Sony TV-Lineup 2019: Übersicht über Sony Fernseher der Serie XG, ZG und AG

Sony TV Lineup 2019

Mit seinem neuen TV-Lineup hat Sony 2019 wieder einige Neuerungen herausgebracht. Einige der Modelle wurden im Januar 2019 auf der CES vorgestellt. Neben der Fortsetzung der XF- und OLED-Serie aus 2018 gibt es nun auch 8K-Fernseher in der ZG-Serie mit riesigen 85 und 98 Zoll Bildschirmdiagonale. Das TV-Lineup ist gemischt zwischen Einsteiger-TVs mit LCD-Panel bis hin zu Premium-TV mit LCD-Panel. Auch sind OLED-Fernseher wieder vertreten. Lies Dir in unserem Artikel die Unterschiede der verschiedenen Sony Serien aus dem 2019er TV-Lineup durch.

Abbildung Sony KD-75XG8096 Bravia 75 Zoll (189cm) Fernseher (Ultra HD, 4K HDR, Android Smart TV, Chromecast) schwarz
Abbildung SONY KD-75XG8505, LED TV, Schwarz
Abbildung SONY KD-65XG8577 LED TV (Flat, 65 Zoll/164 cm, UHD 4K, SMART TV, Android TV)
Abbildung Sony KD-85XG8596 215 cm (Fernseher,1000 Hz)

Ende Januar 2019 hat Sony die neuen TVs vorgestellt. Preise sowie weitere Infos ergänzen wir hier, wenn sie feststehen. Trage Dich für Neuigkeiten einfach für unseren Newsletter ein. Details zur XG-Serie von Sony findest Du in unserem Artikel Sony TV XG-Serie 2019 – Unterschiede und Vergleich der UHD-LCD-Fernseher der Serie XG.


Sony bringt ab März 2019 die Modelle des neuen TV-Lineups heraus und hat seine Highlights bereits auf der CES 2019 im Januar vorgestellt. Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2019 von Sony.


Neues und Altes mit den Sony TVs aus 2019

Was wurde aus den Vorjahren übernommen und welche Features sind neu?

X-Reality Pro, X1 Bildprozessor und Triluminos Display

Sony fasst unter X-Reality Pro eine Sammlung von Bildverbesserungen zusammen, die in vielen Sony TVs eingesetzt werden. Dabei werden in mehreren Stufen eine Bildanalyse, eine Rauschreduzierung und eine Skalierung vorgenommen. In einem weiteren Schritt findet ein Abgleich mit einer integrierten Datenbank statt, um Bilder weiter zu verfeinern (z.B. können so grob-pixelige Wiesen zu fein detaillierten Wiesen werden). Da hier jedoch aktiv Bildinhalte verändert werden, kann es natürlich auch negative Auswirkungen haben. Manchmal kann ein Filmemacher auch bewusst Unschärfe in ein Bild gebracht haben, was durch den Bildprozessor im Sony TV versucht wird zu verbessern.

Die X-Reality Pro Technik wurde über die letzten Jahre immer weiter verfeinert und ist 2019 in den Bildprozessoren der X1 Serie aufgegangen. Die X1 Prozessoren gibt es in unterschiedlichen Abstufungen und weisen unterschiedliche Bildergebnisse auf. Beginnend beim X1 über den X1 Extreme bis hin zum X1 Ultimate, welche in den Premium-Modellen Einsatz findet. Mittlerweile finden sich Begriffe wie 4K X-Reality Pro und 8K X-Reality Pro für die 8K Fernseher.

Die Unterschiede zwischen den Bildprozessoren findest Du in unserer Übersicht. Details findest Du bei Sony.

4K HDR X1 4K HDR X1 Extreme 4K HDR X1 Ultimate
Objekt-basiertes HDR-Remastering

Super Bit Mapping HDR

Dynamische Kontrastverbesserung

Objekt-basiertes HDR-Remastering

Super Bit Mapping HDR

Dynamische Kontrastverbesserung

Zweifache Datenbankverarbeitung

Präzises Farbmapping

Objekt-basiertes HDR-Remastering

Super Bit Mapping HDR

Dynamische Kontrastverbesserung

Zweifache Datenbankverarbeitung

Präzises Farbmapping

Objekt-basierte 8K Auflösung

Das Triluminos Display setzt Sony bei seinen LCD-TVs ein, um den dargestellten Farbumfang zu erhöhen. Den Begriff Triluminos verwendet Sony bereits seit vielen Jahren und hat in der Vergangenheit damit die Premium-TVs von den Mittelklasse-TVs abgegrenzt. Die Bildeigenschaft wurde in immer mehr Fernsehern eingesetzt, so dass es jetzt selbst im einfachen Modell XG70 zu finden ist.

