LG C1 vs C2 OLED TV Vergleich: macht der LG C2 aus 2022 das bessere Bild als sein Vorgänger C1 aus 2021?

LG C1 vs C2

2022 spendiert LG endlich auch der C-Klasse das hellere OLED Evo Panel. Damit macht es der LG C2 dem LG G2 gleich (der aber trotzdem einen Ticken besser bleibt). Aber wie wirkt sich diese spannende Verbesserung für den LG OLED C2 im Vergleich zum direkten Vorgänger LG OLED C1 aus? Lohnt sich die Anschaffung des neuen Modells oder tut es auch der TV aus der 2021er Generation? Diesen Fragen gehen wir in unserem Vergleich des LG OLED C2 mit OLED Evo aus 2022 und seinem direkten Vorfahren LG OLED C1 aus dem Vorjahr nach.

Abbildung LG Electronics OLED83C17LB TV 210 cm (83 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 120 Hz, Twin Triple Tuner, Smart TV) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED55C27LA TV 139 cm (55 Zoll) OLED evo Fernseher (Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2022]

Der LG C2 gehört zum TV-Lineup 2022 mit OLED-Technik, der LG C1 zu dem TV-Lineup 2021. Weitere Vergleiche des C2 und des C1 mit anderen TVs findest Du hier:

Zusammenfassung der Unterschiede zwischen dem LG OLED C1 (2021) und LG OLED C2 (2022)

Hier findest Du für den schnellen Überblick eine Zusammenfassung aller wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen LG OLED C1 (2021) und LG OLED C2 (2022).

Eigenschaft LG OLED C1 LG OLED C2
Design
Abbildung LG Electronics OLED83C17LB TV 210 cm (83 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 120 Hz, Twin Triple Tuner, Smart TV) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED55C27LA TV 139 cm (55 Zoll) OLED evo Fernseher (Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2022]
Bild 4K Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
OLED-Panel
10 Bit Farbtiefe
Alpha 9 Gen 4 AI Bildprozessor
Perfect Viewing Angle
Black Frame Insertion (BFI) mit max. 120 Hz
True Color Accuracy Pro (33x33x33 LUT)
AI Upscaling
AI Picture Pro
Image Enhancing mit Quad Step Noise Reduction
4K Auflösung
100 Hz native Bildwiederholrate
OLED
10 Bit Farbtiefe
Alpha 9 Gen 5 AI Bildprozessor
Perfect Viewing Angle
Black Frame Insertion (BFI) mit max. 60 Hz
AI Upscaling
AI Picture Pro
Image Enhancing mit Quad Step Noise Reduction
Ton 2.2 Kanal Audiosystem
40 Watt Ausgangsleistung
Front Firing über Standfuß als Reflektor
Dolby Atmos
eARC
Kein DTS
AI Sound Pro mit Verbesserung bei Sprachwiedergabe mit automatischer Genre-Wahl
2.2 Kanal Audiosystem
40 Watt Ausgangsleistung (20 Watt Subwoofer)
Down Firing Lautsprecher
Dolby Atmos
eARC
Kein DTS
AI Sound Pro (Virtual 7.1.2 Up-mix)
HDR HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
HDR10
(kein HDR10+)
HLG
Dolby Vision
Ausstattung WebOS 6.0
2 x DVB-T2/C/S2
PVR
Timeshift
Magic Remote
Dolby Vision IQ
Filmmaker Mode
HFR mit 4K via HDMI, USB, TV-Empfang
4 x HDMI 2.1 mit 40 GBit/s
WebOS 22 (Version 7)
2 x DVB-T2/C/S2
PVR
Timeshift
Magic Remote MR22GN
Dolby Vision IQ
Filmmaker Mode
HFR mit 4K via HDMI, USB, TV-Empfang
4 x HDMI 2.1 mit 48 GBit/s
Gaming und Input Lag 10 ms mit [email protected] Hz
10 ms mit [email protected] Hz

