Im Test: Samsung AU8079 Review des Einsteiger-TV aus 2021 von Samsung

Der Fernseher Samsung AU8079 ist ein LCD-Fernseher mit Edge LED Hintergrundbeleuchtung und eine VA-LCD-ähnlichen Display. Er bildet die Mittelklasse innerhalb des Samsung TV-Lineups 2021 der Serie AU. Als Displaydiagonalen stehen Dir von 43 bis 85 Zoll alle relevanten Größen zur Verfügung. Er löst als Nachfolger den Samsung TU8079 aus 2020 ab.

Was macht der Samsung AU8079 gut, was macht er schlecht? Wir haben den Fernseher auf Herz und Nieren getestet. Lies Dir unseren Testbericht jetzt durch. Dieser Praxistest kann für alle Fernseher der Reihe AU8079 mit allen Bildschirmdiagonalen angewendet werden. Hierzu gehören die TVs GU43AU8079, GU50AU8079, GU55AU8079, GU60AU8079, GU65AU8079, GU70AU8079, GU75AU8079 und GU85AU8079.

Samsung hat Anfang des Jahres 2021 seine neuen Innovationen und die Modelle des neuen Samsung TV-Lineups 2021 vorgestellt.

Trage Dich hier ein und erhalte weitere Informationen, technische Infos und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2021 von Samsung in unserem kostenlosen Newsletter.

Überblick Samsung LCD-TV AU8079

Für einen schnellen Überblick über die wesentlichen Eigenschaften des Samsung AU8079 findest Du hier eine zusammenfassende Tabelle:

Eigenschaft Samsung AU8079
Design
Abbildung Samsung GU85AU8079 LED-TV 214cm 85 Zoll EEK G (A - G) DVB-T2 HD, DVB-C, DVB-S, UHD, Smart TV, WLAN,
Bild UHD-Auflösung
VA-LCD Panel mit BGR Subpixel Layout
Edge LED Hintergrundbeleuchtung
50 Hz native Bildwiederholrate
Frame Dimming
Crystal Display
Crystal Processor 4K
Native Kontrast: 3800:1
Spitzenhelligkeit: 310 cd/m²
Ton 2.0 Kanal Audiosystem
Down-Firing Lautsprecher
2 x 10 Watt Ausgangsleistung
Dolby Digital Plus
eARC via HDMI-2
Anschlüsse 3 x HDMI 2.0b
2 x USB
Digitaler optischer Audioausgang
Ethernet
WLAN
Bluetooth
CI+-Slot
1 x Koaxialkabel/Terrestrisch
1 x Satellit
HDR-Codecs HDR10
HLG
HDR10+
Kein Dolby Vision
Ausstattung Smart TV Tizen 2021
Bluetooth
1 x DVB-T2/C/S2 Tuner
Samsung Eco Smart Remote
2 Standfuß-Höhen (4 cm und 6,5 cm)
Gaming und Input Lag 1080p@60 Hz: 9 ms
4K@60 Hz: 9 ms
Ohne Game Mode: 82 ms
ALLM
Kein VRR
Einschränkungen kein DTS
kein DivX
kein PVR (über Servicefernbedienung freischaltbar)
kein Dolby Atmos
Aktuelle Preise GU43AU8079 (449,00 EUR)
GU50AU8079 (532,00 EUR)
GU55AU8079 (538,98 EUR)
GU60AU8079
GU65AU8079 (842,10 EUR)
GU70AU8079
GU75AU8079 (1214,10 EUR)
GU85AU8079 (1899,00 EUR)

Vorteile des Samsung AU8079

  • Einsteiger-TV zum günstigen Preis mit 4K Auflösung
  • Ausreichend hoher Kontrast und Bildhelligkeit
  • Guter Gaming-Fernseher mit niedrigem Input Lag (9 ms)
  • Gute Ausstattung mit Bluetooth, ALLM, eARC und der Eco Smart Remote
  • Sehr dünnes Design mit geringer Paneltiefe

Nachteile des Samsung AU8079

  • 50 Hz Panel (100 Hz erst ab dem Samsung Q70A integriert)
  • Fehlender Personal Video Recorder (PVR) und Timeshift (mit Servicefernbedienung freischaltbar)

FAQs zum Samsung AU8079 aus dem Jahr 2021

Welche Bildwiederholrate hat der Samsung AU8079?

Die native Bildwiederholrate des AU8079 beträgt 50 Hz.

Welches Panel ist im AU8079 verbaut?

Es ist ein VA-LCD-ähnliches Panel, welches für einen guten Kontrast (im Vergleich zu einem IPS-LCD) sorgt, dafür aber eher schlechte Blickwinkeleigenschaften mitbringt.

Welche Farbtiefe hat das Panel des AU8079?

Das Panel unterstützt je Farbkanal 256 Farbabstufungen, was 8 Bit sind. Durch die Frame Rate Control Funktion wechseln die Pixel allerdings schnell ihre Farbe, so dass der Eindruck eines Panels mit 10 Bit entsteht. Diese Displays werden mit 8 Bit + FRC bezeichnet. Der Samsung AU8079 kann so das Banding reduzieren und ein 10 Bit Panel emulieren.

Unterstützt der Samsung AU8079 PVR und Timeshift?

Leider nicht out-of-the-box. Schließt Du eine Festplatte an, kannst Du dennoch nicht den PVR nutzen. Dafür kannst Du eine Servicefernbedienung nutzen. Und wenn Du schon dabei bist, kannst Du außerdem noch die Game Bar freischalten.

Mehr Fragen und keine Beantwortung im Artikel?

Nutze das Kontaktformular am Ende des Artikels und stelle uns Deine Frage, zu der Du noch keine Antwort gefunden hast.

Einordnung des Samsung AU8079

Der LCD-TV Samsung AU8079 reiht sich in das 4K-TV-Lineup der Serie AU von Samsung aus dem Jahr 2021 ein. Der Fernseher bewegt sich dort im Mittelfeld, hat eine bessere Ausstattung als das Modell AU7179. Das Modell AU9079 ist dabei etwas höherwertiger als der AU8079.

