LG OLED A1 vs. LG OLED B1 TV-Vergleich 2021: die günstigen OLED-TVs von LG aus 2021

„Was soll ich nehmen? Den richtig günstigen OLED-TV A1 mit einigen Abstrichen oder besser doch den etwas besseren, aber teureren und höherwertigen B1?“. Diese Frage wurde uns schon häufiger gestellt, so dass wir sie in diesem Vergleich beantworten.

Abbildung LG OLED77A19LA TV 195 cm (77 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 60 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED77B19LA TV 195 cm (77 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021]

Die Fernseher A1 und B1 sind die beiden günstigsten Modelle in LGs OLED-Portfolio 2021. Aber wie stark unterscheiden sich das Einstiegs- und das Mittelklassemodell? Wir vergleichen für Dich den günstigeren LG OLED A1 mit dem hochwertigen LG OLED B1 und sagen Dir, welches Gerät die bessere Wahl ist und mehr fürs Geld bietet.

LG stellt jedes Jahr sein neues TV-Lineup auf der CES mit allen Innovationen vor.

Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte viele Informationen, technische Daten und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2021 von LG.

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem LG OLED A1 und LG OLED B1

Für wen ist der Einsteiger-OLED LG A1 gut geeignet?

Der LG OLED A1 ist die passende Wahl für Kaufinteressenten, die gerne die Vorteile eines OLED-TVs zum kleinen Preis genießen wollen. Große Ansprüche an die weitere Ausstattung darfst Du dann allerdings nicht weiter stellen, da wichtige Features wie HDMI 2.1 und ein Twin-Tuner fehlen. Ebenso hat das Panel leider mit einer nativen Bildwiederholrate von 50 Hz, so dass überhaupt der günstige Preis möglich ist. Damit ist der A1 vor allem für das klassische TV-Programm geeignet, bei dem sich aber nicht zeitgleich zwei Sender anschauen und aufnehmen lassen.

Für wen ist der LG OLED B1 gut geeignet?

Der LG OLED B1 ist die bessere Wahl für Gamer und Heimkino-Fans sowie für alle, die einen zukunftsfähigen und gut ausgestatteten TV suchen. Er bietet HDMI 2.1 und ein 100-Hz-Panel, hat dazu auch einen Twin-Tuner und in einigen weiteren Punkten die bessere Ausstattung. Der Preisaufschlag fällt gerade bei den beiden kleineren Diagonalen dennoch sehr überschaubar aus.

Tabellarischer Überblick

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen LG OLED A1 und LG OLED B1.

  LG OLED A1 LG OLED B1
Design
Abbildung LG OLED77A19LA TV 195 cm (77 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 60 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED77B19LA TV 195 cm (77 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021]
Bild 4K Auflösung

50 Hz native Bildwiederholrate

OLED-Panel

10 Bit Farbtiefe

Alpha 7 Gen 4 AI Bildprozessor

Perfect Viewing Angle

Kein BFI

True Color Accuracy (17x17x17 LUT)

AI Upscaling

AI Picture

Image Enhancing mit Quad Step Noise Reduction

4K Auflösung

100 Hz native Bildwiederholrate

OLED-Panel

10 Bit Farbtiefe

Alpha 7 Gen 4 Bildprozessor

Perfect Viewing Angle

Black Frame Insertion (BFI) mit max. 120 Hz

True Color Accuracy (17x17x17 LUT)

AI Upscaling

AI Picture

HDR Dynamic Tone Mapping

Image Enhancing mit Double Step Noise Reduction

Ton 2.0 Kanal Audiosystem

20 Watt Ausgangsleistung

Down Firing

Dolby Atmos

eARC

Kein DTS

AI Sound mit Adaptiv Sound Control und 5.1-Upmixing

2.2 Kanal Audiosystem

40 Watt Ausgangsleistung

Down Firing

Dolby Atmos

eARC

Kein DTS

AI Sound mit Adaptiv Sound Control und 5.1-Upmixing

HDR HDR10

(kein HDR10+)

HLG

Dolby Vision

HDR10

(kein HDR10+)

