55 Zoll TVs

TVs mit Bildschirmdiagonale 55 Zoll

Wer nach aktuellen 55 Zoll Fernsehern sucht, wird auf dieser Seite fündig. Bist Du Dir noch nicht ganz sicher, ob eine Bildschirmdiagonale von 55 Zoll für Dich ausreichend ist oder eventuell zu groß oder zu klein, kannst Du Dir den Artikel Optimaler Sitzabstand zum TV und die richtige Bildschirmdiagonale selbst ermitteln: So geht’s! durchlesen, um die richtige Bildschirmdiagonale für Dich herauszufinden.

Fernseher Auswahl 2018 in 55 Zoll

Im Bereich der 55 Zoll Fernseher gibt es eine schier unendliche Auswahl an Fernsehern, da der 55 Zoll Bereich sehr beliebt bei Käufern ist und über die Panel-Fabriken mit wenig Ausschuss produziert werden kann. In den folgenden Kapiteln erfährst Du, welche TVs unsere Favoriten in bestimmten Bereichen sind, so dass Du schon einmal eine Vorauswahl im 55 Zoll Bereich treffen kannst.

Ob Du eher der OLED- oder LCD-Typ bist, kannst Du in unserem Artikel zu den Display-Technologien und den Details dazu nachlesen.

Fernseher mit OLED Panel aus 2018

Günstigster OLED Fernsehern in 2018: LG B8

Das Modell LG OLED B8 ist der Einsteiger-OLED-Fernseher von LG in 2018. Wie im Vorjahr sind de Panel der gesamte OLED Serie 2018 von LG identisch und es gibt nur Unterschiede beim eingesetzten Bildprozessor und der Ausstattung.

1
LG OLED55B8

Abbildung LG OLED55B8LLA 139 cm (55 Zoll) OLED Fernseher (Ultra HD, Twin Triple Tuner, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.2-Soundsystem/40 Watt (Subwoofer: 20 Watt)
  • HDMI-Anschlüsse: 1 (Rückseite), 3 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 2 (Rückseite), 1 (seitlich)
  • Netzwerkanschluss (LAN): Ja (Rückseite)
  • Kosten pro Zoll: 29,073 EUR

Der OLED B8 in 55 Zoll bringt den Alpha 7 Bildprozessor mit, der im Gegensatz zu den etwas höherwertigen Modellen ab C8 nicht den vollen Umfang an Bildfeatures mitbringt: so macht der Alpha 7 eine einfache Rauschreduzierung, der LG C8 hingegen eine vierfache. Außerdem unterstützt der Alpha 7 kein High Frame Rate Bildmaterial.

Die Bildeigenschaften von OLED Displays sind sehr gut: der B8 kann viele Farben darstellen, da die Farbraumabdeckung hoch ist. Schwarzwerte sind ein Traum, denn schwarze Flächen werden durch die OLED-Technik wirklich schwarz dargestellt, weil die Pixel sich abschalten. Mit der OLED Serie 2018 von LG wurde aber die Black Frame Insertion eingeführt, die für ein noch knackigeres Bild bei schnellen Bewegungen sorgt.

Die geringe Bautiefe von nur 47mm runden das edle Design ab. Der OLED B8 ist damit das günstige OLED Modell von LG in 2018.

Bessere OLED TV Alternative in 2018: LG C8

Wie oben bereits angedeutet vermisst man beim OLED B8 einige Features. Wer den vollen Umfang der 2018er OLED Serie haben möchte, der sollte sich den LG OLED C8 anschauen. Im Gegensatz zum 2017er Lineup gibt es mit dem Bildprozessor und einigen weiteren Ausstattungsmerkmalen Unterschiede zwischen dem C8 und dem B8.

1
LG OLED55C8

Abbildung LG OLED55C8LLA 139 cm (55 Zoll) OLED Fernseher (Ultra HD, Twin Triple Tuner, 4K Cinema HDR, Dolby Vision/Atmos, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.2-Soundsystem/40 Watt (Subwoofer: 20 Watt)
  • HDMI-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/3 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 2 (Rückseite)/1 (seitlich)
  • Netzwerkanschluss (LAN): ja
  • Kosten pro Zoll: 29,018 EUR

Wenn Du immer die neueste Technologie suchst, dann musst Du zum LG C8 greifen. Dieser hat den Alpha 9 Prozessor und die Unterstützung für High Frame Rate Content (jedoch nicht via HDMI, da HDMI 2.1 bei diesem TV nicht verfügbar ist). Wie beim B8 ist die Farbraumabdeckung mit ca. 70% im Rec.2020 Farbraum sehr hoch. Die Blickwinkelabhängigkeit ist gering, so dass man ohne Probleme seitlich auf den Fernseher schauen kann. Gegenüber dem Vorjahr konnte LG die Spitzenhelligkeit nur leicht steigern, die beim C8 bei ca. 900 cd/m² liegt. HDR-Effekte sind damit sehr gut darstellbar.

Die Burn-In Gefahr sind durch Maßnahmen wie Logo Luminance Adjustment und Pixel Shifting reduziert worden. Wer nicht den ganzen Tag einen News-Channel mit Ticker-Band oder ein Spiel mit HUD anzeigt, braucht keine Angst vor einem „Burn-In“ zu haben.

Die OLED Panels sind jedoch baugleich, so dass man sich beim C8 im Grunde für eine bessere Ausstattung und damit aber auch einen höheren Preis entscheidet. Die genauen Unterschiede kannst Du in unserem Artikel zum LG OLED TV Lineup 2018 nachlesen. Wer einen voll ausgestatteten OLED-Fernseher für einen dennoch angemessenen Preis sucht, wird beim LG C8 fündig.