5 ms mit [email protected] Hz
5 ms 1080p VRR
6 ms 4K VRR

Automatic Low Latency Mode (ALLM)
NVidia G-Sync
Freesync Premium
Game Optimizer
14 ms mit [email protected] Hz
14 ms mit [email protected] Hz
5 ms mit [email protected] Hz
13 ms 1080p VRR
13 ms 4K VRR
Automatic Low Latency Mode (ALLM)
NVidia G-Sync
Freesync Premium
Game Optimizer
Einschränkungen keine DTS-Unterstützung keine DTS-Unterstützung

kein Sound-Reflektor-Standfuß

Aktuelle Preise OLED48C17LB (1.138,22 €)
OLED48C18LA
OLED48C19LA
OLED55C16LA
OLED55C17LB (1.189,38 €)
OLED55C18LA
OLED55C19LA
OLED65C16LA (1579,00 EUR)
OLED65C17LB (1.327,90 €)
OLED65C18LA
OLED65C19LA
OLED77C16LA
OLED77C17LB (2.749,98 €)
OLED77C18LA
OLED77C19LA
OLED83C17LA (3.699,00 €)
OLED42C27LA (1.189,64 €)
OLED42C29LB (1199,00 EUR)
OLED48C27LA (1.236,94 €)
OLED48C28LB
OLED48C29LB (1299,00 EUR)
OLED55C27LA (1.549,00 €)
OLED55C28LB
OLED55C29LD (1499,00 EUR)
OLED65C27LA (2.156,52 €)
OLED65C28LB
OLED65C29LD (1999,00 EUR)
OLED65C2SW (2899,00 EUR)
OLED77C27LA (3.199,00 €)
OLED77C28LB
OLED77C29LD (3199,00 EUR)
OLED83C27LA (4.855,62 €)
OLED83C29LA (4799,00 EUR)

aktuelle Angebote am 13.09.22


  • LG OLED55C17LB bei Otto im Angebot
  • Alpha 9 Gen 4 Bildprozessor, HDMI 2.1, 120 Hz Black Frame Insertion, 2021er Modelljahr, Gallery Design, neue Magic Remote

aktuelle Angebote am 13.09.22


LG stellt jedes Jahr sein neues TV-Lineup auf der CES mit allen Innovationen vor.

Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte viele Informationen, technische Daten und detaillierte Vergleiche zur TV-Serie 2022 von LG.

Ein Video-Review von Vincent Teoh findest Du in dieser englisch-sprachigen Gegenüberstellung:

Markteinordnung der beiden OLED TVs

Im „regulären“ Portfolio der 4K-OLEDs von LG ist der C2, genauso wie der Vorgänger C1 aus dem vergangenen Jahr, das Top-Modell. Er ist über den günstigeren und schlechter bestückten Modellen A2 und B2 aus 2022 bzw. A1 und B1 aus 2021 einsortiert.

LG OLED TV Lineup 2022 (© LG)
LG OLED TV Lineup 2022 (© LG)

Unterordnen muss sich der C2 hingegen hinsichtlich Ausstattung und Preis dem LG OLED G2 im Gallery Design, so wie es 2021 bereits der C1 mit dem G1 getan hat. Darüber kommt dann noch der LG OLED Z2 bzw. Z1 mit 8K-Auflösung, unter den OLEDs stehen die QNED– und NanoCell-TVs.

In der folgenden Übersicht findest Du die beiden LG Modelle aus 2021 und 2022 in ihrem TV-Lineup, jeweils aufsteigend nach Wertigkeit:

LG OLED TVs 2021 LG OLED TVs 2022
A1 A2
B1 B2
C1 C2
G1 G2
Z1 Z2

UVP im Vergleich: Preise leicht gestiegen, 83 Zoll Version günstiger

Mit der Einführung des helleren OLED Evo Panels darf man beim LG OLED C2 im Vergleich zum Vorjahresmodell mit höheren Preisen rechnen – und genauso kommt es auch. Die kleinste Variante, die es bei beiden Generationen gibt, misst 48 Zoll und kostet laut UVP beim C2 mit 1.799 Euro genau 150 Euro mehr als der C1. Bei 55 Zoll wächst der Preisunterschied bei einer UVP von 2.299 Euro für den C2 auf 300 Euro an, bei 65 Zoll sind es 400 Euro (UVP C2: 3.199 Euro). Der größte gemeinsame Nenner ist die Diagonale mit 77 Zoll. Hier liegt die UVP des C2 bei 5.399 Euro – und prozentual fast auf dem gleichen Niveau wie beim C1 (5.299 Euro). Die größte Version mit 83 Zoll ist deutlich günstiger geworden (7.499 Euro für den C2 im Vergleich zu 7.999 Euro beim C1).

