Samsung Fernseher AU-Serie 2021: Unterschiede und Vergleich der Samsung 4K-Fernseher mit LCD-Technik 2021 (AU7179, AU7199, AU8079, AU9079, AU9089)

Samsung TV AU 2021

Die Samsung AU-Serie wurde 2021 eingeführt und fasst die Einsteiger-TVs mit 4K Auflösung, VA LCD Panel und Edge LED Hintergrundbeleuchtung zusammen. Die TVs der AU-Serie ordnen sich unter der QLED und Neo QLED Serie 2021 ein und bilden die Nachfolger zur TU-Serie aus 2020.

Abbildung Samsung Crystal UHD 4K TV 85 Zoll (GU85AU7179UXZG), HDR, Q-Symphony, Boundless screen [2021]
Abbildung Samsung GU75AU7199UXZG
Abbildung Samsung GU85AU8079U

Was sind die Unterschiede zwischen den TVs der AU-Serie? Was bringen sie alles an Neuerungen mit sich? Und lohnt sich der Kauf eines günstigen Modells wie den AU7179 oder solltest Du lieber zum teureren TV AU9079 greifen? Diese Fragen und weitere beantwortet Dir unser Artikel zum AU-TV-Lineup von Samsung aus 2021.

Update: TV-Modell AU7199 seit September 2021 verfügbar und im Artikel ergänzt.

Samsung hat Anfang des Jahres 2021 seine neuen Innovationen und die Modelle des neuen Samsung TV-Lineups 2021 vorgestellt.

Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2021 von Samsung in unserem kostenlosen Newsletter.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht über die Samsung Fernseher AU 2021

Die Übersicht zeigt Dir die Infos zu den Fernseher-Modellen des Samsung Lineups 2021, der AU-Serie.

Modell Eigenschaften
Samsung AU7179

Samsung AU7179UXZG

 

Abbildung Samsung Crystal UHD 4K TV 85 Zoll (GU85AU7179UXZG), HDR, Q-Symphony, Boundless screen [2021]
Bild

4K Auflösung

50 Hz native Bildwiederholrate

Vertical Alignment LCD (VA LCD)

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

8 Bit + FRC Panel

Crystal Processor 4K

Crystal Display

UHD Dimming

PurColor

PQI 2000

 

Audio

2.0 Kanal Audio System

20 Watt Ausgangsleistung (2 x 10 Watt)

Dolby Digital Plus

Q-Symphony

Adaptive Sound

 

Anschlüsse

3 x HDMI 2.0b mit HDMI 2.1 Features

4K@60Hz

1 x USB

Digitaler optischer Audioausgang

Enhanced Audio Return Channel (eARC)

Bluetooth (v4.2)

Ethernet

WLAN (802.11ac)

 

Ausstattung

Tizen 6.0 (2021) Smart TV OS

1 x DVB-T2/C/S2

Automatic Low Latency Mode (ALLM)

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Filmmaker Mode

Eco Smart Remote mit Batterien

 

Design
Gehäuse in Titan Grau

Standfuß Slim Feet in Titan Grau

Slim Look, New Skinny Bezel Design

3-seitig rahmenloses Design

Clean Cable Solution

60 mm tief

 

Bildschirmdiagonale

43, 50, 55, 58, 65, 75, 85 Zoll Diagonale

Samsung AU7199

Samsung AU7199UXZG

 

Abbildung Samsung GU75AU7199UXZG
Bild

4K Auflösung

50 Hz native Bildwiederholrate

Vertical Alignment LCD (VA LCD)

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

8 Bit + FRC Panel

Crystal Processor 4K

Crystal Display

UHD Dimming

PurColor

PQI 2000

 

Audio

2.0 Kanal Audio System

20 Watt Ausgangsleistung (2 x 10 Watt)

Dolby Digital Plus

Q-Symphony

Adaptive Sound

 

Anschlüsse

3 x HDMI 2.0b mit HDMI 2.1 Features

4K@60Hz

1 x USB

Digitaler optischer Audioausgang

Enhanced Audio Return Channel (eARC)

Bluetooth (v4.2)

Ethernet

WLAN (802.11ac)

 

Ausstattung

Tizen 6.0 (2021) Smart TV OS

1 x DVB-T2/C/S2

Automatic Low Latency Mode (ALLM)

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Filmmaker Mode

Eco Smart Remote mit Batterien

 

Design
Gehäuse in Nachtschwarz

Standfuß Slim Feet in Nachtschwarz

Slim Look, New Skinny Bezel Design

3-seitig rahmenloses Design

Clean Cable Solution

60 mm tief

 

Bildschirmdiagonale

43, 50, 55, 60, 65, 70, 75 Zoll Diagonale

Samsung AU8079

Samsung AU8079UXZG

 

Abbildung Samsung GU85AU8079U

Testbericht zum AU8079

Bild

4K Auflösung

50 Hz native Bildwiederholrate

Vertical Alignment LCD (VA LCD)

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

8 Bit + FRC Panel

Crystal Processor 4K

Crystal Display

UHD Dimming

Dynamic Crystal Color

Adaptive Picture

PQI 2200

 

Audio

2.0 Kanal Audio System

20 Watt Ausgangsleistung (2 x 10 Watt)

Dolby Digital Plus

Q-Symphony

Adaptive Sound

 

Anschlüsse

3 x HDMI 2.0b mit HDMI 2.1 Features

4K@60Hz

2 x USB

Digitaler optischer Audioausgang

Enhanced Audio Return Channel (eARC)

Bluetooth (v5.2)

Ethernet

WLAN (802.11ac)

 

Ausstattung

Tizen 6.0 (2021) Smart TV OS

1 x DVB-T2/C/S2

Automatic Low Latency Mode (ALLM)

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Filmmaker Mode

Eco Smart Remote mit Batterien

Bixby Assistent

Ambient Mode

 

Design
Gehäuse in Nachtschwarz

Standfuß Flat Lift in Nachtschwarz

Slim Look, AirSlim Design

3-seitig rahmenloses Design

Clean Cable Solution

26 mm tief

Slim-Fit-Wandhalterung (optional)

 

Bildschirmdiagonale

43, 50, 55, 60, 65, 70, 75, 85 Zoll Diagonale

Samsung AU9079

Samsung AU9079UXZG

 

Abbildung Samsung GU75AU9079UXZG Crystal UHD (DE2021) (EEK: G)
Bild

4K Auflösung

50 Hz native Bildwiederholrate

Vertical Alignment LCD (VA LCD)

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

8 Bit + FRC Panel

Crystal Processor 4K

Crystal Display

UHD Dimming

Dynamic Crystal Color

Adaptive Picture

PQI 2800

 

Audio

2.0 Kanal Audio System

20 Watt Ausgangsleistung (2 x 10 Watt)

Dolby Digital Plus

Q-Symphony

Adaptive Sound

Object Tracking Sound (OTS) Lite

 

Anschlüsse

3 x HDMI 2.0b mit HDMI 2.1 Features

4K@60Hz und 2K@120Hz

2 x USB

Digitaler optischer Audioausgang

Enhanced Audio Return Channel (eARC)

Bluetooth (v5.2)

Ethernet

WLAN (802.11ac)

 

Ausstattung

Tizen 6.0 (2021) Smart TV OS

1 x DVB-T2/C/S2

Automatic Low Latency Mode (ALLM)

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Filmmaker Mode

Eco Smart Remote mit Batterien

Bixby Assistent

Ambient Mode

Multi View (bis zu zwei Bereiche)

Recorder integriert (PVR) und Timeshift

Variable Refresh Rate (VRR)

Freesync

Game Bar

Game Motion Plus

Super Ultra Wide Game View

 

Design
Gehäuse in Nachtschwarz

Standfuß Simple Plus-Narrow in Nachtschwarz (breiter Standfuß bei 43 und 50 Zoll)