Der TV präsentiert sich als Nachfolger zum Samsung TU8079 aus 2020 und hat die gleichen Grundparameter mit an Bord. Dieser gehört zur TU-Serie.

Höherwertiger als der AU8079 mit der AU-Serie sind die QLED-TVs 2021 von Samsung. Diese bringen teils noch ein 50 Hz, teils ein 100 Hz Panel mit. Außerdem sind dort TVs mit Edge LED als auch FALD Hintergrundbeleuchtung zu finden.

Zusammengefasst bewegt sich der AU8079 im Einsteigersegment und ist dort aber mit einer etwas besseren Ausstattung im Mittelfeld unterwegs.

UVP des Fernsehers Samsung AU8079

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) zum Samsung AU8079 findest Du in der unten angegebenen Tabelle.

Die Preise haben gegenüber dem Vorgängermodell TU8079 etwas angezogen und liegen im Schnitt zwischen 80 und 100€ über dem Preis des Vorgängers. Bei der großen Variante mit 85 Zoll liegt dafür der Preis deutlich unter dem Vorjahresmodell. Grund könnten die seit Mitte 2020 stetig gestiegenen Preise für LCD TV Panels sein.

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
43 GU43TU8079 499 € 12 € GU43AU8079 579 € 13 € 80 €
50 GU50TU8079 599 € 12 € GU50AU8079 679 € 14 € 80 €
55 GU55TU8079 699 € 13 € GU55AU8079 779 € 14 € 80 €
60 GU60TU8079 929 € 15 €
65 GU65TU8079 999 € 15 € GU65AU8079 1.099 € 17 € 100 €
70 GU70TU8079 1.349 € 19 €
75 GU75TU8079 1.599 € 21 € GU75AU8079 1.599 € 21 € 0 €
82 GU82TU8079 2.799 € 34 €
85 GU85AU8079 2.199 € 26 €

Falls Du nicht jetzt sofort einen neuen TV benötigst, kannst Du Dir unseren Artikel zu den günstigen Zeitpunkte für einen Fernseherkauf durchlesen.

Design, Gehäuse und Standfüße des Samsung AU8079

Samsung AU8079 Ansicht vorne
Samsung AU8079 Ansicht vorne

Der Samsung AU8079 ist in der Farbe Nachtschwarz und hat ein 3-seitiges rahmenloses Design. Samsung übertreibt hier natürlich etwas, denn der Fernseher hat natürlich einen sichtbaren Rahmen um das Panel. Dieser ist mit rund 9 mm sehr dünn und kaum sichtbar. Das Panel schließt sauber mit dem Gehäuse ab.

Samsung AU8079 Standfüße vorne
Samsung AU8079 Standfüße vorne
Samsung AU8079 Standfüße hinten
Samsung AU8079 Standfüße hinten

Die Standfüße sind in derselben Farbe wie das restliche TV-Design, die sich seitlich unter den Fernseher platzieren. Samsung nennt die Form der Standfüße Flat Lift. Die Standfüße bieten aufgrund der Tiefe und der Bauart einen guten Stand und der Fernseher wackelt nicht.

Eine Besonderheit haben die Standfüße: sie können über ausklappbare Clips in zwei Positionen montiert werden, so dass entweder rund 4 cm Platz unter dem TV und dem TV-Möbel oder ca. 6,5 cm verfügbar sind. Das erleichtert das Platzieren einer (flachen) Soundbar vor oder unter dem TV. Eine Übersicht über die Abstände, die Höhen sowie die Tiefe der Standfüße erhältst Du in der nachfolgenden Tabelle

Reihe TV-Modell Breite/Abstand zwischen Standfüßen Tiefe der Standfüße Abstand zwischen TV-Kante und TV-Möbel
AU8079 GU43AU8079 68 cm 19,5 cm 4 cm
GU50AU8079 76 cm 22,6 cm 4 cm
GU55AU8079 90 cm 22,6 cm 4 cm
GU60AU8079 100,8 cm 28,1 cm 4,3 cm
GU65AU8079 108,5 cm 28,1 cm 4,3 cm
GU70AU8079 108,5 cm 33,2 cm 4,3 cm
GU75AU8079 126,6 cm 33,2 cm 4,3 cm
GU85AU8079 142,8 cm 39,4 cm 4,4 cm
Samsung AU8079 Paneleinfassung
Samsung AU8079 Paneleinfassung
Samsung AU8079 Logo rechts unten
Samsung AU8079 Logo rechts unten

Die Rückseite des TVs ist aus schwarzem Kunststoff mit einem leicht angerauten Design. Die Standfüße stehen bauart-bedingt beim Blick auf die Rückseite etwas aus der Rückwand heraus. Die Wertigkeit des TVs ist in der Optik hoch, auch wenn viel Kunststoff verbaut wurde. Bei der 43 Zoll Version vermissen wir die Nut auf der Rückseite, die als Kabelführung genutzt werden kann. Ab der 50 Zoll Version ist diese vorhanden. An die Standfüße lassen sich noch Clips montieren, die eine saubere Kabelführung über beide Füße ermöglichen. Das sorgt für etwas Ordnung hinter dem TV.

Samsung AU8079 Rückseite
Samsung AU8079 Rückseite

Ein Highlight des Samsung AU8079 ist die geringe Bautiefe des Fernsehers. Mit nur etwa 26 mm wirkt der TV beim Blick von der Seite unscheinbar. Das auf der Rückseite leicht gewölbte Gehäuse verstärkt diesen Eindruck des Filigranen noch zusätzlich. Diese Maße wurden früher meist nur bei den Premium-TVs erreicht. Samsung hat es 2021 geschafft, auch bei den günstigeren Einsteiger-LCDs ein solches Design zu ermöglichen.

Samsung AU8079 Tiefe des Gehäuses von der Seite
Samsung AU8079 Tiefe des Gehäuses von der Seite

Insgesamt nennt Samsung das TV-Design AirSlim, war tatsächlich nicht von der Handzuweisen ist. Bei einer Wandmontage mit einer kompatiblen VESA-Wandhalterung liegt der TV sehr flach an und fällt auch bei seitlichem Blick kaum auf. Der Stromstecker ist abgewinkelt und es sind nur zwei Anschlüsse direkt auf der Rückseite verbaut (HDMI und optischer Audioausgang). Alle anderen Anschlüsse sind seitlich zugänglich.