Nicht vergleichen lassen sich die Preise des C2 in der kleinsten Version. Denn mit 42 Zoll für 1.649 Euro hatte LG den C1 im vergangenen Jahr noch nicht im Programm. Somit ist die Auswahl an Diagonalen angestiegen, wodurch Dir der C2 nun in sechs statt nur fünf Größen zur Wahl steht. Gerade die kleine Variante mit 42 Zoll ist im OLED-Segment zudem selten zu finden.

Die nachfolgende Tabelle zeigt Dir eine Übersicht. Weitere Details findest Du in dem Artikel LG OLED TVs 2022: Preise von LG ziehen an, Vergleich mit 2021er LG OLEDs.

Diagonale Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Modell Preis (UVP) Kosten pro Zoll Differenz
42 OLED42C29LB 1.649 € 39 €
48 OLED48C1 1.649 € 34 € OLED48C29LB 1.799 € 37 € 150 €
55 OLED55C1 1.999 € 36 € OLED55C29LD 2.299 € 42 € 300 €
65 OLED65C1 2.799 € 43 € OLED65C29LD 3.199 € 49 € 400 €
77 OLED77C1 5.299 € 69 € OLED77C29LD 5.399 € 70 € 100 €
83 OLED83C1 7.999 € 96 € OLED83C29LA 7.499 € 90 € -500 €

Bild im Vergleich: C2 heller, etwas bessere Farbdarstellung, aber nur 60 Hz BFI

Auf den wesentlichen Unterschied des neuen LG OLED C2 im Vergleich zum C1 sind wir bereits in der Einleitung eingegangen. LG hat ihm das OLED Evo Panel spendiert, dass zuvor nur dem G1 vergönnt war. Hierbei handelt es sich um ein helleres OLED-Display, mit dem der Hersteller eine der größten Schwächen der ansonsten herausragenden Bildschirmtechnologie angeht. Allerdings bekommt der C1 noch die erste Generation des neuartigen Panels, das bereits im LG G1 verbaut war. Die zweite Generation mit noch hellerem Bild dank verbesserter Kühlung ist dem neuen LG OLED G2 vorbehalten. Möglicherweise zieht dieses dann 2023 in Nachfolger des C2 ein.

LG OLED C2 mit 77 Zoll (© LG)
LG OLED C2 mit 77 Zoll (© LG)

Beim LG C1 kann man über das LG Servicemenü nachprüfen, ob man ein verbessertes Panel (WBE) oder noch ein „altes“ Panel verbaut hat, was in der Bilddarstellung allerdings keinen Unterschied mehr macht. Beim neueren LG C2 ist der Blick in das Servicemenü zwar noch möglich, es werden aber keine Informationen mehr zum Panel ausgegeben.

Dennoch lassen sich deutliche Vorteile des C2 anhand des neuen Panels erkennen. Das Gerät erreicht bei HDR das deutlich hellere Bild, liegt mit 850 zu 760 cd/m² bei einem Testbild mit 10 Prozent Weißanteil sowie mit 840 zu 620 cd/m² bei Realcontent deutlich vor dem LG OLED C1 mit klassischem WRGB-Panel. Auch bei SDR-Content sind deutliche Unterschiede aus der unten eingebundenen Tabelle abzulesen, vor allem bei echten Inhalten. Hier kommt der C2 auf 420 cd/m², der C1 nur auf 280 cd/m².