Alternative zu LG OLEDs: Sony AF9

Sony bezieht zwar seine OLED Panels von LG Displays, dennoch gibt es einige Unterschiede zwischen den LG und Sony OLED TVs. Einen Artikel zum TV Lineup von Sony aus 2018 findest Du ebenfalls bei uns.

Sonys AF9 wurde im August 2018 auf der IFA vorgestellt und hat den neuen X1 Ultimate Bildprozessor integriert. Mit dem Pixel Contrast Booster, der 2018 mit dem Ultimate Prozessor kommt, soll der Kontrast weiter steigen und insbesondere bei HDR Content noch ein besseres Bild als der Sony A1 oder AF8 zeigen soll.

Der AF9 gehört zur Master Series, die ein Acoustic Surface eingebaut hat. Acoustic Surface bedeutet, dass im Fernseher hinter dem OLED Panel Akktoren integriert sind, die das Panel zum Schwingen bringen und damit Sound erzeugen. Der Ton kommt damit wirklich von vorne aus dem Fernseher und nicht über integrierte Lautsprecher von hinten oder unten. Der AF9 hat insgesamt drei dieser Akktoren und kann zudem in einem AV-Receiver Setup als Center Box verwendet werden. Eine extrem gute Idee und ein absolutes Alleinstellungsmerkmal von Sony.

Der Standfuß ist nach hinten gekippt und der Bildschirm ist leicht geneigt. Das mag nicht jeder, ist aber noch einmal ein kleiner Effekt bei der Aufstellung. Bei der Wandmontage ist der Sony AF9 natürlich gerade an der Wand, steht aber durch den dicken Standfuß sichtbar von der Wand ab.

Der Sony AF9 ist das neue Premium Gerät im OLED Bereich, so dass hier auch Premium Preise aufgerufen werden. Wer eine wirklich hervorragende Bildqualität sucht, der sollte sich den AF9 im Detail anschauen.

Beste LCD Fernseher in 2018

In der Kategorie der LCD-Fernseher gibt es in 2018 wieder eine breite Auswahl. Für uns ganz weit vorne mit dabei sind die Modelle mit Full Array Local Dimming Hintergrundbeleuchtung, die durch die Technik ein tieferes Schwarz und besseren Kontrast gegenüber den Standard-LCDs mit Edge- oder Direct Lit Technik erzielen.

Bester LCD-TV mit 55 Zoll: Samsung GQ55Q9FN

Wie bei den 65 Zoll Modellen ist der Fernseher Samsung GQ55Q9FN mit seiner FALD-Technologie und der QLED-Filterschicht in 2018 der Gewinner unter den LCD-Fernsehern. Der hohe native Kontrast ohne local dimming und der extrem hohe Kontrast (19.000:1) mit local dimming sind insbesondere bei HDR-Content (seien es Filme oder Spiele) sehr gut. Mit dem strikt eingestellten local dimming sind die Schwarzwerte sehr gut, jedoch haben die Tester von rtings.com auch festgestellt, dass das aggressive Dimming auch Details verloren gehen lässt. Die Spitzenhelligkeit ist dank der FALD-Technik ebenfalls sehr hoch. Mit der QLED-Farbfilterschicht werden die Farben sehr natürlich dargestellt. Die Farbraumabdeckung ist mit ca. 96% sehr gut.

1
Samsung GQ55Q9FNG

Abbildung Samsung GQ55Q9FN 138 cm (55 Zoll) 4K QLED Fernseher (Q HDR 2000, Twin Tuner, Ultra Black Elite, Smart TV)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3700
  • Ausgangsleistung (RMS): 60 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 37,245 EUR

Positiv erwähnt werden muss hier noch der Input Lag für das Spielen mit dem Q9FN: der liegt bereits ohne VRR mit ca. 20 ms sehr niedrig. Mit aktiviertem VRR (und Unterstützung durch die Konsole oder PC) soll der Input Lag bei unter 7 ms liegen.

Die Ausstattung ist für den Premium-TV ebenfalls sehr gut: die One Connect Box mit Invisible Kabel hat nur noch ein einziges Kabel zwischen One Connect Box und Panel. Das führt Strom und Daten, was so kein anderer der großen Hersteller hat (einzig der LG W8 könnte hier noch erwähnt werden, jedoch ist das Kabel eher ein größeres Kabel).

Einen Nachteil, wenn man es so sehen möchte, hat der Samsung Q9FN jedoch. Es gibt Einschränkungen bei den Codes, die der TV abspielen kann. Dolby Vision als HDR-Format vermisst man leider bei allen Samsung TVs. Und in 2018 hat Samsung auf einen DTS- und DivX Dekoder in seinem gesamten TV-Lineup verzichtet, was für manche ein Rückschritt ist. Man kann aber den DTS-Ton an einen AV-Receiver weiterleiten.

Insgesamt ist der Q9FN für 2018 unser bester TV im Bereich der 55 Zoll LCD-Fernseher, der mit kleinen Einschränkungen eine sehr gute Ausstattung und ein tolles Bild für Filme und Spiele mitbringt.

