Sony TV OLED-Serie 2020 – Unterschiede und Vergleich der OLED-Fernseher A8, A85, A87, A89 und A9

Sony OLED A8 A9 2020

Du bist auf der Suche nach einem neuen OLED-Fernseher? Wenn es einer von Sony sein soll, dann bist Du hier genau richtig. Es gibt viele Modelle von Sony im OLED-Segment. Weil die Auswahl einen doch schnell überwältigen kann, möchten wir Dir mit unserem Ratgeber helfen den perfekten Fernseher für Dich zu finden. Wir vergleichen für Dich Ausstattung, Preis und Gesamtfernseherlebnis der verschiedenen Sony Fernseher und legen den Fokus auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Modelle A8, A85, A87, A89 und A9. Neben der OLED-Serie hat Sony auch ihre LCD-TVs weitergepflegt und die XH- und ZH-Serie 2020 auf den Markt gebracht.

Abbildung Sony KD65A89BAEP Ultra HD HDR OLED-TV 65" (164 cm) KD-65A89
Abbildung Sony KD-48A9

Sie gehören allesamt zu den Top-Modellen von Sony aus dem Jahr 2020. Im OLED-Bereich spielt Sony, was Bildqualität und Nutzererlebnis angeht, auf dem gesamten Fernseher-Markt oben mit, wobei auch die Konkurrenz mit Sony Fernsehern mithalten kann. Die in diesem Jahr vorgestellten Fernseher haben zwar technisch einen eher kleinen Sprung nach vorne gemacht, die Software hat Sony dafür aber umso mehr optimiert. Zum Fernsehgucken wurden die Bildschirme im Wohnzimmer vielleicht früher einmal benutzt, aber Sony bietet mit ihrem 2020er OLED Lineup vollausgereifte Multimedia-Systeme.

Sony hat im März 2020 die Modelle des neuen TV-Lineups herausgebracht. Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2020 von Sony.

Du kannst Dir hier durchlesen, welche Modelle welche Features mitbringen, was die genauen Unterschiede sind und welches Modell Du kaufen kannst.

Überblick über die Sony OLED-Serie/A-Serie 2020

Die folgende Tabelle gibt Dir einen ersten Überblick über die Sony TVs mit OLED-Display mit UHD-Auflösung. 8K Panels hat Sony (noch) nicht im Angebot, das 2020er TV-Lineup ist ausschließlich mit 4K ausgestattet. Für OLED mit 8K Auflösung musst Du Richtung LG Electronics mit ihrer ZX-Serie schauen (und entsprechendes Kleingeld mitbringen).

Modell Eigenschaften
Sony OLED A8

Abbildung Sony KD65A89BAEP Ultra HD HDR OLED-TV 65" (164 cm) KD-65A89

 

Bild

UHD Auflösung

OLED Panel von LG Displays

TRILUMINOS Display

100 Hz native Bildwiederholrate mit X-Motion Clarity

X1 Ultimate Bildprozessor mit

4K X-Reality™ PRO, Dual database processing, Object-based Super Resolution

Dynamic Contrast Enhancer, Object-based HDR Remaster, Pixel Contrast Booster

Netflix Calibrated Mode

Ton

Acoustic Surface Audio

Lautsprecherkonfiguration 2 x Aktuator, 2 x Subwoofer

Ausgangsleistung 10 W + 10 W + 5 W + 5 W

Dolby™ Audio, Dolby™ Atmos

DTS® Digital Surround

enhanced Audio Return Channel (eARC)

HDR

HDR10

HLG

Dolby Vision

Ausstattung

2 x DVB-T2/C/S2 Tuner

PVR und Timeshift

Android TV

16 GB integrierter Speicher

Autokalibrierung mit CalMan

Chromecast

Apple Airplay

Standardfernbedienung

Anschlüsse

4 x HDMI mit HDCP 2.3

3 x USB

Digitaler optischer Audioausgang

Kopfhörerausgang

Composite

Bluetooth

WLAN

Design

Rahmenfarbe schwarz

Seitliche Standfüße

Metallstandfüße in Dunkelsilber

2 Positionen möglich (Soundbar-Position)

Tiefe ohne Standfüße: ca. 52 mm

Diagonalen

55 und 65 Zoll

SerieModelle
KD-55A8KD-55A8 (1379,34 EUR)
KD-65A8KD-65A8
Sony OLED A85

 

