Samsung The Frame 2022 vs LG G2 TV Vergleich 2022: Welcher Design-TV ist besser (LS03B vs G2)?

Wenn Du Deinen Fernseher flach wie ein Bild an die Wand hängen möchtest, dann kommst Du derzeit nicht am Samsung The Frame 2022 oder dem LG G2 vorbei. Samsungs The Frame 2022 gehört zum neuen TV-Lineup der Lifestyle-Serie aus 2022 und bildet den Nachfolger zum TV-Modelle LS03A aus 2021. LG Gallery TV G2 gehört zum OLED-TV-Lineup 2022 und stellt dort das Premium-Modell mit 4K-Auflösung dar.

Abbildung Samsung The Frame GQ85LS03BAU

Aber welcher ist der bessere „Bilderrahmen-TV“? Wir vergleichen den aktuellen Samsung The Frame mit QLED-Technologie mit LGs OLED-TV im Gallery Design. Wo unterscheiden sich die Geräte und welcher bietet mehr fürs Geld?

Samsung The Frame TV
Samsung The Frame TV: Bilderrahmen-artiges Gehäuse mit der Möglichkeit, Wechselrahmen in anderen Farben aufzubringen

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Samsung The Frame 2022 und LG G2

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Samsung The Frame 2022 (LS03B) und LG G2.

Vorteile des Samsung The Frame 2022 (LS03B)

  • One Connect Box und Wechselrahmen für Design-Änderungen
  • Deutlich günstiger
  • Mehr Diagonalen zur Auswahl
  • matte Bildschirmoberfläche für deutlich weniger Spiegelungen

Vorteile des LG G2

  • Bessere Bildqualität durch OLED-Panel
  • viermal HDMI 2.1
  • Besser ausgestattet, da es das Premium-Modell der LG OLEDs ist

Tabellarische Übersicht zu den Unterschieden

Eigenschaft Samsung The Frame 2022 LG OLED G2
Design
Abbildung Samsung The Frame GQ85LS03BAU
Bild UHD-Auflösung (ab 43 Zoll), Full HD bei 32 Zoll
VA-LCD-Panel
100 Hz native Bildwiederholrate (ab 55 Zoll, darunter 50 Hz)
Edge LED Hintergrundbeleuchtung
QLED Filterschicht
kein Local Dimming
8 Bit + FRC Farbtiefe des Panels
PQI 3500 (ab 55 Zoll), 3100 bei 43 und 50 Zoll, 1100 bei 32 Zoll
4K Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
OLED Evo Panel (EX) mit passiver Kühlung
10 Bit Farbtiefe
Alpha 9 Gen 5 AI Bildprozessor
Perfect Viewing Angle
Black Frame Insertion (BFI) mit max. 60 Hz
AI Upscaling
AI Picture Pro
Image Enhancing mit Quad Step Noise Reduction
Ton 2.0 Kanal Audiosystem
40 Watt ab 55 Zoll, 20 Watt bis 50 Zoll
Dolby Digital Plus
eARC via HDMI-2
Dolby Atmos via TrueHD mit eARC (ab 43 Zoll)
Q-Symphony
Object Tracking Sound (OTS) ab 55 Zoll, OTS Lite bis 50 Zoll
4.2 Kanal Audiosystem
60 Watt Ausgangsleistung (20 Watt Subwoofer)
Down Firing Lautsprecher
Dolby Atmos
eARC
Kein DTS
AI Sound Pro (Virtual 7.1.2 Up-mix)
HDR HDR10
HLG
HDR10+
Kein Dolby Vision
HDR10+ Adaptive
HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
Ausstattung Smart TV Tizen 2022
Samsung Solar Cell Smart Remote
1 x DVB-T2/C/S2
ALLM
Bluetooth
Ambient Mode (ab 43 Zoll), Art Mode
PVR und Timeshift (ab 43 Zoll)
One Connect Box (ab 43 Zoll)
WebOS 22 (Version 7)
2 x DVB-T2/C/S2
PVR
Timeshift
Magic Remote MR22GN
Dolby Vision IQ
Filmmaker Mode
HFR mit 4K via HDMI, USB, TV-Empfang
4 x HDMI 2.1 mit 48 GBit/s
Slim Bracket Wandhalterung im Lieferumfang enthalten
Gaming und Input Lag ab 55 Zoll:
[email protected] Hz: 11 ms
[email protected] Hz: 11 ms
[email protected] Hz: 6 ms
VRR: HDMI Forum VRR, Freesync, G-SYNC
Game Bar 2.0
14 ms mit [email protected] Hz
14 ms mit [email protected] Hz
6 ms mit [email protected] Hz
13 ms 1080p VRR
13 ms 4K VRR
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
NVidia G-Sync
Freesync Premium
Game Optimizer
Einschränkungen kein DTS
kein DivX
keine DTS-Unterstützung
keine Standfüße im Lieferumfang
Aktuelle Preise GQ32LS03B (349,00 EUR)
GQ43LS03B (624,00 EUR)
GQ50LS03B (719,00 EUR)
GQ55LS03B (949,00 €)
GQ65LS03B (1139,00 EUR)
GQ75LS03B (1889,00 EUR)
GQ85LS03B (2639,00 EUR)
OLED55G29LA (1.598,90 €)
OLED65G29LA
OLED77G29LA
OLED83G29LA
OLED97G29LA