Bild und Panel: VA LCD, guter Kontrast, ausreichende Spitzenhelligkeit

Mit dem Samsung AU8079 hat Samsung ein kontrastreiches VA-LCD (oder vielmehr ein VA-LCD ähnliches MVA-Panel) verbaut. Dieses sorgt für ein gutes Kontrastverhältnis (ca. 3800:1). Als Hintergrundbeleuchtung wird ein in der unteren Kante des TVs verbaute Edge LED Leiste verwendet. Diese unterstützt kein Local Dimming (was bei Edge LED sowieso nicht immer gut funktioniert). Der TV kann also lediglich die gesamte Hintergrundbeleuchtung dimmen, was auch Frame Dimming genannt wird.

Mehr Details zur Paneltechnologie sowie zu den möglichen Varianten der Hintergrundbeleuchtung findest Du in einem weiteren Artikel von uns.

Der Blick mit einem Makroobjektiv auf die Subpixelstruktur des AU8079-Panels bestätigt, dass es sich um ein VA-LCD-ähnliches Display handelt. Besonderheit ist die Anordnung der Subpixel, die die Reihenfolge Blau-Grün-Rot einhält (BGR). Das ist ein Unterschied zu den herkömmlichen VA LCDs, die ein RGB-Panel haben. Die vertauschte Anordnung der Subpixel ist für den normalen TV-Gebrauch kein Problem. Setzt Du allerdings den Fernseher als Monitor ein, kannst Du bei dargestellten Texten in Kombination mit bestimmten Programmen eine weniger scharfe Schriftdarstellung haben. Das liegt daran, dass manche Programme tatsächlich von einem RGB-Pixel-Layout ausgehen. Rtings hat zum BGR-Panel ein paar Beispiel-Fotos mit verschiedenen Schriften gemacht.

Samsung AU8079 Subpixel Layout
Samsung AU8079 Subpixel Layout mit BGR
Samsung AU8079 Subpixel Layout ohne Rot
Samsung AU8079 Subpixel Layout ohne Rot

Die Auflösung liegt bei 4K/Ultra High Definition, was insgesamt 3840 x 2160 Pixel bedeutet. Das ist natürlich aktuell die Standard-Auflösung bei den Einsteiger-TVs. Eine 8K Auflösung findest Du eher im Premium-TV-Segment. Es mangelt aber leider an ausreichendem 8K-Content.

Das Panel unseres Fernsehers (hier in der 43 Zoll großen Variante GU43AU8079) hat eine gute Bildhomogenität und kein Edge Bleeding, was bei Edge LED TVs durchaus ein Problem darstellen kann.

Samsung AU8079 Graubild
Samsung AU8079 Graubild

Native Bildwiederholrate mit 50 Hz

Das Panel löst zeitlich mit 50 Hz auf, hat also eine native Bildwiederholrate von 50 Hz. Im AU8079 ist folglich (leider) kein 100 Hz Panel verbaut, was sich bei schnellen Aufnahmen in Schlieren auf dem TVs zeigen kann. Der Interpolationsalgorithmus kann natürlich ein wenig davon wegfiltert, dennoch sieht es eben nicht aus wie bei einem nativen 100 Hz Panel. Mit einem Blick in das Servicemenü von Samsung kann man den Panelcode nachlesen, der auf ein 50 Hz Panel hinweist (43D6AU0SA, die 6 an der vierten Stelle zeigt das 50 Hz Panel an). Außerdem ist beim Blick ins Servicemenü noch der Punkt „Dimming-[Global]“ interessant, was das fehlenden Local Dimming bestätigt.

Samsung AU8079 Servicemenü Hauptansicht
Samsung AU8079 Servicemenü Hauptansicht

Bildhelligkeit bei etwa 300 cd/m², mit BFI bei ca. 200 cd/m²

Bei der Bildhelligkeit bewegt sich der Samsung AU8079 im Einsteigersegment. Sowohl im HDR- als auch im SDR-Modus erreicht er eine Spitzenhelligkeit von ca. 300 cd/m². Diese kann er dauerhaft anzeigen, es tritt also kein Automatic Brightness Limiter (ABL) wie bei einem OLED-TV auf.

Reicht die Helligkeit des AU8079 aus?

Für die meisten Anforderungen in einem normal beleuchteten Raum am Abend oder tagsüber ohne Sonnenschein ist die Helligkeit kein Problem. Wir haben allerdings bei unserem Test den Fernseher häufig bei 80-100% Helligkeit laufen lassen. Es ist also wenig Spielraum da, wenn Du noch etwas mehr Helligkeit rauskitzeln willst.

Samsung AU8079 Bildmenü LED Clear Motion
Samsung AU8079 Bildmenü LED Clear Motion

Für eine bessere Bildschärfe bringt der Samsung AU8079 noch das Feature Black Frame Insertion (BFI) mit. Samsung nennt es LED Clear Motion. Dabei fügt der Bildprozessor des TVs schwarze Zwischenbilder ein. Das menschliche Auge nimmt diese schwarzen Zwischenframes (kaum) wahr, dafür erhöht sich aber die Schärfewahrnehmung des Bildes. Ein Flimmern tritt in unserem Test bei dunklen Szenen mit hellen weißen Objekten auf. Außerdem fällt störend bei einem hellen sich bewegenden Objekt mit LED Clear Motion auf, dass eine Art Schweif bzw. Motion Duplication vor und hinter der Bewegung des Objekts auftritt. Das mag hier bei Testcontent der Fall sein, bei Filmen ist uns dieses Verhalten nicht aufgefallen.