Die technischen Basics sind bei beiden Panels hingegen gleich. Sie lösen mit UHD / 4K auf und aktualisieren mit 100 / 120 Hz. Dazu verbaut LG Black Frame Insertion (BFI) für flüssiger wahrgenommene Bewegungen, wobei dies im älteren C1 mit 120 Hz und im neuen C2 nur mit 60 Hz arbeitet. Typisch für Panels mit selbstleuchtenden Pixeln haben beide ein Kontrastverhältnis von unendlich:1.

Die Auflösung pro Farbkanal beträgt bei beiden Geräten 10 Bit. Und auch die Messwerte für Farbraum und Farbvolumen sind sehr ähnlich. Den DCI-P3-Farbraum deckt der LG OLED C2 mit 99% nahezu perfekt ab. Aber auch der C1 kommt mit 97% auf einen sehr guten Wert. Ähnlich sieht es auch beim größeren Farbraum nach Rec.2020 aus, den der C2 mit 73% zu 71% ebenfalls etwas umfangreicher darzustellen weiß – Vorteil C2. Beim Farbvolumen ist das Ergebnis hingegen unentschieden. Hier „gewinnt“ der C1 mit 81% zu 79% nach DCI P3, während der C2 mit 62% zu 61% nach Rec.2020 die Nase vorne hat.

Farbräume Rec.709 DCI-P3 Rec.2020
Farbräume im Vergleich

Auch bei der Blickwinkelstabilität liegen beide Geräte ziemlich gleich auf. Zwar verändern sich die Farben beim älteren LG OLED C1 mit 30 Grad um 3 Grad später als beim C2. Das ist aber nur ein recht kleiner Unterschied. Die Abweichungen der Schwarzwerte und Helligkeit beginnt bei beiden Geräten bei rund 70 Grad.

Pluspunkte sammelt der neuere LG OLED C2 allerdings beim Prozessor. Denn hier kommt mit dem Alpha 9 Gen 5 AI der Nachfolger des Alpha 9 Gen 4 AI Bildprozessors aus dem C1 zum Einsatz. Zwar setzen beide künstliche Intelligenz zur Optimierung des Bildes ein. Die neue Generation nutzt allerdings Deep-Learning-Algorithmen, um die Upscaling-Leistung noch weiter zu steigern und zudem den Bildern eine noch dreidimensionaler wirkende Tiefe zu verleihen. Dies ist abgesehen von dem helleren Bild dank dem OLED Evo Panel aber letztendlich auch der einzige wirkliche Vorteil des neuen LG OLED C2, da er ansonsten hinsichtlich der Bildqualität mit dem Vorgänger C1 auf Augenhöhe steckt.

Eigenschaft LG OLED C1 LG OLED C2
Auflösung UHD UHD
native Bildwiederholrate 100 Hz 100 Hz
Bildschirmform flach flach
Kontrastverhältnis unendlich:1 unendlich:1
Paneltyp OLED (WRGB) OLED
SDR Peak 10% 380 cd/m² 430 cd/m²
HDR Peak 10% 760 cd/m² 850 cd/m²
SDR Real Scene 280 cd/m² 420 cd/m²
HDR Real Scene 620 cd/m² 840 cd/m²
Veränderung der Farben ab (Color Shift ab TB1.3) 30° 27°
Veränderung der Helligkeit ab 69° 70°
Veränderung der Schwarzwerte ab 70° 70°
Farbraumabdeckung DCI P3 xy 97% 99%
Farbraumabdeckung Rec.2020 xy 71% 73%
Farbvolumen DCI P3 81% 79%
Farbvolumen Rec.2020 61% 62%
BFI ja (bis 120 Hz) ja (mit 60 Hz)
Auflösung pro Farbkanal 10 Bit 10 Bit

Quelle: teilweise rtings.com

Ton: ähnlicher Aufbau, C1 noch mit Sound-Reflektor Standfuß

Auch bei der Soundwiedergabe reduzieren sich die Vorteile des 2022er OLED-Modells quasi auf das Können des neuen Prozessors mit AI Sound Pro und Virtual 7.1.2 Up-mix. Denn in beiden Fernsehern verbaut LG ein 2.2 Kanal Audiosystem mit 40 Watt Ausgangsleistung und 80 Hz Tiefgang.

