Sony A95K vs LG C2 TV Vergleich: QD-OLED gegen OLED EVO, welcher ist besser?

Header Sony A95K vs LG C2

Samsung und Sony fordern in diesem Jahr mit ihren ersten QD-OLED-Fernsehern die klassischen OLED-TVs heraus. Wie gut die neue Technologie wirklich ist und wo sie ihre Stärken hat, wollen wir für Dich mit einem Vergleich des Sony QD-OLED A95K und des LG OLED C2 zeigen. Das Duell lautet also QD-OLED gegen OLED Evo.

Abbildung Sony XR-65A95K/P BRAVIA XR 65 Zoll Fernseher(QD OLED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR), Smart TV(Google TV),2022 Modell),Titanschwarz inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie
Abbildung LG OLED55C27LA TV 139 cm (55 Zoll) OLED evo Fernseher (Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2022]

Der Sony A95K gehört zum 2022er OLED-TV-Lineup (AK-Serie) und bildet dort die Speerspitze der Premium-TVs. Der LG C2 hingegen ordnet sich dem LG G2 unter und ist somit „nur“ ein OLED-TV im gehobenen Mittelklasse-Segment der OLED-Serie 2022 von LG (wenn man von OLED überhaupt von Mittelklasse sprechen möchte).

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Sony A95K und LG C2

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Sony A95K und LG C2.

Vorteile des Sony A95K

  • Hervorragende Farbwiedergabe dank QD-OLED-Panel
  • Sehr blickwinkelstabiles Bild
  • Perfektes Kontrastverhältnis
  • Acoustic Surface Audio+ (mit 60 W Ausgangsleistung) für Sound, der aus dem Bild kommt
  • Unterstützt neben Dolby Atmos auch DTS
  • Verstellbarer Standfuß mit Front- und Rückpositon
Sony A95K (© Sony)
Sony A95K (© Sony)

Vorteile des LG C2

  • Etwas helleres Bild dank OLED Evo Panel
  • Perfektes Kontrastverhältnis
  • Unterstützt Dolby Atmos
  • Viermal HDMI 2.1 und bessere Gaming-Eigenschaften
LG OLED C2 mit 77 Zoll (© LG)
LG OLED C2 mit 77 Zoll (© LG)
Welcher Fernseher würde es bei Dir werden? Sony A95K mit QD-OLED Panel oder der LG C2 mit OLED EVO Panel?

Tabellarische Übersicht zu den Unterschieden

Eigenschaft Sony A95K LG OLED C2
Design
Abbildung Sony XR-65A95K/P BRAVIA XR 65 Zoll Fernseher(QD OLED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR), Smart TV(Google TV),2022 Modell),Titanschwarz inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie
Abbildung LG OLED55C27LA TV 139 cm (55 Zoll) OLED evo Fernseher (Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2022]
Bild UHD Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
QD OLED Panel
10 Bit Farbtiefe je Kanal
Triluminos Display
Cognitive Processor XR mit Dual database processing
4K Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
OLED Evo Panel
10 Bit Farbtiefe
Alpha 9 Gen 5 AI Bildprozessor
Perfect Viewing Angle
Black Frame Insertion (BFI) mit max. 60 Hz
AI Upscaling
AI Picture Pro
Image Enhancing mit Quad Step Noise Reduction
Ton 2.2 Kanal Audiosystem
60 Watt Ausgangsleistung (2 x 20 W, 2 x 10 W)
Acoustic Surface Audio+
2 Aktuatoren, 2 Subwoofer
eARC (enhanced ARC)
Dolby Atmos, DTS
2.2 Kanal Audiosystem
40 Watt Ausgangsleistung (20 Watt Subwoofer)
Down Firing Lautsprecher
Dolby Atmos
eARC
Kein DTS
AI Sound Pro (Virtual 7.1.2 Up-mix)
HDR HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
Ausstattung Google TV
2 x DVB-T2/C/S2
2 x HDMI 2.1, 2 x HDMI 2.0
2 x USB
PVR
Timeshift
Premium-Fernbedienung
Standfuß mit 2 Aufstellmöglichkeiten (Frontposition, Rückposition)
WebOS 22 (Version 7)
2 x DVB-T2/C/S2
PVR
Timeshift
Magic Remote MR22GN
Dolby Vision IQ
Filmmaker Mode
HFR mit 4K via HDMI, USB, TV-Empfang
4 x HDMI 2.1 mit 48 GBit/s
Gaming und Input Lag [email protected] Hz: 18 ms
[email protected] Hz: 17 ms
[email protected] Hz: 9 ms
HDMI Forum VRR, G-SYNC
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
14 ms mit [email protected] Hz
14 ms mit [email protected] Hz
5 ms mit [email protected] Hz
13 ms 1080p VRR
13 ms 4K VRR
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
NVidia G-Sync
Freesync Premium
Game Optimizer
Einschränkungen kein Freesync VRR keine DTS-Unterstützung
Aktuelle Preise XR-55A95K (1899,00 EUR)
XR-65A95K (3.249,00 €)
OLED42C21LA
OLED42C27LA (1.099,09 €)
OLED42C29LB (1059,00 EUR)
OLED48C22LB (1111,00 EUR)
OLED48C27LA (1.339,00 €)
OLED48C28LB (1349,00 EUR)
OLED48C29LB (1099,00 EUR)
OLED55C22LB (1299,00 EUR)
OLED55C27LA (1.499,00 €)
OLED55C28LB (1499,00 EUR)
OLED55C29LD (1599,00 EUR)
OLED65C22LB
OLED65C27LA (1.999,00 €)
OLED65C28LB (2097,00 EUR)
OLED65C29LD (2099,00 EUR)
OLED65C2SW
OLED77C22LB (2399,00 EUR)
OLED77C27LA (3.399,00 €)
OLED77C28LB (3399,00 EUR)
OLED77C29LD (3299,00 EUR)
OLED83C21LA (3333,00 EUR)
OLED83C27LA (4.691,29 €)
OLED83C29LA (4399,00 EUR)