Wie Sony A8 mit folgenden Änderungen

Premium-Fernbedienung (ohne Hintergrundbeleuchtung)

Premium-Standfuß mit Lamellen dunkles Chrome

(keine zwei Positionen)

Vertriebsweg: Mediamarkt Saturn Gruppe

SerieModelle
KD-55A85KD-55A85
KD-65A85KD-65A85
Sony OLED A87

Abbildung Sony KD-55A87

 

Wie Sony A8 mit folgenden Änderungen

Premium-Fernbedienung (mit Hintergrundbeleuchtung)

Premium-Standfuß mit Lamellen dunkles Chrome

(keine zwei Positionen)

Vertriebsweg: weitere Händler

SerieModelle
KD-55A87KD-55A87 (1949,00 EUR)
KD-65A87KD-65A87
Sony OLED A89

Abbildung Sony KD55A89BAEP Ultra HD HDR OLED-TV 55" (139 cm) Fernseher KD-55A89

 

Wie Sony A8 mit folgenden Änderungen

Premium-Fernbedienung (mit Hintergrundbeleuchtung)

Premium-Standfuß mit Lamellen dunkles Chrome

(keine zwei Positionen)

Vertriebsweg: weitere Händler

SerieModelle
KD-55A89KD-55A89 (1.627,44 €)
KD-65A89KD-65A89
Sony OLED A9

Abbildung Sony KD-48A9

 

Wie Sony A8 mit folgenden Änderungen

2 x Aktuator, 1 x Subwoofer

10 W + 10 W + 5 W

Premium-Fernbedienung

Mittiger Aluminiumstandfuß

Dunkelsilber

Tiefe: ca. 58 mm

Displaydiagonale 48 Zoll

SerieModelle
A9KD-48A9 (1727,00 EUR)

Nach dem Kurzüberblick der Unterschiede kommen wir hier zur generellen Markteinordnung.

Markteinordnung der Sony OLEDs

In diesem Artikel begutachten wir lediglich die neusten OLED TVs von Sony. Um Dir aber dennoch einen Überblick über die TV-Lineups anderer namhafter Hersteller zu geben, schauen wir uns auch einmal die neuesten Panasonic und LG Geräte wie den LG CX OLED an. Der neue Sony A8 ersetzt den 2019er OLED-TV namens AG8. Der A8 startet allerdings mit einer geringeren UVP und bringt einige Verbesserungen mit sich.

Mit der A-Reihe bringt Sony für 2020 neue High-End OLED-Fernseher auf den Markt. OLED-typisch überzeugen die TVs der A-Reihe mit perfekten Schwarzwerten, sehr guter Farbdarstellung und Bildschärfe, sowie höchstmöglichen Farbkontrasten. Doch das haben auch andere OLED-Geräte, was die A-Reihe herausstechen lässt ist die verhältnismäßig gute Bildschirmhelligkeit. Diese Verbesserung ermöglicht die Nutzung des Fernsehers auch in helleren Räumen mit Tageslicht. Dahingegen sind Fernseher von LG meistens mit mehr Anschlüssen ausgestattet und einen Schritt weiter was die HDMI 2.1 Kompatibilität anbelangt. Preislich bewegen sich die OLED-TVs von Sony in etwa im selben Gebiet wie die OLED-TVs der Konkurrenz.

Die OLED-Serie von Sony setzt sich über die LCD-Serie XH aus dem Jahr 2020.