Die Lautsprecher sind nach unten ausgerichtet (Down Firing), werden im Falle einer stehenden Nutzung über den Standfuß als Reflektor aber zu Front-Firing-Lautsprechern „umgelenkt“. Dies entfällt bei einer Wandmontage. Dolby Atmos und eARC beherrschen sowohl der C1 als auch der C2. Auf DTS verzichtet LG hingegen schon länger, sodass dies beiden fehlt.

LG OLED 83C1 (© LG)
LG OLED 83C1 mit Sound Reflektor Standfuß, der den Ton nach vorne abstrahlt (© LG)

Ausstattung: C2 mit WebOS 2022, 4 x HDMI 2.1 mit 48 GBit/s

Die Unterschiede bei der Ausstattung muss man, wie auch in vielen anderen Bereichen, mit der Lupe suchen. Sowohl der C1 als auch sein Nachfolger C2 bieten viermal HDMI 2.1, wobei der HDMI-Standard im 2021er Modell auf 40 Gbit/s gedrosselt und in der 2022er Generation volle 48 Gbit/s möglich sind. Beides langt aber für alle heute gängigen Nutzungsvarianten aus, z. B. im Zusammenspiel mit den beiden Next-Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X. So kannst Du beim LG C2 nun auch Content mit [email protected] Hz mit 12 Bit Farbtiefe nutzen (was aktuell der wenigste Content ist; hier baust Du also eher auf die Zukunft).

Ebenfalls Hand in Hand gehen beide TVs bei der Anzahl der USB-Anschlüsse, die bei drei liegt. Dazu haben sie beide einen optischen Digitalanschluss für alle, die keine Soundbar oder einen AV-Receiver mit eARC besitzen. Einen Ethernet-Port bieten sie ebenfalls beide, können also kabelgebunden ins Internet gehen. Beim kabellosen Onlinezugang hat der C2 mit Wi-Fi 6 (802.11ax) den neueren und schnelleren Standard verbaut. Dafür punktet der C1 mit einem Relikt, das bei immer mehr Fernsehern dem Rotstift zum Opfer fällt: ein 3,5-mm-Klinkenanschluss. Beim neueren C2 können Kopfhörer hingegen nur noch via Bluetooth drahtlos verbunden werden, was beim C1 natürlich neben der kabelgebundenen Anbindung auch möglich ist.

Da LG in beiden C-Klasse-TVs einen Twin-Tuner für DVB-T2/C/S2 verbaut, können sie zeitgleich zwei verschiedene Programme empfangen. PVR, also das Aufnehmen von Sendungen auf einem USB-Speichermedium, sowie Timeshift, das zeitversetzte Fernsehen, beherrschen sie beide ebenfalls spielend. Auch bei den unterstützten Hochkontrastformaten gibt es keine Differenzen, da beide HDR10 Pro, HLG sowie Dolby Vision IQ, nicht hingegen HDR10+ wiedergeben können. Der Filmmaker Mode ist ebenfalls an Bord.

Unterschiede gibt es hingegen beim Betriebssystem – zumindest so lange, bis LG ein Update für den C1 freigibt. Während dieser noch mit WebOS 6.0 ausgeliefert wird, ist beim neuen LG OLED C2 hingegen die überarbeitete Version WebOS 22 (Version 7) installiert. Diese bringt eine Reihe von Neuerungen und Verbesserungen mit sich, darunter die Möglichkeit verschiedene Profilen mit individuell zugeschnittenen Inhalten für mehrere Nutzer in einem Haushalt einzurichten. Eine weitere Neuerung ist Always Ready, mit dem der nicht genutzte Fernseher zu einem Medienpanel wird und auf Wunsch verschiedene Inhalte darstellen kann.