Quelle: teilweise rtings.com

aktuelle Angebote am 29.11.22


  • LG OLED55C28LA bei Berlet im Angebot
  • OLED Evo Panel, Alpha 9 Gen 5 Bildprozessor, HDMI 2.1, 60 Hz Black Frame Insertion, 2022er Modelljahr, neue Magic Remote
Bleibe mit unseren Hersteller-spezifischen Infos immer auf dem neuesten Stand und lasse Dir von uns in unregelmäßigen Abständen einen kostenlosen Newsletter zusenden.

Trage Dich jetzt für unseren Newsletter ein:
Infos zu TV Herstellern:

Bild im Vergleich: Sony A95K mit unaufälligem ABL

QD-OLED und OLED haben gemeinsame, aber auch unterschiedliche Stärken. Gemeinsam ist, dass sowohl der QD-OLED Sony A95K als auch der OLED LG C2 ein perfektes Kontrastverhältnis von unendlich:1 aufweisen. Das ist aber eben auch nicht weiter verwunderlich, denn beide haben eben ein Panel aus selbstleuchtenden und einzeln ansteuerbaren Bildpunkten.

Die große Stärke der neuen QD-OLED-Technologie, eine Kombination aus einem klassischen OLED-Panel und den primär von Samsungs QLED-Modellen bekannten Quantenpunkten (Quantum Dots), ist die Farbwiedergabe. Dies belegt auch der Sony A95K mit seinen Messwerten auf imposante Weise. Den kleineren Farbraum nach DCI P3 deckt er zu 100% ab, kann sogar noch mehr Farben darstellen als der Farbraum selbst aufweist. Für den deutlich größeren Rec.2020-Farbraum erreicht das Gerät einen ebenfalls sehr guten Wert von 86%. Hier kann der C2 von LG mit seinem klassischen OLED-Display mit 99% nach DCI P3 und 73% nach Rec.2020 nicht mithalten, obwohl dessen Werte auch nicht schlecht sind. Übrigens: Beide Geräte lösen mit 10 Bit je Farbkanal auf, sodass es von der Grundlage her keinen Unterschied gibt.

