Sony FALD LCD X95J vs. Sony OLED A90J TV-Vergleich 2021: Wo schlägt der günstigere X95J das OLED-Monster A90J von Sony?

Der Sony X95J gehört zur XJ-Serie aus dem Jahr 2021 und hat im LCD-Bereich eine hervorragende Ausstattung. Der Sony A90J hingegen ist das OLED-Premium-Modell und bildet die Spitze innerhalb der OLED AJ-Serie von Sony und dem gesamten TV-Lineup ab.

Top LCD-TV Sony X95J gegen OLED-Flaggschiff A90J? Das klingt nach einem denkbar unfairen Duell, alleine schon aufgrund der unterschiedlichen Preisklassen. Warum sollte der X95J mit LCD-Technik den Sony A90J mit OLED-Technik überhaupt eine Konkurrenz sein?

Abbildung Sony XR-85X95J
Abbildung Sony XR-83A90J Ultra HD HDR OLED-TV 83" (210 cm) Fernseher XR-83A90JAEP

Aber es ist ein spannender Vergleich. Schneidet der deutlich teurere OLED A90J wirklich in jedem Belangen besser ab als der LCD X95J? Oder kann der günstigere Fernseher von Sony dem OLED vielleicht das eine oder andere Schnippchen schlagen? Genau dieser Frage gehen wir in diesem Vergleich des Sony FALD LCD X95J gegen den Sony OLED A90J nach.

Sony hat Anfang 2022 die Modelle des neuen TV-Lineups herausgebracht.

Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2021 von Sony.

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Sony FALD LCD X95J und Sony OLED A90J

  • Der OLED A90J ist aufgrund seiner besseren Bild- und Soundqualität vor allem für Heimkino-Fans und anspruchsvolle TV-Schauer, die gerne hochauflösende Filme mit HDR schauen, die bessere Wahl.
  • Der LCD X95J ist hingegen für alle, die das Gerät in einem sonnendurchfluteten Zimmer aufstellen wollen oder häufig nur klassisches Fernsehen schauen, eine gute Wahl. Zudem ist er auch die deutlich preisgünstigere Alternative. Natürlich kann der X95J aber auch HDR-Content sehr gut darstellen.

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Sony FALD LCD X95J und Sony OLED A90J.

  Sony FALD LCD X95J Sony OLED A90J
Design
Abbildung Sony XR-85X95J
Abbildung Sony XR-83A90J Ultra HD HDR OLED-TV 83" (210 cm) Fernseher XR-83A90JAEP
Bild UHD Auflösung

100 Hz native Bildwiederholrate

FALD Direct LED

84 Dimming-Zonen

VA-LCD Panel

10 Bit Farbtiefe je Kanal

Triluminos Display

Cognitive Processor XR mit Dual database processing

X-Wide Angle

UHD Auflösung

Verbessertes OLED-Panel (mit höherer Spitzenhelligkeit ggü. 2020er OLEDs)

100 Hz native Bildwiederholrate

10 Bit Farbtiefe

Cognitive Processor XR (Bildprozessor) mit Dual Database Processing

Black Frame Insertion (BFI) mit max. 120 Hz

Ton 4.1 Kanal Audiosystem

50 Watt Ausgangsleistung (4 x 10 Watt für Mittel- und Hochtöner, 1 x 10 Watt Subwoofer)

Acoustic Multi-Audio, klangpositionierender Hochtonlautsprecher

eARC (enhanced ARC)

Dolby Atmos, DTS

2.0 Kanal Audiosystem

60 Watt Ausgangsleistung

Acoustic Surface Audio+ (2 x 20 Watt Subwoofer, 2 x 10 Watt Aktuatoren)

Dolby Atmos

Dolby Digital, DTS

eARC (enhanced ARC)

HDR HDR10

(kein HDR10+)

HLG

Dolby Vision

HDR10

(kein HDR10+)

HLG

Dolby Vision

Ausstattung Google TV

2 x DVB-T2/C/S2

2 x HDMI 2.1, 2 x HDMI 2.0

3 x USB

PVR

Timeshift

Premium-Fernbedienung mit Hintergrundbeleuchtung

Standfuß mit 3 Aufstellmöglichkeiten (Standard-, Schmal-, Soundbar-Position) (außer 65 Zoll, da nur 2 Aufstellmöglichkeiten)