Ebenfalls gut und mit 55 Zoll FALD Display: Sony KD-55XF9005

Der Sony KD-55XF9005 ist dem Samsung Q9FN auf den Fersen. Auch der Sony hat ein FALD Display und einen hohen Kontrast (5700:1). Die Spitzenhelligkeit ist ebenfalls gut und liegt bei ca. 1000 cd/m² bei einem 10% Weißfenster. Die Farbraumabdeckung bei DCI-P3 liegt bei ca. 88%. Das können die QLED-TVs von Samsung alle besser. Vergleicht man nüchtern die Werte zwischen dem XF9005 und dem Samsung Q9FN, dann muss man sagen, dass der Q9FN eindeutig besser ist.

1
Sony KD-55XF9005

Abbildung Sony KD-55XF9005 Ultra HD HDR MF 1000Hz LED-TV 139 cm (55 Zoll), schwarz
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • 3D-Technologie: nein
  • Bildwiederholrate: X-Motion Clarity
  • Ausgangsleistung (RMS): 10W+10W
  • Dolby-Technologie: Dolby™ Digital, Dolby Digital Plus, Dolby™ Pulse
  • Kosten pro Zoll: 23,818 EUR

Jedoch ist Sony mit seinem Bildprozessor X1 Extreme bei der Bildberechnung sehr gut und erreicht so auch bei Nicht-UHD-Content beeindruckende Bilder. Der Input Lag liegt bei 4K Content bei ca. 24 ms und damit im guten Bereich. Spielt man jedoch Full HD Content zu, dann steigt der Lag auf 40 ms, was für schnelle Spiele nicht mehr optimal ist. Die Verzögerung merkt der erfahrene Gamer. Als Smart TV System ist Android im Einsatz (Version 7). In der Vergangenheit hatte Sony mit Android und der Stabilität zu kämpfen. Das ist über die letzten Produktserien besser geworden. Trotzdem gibt es einige Käufer, die sagen: wenn Sony ein anderes Betriebssystem einsetzen würden (wie z.B. das WebOS bei LG), würden sie eher zu einem Sony greifen.

Design-technisch finden wir den Samsung besser: das Design ist gradliniger, der Sony wirkt mit den seitlich abstehenden „Entenfüßen“ etwas unbeholfen. Aber natürlich hat jeder einen anderen Geschmack. Beim Blick von der Seite kann man jedoch ganz objektiv sagen, dass der Samsung Q9FN deutlich schmaler ist und nicht so dick aufträgt. Bei der Wandmontage steht der Sony XF9005 also weiter ab.

Der Sony ist mit dem Bildprozessor X1 Extreme ein weiterer Favorit in 2018 und zaubert Sony-typisch ein hervorragendes Bild.

TV Suche nach 55 Zoll Fernsehern

Suche mit Deinen eigenen Kriterien nach einem 55 Zoll Fernseher.

Filterkriterien
Suche aus folgenden Kriterien die passenden Einstellungen für Dein Modell aus und drücke auf 'Suchen'. Tipp: Du musst nicht alle Filter auswählen, sondern kannst auch nur einen einzigen Filter oder wenige Filter verwenden.
Hinweis: Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind noch nicht alle in unsere Modelldatenbank eingepflegt.
Diagonale
Auflösung
Marke
Modelljahr
Sonstiges







Optimaler Sitzabstand bei 55 Zoll Fernsehern

Um Dir einen schnellen Überblick über den richtigen Sitzabstand bei 55 Zoll TVs zu geben, haben wir folgende Tabelle zusammengestellt. Hierbei werden bestimmte Faktor mit der Bildschirmdiagonale multipliziert und heraus kommt der je nach Szenario optimale Sitzabstand. Beim Faktor 1,2 hat man durch die Nähe zum Bildschirm ein Kino-ähnliches Gefühl, weil der Fernseher das gesamte Sichtfeld ausfüllt. Mehr Details im Artikel Optimaler Sitzabstand zum TV und die richtige Bildschirmdiagonale selbst ermitteln: So geht’s!

 55 Zoll TV UHD (80 ppi) Full HD (40 ppi) HD Ready (28 ppi)
Minimaler Sitzabstand ohne sichtbare Pixel 1,06 m 2,12 m 2,98 m
Sitzabstand bei Faktor 2,5 3,49 m 3,49 m 3,49 m
Sitzabstand bei Faktor 1,6 2,24 m 2,24 m 2,24 m
Sitzabstand bei Faktor 1,2 1,68 m 1,68 m 1,68 m

Aus der Tabelle kannst Du herauslesen, dass der minimale Sitzabstand abhängig von der Auflösung des Panels ist. Bei einem 55 Zoll UHD-TV kannst Du noch 1,06m vor dem TV sitzen, ohne die einzelnen Pixel zu erkennen. Bei einer HD Ready Auflösung brauchst Du bereits einen Abstand von 2,98m, weil bei HD Ready und gleicher Bildschirmdiagonale die Pixeldichte viel kleiner (also schlechter) ist.

Betrachtet man die im oben genannten Artikel empfohlenen Abstände, sieht man schnell, dass mit einem UHD-Fernseher alle Empfehlungen vom Faktor 2,5 bis 1,2 eingehalten werden können. Bei einem Full HD TV wird man bei 1,68m (Faktor 1,2) Pixel erkennen können, da der minimale Sitzabstand 2,12m beträgt.

Maße eines 55 Zoll TVs (Breite und Höhe)

Du hast einen festen Aufstellort und suchst die Maße zu einem 55 Zoll Fernseher? Du willst Deinen Fernseher in ein bestehendes TV-Möbel integrieren und fragst Dich, ob ein 55 Zoll Modell dort hineinpassen würde? Lies hier die Infos zu den Maßen von 55 Zoll TVs.