HLG

Dolby Vision

Ausstattung WebOS 6.0

1 x DVB-T2/C/S2

PVR

Timeshift

Neue Magic Remote MR21

Dolby Vision IQ

Filmmaker Mode

3 x HDMI 2.0b

WebOS 6.0

2 x DVB-T2/C/S2

PVR

Timeshift

Watch & Record

Neue Magic Remote MR21

Dolby Vision IQ

Filmmaker Mode

HFR mit 4K via HDMI

2 x HDMI 2.1 mit 40 GBit/s, 2 x HDMI 2.0b

Input Lag 10 ms mit 1080p@60 Hz

10 ms mit 4K@60 Hz

Automatic Low Latency Mode (ALLM)

Kein NVidia G-Sync

Kein Freesync Premium

Game Optimizer

10 ms mit 1080p@60 Hz

10 ms mit 4K@60 Hz

5 ms mit 4K@120 Hz

5 ms 1080p VRR

6 ms 4K VRR

Automatic Low Latency Mode (ALLM)

NVidia G-Sync

Freesync

Game Optimizer

Einschränkungen keine DTS-Unterstützung keine DTS-Unterstützung
Aktuelle Preise OLED48A19LA (849,00 €)
OLED55A19LA (909,00 €)
OLED65A19LA (1.299,00 €)
OLED77A19LA (2.399,00 €)
OLED55B19LA (965,55 €)
OLED65B19LA (1.343,69 €)
OLED77B19LA (2.352,10 €)

aktuelle Angebote am 24.10.21







aktuelle Angebote am 24.10.21


  • LG OLED55B19LA bei Amazon sehr günstig
  • OLED TV, 100 Hz native Bildwiederholrate, Alpha 7 Gen4 Bildprozessor, niedriger Input Lag, HDMI 2.1, günstiger Einsteiger-OLED, 2021er Modell
  • OLED55B19LA (965,55 €)

  • LG OLED55B19LA bei Otto
  • OLED TV, 100 Hz native Bildwiederholrate, Alpha 7 Gen4 Bildprozessor, niedriger Input Lag, HDMI 2.1, günstiger Einsteiger-OLED, 2021er Modell

Einordnung und Modellbezeichnungen

Der LG A1 ist 2021 das Einstiegsmodell in die OLED-Welt von LG. Es ist das günstigste der vier aktuellen Modellreihen mit 4K-Auflösung. Der LG OLED B1 ist direkt über dem A1 angesiedelt, bildet im Dreigespann quasi die Mittelklasse. Darüber steht dann noch der LG OLED C1, quasi das Top-Modell der regulären OLED-Fernseher. Er muss sich nur noch dem Sondermodell LG OLED G1 im Gallery-Design mit dem neuen OLED Evo Panel sowie dem 8K-Fernsehern LG OLED Z1 im Sortiment unterordnen.

Bilddiagonale und UVP im Vergleich: LG A1 mit 48 Zoll

Bei den verfügbaren Diagonalen bietet der LG OLED A1 die größere Auswahl. Das Einstiegsmodell ermöglicht dank der 48-Zoll-Variante bereits ab 1.449 Euro UVP den Einstieg in die OLED-Welt. Mit 1.599 Euro UVP nur wenig teurer ist das Modell mit 55 Zoll Diagonale. Wenn Du Dich für 65 Zoll entscheidest, zahlst Du hingegen gleich fast einen Tausender mehr (2.499 Euro UVP), während der Preissprung auf das größte Format mit 77 Zoll sogar laut unverbindlicher Preisempfehlung 1.200 Euro Aufpreis kostet (3.699 Euro).

Den OLED B1 bietet LG hingegen nur in drei Varianten an. Dies sind die gängigen Größen 55, 65 und 77 Zoll. Somit lassen sich die Kosten für die beiden Modelle auch gut vergleichen. Der 55 Zoll große LG OLED B1 kostet mit einer UPV von 1.799 Euro nur 200 Euro mehr als der gleichgroße A1. Der gleiche Preisunterschied liegt auch bei beim 2.699 Euro UVP teuren 65-Zoll-Modell an. Stolze 1.300 Euro Aufpreis fallen hingegen für den 77 Zoll großen LG B1 an, der laut unverbindlicher Preisempfehlung 4.999 Euro kostet.