IMAX Enhanced

Auf der 2019er CES wurde das IMAX Enhanced Zertifizierungsprogramm vorgestellt, welches bestimmte Voraussetzungen an die Bild- und Tonwiedergabe von TVs stellt. Dabei werden durch den Fernseher selber keinerlei Verbesserungen des Bildmaterials vorgenommen, sondern vielmehr zertifiziert, dass sie die Anforderungen von IMAX Enhanced erfüllen.

The IMAX Enhanced program features the best displays that meet the program’s standards across proper calibration, resolution, color, brightness, contrast, scale of image and sound capabilities.

Leider gibt es keine genaueren Quellen zur Spezifikation, was ein TV erfüllen muss. Zu den sogenannten Device Partners gehören neben Sony auch Denon, Onkyo und Pioneer. Sony ist damit der aktuell einzige Hersteller, der zum IMAX Enhanced Programm gehört.

Acoustic Multi Audio und Acoustic Surface Audio

Eine Tonverbesserung ist Acoustic Multi-Audio bei den LCD-Fernsehern 2019. Bei den Premiummodellen XG95 und ZG9 kommt der Ton aus den unteren und oberen Bereichen der Fernseher über vier Lautsprecher, so dass eine verbesserte Klangwiedergabe ermöglicht wird. Beim Zuschauer soll der Eindruck entstehen, als ob der Ton tatsächlich vom Bild selber kommt.

Auch bei den OLED-Fernsehern wird 2019 weiterhin das Acoustic Surface Audio eingesetzt. Über integrierte Akktoren hinter dem Panel wird das OLED-Panel in Schwingungen versetzt. Das OLED-Panel wird dabei zu einem Stereo-Lautsprecher bzw. zu einem Center-Speaker (Acoustic Surface Audio+). Der Bass wird dabei durch einen integrierten Subwoofer erzeugt. Das alles ersetzt natürlich kein vollständiges AV-Setup, man kann jedoch bestimmte TV-Modelle von Sony so als Center-Speaker in seine bestehende Tonlandschaft integrieren. Eine schöne Entwicklung für diejenigen, die ein dezentes Soundsetup zu Hause bevorzugen.

Sony XG-Serie: UHD Fernseher 2019

Die XG-Serie von Sony fasst alle Fernseher mit UHD-Panel und Liquid Crystal Display (LCD) Technik zusammen. Die XG-Serie ist der Nachfolger zur erfolgreichen XF-Serie aus 2018 und umfasst Einsteiger-TVs (XG70) bis hin zu Premium-LCD-Fernsehern der XG90 und XG95 Serie. Sony mischt hier (voraussichtlich wieder) LCD-Fernseher mit VA- und IPS-Panel in den verschiedenen Serien. Ebenso findet sich die Edge LED, Direct LED und Full Array Local Dimming Hintergrundbeleuchtung. Mehr Details und Unterschiede zur XG-Serie findest Du in unserem Artikel.

Sony XG70-Serie

Die XG70-Serie fasst die einfachsten Modelle der XG-Serie zusammen. Mit einem UHD-Panel und 4K X-Reality Pro Funktion sind verschiedene Modelle vorhanden (XG7004, XG7005, XG7077, XG7096), die sich im Wesentlichen durch das jeweilige Gehäuse- und Standfußdesign unterscheiden. Viele XG70-Fernseher haben ein Aluminium-Gehäuserahmen, was ihn trotz des Einsteigermodells zu Hause wertig aussehen lässt. Wie bei der letztjährigen XF70-Serie ist auch hier kein Android Smart TV integriert, sondern ein eingeschränktes Smart TV System. Das hat einige rudimentäre Apps wie z.B. einen Webbrowser, die Netflix- und Youtube-App integriert. Als Bilddiagonalen werden 43, 49, 55 und 65 Zoll verfügbar sein.

