Samsung S95C vs LG C2 TV Vergleich: Samsungs neues QD-OLED Flaggschiff gegen LG C2 aus 2022

header vs Samsung S95C vs LG C2

Samsung fordert seit einem Jahr die etablierten OLED-Hersteller mit seinen neuen QD-OLED-TVs heraus. Ganz frisch auf dem Markt (seit März 2023) ist mit dem Samsung S95C nun die zweite Generation von Samsungs Kombination aus Quantenpunkten und OLED-Panel. Der ein Jahr ältere LG C2 gehört zur 2022er OLED-Serie von LG und siedelt sich dort im guten Premium-Segment unter dem größeren Bruder LG G2 an.

Abbildung GQ77S95CAT 195 cm (77") OLED-TV titanschwarz / F
Abbildung OLED83C29LA OLED TV

Wie gut performt das Gerät in der Praxis und welche Vorteile bietet die noch recht neue Technologie im Vergleich zu klassischen OLED-TVs? Dies sehen wir uns gemeinsam mit Dir genauer an, indem wir den nagelneuen Samsung QD-OLED S95C mit LGs 2022er Premium-OLED C2 vergleichen.

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem Samsung S95C und LG C2

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Samsung S95C und LG C2.

Vorteile des Samsung S95C

  • Deutlich helleres HDR-Bild und SDR-Testbild
  • Höhere Farbraumabdeckung und brillantere Farbwiedergabe
  • Blickwinkelstabileres Bild
  • Potenteres Soundsystem mit 4.2.2 Kanälen und 70 Watt
  • Praktische One Connect Box für ultradünnes Design (12 mm!) und weniger Kabelgewirr hinter dem Fernseher
  • Viermal HDMI 2.1
  • Gute Gaming-Ausstattung und etwas geringere Input Lags
Samsung QD-OLED S95C (© Samsung)
Samsung QD-OLED S95C aus 2023 (© Samsung)

Vorteile des LG C2

  • Größere Vielfalt bei den Display-Diagonalen
  • Etwas höhere Bildhelligkeit bei SDR-Realcontent
  • Viermal HDMI 2.1
  • Gute Gaming-Ausstattung
LG OLED C2 mit 77 Zoll (© LG)
LG OLED C2 mit 77 Zoll aus 2022(© LG)
Für welchen Fernseher würdest Du Dich entscheiden? Samsung S95C oder LG C2?

Tabellarische Übersicht zu den Unterschieden

Eigenschaft Samsung S95C LG OLED C2
Design
Abbildung GQ77S95CAT 195 cm (77") OLED-TV titanschwarz / F
Abbildung OLED83C29LA OLED TV
Bild UHD-Auflösung
Quantum Dot-OLED (QD-OLED)
144 Hz native Bildwiederholrate
Neural Quantum Processor 4K
Black Frame Insertion (BFI) mit max. 60 Hz
10 Bit Farbtiefe
4K Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
OLED Evo Panel
10 Bit Farbtiefe
Alpha 9 Gen 5 AI Bildprozessor
Perfect Viewing Angle
Black Frame Insertion (BFI) mit max. 60 Hz
AI Upscaling
AI Picture Pro
Image Enhancing mit Quad Step Noise Reduction
Ton 4.2.2 Kanal Audiosystem
70 Watt Ausgangsleistung (inkl. Woofer)
Dolby Digital Plus
eARC via HDMI-3
Dolby Atmos via TrueHD mit eARC
Q-Symphony
Object Tracking Sound (OTS)
Dual Audio Support (Bluetooth)
2.2 Kanal Audiosystem
40 Watt Ausgangsleistung (20 Watt Subwoofer)
Down Firing Lautsprecher
Dolby Atmos
eARC
AI Sound Pro (Virtual 7.1.2 Up-mix)
HDR HDR10
HLG
HDR10+
(Kein Dolby Vision)
HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
Ausstattung Smart TV Tizen 2023
Neue Samsung Solar Cell Smart Remote
2 x DVB-T2/C/S2
ALLM
Bluetooth (v5.2)
Ambient Mode
PVR
Timeshift4 x HDMI 2.1 mit 48 GBit/s
One Connect Box mit zwei Kabellängen (0,3m und 2,4m), montierbar hinter dem Standfuß
WebOS 22 (Version 7)
2 x DVB-T2/C/S2
PVR
Timeshift
Magic Remote MR22GN
Dolby Vision IQ
Filmmaker Mode
HFR mit 4K via HDMI, USB, TV-Empfang
4 x HDMI 2.1 mit 48 GBit/s
Gaming und Input Lag 1080p@60 Hz: 9 ms
4K@60 Hz: 10 ms
4K@120 Hz: 5 ms
ALLM
HDMI Forum VRR
Freesync
G-SYNCGame Bar 3.0
1080p@60 Hz: 14 ms
4K@60 Hz: 14 ms
4K@120 Hz: 5 ms
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
NVidia G-Sync
Freesync Premium
Game Optimizer
Einschränkungen kein DTS
kein DivX
keine DTS-Unterstützung
Aktuelle Preise GQ55S95C (1444,99 EUR)
GQ65S95C (1999,00 EUR)
GQ77S95C (3099,00 EUR)
OLED42C21LA
OLED42C27LA (821,83 €)
OLED42C29LB (899,00 EUR)
OLED48C22LB
OLED48C27LA
OLED48C28LB
OLED48C29LB (897,00 EUR)
OLED55C22LB
OLED55C27LA
OLED55C28LB
OLED55C29LD
OLED65C22LB
OLED65C27LA (1.260,16 €)
OLED65C28LB (1509,00 EUR)
OLED65C29LD (1878,00 EUR)
OLED65C2SW
OLED77C22LB
OLED77C27LA
OLED77C28LB
OLED77C29LD
OLED83C21LA
OLED83C27LA
OLED83C29LA (3897,00 EUR)