LGs WebOS 2022 (Version 7) (© LG)
LGs WebOS 2022 (Version 7) (© LG)

Natürlich lassen sich auf beiden Smart-TVs allerhand Apps für Streaming und Co installieren. Wer statt der mitgelieferten Fernbedienung – die Magic Remote beim C1, die neuere Magic Remote MR22GN beim C2 – lieber seine Stimme für die Bedienung nutzen möchte, kann dies via Amazon Alexa sowie Google Assistant, die beide integriert sind, tun. Auch mit dem Apple-Universum lassen sich beide Fernseher via HomeKit sowie AirPlay 2 vernetzen.

Gaming und Input Lag: LG C1 etwas schneller

Im vergangenen Jahr hat sich der LG OLED C1 als hervorragender Fernseher für Gamer herauskristallisiert. Unter anderem weist das Gerät sehr geringe Input Lags auf, die bei 1080p und 4K mit 60 Hz bei nur 10 ms, bei 4K mit 120 Hz sogar bei nur 5 ms liegen. Mit letztgenanntem Messwert kann auch der neue LG OLED C2 mithalten. Bei einem Eingangssignal mit geringerer Auflösung und niedrigerer Bildwiederholrate ist er mit 14 ms etwas langsamer, aber immer noch gut.

Größer ist hingegen der Unterschied bei der VRR-Reaktionszeit, wo der LG OLED C2 mit Werten von 13 ms nicht auf dem Niveau des C1 mit seinen 5 ms bei 1080p sowie 6 ms bei 4K ist. Das ist letztendlich aber auch nicht so entscheidend, da alles mehr als passable Werte sind und beide bei den restlichen Gaming-Features Hand in Hand gehen.

Neben dem bereits erwähnten VRR (Variable Refresh Rate) gehen beide OLED-TVs auch mit AMD FreeSync Premium und Nvidia G-SYNC gegen Tearing vor. Dazu schalten sie dank ALLM (Auto Low Latency Mode) bei geschlossener HDMI-2.1-Kette automatisch in den Modus mit der geringsten Latenz, sind mit HGiG für HDR-Darstellung bei Spielen kompatibel und haben zudem LGs Game Optimizer als zentrale Anlaufstelle für alle Gaming-relevanten Einstellungen an Bord.

Der LG C1 ist aufgrund der etwas geringeren Input Lags also letztendlich der etwas bessere Gaming-Fernseher, aber auch der LG C2 schlägt sich mehr als gut.

Eigenschaft LG OLED C1 LG OLED C2
Input Lag 1080p 10 ms 14 ms
Input Lag 4K (60 Hz) 10 ms 14 ms
Input Lag 4K (120 Hz) 5 ms 5 ms
Input Lag 1080p VRR 5 ms 13 ms
Input Lag 4K VRR 6 ms 13 ms
ALLM ja ja
HDMI Forum VRR ja ja
Freesync ja ja
G-SYNC ja ja
HDMI 2.1 ja, 4 x (bis 40 Gbit/s) ja, 4 x (48 Gbit/s)

Quelle: teilweise rtings.com

Unterschiede im Design

Abbildung LG Electronics OLED83C17LB TV 210 cm (83 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 120 Hz, Twin Triple Tuner, Smart TV) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED55C27LA TV 139 cm (55 Zoll) OLED evo Fernseher (Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2022]

Beim Design hat sich so gut wie nichts getan. Beide Generationen der C-Klasse stehen auf dem für LG typischen breiten Standfuß. Dieser muss so ausladend sein, da er wie gesagt als Reflektor für die Lautsprecher fungiert. Das hat allerdings zur Folge, dass zum einen das TV-Möbel vor allem bei den großen Diagonalen eine gewisse Breite aufweisen muss und zum anderen die Platzierung einer Soundbar vor dem Fernseher noch mehr Platz erfordert. Eine VESA-Wandmontage ist bei beiden Geräten alternativ möglich.

Bei genauem Hinsehen, entpuppt sich der neue LG OLED C2 als der „etwas filigranere Fernseher“. Er ist im unteren Bereich mit 44 mm genau 3 mm dünner als der C1. Zudem fällt der den Bildschirm umspannende Rahmen mit 7 mm auch etwas schmaler aus als beim C1, wo dieser 9 mm misst, aber ebenfalls in Silber gehalten ist.