Google TV

2 x DVB-T2/C/S2

HDMI 2.1 (HDMI 3+4) mit 4K@120p

PVR

Timeshift

Premium-Fernbedienung mit beleuchteten Tasten

2-Wege-Standfuß mit Soundbar-Position

Input Lag 18 ms 1080p@60 Hz

18 ms 4K@60 Hz

10 ms 4K@120 Hz

VRR nach Firmware-Update, Freesync und G-SYNC unbekannt

Automatic Low Latency Mode (ALLM, nach Firmware-Update)

18 ms 1080p@60 Hz

18 ms 4K@60 Hz

12 ms 4K@120 Hz

VRR (nach Firmwareupdate), Freesync und G-SYNC unbekannt

Automatic Low Latency Mode (ALLM, nach Firmwareupdate)

Einschränkungen Kein VRR, kein volles ALLM Bestimmte Funktionen erst nach Firmware-Update verfügbar
Aktuelle Preise XR-65X95J (1655,00 EUR)
XR-75X95J (2279,00 EUR)
XR-85X95J (3249,00 EUR)
XR-55A90J
XR-65A90J (2599,00 EUR)
XR-83A90J (5.199,00 €)

Bilddiagonale und UVP im Vergleich

Wie deutlich die Preisunterschiede zwischen dem LCD-TV X95J und dem OLED A90J wirklich sind, verrät am besten der Vergleich der Kosten pro Zoll. Der kleinste gemeinsame Nenner, sprich die bei beiden Modellen verfügbare kleinste Diagonale, sind die Modelle mit 65 Zoll. In dieser Größe gibt es den X95J für 2.199 Euro, was rund 34 Euro pro Zoll ergibt. Für die OLED-Technologie des A90J verlangt Sony bei gleicher Größe einen Aufpreis von 20 Euro pro Zoll. Denn der XR-65A90J kostet laut UVP 3.499 Euro bzw. 54 Euro pro Zoll.

Letztendlich ist 65 Zoll aber auch der einzige gemeinsame Nenner. Denn ansonsten überschneiden sich die Diagonalen nicht. Das liegt daran, dass der X95J erstaunlicherweise nicht mit 55 Zoll angeboten wird, sondern 65 Zoll die kleinste Diagonale ist. Der A90J hingegen hat die für OLED mittlerweile typische Diagonale von 83 Zoll, der X95J 85 Zoll.

Vergleichbar sind noch der X95J mit 85 Zoll und der um zwei Zoll kleinere A90J mit 83 Zoll. Hier liegt der Preisunterschied laut UVP bei knapp 3.000 Euro – 4.599 Euro für den X95J und 7.499 Euro für den A90J. Das ergibt Zollkosten von 54 bzw. 90 Euro. Somit ist klar, dass der OLED A90J rund 60 Prozent teurer ist als der LCD X90J.

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass Sony den X95J neben 65 Zoll und 85 Zoll auch mit 75 Zoll, also insgesamt in drei Diagonalen anbietet. Gleiches gilt auch quantitativ für den A90J, den es neben 65 und 83 Zoll noch in einer kleineren Ausführung mit 55 Zoll gibt.

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
55 XR-55A90J 2.599 € 47 € 1.300 €
65 XR-65X95J 2.199 € 34 € XR-65A90J 3.499 € 54 € 1.300 €
75 XR-75X95J 3.399 € 45 €
83 XR-83A90J 7.499 € 90 €
85 XR-85X95J 4.599 € 54 €

Bild im Vergleich: A90J mit hohem Kontrast, aber X95J heller

Der größte Unterschied zwischen dem X95J und dem A90J ist natürlich das Panel. Beim X95J verbaut Sony ein Triluminos Display mit VA LCD-Panel mit FALD Direct LED Hintergrundbeleuchtung. Diese ist in 84 Dimmng-Zonen unterteilt. Laut Testbericht von rtings.com ist das Local Dimming in dem Gerät eines der besten auf dem Markt. Es kann das native Kontrastverhältnis von 2300:1 auf 4050:1 mit Local Dimming anheben.

