Samsung QN85C vs S90C TV Vergleich: Neo QLED gegen QD OLED, beide mit Quantum Dots, welcher ist besser?

header vs Samsung QN85C vs S90C

Duell in der Einstiegsklasse von Neo QLED und QD-OLED – oder anders ausgedrückt: Wir vergleichen den Samsung QN85C mit LCD mit dem Samsung S90C mit QD-OLED. Beide Modelle warten mit den Quantenpunkten auf, die der Hersteller aber auf unterschiedliche Panels aufsetzt. Wie viel besser ist der teurere OLED-TV im Vergleich zum LCD-bestückten Neo QLED? Genau das finden wir in diesem Vergleich heraus.

Abbildung Samsung Neo QLED 4K QN85C 85 Zoll Fernseher (GQ85QN85CATXZG, Deutsches Modell), Neo Quantum HDR, Neural Quantum Prozessor 4K, Dolby Atmos, Smart TV [2023]
Abbildung Samsung OLED 4K S90C 77 Zoll Fernseher (GQ77S90CATXZG), Quantum HDR OLED, Neural Quantum Prozessor 4K, LaserSlim Design [2023]

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Samsung QN85C und Samsung S90C

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Samsung QN85C und Samsung S90C.

Vorteile des Samsung QN85C

  • Auch mit 85 Zoll erhältlich
  • Deutlich helleres SDR-Bild und perfekter Kontrast
  • Besseres Soundsystem mit 2.2.2 Kanälen und OTS
  • Laut unverbindlicher Preisempfehlung günstiger

Vorteile des Samsung S90C

  • Mit 144 Hz höhere Bildwiederholrate
  • Helleres HDR-Bild
  • Viel bessere Farbwiedergabe und blickwinkelstabilere Wiedergabe
Für welchen TV würdest Du Dich entscheiden? Samsung QN85C mit Mini LED FALD (Neo QLED) oder S90C mit QD-OLED-Display?

Tabellarische Übersicht zu den Unterschieden

Eigenschaft Samsung QN85C Samsung S90C
Design
Abbildung Samsung Neo QLED 4K QN85C 85 Zoll Fernseher (GQ85QN85CATXZG, Deutsches Modell), Neo Quantum HDR, Neural Quantum Prozessor 4K, Dolby Atmos, Smart TV [2023]
Abbildung Samsung OLED 4K S90C 77 Zoll Fernseher (GQ77S90CATXZG), Quantum HDR OLED, Neural Quantum Prozessor 4K, LaserSlim Design [2023]
Bild 4K Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
FALD Direct LED mit Mini LED
720 Dimming-Zonen (bei 65 Zoll)
VA LCD (Europa), ADS LCD (ähnlich zu IPS, USA)
Neo QLED
Wide Viewing Angle
Neural Quantum Processor 4K
Supreme UHD Dimming
4K Auflösung
Quantum Dot-OLED (QD-OLED)
144 Hz native Bildwiederholrate
Neural Quantum Processor 4K
Black Frame Insertion (BFI) mit max. 60 Hz
10 Bit Farbtiefe
Ton 2.2.2 Kanal Audiosystem
60 Watt Ausgangsleistung

eARC
Object Tracking Sound (OTS)
Q Symphony
2.1 Kanal Audiosystem
40 Watt Ausgangsleistung (inkl. Woofer)
Dolby Digital Plus
eARC via HDMI-3
Dolby Atmos via TrueHD mit eARC
Q-Symphony
Object Tracking Sound Lite (OTS Lite)
Dual Audio Support (Bluetooth)
HDR HDR10: ja
HLG: ja
Dolby Vision: nein
HDR10+: ja
HDR10: ja
HLG: ja
Dolby Vision: nein
HDR10+: ja
Ausstattung Smart TV Tizen 2023
2 x DVB-T2/C/S2
4 x HDMI, davon 4 x HDMI 2.1 mit 4K@120 Hz
2 x USB
PVR
Timeshift
Ambient Mode
Premium Solar Smart Remote (Schwarz)
Smart TV Tizen 2023
2 x DVB-T2/C/S2
ALLM
Bluetooth (v5.2)
Ambient Mode
PVR
Timeshift
4 x HDMI 2.1 mit 4K@120 Hz (48 Gbit/s)Samsung Solar Cell Smart Remote
Gaming und Input Lag 1080p@60 Hz: 11 ms
4K@60 Hz: 11 ms
4K@120 Hz: 7 ms
Automatic Low Latency Mode (ALLM)HDMI Forum VRR
Freesync
G-SYNC
Game Bar 3.0
1080p@60 Hz: 10 ms
4K@60 Hz: 10 ms
4K@120 Hz: 5 ms