Slim Look, AirSlim Design

3-seitig rahmenloses Design

Clean Cable Solution

26 mm tief

Slim-Fit-Wandhalterung (optional)

 

Bildschirmdiagonale

43, 50, 55, 65, 75 Zoll Diagonale

Samsung AU9089

Samsung AU9089UXZG

 

Abbildung Samsung GU50AU9089UXZG 125cm 50" 4K UHD SMART TV Fernseher
Bild

4K Auflösung

50 Hz native Bildwiederholrate

Vertical Alignment LCD (VA LCD)

Edge LED Hintergrundbeleuchtung

8 Bit + FRC Panel

Crystal Processor 4K

Crystal Display

UHD Dimming

Dynamic Crystal Color

Adaptive Picture

PQI 2800

 

Audio

2.0 Kanal Audio System

20 Watt Ausgangsleistung (2 x 10 Watt)

Dolby Digital Plus

Q-Symphony

Adaptive Sound

Object Tracking Sound (OTS) Lite

 

Anschlüsse

3 x HDMI 2.0b mit HDMI 2.1 Features

4K@60Hz und 2K@120Hz

2 x USB

Digitaler optischer Audioausgang

Enhanced Audio Return Channel (eARC)

Bluetooth (v5.2)

Ethernet

WLAN (802.11ac)

 

Ausstattung

Tizen 6.0 (2021) Smart TV OS

1 x DVB-T2/C/S2

Automatic Low Latency Mode (ALLM)

HDR10, HDR10+, HLG Unterstützung

Filmmaker Mode

Eco Smart Remote mit Batterien

Bixby Assistent

Ambient Mode

Multi View (bis zu zwei Bereiche)

Recorder integriert (PVR) und Timeshift

Variable Refresh Rate (VRR)

Freesync

Game Bar

Game Motion Plus

Super Ultra Wide Game View

 

Design
Gehäuse in Blütenweiß

Standfuß Simple Plus-Narrow in Blütenweiß

Slim Look, AirSlim Design

3-seitig rahmenloses Design

Clean Cable Solution

26 mm tief

Slim-Fit-Wandhalterung (optional)

 

Bildschirmdiagonale

43, 50 Zoll Diagonale

Häufige Fragen zu den TVs der AU-Serie 2021

Welche Panel-Technik wird bei den TVs eingesetzt?

Bei Samsung findet sich ausschließlich LCDs mit Vertical Alignment LCD (VA LCD) bei der AU-Serie im Einsatz. In der Vergangenheit gab es teilweise auch Modelle mit IPS-Panel, welche aber nur in TVs mit eher ungewöhnlicher Diagonale eingesetzt wurden.

Wie hoch ist die native Bildwiederholrate bei TVs der AU-Serie?

Die native Bildwiederholrate beträgt bei allen TVs 50 Hz. Einen 100 Hz TV von Samsung gibt es erst mit dem Modell Q70A aus der QLED-Serie.

Wie ist die native Farbauflösung bzw. welche Farbtiefe haben die LCD-Panel?

Die TVs der AU-Serie haben alle ein 8 Bit Panel mit Frame Rate Control (FRC). 8 Bit pro Farbkanal bedeutet, dass bei den Grundfarben Rot, Grün und Blau jeweils 2^8 = 256 Abstufungen dargestellt werden können. Damit kommt man auf etwa 16 Millionen Farben. Durch die Frame Rate Control Technik wechselt die Farbe eines Subpixel sehr schnell hintereinander zwischen zwei Farben und erzeugt so einen weiteren Farbton. So erhöht sich die Genauigkeit der Farbdarstellung um 2 weitere Bit auf insgesamt 10 Bit pro Farbkanal, aber natürlich nicht mehr nativ. So kann der Fernseher mit 8 Bit + FRC insgesamt ca. 1 Milliarde Farben anzeigen.

Was ist die Vorgängerserie zu den Modellen der AU-Serie von Samsung? Welche TV sind besser?

Die AU-Serie bildet den Nachfolger zur TU-Serie aus 2020 von Samsung. Im Jahr 2021 findest Du außerdem die QLED- und Neo QLED-TVs, die in der Bilddarstellung und der Ausstattung höher angesiedelt sind.

Was bedeutet der Modellcode bei den Samsung Fernsehern?

Die deutschen Modelle haben alle als Prefix GU im Modellcode. Die europäischen Modelle hingegen UE. Daran kannst Du auf den ersten Blick unterscheiden, welchen TV ein Händler Dir gerade anbietet. Die Displaydiagonale in Zoll folgt dahinter und die eigentliche Serie (z.B. AU7179). Mehr Details zum Modellcode bei Samsung TVs erfährst Du bei uns.

Was sind alternative Fernseher anderer Hersteller zur AU-Serie?

Die AU-Serie bewegt sich im Basic-Bereich von Samsung.

Bei LG findest Du die Fernseher der Serie UP, welche ebenfalls mit 50 Hz Paneln ausgestattet sind. Anders als bei Samsung setzt LG allerdings hier auf IPS-LCDs, was den größten Unterschied ausmacht.

Bei Sony kannst Du Dir die XJ-Serie anschauen, dort bis etwa zum Modell XJ80. Diese kommen ebenfalls alle mit einem 50 Hz Panel und sind mit unterschiedlichen LCDs ausgestattet.

Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) der Samsung AU-Serie

Die UVP gibt immer einen guten Eindruck davon, wie Samsung das TV-Lineup in seiner „Wertigkeit“ einschätzt. Die günstigen Modelle mit 43 Zoll Bilddiagonale sind ab 550€ zu haben. Schaut man sich den 75 Zoll AU9079 an, landet man mit der UVP bei 1700€.

Diagonale

Modell

Preis (UVP)

Kosten pro Zoll

43

GU43AU7179

549 €

13 €

50

GU50AU7179

629 €

13 €

55

GU55AU7179

729 €

13 €

58

GU58AU7179

829 €

14 €

65

GU65AU7179

1.049 €

16 €

75

GU75AU7179

1.399 €

19 €

85

GU85AU7179

2.099 €

25 €

43

GU43AU8079

579 €

13 €

50

GU50AU8079

679 €

14 €

55

GU55AU8079

779 €

14 €

60

GU60AU8079

929 €

15 €

65

GU65AU8079

1.099 €

17 €

70

GU70AU8079

1.349 €

19 €

75

GU75AU8079

1.599 €

21 €

85

GU85AU8079

2.199 €

26 €

43

GU43AU9079

649 €

15 €

50

GU50AU9079

779 €

16 €

55

GU55AU9079

879 €

16 €

65

GU65AU9079

1.199 €

18 €

75

GU75AU9079

1.699 €

23 €

43

GU43AU9089

649 €

15 €

50

GU50AU9089

779 €

16 €

Interessant ist außerdem der Vergleich mit TV-Modellen der Vorjahresserie TU. Hier kann man gut erkennen, dass insgesamt die Preise nicht gesunken sind, sondern moderat angehoben wurden. Bei den 75 Zoll Versionen sind die Preise gefallen bzw. konstant im Vergleich zum Vorjahr geblieben.

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
43 GU43TU7179 499 € 12 € GU43AU7179 549 € 13 € 50 €
50 GU50TU7179 599 € 12 € GU50AU7179 629 € 13 € 30 €
55 GU55TU7179 699 € 13 € GU55AU7179 729 € 13 € 30 €
65 GU65TU7179 999 € 15 € GU65AU7179 1.049 € 16 € 50 €
75 GU75TU7179 1.599 € 21 € GU75AU7179 1.399 € 19 € -200 €
43 GU43TU8079 499 € 12 € GU43AU8079 579 € 13 € 80 €
50 GU50TU8079 599 € 12 € GU50AU8079 679 € 14 € 80 €
55 GU55TU8079 699 € 13 € GU55AU8079 779 € 14 € 80 €
65 GU65TU8079 999 € 15 € GU65AU8079 1.099 € 17 € 100 €
75 GU75TU8079 1.599 € 21 € GU75AU8079 1.599 € 21 € 0 €

Ob es an dem Mehr an Features liegt oder ob eher die steigenden Preise für die Liquid Crystal Displays (LCDs) schuld sind, müssen wir hier offen lassen. Seit Juli 2020 ziehen jedoch die Preise laut der verlinken Quelle an und liegen im Mai 2021 teils um 100% höher, haben sich also im Einkaufspreis verdoppelt. Da empfinden wir den moderaten Anstieg der Preise fast noch gnädig. Falls die Preise weiter so klettern, könnte es im Jahr 2021 noch teurer werden.