Beim A90J kommt hingegen ein OLED von LG Displays zum Einsatz. Dieses löst ebenfalls mit UHD auf und aktualisiert mit 100 Hz. Auch Black Frame Insertion (BFI) mit bis zu 120 Hz haben sie beiden an Bord, um Animationen flüssiger darzustellen. Somit gibt es diesbezüglich keine Unterschiede zum X95J. Dank der selbstleuchtenden Pixel braucht der A90J allerdings keine Hintergrundbeleuchtung. Das kommt nicht nur der Bauform zugute, sondern auch dem Kontrastverhältnis. Dies liegt, wie bei allen OLED-Fernsehern, bei unendlich:1, da zwei benachbarte Bildpunkte den maximal möglichen Abstand von Schwarz zu Weiß einnehmen können.

Aufbau Full Array Local Dimming Backlight mit Dimmingzonen
Exemplarisch ein FALD-LCD mit 20 Dimming-Zonen. Der X95J hat insgesamt 84 Dimming-Zonen, die sich entsprechend auf die Spalten und Zeilen verteilen

Wie man es erwarten darf, hat der LCD-TV bei der Helligkeit des Bildes die Nase vorne. Schließlich handelt es sich hierbei um eine der Schwächen der OLED-Technologie. Allerdings schlägt sich der A90J recht beachtlich, was vor allem an dem verbesserten OLED evo Panel von LG liegt. So kann der A90J bei HDR-Realcontent zwar mit 710 cd/m² dem X95J mit 1.260 cd/m² nicht das Wasser reichen. Aber er hinkt nicht so weit hinterher wie viele andere OLEDs. Noch kleiner ist der Rückstand bei HDR-Testcontent mit 10 Prozent Weißanteil (840 cd/m² zu 1.000 cd/m²). Bei echtem Content in SDR schneiden beide Geräte deutlich schlechter ab (280 cd/m² zu 660 cd/m²), bei HDR-Testcontent ist der Helligkeitsverlust mit 480 cd/m² zu 1.050 cd/m² nicht ganz so groß.

Eigenschaft Sony X95J Sony A90J
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100 Hz 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis 4050:1, nativ 2300:1 unendlich:1
Paneltyp VA LCD OLED
Hintergrundbeleuchtung FALD  –
Local Dimming ja  –
SDR Peak 10% 1050 cd/m² 480 cd/m²
HDR Peak 10% 1000 cd/m² 840 cd/m²
SDR Real Scene 660 cd/m² 280 cd/m²
HDR Real Scene 1260 cd/m² 710 cd/m²
Veränderung der Farben ab (Color Shift ab TB1.3) 38° 27°
Veränderung der Helligkeit ab 50° 64°
Veränderung der Schwarzwerte ab 41° 70°
Farbraumabdeckung DCI P3 xy 87% 98%
Farbraumabdeckung Rec.2020 xy 63% 71%
Farbvolumen DCI P3 79% 79%
Farbvolumen Rec.2020 60% 67%
BFI ja (bis 120 Hz) ja (bis 120 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 Bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Hinsichtlich der Blickwinkelstabilität schneidet der A90J gegenüber dem X95J sowohl bei der Helligkeit (64 Grad zu 50 Grad) und den Schwarzwerten (70 Grad zu 40 Grad) deutlich besser ab. Da bei ihm Farbveränderung aber bereits bei 27 Grad Abweichung von der senkrechten Blickachse, beim LCD-Konkurrenten hingegen erst ab 38 Grad auftreten, bietet am Ende der X95J doch das blickwinkelstabilere Bild. Denn letztendlich ist der kleinste Wert für ein ungetrübtes Sehvergnügen entscheidend.

Aber wieso schneidet der X95J trotz des VA LCDs dennoch so gut in dieser Disziplin ab? Das liegt an der X-Wide Angle Filterschicht. Diese auf das Panel aufgebrachte Filterschicht sorgt dafür, dass das ausgesendete Licht auch an die Seiten verteilt wird, so dass ein gutes Bild auch bei seitlichem Blickwinkel möglich ist. Einen Nachteil hat diese Filtertechnik allerdings: der native Kontrast sinkt dadurch, denn 2300:1 (siehe oben) ist für ein VA LCD eher untypisch. Die LCD-Hersteller versuchen hier also ein Problem unter Inkaufnahme eines anderen Problems zu umgehen.