ALLM
HDMI Forum VRR
Freesync
G-SYNC
Game Bar 3.0
Einschränkungen kein DTS
kein DivX
kein DTS
kein DivX
Aktuelle Preise GQ55QN85C (929,99 €)
GQ65QN85C (1.333,00 €)
GQ75QN85C
GQ85QN85C (2.810,52 €)
GQ55S90C (1.199,00 €)
GQ65S90C (1.599,00 €)
GQ77S90C (2.299,00 €)

Quelle: teilweise rtings.com

aktuelle Angebote am 23.05.24


  • Samsung GQ65S90C bei Mediamarkt im Angebot mit Aktion MwSt. geschenkt
  • 144 Hz Panel, QD-OLED, Quantum Dots, HDMI 2.1, Tizen Smart TV, 2023er Modell

Du möchtest alle Informationen, technische Details und detaillierte Vergleiche zu Samsung Fernsehern bekommen?

Trage Dich hier für unseren kostenlosen Newsletter ein.

Einordnung ins Lineup und Diagonalen im Vergleich

Überblick Lineups 2023 LG Panasonic Samsung Sony
Überblick Fernseher Lineups 2023: LG, Panasonic, Samsung und Sony

Die Einordnung der beiden hier verglichenen Smart TVs ins umfangreiche TV-Portfolio 2023 von Samsung ist recht einfach. Der QN85C ist das Einstiegsmodell der Neo QLEDs und über dem Q80C, dem Top-Modell der bis zum Q60C herunterragenden QLED-Modellreihe, angesiedelt. Unterordnen muss er sich wiederum den höherwertigen Geräten QN90C und QN95C samt Schwestermodellen unterordnen.

Der S90C ist wiederum der Einstieg in die im vergangenen Jahr mit dem S95B ins Leben gerufene QD-OLED-Reihe. Sie besteht 2023 neben dem hier thematisierten S90C auch aus dem höherwertigen S95C. Die QD-OLEDs positionieren sich preislich auf Höhe der hochwertigen Neo QLEDs, sodass hier der S90C über seinem Herausforderer QN85C einsortiert ist.

Auch wenn Samsung das QD-OLED-Portfolio nicht nur hinsichtlich der Modelle, sondern auch der verfügbaren Diagonalen von 2022 mit 55 und 65 Zoll nun um eine weitere Option mit 77 Zoll ergänzt hat, bietet der Neo QLED noch etwas mehr. Ihn gibt es neben 55, 65 und etwas kleineren 75 Zoll auch mit noch größeren 85 Zoll.

Bild im Vergleich: S90C mit 144 Hz nativer Bildwiederholrate

Das Duell von LCD und OLED beherrscht seit etlichen Jahren den TV-Markt und findet nun auch innerhalb des Portfolios von Samsung statt, nachdem der Hersteller 2022 erstmals die QD-OLED-Serie aus der Wiege gehoben hat.

Der Samsung QN85C ist ein klassischer LCD-TV, der in Europa mit einem um Quantenpunkte getunten VA LCD-Panel bestückt ist. In den USA verbaut Samsung hingegen ein ADS-Panel, auf das wir uns bei unseren Messwerten beziehen. Diese dürften aber einigermaßen auf die Europa-Variante zu übertragen sein. In jedem Fall löst der Fernseher mit UHD auf und aktualisiert mit 100 Hz.

Hier hat der Samsung S90C bereits einen Vorteil, und zwar bei der Bildwiederholrate, die mit 144 Hz höher ausfällt. Die Auflösung liegt ebenfalls bei UHD, nur dass hier eben ein OLED-Panel verbaut ist, das Samsung ebenfalls mit Quantum Dots aufwertet. Dies sorgt unter anderem für bessere Farbwiedergabe.