aktuelle Angebote am 29.11.22


Bleibe mit unseren Hersteller-spezifischen Infos immer auf dem neuesten Stand und lasse Dir von uns in unregelmäßigen Abständen einen kostenlosen Newsletter zusenden.

Trage Dich jetzt für unseren Newsletter ein:
Infos zu TV Herstellern:

Einordnung und Modellbezeichnungen

Beide hier verglichenen TV-Modelle nehmen im Portfolio ihrer Hersteller eine Sonderrolle ein.

The Frame 2022 ist als Lifestyle-Modell preislich über den regulären QLED-Modellen Q60B, Q70B und Q80B einsortiert, muss sich aber technisch unter den Neo QLEDs ab dem QN80B einsortieren. Zudem bietet Samsung noch weitere Lifestyle-Modelle mit besonderen Designs an (z.B. The Serif).

Ähnlich sieht es bei LG aus. Hier positioniert sich der G2 mit seinem Gallery Design über den regulären OLED-Modellen A2, B2 und C2. Unterordnen muss er sich hingegen den 8K-OLED Z2.

Bilddiagonale und UVP im Vergleich

Bei den Diagonalen gehen die beiden Hersteller durchaus unterschiedliche Wege. Samsung bietet seinen The Frame 2022 in besonders vielen Diagonalen an. Los geht es bereits ab kompakten 32 Zoll. Weiter geht es dann über 43 und 50 Zoll hin zu den beliebten Diagonalen 55 und 65 Zoll. Wenn Du noch mehr Bilddiagonale wünschst, gibt es The Frame mittlerweile auch mit 75 sowie 85 Zoll.

Bei LG ist die Auswahl, auch aufgrund der OLED-Technologie überschaubarer. Wie meist auch bei den „klassischen“ OLED-Fernsehern bedient man die ganz kleinen Diagonalen gar nicht, sondern beginnt erst bei 55 Zoll. Danach folgen 65, 77 und 83 Zoll. Später soll der LG OLED G2 auch noch mit 97 Zoll folgen. Der hat mit 24.999 Euro aber einen wahnsinnig hohen Preis.

Moderater geht es bei den bereits vorhandenen Größen zu, wobei Samsung hier (wie auch beim normalen Duell QLED gegen OLED) die attraktiveren Preise bietet. Los geht es bei The Frame bereits ab einer UVP von 699 Euro für das aber auch winzige und technisch abgespeckte Modell mit 32 Zoll.

Bei den Diagonalen, die beide Hersteller bieten, ist der QLED-Preisvorteil zwischen 800 und 4.300 Euro groß. The Frame mit 55 Zoll kostet laut UVP 1.699 Euro, der LG G2 bereits 2.499 Euro. So baut sich die Differenz immer weiter auf, bis sie beim 85 Zoll großen The Frame mit 4.699 Euro gegenüber dem mit 83 Zoll auch noch etwas kleineren G2 mit 8.999 Euro ihren Höhepunkt erreicht.