Sony 2019 XG70 Serie (© Sony)
Sony 2019 XG70 Serie (© Sony)

Sony XG80-Serie

Die XG80-Serie umfasst die besser ausgestatteten Fernseher, welche nach ersten Berichten abhängig von der Bildschirmdiagonale mit einer Edge LED oder Direct LED Hintergrundbeleuchtung ausgestattet (43 und 49 Zoll mit Edge LED, die übrigen Bildschirmdiagonalen mit Direct LED). Als Unterserie sind hier nur die XG8096-Modelle vorhanden, die sich von 43 bis 75 Zoll erstreckt (KD-43XG8096, KD-49XG8096, KD-55XG8096, KD-65XG8096, KD-75XG8096). Im Gegensatz zur XG70-Serie ist hier auch ein 75 Zoll Fernseher im Angebot. Mit der XG80-Serie erhält man einen vollwertigen Android TV Oreo (Version 8), welche nach ersten Informationen 2019 ein Update auf Android Pie (Version 9) erhalten sollen. Die Kollegen von 4kfilme.de haben sich die Neuerungen mit Android Pie  angeschaut.

Sony 2019 XG80 Serie (© Sony)
Sony 2019 XG80 Serie (© Sony)

Sony XG81-Serie

Mit der XG81-Serie hat Sony ein anderes Standfuß-Design in Silber sowie einem filigraneren Design. Die „Entenfüße“ bleiben jedoch. Als Bildschirmdiagonalen hat Sony 43, 49, 55 und 65 Zoll angekündigt.

Sony 2019 XG81 Serie (© Sony)
Sony 2019 XG81 Serie (© Sony)

Sony XG83-Serie

Die Serie XG83 teilt sich wie die XG70-Serie wieder in Untermodelle auf (XG8377, XG8388, XG8396, XG8399). Neben der vorher bereits erwähnten Android TV Smart TV Funktion sind bei den Modellen der XG83 Fernseher verbesserte Bildprozessoren verbaut. Der X1 Bildprozessor findet Einsatz bei den XG83 Modellen und bildet von den X1 Prozessoren 2019 das „einfache“ Modell. Gegenüber den vorher erwähnten Modellen der XG70, XG80 und XG81 Serie ist beim XG83 durch den X1 Bildprozessor eine bessere Bildqualität zu erwarten. Als Bilddiagonalen werden 43, 49, 55 und 65 Zoll verfügbar sein.

Sony 2019 XG83 Serie (© Sony)
Sony 2019 XG83 Serie (© Sony)

 Sony XG85-Serie

Die TV Modelle der XG85-Serie haben ebenso den X1 Bildprozessor verbaut. Zusätzlich unterstützen die Fernseher den HDR-Codec Dolby Vision und den objekt-basierten Audiocodec Dolby Atmos. Wer also zukunftssicher aufgestellt mit den HDR-Codecs HDR10, HLG und Dolby Vision aufgestellt sein will, sollte ab den Modellen der XG85 Serie schauen. Sony unterstützt jedoch nicht das HDR-Metaformat HDR10+. Voraussichtlich ist wie beim Vorgänger XF85 wieder ein IPS-Panel verbaut.

Sony XG90-Serie

Mit den Modellen der XG90-Serie erreichen wir den Premium-Bereich beim Sony TV-Lineup 2019 der LCD-Fernseher.

Was macht die XG90-Serie so besonders?

Als Beleuchtung wird bei der XG90-Serie wie beim Vorgängermodell XF90 wieder eine Full Array Local Dimming Hintergrundbeleuchtung verbaut, die für verbesserten Kontrast und eine homogenere Ausleuchtung sorgt. Außerdem ist der bessere Bildprozessor X1 Extreme integriert. Außerdem ist der Fernseher IMAX Enhanced zertifiziert, was für ein abgestimmtes Setup zwischen Bild und Ton steht.

Sony 2019 XG90 Serie (© Sony)
Sony 2019 XG90 Serie (© Sony)

Sony XG95-Serie

Die TVs der XG95-Serie bilden den Abschluss der UHD-LCD-Serie mit der Full Array Local Dimming Hintergrundbeleuchtung sowie dem besseren Bildprozessor X1 Ultimate. Der X1 Ultimate wurde in den Flaggschiff-TVs AF9 und ZF9 von Sony aus 2018 verbaut und findet beim XG95 wieder seinen Einsatz. Als Bildschirmdiagonalen sind 55, 65, 75 und riesige 85 Zoll verfügbar (KD-55XG9505, KD-65XG9505, KD-75XG9505, KD-85XG9505).