Welche Neuerungen gab es mit der AU-Serie aus 2021 gegenüber der TU-Serie aus 2020 von Samsung? Ob sich aber das Mehr an Features und Neuerungen positiv auswirkt, kannst Du hier nachlesen.

Neues mit der 2021er Samsung AU-Serie

In der Regel gibt es bei Samsung immer eine Art „Downshift“ der jeweiligen TV-Modelle und wenig Neuerungen gegenüber den Vorjahren. Erfreulicherweise ist die Entwicklung mit dem 2021er TV-Lineup wieder stabiler geworden und es gab keine weiteren Einsparmaßnahmen (das wäre auch fast gar nicht mehr gegangen), sondern einige Ausstattungsmerkmale mehr.

Keine Dual LED Hintergrundbeleuchtung

Gab es beim 2020er TV-Lineup TU noch bessere TV-Modelle mit Dual LED Hintergrundbeleuchtung, wurde das dieses Jahr mit den Modellen der AU-Serie nicht mehr fortgeführt. Die Dual LED Beleuchtung sollte für einen besseren Kontrast sorgen, findet sich jedoch nur noch in den QLED-Modellen Q60A und Q70A.

Ist das schlimm? Eher nicht. Die VA LCDs haben bereits einen sehr guten nativen Kontrast, so dass die etwas bessere Hintergrundbeleuchtung nur noch eine kleine Verbesserung gebracht hat. Einen Entfall der Dual LED Hintergrundbeleuchtung finden wir daher nicht ausschlaggebend.

Enhanced Audio Return Channel (eARC) durchgängig vorhanden

War 2020 der erweiterte HDMI Rückkanal (eARC) noch nicht durchgängig in alle Fernseher der TU-Serie verbaut, findet sich nun mittlerweile bereits ab dem (zu Mai 2021) aktuellen Einsteigermodell AU7179 bereits die eARC Funktion. Damit kannst Du über den HDMI-Anschluss höherwertigen Ton vom Fernseher direkt an eine Soundbar oder einen AV-Receiver weitergeben. Dazu braucht es nur das HDMI-Kabel, welches als Videoeingang am TV genutzt wird. eARC ist ein Feature aus dem HDMI 2.1 Featureset, was aber nicht bedeutet, dass die TVs der AU-Serie vollständig HDMI 2.1 kompatibel sind. Sind sie nämlich nicht.

Eco Smart Remote: kleine Fernbedienung wie bei den Premium-TVs (fast)

Unter dem schönen Namen Eco Smart Remote fasst Samsung die smarten und einfach gehaltenen Fernbedienungen zusammen, die deutlich gegenüber den numerischen Fernbedienungen abgespeckt wurden und so die Bedienung deutlich einfacher machen.

Die Eco Smart Remote funktioniert mit Batterien und hat keinen integrierten Akku wie die höherwertigeren Solar Cell Smart Remotes, die ab der Q60A-Serie (QLED-Serie) im Lieferumfang enthalten sind.

Samsung AU8079 Eco Smart Remote von oben
Samsung AU8079 Eco Smart Remote von oben

Die Smart Remote funktioniert via Bluetooth, so dass Du auch ohne Sichtverbindung den Fernseher steuern kannst. Der minimalistische Einsatz der Tasten ist zwar in der Anzahl der Funktionen begrenzt, aber durch Doppelbelegungen von Tasten (z.B. langes Drücken) kannst Du eine dritte Funktion aktivieren. Zusätzlich sind die Programmwechsel- und Lautstärke-Tasten als eine Art Wippe integriert, so dass Du hier ebenfalls mehrere Funktionen hast.

Uns gefällt die Smart Remote von Samsung grundsätzlich gut, weil sie deutlich wertiger als die einfache numerische Fernbedienung mit den gummierten Tasten wirkt.

Q-Symphony und (teilweise) Object Tracking Sound (OTS)

Als weitere Audio-Features finden sich Q-Symphony und OTS Lite (in einigen TVs) der AU-Serie.

Q-Symphony ist ein Feature von Samsung, welches 2020 eingeführt wurde, mit dem sich der Fernseher mit einer kompatiblen Samsung Soundbar verbindet und die Soundbar sowie die internen Lautsprecher des Fernsehers für einen verbesserten Sound nutzt.

Object Tracking Sound (OTS), hier in der Lite-Version, findet sich in einigen TV-Modelle der AU-Serie. Dieses Feature wurde ebenfalls 2020 eingeführt, damals noch der Premium-Serie vorbehalten, und ist eine algorithmische Sounderweiterung. Der Fernseher versucht über den integrierten Sound-Prozessor die Tonspur zu analysieren und den Verlauf von Ton-Objekten hervorzuheben und so eine Art 3D Sound zu erzeugen. Man könnte das als Dolby Atmos bzw. DTS:X ohne die jeweiligen Meta-Informationen sehen. Der Sound ist also „hochgerechnet“. Wir gehen davon aus, dass sich dieses Feature aber nur als Gimmick nutzen lässt und Du keinen echten 3D Sound wie mit Decken- und Surround-Lautsprechern erwarten kannst.

Tizen 2021 (Version 6.0) und Game Bar

Wie jedes Jahr bringt Samsung auch 2021 wieder eine neue Version von Tizen mit, diesmal in der Version 6.0. Die Oberfläche ist leicht angepasst, aber die wesentlichen Funktionen sind hier noch beim alten.

Samsung AU8079 Tizen Menüleiste
Tizen 6.0 2021 Menüleiste

Einen Durchlauf durch die Ersteinrichtung sowie die Nutzung des Tizen Smart TV Systems als Beispiel eines AU8000 kannst Du Dir in diesem Video anschauen:

Neu im Jahr 2021 hingegen ist die Game Bar bei den höherwertigen TVs der AU-Serie. Die Game Bar ist für Gamer interessant, da sie eine Art Cockpit mit den wichtigsten Gaming-Einstellungen sowie Infos bietet.

Neben der Anzeige des Input Lag und der zugespielten Bildwiederholrate (FPS) kannst Du Dir noch die Infos zu HDR, VRR (z.B. Freesync) und der Soundausgabe anzeigen lassen. Außerdem kannst Du das Seitenverhältnis der Anzeige ändern, von 16:9 auf 21:9 oder auch noch schmaleren 32:9. Das lohnt sich natürlich nur bei einem großen Display, weil die Anzeige natürlich weniger wird. Es soll aber so das Eintauchen in ein Spiel verstärken.

Weniger Modellauswahl und ein TV mit weißem Gehäuse

Laut der ersten Übersicht aus Mai 2021 gibt es im TV-Lineup der AU-Serie von Samsung lediglich 4 Fernseher-Modelle. Das wird sich voraussichtlich im Jahr 2021 noch ändern, da Samsung meist im Laufe des Jahres, insbesondere im Herbst noch weitere TV-Modelle auf den Markt bringt. Meist ist Samsung aber immer mit sechs bis acht TV-Modellen gestartet. Erfreulich ist also, dass es weniger Auswahl und damit weniger Verwirrung im Modell-Dschungel von Samsung gibt.