Wichtiger Hinweis: Zu beachten ist, dass Samsung The Frame mit 32, 43 und 50 Zoll schlechter ausstattet als die Versionen ab 55 Zoll. Wir gehen in den entsprechenden Abschnitten genauer hierauf ein.

Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
32 GQ32LS03B 699 € 22 €
43 GQ43LS03B 1.299 € 30 €
50 GQ50LS03B 1.499 € 30 €
55 GQ55LS03B 1.699 € 31 € OLED55G29LA 2.499 € 45 € 800 €
65 GQ65LS03B 2.199 € 34 € OLED65G29LA 3.599 € 55 € 1.400 €
75/77 GQ75LS03B 3.399 € 45 € OLED77G29LA 5.999 € 78 € 2.600 €
83/85 GQ85LS03B 4.699 € 55 € OLED83G29LA 8.999 € 108 € 4.300 €
97 OLED97G29LA 24.999 € 258 €

Moderater geht es bei den bereits vorhandenen Größen zu, wobei Samsung hier (wie auch beim normalen Duell QLED gegen OLED) die attraktiveren Preise bietet. Los geht es bei The Frame bereits ab einer UVP von 699 Euro für das aber auch winzige und technisch abgespeckte Modell mit 32 Zoll.

Bei den Diagonalen, die beide Hersteller bieten, ist der QLED-Preisvorteil zwischen 800 und 4.300 Euro groß. The Frame mit 55 Zoll kostet laut UVP 1.699 Euro, der LG G2 bereits 2.499 Euro. So baut sich die Differenz immer weiter auf, bis sie beim 85 Zoll großen The Frame mit 4.699 Euro gegenüber dem mit 83 Zoll auch noch etwas kleineren G2 mit 8.999 Euro ihren Höhepunkt erreicht.

Wichtiger Hinweis: Zu beachten ist, dass Samsung The Frame mit 32, 43 und 50 Zoll schlechter ausstattet als die Versionen ab 55 Zoll. Wir gehen in den entsprechenden Abschnitten genauer hierauf ein.

 

LG OLED G2 mit 97 Zoll Diagonale (© LG)
LG OLED G2 mit 97 Zoll Diagonale (© LG): extrem groß und extrem teuer

Panel und Bildqualität im Vergleich

Bei der Bildtechnologie gibt es die größten Unterschiede zwischen den beiden Fernsehern. Samsung setzt beim The Frame 2022 weiterhin auf die QLED-Technologie und verzichtet auf das neuere und bessere Neo QLED. Zum Einsatz kommt ein VA LCD-Panel mit Quantenpunkten, das mit UHD (32 Zoll: FHD) auflöst und mit 100 Hz (50 Hz bei 32, 43, 50 Zoll) aktualisiert. Als Lichtquelle ist eine Edge-Hintergrundbeleuchtung verbaut, da die höherwertige FALD-Technologie mit vollflächigen LEDs das Gerät dicker machen würde.

UHD und 100 Hz sind auch die Kennzahlen des Panels des LG G2. Allerdings setzt der Hersteller hier auf die OLED-Bildtechnik, also ein Bildpanel mit selbstleuchtenden Bildpunkten. Das Ergebnis ist, dass der G2 mit unendlich:1 im Vergleich zu 6200:1 beim The Frame das deutlich höhere Kontrastverhältnis aufweist. Aber auch Samsungs Wert ist nicht schlecht, denn durch die VA-Technologie ist dort nativ ein hohes Kontrastverhältnis vorhanden.