Beide Fernseher arbeiten mit einem Panel mit 10 Bit Auflösung je Farbkanal. Dennoch kann sich der A90J bei der Farbwiedergabe recht deutlich vom X95J absetzen. Das ist aber auch nicht verwunderlich, zählt die Farbdarstellung von Farben doch neben dem Kontrast zu den Steckenpferden von OLED-Panels. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der A90J die Farbräume DCI P3 (98% zu 87%) und Rec.2020 (71% zu 63%) deutlich umfangreicher darstellt. Beim Farbvolumen nach DCI P3 sind sie beide mit 79% gleichauf, nach Rec.2020 hat der A90J mit 67% zu 60% hingegen wieder deutlich die Nase vorne.

Farbräume Rec.709 DCI-P3 Rec.2020
Farbräume im Vergleich

Identisch ist bei beiden Fernsehern der Bildprozessor Cognitive Processor XR mit Dual Database Processing. Letztendlich gewinnt jeder der beiden Vergleichsmodelle zwei Kategorien. Der OLED A90J hat beim Kontrast und der Farbe die Argumente auf seiner Seite, der LCD X95J bei der Helligkeit und der Blickwinkelstabilität. Da die ersten beiden Kriterien aber für die Brillanz der Darstellung wichtiger sind und der A90J bei den anderen beiden Kriterien nicht so weit zurückhingt, gewinnt der Sony OLED A90J wie erwartet diesen Punkt und bietet das bessere Bild.

Auch Vincent Teoh hat sich den OLED A90J von Sony in einem Review angeschaut:

Ton: Acoustic Surface Audio beim OLED A90J

Auf den ersten Blick hat der Sony X95J das bessere Soundsystem verbaut. Schließlich setzt der Hersteller hier ein 4.1 Kanal Audiosystem mit 50 Watt Ausgangsleistung ein, während im A90J zwar ein um 10 Watt stärkeres, aber nur auf eine 2.0 Kanal Konfiguration setzt.

Dennoch bietet der OLED-TV soundtechnisch mehr. Denn er setzt auf das bessere Acoustic Surface Audio+. Hierbei versetzen leistungsstarke Aktuatoren den Bildschirm durch leichtes Vibrieren in Schwingung. Das Ergebnis ist, dass der Ton direkt aus dem Bild zu kommen scheint. Dies versucht der Sony A95J mit seinen klangpositionierenden Hochtonlautsprechern auch, allerdings „nur“ mit Acoustic Multi-Audio. Dazu brezeln beide Fernseher den Sound über verschiedene Aufpolierer wie Acoustic Center Sync, XR Sound und 3D Surround Upscaling auf.

Bei der Basswiedergabe nehmen sich beide Geräte nichts. Sie geben Frequenzen bis 95 Hz wieder, was ein relativ überschaubarer Wert ist. Ebenso Einklang herrscht bei der Unterstützung von Dolby Atmos und DTS, das sich mittlerweile einige andere Hersteller sparen, sowie eARC (enhanced Autio Return Channel).

Ausstattung: beide gleichauf

Da es sich sowohl beim Sony X95J als auch beim A90J um die Premium-Modelle des Herstellers, nur in unterschiedlichen Gerätekategorien handelt, fallen die Unterschiede bei der Ausstattung minimal aus.

Beide Geräte sind mit vier HDMI-Anschlüssen ausgestattet. Eigentlich würden wir bei der Premium-Klasse, zumindest aber von dem teuren OLED-Flaggschiff viermal den neuen Standard HDMI 2.1 erwarten. Leider verbaut Sony diesen aber nur auf den Ports 3 und 4. Dazu haben beide je drei USB-Anschlüsse, einen optischen digitalen Audioausgang (als Alternative zu eARC) sowie einen Composite-Port. Der günstigere X95J besitzt sogar einen Kopfhöreranschluss (3,5-mm-Klinke), während beim A90J nur kabellose Kopfhörer via Bluetooth verbindbar sind. Dazu haben sie beiden je einen LAN-Anschluss, wenn das ebenfalls integrierte WLAN nicht genutzt werden soll.