Aktuelle Fernseher sind alle fast ausschließlich im Bildformat 16:9. 16:9 bedeutet, dass die horizontale Kante 16 Einheiten lang und die vertikale Kante 9 Einheiten hoch ist. Wird der Fernseher in seiner Diagonale bzw. in der horizontalen oder vertikalen größer, muss die jeweils andere Kante ebenfalls mitwachsen, da das Verhältnis von 16:9 fest ist. Man spricht hier auch von einem Verhältnis 1,77:1. Unter Anwendung des Satz von Pythagoras kann man sich mit der gegebenen Bilddiagonale von 55 Zoll (= 1,397 m) die Außenkanten berechnen: die Breite des Panels beträgt ca. 48 Zoll (= 1,22 m) und die Höhe des Panels beträgt 27 Zoll (= 0,68 m). Das Panel hat bei 55 Zoll TVs also ein Innenmaß aufgerundet von 1,22 m x 0,68 m. Wichtig hierbei ist, dass der Fernseher auch noch einen Rahmen um das Panel hat. Dieser ist bei aktuellen TVs in der Regel bis 1 cm breit. Man muss also noch jeweils 1 cm pro Kante hinzurechnen. Lässt man den TV auf seinem Standfuß und montiert diesen nicht an der Wand, muss man ebenfalls noch ein paar cm (je nach Standfuß) in der Höhe einplanen. Rechne also mit einem Gesamtmaß von etwa 1,25 m x 0,90 m bei 55 Zoll TVs.

Diagonale Panel 55 Zoll 1,397 m
Breite Panel 48 Zoll 1,22 m
Höhe Panel 27 Zoll 0,68 m

Ein weiteres Format, was jedoch deutlich seltener zu finden ist, ist 21:9. Die 21:9 Fernseher sind speziell für Kino-Enthusiasten geschaffen worden, da Kinofilme (mit schwarzen Balken oben und unten) auf diesen Fernsehern ohne Balken angezeigt werden können.

günstige Fernseher mit 55 Zoll Diagonale

Hier findest Du die günstigsten Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll.

1
LG 55UK6300

Abbildung LG 55UK6300LLB 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): PMI 1600
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.0-Soundsystem/20 Watt
  • HDMI-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/2 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/1 (seitlich)
  • Kosten pro Zoll: 9,998 EUR

2
LG 55UJ634V

Abbildung LG 55UJ634V 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Active HDR, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): 1600
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • WLAN integriert: ja, Integriert
  • Netzwerkanschluss (LAN): Ethernet
  • Kosten pro Zoll: 10,327 EUR

3
LG 55UK6400

Abbildung LG 55UK6400PLF 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): PMI 1600
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.0-Soundsystem/20 Watt
  • HDMI-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/2 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/1 (seitlich)
  • Kosten pro Zoll: 10,527 EUR

4
Samsung UE55NU7179

Abbildung Samsung NU7179 138 cm (55 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Tuner, Smart TV)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 1300
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 10,827 EUR

5
LG 55UJ635V

Abbildung LG 55UJ635V 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Active HDR, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): 1600
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • WLAN integriert: ja, Integriert
  • Netzwerkanschluss (LAN): Ethernet
  • Kosten pro Zoll: 10,891 EUR

6
LG 55UK6100

Abbildung LG 55UK6100PLB 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): PMI 1600
  • HDMI-Anschlüsse: 1 (Rückseite), 2 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 1 (Rückseite), 1 (seitlich)
  • Netzwerkanschluss (LAN): Ja (Rückseite)
  • Kosten pro Zoll: 10,891 EUR

7
Samsung UE55M5570

Abbildung Samsung M5570 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: Full HD (1920 x 1080 Pixel)
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 800
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W
  • Kosten pro Zoll: 10,891 EUR

8
LG 55UK6750

Abbildung LG 55UK6750PLD 139 cm (55 Zoll) Fernseher (4K UHD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): PMI 2000
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.0-Soundsystem/20 Watt
  • HDMI-Anschlüsse: 2 (Rückseite)/2 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/1 (seitlich)
  • Kosten pro Zoll: 11,144 EUR

9
Samsung UE55NU7099

Abbildung Samsung UE55NU7099 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD 4K, HDR, Triple Tuner, 1300 PQI, Smart TV)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 1300
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 11,346 EUR

10
LG 55UJ701V

Abbildung LG 55UJ701V 139 cm (Fernseher)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): 1900
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • WLAN integriert: ja, Build in
  • Netzwerkanschluss (LAN): Ethernet
  • Kosten pro Zoll: 11,763 EUR

aktuelle TVs mit 55 Zoll Bildschirm

1
Sony KD-55AF9

Abbildung Sony KD-55AF9 140 cm (Fernseher,100 Hz)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • 3D-Technologie: nein
  • Bildwiederholrate: Motionflow™ XR
  • Ausgangsleistung (RMS): 13 W + 13 W +13 W + 13 W +13 W + 13 W + 10 W + 10 W
  • Dolby-Technologie: Dolby™ Digital, Dolby™ Digital Plus, Dolby™ Pulse, Dolby™ AC-4
  • Kosten pro Zoll: 54,545 EUR

2
Samsung GQ55Q8DN

Abbildung Samsung GQ55Q8DN 138 cm (Fernseher)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3600
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 29,063 EUR

3
LG OLED55B8

Abbildung LG OLED55B8LLA 139 cm (55 Zoll) OLED Fernseher (Ultra HD, Twin Triple Tuner, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.2-Soundsystem/40 Watt (Subwoofer: 20 Watt)
  • HDMI-Anschlüsse: 1 (Rückseite), 3 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 2 (Rückseite), 1 (seitlich)
  • Netzwerkanschluss (LAN): Ja (Rückseite)
  • Kosten pro Zoll: 29,073 EUR