Bei den beiden großen Bildschirmdiagonalen mit 75 und 85 Zoll verbaut Sony das X-Wide Angle Bildfeature. X Wide Angle verbessert bei einem VA-Panel die Blickwinkelabhängigkeit bei höherem Kontrast als bei einem IPS-Panel. Jedoch ist das Kontrastverhältnis (zumindest beim 2018er ZF9) schlechter als bei einem herkömmlichen VA-LCD-Panel. Erste Tests werden zeigen, ob Sony wie angekündigt die X Wide Angle Bildeigenschaft verbessert hat.

Ein weiteres Feature werden die Fernseher der XG95 Serie beim Audiosystem mitbringen. Das als Acoustic Multi-Audio getaufte Feature soll den Ton im Gehäuse so abstrahlen, als ob er aus der Mitte des TVs käme. Das wird über zusätzliche Lautsprecher im oberen Bereich auf der Rückseite erreicht. Sony versucht damit den Klangeindruck des Acoustic Surface Audio System der OLEDs aus den letzten Jahren auf die LCD-Serie zu übertragen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kann man den Fernseher dann auch als Center Speaker in sein Surround-Setup mit AV-Receiver integrieren. Eine sehr gute Idee von Sony.

Wie der Sony XG9505 im Vergleich zum Vorjahresmodell XF9005 abschneidet, kannst Du in unsrem Artikel Kaufberatung und Kurzvergleich: Sony XG9505 vs Sony XF9005 – Was ist der Unterschied der beiden FALD TVs von Sony aus 2019 und 2018 nachlesen.

Review zum Sony XG9505

Flatpanelshd hat im März 2019 eine Version des Sony XG9505 (in UK das baugleiche Modell X950G) zum Testen erhalten. Genauer gesagt ist es die 75 Zoll Version des KD-75X950G mit X-Wide Angle Filter.

Der Sony XG9505 ist das beste Modell der XG-Serie aus 2019 mit UHD Auflösung. Die Modelle mit den Bildschirmdiagonalen in 75 und 85 Zoll bringen das Feature X-Wide Angle mit, welches einen weiteren Betrachtungswinkel erlaubt, ohne dass sich Farben verändern. Der Betrachtungswinkel verbessert sich gegenüber einem VA-LCD, ist jedoch nicht so gut wie bei einem IPS-Panel.

Als Panel wird ein VA-LC-Display mit Full Array Local Dimming Hintergrundbeleuchtung (FALD) eingesetzt. Laut der Zählung durch flatpanelshd sind insgesamt 5 x 12, also 60 Dimming-Zonen vorhanden. Für das Flaggschiff-Modell von Sony im UHD-LCD nicht besonders viel, für die meisten Käufer jedoch ausreichend. Samsung setzt beispielsweise bei seinen Top-QLED-TVs über 400 Dimming-Zonen ein. Die Steuerung des local dimming funktioniert aber gut.

Sony setzt mit seiner Triluminos Technik seit einigen Modelljahren ebenfalls Quantenpunkte (wie Samsung) für eine erweiterte Farbraumdarstellung ein. Im DCI-P3 Farbraum beträgt die Farbraumabdeckung sehr gute ca. 91%, im größeren Rec.2020 Farbraum ca. 67%. Damit bewegt sich Sony auf demselben Niveau wie LG. Nur Samsung schafft mit seinen QLED TVs eine höhere Abdeckung.

Der Kontrast des VA-LCD-Panels mit X-Wide Angle Funktion liegt bei ca. 4700:1. Für ein VA-LCD ist dieser Wert gut, bei einem Full Array Local Dimming Panel hätten wir allerdings ein höheres Kontrastverhältnis erwartet. Der Schwarzwert wird laut den Testern durch die X-Wide Angle Filterschicht auf ein Niveau zwischen einem IPS- und einem VA-Panel gehoben. Damit ist der Sony XG9505 zwar bei der Blickwinkelabhängigkeit besser als ein VA-LCD, bringt aber einen schlechteren Schwarzwert mit.