Subpixel-Aufbau Samsung OLED TV S95B schematisch
Subpixel-Aufbau Samsung QD-OLED TV (schematisch)

OLED-typisch wartet der S90C mit einem perfekten Kontrastverhältnis von unendlich:1 auf. Hier kann der QN85C nativ mit 830:1 nicht mithalten. Allerdings werten die Neo QLEDs bekanntermaßen mit Mini LED FALD auf, sprich einer Full Array Local Dimming Hintergrundbeleuchtung mit winzig kleinen Mini LEDs. Sie ist z. B. bei 65 Zoll in 720 Dimming-Zonen unterteilt und sorgt so für ein mit Local Dimming deutlich verbessertes Kontrastverhältnis von 87.000:1. Das ist sehr gut, aber eben nicht auf Niveau des OLEDs.

Während der Kontrast traditionell nicht zu den Stärken von LCD-TVs zählt, ist es die Helligkeit hingegen schon. Dennoch kann der S90C dem QN85C in diesem Bereich das Wasser reichen, zumindest bei HDR-Material. Hier erreicht er mit 860 cd/m² zu 680 cd/m² bei Realcontent und 1.040 cd/m² zu 1.000 cd/m² bei Testcontent mit 10% Weißanteil sogar die besseren Werte. Bei SDR-Eingangssignal liegt hingegen traditionell der QN85C deutlich vorne. Hier schlägt er den QD-OLED mit 970 cd/m² zu 380 cd/m² bei echten Bildern um Welten und schneidet auch bei Testbildern mit 1.000 cd/m² zu 490 cd/m² gut doppelt so gut ab. Der Neo QLED ist also der hellere Fernseher bei klassischem TV-Programm, der QD-OLED hingegen der bessere Heimkino-Fernseher.

Spitzenhelligkeit Samsung QN85C vs S90C
Spitzenhelligkeit Samsung QN85C vs S90C: Unterschiede zwischen SDR- und HDR-Content

Dies zeigt sich auch bei den anderen Werten. So liegt der S90C bei der Blickwinkelstabilität des Bildes deutlich vorne, erreicht hier durchweg 70 Grad. Da kann der QN85C mit seinem schlechtesten Wert von 37 Grad bei der Veränderung der Helligkeit nicht mithalten, auch wenn Farben mit 65 Grad und Schwarzwerte mit 70 Grad auf Augenhöhe liegen.

Auch bei der Farbwiedergabe weist der QD-OLED den LCD deutlich in seine Schranken. OLED-Panels sind traditionell für ihre tolle Farbwiedergabe bekannt, die beim S90C noch durch Quantum Dots aufgewertet wird. Das Ergebnis ist eine Übererfüllung (100%) des kleinen DCI-P3-Darbraums und eine fabelhafte Abdeckung von 86% nach Rec.2020. Da kommt der QN85C trotz ebenfalls im Einsatz befindlicher Quantenpunkte mit 91% bzw. 66% bei weitem nicht hin, obwohl auch er mit 10 Bit je Farbkanal auflöst.

Farbräume Rec.709 DCI-P3 Rec.2020
Farbräume im Vergleich

Ein kleiner Vorteil des günstigeren LCDs ist das mit 120 Hz doppelt so schnell arbeitende Black Frame Insertion (BFI). Unter der Haube werkelt in beiden Geräten der Neural Quantum Processor 4K.

Eigenschaft Samsung QN85C Samsung S90C
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100 Hz 144 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis (nativ) 830:1 unendlich:1
Kontrastverhältnis (local dimming) 87.000:1  –
Paneltyp ADS (USA, Werte beziehen sich hierauf); VA LCD (DE, Europa) QD-OLED
Hintergrundbeleuchtung Mini LED FALD  –
Local Dimming ja
SDR Peak 10% 1000 cd/m² 490 cd/m²
SDR Real Scene 970 cd/m² 380 cd/m²
HDR Peak 10% 1000 cd/m² 1040 cd/m²
HDR Real Scene 680 cd/m² 860 cd/m²
Veränderung der Farben ab 65° 70°
Veränderung der Helligkeit ab 37° 70°
Veränderung der Schwarzwerte ab 70° 70°
Farbraumabdeckung DCI P3 91% 100%
Farbraumabdeckung Rec.2020 66% 86%
BFI ja (bis zu 120 Hz) ja (bis zu 60 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Soundsystem und Audio: QN85C mit stärkerem Soundsystem

