet. Daneben gibt es noch den Real Game Enhancer, der das Bild mit dem Dynamic Black Equalizer dahingehend optimiert, dass in dunklen Szenen eine bessere Sichtbarkeit im Spiel vorhanden ist. Außerdem wird beim Real Game Enhancer die Tonqualität verbessert, wobei Samsung keine Details zur Verbesserung nennt.

Ein weiteres Feature, welches der RU8009 mitbringt, ist der Game Motion Plus. Über das Bildmenü kann man bei Spielen im schnellen Gaming-Modus ein bald Bildverbesserungen wieder einschalten. Der Fernseher versucht mit Game Motion Plus ein flüssigeres/ruckelfreies Bild zu zeichnen, was sich in einem leicht erhöhten Input Lag zeigt. Weitere Details zur Effektivität des Game Motion Plus Modus kannst Du in einer Diskussion (zur Nintendo Switch) nachlesen. Wer also gerne am TV spielt, erhält mit dem RU8009 deutlich bessere Möglichkeiten zur Verbesserung des Bildes im Spiel.

Bei den Anschlüssen kommt ein weiterer HDMI-Port hinzu, so dass der RU8009 insgesamt 4 x HDMI 2.0b mitbringt. Die USB-Anschlüsse bleiben leider bei insgesamt 2. Außerdem verfügt das Modell über keinen analogen Videoeingang (Component-Eingang). Als Fernbedienung wird die normale, schwarze Smart Remote mitgeliefert.

Das Design des RU8009 unterscheidet sich insbesondere bei den Standfüßen von den Modelle RU7179 und RU7409. Der RU8009 hat seitlich angebrachte Standfüße, die flach sind und dadurch wie Stelzen aussehen. Samsung hat das Design „Gleisfuß“ getauft, was die Assoziation zum Zug und den Rädern herstellen soll. Das Gehäuse ist Titangrau und wirkt edel.

Als Bildschirmdiagonalen sind 49, 55, 65, 75 und 82 Zoll verfügbar (UE49RU8009, UE55RU8009, UE65RU8009, UE75RU8009, UE82RU8009).

Der RU8009 bringt noch einmal gegenüber dem Modellen RU7409 (und den Schwestermodellen) eine verbesserte Ausstattung und insbesondere ein 100 Hz Panel mit. Das macht den RU8009 zum Premium UHD TV der RU-Serie. Samsung hätte jedoch trotzdem einen Doppeltuner wie beim NU8009 spendieren können. Dass der 49 Zoll UE49RU8009 wie das Vorjahresmodell mit einem 50 Hz Panel ausgestattet ist, war leider zu erwarten, ist aber dennoch schade. Für Gamer sollte der Fernseher 1. Wahl sein, da er einige Verbesserungen für den Spielebetrieb (und das 100 Hz Panel) mitbringt.

Review zum Samsung RU8009

Das amerikanische Modell RU8000, welches dem deutschen Modell RU8009 entspricht, haben sich die Tester von rtings.com in ihrem Review im Detail angeschaut. Insgesamt erhält das Mittelklasse-Modell im UHD-Bereich eine Benotung von 7,9 von 10 Punkten.

Das UHD-Panel mit der Vertical Alignment LCD-Technik (VA-LCD) hat eine native Bildwiederholrate von 100/120 Hz. Die 49 Zoll Version hat jedoch nur ein 50/60 Hz Panel verbaut, die größeren Bildschirmdiagonalen kommen aber mit den 100/120 Hz. Die Bewegungsunschärfe ist aufgrund der schnellen Reaktionszeit des Panels sehr gering, was für knackig scharfe Wiedergabe auch bei schnellen Bewegungen sorgt. Der native Kontrast ist VA-LCD-typisch sehr hoch und liegt bei ca. 5800:1. Beim nativen Kontrast bleibt es auch, da der RU8009 im Vergleich zum Vorjahresmodell NU8009 keine local dimming Funktion bei der Edge LED Beleuchtung hat. Hier hat Samsung leider einen kleinen Rückschritt gemacht.

Die Spitzenhelligkeit des Fernsehers ist ebenfalls nicht überragend: bei SDR- und HDR-Inhalten schwankt die Helligkeit je nach Szene und Dauer zwischen 350 und 370 cd/m² in der Spitze. Das Vorjahresmodell NU8009 war hier ebenfalls deutlich besser. Die Farbraumabdeckung und damit die Farbwiedergabe sind gut (DCI-P3 Farbraumabdeckung bei 84%, Rec.2020 bei 61%). Besser sind die Fernseher mit QLED-Hintergrundbeleuchtung, die noch einmal deutlich mehr Farben wiedergeben können.

Die Blickwinkelabhängigkeit ist beim RU8009 sehr hoch, was an der VA-LCD-Technik liegt. Bewegt man sich etwas von der Mitte weg, verlieren die Farben direkt an Sättigung und das Schwarz wird zu Grau. Es sieht so aus, als ob sich ein Grauschleier über das Panel legt. Spezielle Beschichtungen zur Verbesserung des Blickwinkels, wie man sie bei den höher-preisigen QLED-Fernsehern von Samsung findet, gibt es hier nicht.

Der Samsung RU8009 unterstützt die HDR-Formate HDR10, HLG und das dynamische Metadaten-Format HDR10+. Wie bei allen Samsung Modellen vermisst man Dolby Vision. Außerdem gibt es keine Unterstützung für das Audio-Format DTS und das Video-Format DivX. Die Lizensierung dafür hat Samsung seit 2018 eingespart.