Quelle: teilweise rtings.com

aktuelle Angebote am 23.05.24


  • Samsung GQ77S95C bei Expert im Angebot
  • 144 Hz Panel, QD-OLED 2. Generation, Quantum Dots, Tizen Smart TV System, One Connect Box, 4 x HDMI 2.1, 2023er Modell
Bleibe mit unseren Hersteller-spezifischen Infos immer auf dem neuesten Stand und lasse Dir von uns in unregelmäßigen Abständen einen kostenlosen Newsletter zusenden.

Trage Dich jetzt für unseren Newsletter ein:
Was interessiert Dich?

Einordnung, Modellbezeichnungen und Bilddiagonale

Der neue Samsung S95C ist der Nachfolger des S95B aus dem vergangenen Jahr, der damals die QD-OLED-Premiere war. Im Portfolio des Herstellers nehmen die neuen QD-OLED-TVs eine neue Rolle ein und ergänzen die klassischen QLED- und LCD-Modelle. Preislich ist der neue Samsung S95C ungefähr auf Höhe der Top-Modelle im Neo-QLED-Angebot von Samsung angesiedelt. Angeboten wird der QD-OLED-Fernseher in den bereits aus dem Vorjahr bekannten Diagonalen 55 und 65 Zoll sowie neuerdings auch mit 77 Zoll.

Der LG OLED C2 ist seinerseits das 2022er Top-Modell im klassischen 4K-OLED-Portfolio des Marktführers. Er steht im Ranking über den günstigeren Alternativen LG A2 und B2, muss sich aber technisch und preislich unter dem LG G2 unterordnen. Zur Wahl steht er in deutlich mehr Diagonalen. Insgesamt verkauft LG ihn in sechs Größen zwischen 42 und 83 Zoll (42, 48, 55, 65, 77 und 83 Zoll).

Bild im Vergleich: 144 Hz und höhere Helligkeit beim Samsung S95C

Grundsätzlich handelt es sich bei den hier verglichenen Modellen um Smart-TVs mit einem mit 4K / UHD auflösenden OLED-Panel. Die selbst-leuchtenden Bildpunkte haben so bei beiden unter anderem ein perfektes Kontrastverhältnis von unendlich:1 zur Folge. Dennoch gibt es einen spannenden Unterschied: Samsung kombiniert das OLED-Panel im S95C mit den von den QLED-TVs bekannten Quantenpunkten (Quantum Dots). Hierdurch verspricht der Hersteller eine Reihe von Verbesserungen, vor allem bei der Farbwiedergabe, aber auch der Bildhelligkeit. Und dies wird auch bei den Messwerten deutlich, zumindest größtenteils, auch wenn der LG C2 ebenfalls mit einem helleren OLED evo Panel von LG Displays, allerdings noch aus der ersten Generation, ausgestattet ist.