Die Spitzenhelligkeit wurde bei einem 10% Weißfenster mit ca. 1000 cd/m² gemessen. Für HDR-Effekte ist das ein guter Wert. Samsung spielt aber beispielsweise in einer höheren Liga, dessen Top-TVs mehr als 1500 cd/m² erreichen. Ohne eine Kalibrierung erreicht der Sony XG9509 im Bildmodus Movie oder Graphics die natürlichste Farbwiedergabe. Möchte man die Filme also so sehen, wie sie der Produzent vorgesehen hat, dann stellt man einen dieser Modi ein.

Die Bildqualität ist durch den eingesetzten X1 Ultimate Bildprozessor sehr gut, egal ob man UHD-Content oder Filme mit schlechterer Auflösung zuspielt. Er unterstützt neben HDR10 und HLG das dynamische HDR-Format Dolby Vision.

Der Ton wird beim Sony XG9505 durch zusätzliche, im oberen Bereich platzierte, Lautsprecher unterstützt. Jedoch bringen diese Lautsprecher kein Klangerlebnis eines AV-Lautsprecher-Setups, so dass man besser eine Soundbar oder größeres für den Ton einplant. Vorteilhaft ist, dass der XG9505 das objektbasierte Audioformat Dolby Atmos sowie enhanced Audio Return Channel (eARC) über HDMI unterstützt. Damit kann der TV hochwertige Tonspuren wie Atmos und DTS:X an einen Receiver weitergeben. Im Test gab es jedoch Tonaussetzer mit einer eARC Soundbar von Sony. Hier muss der Hersteller die Firmware noch ein wenig stabiler machen.

Der Input Lag des XG9505 wird mit 22 ms im Gaming Mode angegeben, sowohl bei Full HD- als auch bei UHD-Auflösung. Nach den letzten Jahren, in denen Sony immer etwas höhere Input Lag Werte hatte, ist das eine sehr gute Entwicklung. Mit 22 ms ist der TV damit auch schon für schnellere Spiele gut geeignet. Im Movie Bildmodus (mit allen Bildverbesserern) liegt der Input Lag bei 86 ms.

Als Smart TV Oberfläche kommt Android Oreo zum Einsatz, welches gegenüber dem Vorjahr leichte Änderungen mitbringt. Die angekündigte Unterstützung für Apple AirPlay 2 soll via Software Update später 2019 nachgeliefert werden.

Sony hat mit dem 2019er XG9505 die Fernbedienung verbessert: sie ist etwas länger und flacher als die Fernbedienung der Vorjahresmodelle und hat um das Steuerkreuz einige Tasten verloren. Ergonomisch ist sie jetzt besser. Die Oberseite der Fernbedienung ist aus Metall und mit einem matten Finish, die Unterseite ist weiterhin aus Kunststoff.

Welche Unterschiede es zwischen dem XG9505 und dem Einsteiger FALD-Modell Q70R von Samsung gibt, erfährst Du hier.

Insgesamt ist der Sony XG9505 der Nachfolger für den ZF9 aus 2018. Der Fernseher bringt durch die X-Wide Angle Funktion das Beste aus den beiden Welten von VA-LCD und IPS-LCD mit. „Oder kann man sagen das Schlechteste?“, wie es flatpanelshd formuliert. Die Bildqualität ist sehr gut und der HDR-Support sowie die hochwertigen Tonspuren wie Dolby Atmos werden unterstützt. Der Bildprozessor X1 Ultimate hebt den XG9505 vom XF9005 ab. Jedoch schließt flatpanelshd damit ab, dass durch den hohen Einstandspreis des XG9505 der XF9005 aktuell die bessere Wahl ist, bis der XF9005 aus dem Sortiment genommen wird.

Übersicht XG-Serie

Einen Überblick über die verschiedenen Eigenschaften der XG-Serie findest Du in der Tabelle

Serie Bild Ausstattung Modelle, Preise und Kosten pro Zoll (UVP)
XG70 UHD Auflösung

4K X-Reality Pro

Triluminos Display

43, 49, 55, 65 Zoll

Eingeschränkter Smart TV, kein Android TV, nur Webbrowser, Netflix und Youtube-App

HDR10, HLG?