Einen messbaren Unterschied wirst Du beim Gewicht finden, hier hat LG deutliche Einsparungen beim LG C2 erzielen können, bei gleicher Qualität bzw. Stabilität des Gehäuses. In der 55 Zoll Version sinkt das Gewicht um mehrere Kilo, von ca. 19 kg beim C1 auf ca. 13 kg beim C2. Das macht natürlich die Wandmontage deutlich einfacher, weil Du eben ein leichteres Gerät heben musst. Die 77 Zoll große Version des C2 ist ebenfalls leichter (21 kg zu 27 kg). Bei der riesigen 83 Zoll großen Version liegt das Gewicht bei beiden TVs bei ca. 33 kg, hier also keine Veränderung.

Wichtig zu wissen: die 42 und 48 Zoll große Version des LG C2 hat seitlichen Standfüße und nicht den mittigen Standfuß, wie das unten dargestellte Bild zeigt.

LG OLED C2 mit 42 Zoll und seitlichen Standfüßen (© LG)
LG OLED C2 mit 42 Zoll und seitlichen Standfüßen (© LG)

Datenblätter des LG OLED C1 (2021) und LG OLED C2 (2022) im Vergleich

Eine relevante Übersicht über die wichtigsten Daten findest Du über unser Vergleichs-Tool. Du kannst außerdem weitere TV-Modelle zum Vergleich hinzufügen und Dir so mehrere Hersteller gleichzeitig anschauen.

tabellarischer Vergleich zwischen LG OLED83C17LA, LG OLED83C29LA
 OLED83C17LAOLED83C29LA
Bildschirmdiagonale83 Zoll83 Zoll
BildschirmauflösungUHD (3840 x 2160 Pixel)UHD (3840 x 2160 Pixel)
HDMI-Anschlüsse4x HDMI 2.14 x HDMI 2.1
USB-Anschlüsse3 x USB 2.03
[...]

Aktuelle Angebote

Die aktuellen Angebote zum LG OLED C1 (2021) und LG OLED C2 (2022) haben wir Dir in unserer Live-Preis-Abfrage zusammengestellt:

Abbildung LG Electronics OLED83C17LB TV 210 cm (83 Zoll) OLED Fernseher (4K Cinema HDR, 120 Hz, Twin Triple Tuner, Smart TV) [Modelljahr 2021]
Abbildung LG OLED55C27LA TV 139 cm (55 Zoll) OLED evo Fernseher (Cinema HDR, 120 Hz, Smart TV) [Modelljahr 2022]
SerieModelle
C1OLED48C17LB (1.138,22 €)
OLED48C18LA
OLED48C19LA
OLED55C16LA
OLED55C17LB (1.189,38 €)
OLED55C18LA
OLED55C19LA
OLED65C16LA (1579,00 EUR)
OLED65C17LB (1.327,90 €)
OLED65C18LA
OLED65C19LA
OLED77C16LA
OLED77C17LB (2.749,98 €)
OLED77C18LA
OLED77C19LA
OLED83C17LA (3.699,00 €)
C2OLED42C27LA (1.189,64 €)
OLED42C29LB (1199,00 EUR)
OLED48C27LA (1.236,94 €)
OLED48C28LB
OLED48C29LB (1299,00 EUR)
OLED55C27LA (1.549,00 €)
OLED55C28LB
OLED55C29LD (1499,00 EUR)
OLED65C27LA (2.156,52 €)
OLED65C28LB
OLED65C29LD (1999,00 EUR)
OLED65C2SW (2899,00 EUR)
OLED77C27LA (3.199,00 €)
OLED77C28LB
OLED77C29LD (3199,00 EUR)
OLED83C27LA (4.855,62 €)
OLED83C29LA (4799,00 EUR)

aktuelle Angebote am 13.09.22


  • LG OLED55C17LB bei Otto im Angebot
  • Alpha 9 Gen 4 Bildprozessor, HDMI 2.1, 120 Hz Black Frame Insertion, 2021er Modelljahr, Gallery Design, neue Magic Remote

aktuelle Angebote am 13.09.22


Empfehlung

Die Unterschiede zwischen dem LG OLED C2 und seinem Vorgänger, dem LG OLED C1, halten sich stark in Grenzen. Sie lassen sich primär auf das OLED Evo Panel, das dem C2 das deutlich hellere Bild beschert, herunterbrechen.