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
48 OLED48A1 1.449 € 30 €
55 OLED55A1 1.599 € 29 € OLED55B1 1.799 € 33 € 200 €
65 OLED65A1 2.499 € 38 € OLED65B1 2.699 € 42 € 200 €
77 OLED77A1 3.699 € 48 € OLED77B1 4.999 € 65 € 1.300 €

Die UVP der Fernseher spiegeln natürlich nur die erste Preisempfehlung von LG wieder. Und das zur Markteinführung. Im Laufe der Zeit entwickeln sich die Preise nach unten. Die Straßenpreise liegen deutlich unter der ersten UVP. So findest Du den den LG A1 mit 48 und 55  Zoll teilweise bereits unter 1000€. Wann Du am besten den LG A1 oder LG B1 kaufst, kannst Du hier nachlesen.

Bild im Vergleich: LG B1 mit 100 Hz und besserem Bildprozessor

Sowohl der LG A1 als auch der LG B1 sind mit einem OLED-Panel mit 4K-Auflösung ausgestattet. Das bedeutet, dass sie beide mit ihren selbstleuchtenden Pixeln ein Kontrastverhältnis von unendlich:1 aufweisen. Sie haben aber nicht das neue und hellere OLED Evo Panel von LG, das dem G1 vorbehalten ist.

Neben dieser grundlegenden Gemeinsamkeit gibt es aber auch diverse Unterschiede zwischen dem günstigeren LG OLED A1 und dem teureren LG OLED B1 ausmachen. Los geht es bereits bei der nativen Bildwiederholrate. Während das Bild des A1 nur mit 50 Hz aktualisiert, bietet der B1 die heute bei den meisten Modellen gängige Aktualisierungsrate von 100 Hz. Das bedeutet, dass das Bild doppelt so häufig neu dargestellt wird, was für flüssigere Animationen sorgt und vor allem beim Gaming mit 120 Hz große Vorteile bietet.

Zudem ist der B1 mit Black Frame Insertion (BFI) ausgestattet. Hierbei werden mit maximal 120 Hz schwarze Bilder zwischen die einzelnen Frames des wiedergegebenen Contents eingeblendet. Dies sorgt für eine noch flüssigere Darstellung von bewegten Bildern.

Wie man es vom teureren Modell erwarten kann, bietet der LG OLED B1 dazu auch das hellere Bild. Allzu groß sind die Unterschiede zum A1 aber nicht. Da die Helligkeit des Bildes generell eine der Schwachstellen von OLED-Fernsehern ist, ist hier allerdings auch nur ein etwas besseres Abschneiden durchaus viel Wert. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass der LG OLED B1 bei Realcontent in HDR eine Bildhelligkeit von 520 cd/m² erreicht, bei SDR-Content sind es hingegen nur 290 cd/m². Dennoch schneidet er hier besser ab als der A1, der nur auf 450 cd/m² bei HDR und 260 cd/m² bei SDR kommt. Auch bei einem Testbild mit 10 Prozent Weißanteil wird der Unterschied deutlich. Hier hat der LG OLED B1 bei HDR mit 560 cd/m² zu 500 cd/m² und bei SDR mit 400 cd/m² zu 350 cd/m² die Nase gegenüber dem LG OLED A1 vorne.

Bei den restlichen Messwerten sind auf dem Papier die Unterschiede marginal. Bei der Blickwinkelstabilität des Bildes liegen beide mit Perfect Viewing Angle ausgestatteten Geräte quasi gleichauf. Farben verändern sich bei beiden Modellen ab einer Abweichung von 32 Grad zur senkrechten Blickachse, Schwarzwerte erst ab 70 Grad. Auch die Helligkeit zeigt beim A1 erst ab 70 Grad Veränderungen, während für den B1 ein mit 69 Grad minimal geringerer Wert angegeben ist. Dieser Unterschied ist aber absolut zu vernachlässigen.