Schwarzer Rahmen und Standfüße, satiniertes Aluminium

KD-43XG7004, KD-49XG7004, KD-55XG7004, KD-65XG7004

KD-43XG7005, KD-49XG7005, KD-55XG7005, KD-65XG7005

KD-43XG7077, KD-49XG7077, KD-55XG7077, KD-65XG7077

KD-43XG7096, KD-49XG7096, KD-55XG7096, KD-65XG7096

XG80 UHD Auflösung

4K X-Reality Pro

Triluminos Display

43, 49, 55, 65, 75 Zoll

43, 49 Zoll mit Edge LED, Rest mit Direct LED

Android Smart TV, Google Assistant

HDR10, HLG

KD-43XG8096, KD-49XG8096, KD-55XG8096, KD-65XG8096, KD-75XG8096

 

XG81 UHD Auflösung

4K X-Reality Pro

Triluminos Display

43, 49, 55, 65 Zoll

Android Smart TV, Google Assistant

HDR10, HLG

Schwarzer Rahmen und silberne Standfüße in anderem Design

 

KD-49XG8196, KD-55XG8196, KD-65XG8196

 

XG83 UHD Auflösung

X1 Bildprozessor

4K X-Reality Pro

Triluminos Display

43, 49, 55, 65 Zoll

Android Smart TV, Google Assistant

HDR10, HLG

KD-49XG8377

KD-43XG8388, KD-49XG8388

KD-43XG8396, KD-49XG8396

KD-43XG8399, KD-49XG8399

 

XG85 UHD Auflösung

X1 Bildprozessor

4K X-Reality Pro

Triluminos Display

55, 65, 75, 85 Zoll

Android Smart TV, Google Assistant

HDR10, HLG, Dolby Vision, Dolby Atmos

AirPlay 2 und HomeKit

KD-55XG8505, KD-65XG8505, KD-75XG8505,

KD-55XG8577, KD-65XG8577

KD-55XG8588, KD-65XG8588, KD-75XG8588

KD-55XG8596, KD-65XG8596, KD-75XG8596, KD-85XG8596

KD-55XG8599, KD-65XG8599, KD-75XG8599

XG90 UHD Auflösung

X1 Extreme Bildprozessor

4K X-Reality Pro

Triluminos Display

Full Array Local Dimming (FALD)

Android Smart TV, Google Assistant

HDR10, HLG, Dolby Vision, Dolby Atmos

IMAX Enhanced

XG95 UHD Auflösung

X1 Ultimate Bildprozessor

4K X-Reality Pro

Triluminos Display

Full Array Local Dimming (FALD)

X-Wide Angle (75, 85 Zoll)

Android Smart TV, Google Assistant

HDR10, HLG, Dolby Vision, Dolby Atmos

IMAX Enhanced

Acoustic Multi-Audio

AirPlay 2 und HomeKit

KD-55XG9505, 1999€, 36€

KD-65XG9505, 2799€, 43€

KD-75XG9505, 4499€, 60€

KD-85XG9505, offen

 

Preise der XG-Serie von Sony

Modell Preis Kosten pro Zoll
KD-55XG9505 1.999 € 36 €
KD-65XG9505 2.799 € 43 €
KD-75XG9505 4.499 € 60 €
KD-85XG9505 offen
KD-55XG8505 1.399 € 25 €
KD-65XG8505 1.999 € 31 €
KD-75XG8505 2.999 € 40 €
KD-85XG8505 offen

Sony ZG-Serie: 8K Fernseher

Sony ZG9

Die Serie ZG9 bildet bei Sony die Flaggschiff-Serie aus dem LCD-TV-Lineup 2019. Hier hat Sony alle Eigenschaften des XG95 genommen und stellenweise verbessert. Mit seiner Auflösung von 8K  und 7680 x 4320 Pixeln hat sich die Auflösung des Panels vervierfacht. Die Hersteller sprechen mittlerweile immer auch von 33 Millionen Pixeln, vermutlich weil die Zahl so schön groß ist. Ob die Anschaffung eines 8K Fernsehers 2019 Sinn ergibt, muss jeder für sich selber entscheiden. 8K ist in jedem Fall der nächste Schritt im UHD-Standard (neben weiteren Verbesserungen). Es mangelt jedoch aktuell an 8K Content, den passenden Schnittstellen mit HDMI 2.1 Standard und den passenden Zuspielern. Daher hebt die Consumer Electronics Industrie hervor, dass durch das Upscaling des Bildprozessors (beim ZG9 ist der X1 Ultimate integriert) trotzdem eine Bildverbesserung erzielt wird. Erste Tests werden zeigen müssen, in wie weit man den Unterschied zwischen 4K und 8K bei normalem Content (nicht Demo-Material) erkennen kann.