Gerade bei der HDR-Wiedergabe stellt der S95C von Samsung den ebenfalls für einen OLED-TV gut abschneidenden LG C2 in den Schatten. Bei einem Testbild mit 10 Prozent Weißanteil erreicht er mit 1.210 cd/m² einen um fast 50 Prozent höher ausfallenden Wert als der LG C2 mit 850 cd/m². Bei Realcontent relativiert sich der Vorteil zwar auf 1.060 cd/m2 zu 840 cd/m², ist aber ebenfalls noch deutlich vorhanden. Anders sieht es bei SDR-Realinhalten aus. Hier hat der LG C2 mit 420 cd/m² zu 390 cd/m2 sogar knapp die Nase vorne, obwohl der S95C bei SDR-Testcontent mit 640 cd/m² zu 430 cd/m² deutlich überlegen ist. Der C2 ist also bei klassischem TV-Signal etwas heller, der S95C aber der deutlich leuchtstärkere Heimkino-Fernseher.

Ebenfalls erhebliche Unterschiede gibt es bei der Farbraumabdeckung und damit der Farbvielfalt. Hier schneidet der LG C2 mit 99% DCI P3 bereits sehr gut ab und auch der Rec.2020-Messwert von 73% kann sich sehen lassen. Dennoch weist der Quantum-Dot-optimierte OLED-TV S95C ihn mit 100% DCI Pe und 86% Rec.2020 in die Schranken. Technisch setzen beide auf 10 Bit Auflösung je Farbkanal, basieren somit auf der gleichen Grundlage. Die QD-OLED-Technologie erfüllt also ihr Versprechen nach einer optimierten Farbwiedergabe und verbesserter Helligkeit.

Ebenfalls Vorteile hat der Samsung S95C bei schrägen Blickwinkeln. Die Stabilität der Wiedergabe liegt bei Farben und Helligkeit bei 70 Grad, bei Schwarzwerten mit 67 Grad nur knapp darunter. Hier sowie bei der Helligkeit kann der LG OLED C2 mit jeweils 70 Grad problemlos mithalten bzw. sogar punkten, schneidet mit sichtbaren Veränderungen der Farbwiedergabe ab 27 Grad Abweichung letztendlich aber deutlich schlechter ab.

Für vom Auge flüssiger wahrgenommenes Bewegbild sorgt in beiden Fällen Black Frame Insertion (BFI) mit bis zu 60 Hz. Beim Bildprozessor setzen beide Hersteller auf unterschiedliche und eigene Lösungen. LG verbaut den Alpha 9 Gen 5 AI Bildprozessor mit AI Upscaling, AI Picture Pro und Image Enhancing mit Quad Step Noise Reduction , während Samsung auf den Neural Quantum Processor 4K mit ebenfalls allerhand Bildoptimierern wie einer leistungsstarken 4K AI Upscaling-Technologie oder wahrnehmungsbasiertem Color Mapping vertraut.

Eigenschaft Samsung S95C LG OLED C2
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 144 Hz 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis (nativ) unendlich:1 unendlich:1
Paneltyp QD-OLED OLED
SDR Peak 10% 640 cd/m² 430 cd/m²
SDR Real Scene 390 cd/m² 420 cd/m²
HDR Peak 10% 1210 cd/m² 850 cd/m²
HDR Real Scene 1060 cd/m² 840 cd/m²
Veränderung der Farben ab 70° 27°
Veränderung der Helligkeit ab 70° 70°
Veränderung der Schwarzwerte ab 67° 70°
Farbraumabdeckung DCI P3 100% 99%
Farbraumabdeckung Rec.2020 86% 73%
BFI ja (bis zu 60 Hz) ja (mit 60 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 Bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Soundsystem und Audio: Samsung S95C mit mehr Power, LG C2 mit mehr Tiefgang

Samsung hat im Vergleich zum Vorjahresmodell S95B unter anderem das Soundsystem des S95C aufgewertet. Das kommt nun mit 4.2.2 Kanälen daher und dem Gerät im Duell mit dem LG C2 mit 2.2 Kanal Audiosystem zugute. Weiterer Pluspunkt für den QD-OLED ist eine mit 70 Watt deutlich höhere Ausgangsleistung als die 40 W des reinen OLED-TVs. Der wartet mit Down-Firing-Lautsprechern und zwei Woofern auf, die mit 80 Hz immerhin tiefer tönen als die 105 Hz tief aufspielenden Subwoofer im S95C.