Beim Soundsystem merkt man, dass der S90C das QD-OLED-Einstiegsmodell ist, während sich der Neo QLED QN85C im Gesamt-QLED-Portfolio von Samsung in der gehobenen Mittelklasse bewegt. Dementsprechend verbaut der Hersteller hier mit 2.2.2 Kanälen und 60 W auch das potentere Soundsystem. Der S90C kann hier mit 2.1 Kanälen und 40 W nicht ganz mithalten.

Dies gilt auch beim simulierten 3D-Sound mit Object Tracking Sound (OTS), die im QD-OLED nur in der Lite-Version (OTS Lite) verbaut ist. Beide Geräte bieten eARC und unterstützen Dolby Atmos, lassen aber weiterhin DTS missen. Dazu warten sie unter anderem mit Q-Symphony und Dual Audio Support via Bluetooth auf. Erstgenanntes Feature regelt das Zusammenspiel mit kompatiblen Soundbars, während das zweite die gleichzeitige Verbindung von zwei Bluetooth-Geräten (z. B. Kopfhörern) mit dem Fernseher ermöglicht.

Ausstattung und HDR-Unterstützung: keine Unterschiede

Die Unterschiede bei der Ausstattung muss man schon mit der Lupe suchen – und wird selbst dann kaum fündig. Beide Geräte bieten viermal ungebremstes HDMI 2.1 mit 48 Gbit/s, dazu zweimal USB, einen optischen Digitalaudioausgang und LAN. Einen Kopfhöreranschluss lassen beide missen. Gefunkt wird mit Wi-Fi und Bluetooth.

Den TV-Empfang regeln Dual-Triple-Tuner, die DVB-T2/C/S2 abdecken. Auch USB-Aufnahmen (PVR) und zeitversetztes Fernsehen (Timeshift) beherrschen sie natürlich allesamt.

Abgerundet wird die Ausstattung von zahlreichen Smart-TV-Funktionen. Das Installieren von zahlreichen Apps der beide mit TizenOS 2023 von Samsung laufenden Geräte ist selbstredend. Dazu kommen Funktionen wie der Ambient Mode für das Darstellen verschiedener Inhalte statt schwarzer Mattscheibe bei Nichtnutzung, die Smart-Home-Integration mit SmartThings oder die Sprachsteuerung über Amazon Alexa und Samsung Bixby. Selbstredend steht alternativ auch immer noch die klassische Fernbedienung im Lieferumfang bereit, die in beiden Fällen mit auf der Rückseite verbauten Solarzellen den Batteriewechsel im Idealfall obsolet macht.

Seinem Motto treu bleibt Samsung bei den HDR-Formaten. Hier zählt Samsung zum HDR10+-Lager, weshalb die beiden hier verglichenen Smart-TVs auch diesen Standard neben HDR10 und HLG, nicht aber Dolby Vision unterstützen.

Gaming und Input Lag

Hier können wir uns kurzfassen. Beide hier verglichenen Smart-TVs von Samsung sind hervorragende Fernseher für Gamer. Sie weisen geringe Input Lags auf, der Unterschied ist marginal.

Beide punkten mit viermal HDMI 2.1, ALLM (Auto Low Latency Mode) und HDMI Forum VRR (Variable Refresh Rate) sowie AMD Freesync und Nvidia -SYNC. Dazu kommen viermal HDMI 2.1 und die Game Bar 3.0 von Samsung. Und im Gegensatz zu den Modellen mit One Connect Box (S95C) können die HDMI-Ports die volle HDMI 2.1 Bandbreite wiedergeben. Das Modell S95C ist beispielsweise auf 40 GBit/s begrenzt.

Kurzum: Es gibt kaum bessere Gaming-Fernseher auf dem Markt.