Preise/UVP der Sony OLED-Serie

Die Unverbindliche Preisempfehlung von Sony zu den jeweiligen TVs gibt einen guten Aufschluss darüber, wie der Hersteller das eigene TV-Lineup einstuft. Erfreulicherweise sind die Preise gegenüber den Vorjahresmodellen AG8 und AG9 um einige hundert Euro gesunken (UVP mit 2500€ beim AG8 bzw. 3000€ beim AG9), was den Trend in die richtige Richtung zeigt: OLEDs werden durch die verbesserte Fertigung und dadurch geringerem Ausschuss günstiger!

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll
65 KD-65A8 3.099 € 48 €
55 KD-55A8 2.099 € 38 €
65 KD-65A85 3.099 € 48 €
55 KD-55A85 2.099 € 38 €
65 KD-65A87 3.099 € 48 €
55 KD-55A87 2.099 € 38 €
65 KD-65A89 3.099 € 48 €
55 KD-55A89 2.099 € 38 €
48 KD-48A9 1.899 € 40 €

Die oben dargestellte UVP ist diejenige, die von Sony bei Auflage der neuen Serie bekannt gegeben wurde. Sie sinkt, je älter die OLED-Serie wird. Natürlich unterscheiden sich die „Straßenpreise“ bzw. Onlinepreise, die Du bei Händlern erhältst, meistens sind die OLEDs günstiger, als hier angegeben.

SerieModelle
A8KD-55A8 (1379,34 EUR)
KD-55A85
KD-55A87 (1949,00 EUR)
KD-55A89 (1.627,44 €)
KD-65A8
KD-65A85
KD-65A87
KD-65A89
A9KD-48A9 (1727,00 EUR)

Du wirst bei Sony feststellen, dass es die „Big-Screen“ OLEDs hier leider nicht gibt: 77 Zoll große Displays sind nicht im Sortiment. Dazu muss man bei LG Electronics schauen, die mit dem OLED TV-Lineup 2020 eine größere Auswahl haben.

In dem folgenden Kapitel erfährst Du mehr zu den Gemeinsamkeiten der Fernseher, bevor wir detailliert auf die Unterschiede eingehen.

Sony Modellbezeichnung entschlüsselt

Einige werden sich sicherlich die Frage stellen: „Warum haben Fernseher eigentlich so komplizierte Namen? Fällt den Entwicklern nichts Besseres ein, bei der Masse an neuen Modellen die jährlich vorgestellt werden.“ Zum Teil stimmt das sicherlich, aber warum nummeriert man die Fernseher dann nicht strikt von 1 bis 1000 durch, sodass der neueste Fernseher immer die höchste Nummer erhält, ähnlich wie bei beispielsweise bei Apples iPhones?

Ganz einfach, die Entwickler haben sich nämlich was dabei gedacht, wie sie die Fernseher Modelle benennen: die Modellnummer gibt grob Aufschluss über das Preissegment des Fernsehers, man kann Farbe und Bildschirmgröße bestimmen und in welchem Jahr das Gerät erschienen ist, lässt sich anhand des Namens festmachen, sofern man die notwendigen Fachkenntnisse besitzt.

Beispiel Sony KD-65A8

Nehmen wir als Beispiel den „SONY KD-65A8“. Dass er von der Marke Sony hergestellt wird, dürfte selbsterklärend sein. Das Präfix „KD“ deutet an, dass es sich um ein Fernsehgerät mit 4K Auflösung handelt. Die Nummer 65 gibt an, wie viele Zoll die Bildschirmdiagonale misst. Es schließt ab mit der eigentlichen Modellbezeichnung A8.

Als Faustegel kann man sich merken: Je höher die Nummer der Modellbezeichnung, desto höherwertiger die Ausstattung sowie das Display des Fernsehgeräts. Steht hinter der Modellbezeichnung noch eine weitere Nummer, dann gibt diese oftmals die Gehäusefarbe an. Zwar lässt sich durch die Gerätebezeichnung nicht jedes kleinste Detail über den TV herausfinden, doch man erhält einen ganz guten Überblick über die verschiedenen Modelle innerhalb eines TV-Lineups.