Dolby Atmos unterstützen beide Kontrahenten, DTS hingegen keiner von ihnen. Einigkeit herrscht wieder bei eARC via HDMI. Dazu punkten die Hersteller mit eigenen Features. Bei Samsung zählen dazu Q Symphony für das optimierte Zusammenspiel mit kompatiblen Soundbars sowie Object Tracking Sound (OTS) für dem Bildgeschehen folgender Sound. Dank Dual Audio Support kann sich der Fernseher zudem zeitgleich mit zwei Bluetooth-Geräten wie Kopf- bzw. Ohrhörern verbinden. LG hält seinerseits unter anderem mit AI Sound Pro für virtuell hochgemischten 7.1.2 Sound dagegen.

Samsung S95C aus 2023 mit 77 Zoll in Titanschwarz (© Samsung)
Samsung S95C aus 2023 mit 77 Zoll in Titanschwarz (© Samsung)

Ausstattung und HDR: LG C2 mit Dolby Vision, Samsung S95C mit One Connect Box

Vergleichen wir die in den Fernsehern verbauten Anschlüsse, herrscht komplette Gleichheit. Viermal HDMI 2.1 mit den vollen 48 Gbit/s, dreimal USB, einen optischen Digitalaudioausgang sowie Ethernet als WLAN-Alternative stecken in beiden Geräten. Einen 3,5-mm-Klinke-Anschluss gibt es nicht, sodass sich Kopfhörer nur drahtlos via Bluetooth mit den Geräten verbinden können.

Auch bei den Smart-TV-Features gibt es kaum Unterschiede. Auch wenn die beiden Hersteller auf unterschiedliche Betriebssysteme setzen – Samsung auf TizenOS 2023, LG auf WebOS 2022 (Version 7) – lassen sich auf beiden Geräten zahlreiche Apps für Streaming und Co aus den entsprechenden App-Stores laden. Dazu kommen Sprachsteuerung mit Google Assistant und Amazon Alexa, beim S95C zudem noch mit Samsungs eigenem Sprachassistenten Bixby. Smart-Home-Anbindung klappt bei Samsung über das hauseigene SmartThings, während LG hier mit dem ebenfalls eigenen LG ThinQ sowie Apple HomeKit und AirPlay 2 noch etwas breiter aufgestellt ist.

Den TV-Empfang regeln beide Fernseher über ein Twin-Tuner für DVB-T2/C/S2. Natürlich beherrschen sie auch die Aufnahme auf USB-Speichermedien (PVR) sowie das zeitversetzte Fernsehen (Timeshift). Alles andere wäre in dieser Preis- und Geräteklasse aber auch eine dicke Überraschung.

Bekanntermaßen gehören Samsung und LG zu unterschiedlichen Lagern, was die HDR-Formate angeht. Das sieht man auch bei den beiden hier verglichenen Modellen. LG setzt auf Dolby Vision IQ, Samsung auf HDR10+. HDR10 und HLG können sie beide, den Filmmaker Mode nur der C2.

Einen dicken Pluspunkt sammelt der Samsung S95C noch mit der neu beiliegenden One Connect Box. Sie lässt das Kabelgewirr optional verschwinden, kann aber auch rückseitig am Fuß angeschraubt werden. Die externe Anschlussbox umfasst alle Ports und wird mit nur einem dünnen Kabel, das mit 0,3 und 2,4 m Länge beiliegt, mit dem Bildschirm verbunden. Das macht den eigentlichen TV mit 12 mm Tiefe unglaublich dünn. Eine Meisterleistung der Samsung Ingenieure. Zudem lädt sich die beiliegende Solar Cell Smart Remote über Sonnenlicht wieder auf, so dass Du nicht mehr mit einer leeren Fernbedienung überrascht werden kannst.

Gaming und Input Lag

Bei den grundlegenden Gaming-Features sind beide Geräte gut ausgestattet. Sie warten mit Auto Low Latency Mode (ALLM) und Variable Refresh Rate (VRR) via HDMI sowie AMD Freesync und Nvidia G-SYNC gegen Tearing auf. Zudem sind sie beide wie gesagt mit jeweils viermal HDMI 2.1 ausgestattet und damit bestens für die aktuellen Next-Gen-Spielekonsolen von Sony und Microsoft gewappnet.