Auch bei der Farbwiedergabe sind die Differenzen zwischen dem LG OLED A1 und dem LG OLED B1 gering. Beide lösen mit 10 Bit pro Farbkanal auf, setzen also nicht auf das „gefakte“ 8 Bit + FRC. Das ist für den günstigen OLED A1 ungewöhnlich. Bei der Farbraumabdeckung nach DCI P3 sowie Rec.2020 hat der B1 mit 98% und 73% minimal und vernachlässigbar die Nase vorn gegenüber den 97% und 72% des A1. Etwas größer ist der Unterschied beim Farbvolumen, diesmal sogar zu Gunsten des günstigeren Modells. Der LG OLED A1 erreicht nach DCI P3 einen Wert von 87% und nach Rec.2020 von 67%. Hier muss sich der LG OLED B1 mit 83% und 65% doch überraschend geschlagen geben. Somit bietet der LG OLED A1 das etwas farbkräftigere Bild, wobei auch hier die Unterschiede relativ gering sind.

Ein weiterer Vorteil des höherwertigen B1 ist HDR Dynamic Tone Mapping für eine verbesserte Wiedergabe von HDR-Content. Bei beiden Modellen identisch sind hingegen der Bildprozessor Alpha 7 Gen 4, die True Color Accuracy (17x17x17 LUT) sowie die Bildverbesserer AI Upscaling, AI Picture und Image Enhancing mit Double Step Noise Reduction zur Reduzierung von Bildrauschen.

Eine Übersicht über die wichtigsten Bildeigenschaften findest Du hier:

Eigenschaft LG OLED A1 LG OLED B1
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 50 Hz 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis unendlich:1 unendlich:1
Paneltyp OLED OLED
SDR Peak 10% 350 cd/m² 400 cd/m²
HDR Peak 10% 500 cd/m² 560 cd/m²
SDR Real Scene 260 cd/m² 290 cd/m²
HDR Real Scene 450 cd/m² 520 cd/m²
Veränderung der Farben ab 32° 32°
Veränderung der Helligkeit ab 70° 69°
Veränderung der Schwarzwerte ab 70° 70°
Farbraumabdeckung DCI P3 xy 97% 98%
Farbraumabdeckung Rec.2020 xy 72% 73%
Farbvolumen DCI P3 87% 83%
Farbvolumen Rec.2020 67% 65%
BFI nein ja

Quelle: teilweise rtings.com

Ein Video-Review zum LG OLED A1 findest Du hier:

Ton: LG A1 mit 2.0 und 20 Watt, LG B1 mit 2.2 und 40 Watt

Auch bei der Tonausstattung lassen sich Unterschiede ausmachen. Die stecken vor allem bei der Lautsprecherausstattung. Während im LG OLED A1 nur ein einfaches 2.0 Kanal Audiosystem mit 20 Watt Ausgangsleistung zum Einsatz kommt, verbaut LG beim OLED B1 2.2 Kanäle mit insgesamt 40 Watt. Das bedeutet, dass zwei Subwoofer im Einsatz sind. Dies macht sich auch bei der Tieftonwiedergabe bemerkbar. Während der LG OLED B1 tiefe Töne bis 60 Hz wiedergeben kann, ist beim LG OLED A1 bereits bei 80 Hz Schluss.

Ansonsten ist die Ausstattung allerdings sehr ähnlich. In beiden Fernsehmodellen arbeiten die Lautsprecher im Down-Firing-Betrieb, strahlen also nach unten ab. Dolby Atmos unterstützen beide OLED-Modelle, die Lizenzkosten für DTS spart sich LG hingegen in beiden Fällen. Via eARC kann eine Soundbar oder ein AV-Receiver via HDMI-Kabel angeschlossen werden. Zudem verwenden beide AI Sound mit 5.1-Upmixing und automatischer Klanganpassung (Adaptive Sound Control, ASC) für die Klangoptimierung und können mit AI Acoustic Tuning die Lautsprecher auf die Sitzposition kalibrieren. Zusätzlich können dank Bluetooth Surround Ready bei beiden Fernsehern Bluetooth-Lautsprecher als Rearspeaker zum Einsatz kommen, um ein Surround-System aufzubauen.