Gamer wird erfreuen, dass der Input Lag beim Samsung RU8009 sehr gering ist. Mit 15 ms in Full HD- und UHD-Auflösung merkt man auch bei schnellen Spielen kaum eine Verzögerung. Unterstützt die Konsole die Übertragung als Variable Refresh Rate (VRR), dann kann man sich bei Full HD auf nur 6 ms Input Lag freuen. Bei 4K steigt es wieder auf ca. 14 ms. Durch das Feature namens Automatic Low Latency Mode (ALLM) schaltet der Samsung auch automatisch auf den Game Mode, wenn es die Konsole unterstützt.

Als Smart TV System ist Tizen 2019 vorhanden. Es ist schnell und intuitiv bedienbar. Jedoch finden sich Werbeeinblendungen im Smart Hub. Der Tuner ist ein einfacher DVB-T2/C/S2 und der RU8009 unterstützt PVR und Timeshift. Der Ton wird über zwei interne Lautsprecher ohne Subwoofer wiedergegeben und der Verstärker hat eine Ausgangsleistung von 20 Watt. Mit 80 Hz im Tieftonbereich schafft der Samsung mit den internen Lautsprechern einen ordentlichen Wert, man darf jedoch keinen spürbaren Bass erwarten.

Das Design des RU8009 ist durchaus edel. Er steht auf zwei seitlich angebrachten Standfüßen, die (unserer Meinung nach) deutlich besser aussehen als die Standardfüße am NU7179 oder RU7179. Durch den breiten Abstand braucht man jedoch ein entsprechendes Sideboard. Der Gehäuserahmen und die Standfüße sind Dunkelsilber. Der Rand um das Panel ist nur 14 mm breit und die Tiefe des TVs beträgt etwa 60 mm. Das ist im guten Mittelfeld, es gibt jedoch auch dünnere Fernseher, die eine Edge LED Beleuchtung haben.

Insgesamt bewerten die Tester von rtings den RU8009 mit einer knappen 8 von 10 Punkten. Die mittelmäßige Spitzenhelligkeit und der schlechte Blickwinkel werden kritisiert. Gelobt wird die geringe Bewegungsunschärfe, der gute Schwarzwert sowie der geringe Input Lag, der den TV für schnelle Spiele besonders gut geeignet macht.

Aktuelle Angebote zur Samsung RU-Serie

Aktuelle Angebote und Preise zu den TVs der Samsung RU-Serie findest Du hier bei unserer Live-Abfrage:

SerieModelle
RU7179UE43RU7179 (EUR 409,00)
UE55RU7179 (EUR 599,00)
UE58RU7179 (EUR 719,00)
UE65RU7179 (EUR 949,00)
UE75RU7179 (EUR 1.541,00)
RU7379UE49RU7379
UE55RU7379
UE65RU7379
RU7409UE43RU7409 (EUR 509,00)
UE50RU7409 (EUR 599,00)
UE55RU7409 (EUR 660,00)
UE65RU7409 (EUR 1.060,00)
RU7419UE43RU7419 (EUR 473,07)
UE50RU7419 (EUR 679,00)
RU7449UE43RU7449 (EUR 783,07)
UE50RU7449
UE55RU7449 (EUR 1.063,23)
UE65RU7449
RU7459UE43RU7459
UE50RU7459
UE55RU7459
UE65RU7459
RU7479UE43RU7479
UE50RU7479
UE55RU7479
UE65RU7479
RU8009UE49RU8009 (EUR 759,00)
UE55RU8009 (EUR 869,00)
UE65RU8009 (EUR 1.249,00)
UE82RU8009 (EUR 2.899,00)

Fazit

Die RU-Serie bringt verschiedene TVs mit unterschiedlichen Ausstattungsvarianten und Designs mit. Sucht man einen Fernseher im Einsteiger- oder Mitteklassebereich mit kleinem und mittlerem Budget, so wird man in jedem Fall bei der Samsung RU-Serie einen TV finden. Erfreulich ist, dass Samsung die UVPs gegenüber der Vorjahresserie deutlich gesenkt hat. So bekommt man bei gleicher Bildschirmdiagonale einen günstigeren TV.

Der absolute Einstiegs-TV erhält man mit dem RU7179, der wie die anderen Modelle ein Smart TV System mit Tizen mitbringt. Die verbesserte Hintergrundbeleuchtung mit Dynamic Crystal und einer besseren Farbdarstellung erhält man mit den TVs RU74xxx. Außerdem ist hier dann der integrierte PVR verfügbar. Mit dem RU8009 bekommt man ein Premium UHD Modell (wie es Samsung nennt), welches ein 100 Hz Panel und weiteres Ausstattungsdetails mitbringt. Einige Abstriche wurden beim RU8009 gegenüber dem Vorjahresmodell NU8009 leider gemacht. Das zeigt auch, dass Samsung mit dem TV-Lineup 2019 einen größeren Fokus auf die QLED-Modelle legt.

Im Laufe des Jahres 2019 bringt Samsung vermutlich noch weitere TVs im RU-Lineup heraus, welche dann eine noch größere Auswahl bieten. Wenn Du Fernseher mit IPS-Panel suchst, dann kannst Du Dir die LG SM-Serie aus 2019 mit Nano Cell Technik anschauen.


Samsung hat auf der CES 2019 seine neuen Innovationen vorgestellt und die Modelle des neuen Samsung TV-Lineups 2019 auf den Markt gebracht. Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur Serie 2019 von Samsung in unserem kostenlosen Newsletter.