Gemeinsamkeiten der Sony OLED-Serie 2020

Bildqualität: Wie sind Display und Bildoptimierungssoftware im Zusammenspiel?

Eins haben alle neuen Fernseher des 2020er OLED-Lineups gemeinsam, allesamt überzeugen sie mit einer super Bildqualität. Und das ist auch kein Zufall, denn Sony verbaut bei allen OLED Fernsehers das gleiche Display, selbst beim Einsteigermodell, dem KD-55A8.

Aufgelöst mit UHD (Ultra High Definition), genauer gesagt mit 3.840 x 2.160 Pixeln, ist das Bild gestochen scharf. Zusammen mit dem Display selbst, welches HDR 10 und Dolby Vision unterstützt, arbeitet Sonys stärkster Prozessor, der X1™ Ultimate Bildprozessor. Seine Rechenleistung ermöglicht komplexe Bildoptimierungen wie 4K X-Reality™ PRO und X-Motion Clarity. Selbstverständlich besteht bei einem OLED-TV leider immer die (geringe) Gefahr des Einbrennens. Das bedeutet, dass sich bei häufigem Gebrauch des TVs zum Teil Bildelemente, beispielsweise das Logo eines Fernsehsenders, ins Display einbrennen können. Sony selbst sagt dazu, dass sie das Risiko mit ihrem 2020er Lineups durch technische Verbesserungen minimiert haben, sicher sein kann man sich dabei aber nie.

Für ein OLED-Display liefern die Fernseher des 2020er Lineups sehr gute Helligkeitswerte von realen 310 cd/m² bei SDR-Content und Helligkeiten von bis zu 660 cd/m² HDR-Content. Nach einer gewissen Zeit setzt natürlich der Automatic Brightness Limiter ein, der helle vollflächige Bilder herunterdimmt, um das OLED-Panel zu schützen.

Filme lassen sich mit 4K und dank Upscaling sogar von schlechter aufgelösten Quellen ansehen. Die Bildwiederholungsrate beträgt nativ 100Hz. Wie üblich für einen OLED TV kann man das Display selbst bei schwierigen Blickwinkeln gut erkennen. In Zahlen heißt das, die Farben verändern sich ab einem Blickwinkel um etwa 30°, die Helligkeit bei 64° und die Schwarzwerte erst bei 70°. Für

Ausstattung und Lieferumfang: Was ist mit an Bord, welche Anschlüsse haben die OLED-TVs?

Auch die Ausstattung unterscheidet sich im Grunde genommen kaum voneinander. Anschlüsse, Fernbedienung und Lieferungs-Inhalt sind identisch. Nur der Standfuß dürfte sich von Gerät zu Gerät unterscheiden. Ansonsten finden sich 4 HDMI-Ports, ein LAN-Anschluss (Ethernet), ein Kopfhöreranschluss (3,5mm Klinke), ein optischen Audioausgang, Bluetooth und selbstverständlich WLAN. Mit dabei ist bei allen 2020er OLEDs eine Fernbedienung mit integriertem Google Sprachassistent und Zusatzfunktionen wie einer Netflix Taste.

Ton: Wie klingt der A8 und was kann man noch rausholen?

Obwohl alle TVs der OLED-Reihe keinen HMDI 2.1 besitzen und damit auf Funktionen wie VRR verzichten müssen, hat Sony zumindest eARC zur verlustfreien Audiosignal-Übertragung zu integrieren. Als Audioformat wird Dolby™ Atmos verwendet. Das scheint auf den ersten Blick nicht nur gut, es klingt im Zusammenspiel mit einer guten Soundbar auch gut.