Farbräume Rec.709 DCI-P3 Rec.2020
Farbräume im Vergleich

Der LG C2 bietet hingegen dank der Verwendung des neuen OLED Evo Panels von LG Displays eine höhere Bildhelligkeit. Damit geht das Gerät die wohl größte Schwäche der OLED-Technologie an. Verbaut ist hier allerdings nur die erste Generation. Die noch hellere zweite Auflage ist dem Top-Modell G2 vorbehalten. Aber auch mit diesem OLED Evo Panel erreicht der C2 mit 420 cd/m² bei Realcontent in SDR sowie 840 cd/m² bei HDR für einen OLED-TV gute Werte. Der Sony A95K ohne OLED Evo Technologie liegt hier mit 275 cd/m² für SDR bzw. 740 cd/m² für HDR ein Stück zurück. Bei einem HDR-Testbild mit 10 Prozent Weißanteil kann der A95K den C2 zwar sogar mit einem Peak-Wert von 980 cd/m² zu 850 cd/m² übertrumpfen. Dieser ist aber, genauso wie der mit 410 cd/m² bzw. 430 cd/m² auf Augenhöhe liegende SDR-Wert, für Dich als „Normalnutzer“ nicht so entscheidend. Pluspunkt Sony A95K: der Auto Brightness Limiter greift hier deutlich weniger aggressiv.

Eine weitere Stärke des Sony A95K QD-OLED-TVs ist das blickwinkelstabile Bild. Hier verändern sich Farben, Helligkeit und Schwarzwert jeweils erst ab 70 Grad Abweichung von der senkrechten Blickachse. Bei der Veränderung der Helligkeit und der Schwarzdarstellung kann der LG C2 mit ebenfalls 70 Grad sogar komplett mithalten. Dennoch bietet er das insgesamt deutlich schlechter aus schrägen Blickwinkeln wirkende Bild, weil die Farbwiedergabe bereits ab 27 Grad Abweichung abnimmt.

In beiden hier verglichenen 4K-TVs mit jeweils 100 Hz nativer Bildwiederholrate setzen die jeweiligen Hersteller auf Black Frame Insertion (BFI) mit jeweils 60 Hz, um Bewegungen für das Auge noch flüssiger wirken zu lassen. Unterschiedlich sind hingegen die verbauten Bildprozessoren. Sony setzt auf seinen Cognitive Processor XR mit Dual Database Processing, während LG den Alpha 9 Gen5 AI verbaut. Beide arbeiten mit allerhand Funktionen, um die Bildwiedergabe bestmöglich aufzupolieren.

Eigenschaft Sony A95K LG OLED C2
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100 Hz 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis (nativ) unendlich:1 unendlich:1
Paneltyp QD-OLED OLED
SDR Peak 10% 410 cd/m² 430 cd/m²
SDR Real Scene 275 cd/m² 420 cd/m²
HDR Peak 10% 980 cd/m² 850 cd/m²
HDR Real Scene 740 cd/m² 840 cd/m²
Veränderung der Farben ab 70° 27°
Veränderung der Helligkeit ab 70° 70°
Veränderung der Schwarzwerte ab 70° 70°
Farbraumabdeckung DCI P3 100% 99%
Farbraumabdeckung Rec.2020 86% 73%
BFI ja (bis zu 60 Hz) ja (mit 60 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 Bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Soundsystem und Audio: Sonys Acoustic Surface Audio macht Ton mittendrin

Bei der Soundausstattung gibt es ähnlich viele Unterschiede wie beim Bild. Sony verbaut ebenso wie LG ein 2.2 Kanal Audiosystem, setzt allerdings auf das eigene Acoustic Surface Audio+. Hierbei versetzen zwei Aktuatoren und zwei Subwoofer den Bildschirm in minimale Schwingungen, sodass sich dieser zu einem Lautsprecher verwandelt. Das hat den Vorteil, dass der Sound direkt aus dem Bild zu kommen scheint. Zudem bietet das verbaute System mit 60 Watt Gesamtausgangsleistung auch 20 Watt mehr als im LG C2. Dort sind die Lautsprecher als Down Firing positioniert, strahlen also nicht direkt in Richtung Zuschauer- und Zuhörerplatz.

Ein weiterer Vorteil für den A95K ist, dass Sony im Gegensatz zu LG nicht die Lizenzgebühren für DTS spart. Dolby Atmos bieten sie hingegen beide, genauso wie eARC via HDMI. Auch hier sind wieder verschiedene Helfer am Werk, um den Sound zu optimieren. LG setzt unter anderem auf AI Sound Pro für virtuellen 7.1.2-Kanal-Sound, Sony auf XR Surround mit 3D Surround Upscaling, Voice Zoom 2 und Acoustic Center Sync.