Samsung AU8079 LED Clear Motion mit Schatten
Samsung AU8079 LED Clear Motion mit Schatten

Reagierst Du hingegen eher empfindlich auf Flimmern, dann wirst Du vermutlich mit LED Clear Motion in Kombination mit einem 50 Hz Panel nicht glücklich. Ein weiterer Nachteil ist die Reduzierung der Spitzenhelligkeit. Mit einem HDR-Testclip konnten wir ein deutliches Absinken bemerken: von ca. 310 cd/m² sinkt der gemessene Wert auf 200 cd/m². Diesen Unterschied sieht man beim Ein- und Ausschalten des LED Clear Motion deutlich.

Die Farbwiedergabe des Samsung AU8079 ist durchschnittlich. Ihm fehlt für eine bessere Farbdarstellung die Quantum Dot Filterschicht der QLED-TVs, die für ein stärker abgegrenztes Lichtspektrum der Grundfarben sorgen würden und damit für eine bessere Farbmischung.

Bei der Farbabdeckung erreicht der Samsung AU8079 im DCI P3 Farbraum von ca. 80%. Im deutlich weiter gefassten Rec.2020 Farbraum (z.B. verwendet bei der Ultra HD Blu-ray) erreicht der TV lediglich eine Abdeckung von ca. 57%. Für diese Klasse bzw. diesen Preis ist die Farbraumabdeckung ausreichend gut. Besser machen es hier die Fernseher mit QLED-LCD-, OLED- oder Triluminos- (Sony) Technik.

Beim Farbvolumen zeigt sich ein ähnliches Bild. Das Farbvolumen sagt aus, wie die Farbraumabdeckung bei unterschiedlicher Helligkeit ist. Im DCI-P3 Farbraum erreicht der AU8079 eine Abdeckung von ca. 69%. Im Rec.2020 Farbraum ist die Abdeckung analog zum Color Gamut mit ca. 51% wieder geringer.

Samsung AU8079 Bildmodus Film Strand
Samsung AU8079 Bild vom Strand: natürliche Darstellung vom grünen Hintergrund und dem Himmel
Samsung AU8079 Bildmodus Film Traktor
Samsung AU8079 Bild auf dem Land: Himmel mit Wolken und farbenfroher Traktor vor Landhaus

Bei der Farbraumabdeckung und insbesondere für ein nicht wahrnehmbares Banding bei der Farbdarstellung ist das Panel und die Farbtiefe des Panels entscheidend. Hierbei wird angegeben, wie viele Farbabstufungen das Panel anzeigen kann. Im Fall des AU8079 sind es insgesamt 256 Abstufungen, die jeweils über die 3 Farbkanäle (rot, grün, blau) übertragen werden können. Man spricht hier von einem 8 Bit Panel. Um den Farbraum zu erweitern, können die Subpixel in der zeitlichen Dimension zwischen zwei Farben wechseln. Diese Funktion nennt sich Frame Rate Control (FRC). Der AU8079 hat also ein 8 Bit + FRC Panel, so dass insgesamt 10 Bit Abstufungen pro Farbkanal dargestellt werden können.

Bei der Blickwinkelabhängigkeit ist der Samsung AU8079 aufgrund des VA-ähnlichen LCDs mittelmäßig unterwegs. Die volle Farbdarstellung hast Du beim mittigen Sitzen vor dem Fernseher. Setzt Du Dich seitlich bzw. schaust Du von der Seite, verblassen die Farben ab einem bestimmten Winkel und die Sättigung wird schlechter. Außerdem wird das Bild etwas dunkler. Das ist ein typisches Problem von VA LCDs, welches beispielsweise bei höherwertigen TVs durch eine weitere Filterschicht (Ultra Viewing Angle) zu Lasten des Kontrastverhältnisses verbessert wird.

Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 1
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 1: mittige Sitzposition mit bester Farbdarstellung
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 2
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 2: Sättigung lässt etwas nach
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 3
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 3: das Bild wirkt deutlich heller
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 4
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 4: aus der Sitzposition ist es deutlich heller und die Sättigung reduziert
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 5
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 5: je weiter man von der Seite guckt, um so mehr legt sich der Schleier über das Bild
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 6
Samsung AU8079 Blickwinkelstabilität 6: die extreme Sitzposition sollte keiner zum TV-Schauen einnehmen, zeigt aber die Schwächen des VA LCDs

Für große Gruppen oder unterschiedliche Sitzpositionen mit Blick auf das Panel von der Seite ist der AU8079 daher nicht die beste Wahl. In so einem Fall solltest Du Dir einen TV mit IPS-Panel oder, bei mehr verfügbarem Budget, einen Fernseher mit Ultra Viewing Filterschicht von Samsung oder einen OLED-TV gönnen.

Was bedeutet der Begriff Crystal Display?

Samsungs Aussage zufolge sorgt das Crystal Display (im Vergleich zum herkömmlichen LCD) für eine höhere Farbvielfalt in der Darstellung und für sattere Farbtöne. Samsungs Werbebotschaft lautet:

Das Crystal Display bietet dir eine detaillierte Farbwiedergabe und satte Farbtöne, damit du alle Feinheiten in den Szenen sehen kannst.

Leider bleibt es bei dieser Werbebotschaft, die eher für die QLED-TVs mit deutlich breiterer Farbwiedergabe gewählt werden sollte. Der Samsung eigene Picture Quality Index (PQI) hat beim AU8079 einen Wert von 2200. Zum Vergleich: der Wert des AU7179 liegt bei 2000 und der des AU9079 bei 2800.