Eine Besonderheit sind die integrierten „Lautsprecher“, Aktuatoren, wie Sony sie nennt. Die Aktuatoren wandeln den OLED-Bildschirm in einen Lautsprecher um, in dem sich das Panel in Vibrationen versetzen. Diese kommen als Ton beim Zuhörer/Zuschauer an. So strahlt das OLED-Panel den Ton immer direkt ab, ob ihn über Down-Fireing Lautsprecher umlenken zu müssen. Das Acoustic Surface Audio getaufte System liefert einen guten Klang. Die automatische Soundanpassung an die Raumgröße lässt einen dann vielleicht auch über den mit 63 Hz etwas gering ausgefallenen Bass hinwegsehen. Natürlich erreicht man mit einer Soundbar oder einen externen Lautsprecher-Setup mit AV-Receiver einen besseren Klang. Für Dich eventuell wichtig: die Sony OLEDs lassen sich nicht als Center-Lautsprecher in einem Surround-Sound-Setup verwenden, wie es beim letztjährigen AG9 der Fall war.

Sony OLED A8 (KD-55A8, KD-65A8)

Design des A8: Modern und Minimalistisch

Design-technisch wagt Sony bei der A8er-Reihe keine großen Überraschungen und belässt alles wie üblich sehr schlicht. Die minimalistischen Standfüße auf beiden Seiten des Fernsehers sind höhenverstellbar. Diese Variabilität verhilft dem A8 zu einem vielfach breiterem Einsatzspektrum, denn man kann den Fernseher nun ohne Probleme über seine externe Soundbar stellen. Mit seinen wirklich dünnen metallenen Displayrändern passt der Sony A8 perfekt ins Jahr 2020 und braucht sich optisch nicht vor der Konkurrenz zu verstecken. Der Displayrand ist schlanke 8mm dünn und das Gehäuse misst eine Tiefe von 55mm.

Abbildung Sony KD65A89BAEP Ultra HD HDR OLED-TV 65" (164 cm) KD-65A89

Software: Wie gut ist der Fernseher aufs Streaming eingestellt?

Der Fernseher verfügt über einen Twin-Tuner und USB-Aufnahmefunktion, damit die Lieblingssendung ganz simpel aufgezeichnet werden kann. WLAN und Bluetooth, sowie Android TV sind bei einem Smart TV wie diesem mit an Bord und auch auf Funktionen wie Googles Chromecast und Apples AirPlay muss nicht verzichtet werden. Damit ist es Dir möglich Inhalte vom Smartphone Direkt auf deinen Fernseher zu streamen, ohne ein extra Gerät kaufen zu müssen. Mithilfe des Google Playstore kannst Du Dir so gut wie jede App herunterladen, das ist bei Smart TVs anderer Hersteller nicht immer der Fall.

Gaming: Für die nächste Konsolengeneration wird es eng

Wer gerne Videospiele spielt, der tut das für gewöhnlich auch am liebsten auf seinem schönen und großen Fernseher. Wenn man sich für ein Premium Gerät wie eins aus dem 2020er OLED Lineup von Sony entscheidet, dann erst recht. Aber kann man überhaupt gut auf dem A8 zocken?

Keine Frage, der A8 ist ein tolles Fernsehmodell, mit ausgezeichnetem Bild und modernster Technik, perfekt fürs Streaming. Aber ein richtiger Gamer achtet da noch auf ein paar andere Dinge. Wie bereits bei der Ausstattung angesprochen verfügt der Sony A8 nicht über einen der neuen HDMI 2.1 Anschlüsse. Zwar kann man auch mit HDMI 2.0 ein gutes Bild von der Konsole auf den Fernseher, aber Funktionen wie VRR (Variable Refresh Rate) und ALLM (Auto-Low-Latency-Mode) fehlen dadurch natürlich.

Wer die Sony PS5 also voll auskosten will, und vielleicht auch ein paar Spiele mit 4k und 120 fps spielen möchte, der kann dies mit dem A8 leider nicht. Man muss aber auch so ehrlich sein, dass VRR, ALLM oder 120fps-Gaming keineswegs notwendig sind, um sich am Zocken zu erfreuen. Ohnehin ist fragwürdig inwieweit neue Gaming-Blockbuster derartige Funktionen unterstützen. Außerdem liegt die Standard-Latenz (Input-Lag) des A8 schon bei kaum wahrnehmbaren 19ms. Für den Durchschnittszocker, der nicht grade an Wettkämpfen teilnehmen möchte, sollte der A8 mehr als zufriedenstellend sein und das Zocken dank seiner tollen Bildqualität noch ein bisschen schöner machen.