Ausstattung: gute

Die beiden hier verglichenen Fernseher sind, wie heute häufig, in vielen Belangen sehr ähnlich ausgestattet. Bei den Anschlüssen spendiert LG dem C2 – und damit Dir als potentiellem Käufer – allerdings etwas mehr. Zwar bieten beide Fernseher vier HDMI-Anschlüsse. Allerdings arbeiten diese nur im C2 alle mit den vollen 48 Gbit/s des neuen HDMI-2.1-Standards. Bei Sony zeigt man sich weniger spendabel und verbaut nur zweimal HDMI 2.1. Dazu bietet der C2 mit dreimal USB auch einen Anschluss für USB-Massenspeicher und Co mehr. Sony verbaut hingegen einmal Composite, was die meisten Nutzer heute aber vermutlich kaum noch brauchen. Identisch ist die Bestückung mit einem optischen Digitalausgang, wenn nicht eARC zum Einsatz kommen soll, sowie einmal LAN für alle, die kabelgebunden statt drahtlos via WLAN bevorzugen.

 

Für die Online-Nutzung, sprich Streaming und Co, bieten beide Hersteller einen üppig gefüllten App-Store. Beim Sony A95K ist dieser dank der Verwendung von Google TV und dem damit verbundenen Google Play Store allerdings noch etwas praller gefüllt als bei LG, die auf das eigene WebOS 22 (Version 7) setzen.

Auf Wunsch lassen sich beide Fernseher via Google Assistant und Amazon Alexa, beim Sony A95K zudem noch über eine eigenen Lösung per Sprache steuern. Dennoch legen beide Hersteller auch weiterhin eine klassische Fernbedienung bei. Beim C2 zählt die LG Magic Remote-Fernbedienung MR22GN zum Lieferumfang, beim A95K die neue Premium-Fernbedienung mit beleuchteten und leicht zu reinigenden Tasten, aber ohne Zifferntasten. Sony punktet noch mit einer weiteren Steuerungsmethode: Gesten. Möglich macht dies die neue BRAVIA CAM, die beim Top-Modell m Lieferumfang beiliegt. Neben der Gestensteuerung ermöglicht die Kamera noch weitere Funktionen, darunter Nähewarnung, einen automatischen Energiesparmodus sowie Videokommunikation.

Bravia Cam hier am Sony A95K (© Sony)
Bravia Cam hier am Sony A95K (© Sony)

Zusätzlich lassen sich beide Geräte mit Apple AirPlay und HomeKit vernetzen. LG unterstützt zudem die herstellereigene Smart-Home-Plattform ThinQ, der Sony A95K bietet unter anderem Chromecast built-in. Dazu können sie im nicht genutzten Zustand auf Wunsch Bilder, Informationen und mehr anzeigen, was allerdings natürlich mit höheren Stromkosten einhergeht.

Sony BRAVIA CAM: Erkennung, ob jemand im Raum ist (© Sony)
Sony BRAVIA CAM: Erkennung, ob jemand im Raum ist (© Sony)

Wenn Du neben den vielen smarten Möglichkeiten auch weiterhin das klassische und lineare TV-Programm nutzt, ist natürlich auch das kein Problem. Beide Fernseher haben einen Twin-Tuner für DVB-T2/C/S2 verbaut, können Sendungen aufzeichnen (PVR) und das Programm zeitversetzt wiedergeben (Timeshift).

Gaming und Input Lag: LG C2 schneller, mit AMD Freesync und 4 x HDMI 2.1

Wenn Du einen neuen Fernseher suchst, der sich als perfekte Ergänzung zu Deiner Next-Gen-Konsole präsentiert, dann ist der LG C2 die bessere Wahl – und zwar aus mehreren Gründen. Zum einen weist der OLED-TV die geringeren Latenzen auf. Seine Input Lags liegen für 1080p und 4K mit 60 Hz bei 14 ms, die vom A95K bei 18 bzw. 17 ms. Bei 4K mit 120 Hz ist der C2 mit 5 ms sogar fast doppelt so schnell wie der QD-OLED von Sony mit 9 ms.

Ein weiterer Pluspunkt für den LG C2 ist die Unterstützung von AMD Freesync. Dieser Anti-Tearing-Mechanismus fehlt dem A95K. Nvidia G-SYNC und VRR (Variable Refresh Rate) mit einer vergleichbaren Funktion bieten hingegen beide. Gleiches gilt auch für ALLM (Auto Low Latency Mode), sodass sie bei entsprechendem Signal automatisch in den besten Gaming-Mode mit der geringsten Latenz schalten.