Nicht ganz neu ist ein Fernseher mit weißem Gehäuse. Das gab es auch schon in der Vergangenheit bei Samsung, meist im Einsteiger-Segment. Neu 2021 ist aber, dass hier das höherwertige Modell AU9089 mit einem weißen Gehäuse ausgestattet wurde. Leider gibt es dieses TV-Modell auch nur in den kleinen Bildschirmdiagonalen von 43 und 50 Zoll. Mehr als 50 Zoll gibt es hier nur mit schwarzem Gehäuse beim AU9079.

Weiter geht es mit „Was wurde alles aus der Vorjahres-Serie TU übernommen?“.

Übernahme aus der Vorjahres-Serie TU aus 2020

Viele Dinge wurden aus der Vorjahresserie übernommen. Insbesondere die Displayeigenschaften wie das Vertical Alignment LCD (VA LCD), die Beschränkung auf 50 Hz sowie die Edge LED Beleuchtung. Die Modelle der AU-Serie bleiben wie die TVs der TU-Serie im Einsteigersegment.

Übernommen wurde außerdem, dass der Ambient Mode weiterhin in den TVs ab der 8er Reihe (hier AU8079) verfügbar ist. Der Ambient Mode war vor einigen Modellgenerationen ausschließlich den besseren QLED-Modellen vorbehalten.

Leider wurde auch die fehlende Unterstützung für den Audiocodec DTS und den Videocodex DivX fortgeführt. Wenn Du noch eine alte Filmsammlung auf Scheibe oder Festplatte mit diesen Codecs hast, wirst Du die Filme nicht abspielen können. Samsung hat 2018 den Vorstoß gemacht und sich die Lizenzkosten für DTS eingespart. LG ist dann auch nachgezogen, so dass von den relevanten großen TV-Herstellern nur noch Sony und Panasonic eine Unterstützung mitbringen. Wie Du mit der fehlenden DTS-Unterstützung umgehst, kannst Du in unserem Artikel Fehlende DTS-Unterstützung bei Samsung: Was tun? nachlesen.

Gemeinsamkeiten der Samsung Fernseher Serie AU

Die Gemeinsamkeiten der Fernseher von Samsung zur AU Serie findest Du hier.

Panel, Bildqualität und native Bildwiederholrate

Die wichtigste Eigenschaft ist das Panel, welches die TVs der AU-Serie gemeinsam haben. Wie in der Vorjahresserie auch setzt Samsung weiterhin auf ein Vertical Alignment LCD Panel (VA LCD), welches kontraststark ist und gute Schwarzwerte liefert (im Vergleich zum IPS LCD, welches häufig bei LG zu finden ist).

Als Hintergrundbeleuchtung wird bei allen Modellen Edge LED eingesetzt, hier natürlich ohne die QLED-verbesserte Beschichtung. Diese bleibt der QLED-Serie vorbehalten. Die Edge LED Beleuchtung sitzt in der unteren Kante des TVs. Das führt dazu, dass Samsung dieses Jahr auch TVs aus der Einsteigerserie extrem dünn bauen konnte. Ab dem TV AU8079 beträgt die Gehäusetiefe lediglich 26 mm; der AU7179 wirkt dagegen mit 60 mm richtig dick. Für eine Wandmontage sind damit fast alle TVs der AU-Serie sehr gut geeignet.

Leider hat Samsung über die letzten Jahre ein „Downgrade“ vorgenommen. Konnte man vor einigen Jahren bei den etwas wertigeren TVs der Einsteigerserie (z.B. ab der 8er Serie) noch Panels mit 100 Hz nativer Bildwiederholrate finden, gibt es aktuell ausschließlich Modelle mit 50 Hz. Das ist eines der wesentlichen Mankos der AU-Serie. Willst Du ein 100 Hz Panel haben, musst Du mindestens zum Q70A greifen.

Was ist der Nachteil von 50 Hz Displays?

Bei schnellen Bewegungen neigen die Displays dazu, die Inhalte mehr zu verschmieren, weil aufgrund der langsameren Folge von Bildern die Bewegungsauflösung nicht so hoch sein kann. 100 Hz Fernseher sind beispielsweise bei schnellen Kameraschwenks deutlich schärfer. Zwar kann man über die Zwischenbildberechnung noch einiges erreichen und das Bild etwas „geschmeidiger“ darstellen, es bleiben aber eben errechnete Bilder. Und wählt man die Zwischenbildberechnung mit einer zu hohen Einstellung, kommt der Soap Opera Effekt zustande, der das Bild unnatürlich wirken lässt.

Eine weitere Gemeinsamkeit (und leider ein Nachteil) ist die fehlende local dimming Funktion der Hintergrundbeleuchtung. Diese hatte sich früher auch bei Modellen der Einsteigerserie finden lassen, mittlerweile aber nicht mehr. Bei local dimming prüft der Bildprozessor den Bildinhalt und reguliert je nach Szene und Abschnitt des Bildes die Helligkeit herunter; und kann sie aber für andere Bildbereiche anders regulieren. Ergebnis ist in der Regel ein höheres Kontrastverhältnis. Bei Edge LED TVs ist das local dimming nicht so erfolgreich wie bei FALD-TVs, da die Edge LEDs bauartbedingt nur „spaltenweise“ reguliert werden können. Insbesondere bei IPS-Displays sieht man dann sehr deutlich die Übergänge zwischen den Dimming-Zonen. Das ist bei VA LCDs in der Regel nicht der Fall, kommt hier aber aufgrund des Fehlens gar nicht zum Tragen.

Dafür haben aber alle TVs den UHD Dimming Algorithmus integriert. Dieser sorgt dafür, dass das Bild Frame für Frame analysiert und in bestimmten Bereich optimiert wird. Es bleibt aber eben nur ein Algorithmus, der also per Software ein dimming vornimmt. Die Edge LED Beleuchtung wird hingegen in Gänze gedimmt, das sogenannte Frame Dimming.

Eine weitere Gemeinsamkeit bei allen Modellen der AU-Serie ist die native Farbtiefe des Panels. Diese liegt bei 8 Bit pro Farbkanal und wird durch das sogenannte Frame Rate Control (FRC) auf 10 Bit erweitert. Bei FRC wechselt ein Pixel schnell zwischen zwei Farben hin und her und erzeugt so den Anschein einer dritten Farbe. So kommen die TVs der AU-Serie auf eine darstellbare Farbtiefe von 10 Bit pro Farbkanal, aber eben mit der Verbesserung über die zeitliche Auflösung.

Als Bildprozessor kommt der Crystal Processor 4K zum Einsatz und Samsung nennt die Displays Crystal Display. Diese lösen, wie mittlerweile alle TVs, mit 4K auf, d.h. es sind 3840 x 2160 Pixel. Einen 8K Fernseher findest Du in der AU-Serie nicht, dazu musst Du Dir die TVs der QLED-Serie (mit dreistelliger Zahl in der Modellbezeichnung) näher anschauen.

Ton und Audio-Features mit Q-Symphony

Bei der Audiowiedergabe kommt bei den TVs der AU-Serie von Samsung ein Stereo-System mit zwei integrierten Lautsprechern zum Einsatz. Hochgestochen könnten man auch von 2.0 Kanal Audio sprechen. Einen integrierten Subwoofer gibt es nicht, der ist erst in der QLED-Serie zu finden. Die Lautsprecher und der Verstärker haben eine Ausgangsleistung von 20 Watt (2 x 10 Watt).

Dafür kann ein Fernseher dieser Serie mit einer Soundbar von Samsung gekoppelt werden, welche fast alle einen externen Subwoofer aufweisen. Weiterer Vorteil bei allen Modellen ist die Q-Symphony Eigenschaft. Diese ermöglicht die Kopplung einer Soundbar und die gleichzeitige Wiedergabe über die internen Lautsprecher. Samsung schafft es, dass sowohl die integrierten Speaker als auch die Soundbar harmonisch den Ton wiedergeben und so für ein besseres Klangerlebnis sorgen. Ein vollwertiges Surround-Setup ist natürlich immer noch besser, dafür musst Du aber auch deutlich mehr Lautsprecher aufstellen.