Eine Übersicht über die wesentlichen Bildparameter bekommst Du hier:

Eigenschaft Samsung AU8079
Auflösung UHD
native Bildwiederholrate 50 Hz
Bildschirmform flach
Kontrastverhältnis 3800:1
Paneltyp VA LCD
Hintergrundbeleuchtung Edge
Frame Dimming ja
Local Dimming nein
SDR Peak 10% 310 cd/m²
HDR Peak 10% 320 cd/m²
SDR Real Scene 300 cd/m²
HDR Real Scene 300 cd/m²
Veränderung der Farben ab 29°
Veränderung der Helligkeit ab 38°
Veränderung der Schwarzwerte ab 24°
Farbraumabdeckung DCI P3 xy 80%
Farbraumabdeckung Rec.2020 xy 57%
Farbvolumen DCI P3 69%
Farbvolumen Rec.2020 51%
BFI ja (LED Clear Motion)
Auflösung pro Farbkanal 8 Bit + FRC

Bei der Bildwiedergabe kann der Samsung AU8079 durch ein gutes Kontrastverhältnis punkten. Aufgrund seiner Preisklasse ist der TV lediglich mit einem herkömmlichen VA-LCD ausgestattet. Die Hintergrundbeleuchtung ist in der unteren Kante eingelassen (Edge LED) und ohne lokales Dimming ausgestattet. Die Helligkeit des Panels bewegt sich im mittleren Feld (maximal 310 cd/m²). Beim Einsatz von LED Clear Motion (Black Frame Insertion, BFI) sinkt die Helligkeit auf ca. 200 cd/m²; dafür bekommst Du aber ein etwas schärferes Bild bei schnellen Bewegungen. Wenn Du vorher keinen Premium-TV in Deinem Wohnzimmer stehen hattest, wirst Du mit dem AU8079 ein gutes Bild erhalten. Es gibt aber eben ein Grund dafür, wieso die höherpreisigen Fernseher eben mehr kosten.

Bildeinstellungen beim Samsung AU8079: optimal mit Film oder FILMMAKER Mode

Beim Samsung AU8079 findest Du verschiedene Bildeinstellungen, die Du über das Einstellungsmenü (teilweise abhängig von der Quelle) auswählen kannst.

Hierzu gehören „Dynamisch“, „Standard“, „Natürlich“, „Film“ und „FILMMAKER MODE“. So kannst Du durch einfache Auswahl im Menü deine präferierte Bildeinstellung wählen. Bei Dynamisch wirst Du im ersten Moment denken, dass das der beste Modus ist, denn die Farben sind sehr stark hervorgehoben und wirken poppig. Das ist auch meisten der Modus, in dem die meisten TVs im Elektronikmarkt im Demomodus laufen. Bei Dynamisch ist jedoch der Blauanteil in den Farben deutlich zu hoch und der Weißpunkt nicht auf 6500 Kelvin eingestellt, sondern deutlich darüber. Weiß ist dann nicht mehr natürlich weiß, sondern nimmt einen Blaustich an.

Samsung AU8079 Übersicht Bildmodus
Samsung AU8079 Übersicht Bildmodus
Samsung AU8079 Menü Bild
Samsung AU8079 Menü Bild
Samsung AU8079 Menü Bild Experteneinstellungen
Samsung AU8079 Menü Bild Experteneinstellungen

Die natürlichste Farbdarstellung wirst Du jedoch im Modus „Film“ oder „FILMMAKER MODE“ erreichen. Das ist für Filmpuristen der richtige Bildmodus, denn die Farben werden out-of-the-box so dargestellt, wie es der Content Producer vorgesehen hat. In diesem Modus bekommst Du einen Weißpunkt, der recht nah an den 6500 Kelvin liegt und damit eine saubere Weißdarstellung erbringt.

Wenn Sie diese Funktion ändern, kann sich der Stromverbrauch erhöhen. Möchten Sie fortfahren?

Beim Durchschalten durch die verschiedenen Bildmodi wird Dir auffallen, dass bei der Wahl bestimmter Einstellungen ein Hinweis kommt: „Wenn Sie diese Funktion ändern, kann sich der Stromverbrauch erhöhen. Möchten Sie fortfahren?“. Das passiert bei der Wahl eines anderen Bildmodus, beim Einstellen des Spielemodus und bei der Aktivierung/Deaktivierung der Helligkeitsoptimierung. Das hat sich Samsung nicht selber ausgedacht, sondern sie setzen damit eine Richtlinie der EU um, um den Besitzer darauf hinzuweisen, dass sich durch diese Einstellung die Leistungsaufnahme erhöhrt. Leider ist das immer eine Bestätigung mehr, was bei der Ersteinrichtung und beim Ausprobieren der verschiedenen Optionen durchaus lästig sein kann.

Samsung AU8079 Menü Bild Hinweis Stromverbrauch
Samsung AU8079 Menü Bild Hinweis Stromverbrauch

Mehr Details zum Filmmaker Mode und seinen Besonderheiten bekommst Du in unserem Erklär-Artikel.

Input Lag und Gaming: geringer Input Lag und ALLM

Geht man vom Input Lag aus, also der Verzögerung des Eingangs des Videosignals bis zur Darstellung auf dem Panel, ist der Samsung AU8079 sehr gut fürs Spielen geeignet. Der Input Lag beträgt im Spielemodus (Game Mode) lediglich 9 ms (sowohl für die Auflösung 1080p und 4K).

Samsung AU8079 Input Lag Spielemodus
Samsung AU8079 Input Lag Spielemodus: mit 9,2 ms sehr gering

Du wirst also keine spürbaren Verzögerungen beim Spielen am TV feststellen. Wichtig ist, dass Du beim Spielen den Game Mode einschaltest oder es generell auf Auto stehen lässt. Mit einer kompatiblen Spielekonsole mit Auto Low Latency Mode (ALLM) schaltet der Samsung AU8079 dann automatisch um. ALLM wird also unterstützt. Lässt Du den TV außerhalb des Spielemodus, wirst Du eine spürbare Verzögerung haben. Der Input Lag außerhalb des Game Modes beträgt ca. 82 ms.

Samsung AU8079 Input Lag ohne Spielemodus
Samsung AU8079 Input Lag ohne Spielemodus: über 80 ms merkst Du beim Spielen

Weitere Gaming-Funktionen wie die Unterstützung der Sync-Protokolle mit Variable Refresh Rate (VRR), wie z.B. HDMI Forum VRR, Freesync oder G-SYNC unterstützt der TV hingegen nicht. Auch kann er kein Signal mit 4K@120 Hz verarbeiten, wie es die neuen Konsolen wie die Playstation 5 und die Xbox One X liefern könnten.

Samsung AU8079 Xbox TV-Details
Samsung AU8079 Xbox TV-Details

Die TV-Details der Xbox liefern einen Check, welche Bildmodi unterstützt werden. Der Samsung AU8079 kann bis maximal 4K@60 Hz wiedergeben. 24 Hz, 50 Hz und 60 Hz werden bei 4K unterstützt. Dolby Vision wird von Samsung überhaupt nicht unterstützt, so dass wir hier auch keine grünen Haken erwartet haben. Dafür kann er aber Spiele mit HDR10 wiedergeben.