Und dann hat LG noch zwei weitere Stärken in der Hinterhand. Sein Fernseher bietet, wie bereits eben thematisiert, viermal HDMI 2.1 mit vollen 48 Gbit/s, während Sony dem A95K nur zweimal den neuen HDMI-Standard spendiert. Und LG installiert zudem auch noch den Game Optimizer als zentrale Anlaufstelle für alle Gaming-relevanten Einstellungen. Damit ist der LG C2 einer der besten Gaming-Fernseher auf dem Markt. Sony hingegen stimmt seinen A95K vor allem auf das Zusammenspiel für die hauseigene Sony PlayStation 5 ab.

Eigenschaft Sony A95K LG OLED C2
Input Lag 1080p 18 ms 14 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 17 ms 14 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 9 ms 5 ms
Input Lag 1080p VRR 13 ms
Input Lag 4K VRR 13 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync nein ja
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja, 2 x (HDMI 3, 4 mit 48 Gbit/s) ja, 4 x (48 Gbit/s)

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design

Abbildung Sony XR-65A95K/P BRAVIA XR 65 Zoll Fernseher(QD OLED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR), Smart TV(Google TV),2022 Modell),Titanschwarz inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie

Beide hier verglichenen Smart-TVs fallen mit knapp 45 mm sehr dünn aus und haben zudem auch nur 7 bzw. 8 mm dünne Ränder um das Display – im C2 in Silber, im A95K in Titanschwarz.

LG C2 mit drehbarem Standfuß
LG C2 mit drehbarem Standfuß

Unterschiede gibt es allerdings bei der Standlösung. Während LG das Gerät je nach Größe auf einen sehr breiten oder recht schmalen, mittig positionierten Standfuß stellt, hat sich Sony mit dem Dual-Stil-Standfuß etwas mehr einfallen lassen. Dank ihm lässt sich das Panel entweder in der Frontposition in den Fokus rücken oder in der Rückposition eng an eine Wand schmiegen.

Sony QD-OLED TV A95K in 65 Zoll mit Standfuß in Frontposition (© Sony)
Sony QD-OLED TV A95K in 65 Zoll mit Standfuß in Frontposition (© Sony)

Einordnung und Modellbezeichnungen

Der Sony A95K ist das derzeit einzige QD-OLED-Modell des Herstellers und übersteht damit den klassischen OLED-Modellen A90K und A80K. Bei LG ist der C2 das Top-Modell der klassischen OLED-Fernseher und über dem A2 und dem B2, aber unter dem G2 im Gallery Design einsortiert.

Den Sony A95K offeriert Sony derzeit nur mit 55 und 65 Zoll. LG bietet hier mit 42, 48, 55, 65, 77 und 83 Zoll bedeutend mehr Auswahl beim C2. Preislich liegen beide Modelle einigermaßen auf Augenhöhe, wobei der A95K mit UVPs von 2.499 Euro bzw. 3.499 Euro etwas teurer ist als der gleichgroße C2 mit 2.249 Euro bzw. 3.099 Euro.

Datenblätter des Sony A95K und LG C2 im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen Sony XR-65A95K, LG OLED83C29LA
 XR-65A95KOLED83C29LA
Bildschirmdiagonale65 Zoll83 Zoll
BildwiederholrateXR OLED Motion, Auto-Modus 
BILDWIEDERHOLRATE100 Hz 
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum Sony A95K und LG C2 haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung Sony XR-65A95K/P BRAVIA XR 65 Zoll Fernseher(QD OLED ,4K Ultra HD,High Dynamic Range (HDR), Smart TV(Google TV),2022 Modell),Titanschwarz inkl 24 + 6 Monate Herstellergarantie
Abbildung LG OLED55C27LA TV 139 cm (55 Zoll) OLED evo Fernseher (Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2022]
SerieModelle
A95KXR-55A95K (1899,00 EUR)
XR-65A95K (3.249,00 €)
C2OLED42C21LA
OLED42C27LA (1.099,09 €)
OLED42C29LB (1059,00 EUR)
OLED48C22LB (1111,00 EUR)
OLED48C27LA (1.339,00 €)
OLED48C28LB (1349,00 EUR)
OLED48C29LB (1099,00 EUR)
OLED55C22LB (1299,00 EUR)
OLED55C27LA (1.499,00 €)
OLED55C28LB (1499,00 EUR)
OLED55C29LD (1599,00 EUR)
OLED65C22LB
OLED65C27LA (1.999,00 €)
OLED65C28LB (2097,00 EUR)
OLED65C29LD (2099,00 EUR)
OLED65C2SW
OLED77C22LB (2399,00 EUR)
OLED77C27LA (3.399,00 €)
OLED77C28LB (3399,00 EUR)
OLED77C29LD (3299,00 EUR)
OLED83C21LA (3333,00 EUR)
OLED83C27LA (4.691,29 €)
OLED83C29LA (4399,00 EUR)