Als Betriebssystem ist Google TV im Einsatz, das bekanntermaßen Zugang zum gut gefüllten Google Play Store gewährt. Dort findest Du eine Vielzahl von Apps bekannter Streaming-Anbieter und Co – wenn diese nicht ohnehin schon von Hause aus vorinstalliert sind. Auch hinsichtlich weiterer smarter Features herrscht Einklang. So lassen sich beide Geräte unter anderem mit Google Assistant und Amazon Alexa per Sprache steuern, haben Chromecast built-in und sind kompatibel mit Apple AirPlay und HomeKit. Mit Living Decor sagt Sony zudem der schwarzen Mattscheibe den Kampf an, indem im nicht genutzten Zustand Bildschirmgrafiken, persönlichen Fotos, Design-Bildschirmschonern und Uhrenfunktionen eingeblendet werden.

Das TV-Programm empfangen sowohl der X95J als auch der A90J mit einem Twin-Tuner (2 x DVB-T2/C/S2), der mit DVB-T2/C/S2 kompatibel ist. So ermöglichen beide Geräte nicht nur das zeitversetzte Fernsehen (Timeshift), sondern auch das Aufnehmen von bis zu zwei Sendungen zeitgleich auf einem USB-Speichermedium (PVR). Alternativ kann auch ein Programm geschaut werden, während ein anderer Sender aufgenommen wird. Bedient werden die Fernseher mit der beiliegenden Premium-Fernbedienung mit Hintergrundbeleuchtung.

Wenig verwunderlich ist zudem, dass beide Smart-TVs sowohl HDR10, HLG als auch Dolby Vision, hingegen aber kein HDR10+ unterstützen. IMAX Enhanced und der Netflix Calibrated Mode zählen ebenfalls zum Standard.

Eine weitere Besonderheit ist der BRAVIA CORE, ein Sony-eigener Streaming-Dienst. Sony hat sich hier zur Aufgabe gesetzt, qualitativ hochwertige Streams von Filmen anzubieten, die der UHD-Blu-ray Bildqualität gleich kommen. So kannst Du hier mit bis zu 80 MBit/s UHD-Bildqualität und hochwertige Audio-Streams empfangen. Voraussetzung ist der Cognitive XR Bildprozessor, der in den BRAVIA-TVs 2021 verbaut ist.

Gaming und Input Lag: nicht die Spitzenklasse, aber dennoch gut

Im Gaming-Kapitel bekleckern sich beide TV-Modelle von Sony nicht gerade mit Ruhm. Der Input Lag beträgt jeweils 18 ms bei 1080p-Input. Wird ein Signal in 4K mit 60 Hz zugespielt, hat der OLED mit 17 ms zu 18 ms minimal die Nase vorne. Weist das Eingangssignal sogar 120 Hz auf, schlägt der X95J mit 10 ms zu 12 ms hingegen knapp zurück. Diese Messwerte sind allesamt nicht wirklich gut, aber noch kein Beinbruch. Andere Hersteller wie Samsung und LG bieten Input Lags von etwa 10 ms ohne VRR und 5-6 ms mit 4K@120 Hz. Das sind also ca. 1-2 Frames schnellere Darstellungen von Spielen.

Das größere Armutszeugnis legt Sony bei den weiteren für Gamer relevanten Features an den Tag. Trotz HDMI 2.1 unterstützen beide nicht die Features ALLM und VRR. Sie schalten über den Auto Low Latency Mode also nicht automatisch in den Modus mit der geringsten Latenz, wenn die kompatible Spielekonsole über die HDMI-Kette das Signal an den Fernseher gibt. Zumindest für die Hauseigenen Playstation Konsole wird ein Sony-eigenes ALLM angeboten. Außerdem können sie auch nicht via VRR gegen Tearing vorgehen, wenn die Framerate der Grafikengine der zuspielenden Konsole einbricht und es damit zu verwischten Bildern kommen kann. Auch mit AMD Freesync und Nvidia G-SYNC können beide Fernseher hier nicht gegensteuern, da sie ebenfalls nicht an Bord sind.