Eigentlich ist die OLED-Technologie dafür bekannt, dass die Bildhelligkeit nicht sonderlich hoch ausfällt. Auf der anderen Seite stehen LCD-TVs für ein helleres Bild, wenn man in den Premium-Bereich geht. Doch bei den beiden Vergleichsmodellen ist es komplett anders. Dank des besonders hellen OLED Evo-Panels der zweiten Generation erreicht der LG G2 Helligkeitswerte von bis zu 1.170 cd/m² bei realem HDR-Content. Da kommt The Frame mit 470 cd/m² auf nicht einmal halb so hohe Werte. Bei SDR-Inhalten ist das Ergebnis hingegen mit 450 bis 490 cd/m² recht ausgeglichen.

Dazu liefert der LG G2 auch das blickwinkelstabilere Bild – zumindest in Teilen. Zwar nehmen bei ihm Farben bereits ab 25 Grad, bei The Frame erst ab 32 Grad ab. Dafür schneidet der OLED-TV mit 68 Grad bzw. 70 Grad bei Helligkeit und Schwarzwerten viel besser ab als der QLED-Fernseher mit 33 und 21 Grad.

Farbe ist auch ein gutes Stichwort. Auch hier hat der G2 mit 10 Bit Auflösung pro Farbkanal gegenüber 8 Bit + FRC bei The Frame die Nase vorne. Er stellt die Farbräume nach DCI P3 und Rec.2020 mit 99% bzw. 73% deutlich umfangreicher dar als The Frame mit 88% und 64%. Beim Farbvolumen liegen sie mit 78% nach DCI P3 sowie 61% bzw. 60% nach Rec.2020 hingegen gleichauf.

Für flüssiger vom Auge wahrgenommene Bewegungen nutzen beide Geräte die Technik Black Frame Insertion (BFI). The Frame blendet schwarze Zwischenbilder mit bis zu 120 Hz, der G2 mit 60 Hz ein. Die 60 Hz bei LGs OLED TVs ziehen sich leider durch das komplette TV-Lineup 2022. Ältere Modelle wurde mit 120 Hz ausgestattet. Eventuell wollte man hier die sinkende Helligkeit nicht als Kompromis nehmen und hat BFI auf 60 Hz begrenzt.

Einen wichtigen Vorteil bringt The Frame 2022 mit: der Bildschirm ist extrem matt und sorgt auch bei hellen Räumen kaum für Spiegelungen auf dem Display. Damit ist The Frame natürlich auch für den zweiten Einsatzzweck, die Bilderrahmen-Funktion sehr gut geeignet und kann dadurch in hellen Räumen verwendet werden.

Eigenschaft Samsung The Frame 2022 LG OLED G2
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100 Hz (50 Hz bei 32, 43, 50 Zoll) 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis 6200:1 unendlich:1
Paneltyp VA LCD OLED
Hintergrundbeleuchtung Edge LED  –
Local Dimming nein  –
SDR Peak 10% 490 cd/m² 450 cd/m²
HDR Peak 10% 490 cd/m² 1050 cd/m²
SDR Real Scene 460 cd/m² 475 cd/m²
HDR Real Scene 470 cd/m² 1170 cd/m²
Veränderung der Farben ab 32° 25°
Veränderung der Helligkeit ab 33° 68°
Veränderung der Schwarzwerte ab 21° 70°
Farbraumabdeckung DCI P3 88% 99%
Farbraumabdeckung Rec.2020 64% 73%
Farbvolumen DCI P3 78% 78%
Farbvolumen Rec.2020 61% 60%
BFI ja (bis zu 120 Hz) ja (mit 60 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 8 Bit + FRC 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Soundsystem und Audio

Samsung verbaut in The Frame 2022 (LS03B) ein 2.0 Kanal Audiosystem, das ab 55 Zoll Größe 40 Watt und darunter 20 Watt Ausgangsleistung aufbringt. Obwohl kein Subwoofer verbaut ist, erreicht das Gerät Frequenzen bis hinunter zu 75 Hz.

Hier kann der LG G2 mit bis zu 100 Hz nicht mithalten, obwohl er auf dem Papier mit seinem 60 Watt starken 4.2 Kanal System mit der deutlich potenteren Ausstattung aufwartet. 20 Watt entfallen hier allein auf die Subwoofer. Als Down Firing Lautsprecher strahlen diese nach unten.