4
Samsung UE55NU7099

Abbildung Samsung UE55NU7099 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD 4K, HDR, Triple Tuner, 1300 PQI, Smart TV)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 1300
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 11,346 EUR

5
Samsung QE55Q6FN

Abbildung Samsung QE55Q6FNATXXH 140 cm (55 Zoll) QLED Fernseher (UHD)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • PQI (Picture Quality Index): 2800
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • Kosten pro Zoll:

6
Panasonic TX-55FZW954

Abbildung Panasonic TX-55FZW954 139 cm (55") (OLED Fernseher, 55 Zoll, 4K ULTRA HD, HDR 10+, Quattro Tuner, Smart TV, schwarz metallic)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildwiederholrate: OLED Superb Motion Drive
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Ausgangsleistung (RMS): 80 W (20 W x 2 + 20 W x 2)
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • WLAN integriert: ja
  • Kosten pro Zoll: 47,255 EUR

7
Panasonic TX-55FZW804

Abbildung Panasonic TX-55FZW804 139 cm (Fernseher,50 Hz)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildwiederholrate: OLED Superb Motion Drive
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W (10 W x 2 + 10 W x 2)
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • WLAN integriert: ja
  • Kosten pro Zoll: 43,618 EUR

8
Samsung GQ55Q8FNG

Abbildung Samsung GQ55Q8FN 138 cm (55 Zoll) 4K QLED Fernseher (Q HDR 1500, Twin Tuner, Ultra Black, Smart TV)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3200
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 30,882 EUR

9
Samsung UE55NU8049

Abbildung Samsung UE55NU8049 138 cm (Fernseher)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 2600
  • Ausgangsleistung (RMS): 40 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 19,091 EUR

10
Sony KD-55XF7004

Abbildung Sony KD-55XF7004 139 cm (55 Zoll) Fernseher (4K HDR, Ultra HD)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • 3D-Technologie: nein
  • Bildwiederholrate: Motionflow™ XR 100 Hz (50 Hz nativ)
  • Ausgangsleistung (RMS): 10 W + 10 W
  • Dolby-Technologie: Dolby™ Digital, Dolby Digital Plus, Dolby™ Pulse, Dolby™ AC-4
  • Kosten pro Zoll: 12,709 EUR

11
Sony KD-55XF7005

Abbildung Sony KD-55XF7005 139 cm (55 Zoll) Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • 3D-Technologie: nein
  • Bildwiederholrate: Motionflow™ XR 200Hz (50 Hz nativ)
  • Ausgangsleistung (RMS): 10 W + 10 W
  • Dolby-Technologie: Dolby™ Digital, Dolby Digital Plus, Dolby™ Pulse, Dolby™ AC-4
  • Kosten pro Zoll: 12,673 EUR

12
LG 55SK9500

Abbildung LG 55SK9500LLA 139 cm (Fernseher,50 Hz)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): PMI 3700
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.2-Soundsystem/40 Watt (Subwoofer: 20 Watt)
  • HDMI-Anschlüsse: 4 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/2 (seitlich)
  • Kosten pro Zoll: 23,940 EUR

13
LG 55SK8500

Abbildung LG 55SK8500 139cm LED-Fernseher UltraHD
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): PMI 3400
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.2-Soundsystem/40 Watt (Subwoofer: 20 Watt)
  • HDMI-Anschlüsse: 4 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/2 (seitlich)
  • Kosten pro Zoll: 21,255 EUR

14
Sony KD-55XF7096

Abbildung Sony KD-55XF7096 139 cm (Fernseher,400 Hz)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • 3D-Technologie: nein
  • Bildwiederholrate: Motionflow™ XR 400Hz (50 Hz nativ)
  • Ausgangsleistung (RMS): 10 W + 10 W
  • Dolby-Technologie: Dolby™ Digital, Dolby Digital Plus, Dolby™ Pulse, Dolby™ AC-4
  • Kosten pro Zoll: 13,091 EUR

15
LG 55UK6470

Abbildung Smart TV LG 55UK6470PLC 55\" 4K HDR
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): PMI 1600
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.0-Soundsystem/20 Watt
  • HDMI-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/2 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/1 (seitlich)
  • Kosten pro Zoll: 12,745 EUR

16
LG OLED55E8

Abbildung LG OLED55E8LLA 139 cm (55 Zoll) OLED Fernseher (Ultra HD, Twin Triple Tuner, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Ausgangsleistung (RMS): 4.2-Soundsystem/60 Watt (Subwoofer: 20 Watt)
  • HDMI-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/3 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 2 (Rückseite)/1 (seitlich)
  • Netzwerkanschluss (LAN): Ja (Rückseite)
  • Kosten pro Zoll: 40,727 EUR

17
LG 55UK6500

Abbildung LG 55UK6500 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Super UHD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): PMI 2000
  • Ausgangsleistung (RMS): 2.0-Soundsystem/20 Watt
  • HDMI-Anschlüsse: 2 (Rückseite)/2 (seitlich)
  • USB-Anschlüsse: 1 (Rückseite)/1 (seitlich)
  • Kosten pro Zoll:

18
Panasonic TX-55FXW784

Abbildung Panasonic TX-55FXW784 140 cm (Fernseher)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildwiederholrate: 4K 2400 Hz BMR IFC
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W (10 W x 2)
  • WLAN integriert: ja
  • HDMI-Anschlüsse: 2 (seitlich), 2 (hinten)
  • Kosten pro Zoll: 25,436 EUR