HDR-Unterstützung: HDR10, HLG und Dolby Vision bei beiden

Bei diesem Abschnitt können wir uns kurz fassen, weil es keine Unterschiede gibt. Sowohl der LG OLED A1 als auch der B1 unterstützen HDR10, HLG und Dolby Vision, aber kein HDR 10+. Das ist auch nicht verwunderlich, schließlich zählt LG traditionell zum „Dolby-Vision-Lager“.

Ausstattung: LG B1 mit 2 x HDMI 2.1 und Twin-Triple-Tuner

Bei der Ausstattung gibt es hingegen wieder ein paar wesentliche Unterschiede zwischen dem LG OLED A1 und dem LG OLED B1. Zu nennen ist hier auf jeden Fall das Fehlen von HDMI 2.1 beim günstigeren Modell A1. Der B1 hat hingegen zwei Anschlüsse (HDMI 3 und 4) mit dem neuen HDMI-Standard, der diverse neue Möglichkeiten wie das Übertragen von 4K-Content mit 60 Hz offeriert.

Auch hinsichtlich der der Gesamtanzahl an HDMI-Ports hat der LG B1 mit vier gegenüber drei (HDMI 2.0b) beim LG A1 die Nase vorne. Der B1 bietet mit drei Stück auch einen USB-Anschluss für Speichermedien und Co mehr. Für den LG OLED A1 spricht hingegen das Vorhandensein eines 3,5-mm-Klinkenanschlusses zum Anschließen kabelgebundener Kopfhörer, der beim B1 fehlt. Via Bluetooth (Version 5.0) können kabellose Kopfhörer mit beiden Geräte verbunden werden. Dazu gibt es WLAN (802.11ac) für Drahtlosverbindungen zum Router und damit Internet als Alternative zum Ethernet-Port. Einen optischen Digital-Audioausgang als Alternative zu eARC haben ebenfalls beide.

PVR, also das Aufnehmen des TV-Programms auf einem USB-Speichermedium (passende USB-Medien für LG TVs findest Du hier), sowie TimeShift, das zeitversetzte Fernsehen, beherrschen beide hier verglichenen OLED-Fernseher von LG. Dennoch bietet auch hier der B1 einen klaren Vorteil. Während beim A1 nur ein Single-Tuner verbaut ist, bietet das höherwertige und etwas teurere Modell LG B1 einen Twin-Tuner für DVB-T2/C/S2. Das bedeutet, dass er zeitgleich zwei Programme empfangen kann, um z. B. eine Sendung live im TV zu schauen und einen anderen Sender zeitgleich auf USB aufzuzeichnen. LG nennt dies Watch & Record.

Abgesehen von diesen wichtigen Aspekten halten sich die Unterschiede der hier verglichenen OLED-Modelle in Grenzen. Beide laufen mit LGs eigenem Betriebssystem WebOS 6.0 und bieten die heute üblichen Smart-TV-Funktionen. Dazu zählen unter anderem die Installation von zahlreichen Apps, die Steuerung via Sprache (LG Voice Search, Amazon Alexa und Google Assistant sind integriert), App-Konnektivität oder die Kompatibilität mit Apple AirPlay 2 und HomeKit. Auf die klassische Art und Weise werden beide mit der neuen Fernbedienung Magic Remote MR21 bedient.

LG webOS 6.0 New Home Screen (© LG)
LG webOS 6.0 New Home Screen (© LG)

Gaming und Input Lag: LG B1 mit 120 Hz und VRR-Unterstützung

Bei der Gaming-Ausstattung gibt es einen klaren Sieger: den LG OLED B1. Etwas überraschend hat zwar der LG OLED A1 beim Input Lag mit jeweils 10 ms für Eingangssignale in 1080p bzw. 4K bei 60 Hz gegenüber den 13 ms beim B1 die Nase vorne.