Beim Sony A8 stehen die Displaydiagonalen 55 und 65 Zoll zur Auswahl (KD-55A8, KD-65A8).

Wie sich der Sony A8 im Vergleich zu anderen TVs schlägt, kannst Du hier nachlesen:

Sony OLED A85 (KD-55A85, KD-65A85)

Der Sony A85 hat im Vergleich zum Sony A8 „Premium-Standfüße“. Diese sehen etwas hochwertiger aus, sind aber nicht höhenverstellbar. Außerdem wechselt die Standfußfarbe vom dunklen Silber in dunkles Chrom. Desweiteren ist dem teureren Gerät im Gegensatz zum normalen A8 eine bessere Fernbedienung beigelegt. Ansonsten findet man keine Unterschiede zum A8: Display, Ton, Software und Anschlüsse sind identisch.

Der Sony A85 ist in den Diagonalen 55 und 65 Zoll verfügbar (KD-55A85, KD-65A85).

A87 (KD-55A87, KD-65A87)/ A89 (KD-55A85, KD-65A89)

Der zwei Fernsehermodelle von Sony A87 und A89 unterscheiden sich technisch nicht voneinander. Die Änderungen beim Namen kommen zustande, weil sie von unterschiedlichen Händlern verkauft werden. Die Modelle sind ansonsten technisch identisch und unterscheiden sich lediglich im Vertriebsweg. Von seinem günstigeren kleinen Bruder, dem A8, unterscheiden sich die oben genannten Modelle allerdings.

Lediglich die Premium-Fernbedienung hat im Vergleich zum Modell A85 eine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung integriert, um den TV auch im dunklen bedienen zu können.

Die Modelle A87 und A89 sind in den Displaydiagonalen 55 und 65 Zoll verfügbar (KD-55A87, KD-65A87 und KD-55A89, KD-65A89).

Sony OLED A9 (KD-48A89)

Der Sony A9 hat, wie auch die A8er Reihe, das gleiche Display. Auch er setzt wie schon der A85 auf einen etwas hochwertigeren mittigen Premium Stand-Fuß und eine beleuchtete Fernbedienung. Besonderheit beim Sony A9 ist das 48 Zoll große Display (KD-48A89), welches durch LG Displays geliefert wird. Sony ist damit der zweite TV-Hersteller, der kleinere OLEDs als 55 Zoll anbietet.

Abbildung Sony KD-48A9

Der größte Konkurrent des Sony A9 ist daher nicht der Sony A8, sondern der ebenfalls mit OLED Display ausgestattete LG OLED48CX sein.

Was sind die Unterschiede der beiden 48 Zoll großen OLED Modelle von Sony und LG?

Wir haben die beiden High-End Fernseher miteinander verglichen: Wir kamen zu einem sehr klaren Ergebnis, die beiden Fernseher sind sich in Funktionen, Preis und Bildqualität sehr ähnlich. Insgesamt schafft der Sony A9 es Farben natürlicher darzustellen und erreicht eine höhere Maximalhelligkeit. Das kann der entscheidende Vorteil in hellen Wohnzimmern sein.

Allerdings liegt der LG OLED48CX beim Funktionsumfang deutlich vorne. Mit einem vollwertigen HDMI 2.1 Anschluss liefert der Fernseher von LG das fürs Gaming interessante VRR und ALLM. Außerdem ist sein Input Lag minimal geringer, was ebenfalls ein Pluspunkt für jeden Gamer sein dürfte. Am Ende muss jeder selbst entscheiden, welcher der beiden Fernseher der richtige ist. Wer sich nicht sicher ist, kann unser Vergleichs-Tool nutzen.