Samsung AU8079 Xbox Spiel Forza
Samsung AU8079 Xbox mit Forza: kein Input Lag zu spüren, die Steuerung reagiert schnell

Was dem Samsung AU8079 im Vergleich zum Vorjahresmodell TU8079 fehlt ist Motion Plus. Mit diesem Modus schaltet der TV einige Bildverbesserer hinzu, die sich nicht so stark auf den Input Lag auswirken, aber dafür ein etwas besseres Bild darstellen können. Diese Option wird von Samsung beim AU8079 nicht mehr angeboten.

Bist Du im Spielemodus, kannst Du dann aber auch nicht mehr die Bildschärfe-Einstellungen nutzen. LED Clear Motion ist dann beispielsweise abgeschaltet und nicht verfügbar. Du kannst lediglich einige Grundeinstellungen wie Helligkeit, Kontrast, Schärfe, Farbe und den Farbton einstellen.

Samsung AU8079 Menü Bild im Spielemodus
Samsung AU8079 Menü Bild im Spielemodus: einige Einstellungen sind nicht verfügbar

Eine Übersicht über die Gaming-Eigenschaften des Samsung AU8079 bekommst Du mit dieser Tabelle:

Eigenschaft Samsung AU8079
Input Lag 1080p 9 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 9 ms
Input Lag 4K (120 Hz)
Input Lag 1080p VRR
Input Lag 4K VRR
ALLM ja
HDMI Forum VRR nein
Freesync nein
G-SYNC nein

Für einen einfachen Gaming-TV taugt der Samsung AU8079 sehr gut. Er ist im Spielemodus mit einem sehr geringen Input Lag von 9 ms unterwegs. Der TV kann 4K bis 60 Hz verarbeiten und unterstützt HDR10, aber kein Dolby Vision (wie bis zum Zeitpunkt des Tests kein weiteres Samsung Modell). Etwas besser fürs Gaming ist der Q70A, der mit einem 100 Hz Panel und weiteren Gaming Eigenschaften aus dem HDMI 2.1 Spektrum ausgestattet ist.

Audiowiedergabe: lediglich Einsteigerklasse mit schwachem Bass

Bei der Audiowiedergabe zeigt sich beim Samsung AU8079 eindeutig die Einsteigerklasse. Es sind zwei Lautsprecher mit insgesamt jeweils 10 Watt verbaut, so dass die Audioleistung bei 20 Watt liegt. Die Lautsprecher sind im unteren Bereich des TVs verbaut und sind damit sehr schmal. Der Fernseher bietet aufgrund der dünnen Bauweise auch kein Volumen, so dass Du hier keine Basswiedergabe erwarten darfst. Die tiefste, von uns gemessene Frequenz liegt bei ca. 120 Hz. Das ist weit entfernt vom Bassbereich.

Dafür kannst Du jedoch eine Samsung Soundbar anschließen, beispielsweise passend aus dem HW-T Soundbar Segment von Samsung. Diese Soundbars kommen mit einem externen Subwoofer und können so die Schwächen des TVs problemlos ausgleichen. Über das integrierte Bluetooth kannst Du die Soundbar auch drahtlos koppeln, so dass Du nicht einmal TV und Soundbar mit einem Kabel verbinden musst.

Vorteilhaft ist der integrierte HDMI-Port mit enhanced Audio Return Channel (eARC). Hast Du eine Soundbar oder einen AV-Receiver, den Du mit dem TV-Ton versorgen möchtest, dann kannst Du HDMI-2 verwenden, der als eARC Port gekennzeichnet ist (seitlich zugänglich). Über diesen kannst Du, im Gegensatz zu dem herkömmlichen ARC auch höherwertige Tonspuren mit Surround-Sound ohne Kompression übertragen.

Samsung AU8079 Anschlüsse seitlich
Samsung AU8079 HDMI-2 ist der Port mit eARC und seitlich zugänglich

Leider fehlt den Samsung TVs seit dem Jahr 2018 die Unterstützung für DTS. Hast Du also Audio-Material, welches mit einer DTS-Tonspur kommt, wird der TV diese nicht abspielen. Außerdem kann er auch kein DTS-Passthrough, so dass ein externes Gerät das Dekodieren von DTS übernehmen könnte. Was Du tun kannst, um dennoch DTS-Tracks Deiner Lieblingsfilme abspielen zu können, kannst Du auch im oben verlinkten Artikel nachlesen.

Anschlüsse: alle digital

Der Samsung AU8079 hat seitlich und hinten viele digitale Anschlüsse. Analoge Videoeingänge wirst Du hier nicht finden, sondern musst dafür auf einen Wandler zurückgreifen. Die allermeisten Nutzer werden aber sowieso nur noch digitale Geräte zu Hause stehen haben, die sie via HDMI verbinden können. Mit 3 HDMI-Ports ist beispielsweise der AU8079 ausreichend ausgestattet.

Zu den Anschlüssen zählen:

  • 3 x HDMI, HDMI-2 mit enhanced Audio Return Channel (eARC)
  • 2 x USB
  • 1 x CI+-Slot
  • 1 x digitaler optischer Audioausgang
  • 1 x Ethernet
  • 1 x Satellit und1 x Kabel
  • Bluetooth
  • WLAN

Bei der initialen Einrichtung war eine Verbindung zum WLAN-Router direkt und problemlos möglich. Auch konnten die Bluetooth-Kopfhörer ebenfalls problemlos gekoppelt werden, so dass der TV-Ton direkt über die Kopfhörer zu hören war.

Samsung AU8079 Anschlüsse
Samsung AU8079 Anschlüsse

Strebst Du eine Wandmontage an, dann ist wichtig, welche Ports auf der Rückseite verbaut und nicht seitlich erreichbar sind. Im Fall vom Samsung AU8079 sind es 1 x HDMI und 1 x optischer digitaler Audioausgang. Alle weiteren Anschlüsse sind über die Seite erreichbar. Erfreulicherweise liegt auch der Stromanschluss in einer Nische, so dass Du den Stecker seitlich einstecken kannst. Das macht die Wandmontage noch einfacher.