Dolby Atmos (bei The Frame via TrueHD mit eARC ab 43 Zoll) unterstützen sie beide, auf DTS verzichten hingegen sowohl LG als auch Samsung. eARC weisen sie beide auf. Samsung wertet den Sound unter anderem mit Object Tracking Sound (OTS) bzw. bis 50 Zoll mit OTS Lite, bei dem der Sound den Objekten auf dem Bildschirm zu folgen scheint, sowie Q Symphony für das Zusammenspiel mit kompatiblen Soundbars auf. LG bietet unter anderem AI Sound Pro (Virtual 7.1.2 Up-mix).

Ein Unboxing und ersten Test des Samsung The Frame siehst Du in diesem Video:

Ausstattung und HDR

Auch bei der Ausstattung lassen sich größere Unterschiede ausmachen. Auch hier hat LG mehr zu bieten. Los geht es bereits bei den Anschlüssen. LG spendiert seinem G2 viermal HDMI 2.1, wenn auch auf 48 GBit/s limitiert. Samsung hingegen verbaut bei den vier HDMI-Ports ab 43 Zoll nur einmal HDMI 2.1 (Port 4). (32 Zoll nur zweimal HDMI ohne HDMI 2.1). Auch bei den USB-Anschlüssen hat der LG G2 mit drei Stück einen mehr. Dazu bieten beide TVs einen optischen Digitalaudioausgang (als Alternative zu eARC) sowie einen Netzwerkanschluss für alle, die kein WLAN nutzen wollen. Kopfhörer müssen per Bluetooth verbunden werden, da es in keinem Fall einen Kopfhörerausgang gibt.

Auch beim TV-Empfang hat der LG G2 die Pluspunkte auf seiner Seite. Er ist mit einem Twin-Tuner für DVB-T2/C/S2 ausgestattet, kann somit zwei Programme zeitgleich empfangen. Dies ist dem The Frame mit seinem Single-Tuner für DVB-T2/C/S2 nicht möglich. PVR (Speichern von Sendungen auf USB-Speicher) sowie zeitversetztes Fernsehen (Timeshift) beherrschen sie beide.

Beim Betriebssystem setzen sie beide auf eigene Lösungen: LG auf WebOS 2022, Samsung auf seine aktuelle Version von Tizen 2022. Beide haben für die aktualisierten Generationen verschiedene Neuerungen und Verbesserungen erhalten. Unter anderem spendiert LG WebOS Individualisierungsmöglichkeiten mit Profilen für verschiedene Benutzer.

Auch bei den HDR-Standards gehören LG und Samsung bekanntermaßen zu zwei verschiedenen Lagern. Samsung gehört zu den Verfechtern von HDR10+, während LG zum Lager Dolby Vision (inkl. der IQ-Version mit Helligkeitsauswertung im Einsatz) zählt. HDR10 und HLG beherrschen sie beide.

Zusätzlich bieten beide Modelle noch diverse weitere Features. Unter anderem können sie im nicht genutzten Zustand verschiedene Inhalt wie Kunstwerke darstellen, um so als klassisches Bild an der Wand zu „verschwinden“. LG setzt auf den Filmmaker Mode sowie Unterstützung für Apple HomeKit und AirPlay 2. Dazu integrierten beide Hersteller ihre eigenen Smart-Home-Plattformen LG ThinQ bzw. Samsung SmartThings. Sprachsteuern via Amazon Alexa und Google Assistant ist in beiden Fällen möglich. Alternativ erfolgt die Bedienung über die klassischen Fernbedienungen. Bei The Frame liegt die via Sonnenenergie ladende Samsung Solar Cell Smart Remote (in weiß) bei, bei LG die neue Magic Remote MR22GN.

LG Magic Remote US-Version (© LG)
LG Magic Remote US-Version (© LG)

Einen Pluspunkt kann Samsung am Ende aber noch sammeln: Der Hersteller legt die One Connect Box bei. An diese werden alle Zuspieler und Co angeschlossen. Von der Box verläuft dann nur ein nahezu unsichtbares Kabel zum Bildschirm, was der Optik eines an der Wand hängenden Bildes ohne große Umbau- und Renovierungsarbeiten deutlich erleichtert als das Kabelgewirr gerade bei mehreren angeschlossenen Zuspielern.