Sony 2019 ZG9 Serie (© Sony)
Sony 2019 ZG9 Serie (© Sony)

Als Hintergrundbeleuchtung wird wie beim XG95 Full Array Local Dimming (FALD) eingesetzt. Sony erwähnt hier insbesondere das Schlagwort Backlight Master Drive, welches bereits in den Vorjahres-Serie bei FALD erfolgreich Anwendung gefunden hat. Über die Anzahl der Dimming-Zonen verliert Sony leider in den ersten Berichten kein Wort, so dass wir hier nur spekulieren können, dass der ZG9 mehr Zonen haben wird als der XG95.

Neben den Features IMAX Enhanced und Acoustic Multi-Audio ist eine Besonderheit die Bildschirmdiagonale beim neuen 8K ZG9: verfügbar wird der ZG9 in 85 und 98 Zoll sein. Umgerechnet sind das ca. 2,10m und 2,50m Diagonale. Damit siedeln sich die ZG9-TVs eindeutig im hochpreisigen Segment an. Zumindest ist Sony konsequent und hat die 8K Serie nur mit diesen riesigen Bildschirmdiagonalen herausgebracht. Bei kleineren Diagonalen würde man vermutlich den Unterschied zu einem 4K Fernseher kaum noch erkennen können.

Die Eigenschaften des ZG9 findest Du hier im Überblick.

Serie Bild Ausstattung Modelle und Preise
ZG9 8K Auflösung

X1 Ultimate Bildprozessor

8K X-Reality PRO

FALD

X-Wide Angle

85, 98 Zoll

 

Android Smart TV, Google Assistant

HDR10, HLG, Dolby Vision, Dolby Atmos

IMAX Enhanced

Acoustic Multi-Audio

AirPlay 2 und HomeKit

KD-85ZG9, KD-98ZG9

AG-Serie: OLED Fernseher

Die AG-Serie fasst die 2019er OLED Fernseher von Sony zusammen. Sony setzt dabei auf den Panel-Zulieferer LG Displays, die OLED-Panels in den Diagonalen 55, 65 und 77 Zoll anbieten. LG Displays versorgt auch 2019 alle relevanten TV-Hersteller (bis auf Samsung) mit WRGB-OLED-Panels. Samsung ist nach ersten Gehversuchen bei der RGB-OLED-Technologie aus dem TV-Markt ausgestiegen und produziert seit einigen Jahren nur noch OLED-Screens für Smartphones für den Consumer Markt.

Die OLED-Technologie steht für sehr gute Schwarzwerte, da bei schwarzen Bildinhalten die passenden Pixel einfach abgeschaltet werden. Man kann sich das wie ein Full Array Local Dimming vorstellen; und kann dabei auf Pixel-Ebene das Dimming steuern. Nachteile der OLED-Technik sind eine geringere Spitzenhelligkeit gegenüber Premium-LCDs und die Gefahr des Einbrennens bei Bildinhalten, die sehr lange identisch bleiben. Das passiert jedoch nur unter extremen Szenarien.

Sony AG8

Das TV Modell AG8 ist der „kleine“ OLED aus der AG-Serie. Er bringt ein Panel mit Ultra High Definition (UHD) Auflösung mit. Als Bildprozessor ist wie beim XG90 der X1 Extreme integriert. Damit baut Sony nicht sein „bestes Stück“ in den AG8, so dass es hier ein klares Unterscheidungsmerkmal zum AG9 gibt. Als Ausstattung ist wie bei fast alle Sony TVs aus 2019 das Android Smart TV System vorhanden. Wie auch bei den höherwertigen LCD-Fernsehern unterstützt der AG8 die HDR-Formate HDR10, HLG und Dolby Vision. Das objekt-basierte Audioformat Dolby Atmos wird ebenfalls unterstützt.

Abbildung Sony KD-65AG8 164 cm (Fernseher,50 Hz)

Als kleines Designmerkmal kann beim Sony AG8 der Standfuß in der Horizontalen um 180° gedreht montiert werden. Die Streben des Standfuß stehen dann nicht mehr vor dem Fernseher, sondern unter dem Fernseher. Sony ermöglicht dadurch die Platzierung einer Soundbar direkt vor dem TV. Ob das notwendig ist, kann jeder für sich selber entscheiden, denn Sony bringt das Acoustic Surface Audio Feature mit. Bei Acoustic Surface Audio wird das komplette Panel zum Lautsprecher, indem Akktoren die Oberfläche des LCD-Panels zum Schwingen bringen. Der Ton kommt damit direkt vom Bildschirm und ermöglicht damit eine Soundwiedergabe direkt aus dem Bild heraus. Der kleine Bruder des AG9 ist in den Bildschirmdiagonalen 55 und 65 Zoll verfügbar.