Die TVs können Dolby Digital Plus dekodieren, der Audiocodec DTS funktioniert allerdings nicht. Auch kein Passthrough an eine Anlage, die das könnte. Für DTS musst Du Dir also eine andere Lösung überlegen. Außerdem kann Dolby Atmos, das objekt-basierte Audiosystem von Dolby von den TVs nicht interpretiert werden, so dass Du keinen vollwertigen Surround-Sound erzeugen kann.

Anschlüsse: rein digital, keine analogen

Bei den Anschlüssen ist Samsung größtenteils im Standard unterwegs. Es finden sich ausschließlich digitale Schnittstellen bei den TVs der AU-Serie.

HDMI ist insgesamt 3 Mal vorhanden. Alle drei haben lediglich HDMI 2.0b Unterstützung, was die Bildparameter angeht. Die HDMI Ports können damit 18 GBit/s maximal empfangen, haben aber einige wenige HDMI 2.1 Features integriert. Es sind jedoch nicht alle Modelle damit ausgestattet. Alle TVs unterstützen mindestens 4K@60Hz, die höherwertigen auch 2K@120Hz. 4K@120Hz ist allerdings der höherwertigen QLED-Serie vorbehalten.

Dafür haben aber alle TVs der AU-Serie den Enhanced Audio Return Channel (eARC), über den via HDMI-Kabel der Ton des Fernsehers auf einen AV-Receiver oder eine Soundbar übertragen werden kann. Das ist eine Neuerung gegenüber den Vorjahresmodellen, bei denen eARC nicht überall verfügbar war.

Ein weiteres Feature neben eARC ist der Auto Low Latency Mode (ALLM). Mit einer kompatiblen Spielekonsole schaltet der Fernseher automatisch in den Game Mode, den sogenannten Spielemodus mit geringer Latenz.

Ein wenig mau sieht es bei den USB-Anschlüssen aus. Es ist immer mindestens einer vorhanden, bei vielen auch zwei USB-Ports. Das ist tatsächlich etwas wenig, falls Du mehrere USB-Medien anschließen möchtest. Die einfachen Modelle der AU-Serie haben keinen integrierten PVR, dies ist erst ab den höherwertigen Modellen der Fall. So kann tatsächlich ein einziger USB-Port (z.B. beim AU7179) ausreichen.

Eine weitere Möglichkeit der Übertragung ist noch der digitale optische Audioausgang. Dieser ist in seiner Bandbreite begrenzt, kann zwar Mehrkanalton übertragen, jedoch schafft HDMI mit eARC deutlich mehr. Falls man aber noch alte Gerätschaften hat, welche einen digitalen optischen Eingang aufweisen, kann dieser für den TV-Ton genutzt werden.

Als Drahtlostechnik hat jeder TV der AU-Serie Bluetooth integriert (mind. in der Version 4.2). Außerdem findet sich auch immer ein WLAN-Modul im TV, so dass Du den Fernseher drahtlos in Dein heimisches Netzwerk integrieren kannst. Der TV geht maximal bis zum Standard 802.11ac, so dass der TV je nach Konfiguration ohne oder mit MIMO von ca. 400 MBit/s bis max. 1300 MBit/s übertragen kann. Für Streaming reicht das bei einer guten Signalqualität also locker auch für 4K Streams aus. Falls Du den Fernseher noch auf die klassische Weise verbinden willst, steht Dir auch ein Ethernet-Port zur Verfügung.

Ausstattung mit Tizen OS, HDR-Formate und Eco Smart Remote

Bei der Ausstattung haben alle TVs der AU-Serie als Smart TV Betriebssystem Tizen 6.0 integriert. Die Features von Tizen 6.0 (auch 2021) genannt, kannst Du Dir oben im Kapitel anschauen.

Für das lineare Fernsehen kannst Du mit dem DVB-T2/C/S2-Tuner sowohl Kabel-, Satelliten- als auch terrestrisches Fernsehen empfangen. Es ist jedoch in allen Modellen ausschließlich ein Single-Tuner verbaut; doppelte Tuner gibt es erst mit der QLED-Serie 2021.

Als HDR-Formate können die TVs der AU-Serie HDR10, HLG und das dynamische Format HDR10+ dekodieren. Dolby Vision als weiteres dynamisches Metadaten-Format wirst Du hier vermissen, das bringt kein TV von Samsung mit. Falls es Dir wichtig ist, dass Du alle Formate dekodieren kannst (oder vielmehr Dein Fernseher), dann musst Du einen Blick zu Panasonic werfen. Dort gibt es bei den höherwertigen Modellen alle vier relevanten HDR-Formate.

Eine weitere Eigenschaft ist der Filmmaker Mode, der es ermöglicht, dass alle Bildverbesserer abgestellt werden. Das ist für die Filmpuristen wichtig, die einen Film so sehen wollen, wie ihn der Creator auch tatsächlich vorgesehen hat. Und nicht im Modus „Dynamisch“ mit völlig übersättigten Farben. Ganz abgeschaltet sind natürlich nicht alle Bildverbesserer; so ist natürlich der Upscaler immer aktiv, der auch Signale mit geringerer Auflösung als 4K auf das gesamte Display hochskaliert.

Weiteres Zubehör ist die Eco Smart Remote, die Fernbedienung von Samsung mit wenigen Tasten. Sie ist im Gegensatz zur Solar Cell Smart Remote mit Batterien und nicht mit einem Akku und Solarzellen für das Wiederaufladen ausgestattet.

In den weiteren Kapiteln gehen wir auf die genauen Unterschiede der jeweiligen TV-Modelle ein.

Samsung Fernseher AU7179

Der Samsung AU7179 ist der „kleinste“ Fernseher aus der AU-Serie, sozusagen das Einsteigermodell in der Einsteigerserie.

Abbildung Samsung Crystal UHD 4K TV 85 Zoll (GU85AU7179UXZG), HDR, Q-Symphony, Boundless screen [2021]

Der Samsung AU7179 bringt alle Eigenschaften aus dem Kapitel „Gemeinsamkeiten“ der AU-Serie mit. Dazu gehört im Wesentlichen das VA LCD, die Edge LED Beleuchtung, eine native Farbtiefe von 8 Bit mit FRC und die native Bildwiederholrate von 50 Hz. Als Picture Quality Index (der selbst erstellte Bildqualitätsindex von Samsung) gibt Samsung einen Wert von 2000 an.

Beim Ton findet sich das 2.0 Kanal Audiosystem mit insgesamt 20 Watt Ausgangsleistung ohne integrierten Subwoofer und das Audiofeature Q-Symphony. Der AU7179 kann Dolby Digital dekodieren, aber kein Dolby Atmos und kein DTS:

Bei den Anschlüssen sind 3 x HDMI, 1 x USB, 1 x digitaler optischer Audioausgang, Bluetooth und WLAN. Die HDMI-Ports unterstützen 4K@60Hz, aber nicht die HDMI 2.1 Bandbreite und damit kein 4K@120Hz.

Bei der Ausstattung ist Tizen 2021 mit einem Single-Tuner für den TV-Empfang vorhanden. Bei den HDR-Formaten kann der AU7179 HDR10, HDR10+ sowie HLG dekodieren. Der Filmmaker Mode wird unterstützt. Als Fernbedienung ist die Eco Smart Remote mit Batterien, also ohne Akku und Solarzellen im Lieferumfang enthalten. Eine „alte“ Samsung-Fernbedienung mit den vielen gummierten Tasten ist zwar kompatibel, aber nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber problemlos nachbestellt werden.