Zwar sollen ALLM und VRR laut Sony wohl zu einem späteren Zeitpunkt via Firmware-Update nachgereicht werden. Viele andere Hersteller haben diese Funktionen aber bereits ab Werk installiert. Zudem ist das mit den Updates bei Sony auch so eine Sache. Sie dauern gerne mal recht lange, wie die jüngere Vergangenheit gerade hinsichtlich dieser HDMI-Features gezeigt hat. Somit sind beide Fernseher zwar per se dank HDMI 2.1 für die Next-Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X|S geeignet. Viele andere Fernseher überzeugen im Gaming-Kapitel aber weitaus mehr als diese beiden von Sony.

Eigenschaft Sony X95J Sony A90J
Input Lag 1080p 18 ms 18 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 18 ms 17 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 10 ms 12 ms
ALLM nein, nur Playstation nein, nur Playstation
HDMI Forum VRR nein, via Update angekündigt nein, via Update angekündigt
Freesync nein nein
G-SYNC nein nein
HDMI 2.1 ja, HDMI 3, 4 ja, HDMI 3, 4

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design

Auf den ersten Blick gibt es optisch kaum Unterschiede zwischen dem Sony X95J und dem Sony A90J. Beide Bildschirme sind von mit 9 mm sehr dünnen Rändern umrahmt, die in schwarzer Farbe daherkommen.

Abbildung Sony XR-85X95J
Abbildung Sony XR-83A90J Ultra HD HDR OLED-TV 83" (210 cm) Fernseher XR-83A90JAEP

Dazu stehen sie beide auf dem gleichen Multifunktionsfuß, wobei es hier kleinere Feinheiten zu beachten gibt. Der X95J mit 65 Zoll bietet genauso wie der A90J mit 55 und 65 Zoll „nur“ zwei Aufstellungsmöglichkeiten (Standard und Soundbar-Position). Mit 75 und 85 Zoll beim LCD-TV sowie 83 Zoll beim OLED-Fernseher stehen hingegen drei Positionierungsmöglichkeiten (Standard-Position, schmale Position und Soundbar-Position) zur Verfügung. Gerade dank der schmalen Positionierung finden so auch die größeren Geräte selbst auf kleineren TV-Möbeln Platz.

Schaut man sich die beiden Fernseher von der Seite an, fällt ein weiterer Unterschied auf. Der OLED ist von Hause aus mit 41 mm deutlich dünner, wobei das Panel an vielen Stellen sogar nur wenige mm misst. Der LCD ist mit 61 rund 50 Prozent dicker und damit weniger gut für die Montage an einer Wand geeignet. Möglich ist dies via VESA-Halterung schlussendlich aber bei beiden Geräten.

Datenblätter des Sony FALD LCD X95J und Sony OLED A90J im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen Sony XR-85X95J, Sony XR-83A90J
 XR-85X95JXR-83A90J
Bildschirmdiagonale85 Zoll83 Zoll
BildwiederholrateXR Motion Clarity, Auto-ModusXR Motion Clarity, Auto-Modus
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
Netzwerkanschluss (LAN)1 (unten)1 (unten)
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum Sony FALD LCD X95J und Sony OLED A90J haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung Sony XR-85X95J
Abbildung Sony XR-83A90J Ultra HD HDR OLED-TV 83" (210 cm) Fernseher XR-83A90JAEP
SerieModelle
X95JXR-65X95J (1655,00 EUR)
XR-75X95J (2279,00 EUR)
XR-85X95J (3249,00 EUR)
A90JXR-55A90J
XR-65A90J (2599,00 EUR)
XR-83A90J (5.199,00 €)

Fazit

Wie Du vermutlich schon beim Lesen der vorangegangenen Zeilen erkannt hast, halten sich die Unterschiede zwischen dem Top-LCD X95J und dem OLED-Flaggschiff A90J relativ in Grenzen. Die größten und wichtigsten Unterschiede sind vor allem beim Panel und damit der Bildqualität auszumachen. Hier hat der OLED A90J wenig verwunderlich die Nase vorne.