Vergleichs-Tool: Unterschiede der Sony OLED-Serie 2020

Mit unserem Vergleichs-Tool kannst Du Dir die Details und die Unterschiede anhand der Datenblätter anschauen. Klicke einfach auf den Link in der Tabelle.

tabellarischer Vergleich zwischen Sony KD-65A89, Sony KD-48A9
 KD-65A89KD-48A9
Bildschirmdiagonale65 Zoll48 Zoll
Bildschirmauflösung3.840 x 2.1603.840 x 2.160
BildwiederholrateX-Motion Clarity, AutomatikmodusX-Motion Clarity, Automatikmodus
Ausgangsleistung (RMS)10 W + 10 W + 5 W + 5 W10 W + 10 W + 5 W
[...]

Angebote zur Sony OLED-Serie 2020

In der folgenden Liste findest Du die aktuellen Preisen zu den TVs der Sony OLED-Serie:

Abbildung Sony KD65A89BAEP Ultra HD HDR OLED-TV 65" (164 cm) KD-65A89
Abbildung Sony KD-48A9
SerieModelle
A8KD-55A8 (1379,34 EUR)
KD-55A85
KD-55A87 (1949,00 EUR)
KD-55A89 (1.627,44 €)
KD-65A8
KD-65A85
KD-65A87
KD-65A89
A9KD-48A9 (1727,00 EUR)

Fazit

Das 2020er OLED Lineup von Sony mit unter anderem dem Sony A8 und diversen, leicht verbesserten Sondermodellen wie dem A85, A87, A89 oder A9 bietet ein äußerst attraktives Gesamtpaket. Alle Fernseher können mit einem wirklich guten OLED-Display glänzen. Die Bilddarstellung erfolgt verlustfrei mit vollen 4K und ist insgesamt sehr scharf.

Die Farben wirken natürlich und der Sony Fernseher beeindruckt mit einem breiten Farbspektrum. Dank OLED Technologie sind Kontraste und Schwarzwerte nahezu perfekt und besonders in abgedunkelten Räumen macht das wirklich Eindruck. Ist der Raum allerdings nicht abgedunkelt, sondern mit Tageslicht geflutet, bekommt ein OLED-TV so seine Probleme. Aber keine Angst, wenn die Sonne nicht grade Direkt aufs Display scheint, dann funktionieren die 202er OLED-Modelle von Sony problemlos und ohne allzu viele Spiegelungen. Denn für ein OLED-Display erreicht der A8 wirklich passable Helligkeitswerte.

Abstriche muss man allerdings bei den Anschlüssen machen, was leider das Gesamtbild trübt: zwar besitzt der A8 jede Menge praktische USB-, LAN- oder HDMI Anschlüsse. Aber eben keinen HDMI 2.1 Anschluss und der ist für Gamer der neuesten Konsolengeneration bei einer Neuanschaffung wichtig, wenn man auf Zukunftsfähigkeit setzen will. Für jeden anderen sollten die Anschlüsse aber mehr als genug sein und auch die Unterstützung von Airplay, Chromecast im Zusammenspiel mit diversen herunterladbaren Apps aus Androids Playstore zaubern jedem, der mit seinem Fernseher mehr macht als fern zu sehen, ein Lächeln ins Gesicht.

Insgesamt kann man sagen, dass alle 2020er Sony OLEDs richtig gut sind in dem was sie tun sollen. Filme, Fernsehen und Fotos lassen sich hervorragend auf dem qualitativ-hochwertigen Display schauen. Sony gilt mit dem X1 Ultimate Bildprozessor als einer der besten TV-Hersteller, was die Bewegtbilddarstellung angeht. Auch die Soundwiedergabe an externe Systeme ist dank eARC top.

Insgesamt bekommt man für den OLED-Preis ein sehr stimmiges Gesamtpaket.

Für welchen Fernseher würdest Du Dich nach unserem Artikel und den Kosten dafür entscheiden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...