Das Design des AU7179 basiert auf einem Gehäuse und Standfüßen in Titan Grau. Das Standfuß-Design nennt Samsung Slim Feet, welche seitlich angebrachte Standfüße sind. Weiter unten kannst Du Dir die Abstände der Standfüße abhängig von der Bildschirmdiagonale genau anschauen. Zwischen TV und TV-Möbel sind bei dieser Konstellation mindestens 7 cm Platz. Das kann für flache Soundbars ausreichen. Über den Standfuß können auch die Kabel geführt werden, das ist die sogenannte Clean Cable Solution. Das macht einen aufgeräumten Eindruck, aber nur bei wenigen Kabeln.

Das Gehäuse selber ist ein 3-seitiges rahmenloses Gehäuse. Das stimmt natürlich nicht ganz, Samsung drückt nur damit aus, dass die Kanten einen recht dünnen Rahmen aufweisen. Die untere Kante hingegen ist etwas dicker. Beim Blick von der Seite schaut man auf ein etwa 60 mm tiefes Gehäuse, welches Samsung als Slim Look bezeichnet. Das ist zwar nicht ganz so „slim“, aber es gibt auch durchaus dickere Gehäuse in dieser Preiskategorie.

Das Modell AU7179 gibt es in den Bildschirmdiagonalen mit 43, 50, 55, 58, 65, 75 und 85 Zoll (GU43AU7179, GU50AU7179, GU55AU7179, GU58AU7179, GU65AU7179, GU75AU7179, GU85AU7179). Die Bigscreen-Version mit 75 und 85 Zoll ist in der Größe natürlich beeindruckend, man darf aber wegen der 50 Hz Bildwiederholrate und dem Edge LED Display kein Wunderwerk der Bilddarstellung erwarten. Aber man bekommt viel Bild für wenig Geld.

Die europäische Version des AU7179 lautet AU7170 (z.B. für Österreich) und ist technisch zu diesem Modell identisch, kann aber Unterschiede in der Software und den landesspezifischen Einstellungen aufweisen.

Mehr Details zum Samsung AU7179 findest Du ebenfalls bei uns. Einen detaillierten Vergleich des Samsung AU7179 mit dem Samsung AU8079 findest Du bei hier.

aktuelle Angebote am 19.09.21


  • Samsung GU75AU7179 bei Saturn im Angebot
  • 2021er Modell, 50 Hz native Bildwiederholrate, Edge LED, VA LCD, PurColor, Eco Smart Remote, Einsteiger-TV zum günstigen Preis

Samsung Fernseher AU7199

Der Fernseher Samsung AU7199 ist technisch identisch zum TV-Modell AU7179. Ein sichtbarer Unterschied ist bei der Farbe des Gehäuses und der Standfüße zu finden, die beim Samsung AU7199 mit Nachtschwarz angegeben ist.

Abbildung Samsung GU75AU7199UXZG

Auch bei den verfügbaren Displaydiagonalen gibt es Unterschiede: ist der AU7179 mit den Sondergrößen 58 und 85 Zoll vorhanden, kommt der AU7199 mit den zusätzlichen Größen 50 und 60 Zoll. Dafür vermissen wir aber einen 85 Zoll großen AU7199.

Die Bildschirmdiagonalen sind: 43, 50, 55, 60, 65, 70 und 75 Zoll (GU43AU7199, GU50AU7199, GU55AU7199, GU60AU7199, GU65AU7199, GU70AU7199, GU75AU7199).

Samsung Fernseher AU8079

Das Samsung Modell AU8079 ist im Vergleich zum AU7179 etwas besser ausgestattet. Beim Bild gibt es den wesentlichen Unterschied bei der Darstellung der Farben und der Beschaffenheit des Panels. Hatte der AU7179 noch PurColor/PureColor, so ist der AU8079 mit Dynamic Crystal Color ausgestattet. Das ist nicht zu verwechseln mit dem Crystal Display, welches beide TVs haben. Durch dieses verbesserte Feature der Farbdarstellung steigt der PQI um 200 Punkte auf 2200.

Abbildung Samsung GU85AU8079U

Beim Ton und den Audioeigenschaften ist alles identisch zum AU7179. Einen weiteren kleinen Unterschied gibt es bei den Anschlüssen. Der AU8079 kommt mit insgesamt 2 USB-Ports, also einer mehr als beim AU7179. Außerdem ist Bluetooth in der Version 5.2 integriert, welches u.a. eine höhere Datenrate gegenüber der Version 4.2 des AU7179 sowie mehrere Empfänger pro Gerät erlaubt. Ob Samsung diese Möglichkeit auch für Bluetooth-Kopfhörer anbietet, müssen wir hier noch offen lassen.

Bei der Ausstattung findet sich im Vergleich zum AU7179 der Bixby Assistent sowie der Ambient Mode. Falls Du den TV nicht benutzt, kannst Du so ein Bild auf Deinen „ausgeschalteten“ Fernseher werfen.

Leider fehlen dem TV AU8079 die integrierte Videorekorder-Funktion (PVR) sowie Timeshift. Diese können aber mittels einer Servicefernbedienung und dem erweiterten Servicemenü freigeschaltet werden. Außerdem kannst Du über diese Servicefernbedienung noch die Game Bar freischalten, die es erst ab dem AU9079 gäbe.

Abbildung SmartTV4You Service-Fernbedienung zur Freischaltung von PVR Timeshift und Game Bar kompatibel mit Samsung Smart TV der AU-Serien AU80 und AU85

Beim Design setzt der AU8079 im Vergleich zum AU7179 einen markanten Punkt. Das Gehäuse ist lediglich 26 mm tief, wirkt beim Blick von der Seite also sehr unscheinbar und kann wunderbar an der Wand montiert werden. Das klappt über eine herkömmliche VESA-Wandhalterung. Wer es Ultra-flach mag, der setzt auf die optionale Slim-Fit-Wandhalterung von Samsung, denn der AU8079 ist kompatibel. Das Gehäusedesign nennt Samsung AirSlim, was es auch tatsächlich ist. Die geringe Gehäusetiefe war in der Vergangenheit nur bei TVs aus der Premium-Klasse verfügbar. Eine schöne Entwicklung.

Samsung AU8079 Tiefe des Gehäuses von der Seite
Samsung AU8079 Tiefe des Gehäuses von der Seite

Das Gehäuse und die Standfüße sind in der Farbe Nachtschwarz gehalten. Der Standfuß ist ein Flat Lift, damit seitlich angeordnet und sieht etwas anders als die Standfüße des AU7179 aus. Außerdem sind die Standfüße dichter zusammen (siehe Tabelle unten). Der Abstand zwischen Fernseher und TV-Möbel beträgt auch nur etwa 4 cm. Das ist für die normalen Soundbars deutlich zu flach. Platzierst Du eine Soundbar vor dem TV, wird das Bild also etwas verdeckt.

Als Bildschirmdiagonalen sind auch beim AU8079 viele verfügbar: 43, 50, 55, 60, 65, 70, 75 sowie 85 Zoll (GU43AU8079, GU50AU8079, GU55AU8079, GU60AU8079, GU65AU8079, GU70AU8079, GU75AU8079, GU85AU8079). Neben den Standardgrößen gibt es hier noch die Auswahl von 60 und 70 Zoll, was eher ungewöhnliche Diagonalen sind. Auch der AU8079 hat eine Big Screen Version mit 85 Zoll.

Die europäische Version des AU8079 lautet AU8070 und ist beispielsweise bei Samsung Österreich zu finden.

Unseren aktuellen Testbericht zum Samsung AU8079 findest Du hier.

Review zum Samsung AU8079

Das Test-Team rtings.com aus Kanada hat den AU8000, der hierzulande als Samsung AU8079 angeboten wird, bereits getestet. Wir fassen für dich die wichtigsten Ergebnisse aus ihrem Testbericht zusammen.

Für die Verarbeitungsqualität gibt rtings.com überschaubare 7 von 10 Punkten. Kritisiert wird vor allem, dass die Rückseite aus Plastik deutlich nachgibt.