Gaming und Input Lag

Wenn Du einen Gaming-TV suchst, dann bietet der LG G2 die etwas besseren Argumente. Zwar sind seine Input Lags teils etwas schlechter (siehe Tabelle unten), dafür bietet er aber, wie bereits geschildert, viermal HDMI 2.1. Somit lassen sich auch mehrere Next-Gen-Konsolen wie die Xbox Series X und die PlayStation 5 zeitgleich anschließen. The Frame bietet ab 43 Zoll nur einmal HDMI 2.1.

Bei den restlichen Gaming-Features sind sie quasi identisch. Beide bieten neben den HDMI-Merkmalen ALLM (Auto Low Latency Mode) und VRR (Variable Refresh Rate) auch die beiden Anti-Tearing-Technologien AMD FreeSync Pro/Premium und Nvidia G-SYNC. Dazu kommen eigene Features wie der Super Ultra Wide Game View bei The Frame sowie der Game Optimizer von LG.

Eigenschaft Samsung The Frame 2022 LG OLED G2
Input Lag 1080p 11 ms 14 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 11 ms 14 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 6 ms 6 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync ja ja
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja, 1 x (HDMI 4) ja, 4 x (48 Gbit/s)

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design

Abbildung Samsung The Frame GQ85LS03BAU

Beide Fernseher können mit der mitgelieferten Wandhalterung ultraflach an die Wand gehängt werden. Bei Samsung heißt diese Lösung Slim Fit, bei LG Slim Bracket Wandhalterung. Alternativ können sie auch auf Füße gestellt werden, wobei Samsung diese beilegt, LG hingegen nicht.

Dank der speziellen Wandhalterung sowie den geringen Gerätetiefen von nur 25 mm bei The Frame bzw. 26 mm beim G2 hängen die Fernseher flach wie ein Bild an die Wand. Dazu tragen auch die dünnen Rahmen um das Display bei, die beim LG G2 nur 6 mm misst. Samsung hält den Rahmen mit 11 mm etwas dicker, geht hier mehr in Richtung klassischer Bilderrahmen. Dies zeigt sich auch daran, dass man den Fernseher in unterschiedlichen Rahmenfarben und -designs offeriert und zudem optionale Wechselrahmen verkauft. Der LG G2 kommt immer in Silber daher.

Zudem kommt die bereits thematisierte One Connect Box von Samsung der Optik eines Bildes zugute. Insgesamt ist der Samsung The Frame also klassisch wie ein Bild gestaltet, der LG G2 eher technischer und moderner.

Datenblätter des Samsung The Frame 2022 (LS03B) und LG G2 im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung GQ85LS03B, LG OLED97G29LA
 GQ85LS03BOLED97G29LA
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel) 
Bildschirmdiagonale85 Zoll 
Bildwiederholrate100 Hz 
PQI (Picture Quality Index)3500 
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum Samsung The Frame 2022 (LS03B) und LG G2 haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung Samsung The Frame GQ85LS03BAU
SerieModelle
LS03BGQ32LS03B (349,00 EUR)
GQ43LS03B (624,00 EUR)
GQ50LS03B (719,00 EUR)
GQ55LS03B (949,00 €)
GQ65LS03B (1139,00 EUR)
GQ75LS03B (1889,00 EUR)
GQ85LS03B (2639,00 EUR)
G2OLED55G29LA (1.598,90 €)
OLED65G29LA
OLED77G29LA
OLED83G29LA
OLED97G29LA

aktuelle Angebote am 29.11.22


Empfehlung

Wenn für Dich nur die Frage zählt, welches der bessere Fernseher ist, dann kann es am Ende nur der LG G2 in Dein Zuhause schaffen. Denn er bietet mit seinem verbesserten OLED Evo-Panel das in allen Belangen tollere Bild, ist zudem mit viermal HDMI 2.1, seinem Twin-Tuner sowie dem 4.2 Kanal Audiosystem und einigen weiteren Punkten auch besser ausgestattet.