aktuelle Angebote am 29.11.22


  • LG OLED55C28LA bei Berlet im Angebot
  • OLED Evo Panel, Alpha 9 Gen 5 Bildprozessor, HDMI 2.1, 60 Hz Black Frame Insertion, 2022er Modelljahr, neue Magic Remote

Empfehlung

Hinsichtlich der Bildqualität gewinnt Sony den Vergleich. Der A95K bietet das farbbrillantere und blickwinkelstabilere Bild, ist zudem kaum dunkler als der LG C2 mit OLED Evo. Bei der Ausstattung punktet LG mit viermal HDMI 2.1, Sony kontert hingegen im A95K mit dem spannenderen Soundsystem sowie der innovativen BRAVIA CAM.

Suchst Du einen Fernseher für den Filmgenuss, dann ist der Sony A95K die bessere Wahl. Bist Du hingegen (auch) Gamer, dann spielt der LG C2 seine Stärken aus. Zudem gibt es ihn in deutlich mehr Diagonalen, ist zudem um einige Euro günstiger.

Welcher Fernseher würde es bei Dir werden? Sony A95K mit QD-OLED Panel oder der LG C2 mit OLED EVO Panel?

Weitere interessante Artikel zum Sony A95K und LG C2 findest Du hier:

header Sony A80K vs LG C2 Sony A80K vs LG C2 OLED TV Vergleich: welcher OLED ist der richtige Fernseher für Dich? - Wenn Du auf der Suche nach einem neuen OLED-TV bist, dann stehen Dir vor allem Modelle von LG und Sony zur Wahl. Aber in welcher ist der passende TV für Dich? Dieser Frage versuchen wir nachzugehen, indem wir Sonys Mittelklasse-OLED
header LG Cashback Aktion LG Cashback Angebote zu Fernsehern und Soundbars: Weihnachts-Cashback (Xmas Cashback) - LG hat eine Cashback Aktion gestartet, die für verschiedene Fernseher und Soundbars gilt. Dabei bekommst Du verschiedene Fernseher und Soundbars beim Kauf im angegebenen Aktionszeitraum ein Cashback per Überweisung von LG. Inhaltsverzeichnis1 Alle wichtigen Daten zur Xmas Cashback-Aktion auf einen
header vs Sony A80K vs Sony A95K Sony A80K vs A95K TV Vergleich: Sony Fernseher Duell OLED gegen QD-OLED - Mittelklasse-OLED oder neuer QD-OLED – was ist die bessere Wahl? Wir vergleichen den OLED-TV Sony A80K mit dem A95K, der die neue QD-OLED-Technologie an Bord hat. Beide gehören zur Sony OLED-AK-Serie aus dem Jahr 2022, welche zur XR-Klasse mit Cognitive
header LG A2 vs LG C2 LG A2 vs LG C2 TV Vergleich: LG Einsteiger-OLED gegen Premium-Modell - LGs OLED-Lineup 2022 ist mit insgesamt 5 Modellen (von A2 bis Z2) zwar nicht unüberschaubar, dennoch gibt es einige Unterschiede zwischen den Modellen. Wenn Du Dir einen neuen OLED-TV kaufen möchtest, stehst Du bei LG vor der Qual der Wahl.
Header Sony A95K vs LG C2 Sony A95K vs LG C2 TV Vergleich: QD-OLED gegen OLED EVO, welcher ist besser? - Samsung und Sony fordern in diesem Jahr mit ihren ersten QD-OLED-Fernsehern die klassischen OLED-TVs heraus. Wie gut die neue Technologie wirklich ist und wo sie ihre Stärken hat, wollen wir für Dich mit einem Vergleich des Sony QD-OLED A95K und