Für das Kontrastverhältnis von 3.800:1 verleiht das Testportal mit 8,3 recht gute Punkte, obwohl das Gerät nicht mit Local Dimming ausgestattet ist. Deutlich weniger Lob heimst der AU8000 aber für die Helligkeit des Bildes bei SDR von rund 300 cd/m² ein. Noch schlechter fällt die Bewertung der HDR-Helligkeit aus, die ebenfalls bei nur ca. 300 cd/m² liegt. Auch die Grauuniformität gibt Grund zur Kritik, während die Schwarzuniformität wiederum deutlich besser ausfällt.

Ebenfalls nur 5,9 von 10 Punkten bekommt der AU8000 / AU8079 in puncto Blickwinkel. Schwarzwerte verändern sich bereits ab 24 Grad Abweichung, einen Gamma-Shift gibt es sogar schon bei 14 Grad. Verbessert haben sich hingegen die Reflektionen von Lichtquellen auf dem Panel. Auch für die Farbwiedergabe ab Werk gibt es eine ordentliche Note. Noch besser fällt diese nach einer Kalibrierung aus, mit der das Delta-E bei Farbe von 2,75 auf 1,32 und bei Weiß von 3,59 auf 0,32 gesenkt werden konnte.

Schlechter schneidet hingegen die eher überschaubare Farbraumabdeckung ab, wo das Gerät bei DCI P3 auf 80% und bei Rec.2020 auf überschaubare 57% kommt. Noch weniger Punkte gibt es für das Farbvolumen von knapp 69% nach DCI P3 und 51% nach Rec.2020. Farbverläufe werden hingegen zufriedenstellend dargestellt. Probleme beim Hochskalieren von Content gibt es nicht. Auch das Risiko eines Einbrenneffektes ist nicht vorhanden.

Die Hintergrundbeleuchtung flimmert unter gewissen Einstellungen. Pluspunkte gibt es hingegen für das Vorhandensein von BFI sowie eine Bewegungsinterpolation bei 30 fps. Stottern bei Content mit geringer Framerate tritt kaum auf. Die Reaktionszeit wird als solide beurteilt, der Input Lag von gut 10 ms noch deutlich besser. Leider stellt das Gerät aber nur Inhalte bis 60 Hz und nicht mit 120 Hz dar.

Recht wenige Punkte verdient der AU8000 im Test bei der Tonwiedergabe für seinen schwachen Tiefgang bis 120 Hz sowie die zunehmende Verzerrung bei steigender Lautstärke. Gut schneiden das leider nicht werbefreie Interface TIzen 2021 und die Fernbedienung ab.

Als Fazit beurteilt rtings.com den AU8000 als soliden Einstiegs-TV, dem es an Features wie HDMI 2.1 mangelt. Dafür ist er relativ günstig. Der Smart-TV eignet sich vor allem für klassische TV-Shows, aber weniger für HDR-Content.

Samsung Fernseher AU9079

Das Modell AU9079 ist im Vergleich zum AU8079 mit kleinen, aber feinen Unterschieden ausgestattet, die für das Modell sprechen.

Abbildung Samsung GU75AU9079UXZG Crystal UHD (DE2021) (EEK: G)

Bei den Bildeigenschaften sind die beiden Modelle identisch, jedoch kann der AU9079 neben einem 4K@60Hz Signal auch ein 2K@120Hz Signal verarbeiten. Das spricht für einen leistungsfähigeren Bildprozessor, der von Samsung allerdings auch als Crystal Processor 4K tituliert wird. Zwar bleibt die Bildwiederholrate des Panels weiterhin bei 50 Hz, dafür kann der TV aber höhere Bildwiederholraten über den HDMI-Eingang verarbeiten. Das ist beispielsweise bei Spielen mit VRR wichtig. Der Picture Quality Index steigt auf einen Wert von 2800.

Bei den Audioeigenschaften findet ein weiteres Feature seinen Einsatz: Object Tracking Sound (OTS) Lite. Das sorgt mittels eines Audioprozessor dafür, dass der Sound in 3D-Sound umgerechnet wird, indem der Fernseher „erkennt“, welches Objekt sich über den TV-Bildschirm bewegt und wozu der Sound gehört. Wir halten nicht so viel von diesen algorithmischen Soundverbesserern, daher solltest Du nicht zu viel von diesem Feature erwarten.

Bei der Ausstattung bietet der AU9079 aber wieder etwas mehr. Mit dem Feature Multi View kannst Du neben dem normalen TV-Bild oder Eingang vom HDMI-Port noch ein weitere Bild daneben anzeigen lassen, z.B. von Deinem Samsung Smartphone; dabei verhält es sich nicht so wie Picture in Picture, sondern wird in verschiedenen Größen nebeneinander dargestellt. So kannst Du Inhalte vom Smartphone parallel zu einem Spiel darstellen, wenn Dir das wichtig ist.

Der AU9079 bringt nun auch einen integrierten Videorekorder (PVR) sowie die Timeshift-Funktion mit. Damit kannst Du über eine passende Festplatte oder USB-Stick Aufnahmen programmieren oder das aktuelle TV-Programm pausieren. Ein integrierter PVR war bei älteren Modellgenerationen bei fast allen Modellen üblich; leider hat Samsung den PVR zu einem besonderen Feature gemacht und es bei den Basic-Modellen herausgenommen. So ist er auch bei der AU-Serie erst mit der 9er-Reihe zu haben.

Fürs Gaming bringt der AU9079 ebenfalls noch einiges mit. Weiter oben haben wir bereits erwähnt, dass 2K@120Hz unterstützt wird. Außerdem kann der TV Variable Refresh Rate als auch Freesync, so dass zwischen TV und passender Spielekonsole eine Synchronisierung der dargestellten Frames stattfindet und die Framerate schwanken kann. Das sorgt dafür, dass es nicht zu einem Screen-Tearing kommt.

Neben dem Mehr ans Features mit VRR kann der TV außerdem noch die Game Bar anbieten. Diese haben wir oben genauer erläutert: sie bietet verschiedene Optionen und Informationen zu dem aktuellen Bildinhalt, welches von einer Spielekonsole wiedergegeben wird. Dazu gehört auch die Einstellung eines Wide Screen Modus, welches Samsung Super Ultra Wide Game View nennt. Neben der Game Bar gibt es außerdem noch Game Motion Plus. Ist diese Option aktiviert, schaltet der Fernseher im Game Mode nicht alle Bildverbesserer aus, sondern lässt beispielweise die Zwischenbildberechnung aktiviert. Das sorgt für ein flüssigeres Bild mit nur etwas mehr Input Lag.

Das Design des AU9079 unterscheidet sich im Vergleich zum AU8079 insbesondere durch den Standfuß: dieser ist mittig platziert und bildet ein breites Rechteck (die Breite ist abhängig von der  Diagonale). Das Design nennt sich Simple Plus-Narrow und sowohl Gehäuse als auch der Fuß sind in der Farbe Nachtschwarz gehalten. Die Tiefe bleibt wie beim AU9079 mit 26 mm sehr gering.

Bei den Bildschirmdiagonalen stehen 43, 50, 55, 65 und 75 Zoll zur Auswahl (GU43AU9079, GU50AU9079, GU55AU9079, GU65AU9079, GU75AU9079).

Die europäische Version des AU9079 nennt sich AU9070 und ist beispielsweise in Österreich zu finden.

aktuelle Angebote am 19.09.21


  • Samsung GU55AU9079 bei Computeruniverse via ebay
  • VA LCD, Edge LED Hintergrundbeleuchtung, 4K Auflösung, 50 Hz native Bildwiederholrate, 8 Bit + FRC, Multi View (2 Bereiche), PVR, Timeshift, Game Bar, Game Motion Plus, nur 26 mm Gehäusetiefe, 2021er Modell

Samsung Fernseher AU9089

Der Samsung AU9089 ist technisch identisch zum AU9079. Lediglich das Design unterscheidet sich. Der AU9089 ist in der Farbe Weiß (Samsung nennt es Blütenweiß) zu haben. Das ist für TVs eher ungewöhnlich, so dass es hier einen eher geringen Markt gibt. Aber es gibt ihn.