Ausstattungsmerkmale: Tizen 6.0, Eco Smart Remote, Ambient Mode

Einer der wichtigeren Neuerungen bei der Ausstattung der AU8079 im Vergleich zum Vorgänger TU8079 ist die beigelegte Fernbedienung. Die von Samsung als Eco Smart Remote titulierte Fernbedienung ist die neue Version der Smart Remote mit Batterien, die laut Samsung allerdings 87% weniger Leistung aufnimmt und daher deutlich länger hält. So verdient sie auch laut Samsung den Titel Eco, da Du weniger häufig die Batterien wechseln musst.

Samsung AU8079 Eco Smart Remote vorne
Samsung AU8079 Eco Smart Remote vorne
Samsung AU8079 Eco Smart Remote hinten
Samsung AU8079 Eco Smart Remote hinten
Samsung AU8079 Eco Smart Remote mit weniger Leistungsaufnahme
Samsung AU8079 Eco Smart Remote mit 86% weniger Energieaufnahme gegenüber dem vorherigen Modell

Ebenfalls neu ist das Smart TV System Tizen OS in der Version 6.0 (2021). Dieses wird bei allen TVs der AU-TV-Lineups eingesetzt und hat ein paar Neuerungen im Dashboard gegenüber der Vorgängerversion Tizen 5.5 aus 2020. Unter der Home-Leiste, die wie gehabt verschiedene Apps beinhaltet, findest Du jetzt auch eine Liste von Filmen und Serien aus verschiedenen Quellen. Samsung konsolidiert hier die Streaming-Anbieter sowie Mediatheken zu einer Auswahl und bietet Dir so eine Auswahl von Kategorien und den dazu passenden Filmen und Serien.

Samsung AU8079 Tizen Menüleiste
Samsung AU8079 Tizen Menüleiste

Ist der Fernseher einmal hochgefahren und ein wenig gelaufen, reagiert der Fernseher sehr schnell und Du kannst gut durch die verschiedenen Menüpunkte flippen. Kurz nach dem Einschalten (aus dem Cold-Standby/ohne Strom), musst Du Dich allerdings ein wenig gedulden. Der TV braucht dann eine gewisse Zeit, um tatsächlich zu reagieren. Das Bild, z.B. vom Live-TV, wird dabei aber natürlich bereits angezeigt.

Samsung AU8079 Auswahl Content
Samsung AU8079 Auswahl Content: konsolidierte Ansicht für viele Streaming-Anbieter
Samsung AU8079 Auswahl Content Kategorien
Samsung AU8079: Tizen 6.0 fasst den Content in verschiedenen  Kategorien zusammen

Bei den HDR-Formaten kann der AU8079 HDR10, HLG und HLG10+ dekodieren. Aufgrund der für HDR-Highlights geringen Helligkeit von 300 cd/m², die das Panel in der Spitze liefert, wirst Du jetzt keine besonderen Aha-Erlebnisse bei HDR-Content haben. Zumindest nicht so wie bei einem QLED- oder OLED-TV. Dolby Vision findest Du, so wie bei allen Samsung TVs, beim AU8079 nicht.

Noch enttäuschender ist die fehlenden Aufnahme- und Timeshift-Funktion. Diese ist erst ab den höherwertigen AU9079 integriert. Das ist schade, denn letztendlich ist es für Samsung kein Problem, für alle Fernseher die Timeshift-Funktion anzubieten, da diese lediglich per Software an- und ausgeschaltet wird.

Wenn Du experimentierfreudig bist und die Funktionen über das erweiterte Servicemenü freischalten möchtest (hier Infos zum normalen Servicemenü), dann kannst Du das über eine Servicefernbedienung von SmartTV4You erledigen.

Abbildung SmartTV4You Service-Fernbedienung zur Freischaltung von PVR Timeshift und Game Bar kompatibel mit Samsung Smart TV der AU-Serien AU80 und AU85

Über diese gelangst Du in das erweiterte Servicemenü und kannst so die PVR- und Timeshift-Funktion freischalten. Außerdem bekommst Du mit der Anleitung zusätzlich die Möglichkeit, die Game Bar zu aktivieren. Diese fehlt beim Samsung AU8079 leider auch.

Hast Du die Funktion aktiviert, dann kannst Du über den integrierten DVB-T2/C/S2-Tuner das aktuelle TV-Programm aufnehmen und pausieren. Dafür brauchst Du dann nur noch eine passende USB-Festplatte für die Aufnahme.

Eine weitere, für Dich vielleicht interessante Funktion, ist der Ambient Mode. Über diesen kannst Du Dir Bilder auf dem TV anzeigen lassen, anstelle ihn in den Standby zu versetzen. Das kann interessant sein, wenn Du keine schwarze Mattscheibe sehen möchtest. Du kannst mit dem Ambient Mode auch eigenen Fotos anzeigen lassen. Der AU8079 verfügt über einen Helligkeitssensor, so dass dieser auch im Ambient Mode die Helligkeit passend einstellt. Außerdem kannst Du über einen Timer die Zeit bis zum endgültigen Abschalten steuern. Mehr Details zum Ambient Mode findest Du hier.

Mit dem neuen Tizen 2021 und den weiteren integrierten Funktionen wirst Du mit dem AU8079 vermutlich ausreichend zufrieden sein. Ärgerlich ist die fehlende Funktion von PVR und Timeshift, die Du mit etwas Mühe nachträglich freischalten kannst. Erfreulich ist die schnelle Reaktion von Tizen OS (wenn der Fernseher mal „warmgelaufen“ ist).

Leistungsaufnahme des Samsung GU43AU8079 (bei 43 Zoll Diagonale)

Unser Fernseher im Test hat eine 43 Zoll Diagonale. Die Leistungsaufnahme des 43 Zoll großen Modells findest Du in der unten dargestellten Tabelle.