Sony AG9

Der OLED Fernseher AG9 ist der große Bruder des AG8 und der Nachfolger des AF9 aus 2018. Im Vergleich zum AG8 bringt der AG9 das gleiche Panel mit und ist in den Größen 55, 65 und 77 Zoll verfügbar. Ein besseres Feature ist der Bildprozessor X1 Ultimate, der auch beim XG95 und ZG9 eingesetzt wird. Ein weiteres Audio-Feature ist Acoustic Surface Audio+, welches die Integration des TVs als Center Speaker in einem AV-Setup ermöglicht. Einen Vergleich des Sony AG9 mit seinem Konkurrenten LG OLED C9 findest Du ebenfalls bei uns.

Abbildung SONY KD-77AG9 OLED TV (Flat, 77 Zoll/195 cm, OLED 4K, SMART TV, Android TV)

Übersicht AG-Serie

Die Übersicht über die OLED-Modelle der AG-Serie findest Du hier:

Serie Bild Ausstattung Modelle und Preise
AG8 OLED

UHD Auflösung

X1 Extreme Bildprozessor

55 und 65 Zoll

Android Smart TV, Google Assistant

HDR10, HLG, Dolby Vision, Dolby Atmos

Acoustic Surface Audio

drehbarer Standfuß für vor dem TV platzierte Soundbar

KD-55AG8, KD-65AG8
AG9 OLED

UHD Auflösung

X1 Ultimate Bildprozessor

55, 65 und 77 Zoll

Android Smart TV, Google Assistant

HDR10, HLG, Dolby Vision, Dolby Atmos

Acoustic Surface Audio+

KD-55AG9, KD-65AG9, KD-77AG9

Fazit

Sony hat mit dem TV-Lineup viele bewährte Konzepte aus der Vorjahresserie übernommen und an manchen Stellen verbessert. Die XG-Serie deckt den Einsteiger- bis zum Premium-Bereich mit vielen Modellen ab. Die OLED-Serie AG siedelt sich über der XG-Serie an und umfasst aktuell zwei Fernseher mit unterschiedlicher Ausstattung. Die ZG-Serie richtet sich an die gut betuchten Käufer, da beim ZG9 alle Premium-Komponenten vereint werden und zudem noch die neue 8K-Auflösung unterstützt wird. Mit den riesigen Bilddiagonalen ab 85 Zoll sind diese TVs in jedem Fall nicht für den Massenmarkt bestimmt.

SerieModelle
XG8096KD-43XG8096 (EUR 645,00)
KD-49XG8096 (EUR 663,17)
KD-55XG8096 (EUR 699,00)
KD-65XG8096 (EUR 1.005,94)
KD-75XG8096 (EUR 1.694,90)
XG8196KD-43XG8196 (EUR 626,80)
KD-49XG8196
KD-55XG8196
KD-65XG8196
XG8505KD-55XG8505 ( 999,00 EUR )
KD-65XG8505 ( 1799,00 EUR )
KD-75XG8505 ( 2299,00 EUR )
XG8577KD-55XG8577 ( 1019,00 EUR )
KD-65XG8577 ( 1599,00 EUR )
XG8588KD-55XG8588
KD-65XG8588
KD-75XG8588
XG8596KD-55XG8596 (EUR 1.085,50)
KD-65XG8596 (EUR 1.399,00)
KD-75XG8596 (EUR 2.644,35)
KD-85XG8596 (EUR 3.699,00)
XG8599KD-55XG8599
KD-65XG8599 (EUR 1.590,00)
KD-75XG8599
XG9505KD-55XG9505 (EUR 1.379,00)
KD-65XG9505
KD-75XG9505 (EUR 2.899,00)
KD-85XG9505 (EUR 4.300,00)

Sony bringt ab März 2019 die Modelle des neuen TV-Lineups heraus und hat seine Highlights bereits auf der CES 2019 im Januar vorgestellt. Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2019 von Sony.