Eigenschaft Samsung QN85C Samsung S90C
Input Lag 1080p 11 ms 10 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 11 ms 10 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 7 ms 5 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync ja ja
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja, 4 x (48 Gbit/s) ja, 4 x (48 Gbit/s)

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design

Abbildung Samsung Neo QLED 4K QN85C 85 Zoll Fernseher (GQ85QN85CATXZG, Deutsches Modell), Neo Quantum HDR, Neural Quantum Prozessor 4K, Dolby Atmos, Smart TV [2023]
Abbildung Samsung OLED 4K S90C 77 Zoll Fernseher (GQ77S90CATXZG), Quantum HDR OLED, Neural Quantum Prozessor 4K, LaserSlim Design [2023]

Neben mit 7 mm um 2 mm dünneren Displayrändern beim QD-OLED unterscheiden sich der QN85C und der S90C vor allem durch das unterschiedliche Design der mittig sitzenden Standfüße. Der QD-OLED steht auf einem Hexagon Plate genannten Fuß mit sechseckiger Grundplatte. Den Q90C stellt Samsung hingegen auf den Simple Plus Metal Stand mit zwei vertikalen Streben und rechteckiger Bodenplatte. Dazu überwiegt beim QN85C strahlendes Silber, während sich der QD-OLED in Titanschwarz präsentiert.

Beim Blick von der Seite fällt auf, dass der QN85C insgesamt mit 27 mm dünner ausfällt als der S90C mit 41 mm. Der QD-OLED misst dies aber nur im unteren Bereich, wo die Technik verbaut ist. Der restliche Teil präsentiert sich im typisch ultradünnen OLED-Design, was optisch beeindruckt. Die Wandmontage ist hier nur mit VESA möglich, während der Neo QLED auch die Samsung Slim Fit Wandhalterung unterstützt.

Datenblätter des Samsung QN85C und Samsung S90C im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung GQ85QN85C, Samsung GQ77S90C
 GQ85QN85CGQ77S90C
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
Bildschirmdiagonale85 Zoll77 Zoll
Bildwiederholrate120 Hz100Hz (bis zu 144Hz)
Ausgangsleistung (RMS)60 W40 W
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum Samsung QN85C und Samsung S90C haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung Samsung Neo QLED 4K QN85C 85 Zoll Fernseher (GQ85QN85CATXZG, Deutsches Modell), Neo Quantum HDR, Neural Quantum Prozessor 4K, Dolby Atmos, Smart TV [2023]
Abbildung Samsung OLED 4K S90C 77 Zoll Fernseher (GQ77S90CATXZG), Quantum HDR OLED, Neural Quantum Prozessor 4K, LaserSlim Design [2023]
SerieModelle
QN85CGQ55QN85C (929,99 €)
GQ65QN85C (1.333,00 €)
GQ75QN85C
GQ85QN85C (2.810,52 €)
S90CGQ55S90C (1.199,00 €)
GQ65S90C (1.599,00 €)
GQ77S90C (2.299,00 €)

aktuelle Angebote am 23.05.24


  • Samsung GQ65S90C bei Mediamarkt im Angebot mit Aktion MwSt. geschenkt
  • 144 Hz Panel, QD-OLED, Quantum Dots, HDMI 2.1, Tizen Smart TV, 2023er Modell

Empfehlung: Entscheidung für die Panel-Technologie

Wie Du beim Lesen der vorangegangenen Zeilen sicherlich festgestellt hast, unterscheiden sich der Neo QLED QN85C und der QD-OLED S90C nicht nur, aber primär bei der Bildtechnologie. Das OLED-Gerät S90C punktet hier mit einer höheren HDR-Helligkeit, weist zudem das blickwinkelstabilere und farbintensivere Bild auf. Der LCD-Fernseher QN85C kann zumindest bei SDR-Inhalten mit der deutlich höheren Helligkeit gegenhalten. Das wirkt sich vor allem beim klassischen TV-Programm positiv aus.

Bei der Soundwiedergabe kann der QN85C etwas vom verlorenen Boden wieder aufholen, bietet hier mehr Ausstattung. Bei den restlichen Merkmalen gibt es abgesehen von ein paar Designunterschieden kaum Differenzen zwischen den beiden hier verglichenen Smart-TVs von Samsung.