19
Samsung GQ55Q9FNG

Abbildung Samsung GQ55Q9FN 138 cm (55 Zoll) 4K QLED Fernseher (Q HDR 2000, Twin Tuner, Ultra Black Elite, Smart TV)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 3700
  • Ausgangsleistung (RMS): 60 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 37,245 EUR

20
Samsung UE55NU7400

Abbildung Samsung UE55NU7400 139.7cm/55" 4K Ultra HD Smart-TV WLAN Schwarz LED-Fernseher, UE55NU7400UXZG
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmform: Flat
  • PQI (Picture Quality Index): 1700
  • Ausgangsleistung (RMS): 20 W
  • Dolby-Technologie: Dolby Digital Plus
  • Kosten pro Zoll: 14,643 EUR

Die besten Fernseher mit 55 Zoll in 2017

Wir haben uns die Hersteller LG, Sony und Samsung angeschaut und die besten Fernseher aus dem TV-Lineup 2017 zusammengestellt. Jeder Hersteller und jedes Modell bringt Vor- und Nachteile mit. Lies in den folgenden Kapiteln nach, welcher 55 Zoll TV für Dich der geeignete Fernseher ist.

LG Fernseher Platz 1: LG OLED55B7D

LG hat im großen Stil in 2016 OLED-TVs auf den Markt gebracht und die Produktion in 2017 weiter verbessert. LG Displays ist damit aktuell der einzige große Hersteller von OLED-Panels für Fernseher, so dass beispielsweise auch Sony von LG Displays das Panel für das Modell A1 bezieht. Der LG OLED55B7D ist das Einsteigermodell in die LG-OLED-Welt. Man muss wissen, dass alle OLED-TVs von Sony mit dem gleichen OLED-Panel ausgestattet werden. Es unterscheiden sich lediglich das Design, der Sound und die Ausstattungsmerkmale. Wenn es auf das Bild ankommt, dann ist man mit dem LG B7 sehr gut bedient: ein unendliches Kontrastverhältnis, eine Spitzenhelligkeit von ca. 800 cd/m², eine Farbraumabdeckung von ca. 97% im DCI-P3 Farbraum sorgen für natürliche Farben und sehr gute HDR-Darstellung. Vorteil der OLED-TVs ist außerdem, dass der Blickwinkel sehr weit ist und man auch seitlich noch einen sehr guten Bildeindruck mit natürlichen Farben hat. Als Spiele-TV ist der OLED55B7D ebenfalls sehr gut geeignet. Der Input Lag beträgt bei UHD- und Full HD-Content sehr geringe 21 ms. Aufgrund der OLED-Technik und des „geringen“ Preises für die OLED-TVs dieser Serie ist der B7D für uns das Top-Modell der LG-TV aus 2017.

1
LG OLED55B7D

Abbildung LG OLED55B7D 139 cm (55 Zoll) OLED Fernseher (Ultra HD, Doppelter Triple Tuner, Active HDR mit Dolby Vision, Dolby Atmos, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • WLAN integriert: ja, Build in
  • Netzwerkanschluss (LAN): Ethernet
  • HDMI-Anschlüsse: 4
  • Kosten pro Zoll: 23,636 EUR

LG Fernseher Platz 2: LG 55SJ8509

Der Super-UHD-Fernseher LG 55SJ8509 hat IPS-LCD-Panel mit Ultra High Definition Auflösung. Die IPS-Technik hat leider ein Problem bei dem Kontrastverhältnis, welches mit 1400:1 sehr gering ist; zwar hilft das local dimming hier ein bisschen weiter, jedoch kommt ein IPS-Panel nicht an den Kontrast eines VA-Panels heran. Die Spitzenhelligkeit ist beim LG SJ8509 ebenfalls geringer als bei OLEDB7D, jedoch mit 600 cd/m² für HDR-Content ausreichend. Wieso hat LG diesen TV Super-UHD-TV genannt: die SJ-Serie hat eine spezielle Beschichtung, die LG Nano Cells nennt und für die TVs 2017 entwickelt wurde. Diese Schicht verbessert die Farben, so dass sie natürlicher wirken. Mit einer Farbraumabdeckung von ca. 85% im DCI-P3 Farbraum gelingt das LG auch sehr ordentlich, kommt aber nicht an seine OLED-Panels heran. Sehr gut geeignet ist der LG 55SJ8509 als Spiele-TV: sein Input Lag beträgt gerade einmal 15ms, was auch erfahrene Spieler bei schnellen Spielen nicht bemerken werden. Insgesamt ist der SJ8509 im Premium-Segment anzusiedeln und bringt ein tolles Bild bei leider nicht so gutem Kontrast mit.