Abbildung Samsung GU50AU9089UXZG 125cm 50" 4K UHD SMART TV Fernseher

Mit dem AU9079 sind lediglich kleine Displaydiagonalen verfügbar: 43 und 50 Zoll (GU43AU9089, GU50AU9089).

Abmessungen und Breite / Abstand der Standfüße

Für die Platzierung auf einem TV-Möbel oder der Positionierung einer Soundbar vor oder unter dem TV sind die Abmessungen der Standfüße und der Platz zwischen TV und TV-Möbel wichtig.

Wie breit sind die seitlich angebrachten Standfüße bei der AU-Serie auseinander? Welchen Abstand gibt es zwischen den Standfüße? Wie viel Platz ist zwischen TV-Lowboard und dem Fernseher für eine Soundbar?

Alle diese Fragen kannst Du Dir mit einem Blick auf die Tabelle beantworten. Wenn Du eine Soundbar unter dem TV oder vor dem TV platzieren möchtest, musst Du Dir die Maße, hier insbesondere die Höhe der Soundbar anschauen. Damit kannst Du ableiten, ob die Soundbar passt.

Reihe TV-Modell Breite/Abstand zwischen Standfüßen Tiefe der Standfüße Abstand zwischen TV-Kante und TV-Möbel
AU7179 GU43AU7179 84,1 cm 19,2 cm 7 cm
GU55AU7179 101 cm 25 cm 7 cm
GU55AU7179 103 cm 25 cm 8 cm
GU58AU7179 109 cm 25 cm 7,5 cm
GU65AU7179 118,5 cm 28,2 cm 7 cm
GU75AU7179 143,5 cm 34 cm 9 cm
GU85AU7179 170,5 cm 39 cm 10 cm
AU8079 GU43AU8079 68 cm 19,5 cm 4 cm
GU50AU8079 76 cm 22,6 cm 4 cm
GU55AU8079 90 cm 22,6 cm 4 cm
GU60AU8079 100,8 cm 28,1 cm 4,3 cm
GU65AU8079 108,5 cm 28,1 cm 4,3 cm
GU70AU8079 108,5 cm 33,2 cm 4,3 cm
GU75AU8079 126,6 cm 33,2 cm 4,3 cm
GU85AU8079 142,8 cm 39,4 cm 4,4 cm
AU9079 GU43AU9079 70,1 cm 18,7 cm 6 cm
GU50AU9079 78,2 cm 19,9 cm 6 cm
GU55AU9079 30 cm 24,9 cm 6 cm
GU65AU9079 34 cm 29 cm 6 cm
GU75AU9079 36 cm 34,9 cm 6 cm
AU9089 GU43AU9089 70,1 cm 18,7 cm 6 cm
GU50AU9089 78,2 cm 19,9 cm 6 cm

Datenblätter der Samsung Fernseher aus der AU-Serie im Vergleich

Die Unterschiede der jeweiligen Fernseher anhand der Datenblätter kannst Du Dir hier im Detail anschauen. Außerdem kannst Du weitere Fernseher bei unserem Vergleichsrechner hinzunehmen.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung GU85AU7179, Samsung GU85AU8079, Samsung GU75AU9079, Samsung GU50AU9089
 GU85AU7179GU85AU8079GU75AU9079GU50AU9089
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
Bildschirmdiagonale85 Zoll85 Zoll75 Zoll50 Zoll
Bildwiederholrate50Hz50Hz50Hz50Hz
PQI (Picture Quality Index)2000220028002800
[...]

Aktuelle Angebote zur Samsung AU-Serie

Hier findest Du die aktuellen Preise des Samsung Fernseher AU aus 2021:

Abbildung Samsung Crystal UHD 4K TV 85 Zoll (GU85AU7179UXZG), HDR, Q-Symphony, Boundless screen [2021]
Abbildung Samsung GU75AU7199UXZG
Abbildung Samsung GU85AU8079U
Abbildung Samsung GU75AU9079UXZG Crystal UHD (DE2021) (EEK: G)
Abbildung Samsung GU50AU9089UXZG 125cm 50" 4K UHD SMART TV Fernseher
SerieModelle
AU7179GU43AU7179 (497,00 €)
GU50AU7179 (529,00 €)
GU55AU7179 (599,00 €)
GU58AU7179 (549,00 EUR)
GU65AU7179 (747,00 EUR)
GU75AU7179 (870,10 EUR)
GU85AU7179 (1.699,00 €)
AU7199GU43AU7199 (509,00 EUR)
GU50AU7199 (529,99 EUR)
GU55AU7199 (539,99 €)
GU60AU7199
GU65AU7199 (749,00 EUR)
GU70AU7199
GU75AU7199 (1049,00 EUR)
AU8079GU43AU8079 (469,00 €)
GU50AU8079 (499,00 EUR)
GU55AU8079 (639,99 €)
GU60AU8079 (738,95 €)
GU65AU8079 (700,00 EUR)
GU70AU8079 (849,00 EUR)
GU75AU8079 (989,00 EUR)
GU85AU8079 (1599,00 EUR)
AU9079GU43AU9079 (480,00 EUR)
GU50AU9079 (579,00 EUR)
GU55AU9079 (590,00 EUR)
GU65AU9079 (767,00 EUR)
GU75AU9079 (939,00 EUR)
AU9089GU43AU9089 (527,16 EUR)
GU50AU9089 (750,00 EUR)

aktuelle Angebote am 19.09.21


  • Samsung GU55AU9079 bei Computeruniverse via ebay
  • VA LCD, Edge LED Hintergrundbeleuchtung, 4K Auflösung, 50 Hz native Bildwiederholrate, 8 Bit + FRC, Multi View (2 Bereiche), PVR, Timeshift, Game Bar, Game Motion Plus, nur 26 mm Gehäusetiefe, 2021er Modell

  • Samsung GU75AU7179 bei Saturn im Angebot
  • 2021er Modell, 50 Hz native Bildwiederholrate, Edge LED, VA LCD, PurColor, Eco Smart Remote, Einsteiger-TV zum günstigen Preis

Fazit

Die TVs der Serie AU von Samsung stellen den Nachfolger zu den Einsteiger-Modellen der TU-Serie aus 2020 dar. Die Fernseher bringen einige Neuerungen mit sich, die für Käufer interessant sein können. Hierzu gehört die etwas bessere Ausstattung mit weiteren Funktionen sowie einer Smart Remote, die sich schon beim TV AU7179 findet. Die Preise haben etwas angezogen, was vermutlich an den deutlich gestiegenen Preisen für die LCD-Panel liegt.

Das Modell AU7179 stellt dabei den Einsteigerbereich der AU-Serie dar. Etwas besser wird es mit dem TV-Modell AU8079, der etwas mehr Funktionen mitbringt und insbesondere ein sehr dünnes Gehäusedesign aufweist. Das ist eine der wesentlichen Neuerungen der AU-Serie.

Mit dem Modell AU9079 bzw. AU9089 in Weiß bekommst Du dann die am besten ausgestatteten Modelle der AU-Serie. Hier hat Samsung noch einmal mehr Funktionen (z.B. PVR und Timeshift) integriert, die insbesondere für Gamer interessant sein dürften, wie beispielweise VRR, Freesync und 2K@120Hz.

Die AU-Serie ist für diejenigen interessant, die Samsung als TV-Hersteller gut finden, Tizen OS und die Bedienung mögen sowie auf eine große Anzahl an Apps zugreifen können wollen. Besser wird es mit der QLED und Neo QLED-Serie von Samsung, die aber auch teurer ist.

Für welchen Fernseher aus der AU-Serie 2021 würdest Du Dich entscheiden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...