Insgesamt, vor allem wenn Du eine externe Soundlösung wie eine Soundbar oder einen AV-Receiver nutzt, ist der QD-OLED-TV Samsung S90C schon das spannendere Modell und der bessere Fernseher, vor allem bei Heimkino-Nutzung und nicht nur dem klassischen Fernsehen.

Allerdings lässt sich Samsung diesen auch teurer bezahlen. Beispielhaft kostet der S90C mit 65 Zoll 500 Euro mehr als der QN90C. Es ist also wie so oft auch eine Frage des Budgets, ob der bessere Samsung QD-OLED S90C die für Dich passende Lösung ist. Oder ob der kaum schlechtere Samsung Neo QLED QN85C nicht doch die bessere, weil eben auch günstigere Wahl ist.

Für welchen TV würdest Du Dich entscheiden? Samsung QN85C mit Mini LED FALD (Neo QLED) oder S90C mit QD-OLED-Display?

Weitere interessante Artikel zum Samsung QN85C und Samsung S90C findest Du hier:

header vs Samsung S90D vs Samsung S90C Samsung S90D vs S90C TV Vergleich: Ist der neue S90D QD-OLED aus 2024 besser als der Vorgänger? - Der Samsung S90D, ein QD-OLED-TV aus dem Jahr 2024, tritt gegen seinen Vorgänger, den S90C, an. Doch welche Verbesserungen bietet der S90D tatsächlich? Sind die technologischen Fortschritte spürbar und rechtfertigen sie möglicherweise einen höheren Preis? Oder liefert der S90C immer
Samsung S94C mit 65 Zoll und leicht gebogenem Panel Header Verbogenes Panel am Samsung QD-OLED TV: ist das ein Problem? - Als Samsung 2022 sein erstes QD-OLED TV-Modell, den S95B, einführte, war die Begeisterung groß. Die innovative Technologie versprach eine herausragende Bildqualität, die in puncto Farben, Kontrast und Schwarzwerten neue Maßstäbe setzen sollte. Im Jahr 2023 erweiterte Samsung seine QD-OLED-Palette um
header vs Sony X95L vs Samsung S90C Sony X95L vs Samsung S90C TV Vergleich: Welcher Premium-TV ist besser? - QD-OLED-TVs, also Fernseher mit um Quantum Dots erweiterte OLED-Panels, sind eine der spannendsten TV-Neuheiten der vergangenen Jahre. Samsung und Sony sind hier die Vorreiter. In diesem Vergleich schicken wir den Einstiegs-QD-OLED Samsung S90C gegen den Premium-LCD-TV Sony X95L mit Mini-LEDs
header vs Sony X90L vs Samsung S90C Sony X90L vs Samsung S90C TV Vergleich: Sonys LCD gegen Samsung QD-OLED - Beim Vergleich zweier hochkarätiger Fernseher wie dem Sony X90L und dem Samsung S90C, die auf den ersten Blick fast gleiche Bezeichnungen tragen, stellen sich einige spannende Fragen: Wie unterscheiden sich die Geräte, wenn beide Modelle doch auf den ersten Blick
header vs Samsung QN95C vs QN85C Samsung QN95C vs QN85C Neo QLED TV Vergleich: ist der QN95C den Aufpreis wirklich wert? - Beim Kauf eines neuen Fernsehers stehen wir oft vor einer Auswahl: das Mittelklassemodell QN85C oder doch das höherwertige Modell QN95C von Samsung. Wir versuchen es mal mit einer Analogie zum Fahrradkauf: einem soliden Trekkingrad und einem High-End-Carbon-Rennrad. Beide dienen ihrem
close

Möchtest Du mehr Infos zu aktueller TV-Technologie haben? Brauchst Du einen generellen Überblick über den TV-Modell-Dschungel?

Hole Dir jetzt unser TV-Technik-Kompendium als PDF zum Nachlesen. In der Preview-Version für Dich kostenlos!

Tablet mit ebook TV Kaufberatung

* Wir verwenden Deine E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des E-Books!