Warum der LG OLED B1 dennoch die bessere Wahl für Besitzer einer Spielekonsole ist? Das liegt an den restlichen Features. Dank des schnelleren Panels sowie dem Vorhandensein von HDMI 2.1 unterstützt er im Zusammenspiel mit den Next-Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X|S auch 4K@60Hz. Hier liegt der Input Lag dann bei minimalen 5 ms.

Eigenschaft LG OLED A1 LG OLED B1
Input Lag 1080p 10 ms 13 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 10 ms 13 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 5 ms
Input Lag 1080p VRR 14 ms
Input Lag 4K VRR 14 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR nein ja
Freesync nein ja
G-SYNC nein ja
eARC ja ja
HDMI 2.1 nein ja, HDMI 3+4

Quelle: teilweise rtings.com

Dazu ist der LG OLED B1 auch bei den anderen für Gamer relevanten Features besser ausgestattet. Während beide Modelle mit ALLM (Auto Low Latency Mode) noch automatisch bei entsprechendem Eingangssignal in den Modus mit der geringsten Latenz schalten, geht dem A1 ansonsten vieles ab. Er hat weder VRR (Variable Refresh Rate), AMD FreeSync noch Nvidia G-SYNC. Beim B1 sind diese Funktionen allesamt an Bord, sodass er erfolgreich gegen Screen Tearing (hier ein Beispielvideo zu Screen Tearing) gegensteuern kann, wenn die Framerate einer zuspielenden Spielekonsole mal einbricht.

Den Game Optimizer, ein von LG in dieser Modellgeneration neu eingeführtes Feature als zentrale Anlaufstelle für Einstellungen für verschiedene Spiele-Genres, haben sie hingegen beide an Bord.

Wie der LG B1 in Kombination mit einer Playstation 5 abschneidet, kannst Du hier hier ansehen:

Unterschiede im Design: seitliche Standfüße oder mittiger Standfuß?

Ob Dir das Design des LG OLED A1 oder des B1 besser gefällt, ist eine rein subjektive Frage. Objektiv lässt sich festhalten, dass der günstigere LG A1 auf zwei sehr weit außen positionierten Standfüßen ruht, während der B1 auf einem breiten, mittigen Fuß trohnt. Zweitgenanntes ist gerade bei relativ schmalen TV-Möbeln vorteilhaft, schränkt aber bei der Positionierung einer Soundbar vor/unter dem Bildschirm ein.

Abbildung LG OLED77A19LA TV 195 cm (77 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 60 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED77B19LA TV 195 cm (77 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021]

Ansonsten sehen sich die Geräte sehr ähnlich, auch wenn der in schwarz bzw. anthrazitfarben gehaltene Rahmen beim LG OLED B1 mit 9 mm um 1 mm minimal dünner ausfällt als beim A1. Das fällt aber im Alltag nicht weiter auf. Solltest Du eine Wandmontage mit einer passenden VESA-Wandhalterung ins Auge fassen, so wird Dir der Unterschied zwischen den beiden TVs ohne Standfuß kaum auffallen.

Datenblätter des LG OLED A1 und LG OLED B1 im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen LG OLED77A19LA, LG OLED77B19LA
 OLED77A19LAOLED77B19LA
Bildschirmdiagonale77 Zoll77 Zoll
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
HDMI-Anschlüsse3x HDMI 2.02x HDMI 2.1 und 2x HDMI 2.0
USB-Anschlüsse2x USB 2.03 x USB 2.0
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum LG OLED A1 und LG OLED B1 haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung LG OLED77A19LA TV 195 cm (77 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 60 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED77B19LA TV 195 cm (77 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2021]
SerieModelle
A1OLED48A19LA (849,00 €)
OLED55A19LA (909,00 €)
OLED65A19LA (1.299,00 €)
OLED77A19LA (2.399,00 €)
B1OLED55B19LA (965,55 €)
OLED65B19LA (1.343,69 €)
OLED77B19LA (2.352,10 €)

aktuelle Angebote am 24.10.21







aktuelle Angebote am 24.10.21


  • LG OLED55B19LA bei Amazon sehr günstig
  • OLED TV, 100 Hz native Bildwiederholrate, Alpha 7 Gen4 Bildprozessor, niedriger Input Lag, HDMI 2.1, günstiger Einsteiger-OLED, 2021er Modell
  • OLED55B19LA (965,55 €)