Zudem bietet er auch das bessere Soundsystem, auch wenn im X95J mehr Lautsprecher verbaut sind. Bei der sonstigen Ausstattung gibt es, abgesehen von Kleinigkeiten wie dem fehlenden Kopfhöreranschluss beim A90J, quasi keine Differenzen – abgesehen vom Preis.

Und genau da kommen wir zur größten Stärke des LCD-TVs X95J. Er ist in vielen Punkten ebenbürtig, ist, wie wir weiter oben geschildert haben, abhängig von der Diagonale aber deutlich günstiger. Ist der Preis für Dich das ausschlaggebende Kaufkriterium, bekommst Du mit dem Sony X95J einen sehr guten LCD-Fernseher, der sich eigentlich nur im Gaming-Kapitel wirkliche Schwächen leistet. Ist für Dich der Preis nur nebensächlich und vor allem die Bildqualität maßgeblich, führt hingegen kein Weg am Sony OLED A90J vorbei – vorausgesetzt natürlich, dass es das jeweilige Modell in der von dir favorisierten Bildschirmgröße auch gibt. Denn die verfügbaren Größen sind ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Fernsehmodellen von Sony…

Für welchen Fernseher würdest Du Dich nach den aktuellen Preisen entscheiden? Sony LCD X95J oder Sony OLED A90J?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Sony FALD LCD X95J und Sony OLED A90J findest Du hier:

Sony FALD LCD X95J vs. Sony OLED A90J TV-Vergleich 2021: Wo schlägt der günstigere X95J das OLED-Monster A90J von Sony? - Der Sony X95J gehört zur XJ-Serie aus dem Jahr 2021 und hat im LCD-Bereich eine hervorragende Ausstattung. Der Sony A90J hingegen ist das OLED-Premium-Modell und bildet die Spitze innerhalb der OLED AJ-Serie von Sony und dem gesamten TV-Lineup ab. Top
Sony LCD XJ 2021 Sony Fernseher LCD XJ-Serie: Unterschiede und Vergleich der Sony LCD TVs 2021 - Die Sony XJ-Serie wurde auf der CES 2021 vorgestellt und bringt eine bunte Mischung aus Einsteiger- Mittelklasse und TVs der gehobenen Mittelklasse mit. Sie ordnet sich aufgrund der LCD-Technik unterhalb der OLED-Serie AJ von Sony aus 2021 ein. Die XJ-Serie
Samsung QN95A vs Sony X95J Samsung Neo QLED QN95A vs. Sony X95J Kaufberatung und TV-Vergleich: Um wie viel ist der Samsung-Flaggschiff-Fernseher besser als der Premium-FALD-TV von Sony? - Samsung hat in diesem Jahr mit Neo QLED eine Weiterentwicklung seiner QLED-Technologie präsentiert. Der Samsung QN95A gehört zur Neo QLED-Serie 2021 und bildet hier das Top-Modell ab. Es ist ein direkter OLED-Konkurrent zu den TVs von Sony und LG. Der
Sony XH9505 vs Sony X95J Sony XH9505 (2020) vs. Sony X95J (2021) TV-Vergleich: Was hat Sony bei den Premium-FALD-TVs weiterentwickelt? - Wenn Du auch ein Fan des Marvel Cinematic Universe (MCU) bist, so wie wir es sind, kennst Du sicherlich auch Tony Stark und die Iron Man Reihe mit seinen Rüstungen. In dieser zeigt die sich Entwicklung der Rüstungen von Iron
Sony X95J vs A80J Sony LCD X95J vs. Sony OLED A80J Fernseher-Vergleich: FALD-LCD oder OLED, welcher ist der bessere Fernseher? - Sony hat mit dem 2021er TV-Lineup die jeweiligen Nachfolger zu den Fernsehern aus dem Jahr 2020 vorgestellt. Der X95J ist dabei das Premium-Modell mit 4K-Auflösung und Full Array Local Dimming (FALD) Hintergrundbeleuchtung. Der A80J stellt hingegen das Einsteigermodell in das