Allerdings lässt sich LG die Leistung des G2 auch bezahlen. Der G2 ist deutlich teurer als der Samsung The Frame 2022. Der Preis ist letztendlich das wichtigste Argument auf Seiten des QLED-TVs, denn er ist viele hunderte, teils sogar tausende Euro günstiger.

Zudem bietet Samsung seinen Bilderrahmen-TV auch in mehr Größen an, auch wenn die technische Ausstattung der kleineren Modelle noch schlechter ausfällt. Weitere Pluspunkte für The Frame: Die One Connect Box sowie das mehr an ein Bild erinnernde Design sowie die vielfältigeren Gestaltungsmöglichkeiten mit den mehrfarbigen Wechselrahmen.

Welches Gerät für Dich die bessere Wahl ist, musst Du letztendlich selbst entscheiden. Gibt es Dein Budget her, ist der LG G2 technisch der spannendere TV. Sind Preis und Design für Dich wichtigere Kriterien, hat der Samsung The Frame 2022 die Nase vorne.

Deine Meinung ist gefragt!

Für welchen Fernseher würdest Du Dich nach den aktuellen Preisen entscheiden? Samsung The Frame 2022 oder LG Gallery TV G2?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Weitere interessante Artikel zum Samsung The Frame 2022 (LS03B) und LG G2 findest Du hier:

header LG Cashback Aktion LG Cashback Angebote zu Fernsehern und Soundbars: Weihnachts-Cashback (Xmas Cashback) - LG hat eine Cashback Aktion gestartet, die für verschiedene Fernseher und Soundbars gilt. Dabei bekommst Du verschiedene Fernseher und Soundbars beim Kauf im angegebenen Aktionszeitraum ein Cashback per Überweisung von LG. Inhaltsverzeichnis1 Alle wichtigen Daten zur Xmas Cashback-Aktion auf einen
Header Sony A95K vs LG G2 Sony A95K vs LG G2 TV Vergleich: Welcher ist der bessere OLED Fernseher 2022? - Neue QD-OLED-Technologie gegen OLED-Flaggschiff – dieser spannende Vergleich steht beim Duell des Sony A95K mit dem neuartigen QD-OLED-Panel als Kombination aus OLED und Quantum Dots sowie dem OLED-Topmodell G2 von LG an. Beide TVs sind die Flaggschiffe aus dem jeweiligen
header vs LG G2 vs Samsung QN95B LG OLED G2 vs Samsung QLED QN95B TV Vergleich: Unterschiede der zwei TV-Boliden mit OLED und QLED-Display - Top-OLED im Gallery Design gegen Neo QLED-Flaggschiff mit Mini LED – der Vergleich zwischen dem LG G2 und dem Samsung QN95B ist durchaus ein brisantes Duell. Beide Smart-TVs haben viel zu bieten. Denn sie sind im 4K Bereich die Flaggschiff-Fernseher.
Samsung The Frame 2022 vs LG G2 TV Vergleich 2022: Welcher Design-TV ist besser (LS03B vs G2)? - Wenn Du Deinen Fernseher flach wie ein Bild an die Wand hängen möchtest, dann kommst Du derzeit nicht am Samsung The Frame 2022 oder dem LG G2 vorbei. Samsungs The Frame 2022 gehört zum neuen TV-Lineup der Lifestyle-Serie aus 2022
Sony A90J vs LG G2 Sony A90J vs LG G2 TV Vergleich: Wer macht das Rennen unter den OLED Fernsehern und ist besser? - OLED-Flaggschiff gegen OLED-Flaggschiff – so könnte die Überschrift für diesen TV-Vergleich lauten. Denn der Sony A90J sowie der LG OLED G2 sind genau dies, allerdings in unterschiedlichen Generationen. Der A90J ist das Top-Modell aus Sonys 2021er OLED-Portfolio, der G2 ziert