  • LG OLED55B19LA bei Otto
  • OLED TV, 100 Hz native Bildwiederholrate, Alpha 7 Gen4 Bildprozessor, niedriger Input Lag, HDMI 2.1, günstiger Einsteiger-OLED, 2021er Modell

Fazit

Wenn Du einen Fernseher einfach nur zum klassischen Fernsehen nutzt, dann ist der LG OLED A1 eine gute Wahl. Er bietet Dir die Vorteile der OLED-Technologie, hat aber ansonsten wenig zu bieten.

Solltest Du hingegen etwas mehr mit Deinem neuen TV-Gerät vorhaben und z. B. eine Spielekonsole anschließen wollen oder gerne Filme in HDR streamen, dann ist der LG OLED B1 die deutlich bessere Wahl. Das liegt vor allem an HDMI 2.1 und dem 100-Hz-Panel samt BFI, aber auch an dem etwas helleren Bild, der besseren Tonwiedergabe und einigen weiteren Vorteilen.

Vor allem bei den Diagonalen 55 und 65 Zoll ist der LG OLED B1 den geringen Aufpreis von 200 Euro gemäß UVP aus unserer Sicht absolut wert. Bei 77 Zoll ist die Differenz schon deutlich größer, sodass es hier die Vorzüge mit den eigenen finanziellen Möglichkeiten abzuwägen gilt.

Für welchen Fernseher würdest Du Dich nach den aktuellen Preisen entscheiden? LG OLED A1 oder LG OLED B1?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Weitere interessante Artikel zum LG OLED A1 und LG OLED B1 findest Du hier:

LG OLED A1 vs. LG OLED B1 TV-Vergleich 2021: die günstigen OLED-TVs von LG aus 2021 - „Was soll ich nehmen? Den richtig günstigen OLED-TV A1 mit einigen Abstrichen oder besser doch den etwas besseren, aber teureren und höherwertigen B1?“. Diese Frage wurde uns schon häufiger gestellt, so dass wir sie in diesem Vergleich beantworten. Die Fernseher
LG OLED B1 TV-Kaufberatung: guter Preis für einen OLED-TV? (OLED55B19LA, OLED65B19LA, OLED77B19LA) - Suchst Du einen günstigen OLED-Fernsehen mit guter Ausstattung und 100 Hz Panel? Dann bist Du beim LG B1 Fernseher genau richtig. Der B1 ist LGs Mittelklasse-OLED der Modellgeneration 2021. Das Gerät sortiert sich zwischen dem günstigeren LG A1 sowie den
header LG B1 vs LG C1 LG OLED B1 vs. LG OLED C1 Fernseher-Vergleich 2021: lohnt der Aufpreis für den LG C1? - Mit dem LG OLED B1 und dem LG OLED C1 hat der Hersteller seine erfolgreichen TVs aus dem OLED-TV-Lineup 2020 fortgeführt. Der LG B1 ist der Einsteiger-OLED mit 100 Hz Panel (nur der LG OLED A1 ist noch günstiger). Der
Überblick LG A1 LG OLED A1: Wie gut ist der günstige OLED von LG aus 2021? - Der Einstieg in die OLED-TV-Welt von LG gelingt 2021 mit dem neuen A1. Aber lohnt sich der Kauf des Einstiegsmodells der immer noch recht teuren OLEDs? Oder solltest Du besser noch etwas mehr Geld in die Hand nehmen für eines
LG A1 vs LG C1 LG OLED A1 vs. LG OLED C1 Kaufberatung und TV-Vergleich 2021: Ist der LG C1 den Aufpreis wert? - Wenn Du Dich für einen OLED-TV von LG interessierst, stehen Dir 2021 primär vier Modelle zur Auswahl: A1, B1, C1 und G1. An dieser Stelle wollen wir das Einstiegsmodell A1 mit dem Premiummodell C1 vergleichen. Wir zeigen Dir, welche Unterschiede