Ist dieser Punkt für Dich wichtig, weil Du z. B. in einem sonnendurchfluteten Raum fernsiehst, oder Du gerne immer die neuste Technik besitzt, dann ist der LG OLED C2 eine gute Wahl. Auch beim minimal schlankeren Design und dem neuen Betriebssystem hat er ein paar Vorzüge zu verbuchen. Der C1 schlägt hingegen mit den besseren Gaming-Eigenschaften sowie einem Kopfhöreranschluss zurück.

Solltest Du auf die wenigen Vorteile des LG OLED C2 nicht so viel Wert legen, dann bekommst Du mit dem Vorgänger C1 ebenfalls einen guten Fernseher. Sein Vorteil ist vor allem das „Alter“. Denn als Vorjahresmodell wird er mittlerweile in der kleinsten Variante deutlich unter 1.000 Euro erhältlich. So kannst Du ein gutes Schnäppchen machen. Möglich ist dies aber nur, wenn Du nicht gerade einen OLED-TV mit 42 oder 83 Zoll suchst. Denn diese Diagonalen gibt es nur beim neueren und teureren LG OLED C2.

Deine Meinung ist gefragt!

Für welchen Fernseher würdest Du Dich nach den aktuellen Preisen entscheiden? LG C1 aus 2021 oder LG C2 aus 2022?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Weitere interessante Artikel zum LG OLED C1 (2021) und LG OLED C2 (2022) findest Du hier:

header vs LG G2 vs Samsung QN95B LG C2 vs Samsung QN95B TV Vergleich: OLED oder QLED Mini LED, welcher ist besser? - OLED-Topmodell versus Top Neo QLED mit Mini LEDs – wer bietet das bessere Bild und allgemein mehr? Genau diesen spannenden Fragen gehen wir beim Vergleich des LG OLED C2 und des Samsung Neo QLED QN95B, beide mit 4K-Auflösung, nach. Wir
header LG C2 vs Sony X95K LG C2 vs Sony X95K TV Vergleich: OLED gegen FALD Mini LED Fernseher 2022 - OLED versus Mini LED – was ist 2022 die bessere Wahl? Dieser Frage gehen wir nach, indem wir zwei aktuelle Top-Modelle der beiden Gerätetypen miteinander vergleichen. Ins Duell gehen der LG OLED C2 und der Sony X95K mit FALD Mini
header vs LG B2 vs LG C2 LG OLED B2 vs C2 TV Vergleich 2022: lohnt der Aufpreis für den LG OLED C2? - Wenn Du auf der Suche nach einem höherwertigen OLED TV mit 4K bist, stehen Dir bei LG abgesehen vom G2 die beiden regulären Modelle B2 und C2 zur Wahl. Diese unterscheiden sich nicht nur beim Preis, sondern folgerichtig auch bei
header vs LG C2 vs Sony X90K LG C2 vs Sony X90K TV Vergleich: LGs OLED gegen Sonys FALD LCD, welcher ist besser? - Eigentlich hinkt ein Vergleich eines OLED-TVs mit einem LCD-Fernseher von Hause aus. Aber dennoch ist es interessant, vor allem wenn es sich um zwei Top-Geräte handelt. Daher vergleichen wir an dieser Stelle LGs Top-OLED mit 4K-Auflösung C2 mit Sonys FALD-Aushängeschild
LG C2 vs Samsung S95B LG C2 vs Samsung S95B TV Vergleich 2022: Welcher ist der bessere OLED Fernseher (OLED vs QD-OLED)? - Kürzlich haben wir den neuen Samsung QD-OLED S95B mit LGs OLED-Flaggschiff G2 verglichen. Nun fordert der günstigere LG OLED C2 die TV-Neuheit von Samsung im Duell heraus. Im Vergleich zeigen wir, ob der klassische OLED von LG mit dem Modell