Am Ende hat der neuere Samsung S95C mit QD-OLED-Technologie bei der Gaming-Tauglichkeit dennoch knapp die Nase vorne. Dies liegt unter anderem an den etwas geringeren Input Lags bei 1080p und 4K mit 60 Hz, die Du in der untenstehenden Tabelle im Detail vergleichen kannst. Zudem wartet der S95C auch mit der Game Bar 3.0 als zentrale Anlaufstelle für allerhand wichtige Einstellungen auf.

Eigenschaft Samsung S95C LG OLED C2
Input Lag 1080p 9 ms 14 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 10 ms 14 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 5 ms 5 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync ja ja
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja, 4 x (48 Gbit/s) ja, 4 x (48 Gbit/s)

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design: S95C extrem dünn

Abbildung GQ77S95CAT 195 cm (77") OLED-TV titanschwarz / F
Abbildung OLED83C29LA OLED TV

Eine der wichtigsten Neuerungen des Samsung S95C im Vergleich zum Vorgängermodell S95B ist die bereits oben erwähnte One Connect Box. Das Auslagern der Anschlüsse hat eine mit 12 mm besonders geringe Gerätetiefe zur Folge. Dies kommt vor allem bei der Wandmontage zugute, die mit der Slim Fit Wandhalterung von Samsung ultraflach an der Wand oder auch mit einer klassischen VESA-Halterung erfolgen kann.

Gegen die 12 mm des Samsung S95B wirkt der LG OLED C2 mit seinen 44 mm fast dick. Diesen Wert weist das Gerät aber nur im unteren Bereich auf. Oben präsentiert er sich OLED-typisch hauchdünn und stellt hier sogar den überall gleich dicken QD-OLED in den Schatten. Auch beim C2 ist eine Wandmontage möglich, allerdings nur mit VESA-Lösungen. Der Standfuß hat beim LG C2 aber eine drehbare Möglichkeit, so dass Du den Fernseher bis zu einem gewissen Grad zur Seite drehen kannst.

LG C2 mit drehbarem Standfuß
LG C2 mit drehbarem Standfuß

Aufgestellt werden beide Modelle mit 55, 65 und 77 Zoll auf einem zentralen und nicht sonderlich breiten Standfuß, was dem Fernseher ein schickes Design verleiht. Der LG C2 weicht hiervon in seinen anderen Größen mit einem sehr breiten Fuß (83 und 48 Zoll) sowie zwei Einzelfüßen (43 Zoll) ab. Gemeinsam ist wiederum, dass beide Bildschirme von einem ultradünnen Rahmen mit 7 mm umschlossen werden, der beim S95C in Titanschwarz und beim C2 in Silber gefärbt ist.

Datenblätter des Samsung S95C und LG C2 im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen Samsung GQ77S95C, LG OLED83C29LA
 GQ77S95COLED83C29LA
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
Bildschirmdiagonale77 Zoll83 Zoll
Bildwiederholrate120Hz (bis zu 144Hz) 
Ausgangsleistung (RMS)70 W 
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum Samsung S95C und LG C2 haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung GQ77S95CAT 195 cm (77") OLED-TV titanschwarz / F
Abbildung OLED83C29LA OLED TV
SerieModelle
S95CGQ55S95C (1444,99 EUR)
GQ65S95C (1999,00 EUR)
GQ77S95C (3099,00 EUR)
C2OLED42C21LA
OLED42C27LA (821,83 €)
OLED42C29LB (899,00 EUR)
OLED48C22LB
OLED48C27LA
OLED48C28LB
OLED48C29LB (897,00 EUR)
OLED55C22LB
OLED55C27LA
OLED55C28LB
OLED55C29LD
OLED65C22LB
OLED65C27LA (1.260,16 €)
OLED65C28LB (1509,00 EUR)
OLED65C29LD (1878,00 EUR)
OLED65C2SW
OLED77C22LB
OLED77C27LA
OLED77C28LB
OLED77C29LD
OLED83C21LA
OLED83C27LA
OLED83C29LA (3897,00 EUR)

aktuelle Angebote am 23.05.24


  • Samsung GQ77S95C bei Expert im Angebot
  • 144 Hz Panel, QD-OLED 2. Generation, Quantum Dots, Tizen Smart TV System, One Connect Box, 4 x HDMI 2.1, 2023er Modell

Empfehlung

Der nagelneue Samsung S95C ist der technisch spannende und bessere Smart-TV. Er bietet dank des QD-OLED-Panels nicht nur das noch brillantere Bild als der LG OLED C2, sondern hat auch noch einige weitere technische Highlights zu bieten.