1
LG 55SJ8509

Abbildung LG 55SJ8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Super UHD, Triple Tuner, Active HDR mit Dolby Vision, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): 3200
  • Input Lag in ms (1080p): 15
  • Input Lag in ms (4K): 15
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • Kosten pro Zoll:

LG Fernseher Platz 3: LG 55SJ800V

Eine günstige Einstiegsversion in die Super-UHD-Welt von LG ist der LG 55SJ800V mit einem 55 Zoll Panel. Wie der SJ8509 hat der SJ800V ein Display mit nativen 100 Hz und bringt damit eine hervorragende Bewegungsschärfe mit. Ansonsten sind die technischen Details zum SJ8509 sehr ähnlich, jedoch hat das Modell 55SJ800V leider nur ein RGBW-Panel mit an Bord. RGBW bedeutet hier, dass bestimmte Farb-Subpixel durch weiße Subpixel ersetzt wurden. Die UHD-Auflösung bleibt bestehen, jedoch sinkt dadurch die Farbauflösung, die das Panel mitbringt. Vorteilhaft ist das für die Helligkeit des Panels. Ungeeignet ist das Modell damit aber leider als PC Monitor, weil Texte ausgefranst und nicht scharf dargestellt werden. Bei normalen Film-Content sehen Test-Seher aber keinen Unterschied, so dass dieser TV bedingungslos empfohlen werden kann. Werte für den Input Lag liegen wie beim SJ8509 bei ca. 15ms, womit er als Gaming TV sehr gut geeignet ist. Insgesamt ist der LG 55SJ800V ein toller TV für einen günstigen Preis und der Einstieg in die Premium-Klasse mit LCD-Panel von LG.  Weitere Details zum SJ800V erhältst Du in unserem Testbericht.

1
LG 55SJ800V

Abbildung LG 55SJ800V 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Super UHD, Triple Tuner, Active HDR mit Dolby Vision, Smart TV)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • PMI (Picture Mastering Index): 2800
  • Recorderfunktion (PVR): ja
  • WLAN integriert: ja, Ja (802.11ac)
  • Netzwerkanschluss (LAN): Ethernet
  • Kosten pro Zoll:

Sony Fernseher Platz 1: Sony KD-55A1

Der Sony KD-55A1 ist ein 55 Zoll OLED TV mit unendlich hohem Kontrastverhältnis und einer Spitzenhelligkeit von bis zu 700 cd/m². Aus allen Sitzpositionen hat man wegen des UHD-OLED-Panels einen hervorragenden Blick. Das Bild ist durch den Bildprozessor und die OLED-Technik sehr gut und die Farbraumabdeckung im DCI-P3-Farbraum beträgt 96%. Besonderes Highlight ist das Acoustic Surface, welches das Panel zu einem Lautsprecher macht. Im Standfuß ist der Subwoofer integriert. Bei Aufstellung des TVs ist der Fernseher leider etwas geneigt (ca. 5°), so dass man mit dem Standfuß keine gerade Aufstellung hinbekommt. Der Input-Lag liegt bei 4K-Content mit 31 ms für schnelle Spiele im guten Bereich. Bei Spielen mit Full HD Auflösung kommt man auf knapp 49 ms, was man leider bei schnellen Spielen bemerkt. Der Sony KD-55A1 ist damit nur bedingt für Spiele geeignet. Von den Sony-Modellen ist der KD-55A1 wegen des hervorragenden Bildes daher unser Favorit.

1
Sony KD-55A1

Abbildung Sony KD55A1BAEP 139 cm (55 Zoll Ultra HD) OLED Fernseher(4K, 3840 x 2160, Triple Tuner, Smart TV, Android 6.0 Marshmallow)
  • Input Lag in ms (4K): 31
  • Input Lag in ms (1080p): 47
  • Bildwiederholrate: Motionflow™ XR
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • DTS-Unterstützung: DTS® Digital Surround
  • Kosten pro Zoll: 36,454 EUR

Sony Fernseher Platz 2: Sony KD-55XE9305

Das Sony Spitzenmodell in 55 Zoll mit VA-LCD-Panel und doppelter Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung ist der TV KD-55XE9305 aus der XE-Serie von Sony. Die Farbraumabdeckung ist bei diesem Modell etwas geringer als beim OLED-TV (ca. 88% im DCI-P3), was weniger natürliche Farben bedeutet. Jedoch ist die Spitzenhelligkeit gegenüber dem OLED-TV mit ca. 1550 cd/m² deutlich höher. Das Schauen von Filmen mit HDR-Content macht damit also viel Spaß. Schnelle Bewegungen stellt der Sony KD-55XE9305 mit dem nativen 100 Hz Panel problemlos und ohne Schlieren dar. Der Input Lag ist gegenüber dem KD-55A1 etwas geringer (bei UHD-Auflösung ca. 26ms, bei Full HD Auflösung ca. 43 ms), aber immer noch von optimalen Werten entfernt. Wer einen etwas günstigeren Fernseher als einen OLED-TV in 55 Zoll sucht, aber dennoch an einen Spitzenmodell interessiert ist, der ist bei dem Sony KD-55XE9305 genau richtig.

1
Sony KD-55XE9305

Abbildung Sony KD-55XE9305 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Twin Triple Tuner, Smart TV)
  • Input Lag in ms (4K): 25
  • Input Lag in ms (1080p): 42
  • Bildwiederholrate: Motionflow™ XR 1000 Hz (unkomprimiert 100 Hz)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • DTS-Unterstützung: DTS® Digital Surround
  • Kosten pro Zoll:

Sony Fernseher Platz 3: Sony KD-55XE9005

Ein weiteres Premium-Modell mit 55 Zoll Bildschirmdiagonale ist der Sony KD-55XE9005 mit UHD Panel und 100 Hz nativer Bildwiederholrate. Auch der XE9005 ist ein VA-LCD-Display, was eine mittige Sitzposition für ein optimales Bild voraussetzt. Sitzt man etwas seitlich, können die Farben bereits einen leichten Schleier bekommen. Das Design bzw. die Tiefe des KD-55XE9005 ist gegenüber dem gleich großen KD-55XE9305 etwas höher. Der XE9005 hat eine Tiefe von ca. 58mm, der XE9305 hingegen nur 45mm. Das liegt an der Hintergrundbeleuchtung, die beim XE9005 eine Full Array Local Dimming (FALD) Hintergrundbeleuchtung ist und daher etwas „dicker aufträgt“. Mit der FALD Hintergrundbeleuchtung ist man jedoch bei LCD-Panels beim Non-Plus-Ultra, weil die Helligkeit zonenweise gesteuert wird und daher das Kontrastverhältnis für einen LCD-TV sehr gut ist (6500:1). Die Spitzenhelligkeit ist gegenüber dem XE9305 etwas geringer (ca. 850 cd/m²), aber immer noch sehr gut für HDR-Content geeignet. Der Sony KD-55XE9005 hat sowohl bei UHD- als auch bei Full-HD-Content einen Input-Lag von ca. 32-34ms und ist daher bedingt gut für schnelle Spiele geeignet. Der Sony XE9005 ist ein sehr guter Einstiegs-TV in die Premium-Serie von Sony. Einziges Manko ist die fehlende (einfach zu bedienende) Timeshift-Funktion. Wer damit leben kann, erhält einen Fernseher mit herausragendem Bild.

1
Sony KD-55XE9005

Abbildung Sony KD-55XE9005 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Android Smart TV) schwarz
  • Input Lag in ms (4K): 34
  • Input Lag in ms (1080p): 32
  • Bildwiederholrate: Motionflow™ XR 1000 Hz (unkomprimiert 100 Hz)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • DTS-Unterstützung: DTS® Digital Surround
  • Kosten pro Zoll: 23,736 EUR

Samsung Fernseher Platz 1: Samsung QE55Q7F

Der Samsung QE55Q7F hat ein sogenanntes QLED-Panel mit 55 Zoll Bilddiagonale und nativem 100 Hz Panel. Hinter der QLED-Technik verbirgt sich ein VA-LCD-Panel mit einer optimierten Hintergrundbeleuchtung mit sogenannten Quantum Dots oder QLEDs. Das LED-Licht der Hintergrundbeleuchtung passiert dabei eine Filterschicht, die für reinere Farben sorgt. Der Begriff QLED soll auch Marketing-Sicht also an OLED erinnern, hat damit aber nichts zu tun. Trotzdem schafft Samsung mit der QLED-Technik eine extrem hohe Farbraumabdeckung, die sogar die OLED-TVs in den Schatten stellt: 99% im DCI-P3 Farbraum ist ein extrem guter Wert in 2017. Als Hintergrundbeleuchtung fungiert hier eine Edge-LED-Leiste, die zwar local dimming unterstützt, aber laut diversen Testberichten nicht optimal umgesetzt ist. Das Kontrastverhältnis liegt für ein Spitzenmodell mit 4700:1 fast ein wenig zu niedrig. Die Spitzenhelligkeit ist mit ca. 1100 cd/m² sehr hoch und damit für HDR-Content gut geeignet. Der Input-Lag beträgt bei UHD-Auflösung ca. 20 ms und bei Full HD Content ca. 24 ms (jeweils im Gaming Mode), womit der Fernseher gut für schnelle Spiele geeignet ist. Besonderes Highlight ist aus unserer Sicht das edle Design und die One Connect Box Optical, die tatsächlich ein Alleinstellungsmerkmal der QLED-Serie von Samsung ist. Hier hat Samsung es geschafft, das Panel und die Anschlüsse vollständig voneinander zu trennen und nur über ein dünnes Lichtwellenleiterkabel zu verbinden. Damit steht einer vollständig freien Aufstellung des 55Q7F nichts im Weg, der Kabelsalat kann woanders versteckt werden. Aufgrund der Ausstattung und des Preises ist der Q7F für uns das Spitzenmodell mit 55 Zoll Diagonale in 2017 von Samsung.

1
Samsung QE55Q7F

Abbildung Samsung QE55Q7FM 138 cm (Fernseher)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Input Lag in ms (4K): 20
  • Input Lag in ms (1080p): 24
  • PQI (Picture Quality Index): 3100
  • Bildschirmform: Flat
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Kosten pro Zoll: 29,073 EUR

Samsung Fernseher Platz 2: Samsung UE55MU7009

Der Samsung UE55MU7009 ist ein Premium-UHD-Modell aus der MU-Serie von Samsung und reiht sich damit knapp unter die QLED-Serie ein. Auch der UE55MU7009 hat ein VA-LCD-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung und 100 Hz Bildwiederholrate. Der Kontrast liegt ähnlich hoch wie beim QLED-TV (ca. 4700:1). Die Spitzenhelligkeit ist jedoch etwas geringer (ca. 870 cd/m²) und die Farbraumabdeckung ist nicht so hoch wie beim Q7F. Diese beträgt beim MU7009 ca. 83% im DCI-P3 Farbraum, was aber immer noch für HDR-Content und die natürliche Farbwiedergabe ein guter Wert ist. Der Input Lag ist wie beim Q7F mit ca. 20-24ms sehr gering und damit ist der UE55MU7009 auch gut als Spiele-TV geeignet. Insgesamt ist der MU7009 ein günstiger Einstiegs-TV in die Premium-UHD-Welt von Samsung.

1
Samsung UE55MU7009

Abbildung Samsung MU7009 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Twin Tuner, HDR 1000, Smart TV)
  • Bildschirmauflösung: UHD (3840 x 2160 Pixel)
  • Input Lag in ms (4K): 20
  • Input Lag in ms (1080p): 24
  • PQI (Picture Quality Index): 2300
  • Bildschirmform: Flat
  • Bildschirmdiagonale: 55 Zoll
  • Kosten pro Zoll: 16,345 EUR