Helligkeitseinstellung

beim AU8079

Leistungsaufnahme

ohne BFI in Watt

Leistungsaufnahme

mit BFI in Watt

0 28 28
10 36 36
20 48 43
30 60 50
40 72 58
50 86 65

Bei der Helligkeitseinstellung ist der AU8079 natürlich sehr dunkel, hat aber noch etwa 28 Watt Leistungsaufnahme. Erhöhst Du die Helligkeit des AU8079, dann kommst Du auf der höchsten Helligkeitseinstellung auf 86 Watt. Interessant ist auch die Leistungsaufnahme bei eingeschaltetem LED Clear Motion. Hier reduziert sich durch die BFI-Option die Helligkeit des Bildes, was sich bei höheren Helligkeitseinstellungen auch auf die Leistungsaufnahme auswirkt. Bei der Einstellung 50 sind es mit 65 Watt etwa 20 Watt weniger im Vergleich zum ausgeschalteten BFI.

Schaltest Du den Fernseher aus, liegt die Leistungsaufnahme im Standby bei 0,5 Watt. Kurz nach dem Ausschalten liegt der Verbrauch mit über 10 Watt noch etwas höher, was sich aber schnell nach unten einpendelt.

Die Energieeffizienzklasse liegt bei G. Wieso die so hoch ist, kannst Du in unserem Artikel zur neuen Einstufung der TV-Energieeffizienzklassen im Jahr 2021 durchlesen.

Lieferumfang und Aufbau: einfach erledigt

Im Karton findest Du das Zubehör. Dazu gehören die Standfüße und ein Quick Setup Guide, den Du Dir vor der Montage unbedingt anschauen solltest. Außerdem noch die Eco Smart Remote mit Batterien, eine Abdeckung für den CI+-Slot, ein Stromkabel mit abgewinkeltem Stecker und die Kabelführung für die Standfüße (insgesamt zwei Stück). Die Bedienungsanleitung liegt auch bei. Allerdings wirst Du eher das E-Manual im TV nutzen.

Samsung AU8079 Zubehör
Samsung AU8079 Zubehör

Der Fernseher kommt in einem schlichten Karton mit ein wenig Aufdruck. Das ist Samsungs grüner Fußabdruck, denn der Hersteller setzt keine aufwändig gestalteten und mit Farbe bedruckten Kartons mehr ein. Das Zubehör sowie die Füße sind sicher im oberen Bereich in Styropor sicher aufbewahrt.

Samsung AU8079 Verpackung
Samsung AU8079 Verpackung
Samsung AU8079 Blick in den Karton
Samsung AU8079 Blick in den Karton

Der Aufbau des TVs ist sehr einfach. Hierzu wird das Panel auf einen Tisch oder etwas anderes flaches gelegt. Wichtig ist, dass der Fernseher mit seinem Rahmen komplett aufliegt und nicht das eigentliche Display den Druck abbekommt. Dann noch die Standfüße auf die passende Höhe montieren und der Fernseher kann aufgestellt werden. Die Standfüße werden in passende Aushöhlungen eingeschoben und rasten dann mit ein wenig Druck ein. Eine Verschraubung ist nicht notwendig.

Aktuelle Angebote zum Samsung AU8079

Die aktuellen Preise des Samsung AU8079 findest Du in unserer Live-Preisabfrage:

Abbildung Samsung GU85AU8079 LED-TV 214cm 85 Zoll EEK G (A - G) DVB-T2 HD, DVB-C, DVB-S, UHD, Smart TV, WLAN,
SerieModelle
AU8079GU43AU8079 (449,00 EUR)
GU50AU8079 (532,00 EUR)
GU55AU8079 (538,98 EUR)
GU60AU8079
GU65AU8079 (842,10 EUR)
GU70AU8079
GU75AU8079 (1214,10 EUR)
GU85AU8079 (1899,00 EUR)

aktuelle Angebote am 12.06.21


Fazit und Empfehlung: guter Einsteiger-TV für Filme, Serien und Gaming

Auch wenn der Samsung AU8079 gegenüber dem Vorgänger etwas teurer geworden ist, bleibt er dennoch ein guter Einsteiger-TV. Die Straßenpreise sind, wie Du direkt oben nachsehen konntest, sowieso immer etwas günstiger als die UVP von Samsung.

Mit dem kontrastreichen VA-LCD-ähnlichen Panel kannst Du problemlos Filme und Serien mit dunklen Szenen schauen. Bei der Spitzenhelligkeit bleibt der AU8079 mittelmäßig, was wir bei dem Preissegment aber auch nicht anders erwartet hätten. Genauso verhält es sich auch beim 50 Hz Panel. Ein 100 Hz Panel bekommst Du erst mit dem Samsung Q70A. Das Panel unseres TVs ist gut: es hat kein Edge Bleeding und kein wahrnehmbares Clouding. Dieses sieht man nur, wenn die Kamera auf eine lange Verschlusszeit eingestellt ist; das ist aber für den normalen Gebrauch des TVs irrelevant.

Im Bereich des Gaming ist der AU8079 aufgrund des geringen Input Lag von 9 ms eine gute Wahl. Für das Next-Gen-Gaming eignet er sich aber leider nur bedingt: ALLM wird unterstützt, aber kein 4K@120 Hz für High Frame Rate Spiele. Über die Servicefernbedienung (siehe oben), kannst Du außerdem die Game Bar freischalten und von den schnell zu erreichenden Optionen profitieren. Wenn Du Dir die Servicefernbedienung gekauft hast, kannst Du auch direkt die fehlende PVR- und Timeshift Funktion freischalten.

Erfreulich ist außerdem sowohl das für den Preis extrem dünne Design des Fernsehers sowie die Standfüße mit zwei Möglichkeiten der Höhenaufstellung. Insgesamt ist der AU8079 ein guter Einsteiger-TV, der alle wesentlichen Funktionen für ein breites Feld für einen angemessenen Preis mitbringt.

Schaue Dir für mehr Infos zum 2021er Samsung TV Lineup die folgenden Artikel an:

Hast Du Fragen oder Feedback?

Schreib uns!

    (*) notwendige Eingaben