Dazu zählt neben dem potenteren Soundsystem vor allem die One Connect Box. Sie bietet praktische Vorteile und sorgt dafür, dass der Fernseher extrem dünn ausfällt. Das ist vor allem dann ansprechend, wenn Du eine Wandmontage wählst.

Nichtsdestotrotz ist aber natürlich auch der Top-OLED-TV LG C2 aus 2022 auch in 2023 noch eine sehr attraktive Wahl – vor allem aufgrund der mittlerweile gesunkenen Preise. Zumal auch seine unverbindlichen Preisempfehlungen bereits unter denen eines gleichgroßen Samsung QD-OELD S95C liegen.

Für welchen Fernseher würdest Du Dich entscheiden? Samsung S95C oder LG C2?

Weitere interessante Artikel zum Samsung S95C und LG C2 findest Du hier:

header vs Samsung S95D vs Samsung S95C Samsung S95D vs S95C OLED TV Vergleich: Premium-Fernseher aus 2024 und 2023, wie viel besser ist der neuere S95D? - Der Vergleich zwischen dem Samsung S95D und dem S95C wirft interessante Fragen für alle auf, die auf der Suche nach einem Premium-OLED-Fernseher sind. Beide Modelle überzeugen durch modernste QD-OLED-Technologie, hohe Bildqualität und erstklassige Features. Doch wie unterscheiden sich die beiden
header vs Samsung S90D vs Samsung S95C Samsung S90D vs S95C TV Vergleich: QD-OLED Duell zwischen dem 2024er und dem 2023er Flaggschiff-Modell - Stellst Du Dir die Frage, ob ein Schüler seinen Meister übertreffen kann? In unserem Vergleich stehen sich der Samsung S90D und der Samsung S95C gegenüber – zwei Spitzenmodelle aus der Welt der QD-OLED Fernseher. Der S90D aus dem Jahr 2024
Samsung S94C mit 65 Zoll und leicht gebogenem Panel Header Verbogenes Panel am Samsung QD-OLED TV: ist das ein Problem? - Als Samsung 2022 sein erstes QD-OLED TV-Modell, den S95B, einführte, war die Begeisterung groß. Die innovative Technologie versprach eine herausragende Bildqualität, die in puncto Farben, Kontrast und Schwarzwerten neue Maßstäbe setzen sollte. Im Jahr 2023 erweiterte Samsung seine QD-OLED-Palette um
header vs LG C2 vs B3 LG C2 vs B3 TV Vergleich: Mittelklasse-OLED Evo aus 2022 gegen neueren Einsteiger-OLED aus 2023 - Beim Kauf eines neuen Fernsehers stehst Du oft vor der Frage: Wie viel Luxus benötigst Du wirklich, und welchen Komfort möchtest Du Dir leisten? Stell Dir vor, Du müsstest auf einem Langstreckenflug zwischen einem Sitz in der Business-Klasse und einem
header vs Sony X95L vs Samsung S95C Sony X95L vs Samsung S95C TV Vergleich: Mini-LED von Sony gegen QD-OLED von Samsung - Bei der Suche nach dem idealen Fernseher stehen viele vor der Qual der Wahl: Soll es ein Modell mit der beeindruckenden Spitzenhelligkeit und flexiblen Aufstellungsmöglichkeiten des Sony X95L sein oder zieht man die perfekten Schwarzwerte und die niedrigen Input Lags
close

Möchtest Du mehr Infos zu aktueller TV-Technologie haben? Brauchst Du einen generellen Überblick über den TV-Modell-Dschungel?

Hole Dir jetzt unser TV-Technik-Kompendium als PDF zum Nachlesen. In der Preview-Version für Dich kostenlos!

Tablet mit ebook TV Kaufberatung

* Wir verwenden Deine E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des E-Books!